Grüne: Verbot von Kinderehe ist „emotionsgeladener Populismus“

41

Mit ihrer Kritik am Verbot von Kinderehen bleiben die Grünen einem ihrer frühesten Ziel treu: Kindersex.

Für die grüne Pädophilen-Lobby ist es natürlich ärgerlich, dass Ehen hierzulande erst ab 18 Jahren geschlossen werden dürfen. Da erlebt man Kulturen, in denen die Ehe zwischen einem Kind und einem Erwachsenen kein Problem darstellen, natürlich als kulturelle Bereicherung. Der Rassismus und die Frauenfeindlichkeit, die hinter dieser grünen Perspektive stehen, sind überdeutlich: Frauenfeindlich ist es, wenn weibliche Kinder verheiratet werden, denn sie können als Abhängige kaum protestieren. Rassistisch ist es, zu sagen: Wenn die betroffenen Mädchen aus arabischen Kulturen kommen, brauchen wir ihnen auch nicht zu helfen – lieber tolerieren wir eine Macho-Tradition.

Heute will die Regierung im Bundestag ein Gesetz verabschieden, das alle Ehen, die unter dem 16. Lebensjahr eines Partners geschlossen wurden, automatisch für ungültig erklärt – auch wenn das Paar im Ausland getraut wurde. Dass Bundesjustizminister Heiko Maas gegen diesen Gesetzentwurf bereits protestiert hatte (COMPACT berichtete), lässt einen weiteren Abgrund des bundesdeutschen Chef-Inquisitors erkennen.

Aber die Grünen erst: Deren Rechtsexpertin Katja Keul tobt: „Damit wird denjenigen, die wir eigentlich schützen sollten, ihre Unterhalts-, Versorgungsausgleichs- und Erbansprüche genommen.“ Also sollen die Kleinen sich weiterhin ruhig für Geld und Erbansprüche ficken lassen? Die Option, solchen Kindern eine spezielle Staatshilfe zukommen zu lassen, dürfte einer Partei, die die Hartz-Gesetze mit verantwortete, freilich nur schwer in den Sinn kommen.

Es kommt noch besser: Das Verbot von Kinderehen sei von „emotionsgeladenem Populismus“ geleitet. Stattdessen solle jeder Einzelfall von einem Familiengericht „mit Unterstützung der Jugendämter“ geprüft werden. Auch die betroffenen Kinder selbst müssten befragt werden. – Sehr witzig. Glauben die Grünen etwa, ein von der Gnade der Erwachsenen abhängiges Kindes würde so einfach eingestehen, dass es die Ehe nicht wolle? .

Reichliche Informationen über die katastrophale Politik der Grünen finden Sie im COMPACT-Spezial 12: Nie wieder Grüne. Porträt einer gefährlichen Partei – Hier bestellen

COMPACT kämpft gegen ideologische Verblendung. Unterstützen Sie uns durch Ihr Abo – Hier abschließen

 

Über den Autor

Avatar

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel