Hochrechnung zur Bundestagswahl 2017: AfD: 13,5 Prozent, in Sachsen sogar stärkste Partei!

113

Stand: 20:15 Uhr  

CDU     32,9 %

SPD     20,8 %

AfD      13,1 %

Linke    8,9 %

Grüne   9,3 %

FDP     10,5 %

Sonst.:  4,9 %

Besonders hart wird das Establishment in Sachsen abgestraft: Mit 32,3 Prozent steht die AfD dort sogar 2,4 Punkte vor der CDU (29,9 Prozent). Auf Platz 3 kam die Linke (12,4 Prozent), Die SPD blamierte sich mit 9,0 Prozent. Außerdem: FDP (7,8 Prozent) und Grüne (2,4 Prozent). – Die Zahlen stammen aus einer Hochrechnung und können sich noch leicht korrigieren.

 

Über den Autor

COMPACT

113 Kommentare

  1. Euer COMPACT Wahlstudio war super, das AFD Wahlergebnis ebenso.
    Kein RotRotGruen. Erhebliche Verluste bei CSU/CSU und für 100 Prozent Maaaatttin.
    Ein Grund zum Feiern.
    Da die AFD nicht über Plan A , das Wahlergebnis auszubremsen war, musste Plan B herhalten.
    Die SPD geht in die Opposition und bremst so die AFD als stärkste Oppositionspartei aus.
    Alles sieht nach Absprache und einem ausgetuefteltem Plan aus, denn mit der angedachten Jamaikakoalition versammelt
    Mutti nun alle Multikultikraefte unter ihren Fittichen.
    Dazu gesellt sich nun noch die abhängige Petry, was nach dem Parteitag in Köln zu erwarten war.
    Sie wird nicht die Einzige bleiben. Ihr werden noch ein Dutzend Anhänger oder mehr folgen und die Partei spalten.
    Die Altparteien werden dankbare Abnehmer sein.

  2. Marco Mehlenberg am

    CDU und FDP regieren lieber mit Drogensüchtigen und Pädos als mit Patrioten, dies sagt schon alles über den Charakter der Altparteien aus.

    JAMAIKA-Koalition ist allerdings der passende Name für Kiffer und Drogensüchtige!

  3. AfD der Wahlgewinner am

    Merkel will mit AfD und Linke keine Gespräche führen zur Regierungsbildung. SPD Schulz meldet sich ab in die Opposition. Heute ist großes Wundenlecken angesagt nach dem Wahldebakel bei den Etablierten. Nun soll es als eine 4 Parteien Regierung geben, ist ja das Einzige was übrig bleibt oder Neuwahlen da aber würde die AfD noch mehr stimmen gewinnen. 25 % der Bürger sind gleich daheim geblieben und nicht bei der Wahl erschienen. Viele Bürger haben den Kanal nur noch voll und das Vertrauen in die Politik verloren in D 2017.

  4. es ist erstaunlich, wie präzise die Prognosen bezüglich der CDU und SPD waren. Die einzige, die nachher extrem Federn ließ war die AfD. Von über 14% auf 12% – ein Schelm der böses denkt. Die Prognosen stammen aus Befragungen – offenbar gibt es eine Differenz zwischen den Befragungsergebnissen und dem tatsächlichen Wahlergebnis. Da wird wohl der eine oder andere geholfen haben.

    • Deshalb wird die Spezialdemokratische Wunderwaffe, die "Briefwahlstmmien", erst zuletzt ausgezählt.
      Das hat sich schon bei der Zurechtfälschung der Präsidentschaftswahlen in Österreich bewährt. Die "finden" dann schon noch ein paar hunderttausend genehme Zettel. Und wenn nicht erfinden sie welche. Kann ja keiner nachweisen.
      Und wenn ein paar zehntausend nicht genehme versehentlich in den Reißwolf fallen auch nicht.

  5. Andreas Walter am

    Hahaha, der Roth ist wirklich nicht mehr zu helfen:

    "Grünen-Politikerin Claudia Roth hat einen strengen Umgang mit der AfD im Bundestag gefordert. "Der Bundestag ist kein Jagdrevier einer rechtsradikalen Partei, sondern verdient Respekt", sagte die Vizepräsidentin des Parlaments im Bayerischen Rundfunk." (aus dem Online Nachrichtenticker des Spiegel)

    Soso. Also alle AfD-Abgeordneten bitte in Turnschuhen zur Vereidigung kommen, so wie einstmals der grüne Steinewerfer Fischer.

    Unsere strenge Erzieherin Miss Claudia (Ruf! Mich! Jetzt! An!) soll daher nicht von etwas faseln, was sie und ihre Partei noch nie besessen hat.

    • Aber, aber – wer wird denn nachtragend sein?
      Kurzes Gedächtnis bei den Grünen ist doch Programm.
      Schmusen mit ukrainischen Faschisten, schwule Drogenabhängige im Parlament, Befürworter von Kinderpornographie im Eu-Parlament und bildungsferne Parteivorsitzende sind Identifikationsmerkmale einer Partei, die nicht vom Verfassungsschutz beobachtet wird und von der kein Parlamentarier fordert, dass sie verboten werden.
      Freuen wir uns also alle auf die Bundestagspräsidentin Claudia R., die es als vordringlichste Aufgabe betrachtet, Deutschland ("das Stück Scheiße") abzuschaffen.
      Prost Mahlzeit!

      • Andreas Walter am

        In der Tat unglaublich, was sich so alles auch bei uns im Parlament rumdrückt.

        Die brauchen sich über ein paar Ausreißer auch bei der AfD daher weiß Gott nicht zu beschweren.

        Ist aber überall so. Gute Regenten sind Glückssache und jedem kann man es eh nie recht machen.

        Wird man verrückt oder zum (Selbst-)Mörder, wenn man das alles zu ernst nimmt.

        Denn selbst 13% mehr Patriotismus ist ja noch fast eine homöopathische Dosis.

