Hessen: Wieder Salafistenanschlag verhindert – Medien üben sich in vornehmer Zurückhaltung

26

Ein Antiterror-Einsatz in Hessen und Rheinland-Pfalz hat offenkundig am letzten Freitag gerade noch das Schlimmste vereitelt. Der Vorfall war ohne mediale Verlautbarung geräuschlos – sozusagen – vonstatten gegangen. Es ist immer wieder erstaunlich, mit welch vornehmer Zurückhaltung Presse und Medien „sensible Themen“ behandeln. COMPACT Spezial 5 „Dschihad in Europa – Geheimdienste und Islamisten –Gefahr für Deutschland?“ hingegen hat diese Themen bereits seit langem durchleuchtet.

Zwei Brüder aus Wiesbaden und ein Offenbacher gingen den Fahndern ins Netz. Gefährder aus der Salafistenszene standen kurz vor einem Anschlag. Insgesamt wurden bei der Aktion elf Männer festgesetzt. Kaum ein Bürger hätte von der neuerlichen Dramatik in unserem Land Kenntnis erhalten, würden nicht Netzwerker für echte Aufklärung sorgen.

Wie die Staatsanwaltschaft heute berichtete, plante die Terrorgruppe, so viele Ungläubige wie möglich zu töten. Schusswaffen, Autos und Geld waren bereits beschafft. Aufgeflogen sind sie bei den verdeckten Ermittlern, weil die Männer zu verschiedenen Waffenhändlern Kontakt aufgenommen hatten und für einen bevorstehenden Anschlag auch ein „großes“ Fahrzeug angeschafft hatten. Die Terrornester befanden sich in Mainz, Wiesbaden, Offenbach und Frankfurt.

Im Zuge der Durchsuchungen wurde außer 20.000 Euro Bargeld auch umfangreiches Material sichergestellt. „Die Polizei ist rechtzeitig eingeschritten, um mögliche Anschlagsplanungen in einem frühen Stadium zu unterbinden“, erklärte der hessische Innenminister Peter Beuth. „Die Behörden haben die radikal-islamistische Szene fest im Blick. „Wir werden unsere Bürgerinnen und Bürger mit allen Mitteln des Rechtsstaats vor Terror und Gewalt schützen“, erklärte er weiter.

Die Islamisten im Alter zwischen 20 und 42 Jahren leisteten laut Polizei bei ihrer Verhaftung keinen Widerstand. An der Razzia am Freitagmorgen waren insgesamt etwa 200 Beamte des hessischen Landeskriminalamtes und weiterer Polizeidienststellen sowie Spezialeinheiten aus Hessen und anderen Bundesländern beteiligt.

Erst am 21. Februar hatte die hessische Polizei zwei Islamisten verhaftet. Bei einer Razzia gegen mutmaßlich radikale Islamisten waren 15 Wohnungen in Südhessen und eine in Nordrhein-Westfalen durchsucht worden. Wie Nadja Niesen, Pressesprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft, den Einsatz kommentierte, wurden weitere zwölf junge Männer und Frauen im Alter von 22 bis 30 Jahren mit deutscher und marokkanischer Staatsbürgerschaft ermittelt. Auch Ihnen wird die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat oder Beihilfe dazu vorgeworfen.

Dschihad Europa

Terror Joint-Venture: Sunni-Dschihadisten und US-Geheimdienste gegen den Frieden

Wie kam der Dschihad nach Europa? Wer fördert ihn? Diese Fragen beantwortet COMPACT-Spezial 5: „Dschihad in Europa – Geheimdienste und Islamisten – Gefahr für Deutschland?“ Mehr Infos und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Über den Autor

Online-Autor

26 Kommentare

  1. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Worauf Futschland -jetzt immer schneller- zusteuert … wurde von langer Hand geplant, ist gewollt und volle Absicht – so dass … das Unvermeidbare stattfinden wird/soll ! 😉

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Ach ja, man sollte -auch immer- wissen … wie der Feind tickt oder strategisch vorgeht, weil man -sonst nur- als ein/das Opfer -immer- das Opfer bleibt !

  2. Avatar

    Um solche Polizeieinsätze ("mögliche ,evt. geplante, vielleicht oder auch nicht Anschläge") zu ermöglichen,mußten Gesetze geschaffen werden,die wichtige rechtsstaatliche Grundsätze mißachten und Tatbestände so weit ins subjektive Innere verlegten,daß man die Planung eines Anschlags praktisch jedem unterstellen kann.

  3. Avatar

    Drecksbrut! Widerwärtiges Pack! Salafisten – Abschaum, der des Landes verwiesen gehört.
    Dank an Merkel und ihre getreuen Vasallen! Ihr habt uns nicht nur im Jahre 2015 „dieses“ fanatische Gesindel ins Land geschaufelt. Sondern zuvor völlig desinteressiert zugesehen, wie schon ein Großteil der hier lebenden muslimischen Community unseren Staat unterwandert und infiltriert.
    Während mehr nebenbei, der Eine oder Andere Bio – Deutsche zum Islam konvertierte.
    Weil, Ihnen in irgendeiner radikalen Gemeinschaft oder Moschee, das Paradies versprochen wurde. Eine Religion, die verlogener und bigotter nicht sein kann. Und in Wahrheit nichts anderes ist, als eine brutale, menschenverachtende Ideologie.
    Ich jedenfalls, weiß ganz genau wo ich demnächst mein Kreuzchen setzen werde. Ein Schuss vor den bug tut hier unbedingt Not. Sämtliche Altparteien das Fürchten lehren. Unter diesen Umständen und Jetzt zustand, heiligt der Zweck die Mittel!

    • Avatar

      Schäum, keuch, schimpf. wieder mal 24-Sunden- Streß an der Front,in der Notaufnahme.Und das Jahrzehnte lang. Erklärt alles. Da gibt es keine politische Lösung,da hilft nur : raus aus der Notaufnahme,raus aus dem Akut-KKHs und dem Schichtdienst. ( Mein Leben lang habe Ich versucht zu begreifen,was Menschen motiviert,freiwillig Mediziner zu werden. U.A. glaube Ich erkannt zu haben : es ist das Machtgefühl über den Patienten.Der hilflos ausgelieferte Kranke,den man/frau als Mediziner vollständig beherrscht. [ imperare = befehlen]. Nun ist Macht über Menschen ein schönes Gefühl,wir wollen da gar nicht heucheln, aber Macht über Menschen die schon durch Krankheit oder Unfall niedergeworfen sind, also,mir wäre das zu kleine Münze,ehrlich.)

  4. Avatar

    Ei wie, Kontakt zu Waffenhändlern hatte Ich oft. Ein großes Auto auch. Ganz klar, anschlagsverdächtig.

  5. Avatar

    Mir geht das Gedöns wegen der Nadelstiche,die Terroristen alle 3- 5 Jahre ( gezählt nur echte Anschläge von Profis.Nicht jeder Spinner,der den Tod oder ein geordnetes Leben im Knast sucht,ist ein wirklicher Untergrundkämfer) ,versetzen,auf den Wecker. Der Innenminister Beuth und der ganze,bis in die Haarspitzen bewaffnete Staat des Kapitals will den Bürger vor Gewalt und Terror schützen. Und wer schützt uns vor s e i n- e r Gewalt?

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nur eine Frage der Zeit, das man einen gr. Anschlag nicht -mehr- verhindern kann ! Und wenn sie es doch, jedes Mal wieder, schaffen sollten … solche Terror-Szenarien, zu verhindern, hat das absolut nichts mit … alles unter Kontrolle … können oder Sicherheit zu tun, sondern … dann ist und wäre -daran- etwas ziemlich oberfaul !

  7. Avatar
    brokendriver am

    Merkel-Moslems töten seit 2015 je nach Lust und Laune.

    Die deutschen Merkel-Toten zählt doch schon längst keiner

    mehr im CDU-SPD-Regime.

    Die Blutspur von Angela Merkel wird immer länger.

    Sie trägt die Verantwortung für die vielen Toten, die von ihren

    Suren-Söhne ermordet und gemessert worden.

    Denn sie allein hat diese Fachkräfte für Mord und Totschlag als Importschlager

    ins Land geholt. Niemand sonst!

    Mich wundert nur, warum die Alte noch straffrei in ihren schlecht sitzenden

    Hosenanzügen durch Europa und Deutschland latscht ???

    Merkel zerstört Europa und Deutschland und nicht das stolze Volk der Briten,

    Italiener, Spanier oder Griechen….

    Aber bekanntlich werden die Toten stets nach der Schlacht gezählt

    und nicht vorher….

  8. Avatar

    Salafi, Salafa,
    bald schon bist Du wieder da,
    mach in Deutschland tralala,
    köpf die Leute wallara

    Merkellui, Merkella,
    komm mein Golstück wallera
    Allah sei Dank bist Du jetzt da
    bumsfalleri und bumsfallera
    deutsche Jungfraun giern nach Dir
    trallala

    Messer hier, Bauchschlitz da
    unsre GRÜNE KGE jauchzt haha

    keine Lust weiter zu reimen …

  9. Avatar

    11 Männer wurden festgesetzt samt Autos, Schusswaffen und 20.000 Euro Bargeld. Man möchte gar nicht mehr wissen, wieviele von diesen religiös vollverblödeten Musels in Merkels Schlaraffenland durch staatliche Leistungen fettgemästet werden. Dank unserer absahnenden Altparteien-Politinvaliden wird der Terror nach Deutschland importiert und der Steuerzahler genötigt Schwerstkriminelle, Vergewaltiger, Mörder und Totschläger als kulturelle Bereicherung zu finanzieren und ansonsten das dumme Maul zu halten. Einem Volk, das sich solche volksfeindlichen, abgehobenen Politaffen und erbärmlichen Versager/innen als Regierung leistet, ist nicht mehr zu helfen und es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit bis hier richtig "die Post" abgeht. Also Herr Beuth, holt den Globalabschaum auch weiterhin in’s Land damit Deutschlands Politvollhonks die Bürger und Bürgerinnen mit allen Mitteln des *Rechtsstaates (*der Mann hat tatsächlich Humor) vor Terror und Gewalt schützen können, also genau vor dem Dreck der von dieser Schxxßregierung bereits importiert wurde und auch weiterhin eingeschleust und importiert wird.

  10. Avatar

    Das positive zuerst- die (wieder mal) letzte Hochburg in Syrien ist gefallen. Nun die negative- die IS Terroristen sind inzwischen alle in Deutschland.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Da sind sie auch am sichersten vor Gerichtlicher Verfolgung, denn wer will denn Goldstücke und Geschenkte Menschen verfolgen

    • Avatar
      brokendriver am

      Verbrecher- und Islamisten-Koran-Mörder sind Merkels Importschlager

      wenn sich schon keine Drecks- und Betrugsdiesel von Volkswagen

      mehr in aller Welt verkaufen lassen…

    • Avatar

      Wer da Partei ergreift,darf sich nicht beschweren,wenn er irgendwann einer Kugel im Weg steht. Weder Trump noch Putin, weder die EU noch Irgendwehr hatten u.haben ein Recht,sich im Nahen Osten einzumischen.

  11. Avatar
    Hans Hamberger am

    Vielen Dank für die Info! Und wieder wird etwas verheimlicht – ganz im Gegensatz zur angeblichen Chemnitzer "Neonazi-Zelle", wo zwar nichts gefunden wurde, aber gleich über ein Terrornest spekuliert wurde.

    Ich schreibe allerdings wegen eines weit verbreiteten Undings: Der Ausdruck "Ungläubige". Ein Ungläubiger ist ein Agnostiker.
    Was im Zusammenhang mit dem Islam als Ungläubiger erzählt wird, hat jedoch mit einem Agnostiker nicht die Bohne zu tun, zumal damit mehr oder weniger Gläubige Nichtmuslime abqualifiziert werden.
    Es handelt sich aus islamischer Sicht eben NICHT um Ungläubige, also Agnostiker, sondern um Untermenschen, im Nazi-Sinne. Also Halbmenschen, die ermordet, vergewaltigt, von öffentlichen Ämtern entfernt und mit einer Sondersteuer belegt werden dürfen.
    Darum meine Bitte an Compact!: macht diese beschönigende Falschübersetzung nicht mit.

    • Avatar

      Bitte erst mal bei Wikip "Agnostiker" eingeben, lesen und verstehen, das Verstandene ordnen,danach belehren. Jeder Versuch,eine dieser Stufen zu überspringen führt in einen geistigen Morast.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Eigentlich sollte man die "Ungläubigen" daher in Gänsefüßchen setzen. Andererseits – wer wenigstens noch ein bisschen helle ist, weiß ohnehin, was damit gemeint ist.

      Im Übrigen ist mir ein ehrlicher Ungläubiger immer noch lieber als ein scheinheiliger Bruder. Oder gar als solche o. g. Bekloppten!

  12. Avatar

    Mainz? Wiesbaden? OMG. Heidi, versprich mir, nicht mehr auf die Straße zu gehen, bis das wirklich geklärt ist. Das ist das Risiko nicht wert!
    [ Lieferheld ] [ Lieferando ] [ Amazon Fresh ]

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ♫Arrafixx!! ♪ jawoll, Muddi äh Herrin! [ bklieferservice ] Whopper+three triple cheeseburgers – side order: fries

      • Avatar
        heidi heidegger am

        >> hol mich lieber aus dem Knast, Gabi (Kaution: hundert reichsmark): ich war heute morgen unrasiert beim ALDI (WeissWein kaufen) und fluchte/schimpfte so vor mich hin auf *arabisch* (mein äh Mantra z. Zt. weil mir der Song so gfallt..) und zack! klickten die Handschellen, hah! nein-war-nur spass..

      • Avatar
        heidi heidegger am

        ..dann bleibt er (wieder!) in der Katzenklappe stecken! Diät will dös Hunderl halt so mal gar nicht halten, hihi! – aber: gut mitbedacht, lieber Soki, da schreibt ein Hundekenner! Chappi äh Chapeau!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel