Grünen-Wähler fliegen laut Umfrage am meisten; AfD-Wähler am wenigsten!

21

Wer ist hier das Klima-Schwein? Die Grünen als Ablass-Partei für Bionade-Hipster, deren Leben zum Großteil in Flugzeugen und Flughäfen stattfindet, damit sie sich als „Weltbürger“ fühlen dürfen – diese Karikatur passt zum Ergebnis einer Umfrage, die die Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag der Deutschen Luftverkehrswirtschaft durchgeführt hat.

Ende Juni wurden 1027 zufällig ausgewählte Personen von der Forschungsgruppe angerufen und gefragt, ob sie in den letzten 12 Monaten zumindest einmal geflogen sind. 46 Prozent der Grünen-Wählen bejahten diese Frage. In direkter Folge: Die Wähler der FDP (45 Prozent). Mit etwas größerem Abstand kommen die Wähler von CDU/CSU (40 Prozent), der Linken (32 Prozent) und der SPD (31 Prozent). Das absolute Schlusslicht bilden Wähler der AfD mit nur 26 Prozent. (Insgesamt bejahten 37 Prozent aller Befragten.) – Tja, nicht die Heimatverbundenen, sondern die flexiblen Globalisten stoßen das meiste CO2 in die Wolken.

Aber die Forschungsgruppe fragte auch nach dem schlechten Gewissen der Fliegenden. Und dabei führten die Grünen-Wähler wieder mit 58 Prozent. Man merkt: es ist das schlechte Gewissen über das eigene Tun, das Grüne zum ideologische Terror gegen andere treibt! Nichts als nach außen projizierter Selbsthass über das eigene Versagen. Weiter geht die Hitparade des schlechten Gewissens: Wähler der SPD (52 Prozent), der Linken (50 Prozent) und . FDP-Wähler mit (42 Prozent). Wieder bilden das Schlusslicht die Wähler von CDU/CSU (35 Prozent) und AfD (31 Prozent). Insgesamt bekannten 44 Prozent der Befragten Flugscham.)

Selbst der linke Tagesspiegel formulierte das grüne Dilemma mit dem Satz: „Mit dem Flugzeug reisen und gleichzeitig gegen das Fliegen sein.“

Hurra, der Sommer kommt zurück – und damit auch die COMPACT-Verschenkaktion: Jeder Kunde, der irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält ab sofort bis Dienstag, 23. Juli gratis COMPACT-Edition „NSU: Die Geheimakten – Warum Beate Zschäpe freigelassen werden muss“ dazu. Im Handel kostet das Heft ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk! Das Gratis-Extra wird AUTOMATISCH jeder Bestellung beigelegt, die bis Dienstag (23.7.) 24 Uhr in unserem Online-Shop eintrudelt, egal für welchen von über 400 Artikeln Sie sich entscheiden. Das gilt auch für den Abschluss eines neuen Abonnements: Zusätzlich zur Aboprämie, die Sie ankreuzen, gibt’s COMPACT-Edition “NSU: Die Geheimakten“ obendrauf.

Über den Autor

Avatar

21 Kommentare

  1. Avatar

    ulturstudio / THW-NEWS

    17.6.2019

    Folgende Nachricht habe ich aus primärer Quelle:

    Es gab mehrere Beratungs-Sitzungen von Hilfswerkern….

    Ab Juli 2019 und in den folgenden Monaten sollen fünf bis sieben Millionen neue Flüchtlinge (Eindringlinge) in die BRDDR aufgenommen werden.

    Fokussiert sollen davon ca. 80 % vorzugsweise in die „Neuen Bundesländer“ verlegt werden.

    Die meisten nach Thüringen, Mecklenburg, Vorpommern und Sachsen.

    Da wird wohl in Kürze etwas ganz Großes auf uns zukommen?

    Das THW aus NRW schickt derzeit fast sein gesamtes Zeltstädte-Material nach Thüringen.

    In der Hauptsache soll es sich bei den neuen Eindringlingen um Schwarz-Afrikaner handeln.

    Ab Juli wird es dann ganz schön lustig werden in Honecker’s und in IM ERIKA´s DDR 2.0?

  2. Avatar

    Das Reisen in andere Kulturen ist eine enorm horizonterweiternde Erfahrung. Es wird Wissen über andere Kulturen gewonnen, Ängste abgebaut und Vorurteile widerlegt. Es ist ja z.B. in diversen Studien nachgewiesen, dass Rassismus dort besonders verbreitet ist, wo die Leute wenig in Kontakt mit Ausländern kommen.

    Dass hier im Forum sich selbst gefeiert wird, weil man nicht fliegt und gleichzeitig wirrer Rassismus verbreitet wird, belegt diese These ja auch irgendwie.

    Ich empfehle jedem von Euch, hin und wieder ins Ausland zu fliegen, einfach um zu erkenne, dass man dort gar nicht täglich vergewaltigt wird. Ich würde sagen, dass die Umweltschäden gegen den Wissensgewinn und den Rückgang des Rassismus aufzuwiegen sind und wir alle davon profitieren können.

    Dafür verzichten wir dann auf Kurzstreckenflüge, ok?

  3. Avatar

    Sie selbst aber gehört auch auf der Kurzstrecke zu den Vielfliegern

    Luisa Neubauer will innerdeutsche Flüge verbieten

    Luisa Neubauer ist so etwas wie die deutsche Greta Thunberg. Sie gehört zu einer von George Soros mitfinanzierten NGO. Und Neubauer will innerdeutsche Flüge verbieten, zumindest wenn die Bahn ausgebaut ist. Sie selbst fliegt derzeit fleißig innerdeutsch hin und her.

    Den Grünen, den selbsternannten Klimaexperten, deren Lobbyisten und der Schulschwänzerfraktion ist eines gemein: Sie predigen ständig Wasser, selbst aber trinken sie Wein. Beim Thema Flugreisen macht sich diese Diskrepanz wieder deutlich bemerkbar. Da wird lautstark gegen den Ausbau von Flughäfen mobil gemacht, selbst aber hat man bei den marktführenden Fluggesellschaften einen Vielfliegerstatus inne.

    Zu dieser Kategorie doppelzüngiger Moralapostel gehört auch Luisa Neubauer, die deutsche Ausgabe von Greta Thunberg. Neubauer hat zwar keinen Vater hinter sich, der als Drehbuchautor arbeitet und die Auftritte seiner Tochter minutiös vorbereitet. Aber Neubauer ist Jugendbotschafterin von ONE, einer Lobbygruppe, die einen beträchtlichen Teil ihres Kapitals von der Open Society Foundation des George Soros bezieht. Wie hoch dieser Anteil genau ist, darüber schweigen sich ONE und OSF aus.

  4. Avatar

    Wasser predigen und Wein saufen, daß war schon immer die Spezialität der Bolschewiken, Kommunisten und Sozialisten und warum soll es heute anders sein, obwohl der Masse der Verstand sagen sollte, daß sie erneut in die Irre geleitet werden, wenn man denn einen hätte.

    • Avatar

      @ HAJO

      Masse und Verstand passen nicht zusammen.

      Verstand ist ein homöopathisches Etwas, das
      in der Masse schlecht nachzuweisen ist,
      weshalb die AOK es nicht mehr bezahlen will.
      (Politiker sind privat versichert.)

      Verstand ist z.B. den Philosophen vorbehalten, aber
      der Haus- und Hofphilosoph von Compact schweigt
      seit einiger Zeit. – Schade.

      Die Masse hat dafür einen ausgeprägten Herdentrieb
      und den festen Glauben ihren Verführern folgen zu
      müssen, selbst wenn diese offenkundig Wein saufen
      und Wasser predigen.
      Dann säuft man halt den Gänsewein. Hauptsache billig.

      Hajo Halleluja

  5. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Der Verein der deutschen Konservativen (HH) hat dereinst ja bereits "Grünen"-Stöbele dabei "erwischt" und es fotografisch dokumentiert, wie er aus seinem Haus in Dahlem nicht mit dem Mercedes wegfuhr, sondern er einen kleinen Kastenwagen benutze. Damit fuhr er in den Bezirk Tiergarten und auch nach Kreuzberg, wo er dann kurz vor seinen Zielen parkte, und ein Fahrrad aus dem Kastenwagen zog, um damit imagegerecht vor seinen "Grünen"-Jüngern vorzufahren.

    Ströbele wohnt ja auch nicht etwa im Shithole Kreuzberg wie viele Glauben (sollen). Nein, "Grünen"-Stöbele wohnt im piekfeinen Berlin Dahlem, fährt Mercedes und wohnt in einer Villa hinter Mauern.
    Scheinheiliger und verlogener geht es nicht mehr!

    Sie glauben das nicht? Na, dann fordern Sie doch beim Verein der deutschen Konservativen das Heftchen an, in dem alles das dokumentiert worden ist :-))

  6. Avatar

    Das ist ganz einfach: Die Grünen sind eine Partei der Besserverdienenden! Die FDP bekennt sich dagegen dazu und deshalb liegen auch beide fast gleich. Bio und Öko ist eben etwas teurer ! Und diese Leute (müssen?) sich auch zur Eile antreiben lassen, deshalb auch beruflich fliegen ! Solche Gestalten üben das aber auch daher, weil sie gegenüber ihren Standesgenossen angeben wollen – und das kann man wohl schlecht, wenn man seinen Urlaub im Sauerland verbringt! Ob sie nun ständig das "Neuste" haben müssen – auch wenn sie das im Wirklichkeit nicht interessiert, sie es nicht mögen oder nicht damit klarkommen – sie wöllen ja nicht als "abgehängt" oder "unmodrn" gelten um in Ihren Kreisen mithalten zu können. Bei den Grünen kommt noch hinzu, daß sie den einfachen Leuten Dinge verbieten wollen, wie z.B. das Rauchen, Fleischessen under Diesel fahren, die sie eher nicht betreffen, da dieses bei ihren unmodern ist. Mit dem Fliegen hat man sie da schon eher auf dem falschen Fuß erwischt! Denn Entschleunigung bedeutet auch daß sie sich schon mal für ein Ding entscheiden müssen und nicht mehr alles auf einmal machen können.

  7. Avatar

    > AfD-Wähler fliegen laut Umfrage am wenigsten!

    LOL, klar warum. Im Ausland gibt es zu viele Ausländer. Aaaaaahahahahahahaha….

  8. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Woher soll(t)en völlig, links-versiffte, Gestörte auch wissen, dass sie völlig gestört sind ?! 😉

  9. Avatar

    Den "Tagesspiegel" als "links" zu bezeichnen, ist schon mutig. Das war einst ein FDP-nahes Blatt, bis es dann unter diesem unsäglichen Chefredakteur (hab den Namen nicht parat) zu einem wüsten Propagandablatt des politisch-korrekten Extremismus mutierte. Das begann in etwa zu der Zeit, wo in den Stellenausschreibungen der Unis usw. immer stand, dass "Frauen und Behinderte bei gleocher Qualifikation bevorzugt eingestellt würden", und dass diese ganz besonders "aufgefordert seien, sich zu bewerben". Und in dieser Zeit wurden auch beim TS fast nur noch Frauen eingestellt. Ich war damals mit einem Assistenzkollegen beim TS vorstellig geworden, weil wir eine Annonce gegen die Benachteiligung von Männern schalten wollten. Und wie zu erwarten war, wurde uns eine Emanze vorgesetzt, die das Anliegen abschmetterte und uns die Tür zeigte. Der Tagesspiegel ist heute keineswegs "links", sondern ein faschistoides Hetzblatt des politisch-korrekten Mainstreams, mit allem was dazugehört: Gender- und Klimawahn, "Antirassismus", Radikalfeminismus, Russophobie, blinde Nato-Gefolgschaft usw., das gesamte Spektrum halt. Und ohne spezielle "Parteipräferenzen" – wie es sich für eine "überparteiliche" Zeitung heute gehört.

    • Avatar

      Und noch ein Wort zu unserer Greta-Jugend. Hat man von denen mal irgendwas etwa zum Schicksal von Julian Assange oder anderen Widerlichkeiten der imperialistischen Diktatur gehört? Ich jedenfalls nicht. Und so bleiben die das, was sie sind und wohl immer sein werden: ein pubertierender Haufen von strunzdummen und naiven Kiddies, die mal auf Revolte machen.

      • Avatar

        Teilweise wissen diese jungen Deppen nicht einmal, dass Deutschland geteilt war. So was lernt man eben in der Schule heute nicht mehr. Da wird immer noch über Adolf hergezogen!

  10. Avatar
    heidi heidegger am

    Klar fliegen die am meisten (raus aus dem Darkroom wg. übertriebener Ferkeleien oder aus der Grundschule oder aus der Dorfkneipe (weil es kein Saftschorle draussen gibt / wie vor ner Weile Boris Palmer der Jüngere, hah!) oder oder..) hihi.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT ++EILT++: Gabiiiii, komm zrugg! Ich schreibe uns auch was erntouristisch-selbstkritisches ins Forum hinein, heast?!:

      — Besonders beliebt ist neben Bangkok und der Sex-Metropole Pattaya die Stadt Udon Thani im Nordosten. Dort versorgt sogar ein Metzger namens „Schweine-Dieter“ die Rentner mit deutscher Hausmannskost.Denn die meisten Ruheständler halten es wie die heidi: Heimatliche Gewohnheiten sind ihnen lieber als Integration. „Ich brauche mein Schwarzbrot und meine Wurst“, sagt sie. Freunde (Gabi und Flocky) bringen ihr die begehrten Leckerbissen mit. Fernsehen aus Deutschland erhält sie dank eines Internetproviders. Außer Schwarzbrot, Wurst und Fernsehen will hh nix mehr von der Heimat wissen. „Ich geh nicht wieder nach Deutschland“, sagt sie, „was soll ich da zwischen den ganzen Ausländern“ und sieht ihre Haltung nicht als Widerspruch: „Ich benehme mich hier wie ein Gast, der Gesetze beachtet.“ — frei nach FR-online von heute, hihi

      • Avatar

        @ H.H.

        Gesetze beachten?

        Die Gast-Rentner dort haben gut Reden.
        In Thailand gibt’s gar kein Gesetz nicht,
        das den Verzehr von Schwarzbrot und
        Wurst vom Schweine-Dieter verbietet.

        Sollen die Rentner etwa Hunde fressen?

        Machen die muslimischen Gäste hier auch
        nicht.
        Das Verbot des Verzehrs von Hundefleisch
        könnte man also als Integration fördernde
        Maßnahme betrachten.
        Ja, wir haben schon viel Gemeinsames.

        Allahluja!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        danke an euch beide. ich brauche solche rückmeldungen. grüßle!

  11. Avatar
    hanswernerklausen am

    Scheinheiligkeit und Verlogenheit sind Markenzeichen deutscher Bessermenschen. Am gutdeutschen Wesen soll die Welt genesen

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel