#CRIME-UPDATE: Hoch die Hände – Wochenende. Dieses letzte war das Blutigste seit Langem:

    Messer-Wochen bei Mac-Asyl! Neun Attacken ** 1 Tote** 4 Opfer in Klinik ** 4 Männer festgenommen ** 10 Täter auf der Flucht ** Kein Nazi dabei ** wie schade, gell? Ich glaube, es wird wieder Zeit für ein „Werkstattgespräch“ der CDU. Aber auf keinen Fall Merkel erwähnen! Nicht, dass die noch Pickel kriegt vor ihrem Abgang!

    #SCHWEDEN-EULE: Die Schwedin Elin Lassen Rinström wurde wegen Eingriffs in den Luftfahrtverkehr zu 290 Euro Strafe verurteilt. Wir erinnern uns, sie ist die große Schwester von „Feinstaub-Greta“, der ferngesteuerten Pippi Langstrumpf der Abgasaktivisten. Sie hatte die Abschiebung eines Verbrechers aus Afghanistan verhindert und 200 anderen Passagieren den Urlaub versaut. Sie geht natürlich in Berufung. Hoffentlich kriegt sie Volvo 2 Jahre mit Smörebröd.

    #KÖLN: Eskalation auf der Domplatte. Brutaler Angriff auf einen bekannten Fahnenmaler. Ein Anführer der berüchtigten rumänischen Bettelmafia tritt brutal auf den Kopf des Künstlers ein, als dieser wohl Schutzgeld verweigert. Kein Mensch schreitet ein. Bei solchen Meldungen juckt es mich gar arg in den Fingern. Gibt es irgendjemanden da draußen, der uns noch retten kann, oder liegen wir alle schon ein bisschen im Roma?

    #MACKIE-MESSER: In Mittelfranken stieg die Anzahl von Messerangriffen in den letzten 5 Jahren um 30 %! Höchste Zeit an die Börse zu gehen und Aktien zu erwerben. Handwerk muss sich wieder lohnen.

    Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

    #ASYL: Die gute Nachricht, wie immer, zuletzt: JEDER DRITTE ABGESCHOBENE REIST WIEDER NACH DEUTSCHLAND EIN. Schlussfolgerung: Wir müssen ein selten dämliches Volk sein!

    Feddich
    ELMI ( Im Smith & Wesson Modus)

    Jetzt auf Amazon bestellen: Die gesammelten „Elmis Moinbriefn“ aus dem Jahr 2018 – ein Spaß für die ganze Familie.

    16 Kommentare

    1. "B: Also, wissen Sie, seien Sie mir nicht böse, aber Sie sind ein selten dämlicher Hund!
      A: Wer?
      B: Sie!!
      A: Ich??
      B: Ja!!!
      A: Nehmen Sie das eventuell zurück?
      B: Wer?
      A: Sie!!
      B: Ich??
      A: Ja!!!
      B: Nee!!!!
      A: Na, dann ist die Sache für mich erledigt.“

      Die Deutschen sind wirklich ein selten dämliches Volk. Ausnahmen bestärigen die Regel. :-)

    2. Franz Schroeder an

      Ich habe gestern und vorgestern alle Staatssender rauf und runtergeschaut, da kam nix von einem Messerwochenende.
      Ich habe meine ausschließlich mainsteammediengucker Kollegen gefragt ob sie was gelesen oder gesehen haben.

      Nix, da war nix, noch nicht mal Gewitter.

      Wenn also keiner was weiß, dann war auch nix. Ein Kollege hat dann noch gemeint. Ich will davon nix hören, ich muß jetzt Arbeiten………….ist wie in Italien, wenn man über die Mafia sprechen will.
      Sicher haben viele von euch auch schon solche Erfahrungen gemacht.

    3. Rechtsstaat-Radar an

      Auch nach diesem orientalischen Schlachtfest mit zahllosend deutschen Opfern sitzt die fette nägelkauende Matrone noch immer in ihrem Kanzlerdiktatorinnen-Bunker. Das Merkel denkt nicht daran, ihren geistesgestörten Irrenkurs zu ändern und dafür Sorge zu tragen, dass all die von ihr und ihrem Schoßhündchen, dem Oberlulli, Thomas de Maiziere, absichtlich eingefluteten illegalen Muslimmänner umgehend UND ICH MEINE WIRKLICH ALLE (!) abgeschoben und die Grenzen hermetisch abgeriegelt werden. Das Merkel-Monster sitzt fett und nägelkauend wie eh und je auf der Regierungsbank und mit ihr all die übrigen Regierungsdarsteller. Nicht ein Organ von Presse und Rundfunk, nicht ein einziges, blies nach dem orientalischen Messerwochenende zum Sturz von Irren-Merkel. Auch kein Politiker, einfach niemand von Bedeutung macht sich dafür stark, dass dieses Merkel-Monster, dass diese kriminelle Drec….u jetzt endlich mit einem brutalen Tritt in den Fettarsch entsorgt und lebenslang eingekerkert wird!

    4. Sachsendreier an

      Tja, Elmi, die Neubürger wetzen nicht nur mehr oder weniger heimlich die Messer. Heute wurde in einem vor einem Bahnhof parkenden Auto dank Gottes Alibi Zufall hochexplosives Material gefunden. Die Fahrer: Bosnier. Ich habe danach etwas gegrübelt, ob die wegen des Wagens bereits gut integriert waren, oder nur auf der Durchreise? Und ganz nebenbei kam mir in den Sinn, ob Bosnier zu den wahren Gläubigen gehören, oder zu uns , den minderwertigen Ungläubigen? Ach, was für unnütze Gedanken. Von dem Vorfall wird doch morgen in den Staatsmedien keine Rede mehr sein, wenn…

      • heidi heidegger an

        hmm, "Laut dem Zensus von 2013 bekennt sich in Bosnien-Herzegowina eine Mehrheit von ca. 50,7 % zum Islam (zumeist Bosniaken), gefolgt vom orthodoxen Christentum mit ca. 30,7 % (zumeist serbische Bosnier) und der römisch-katholischen Kirche mit ca. 15,2 % (zumeist kroatische Bosnier). 0,3 % sind Agnostiker und 0,8 % Atheisten. 2,3 % gehören anderen Religionen an oder gaben keine Antwort." / quelle: wiki

        und noch ein bissi OT: ["Miss Pirinçci: Carolin Matthie"-digitalFaden] -> wazz ist dazz?? die Dame im Gymnastikanzug formt ein Hknkrz? Meldung!! äh *anzeigeistraus*

        zacknweg

    5. "Für ausgestorben erklärt
      Rattenart ist erstes offizielles Opfer des Klimawandels"

      Im ersten Moment hab ich geträumt, es hätte die Grünen erwischt ;-)

      • Sachsendreier an

        Man soll nicht zu viel erwarten. Wir sind immer noch im Zeitalter der ACHT Plagen. Zudem befürchte ich, dass es, ehe wir in die selige Schwerelosigkeit übergehen können, noch das der NEUN Plagen geben wird…
        Trotzdem – super Schmunzel-Kommentar!

    6. "Wir müssen ein selten dämliches Volk sein!"

      Wir alle sicher nicht, aber das rotgrüne Gesindel gehört in den Shredder – nachhaltiges, rückstandsfreies kompostieren zum Wohle der Umwelt.

      • Sicherlich nicht alle,eine Elite nicht. Zu der aber "Paul" nicht gehört,weil er nicht begreift,daß Sokrates immer richtig erkennt.Das ist nämlich Mindestvoraussetzung, um dazu zu gehören. Und auch eine Elite kann alleine gar nichts verändern,die Masse folgt nicht denen,die ihr mit irgendwelchen klugen Gedanken kommen,sondern denjenigen,die ihr am stärksten Furcht einjagen,dagegen hilft "Aufklärung" gar nichts,im Gegenteil,die "Aufklärer" werden gehasst.

        • Sokrates labert von Elite,
          jetzt wird´s spannend.
          Das Klapsenhaus ist wohl eher Deine Adresse.

          Seit wann steuert die Elite nicht die Massen?
          Wo haben Sie denn diesen Unsinn her?
          Furcht kommt nur, wenn die Eliten versagen. Und das kam in der Geschichte nur selten vor.

          In Ihrer Mietswohnung herrscht wohl nur einer, und das ist der permanent-Müll, den Sie von sich lassen…

          PS: die Kirche aus dem Staat!

      • brokendriver an

        Rot-Grünen-Giftmüll entsorge ich illegal oder manchmal auch scheiss-egal…in der Pampa…

        Dieser Müll hat auf meinem Grundstück niXXX zu suchen….

    7. "Bereits im vergangenen Sommer kam es zu tumultartigen Szenen am Dom. Nach einer Bedrohung („Ich schlage dich tot“) hatte Petrescu das erste Mal Anzeige erstattet. Ein Mann war kurzzeitig festgenommen worden. Doch die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen später ein (hier mehr lesen) und empfahl Petrescu, den zivilen Klageweg zu gehen."

      Das ZDF hatte da mal was wie böse der Deutsche mit seinem ehemaligen Vertrauen in Polizei doch sei.

      • Äh? Petrescu? Ist das der "bekannte Fahnenmaler"? Also Rumäne gegen Rumäne? Da schließe Ich mich dem Staatsanwalt an.

    8. Köln: ……Kein Mensch schreitet ein………
      Womöglich liegt es an den dann zu lesenden Schlagzeilen wie:
      # Nazi schlägt ausländischen Mitbürger….
      # Rechter Mob jagt einen Ausländer ……
      # Rassist in Köln verletzt Ausländer …..
      ……….
      Wer kann denn heute in der BRD gefahrlos helfen, wenn er befürchten muß gleich von mehreren üblichen Verdächtigen (bewaffnet mit Stichwerkzeug) umzingelt zu werden?
      Wer kann denn heute seine Gesundheit , seinen Ruf, seinen Arbeitsplatz schon so leicht riskieren? Wer kann denn heute unbewaffnet (von der Politik gezwungen) eine "Selbst"-Verteidigung bzw. Notwehr gefahrlos rechtfertigen und anwenden?
      ………
      Aussagen wie: … keine E…. in der Hose, weil nicht geholfen wurde …… halte ich pauschal für nicht überlegt.

      • Niemand.Sie überlegen zuviel.Feiglinge denken immer an die Folgen,Tapfere handeln,hne an diese zu denken.