UN-Migrationspakt: Bevölkerungsaustausch in Europa

30

Es ist jetzt ein Jahr her als die Debatte um den UN-Migrationspakt tobte. Die Masseneinwanderung in unsere Sozialsysteme geht weiter. Hermann H. Mitterer hat den Bevölkerungsaustausch in Europa untersucht. Er räumt mit Mythen und Märchen auf, wie dass diese Welle „überraschend“ kam und zeigt, dass Überlegungen und Pläne, die schon länger existieren, jetzt offensichtlich ihre Umsetzung erfahren. Am Ende wird die „Migration als Waffe“ gegen Europa und dessen Bevölkerung benutzt.

Als im letzten Herbst der Begriff „Umvolkung“ umher waberte, war schnell von Nazisprech die Rede. „Bevölkerungsaustausch“ sollte es jetzt richten. Inhaltlich sind diese Begriffe nicht deckungsgleich. Weil unter Bevölkerung meist alle Einwohner eines Landes gemeint sind, mit Volk nur die autochthonen (Ur-)Einwohner. Diese Unterscheidung ist insoweit wichtig, als dass die Angehörigen eines Volkes meist auch eine gleiche Geschichte haben und demselben Kulturkreis entstammen. Schaut man sich die Bevölkerung Deutschlands an, so trifft man hier auf beinahe 20 Prozent nicht zum Volk gehörende Kulturfremde, Ausländer halt. Ob mit oder ohne deutschen Pass.

Hermann H. Mitterers Buch „Bevölkerungsaustausch in Europa“ hat es in sich und zeigt mit seinem Untertitel „Wie eine globale Elite die Massenmigration nutzt, um die einheimische Bevölkerung zu ersetzen“, wohin die Reise geht. Gerade einer wie Mitterer ist berufen, einen solchen Titel vorzulegen. Als Offizier des Österreichischen Bundesheeres erlebt er viele Vorgänge hautnah, zumal er als Oberst im Heeresnachrichtenamt arbeitet, das zuständig für „strategische Auslandsaufklärung“ ist. Als zudem studierter Politologe und Soziologe bringt er auch das Rüstzeug mit, sein Thema in den großen Zusammenhang zu stellen.

Gerade Viel- und Schnellleser werden es zu schätzen wissen, dass Mitterer nicht nur die gegenwärtige Lage treffend und prägnant analysiert, sondern auch deren Vorgeschichte aufzeigt. Da eine Arbeitshypothese von ihm lautet, dass die „Masseneinwanderung von politischen Eliten als Mittel des Bevölkerungsaustauschs eingesetzt“ wird, gilt es, die Vordenker und Hintermänner zu identifizieren. Als diese Vordenker können die Antideutschen gelten: Theodere N. Kaufman, mit dem Beinamen „der Ausrotter“ (1941), Earnest Albert Hooton, „der Umzüchter“ (1943), Louis Nizer, „der Umerzieher“ (1944), Henry Morgenthau jun., „der Vollstrecker“ (1944). Ein weiterer Name darf in dieser Aufzählung nicht fehlen: Richard N. Coudenhove-Kalergi, der als Ziel die Schaffung einer negrid-eurasischen Mischrasse als Einheitsmensch propagierte, welche leicht zu beherrschen sei. Coudenhove gilt auch als Vordenker der heutigen Europäischen Union.