        Zumindest beim Patienten Deutschland. 🙂

        "Amy Winehouse – Rehab", auf Youtube

      • Partei der völkerrechtswidrigen Angriffskriege
        Partei von Hartz IV
        Partei der Hedgefondszulassung
        Partei der Verhökerung von Staatsbetrieben an Heuschrecken

    • Partei, die sich aus überwiegend linksextremen und linksterroristischen Kadern zusammensetzt faselt von Respekt und Demokratie!
      Selbst für BRDDR-Verhältnisse ein gar köstlicher Witz!

  6. Ich glaube nicht an das Wahlergebnis. Die Grünen so hoch? Und ganz ehrlich, wie 2013 klebt die Afd bei 13 Prozent und das am Anfang bei Auszählung eines Drittels der Stimmen und zum Ende verändert sich dann nichts? Das soll sicher dem Wähler das Gefühl geben etwas errreicht zu haben. Hier wäre dringend Kontrolle angebracht.

    • Andreas Walter am

      Das ist mir gestern Abend auch schon aufgefallen. Die einzige Partei, bei der die Hochrechnungen immer kleiner wurden, während alle Anderen immer weiter gestiegen sind.

      Ein sehr ungewöhnlicher "Zufall", fand ich auch.

    • Ganz meine Meinung. Da man die AfD im Bundestag nicht mehr verhindern konnte, muss man sie jetzt wenigstens als Oppositionsführerin verhindern. Das gelingt mit der SPD. Somit sichert man sich auch nebenbei noch die Zweidrittel-Mehrheit (falls für etwaige Entscheidungen mal benötigt).
      Damit kann dann die SPD die Regierung aus der Opposition noch unterstützen. Perfider Plan.

    • Doch leider ergibt sich hier eine Plausibilität.
      Wir haben es mit einer Smartphonegeneration zu tun, welche politische Meinungen per App erhält. Deren Meinung wurde durch Medienanstalten generiert, fusst also nicht auf Grundlage eines frei denkenden Geistes. Für diese Generation ist z.B. der Klimawandel eine Ursache des Menschen, nicht weil diese Theorie stimmen würde, sondern weil irgendwelche Prominente es immer wieder nach- und vorgeplappert haben. Das hier Wissen fehlt liegt auch an der Schulbildung von heute, welche von einer wissenschaftlichen Bildung völlig abgeht.
      Schon wärend meiner Schulzeit war es theoretische möglich, fast ohne wissenschaftliche Bildung die Oberstufe resp. dann ein Studium zu absolvieren (Nur Mathe war nicht zu umgehen). Diese, im Zusammenhang mit der Wissenschaft, Bildungsferne Oberschicht, sitzt heute in den Medien und in der Politik. Man macht Politik nach kindlicher Überzeugung, welche nicht auf nüchterne wissenschaftlicher Grundlage fusst.

  7. Andreas Walter am

    Am 6. Februar 2013 wurde die AfD in Berlin gegründet.

    Gerade mal 4 1/2 Jahre später werden fast 100 Abgeordnete der AfD in den Bundestag ziehen.

    Ich glaube, das hat bisher in der Geschichte noch keine andere deutsche Gemeinschaft in so einem Tempo geschafft und dazu auch noch mit dermaßen viel undemokratischem und menschenverachtendem Gegenwind.

    6 Millionen friedliche deutsche Patrioten haben das vollbracht.

    Das ist so oder so schon ein Denkmal, welches sie damit jetzt in die Geschichte gesetzt und der Welt präsentiert haben.

    Der Beginn einer weiteren friedfertigen Revolution, wenn ihre Gegner nicht wieder einen Krieg daraus machen.

    Jetzt sind darum die Gegner der AfD dran zu zeigen, wie sie es mit der Demokratie halten.

    Alle die nämlich, die ständig von Toleranz faseln, sie aber selbst nicht leben, wenn sie von ihnen gefordert wird.

    • Karl_Friedrich am

      Jetzt sind die Gegner der AfD dran …
      Jawohl, und sie lassen wie erwartet die Maske fallen! Aber: hat irgend jemand etwas anderes erwartet? Die gestrige Minifanten-Runde war da ganz bezeichnend, und Meuthen hat eine dabei gute Figur gemacht.

      • Ihnen die Maske von der Fratze zu reißen war ja auch Hauptziel. Bedauerlich, dass sie nicht zu einer Allparteiendiktatur gezwungen werden konnten.

  8. Erstmal VIELEN DANK an Compact für die Live-Berichterstattung am Wahlabend! Eine hervorragende und vorbildliche Arbeit 🙂

    Ich wollte mir heute morgen mal die Wahlergebnisse für meinen Landkreis ansehen. Bei uns hat die AfD 12,3% der Erststimmen bekommen. Dabei ist mir allerdings etwas recht seltsames aufgefallen: In manchen Landkreisen bekam die AfD noch nicht einmal 1%, während alle anderen Parteien flächenübergreifend überall Prozentpunkte sammeln konnten. Wie ist sowas möglich? Ich hoffe Ein Prozent überprüft die Ergebnisse in dieser Richtung, da könnte es sich um Wahlfälschung handeln.

    Die betroffenen Landkreise sind:
    – Weiden
    – Schwandorf
    – Montabaur
    – Rhein-Sieg-Kreis I
    – Märkischer Kreis II
    – Ennepe-Ruhr-Kreis II
    – Recklinghausen II
    – Borken II
    – Coesfeld – Steinfurt II
    – Stadt Osnabrück
    – Aurich – Emden
    – Börde – Jerichower Land
    und Zwickau (einziger Ort im Osten mit 0 %)

    • Glatt vergessen, die Quelle dazu zu schreiben:
      Augsburger Allgemeine, Google Suche nach "Wahlergebnisse Augsburg Land" dann weiter unten auf der Seite die "Hochburg" Karte, dort die AfD anklicken. Hier sieht man sehr gut die Wähler in Prozenten der jeweiligen Wahlkreise.

      • Andreas Walter am

        Genauer hier:

        Bei Alle gegen die AfD haben bestimmt nämlich noch viel mehr auch kleine Betrügereien stattgefunden, doch viel Kleinvieh macht eben auch viel Mist.

      • Ok, habe die Mail inkl. ein paar Screenshots (falls die Augsburger Allgemeine die Karte nachträglich entfernt) an Ein Prozent geschickt.
        Hoffentlich können die Leute dort etwas hilfreiches herausfinden!

  9. Leider haben 11% Verluste der CSU noch nicht gereicht, um die Partei aus dem BT zu kegeln! Vielleicht reicht es aber, um Herrn Seehofer rauszukegeln! Auch würde ein deftiger Mißerfolg der SPD in NDS die Partei vielleicht dazu bringen, Herrn Schulz zu entsorgen. Bei dem Altersdurchschnitt dürften sie ihre Wähler hauptsächlich durch Todesfälle verloren haben, bei gleichzeitiger Unfähigkeit jüngere Leute zu gewinnen.Die "alten" Sozis sind mit Oskar zur Linken.
    Leider wird diese Tatsache, daß alte Leute binnen 4 Jahren sterben könnten, bei der Wählerwanderungsanalyse nicht berücksichtigt. Die FDP mit den Grünen in einer Koalition "zwangszuverheiraten" bringt nichts außer einer in sich blockierten Regierung, ohne Herrn Schulz ist die GROKO weiter möglich – und darauf wird es hinauslaufen.
    Wo die SPD keine Tradition hat, wie in Sachsen, ist sie geradezu verschwunden, wo viele alte Leute mit SPD-Tradition leben, wie in NRW, hat sie sich mit 25% halten können. Diese Partei wird die Zeit wie das Zentrum erledigen. (1% Reste am Ndrh,)

    • Schulz soll unbedingt bleiben!
      Ein besseres Argument "NAZIS" zu wählen als den Lageraufseher mit der kleptokratischen Ader gibt es nicht.

  10. Harald Kaufmann am

    @Dingo,

    Gauland gibt sich keiner Illusion hin. Er wurde ja schon in der Elefantenrunde nicht fair behandelt. Und dieses weiss Gauland auch. Sein Verhalten deute ich für klug und richtig. Merkel muss sich schon etwas einfallen lassen müssen, denn Jamaika wird wahrscheinlich auch nicht funktionieren. Er kann sich gelassen anlehnen, denn in der Ruhe liegt die Kraft, wie Merkel so schön sagte. Diese SED-Erika wird noch ihr blaues Wunder erleben.

  11. Beate Punzendorf am

    Wenn tatsächlich Mutti Islam die Grünen ins Regierungsboot holt, werden alle Dämme brechen und die bisherige Zuwanderung der letzten zwei Jahre wird nichts sein im Vergleich zu den Massen, die uns Schwarz-Grün dann ins Land holt. Özoguz war schon wirklich beängstigend, aber wen werden erst die Grünen für dieses Amt aufstellen? Ich bin keine AFD-Wählerin, aber dennoch habe ich wirklich Angst um Leib und Leben meiner Liebsten. Jeder der in Berlin, Bremen oder Duisburg öffentliche Verkehrsmittel nutzt, Kinder auf staatlichen Schulen hat, in Freibäder, Discos oder auf öffentliche Feste geht, wird mich verstehen.

    • Wenn Sie keine AfD Wählerin sind haben Sie diese Angst redlich verdient! Es sei denn Sie hätten NPD gewählt.

  12. Berthold Sonnemann am

    (Neufassung meines Beitrages:)

    Gibt es neben der AfD und Sahra Wagenknecht, denen ich herzlich zum Wahlerfolg gratuliere, im neu gewählten "Deutschen Bundestag" Patrioten?

    Eigentlich sollte "Die Linke" für die germanische Allmende-Wirtschaft stehen als einem gemeinschaftlichen Gegenstück zur privativen (d.h. räuberischen) finanzkapitalistischen Wirtschaft. Der Kibbuz ist eine marxistische Entsprechung zur germanischen Gemeinwirtschaft.

    Eigentlich sollten die "Grünen" als ihr Prinzip eine germanische Naturmystik im Sinne von Tacitus‘ Aussage pflegen, wonach die Germanen freie Göttinnen und Götter ehren, die nicht in Tempelmauern eingesperrt werden dürfen; Hegel schloss daraus: "Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit."

    Von der "FDP" sollte man den nationalliberalen Geist des 19. Jahrhunderts erwarten. >

    • Berthold Sonnemann am

      > Er brachte angeregt von Wilhelm von Humboldts klassisch-humanistischer Bildungsreform das antike Wunder des schöpferischen altgriechischen Europa in den Deutschen zur Wiedergeburt und damit Deutschland zu einer einzigartigen Blüte, initiativ und investiv getragen von aktiven Bürgern, die ohne Staatsgelder viele Vereine, Genossenschaften und als Verkehrsrevolution die Eisenbahn-Aktiengesellschaften auf die Beine stellten.

      Den Christenparteien und ihren wüstenreligiösen Kirchen als orientaloiden, antideutschen Besatzern trotten nun zwar deutlich weniger Leute hinterher, aber immer noch rund ein Drittel der Bevölkerung; dieses ist, bedürftig nach Obrigkeit, kaum als souveränes Volk zu sehen. Eine dazu fast strukturgleiche, faschistisch entartete "Sozialdemokratie" ist in die Opposition geflüchtet. Die Kader der Christenparteien können dank ihrer allzu treuen Gefolgschaft nun flexibel mit Linken, FDP und Grünen koalieren – anständigerweise ohne Merkel.

      • Berthold Sonnemann am

        Nachtrag: Als mächtiger bodenständiger Opposition eröffnet sich der AfD die Aufgabe, die in mehrere Parteien zersplitterten Volkskräfte deutscher Art in den anderen Fraktionen aufzuspüren und zu stärken.

  13. Ab jetzt wird dann endlich wieder -auch von den Systemmedien- darüber berichtet, was Zuwanderer tagtäglich für Verbrechen bei uns begehen. Darüber wurde in den letzten Wochen der Mantel des Schweigens von den Damen Springer, Mohn und Konsorten gelegt. Ansonsten möchte ich ein herzliches Dankeschön an meine deutschen Brüder und Schwestern in Ostdeutschland senden, die bei öffentlichen Protesten und beim Wählen mehr Mut hatten als die Einwohner der alten Bundesländer.

  14. Wenn die Grünen wirklich wieder in Regierungsverantwortung kommen, befürchte ich, dass Deutschland sich wieder an einem Krieg beteiligt. Vielleicht wird diesmal ein Land angegriffen, weil es wagt gegen eine Frauenquote zu sein oder weil die Menschen dort gerne viel Fleisch essen? Ich habe als Kind beigebracht bekommen, dass Hexen brennen müssen und deshalb werde ich die Hoffnung nie aufgeben. Als Humanistin reicht es mir vollkommen, wenn die ehemalige FDJ-Sekretärin hinter Schloß und Riegel landet.

    • Briefwahl allein aber auch nicht. Ich tippe mal, dass da ein paar Spaßvögel sowohl per Brief, als auch im Lokal gewählt haben, und weil dort ja oft nicht so genau hingesehen wird, wer schon gewählt hat, zählt manche Stimme eben doppelt.

  15. In unserem kleinstadt wahlkreis hatten wir, angeblich eine Wahlbeteiligung von über 108 % ! Alles klar ?

  16. In Berlin gab es angeblich eine Computerpanne, durch die sich die Auszählung verzögert.
    Wahrscheinlich hat die AFD extrem gut abgeschnitten und deshalb dauert das Manipulieren länger als sonst.

    • @ Judith Hirsch
      Ich vermute ja, dass die AfD in Wahrheit eine kommunistische Partei ist, die von der Stasi gegründet wurde, um die DDR wiederzubeleben. Von deren Wahlprogramm sollte man sich nicht täuschen lassen. Viel aufschlussreicher ist ihr Grundsatzprogramm. Wenn die AfD ausgerechnet in Berlin überdurchschnittlich gut abschneidet, dann wäre dies ein weiterer Indiz dafür.

      • heidi heidegger am

        kann mich da unmöglich einmischen [pause] aber: @merxdunix am 25. September 2017 11:01 hat ziemlich sicher recht (aber wohl auch nur, weil er wie Eggert&moi geistig-wing-tsun betreibt, oder so.., hmm)..ämm, @Judith, liebe gnädige (forums)frau, eine klitzekleine-sache-hätt‘-ich-dann-doch-noch: wie "weit" sind Sie mit Dassen? oo-oo–>

        zacknweg

  17. FORSA Güllner spricht von Spaltung der AfD Einige Face Book Aktivisten, die der AfD angeblich nahe stehen quatschen das nach. Die Partei zusammen zu halten ist die vornehmste Pflicht eine Fraktionsvorsitzenden

  18. Ich bin von den Ergebnissen allem Realitätssinn zum Trotze: entsetzt. In vier Jahren… werden zu 99,8796% Neudeutsche wählen.. und wen wohl? Fast dünkt es einem nach dem vollkommen abgehobenen Gebahren.. dass sich Lindner bereits selbstgefällig als Thronfolger wägt… Und sicherlich wird es eine IDU geben.. Menschen trauen sich jetzt schon nicht mehr auf die Straßen, tägliche Übergriffe werden Normalität, in Facebookgruppen werden Dankesrufe an Mutti mit Bildern eines Kreuzes untermalt, vor welchem ein Schwein seine Fäkalien absetzt.. da wird gehöhnt und gefeiert von wohl integrierten Neudeutschen. Armes, schönes Deutschland… Und für all dieses stimmten ein Großteil der Deutschen? Wirklich? Das können weder mein Verstand noch mein Herz begreifen

    Und danke an Campact … auch dafür, hier noch offen reden zu können. Noch.

  19. Keiner will mit Merkel koalieren, außer den Grünen. Da gehört sie doch sowieso hin.
    Das Beste wären Neuwahlen mit einer deutlich erstarkten AfD, als zweitstärkste Partei

    Aber die AfD muß sich auch die Sorgen der kleine Leute auf die Fahnen schreiben.
    Das haben alle Parteien getan, die erfolgreich waren.

    In den nächsten Jahren stürzen Millionen geburtenstarker Wählerjahrgänge in die
    Altersarmut. Von der Kinderarmut in Deutschland ganz zu schweigen. An erster Stelle
    muß immer der Mensch stehen, wenn man politisch erfolgreich sein will.

  20. Heute möchte ich zu aller erst den alternativmedien danken, vor allem auch compact. Die ihre persönliche Meinung noch frei äußern. Ferner möchte ich mich bei den personen aus den neuen bundesländern bedanken, die den mut hatten auf die strasse zu gehen und ebenfalls ihre meinung kund getan haben. Meiner meinung nach, sind es auch die leute, die besser ganzheitlicher ausgebildet, wie z.b. in Mathematik etc. wurden. Leider sind die bildungsstandards der nachhaltigkeit und ganzheitlichkeit nach der wende kontinuierlich gesenkt worden. Ich selbst bin aus den alten bundesländern, beschäftige mich seit 28 jahren mit politik und dem Weltgeschehen. Weiterhin bin ich afd Wähler seit der parteigründung. Endlich ist die afd in der Opposition! Leider, haben wir doch verloren! Die Massenmedien in denglisch "mainstream" haben so lange, ihre Schlagwörter, wie "rechtsextremistisch" wiederholt, dass die FDP wieder aus der Versenkung aufgetaucht ist !!!!???!!!! Diese partei ist wie alle anderen Parteien des Systems unglaubwürdig. Fazit: "wir kommen aus der misere" nicht heraus. Wir drehen uns im Kreis. Es werden finanziell große Einbußen auf die Bevölkerung zukommen. Deutschland ist ja bereits hoch verschuldet usw.

    • Die FDP hat die Eurorettungspolitik von Beginn an mitgetragen. Abweichler wie Frank Schäffler haben auf die Problematik hingewiesen. Wie diese zu Recht 2013 abgestrafte Partei wieder im deutschen Bundestag auftauchen kann, und noch dazu mit diesem Gewicht, ist mir völlig unverständlich. Dazu werden AfD-Positionen abgekupfert und in unglaubwürdiger Weise durch den Spitzenkandidaten verkörpert, der noch zu Beginn des grossen Austausches diesen mit begrüsst hat. Im übrigen hat Westerwelle auf dem Maidan in Kiew gesprochen. Sind dort nicht Rechtsextremisten und Neonazis an der (Putsch-)Regierung beteiligt? Die FDP gehört daher zu jenen Altparteien, die dafür mitverantwortlich sind, dass die russischsprachige Bevölkerung in der Ukraine unterdrückt wird, die dortige kommunistische Partei verboten sowie der Konflikt mit Russland angeheizt wurde. Bitte darüber nachdenken und das nächste Mal das Kreuz an der richtigen Stelle setzen.

    • Man muss sich das mal vorstellen – fast 70% der Wähler wollten die CDU/CSU NICHT !!! Und trotzdem werden die uns die nächsten vier Jahre weiter ärgern. Das Wahlrecht gehört reformiert !

  21. Kein Grund zum Jubel. Mit 53 % reicht es doch für eine weitere GroKotz. Dieses Volk ist verloren,deshalb gibt Meuthen schon mal die Parole aus,daß Infiltranten dazu gehören,"wenn sie gut integriert sind".

  22. Besorgter Bürger am

    Jamaika-Koalition:

    Sollte diese zustande kommen, heißt das dann, daß die (illegale) Einwanderung noch weiter zunehmen
    und die vom Herbst 2015 noch toppen wird? Dann könnten die Zeichen auf “Bürgerkrieg“ stehen.
    Offenbar können die Grünen nicht genug ‚Einwanderer‘ bekommen…

    • @ Besorgter Bürger
      Es spricht einiges dafür, dass die Reichen ihren Abgang planen, weshalb mit Schwarz-Gelb-Grün die Richtigen versammelt wären, um Deutschland an die EU zu verkaufen, ihr Vermögen in Sicherheit zu bringen und abzuhauen. Jamaika bezweckt daher vor allem das Auswandern.

  23. Berthold Sonnemann am

    Die neofaschistisch-globalkapitalistisch entartete und auch deshalb bei dieser Wahl gerupfte SPD hat immerhin soviel Größe bewiesen, aus dieser antideutschrassistischen Koalition der Vergewaltigungen sofort auszusteigen. Eine viel herbeigeredete "Jamaika"-Koalition hat Potenzen, um bodenständige Anfänge neu zu setzen, aber m.E. nur, wenn die schon rein positiv-rechtlich gesehen grundgesetzfeindliche und multikriminelle Merkel unverzüglich aus allen Ämtern gejagt und gerichtlich belangt wird.

    Freie Göttinnen und Götter, die nicht in Tempelmauern einzusperren sind – das ist urgermanisch und urgrün. Lässt sich echt deutsche Naturmystik wiederbeleben? Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit – ein Hegelwort, das im 19. Jh. von der Partei der Nationalliberalen gepflegt wurde und die Deutschen zu eigenen Inititativen in Vereinen und Genossenschaften ermutigt hat; die Verkehrsrevolution durch Eisenbahnen wurde von unzähligen Bürgern mit Aktienkauf ohne Staatsgelder ermöglicht. Im Wesen orientalisch-obrigkeitliche Hirte-Schafe-Traditionen der Christen jedoch drohen alles Gute aus der Volksbasis Wachsende weiterhin brutal zu zertrampeln, wie man es seitens der Atommafia, der Gobalmafia (z.B. Bayer-Monsanto-Gefahr), der aggressiven Nato-Mafia und der demographisch-genetisch kriegerischen Asylmafia erlitten hat.

    • Harald Kaufmann am

      "ungermanisch"? Das neue Unwort des Jahres? Ich bin Deutscher und kein Germane. Das Wort "Germane" wurde von einer römischen Besatzungsmacht konstruiert. Dei Germanen selbst benannten sich selbst nicht so.

  24. Putinversteher am

    Das Geschmeiß der Einheitsparteien lässt schon mal durchblicken, dass es genau so weiter machen will wie bisher. Prima, denn so wird die AfD früher oder später stärkste Partei, auch wenn es noch ein wenig dauert.
    Jamaika wird der Treppenwitz der Geschichte schlechthin. CDU, FDP und Grüne aber auch nicht zu vergessen die CSU würden zwar gerne so weiter mauscheln wie üblich, haben aber nun den heißen Atem der AfD im Nacken. Aus diesem Grund prognostiziere ich eine Selbstzerfleischung ohne gleichen. Die recht dünne Mehrheit wird ihr übriges tun, damit eine solche Regierung wohl kaum eine Legislaturperiode lang durchhält.
    Neuwahlen sind durchaus möglich und vielleicht kommt sogar gar kein Regierungsbündnis zustande. Einfach zu geil, dass diese Pfeifen sich weiterhin als optimale Wahlhelfer für die AfD verausgaben.

  25. Oliver Förstl am

    Der Hosenanzug wird uns weitere 4 Jahre quälen. Dass wir keine echte Demokratie haben, beweist die Tatsache, dass Parteien, die an 6. (Grüne) und 7. Stelle (CSU) landeten, künftig mitregieren werden, aber die drittstärkste (AFD) Kraft Deutschlands nicht.

    • Die Grünen haben ja irgendwie schon mitregiert, zudem waren die ständig präsent in den Medien. Es ist also nicht so, dass es groß anders wird, wenn die Grünen nun direkt dabei sein werden. Ich finde es absolut prima, dass die sich intern mit der FDP reiben müssen, wenn es zu einer Jamaika-Koalition kommen wird. Denn im Grundgefüge passen diese beiden Parteien absolut nicht zusammen. Übrigens hätten vor 15 Jahren die Grünen auch niemals zur CDU gepasst. Und genau darin besteht der Grund, dass so viele langjährigen CDU-Wähler sich abwandten. Selbst, wie man jetzt bemerkt, langjährige SPD-Wähler ertrugen diese GroKo-Politik nicht mehr und sprangen ab. Ach so, ehe ich es vergesse: Gratulation AfD! Als Sachse bin ich natürlich "bissel stolz" , dass wir da einen großen Anteil daran haben.

  26. Die AfD im Deutschen Bundestags ist der Anfang vom Ende der CDU-SPD-Parteien-Diktatur seit 1949….

  27. Freuen wir uns mit Jürgen Elsässer, daß die kriminelle CDU-Flüchtlingspolitik
    von Angela Merkel endlich im Deutschen Bundestag mit Hilfe der AfD
    wirksam bekämpft wird….

    Der Untergang der Sozen ist aber auch ein schönes Geschenk der Wähler…

    Jetzt können uns die Sozialdemokraten uns nicht weiter verraten….

    Diese Bauchtanzgruppe aus Würselen hat fertig……Danke

  28. Man oh man, da sind sie wieder, die Jammerlappen, anstatt sich zu freuen daß die AfD drin ist, wird trotzdem rumgejammert. Ich mach mir dafür ein Bier auf oder zwei oder drei !!!

    • Harald Kaufmann am

      @Drachentöter,

      Sie haben Recht. Oder haben einige gehofft, dass die AfD den Kanzler macht? Absurd. Die AfD hat aus dem Nichts einen gewaltigen Sprung nach vorn gemacht. Damit kann man sich zufrieden geben, denn Deutschland hat eine dann wieder eine starke Opposition. Und wenn die AfD in der Lage ist, einen Untersuchungsauschuss gegen Merkel anzuberaumen, wird sich diese SED-Dame zu verantworten haben. Optimal wäre dann, dass diese Frau gerichtlich belangt wird und bestraft werden würde. Aber da habe ich doch recht arge Zweifel, es wird an den anderen Blockflöten leider scheitern.

    • Sylter Flaschenzug am

      Richtig, hatte schon Sekt…. Jetzt gerade die Pressekonferenz der AfD gesehen. Als die englische Pressetante auf englisch ihre Frage stellte, kam die Antwort der AfD, hier auf der Bundespressekonfernez wird deutsch gesprochen…. Eine Wohltat. Bin gespannt auf die Opposition. Grüße aus Preußen

  29. Graf von Stauffenberg am

    Merkel ist so anziehend wie ein Ebola-Patient. Zwar wollen die Grünen noch heute mit ihrer geliebten Angie ins Bett steigen, aber die SPD verweigert die Koalition ebenso wie Christian Lindner.

    • Wer mit Angela Merkel ins Bett steigt, hat schon verloren als Partei…siehe die blöden Sozen….

    • Die FDP wird natürlich mit rein steigen. Übrigens finde ich es gar nicht so schlimm, wenn die Grünen nun doch rein kommen, weil eben die FDP mit ins Boot geht. Deren Grundinteressen sind so verschieden, dass die sich entweder gegenseitig anpassen müssen, oder dauerhaft im internen Clinch liegen werden. Das bedeutet jedoch eine Schwächung der Regierung, zudem die CSU ihren Abwärtstrend der Unentschlossenheit Seehofers verdankt und wohl zukünftig gegenüber Merkels CDU eine härtere Gangart einschlagen wird. Der Wind wird ihr mehr ins Gesicht wehen, sie muss sich wirklich vor selbstherrlichen Entscheidungen, wie die verhängnisvolle 2015, hüten. Auf jeden Fall, es hat sich was getan! Und das ist doch prima! Stellen wir uns vor, die AfD hätte unter 10 Prozent gelegen und die restlichen die Grünen abbekommen. Dann wäre ich echt deprimiert. Aber Leute – es besteht noch Hoffnung! Also, lasst uns mal mit etwas besseren Gedanken in die neue Woche starten! MfG

  30. Korrektur: Die AfD wird zweitstärkste Oppositionspartei hinter der SPD. Und das auch nur solange sich sich nicht wieder teilt.

    Hätte Chulz vor der Wahl die Schuld der SPD in der Regierung an allem zugegeben, dann wären die AfD-Wähler auch alle bei der CDU geblieben. Aber so muß sich Angela Merkel mühsam eine Koalition aus FDP, Grüne, Linke und Afd zusammensuchen, vielleicht auch mit AfD-Aussteigern. Viel Arbeit, aber als größte Partei kann sie den Aspiranten natürlich die Bedingungen für die Teilnahme diktieren.

    "Voll muttiviert!"

    • heidi heidegger am

      ich sprach aber von fusion. goldener handschlag, mann! äh frau!. teile bedeutet keile, oder so. Chulz konnte gar nix zugeben, weil der wusste und weiss von nix, ausser wo’s tagesgelder-sitzungsgelder für ihn und seine spezis abzugreifen gibt. achach..

    • Die Sozen sind doch von den "Eliten" auserkoren, die AfD als Oppositionsführer zu verhindern. Was wollen diese Jammerlappen da machen. Hacken zusammen, wenn im es Drehbuch verlangt wird. Ob sie damit die 5%-Hürde 2021 noch einmal knacken bleibt fraglich, lengsam dämmert es ja den Deutschen. Voran den schon immer etwas helleren Sachsen.

    • Harald Kaufmann am

      @GABI,

      Ich bin ganz sicher kein Anhänger der SPD, aber Schulz hat an dem SPD-Desaster keine Schuld. Schulz wurde von seiner Partei absichtlich verheizt. Man wollte keinen Politikwechsel, aber auch nicht weitere 4 Jahre am Gängelband der CDU hängen. Die SPD tut sich selbst einen Gefallen damit, für die nächsten 4 Jahre in die Opposition zu gehen, damit sie sich erneuern kann. Und würde man die ewige Ausschliesserei neuer Parteien mal weg lassen, so wäre noch nicht einmal Jamaika für die Union möglich. Hierdurch dass Deutschland wieder eine echte Opposition im Bundestag hat, wird wieder frischer Wind im Palarment herrschen. Merkel wird es sehr schwer haben, weitere 4 Jahre zu regieren und das ist auch gut so. Bleibt nur zu hoffen, dass die SPD wirklich Opposition bleibt und nicht wiederholt das Volk belügt, in dem es sich doch wieder, weil Jamaika wahrscheinlich nicht funktioniert, schwach wird und kippt und aus einer imagininären "Verantwortung" letztendlich wieder in eine GroKo hinnein stolpert.

    • Andreas Walter am

      Och, Kommentar zu kurz gibt’s auch? Hahaha, wieder was gelernt.

      76% soll dieses Mal die Wahlbeteiligung gewesen sein, also etwas höher als 2013. Eine Menge Leute trotzdem, denen es entweder egal ist, wer in der Politik an der Macht ist (Rothschild?) oder die nicht (mehr?) an Demokratie glauben oder Politik grundsätzlich am ****** vorbei geht.

  31. Merkel soll nun eine tragfähige Regierung mit CSU, FDP und Grünen bilden? Deutschland geht üblen Zeiten entgegen.

  32. Dolores Winter am

    Ich bin von Wahlmanipulation überzeugt. Immerhin werden Maas, Gabriel und Co. nie wieder Minister werden. Danke AFD!

    • Manfred aus München am

      @DOLORES WINTER
      sehe ich auch so … wo kommen die Stimmen für die Deutschlandhasser, die Grünen her?… ich denke wir wissen woher. De AfD wurde meinesachtens so weit nach unten korrigiert wie es gerade noch möglich war, ohne einen Volksaufstand zu riskieren. Aber ja, die AfD ist drin … die Volksverräter werden es jetzt nicht mehr so leicht haben. Ich hoffe auf eine starke, konstruktive Oppositionsarbeit.

      • Ich würde dazu ebenfalls Vermutungen hegen. Es könnte, wenn wir Glück haben, eventuell noch was folgen, ähnlich dem Stimmenauszählen im Norden. Denn mir kann da kein Mensch erzählen, dass man heute nicht etwas geschummelt hat, wenn ein junges Helferkollektiv sich einig war. Gerade in den als solchen als Grünenhochburgen bekannten Städten dürfte es in etlichen Wahllokalen für die gute Sache, also was gerade junge Leute und Altachtundsechziger dafür halten, etliche ungültige Wahlscheine oder Lesefehler mehr gegeben. Mal sehen, häufig genug kommt der Deckel drauf, aber manchmal kriegt ein Mitwisser doch Gewissensbisse… Auf jeden Fall denke ich, dass im Osten bei den Verantwortlichen (im reifen Alter) wegen der unangenehmen DDR-Wahl-Erfahrungen ein größeres Bedürfnis für eine exakte Stimmenerfassung vorhanden ist.

      • Harald Kaufmann am

        @Manfred aus München,

        Ob Wahlmanipulation im Spiel war, wird man noch heraus finden. Bis jetzt ist es noch nicht bewiesen.

      • Trotzdem sollten die Ergebnisse genau hinterfragt werden, soviel Mühe muß sein . Noch einmal wer glaubt, dass alles in Ordnung ist, wenn die Grünen nur zunehmen, und da ja gar-nicht mitgerechnet haben. und die Afd betonhart bei 13 Prozent bleibt stimmt da etwas nicht. Und da muß die Afd mal nachhaken.

    • Ja…Reichs-Justiz Maaaas, der Harzer Roller und all die anderen Sozen-Nullnummern sind weg vom Fenster…

      Nie wieder kann der dicke Sozen-Gabriel Ostdeutsche als Minister

      "Pack" beschimpfen……

      Herzliches Dankeschön an die AfD….

      • Harald Kaufmann am

        @brokendriver,

        "Ja…Reichs-Justiz Maaaas, der Harzer Roller und all die anderen Sozen-Nullnummern sind weg vom Fenster…

        Nie wieder kann der dicke Sozen-Gabriel Ostdeutsche als Minister"

        Tja und Merkel ist und bleibt noch weitere 4 Jahre drin. Ist es das, was Sie so freudig stimmt?

    • @ Dolores Winter
      Es sei denn, man presst sich doch noch eine rot-rot-grün-blaue Koalition aus dem Darm, falls die CDU bei den Grünen abblitzt.

      • Harald Kaufmann am

        @merxdunix,

        Daran habe ich auch schon gedacht. Das entspräche ja nach dem Wahlergebnis, sogar des Volkes Wille. Merkel wurde faktisch abgewählt, wenn da nicht diese saublöde Ausschliesseritis neuer Parteien wäre.

  33. Jetzt gehts los! am

    In vielen Landesteilen, vor allem im Osten, ist die AfD sogar zweitstärkste Kraft!

    Das läßt hoffen. Vor allem auf baldige Neuwahlen.

    Die AfD-Leute müssen nun noch mehr zusammenhalten und dürfen keine Grabenkämpfe führen.

    Bei vorgezogenen Neuwahlen könnte sie dann auch bundesweit zweitstärkste Kraft werden.

    • Harald Kaufmann am

      @Jetzt gehts los!

      Tja, und wenns nach Ihrer Vorstellung beim 2.male nicht klappt, dann noch eine 3. und 4. Wahl hinterher, bis Ihr erwünschtes Ergebnis dann stimmt? Oder wie hätten Sie es denn gern?

  34. Tja. Ist zwar ein Anfang, aber ein großer Teil sitzt weiter im Schlafwagen.
    Wer glaubt das die AfD und deren Wähler nun ernst genommen werden der irrt.
    Nein, die Systemlinge sind ohne Ende angepinkelt und der Ton verschärft sich.
    Der SPD Vogel, welcher das schlechteste SPD Ergebnis eingefahren hat redet sich um Kopf und Kragen, jammert über irgendwelche Rechtsextreme die da eingezogen wären. Der Rest der Systemlinge heult im Chor mit.
    Mit ihrer Ignoranz, Arroganz, ihrer völligen Inkompetenz oder gar ihren Wahn (bezogen auf die Grünen), fährt der Wagen weiterhin auf die Wand zu.
    Leider werden die Schlafwandler im Schlafwagen erst wach werden, wenn der Zug entgleist ist und die Katastrophe geschehen ist. Wir hören dann wieder die bekannten Worte: "Konnte doch keiner ahnen", "Woher sollten wir das wissen".

  35. heidi heidegger am

    hmm, nie war Elsässer so wertvoll wie heute: ER könnte Sarah W. in’s gebet nehmen und wühlen und tun und eine saubere patriotenfront bauen oder bauen lassen, oder halt gleich ne leckere fusion mit d. AfD ämm lancieren oder so , damit ditt Spd doch noch auf platz 3 kommt, wo es auch hinghört.

    • heidi heidegger am

      das mrkl 1849 in phoenix-tv: watt krächzt dort ditt klatschvieh, häh? ich hörte ganz deutlich: "duce duce duce!!!!" ditt is heftich..

      • heidi heidegger am

        duu-nee, titanich, ditt w a r *duce-duce* in meine heidi-öhrchen, also tu‘ nicht so..:

        >> 18:00 Uhr
        Panne im ARD-Wahlstudio: Bei der 18-Hochrechnung-Prognose wird das Ergebnis der Bundestagswahl von 1933 eingeblendet. <<newsticker-titanic

      • heidi heidegger am

        N-N-Nahles wird fraktionsführer äh -vorsitzende?? der saftladen hat endgültigst fertich! da ist nix mehr los..seit anno ’17. tja.

      • heidi heidegger am

        2045 mistköterrunde auf ard-zdf-fönixx, ihr kuckt das ja auch wie ich parallel zum compact-stream, gell?: also ditt mrkl hat schon wieder ditt www entdeckt mitsamt ditt digitalisierung ("wichtichwichtich")und erst danach? will es in den u-auschuss evtl…soso-aha!

      • heidi heidegger am

        der @marquis aus l u x e m burg isch au goldich und hat recht: türkenminister Özdemir wird heftich..sehr heftich..zu häftisch für misch: neuwahlen, verdammt!!

      • heidi heidegger am

        hehe, wenn das polit-sprech dem Seehofer 1608 zulutime/fönixx (-danke-nochmals an COMPACT ("für die begleitung")++danke, WÄHLER!!!!-) entgleitet: "..äh sehr gute a n i m a t i o n von äh unserer meiner seite äh und meine aufträge und die rückkopllung in der partei und äh-ja!!" –>*rofl*

    • Marques del Puerto am

      Rosa Luxenburg ähh ich meine Sarah Wagenknecht fand es ja schon extrem schrecklich das die rechtspopulistische AFD mit den Werten in, s Ziel trullerte.

      Ich persönlich finde es nur schlimm das Linke und Grüne mit fast 10 % im Rennen sind, das ist hart… so mein Abend ist versaut !

      • heidi heidegger am

        der Alte (JE) packt das! wer wenn nicht ER, häh? nun(ja), ER war doch bei tee&wassa einst bei Madame, u know..*lach*

      • Harald Kaufmann am

        Marques del Puerto ,

        @Rosa Luxenburg ist schon viele Jahre tot. Sie wurde ermordet. Eine Verwechselung mit Sarah Wagenknecht halte ich für absurd und ausgeschlossen.

      • Harald Kaufmann am

        @Marques del Puerto

        Dann trink Dich einen. Nimms leicht, nimm Scharlachberg. Dann klappt das auch wieder mit den Abend.

      • heidi heidegger am

        wanns ihr noch paar mal nicht Luxe(M!)burg nicht schreiben tut, sag ich euch, worum das weib dereinst ämm mehr "eier im korsett" hatte, als Chulz jemals haben hätte dürfen wollen oder so..LOL

    • Die Linke besteht aber nicht nur aus Wagenknecht. Das ist ja ein das Problem. Sarah W. ist sehr klug und ich bin fest davon überzeugt, dass sie in Fragen wie z.B. Flüchtlingspolitik ganz anderer Meinung ist wie große Teile ihrer eigenen Partei. Wie z.B. eine Frau K. welche beim Wort "Nation" nur an Nazis denkt. Sarah W. wird das aber nie offen sagen, höchstens mal zwischen den Zeilen, wie in einem heutigen Interview.

      Wenn man die besten Programmteile aus beiden Parteien heraus nimmt AFD+Linke wäre das eine sehr interessante Mischung.

  36. Wiedermal verrät die SPD das Volk, diesmal an eine Schwarz-Gelb-Grüne Regierung, denn
    die SPD hat bereits durchblicken lassen keine Regierungsverantwortung zu übernehmen.

    Gute Nacht Deutschland, das wars.

    • Wir wohl so kommen, weil alle Beteiligten an die Macht wollen oder an der Macht bleiben wollen.
      Deutschland ist eine einzigste Freakshow.

      • Harald Kaufmann am

        @Dingo,

        als echter Deutscher, sollte man im Sprachgebrauch keine Anglizismen verwenden, Was ist denn schon eine "Freakshow"? Es ist schlimm, dass unsere schöne Sprache mit Anglzismen versaut und verhunzt wird.

    • Sie Sozen können doch nur eines: Das deutsche Volk verraten…

      sie haben nie etwas anderes gelernt….

      Rente mit 67 …Hartz-IV…..

      Die SPD bekämpft immer das deutsche Volk..

      jetzt zum Glück nicht mehr als Volkspartei…

    • Harald Kaufmann am

      @Jens,

      es ist gut, dass SPD in Opposition geht. Ihr Verantwortungslosigkeit vorzuwerfen, ist dumm und absurd.

      • Es geht doch nur darum , die Afd rauszuhalten, als stärkste Opposition sind sie immer vor der Afd, so siehts aus. Das hat Gründe, man hat ja die verweinten Augen von Frau Schwesing gesehen. Das ist Kalkül vom Feinsten.

  37. Wahrer Demokrat am

    Ich habe meine Erst und Zweitstimme der AFD gegeben, und das ist richtig, und auch gut so !!!

    • Edmund, der schon immer hier lebt! am

      Richtig … aber 74% sind völlig GEZ-hirngewaschen: sie glauben alle Lügen. Ok, die AfD ist wenigsten drin.

    • Karl_Friedrich am

      Habe ich auch. Trotzdem wird es eine Koalition der Postenjäger geben, offenbar In den Jamaikafarben. Wird aber lustig, wenn DIE sachlich zusammenkommen sollen.
      Mein Glückwunsch geht insbesondere an Alice Weidel. Gauland sollte es mit seinen Sprüchen den versammelten Gegnern nicht zu leicht machen.

      • Ja, in der Tat. Gauland, gibt sich da zu oft der Illusion hin, er würde von den Medien fair wiedergegeben.

    • Harald Kaufmann am

      @Wahrer Demokrat,

      ist Ihre Meinung die ich für subjektiv halte. Allerdings ist es gut und richtig, dass Deutschland wieder eine Opposition hat.

    • Das habe ich auch .
      Trotzdem muss ich sagen ,dass mir die Wortwahl von Gauland keineswegs gefällt!!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel