Heute mit 23 Minuten Chemnitz-Berichterstattung, Aus aktuellem Anlass verlängert. Seit einer Woche kommt Chemnitz nicht mehr zur Ruhe. Der brutale Messermord eines vorbestraften Illegalen erschüttert die Stadt im Süden Sachsens. Doch nun wächst der Widerstand gegen die tödliche Bereicherung. Die Woche COMPACT war an zwei Tagen vor Ort hat genau hingeschaut.

    Die Themen der Sendung im Überblick
    Chemnitz steht auf – Rebellion gegen die bunte Gewalt
    Skandal um Haftbefehl – Wie Pegida ist Sachsens Polizei?
    Provokateure gegen Patrioten – Wer sind die Randalierer von Chemnitz?
    Reden oder Pöbeln? – Eberswalde und die Anti-Demokraten
    Feindliche Übernahme – Sarrazin stellt neues Buch vor

    Halten Sie unsere unabhängigen Nachrichten für wichtig? Diese Videoproduktionen kosten COMPACT eine Menge Geld. Mit einer Spende können Sie dazu beitragen, dass wir auch künftig auf Sendung sind:
    Via Pay Pal unter http://bit.ly/2FsKEhQ
    oder per Überweisung an IBAN: DE74 1605 0000 1000 9090 49. Kennwort Compact TV

    Wollen Sie mehr von COMPACT TV sehen? Bleiben Sie doch auf dem Laufenden über die Produktionen von COMPACT TV und abonnieren Sie diesen YouTube-Kanal.

    Die Themen im Einzelnen:
    Trauer, Entsetzen, Wut – so empfinden viele Chemnitzer seit dem brutalen Mord an Daniel Hillig. Der junge Deutsche wurde am vergangenen Wochenende von einem Asylanten erstochen und zwei weitere Männer wurden schwer verletzt. Auf noch unbekannte Weise waren mehrere Mittäter beteiligt. Die Bluttat veränderte die Stadt im Süden Sachsens – Chemnitz – das ist nun das Symbol für eine neue Welle des Widerstandes.

    Impressionen aus einer Stadt, in der Vielfalt nur ein anderes Wort für Tod ist. Doch weshalb kocht die Wut in Chemnitz derartig hoch? Kritiker behaupten, die Stadt sei teilweise fast ein Besatzungsgebiet von illegalen Einwanderern. Ulrich Oehme, den Sie bereits im Beitrag gesehen haben, lebt im Chemnitz. Für Compact TV hat er die Zustände in Chemnitz zusammengefasst.

    Ein Toter, zwei Schwerverletzte. Das ist die Bilanz der Messernacht von Chemnitz. Und was machen die etablierten Medien? Sie echauffieren sich darüber, dass eine Kopie des Haftbefehls gegen den Beschuldigten der Bluttat an die Öffentlichkeit geriet. Denn das verletzt ja dessen Persönlichkeitsrechte. Veröffentlicht hat das Dokument der Pegida-Organisator Lutz Bachmann, der uns aus Dresden zugeschaltet ist. Zu Jahresbeginn berichtete Compact TV aus Eberswalde. Auch dort wächst die Wut.

    Am vergangenen Sonntag rief die neue Bürgerbewegung Heimatliebe Brandenburg zur Demonstration auf. Auch die Gegner mobilisierten. Doch wäre es nicht besser, wenn beide Seiten miteinander reden? Doch wie groß ist die Bereitschaft zum Dialog? 2010 sorgte Thilo Sarrazin mit seinem Buch Deutschland schafft sich ab für einen Skandal. Pünktlich zum Jahrestag der Veröffentlichung legte das Enfant Terrible der SPD nun erneut für Gesprächsstoff. Auf fast 500 Seiten greift der 73-Jährige das vielleicht heiligste Thema der Politisch Korrekten an. Und dafür hat er sich harte Thesen zurechtgelegt.

    Vor zwei Wochen berichteten wir über den Medikamentenskandal in Brandenburg. Eine bislang unbekannte Anzahl von Krebs-Patienten erhielt mutmaßlich nicht mehr wirksame Präparate, die Kriminelle zuvor in griechischen Krankenhäusern gestohlen hatten. Die verantwortliche Ministerin, Diana Golze, trat nun zurück. Doch der Skandal zeigt noch ein weiteres Problem. Die Landtagsabgeordnete Birgit Bessin ist mit der Aufklärung des Falls beschäftigt. Compact TV hat mit ihr gesprochen.

    Kommentare sind deaktiviert.