Aber auch wichtige Strategen wie Brzezinski, Friedman und Barnett werden von Mitterer kurz und prägnant vorgestellt. Das erspart den Schelllesern die Lektüre der umfangreichen Originalwerke und macht dem Vielleser Appetit, deren Werke sich tatsächlich einmal zu Gemüte zu führen. Geht man davon aus, dass allein in die Europäische Union pro Jahr mindestens 1,5 Mio. Menschen einwandern sollen und das über einen Zeitraum von mehr als 30 Jahren, so ist mit dem nachgeordneten Familiennachzug locker mit der drei- bis vierfachen Menge zu rechnen. Weit mehr als 100 Millionen Angehörige fremder Kulturen, mit anderen Sitten und Gebräuchen. Diese Asylflut muss organisiert werden, einerseits propagandistisch, andererseits logistisch. Mitterer zeigt, dass die Mainstreammedien im heißen Sommer 2015 schnell vom „Asylanten“ zum „Flüchtling“ umschwenkten, um letztlich bei „Schutz- und Hilfesuchenden“ zu landen. Offensichtlich hatte man in den Redaktionsstuben inzwischen erkannt, dass zumindest die ersten beiden Begriffe klaren Definitionen unterliegen und die meisten der Zuwanderer bei beiden durchfallen würden. Schutz- und hilfesuchend kann dagegen jeder sein.

Dass hinter diesen Migrantenströmen knallharte materielle Interessen liegen, zeigt nicht nur das Kapitel über George Soros, dessen Vermögen auf mehr als 24 Milliarden Dollar geschätzt wird. Dieser unselige Zeitgenosse beeinflusst nicht nur die US-Politik massiv, sondern über seine zahlreichen NGOs und Kampagnen-Organisationen treibt er vor allen Dingen in Europa seit Jahrzehnten sein Unwesen. Man kann ihn mit Fug und Recht als „Regime Change“- und „Massenmigrations“-Profi bezeichnen.

Mitterer räumt auch mit solchen Märchen auf, dass diese Migrationswelle „überraschend“ kam und zeigt, dass die Flüchtlingsströme oft gerade nicht aus den nahöstlichen Krisenregionen stammen, womit auch der Fluchtgrund „Krieg und Vertreibung“ entfällt, wie uns die hiesigen Medien immer weismachen wollen.

Mitterers rundum überzeugendes Buch hat rund 200 Seiten, kostet 16,99 EUR und kann jetzt auch im compact-shop.de bestellt werden.

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar
    brokendriver am

    Rassismus und Judenhass sind die Grundlage der Koran-IS.lam-Identität.

    Wie heißt es so schön im Koran-IS.lam:

    "Tötet die Ungläubigen"….

    nachzulesen in einer der vielen Koran-Suren des IS.lam

  2. Avatar
    Terence Pickens am

    KOMMENTAR von JÜRG RÜCKERT – 11:06
    1) Französische Juden beginnen auszuwandern.
    2) Muslime in den USA gewinnen an Macht und jüdisches Leben ist bedroht.
    Zu 1) Der niederländischen Presse entnehme ich, daß Juden in Holland von Einwanderern aus dem Maghreb angezischt werden: "Hamas, Hamas, Jooden gaan in het gas" und die Auswanderung planen. Vor einigen Monaten leistete die staatliche Nederlandse Spoorwegen (Eisenbahn) Restitution in Höhe von € 45 Millionen für Juden, die einst in das Lager Westerbork transportiert wurden.
    Zu 2) RÜCKERTS Behauptung, Muslime bedrohen durch Machtgewinn in den USA jüdisches Leben, wird durch folgende Fakten ad absurdum geführt: Am 12./13.9.2015 schrieb Julie Hirschfeld Davis in der "New York Times" über die pro-Israel Lobby AIPAC ( American Public Israel Affairs Committee ): "AIPAC wendete US $ 30 Millionen für eine Publizitäts- & Lobbying-Kampagne auf, um Präsident Obamas Nuklearabkommen mit dem Iran zu verhindern." Ein anderes Beispiel von AIPAC-Einfluß ist die gesponserte Tagung in Süd-Florida – wo die meisten jüdischen US-Rentner wohnen – kurz vor der Wahl von Donald Trump, der dort dann die dezisiven Stimmen für seine Präsidentenwahl erhielt.
    FORTSETZUNG Seite – 2 –

    • Avatar
      Terence Pickens am

      FORTSETZUNG – Teil 2 vom KOMMENTAR 12:56:
      In ihrem 2007 erschienenen Buch "The Israel Lobby & US Foreign Policy", berichten die Professoren John J. Mearsheimer, University of Chicago & Stephen M. Walt, Harvard University, daß das Jahresbudget von AIPAC über US $ 60 Millionen beträgt. AIPAC erhält jährlich für Israel einen "nicht rückzahlbaren Kredit" in Höhe von US $ 3 Milliarden. AIPAC hat im US- Kongress & Senat viele Israel gewogene Politiker jeglicher Couleur. — Das unlängst von Israels Knesset verabschiedete, an südafrikanische Apartheid gemahnende Nationalstaatsgesetz versagt der indigenen Bevölkerung Palästinas die elementarsten demokratischen Grundrechte & die kürzlich von Netanyahu angekündigte Annexion weiterer syrischer Gebiete, steigert den Antijudaismus gegen die jüdische Diaspora.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Ja wenn man die AfD bis aufs Messer bekämpfen will holt man sich die Fachkräfte aus Afrika und Nahost die das können.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      also Söldner! -> meine Rede seit fast Anbeginn d. Forums, hehe. Billig&willig derffns aber scho sei(n), sonsta geht sich dehs ned aus, heast?!

  4. Avatar
    katzenellenbogen am

    Es müsste halt eine Partei geben, die sich traut, bei ihrer Politik auf die Inhalte solcher Werke Bezug zu nehmen. Mit Distanzeritis und „wir sind die besseren und wahren Antiantisemiten" wird das wohl nichts, abgesehen davon, dass superkorrektes Wohlverhalten nur dazu führt, dass die Kriterien, was „rassistisch, sexistisch, homophob oder antisemitisch" ist, noch mehr bis zum Äußersten verschärft werden, sodass man immer reif für die Keule ist.

  5. Avatar

    Wenn der Wohlstand zu groß wird wird ein Land automatisch zum Wunschziel für viele und die Autochonten widmen sich ihren ausgefallenen Hobbies und vergessen darüber das normale Leben und die Familie. Man kann es sich ja leisten!
    Schon um dem Kommunismus / Ostblock etwas vor die Nase zu setzen hat man das Wirtschaftswunder im Westen gefördert. Die direkte Folge war, daß die Generation, die darin aufgewachsen ist, sich neue Freiheiten genommen hat und oft auf eigene Kinder verzichtet. Dafür sind Fremde ins Land gekommen, zunächst kontrolliert um Arbeit aufzunehmen. Die gut ausgebildeten Jungen haben sich dann auch das Domizil ihrer Wahl ausgesucht, wo sie noch mehr Wohlstand erreichen konnten, da sind sie hin.
    Die so geschaffenen Räume haben nun auch die fremden Unterschichten angelockt, vor allem der Sozialstaat. Und mächtige Reiche, die ja bekanntermaßen nie genug bekommen können, organisieren das für die Leute, die selber interlektuell nicht in der Lage dazu sind. Um die dazu nötigen Ungleichgewichte zu erhalten hat auch keine überregionale Organisation die Menschenvermehrung weltweit bekämpft, was einzig und alleine für eine maßgebliche Befriedung des Planeten sorgen könnte.

  6. Avatar

    2018- Migrantenkinder unter 6 Jahren= 41%
    Selbst-bei-Nullzuwanderung-wuerde-der-Migrationsanteil-steigen.html (Ausländer in Gemeinschaftsunterkünften werden seit 2017 nicht mehr mitgezählt-ein Schelm wer böses dabei denkt)

    Wie schnell es weitergehen wird sehen sie an diesem Beispiel:
    Gruppe A. bekommt 3 Kinder,diese machen wieder 3 Kinder pro Kopf-macht 9,diese wieder 3-macht 27.
    Gruppe B. macht 1 Kind pro Kopf,macht statistisch in der nächsten Generation 0,5 und dann 0,25.

    Nach 3 Generationen steht es also 0,25 zu 27 Kindern!

  7. Avatar

    hört euch das an ab Minute 20:00 auf Bitchute
    The GoldFish Report No. 383- Week 136 POTUS Report: Trump Doctrine – America First

  8. Avatar

    Der Bevölkerungsaustausch in Europa geht in die nächste Phase. In 20 Jahren wird Europa und Deutschland nicht mehr zu erkennen sein. Das sagte schon erfreut die grüne Frau Göring-Eckhardt 2017. In Europa herrscht Anarchie, Terror und Unterdrückung. Wer das möchte, der bleibe weiterhin auf dem Sofa sitzen und erfreue sich am Dschungelcamp und an den regierungshörigen Öffi-TV-Medien!

  9. Avatar

    Der Asylansturm auf Deutschland hält weiter an und außer die AfD-Wähler interessiert es. Es gibt ja Fußball im Fernsehen und im Kühlschrank ist auch (noch) genügend Bier. Jeden Monat kommen 17.000 Asylanten nach Deutschland. Die meisten Deutschen wissen es nicht einmal. Mit Ausnahme des kleines Prozentsatzes an Patrioten, die sich zum Widerstand gegen Merkels Politik bekennen, ist es den meisten Deutschen wurscht, ob ihr Land untergeht oder nicht. Es scheint, dass nichts dieses träge Volk dazu bewegen kann, mit dem Hintern hoch zu kommen und geschlossen gegen Merkel und ihre grüne Truppe zu kämpfen. Anscheinend sind ihnen ihre Kinder sch…. egal!

  10. Avatar

    Zur Terminologie:"Umvolkung klingt etwas holperig,wie die deutsche Sprache oft,trifft aber den Sachverhalt genau. Es ist das Ziel,durch Vermischung ein anderes Volk entstehen zu lassen.(Was nicht mal in den USA gelingt.) "Bevölkerungsaustausch" ist dagegen unzutreffend,denn niemand will ja die Deutschen verschwinden lassen. Die werden drigend gebraucht,als Lehrmeister für die Neuankömmlinge.Um die zu den gut geölten Lohnsklaven zu erziehen,die sie selbst sind. Wird natürlich auch nicht gelingen.

  11. Avatar

    Der Hauptnachteil des Buches ist wohl,daß nur drinsteht, was schon jeder weiß,der es überhaupt wissen will. "Als studierter Politologe und Soziologe bringt er auch das Rüstzeug mit,um das Thema in den großen Zusammenhang zu stellen". Hihi,Ich habe dieses "Rüstzeug" nicht und schaffe das auch so,dazu reicht ein geringfügig überdurchschnittlicher gesunder Menschenverstand. Es geht darum,die Satelliten der USA zu amerikanisieren (nicht zu "islamisieren")

    • Avatar

      Ich hab’s bereits an anderer Stelle bereits erwähnt, allein Dein Pseudonym SOKRATES belustigt mich schon. Bei Deinen Kommentaren schwanke ich immer wieder zwischen Lachkrampf und völligem Entstzen. Keine Ahnung auf was Du dir was einbildest, aber bei einer derart vollkommenen "Desorientierung" würde ich keine Kommentare abgeben! Bezüglich Deiner "Allwissenheit", vor allem aber Deiner Besserwisserei, Deines Phrasen dreschens zwängt sich regelrecht ein ganz bestimmter verdacht auf, welcher bei Bestätigung dann auch all Deine geistigen verbal Ergüsse begründen würde. Sorry, aber für mich bist Du das, was man bei Meinungsfreiheit als einen Klugscheißer ohne jegliches Hintergrundwissen bezeichnen würde!

    • Avatar

      Es ist mir fast peinlich, aber ich muss hier ausnahmsweise SOKRATES in der Tendenz zustimmen. Wieder eine Buchvorstellung auf COMPACT von was wovon jeder hier genügend weiß. Und es einem nach der Lektüre wahrscheinlich einfach nur noch schlechter geht als vorher. – Es ist natürlich OK, das Ihr COMPACTEROS das macht. – Ich würde mich über mehr praxisbezogene Widerstandsliteratur und Praxis-Tipps zum Sand-ins-Getriebe-streuen freuen, falls es sowas gibt. Quasi wie IB – nur für Alte und OpenSource.

  12. Avatar
    Jürg Rückert am

    Geht es dem Volk gut, in dem Juden leben, so geht es auch den Juden gut. Das ist ein alte jüdische Erfahrung.
    Französische Juden beginnen auszuwandern. Der Verfolgungsdruck durch radikale Muslime wird ihnen zu groß. Mit etwas Latenz werden die deutschen Juden folgen. Wer aufmerksam beobachtet, wie die Muslime in Nordamerika an Macht gewinnen, weiß, dass auch dort jüdisches Leben bedroht wird.
    "Seelenverkäufer" wie Soros tragen eine hohe Verantwortung. Aber auch die Wetterhähne und Wetterhühner , die haufenweise die Politik und die Kirchen bevölkern, gehören angeschuldigt.

    • Avatar

      Gehören Sie zu denen oder warum machen Sie sich Sorgen um die? Zu Ihrer Beruhigung: Es ist nicht gleich "jüdisches Leben" bedroht,nur weil man die evt. nicht liebt. Zwischen nicht mögen und umbringen liegen für halbwegs gesunde Menschen Welten! Gott,was wäre auf Erden los,wenn es anders wäre. Damit,nicht von allen geschätzt zu werden,muß sich jeder Mensch abfinden,ohne Ausnahme.

      • Avatar
        Isaac Ben Laurence Weismann am

        Endlich mal jemand, der es kapiert und in wenigen Zeilen auf den Punkt bringt.

      • Avatar

        …..und schon folgt die Bestätigung für das, was ich weiter oben zu Dir und Deinen geistigen Ergüssen geschrieben habe. Was ist das? Mangelnde Zuneigung? Das nimmt doch schon dramatische Formen bei Dir an! Versuch’s doch bitte mal bei Domian! Das hier ist eindeutig das falsche Format für Dich!

        Hinweis an die Moderatoren: bevor Ihr meine(n) Kommentar(e) bezüglich SOKRATES nicht veröffentlicht, solltet Ihr Euch wirklich selbst mal ernsthaft gedanken zu dessen Ausführungen machen. Und das ist jetzt keine Momentaufnahme, das verfolge ich bereits seit Monaten, das habe ich bereits vor einigen Wochen auch bereits so kommentiert! Dann sperrt lieber SOKRATES, in seinem ureigensten Interesse.

    • Avatar
      Schnelles Pferd am

      Ob Bibi und Co tatsächlich etwas dagegen haben, wenn die verlorenen Kinder wieder nach Hause kommen?

  13. Avatar

    "Es muss eine enorme Blauäugigkeit vorhanden gewesen sein, um der vor sich hin zu dümpelnden deutschen Wirtschaft auf diese Art einen ähnlichen Aufschwung entlocken zu wollen, wie der der Nachwendezeit"

    Eben nicht. Reine "Planerfüllung.

    siehe,u.a, C.-Kalerghi Preis an Merkel und andere Sektenmitglieder

    Wer diesen Strukturen und ihren ausführenden Lakaien "Blauäugigkeit" oder Naivität unterstellt, ist denen voll auf den Leim gegangen.

    eine ebenso unrühmliche Rolle, als Vorbereitung und weiteren Verbreitung dieses Elends in Afrika spielt dieser Totenkult……….Hach, wie heißt der nochmal ?

    Kato……….und irgendwas mit lizismus………globaler sozialistischer Katholizismus…….jetzt hab ichs…….

    Warum wurde…….warum trat Ratzinger als 2ter Papst innerhalb 700 Jahren zurück……

    Platz für den Füsseküsser, Ministrantenf……, Satansanbeter zu machen, weil der noch energischer und doch etwas jugendlicher rüberkommt, als Benedikt

    enormste Zusammenhänge, die aber alle ( noch ) im Netz zu recherchieren und nachzuprüfen sind…….

  14. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Es ist schlicht und einfach … ein hinterfotziger, kriegerischer Akt und Angriff … auf unser Leben, unsere Existenz und Freiheit !

  15. Avatar

    In den Nachrichten hatte Merkel gestern zwischen AKK und Leyen sitzend wieder so ein aufgedunsenes Gesicht und einen so einen irren Blick. Das hatte Hitler in der Endphase auch, zu seinem rechten Zitterarm.

  16. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Wenn das stimmt, was der österreichische Oberst schreibt, dann müssten die gesamte erste und zweite Führungsreihe der CDU, CSU, SPD, Linke und der sog. "Grünen" liquidiert werden. Sie alle hätten sich dann eines unentschuldbar schweren Verfassungsbruchs, eines Verbrechens zum Schaden des deutschen Volkes schuldig gemacht.

    Auf eine solche Tat darf es nur eine Antwort des deutschen Volkes geben: Den Tod für alle Hochverräter!

    • Avatar

      Alles zu seiner Zeit. Wie die Lage jetzt ist,kann man sowas denken,aber nicht öffentlich aussprechen. Man erregt sonst Zweifel am eigenen Verstand. Und dient so dem Feind.

      • Avatar

        NEIN, vollkommen falsch! Es nicht öffentlich auszusprechen DIENT dem feind! Mit jedem Deiner Ergüsse bestätigst DU selbst mein Bild über Dich.

  17. Avatar
    brokendriver am

    Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland und Europa ist längst vollzogen.

    Allein in Deutschland gibt es über eine halbe Million Syrer…

    Die vermehren sich rasend schnell…

    so schnell kannst Du gar nicht gucken…

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ..und jede Menge Jesiden. Donald "der IS ist futsch!" Trump hat sich gerade eine vorgeknöpft zwecks wegen Nobelpreis unn datt.

  18. Avatar

    Die Masseneinwanderung wird keine Sicherheit und Wohlstand mehr garantieren, aber das soll es ja wohl auch nicht mehr!
    Am Ende dann, wenn kein Deutscher, oder Europäer mehr übrig ist, leben dann alle glücklich im 16. Jahrhundert oder wie??

  19. Avatar
    Sachsendreier am

    Mittlerweile dürfte ein offenes Geheimnis unter den kritischen Zeitgenossen sein, dass dieser Massenzuzug 2015 nicht von ungefähr kam. Es gab Veröffentlichungen, dass Merkel und Co. schon 2011 sich in etlichen afrikanischen Staaten dahingehend informiert haben, ob nicht eine Werbekampagne nutzbringend sei, die dort wegen der Übervölkerung nachdrängenden perspektivlosen jungen Männer als Arbeitskräftenachschub und eine Art Jungbrunnen der (angeblich) überalterten Gesellschaft, nach Europa umzusiedeln. Es muss eine enorme Blauäugigkeit vorhanden gewesen sein, um der vor sich hin zu dümpelnden deutschen Wirtschaft auf diese Art einen ähnlichen Aufschwung entlocken zu wollen, wie der der Nachwendezeit. Doch wo wird bei der Politkaste was bis zuletzt durchdacht? Wie kann man überhaupt kulturfremde Menschen mit den hiesigen vergleichen? Oder, wie von Bessermenschen auch gern gemacht, Muslime mit Vertriebenen? Wie naiv muss man dazu sein, wenn man sich in Afrika, im gelebten Alltag der dortigen Bevölkerung, gründlich umgeschaut hat? Um zu glauben, dass Bildung und Prägung hier einfach weggewischt werden können?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel