Während die Anhänger des Establishments dem politischen Widerstand regelmäßig „Populismus“ und „Vereinfachung komplexer Zusammenhänge“ vorwerfen, betreiben sie selber stupidesten Irrationalismus und populistischen Kult, wie die Thunberg-Religion und Extinction-Rebellion-Sekte erneut belegen. Denk- und Sprachtabus folgen. Dennoch gibt es noch Wissenschaftler, die sich dem kollektiven Wahn entgegenstellen. Die Betonung liegt auf „noch“.

    Einer von ihnen ist der Hamburger Klimaforscher und Meteorologe Professor Hans von Storch. Der korrigierte die Endzeitszenarien der Klima-Fanatiker im Interview mit dem Hamburger Abendblatt. Es stimme allenfalls, dass man in den Tropen künftig ohne Klimaanlagen (oder andere technischen Hilfen) schwerer leben könne, aber „in allen anderen Regionen, etwa bei uns, kann davon keine Rede sein.“ Man solle jetzt vernünftig bleiben und sich nicht in die Arme des Populismus stürzen. Greta Thunbergs UN-Rede, laut der vorherige Generationen ihr die Zukunft geraubt und Politiker in Panik geraten sollen, hält Storch für „lachhaft“ und im Stil von Endzeitsekten gehalten.

    Dabei ist Hans von Storch, Onkel der AfD-Politikerin Beatrix von Storch, keineswegs ein Klimaskeptiker. Er hatte den AfD-Standpunkt zum Klimawandel an anderer Stelle als ideologisch einseitig kritisiert. Von Storch glaubt auch nicht, dass die Menschheit bis 2050 eine klimaneutrale Lebensform erreicht haben werde. Die CO2-Emissionen seien seit 1990 um 70 Prozent angestiegen, und Deutschlands Senkung des Ausstoßes auf 0,9 Gigatonnen sei im weltumfassenden Maßstab keiner Rede wert. Ebenso wenig brächte der Verzicht auf Kreuzfahrten, Fliegen oder SUVs eine Senkung der Klimabilanz.

    Alles über die neuen Klimabewegungen, ihre Hintergründe und Sponsoren lesen Sie in der aktuellen COMPACT 11/2019 . Diese Ausgabe können Sie in digitaler oder gedruckter Form hier bestellen. Oder Sie lesen die Ausgabe auf Digital+

    22 Kommentare

    1. Die Menschheit ist gerade in den Tropen entstanden (HomoSapiens) als es dort noch heißer war als mit Klimaerwärmung angenommen.Deshalb sind wir nackt, Fellträger hätten das wohl nicht ausgehalten. Die heutigen Menschen sind nur viel zu verweichlicht um das ohne Klimaanlage auszuhalten und Europäer mit 3% Neandertalergenen, die sich auf Kälteanpassung beziehen gehören da auch nicht hin.
      Es ist wahrscheinlicher daß durch eine Erwärmung der CO2 Gehalt steigt, die Natur üppiger wird, da Pflanzen von einer CO2 – Steigerung provitieren, nicht CO2 eine Erwärmung auslöst. Ausnahme massive Vulkanausbrüche wie im Erdaltertum als ganz Sibirien ein Riesenvulkanfeld war. Erderwärmung oder Abkühlung ist normalerweise immer ein Ergebnis der Sonneneinstrahlung. Der Mensch gefähdet den Planeten Erde einzig durch seine überhöhte Anzahl! Die führt dazu, daß Biotopen, also Pflanzen und Tieren der Lebensraum weggenommen wird und Resourcen zu schnell ausgebeutet / vernichtet werden. Das wird durch Konsumzwang / Kapitalismus noch forciert.

    2. HERBERT WEISS an

      Deutschland kann zwar mit gutem Beispiel vorangehen, das fürs Klima UND die Umwelt Richtige tun, doch das geht nicht ohne wirtschaftliche Vernunft und soziale Verantwortung. Die ganze Welt können wir nicht retten.

    3. Warum mich das Klima völlig kalt läßt (nicht nur weil Winter ist)? Der Anteil der Deutschen an der Erdbevölkerung beträgt gerade noch 1,5%. Was mit dem Klima und der Erde geschieht,beeinflussen nicht die 1,5 % sondern Indien,China, Afrika. Und die werden die Erde mittelfristig bestimmt in eine Hölle verwandeln, soweit sie das nicht schon ist,egal wie.

    4. Lila Luxemburg an

      Wer sich kurz & knapp über den aktuellen Stand des Wissens bezüglich des Klimahoax informieren möchte, dem sei die Suche unter ‚Science Files‘ und ‚Klimawandel-Hoax implodiert‘ empfohlen. Reicht wahrscheinlich nicht um echten Hysterikern (Was schrieb/sagte Dr. Froid nochmal zur ‚Hysterie‘?? HeYdI, bitte klär uns auf!) die Hysterie auszutreiben … aber für alle wenigstens ansatzweise normal Gebliebenen … sollte es schon reichen … einfach weiter normal zu bleiben. Richtig normal … nicht nur ‚ansatzweise‘.

      • Ein Musterbeispiel für Ignoranz,Lila bauchte nur eine Treppe tiefer lesen.Aber in seinem weitmaschigen Hirnsieb bleibt es nicht hängen. Ist er Prof.Prof.Dr.Dr.Dr.? Wohl kaum.

      • heidi heidegger an

        ..ditt kommt alles von die Gebärmutter, lieber Luxi, aber Stahlhelm-Paule (duscht und schläft mit Helm!) äh Ardennen-Paule sagt, ich soll nicht so viel bei wiki spicken, hihi.

    5. Lachhaft ist allerdings auch, mit welcher sturen Gewissheit die meisten Anhänger der "Wahrheitsbewegung" (J. Elsässer,2019) etwas behaupten,was sie nicht wissen können,genau so wenig wie der durchschnittliche Klimahysteriker. Man kann von unten nach oben nicht urteilen und in der Klimafrage sind halt ALLE inkompetent,weil da nur Prof.Prof.Dr.Dr.Dr. der Naturwissenschaften Durchblick haben können,wenn überhaupt jemand.

      • Peter Aschbacher an

        Schon wieder so ein naiver Titel-Aberglauben-Anhänger. Im Aberglauben ist man immer geneigt, den zertifizierten Anhängern des eigenen Aberglauben-Wissens zu vertrauen.

      • Gesslers Hut an

        Deinem Gedankengang folgend:
        Gut, wenn es niemand wissen kann, warum nimmt man uns dann für Nichts aus wie die Weihnachtsgänse?

        Richtig würde es laufen, wenn der "Ankläger" lückenlose Beweise liefert. Es ist nicht Sache des Beschuldigten, seine Unschuld zu beweisen, und, wenn er das nicht kann, sanktioniert zu werden. Rabulistische Schuldumkehr!
        Meine Wichtung liegt daher nicht auf dem was der "Klimaleugner" (die Wortschöpfung sagt schon alles!) argumentiert, sondern auf dem wissenschaftlich unausgereiftem Mist, der uns beweislos, dafür aber !kostenpflichtig! untergejubelt wird.

        Abgesehen davon ist es mehr als Schilda, den Baustein allen Lebens zu "Giftgas" zu erklären und eine Atemluftsteuer auszurufen. Atomkraft ist völlig CO2 neutral. Bei tatsächlichem Notstand müssten die AKW’s wie Pilze aus deutschem Boden schießen, schließlich geht es um nichts geringeres als das Ende der Welt.

        Völlig irre wie weit dieser Gehirnfurz schon wieder ins deutsche Wesen vorgdrungen ist. Man muss nicht um jeden Mist philosophieren und neunmalklug in Frage stellen ob Scheiße tatsächlich stinkt oder evtl. doch nicht.

        • Gesslers Hut an

          PS

          Der Kardinalsfehler ist übrigens mal wieder (wie immer!) deutsches "Wichtiggetue". Anstatt sich lediglich darauf zu beschränken die "Beweise" zu zerpflücken, argumentiert man sich fachidiotisch um Kopf und Kragen, kommt vom hundertsten ins tausendste und liefert der Gegenseite Munition in Form von Angriffspunkten und Chaos. Zuviele Argumente bewirken lediglich Überblicksverlust, und, dass sich der Gegner gezielt das allerschwächste rausgreifen kann. Viele Köche verderben noch immer den Brei.

    6. Hans Hamberger an

      Heute kam in den Nachrichten, dass Norwegen das Weltklima retten will. NORWEGEN . Eh schon eines der saubersten Länder mit Unmengen Wasserkraft-Strom und kaum mehr als 5 Mio Einwohnern. Hab tränen gelacht. Willkommen im Club der dümmsten Staaten der Welt. >>Tränen lach<<

      XXX muss weg

    7. ‚Während die Anhänger des Establishments dem politischen Widerstand regelmäßig … „Vereinfachung komplexer Zusammenhänge“ vorwerfen, betreiben sie selber stupidesten Irrationalismus …‘

      Das ist die übliche Masche, mit der der Mainstream seine Bauernfängerei betreibt. Sie werfen anderen genau das vor, was sie selber betreiben. Beispiele: Haßrede (ungehemmt gegen rechts), Rassismus (gegen Weiße), Intoleranz (gegen Andersdenkende), Angstmache (z.B. vor der Klimakatastrophe), …

      Es fällt halt schwer, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen!

    8. Sachsendreier an

      Was ein Glück, dass wenigstens einige Sachverständige die Kunst des aufrechten Ganges nicht verlernt haben und sich entgegen jedem Trend sachlich fundamentiert äußern. Man wird ja regelrecht überschwemmt in allen Arten von Talks von links-grün manifestierten Experten, egal welchen Genres.
      Wenn man uns auch mit unheilvollen Aussichten konfrontiert, ja beinahe apokalyptische Visionen erzeugt werden wegen einem oder zwei Grad mehr an Durchschnittstemperatur, dann werden wir in den Mittelgebirgslagen noch nichts davon spüren. Und selbst in günstigen Lagen Deutschlands zukünftig keine Orangen und Ananas anbauen können. Man hat kürzlich in einer Gartensendung für die kommende Balkonbepflanzug den Ratschlag gegeben, sich auf die neuen klimatischen Bedingungen einzustellen. Man konnte daraus schließen, dass Petunien, Pelargonien und Bidens zukünftig nicht mehr im Blumenkasten leuchten werden…

    9. Jetzt habt ihr einen den wenigen Klimawandelleugner aus der Wissenschaft gefunden. Ihr werdet auch einen finden, der die Erde für eine Scheibe hält. Ja und? Was sagt das aus?

      Besonders geil, dass der noch mit der von Strolch verwandt ist :D Was hat das denn mit Journalismus zu tun?

      COMPACT: Au weiah! Erstens ist Prof. von Storch KEIN Klimawandelleugner. Zweitens hat er, auch als Onkel von BvS, gerade das AfD-Programm bezüglich einseitiger Position zum Klima kritisiert. Dh. er gehört zu keiner der beiden Seiten, sondern steht dazwischen. All das finden Sie in dem oberen Artikel! Und Sie geben das so falsch wieder.
      Liebe Extinction Rebellion, könnt Ihr uns nicht wenigstens mal einen intelligenten Troll senden? Danke. Der Adm.

      • Lila Luxemburg an

        @Adm.

        "Liebe Extinction Rebellion, könnt Ihr uns nicht wenigstens mal einen intelligenten Troll senden?"

        DAS … ist nun wirklich WAHNHAFT … zu glauben, es gäbe in dieser ‚Bewegung‘ auch nur Ansätze dessen was Sie hier fordern, verehrter Adm.. :lol:

      • Gesslers Hut an

        Strochli würdest auch meinen Todesfurz im Glas kaufen. Der ist wesentlich gefährlicher fürs Weltklima als jegliches CO2, kannste glauben. Allgemeiner Konsenz der Wissenschaft, frag den Lesch.

    10. Genauso ist es.
      In Diskussionen mit den Klimafanatikern bleiben am Ende nur Worthülsen, indoktriniertes Gestammel übrig. Oder, wenn sie garnicht mehr weiter wissen, der alte weisse Mann bzw. Nazi.

      Aber wo wollen sie ihr Wissen denn erlernen, wenn sie Pisa-Geschädigte sind und durch die FFF Demos den Lehrstoff verpassen?

      • Lila Luxemburg an

        " Oder, wenn sie garnicht mehr weiter wissen, der alte weisse Mann bzw. Nazi."

        Korrektur: Es ist der "BÖSE alte weiße Mann …" (mindestens). :lol: :lol:

    11. Der Klima-Massenwahn wird auch von den gleichgeschalteten Propagandamedien MIT ALLEN MITTELN vorangetrieben: Z.B. veröffentlichte die österreichische Porno-Tageszeitung "Die Krone" in ihrer heutigen Online-Ausgabe auf der Hauptseite ein eindeutig kinder-pornographisches Bild von Greta Thunberg, das sie im nichts verbergenden rosa Unterwäsche-Leibchen zeigt. Die Kronenzeitung verwendet in diesem Zusammenhang häufig "Clickbaiting"-Wörter wie "Busenblitzer" und "Höschenblitzer" und stellt Frauen häufig in einem sexistisch erniedrigenden pornographischen Kontext dar.

        • Peter Aschbacher an

          Der massive Linksruck bei der PROLETEN-PORNO-Kronen Zeitung, kombiniert mit der Klima-Gehirnwäsche und mit den unverblümten Angriffen auf die FPÖ sowie das gleichzeitige Hofieren der (noch) mächtigen ÖVP, erinnert kritische Beobachter an den Kurs der Bild-Zeitung in Deutschland. Auch dieses Boulevardmedium wurde zum Hofberichterstatter der Regierenden (vor allem der „Regierung Merkel“) und büßte damit seine Auflagenstärke sowie Glaubwürdigkeit unter den Lesern ein. Und der Kronen Zeitung ergeht es derzeit nicht anders. Schon jetzt brechen die Abonnements in großen Zahlen weg. Abos werden zu Billigstpreisen verschleudert, die Zeitung oftmals schon gratis aufgelegt, weil sie kaum jemand mehr liest.