Grüne Jugend: Deutschland liquidieren, so wie einst die DDR

22

Die Zerstörung des eigenen Landes als politisches Ziel: Man muss schon linksgrün sein, um so etwas zu verkünden, ohne dass Establishment, Medien oder Verfassungsschutz sich daran stören.

Vergleiche zwischen der aktuellen Situation in Deutschland und dem Ende der DDR sind keineswegs selten: Durchhalte-Propaganda fließt aus allen Kanälen, während die Bürger den Spuk durchschauen und sich zunehmend abwenden – worauf das Establishment wiederum mit verschärfter Kriminalisierung und Ausgrenzung jeglicher Opposition antwortet.

Tatsächlich scheinen die Grünen von diesem Spiel zu profitieren: In Bayern steigt die Zustimmung zur ehemaligen Umweltschutzpartei. Das scheint dem Nachwuchs Mut zu machen, in der Verkündung politischer Ziele noch deutlicher zu werden. Während Österreichs Ökos inzwischen konservative Heimat-Werbung betreiben, um nicht völlig aus dem Rennen zu fliegen, verrieten bundesdeutsche Jung-Bunte am Tag der Deutschen Einheit ihren heißesten Wunsch: das Ende des derzeitigen Deutschland.

Auf Twitter gibt sich die Grüne Jugend hoffnungsfroh:

Man kann den bayerischen Sympathisanten die Lektüre dieses Tweets nur empfehlen. Denn was hier verkündet wird, ist antideutsche Propaganda in Reinkultur. Damit wären die jungen Grünen ein Fall für den Verfassungsschutz. Mancher Kommentator bemerkte dies:

„Linke Deutschland-Hasser: @gruene_jugend ein Fall für den Verfassungsschutz? #25JahreEinheit“

„@JFPolitik @gruene_jugend hasskriminalität … ein Fall für @HeikoMaas“

„@gruene_jugend Dieser Kindergarten darf im Sandkasten spielen, während die Alten Hartz4 machen und Krieg führen. #dieGrünen“

Vergeblich. Bei einem Establishment, das selbst physische Eliminierung toleriert („Bomber Harris, do it again“), wird so ein Post freilich auch keine Reaktion auslösen.

Über den Autor

22 Kommentare

  1. Rumpelstielz am

    Sollen die Bayern doch die Grüne Päderastenpartei wählen, jeder bekommt, was er verdient.
    »Deutschland verrecke!« ist vielmehr der Schlachtruf, den die Demonstranten der Grün-Alternativen Liste (GAL), heute Bündnis 90/Die Grünen, damals am 3. Oktober 1991 zum Jahrestag der Deutschen Einheit gegrölt hatten!
    Heute sitzen diese grünen Spinner Leute als Gutmenschen in Amt und Würden und zerstören unser Land, unsere Freiheit und unsere liberale Kultur. Ohne große Einzelfallprüfung erhalten die meisten Flüchtlinge die Möglichkeit, ihre Familien nach Deutschland zu holen. Man muss auch hier kein Prophet oder Mathematikgenie sein, um die kommende Katastrophe vorauszuberechnen. Im Orient ist nämlich die Viel-Ehe durchaus erlaubt und auch üblich, das heißt, Männer dürfen mehrere Frauen heiraten. Die Kinderzahl übersteigt bei weitem die unserer einheimischen Bevölkerung. Weil eine staatliche Alimentierung erfolgt ohne Grenzen. Niemand soll sagen, Er sei nicht gewarnt worden.
    (Die erfolgreichsten Schmarotzer sind jene, die das Opfer unbemerkt und in
    kleinen Dosen anzapfen.)

  2. Die Grünen haben nie ihre pädophile Vergangenheit vollständig aufgearbeitet.
    Sie müssen unbedingt an diesen offenen Posten erinnert werden…
    In Sachen Hambacher Forst hat die ehemalige RotGrüne NRW Kraft – Regierung die Abholzung beschlossen, kein Anderer!!!
    Jetzt haben sich die Grünen an die Spitze der Gegenbewegung gelogen.
    Die Wähler immer wieder daraufhinweisen!!!

  3. Sachsendreier am

    Wir sollten eigentlich mehr Vertrauen in die Bayern haben – da wird doch nicht allen Ernstes so ein Großteil die Grünen wählen, dass die auf die Phantasie-Werte von 18 Prozent kommen, oder? Gibt es da so viel mehr Jugend, als im Osten? Es sind doch vorrangig junge Menschen und Ökospinner, sowie Nutznießer des Mainstreams, wie auch Bildungsvertreter, die beständig die Grünen wählen. Wer halbwegs in der Realität verwurzelt ist, der geht denen nicht auf den Leim. Ihr habt diese Grüne ja hier vorgestellt, was die für absurde Äußerungen gemacht und sich der Antifa angedient hat – sowas müsste jeden lebenserfahrenen Wahlbürger regelrecht abschrecken. Übrigens hat der von euch in dem anderen Blog zitierte Spruch von der Zerstörung eines Staates von innen heraus nicht nur einen tiefen Sinn sondern dank der eifrigen Wohlstandslinken einen unangenehmen Bezug zur deutschen Gegenwart erhalten. MfG

  4. Der Weltklimarat hilft gerade den Grünen, indem er sagt, es ist fast zu spät, aber wir können es noch retten.
    Dass das Klima immer einige Jahrzente hinterherhinkt, kann der Rat natürlich nicht sagen.
    Ob das den gut verdienenden Grünen Wählern gefällt. Es könnte sein, dass man ihnen dann ihre SVU,s wegnimmt, wenn die Grünen drankommen.
    SVU,s, dass sind die Autos, mit denen die Grünen zum Biomarkt um die Ecke fahren.

  5. Jeder hasst die Antifa am

    Die Grüne Spinnerjugend sind die Nachfolger der HJ bloss noch schlimmer

    • Sachsendreier am

      Nicht umsonst heißt es ja, "Die SA ist wieder da, die nennt sich jetzt nur Antifa", oder? Es waren schon immer die Fanatiker, die mit ihrer enormen Ausstrahlung zur Sogwirkung animierten und dadurch ganze Völker ins Unglück stürzten. Immer das gleiche verbohrte Kopfkino, egal wie sich die auch nannten…

  6. Was ist von Leuten zu erwarten die nur Säle hinter sich haben?

    Kreissaal, Hörsaal, Plenarsaal

    Berufserfahrung, Lebenserfahrung?
    Aus der biologischer Muttermilch und recycelten Büchern.

  7. Mich hat vor einigen Tagen so ein grünlinker Spinner um Kleingeld angebettelt. Auf seinem T-Shirt stand geschrieben "Deutschland verrecke". Ich habe ihm gesagt, das Geld wäre doch viel besser bei den Flüchtlingen aufgehoben, er selbst wolle doch ohnehin verrecken- schließlich ist er ein Deutscher. Er hat mich nur dumm angeguckt…. 😉

    • Tierfreundin am

      Das war wirklich sehr gelungen. Sehr gute Aktion.
      Sie haben mich zum Lachen gebracht.
      Ob sich der junge Mann wohl mal Gedanken gemacht hat?
      Hoffen wir es, die Hoffnung stirbt ja zuletzt.

    • Jeder hasst die Antifa am

      Die grüne Jugend steht beim Geisteslimbo an vorderster Stelle tiefer schafft es keiner

  8. Also zunächst einmal ist abzuwarten, was von den Wahlprognosen, bzgl. der Grünen in Bayern zu halten ist.
    Es ist ja nicht das erste mal, dass eine linke Medienlandschaft, einen entsprechenden Kandiaten/Partei hypt.
    Wir erinnern uns an Martin Schulz. Auch der, eher medienliebsamen SPD, wurde damals mächtig unter die Arme gegriffen. Da die SPD abstürzt und (für Linke) kein möglicher Koalitionspartner für die CSU sein wird, liegt es auf der Hand eine andere linke Partei zu unterstützen. Seit geraumer Zeit versuchen die Medien die Grünen als "bürgerliche" Alternative zu verkaufen. Entsprechende Kandidaten wurden uns ja schon präsentiert.
    Natürlich hat die grüne Partei nichts mit dem Bürgertum zu tun. In meinen Augen handelt es sich bei denen um eine Glaubensgemeinschaft, mit zum Teil gefährlich fanatischen Zügen. Die Grünen machen in Sachen Wissenschaft und Aufklärung die Rolle rückwärts. Wissenschaftliche Fakten werden beiseite geräumt und durch quasi-religiöse Thesen ersetzt.

    • @ DINGO

      Bin ganz Ihrer Meinung.
      Die Premiummedien bezeichnen die AfD stets und ständig als rechtsextrem bis -radikal und unterstellen ihr beweislos rassistische Tendenzen. Keine Meldung über die Oppositionsführerin im Bundestag kommt ohne diese adjektive Beschreibung aus.
      Wenn dem so wäre und die Diffamierung der AfD offenbar von staatsmedialer Seite betrieben und geduldet wird, wäre es doch legitim, die Grünen als linksextrem bis linksradikal zu bezeichnen und ihr pädophile Wesensmerkmale anzulasten, was im Gegensatz zu den Vorwürfen gegen die AfD auch noch stimmen würde.
      Für mich im übrigen ein handfester Grund für die Beobachtung durch den Verfassungsschutz. Statt dessen werden sie in Ermangelung an Alternativen jetzt in Bayern regierungsfähig geschrieben und getalkt. Eine Schande ist das!

    • @ DINGO

      "Natürlich hat die grüne Partei nichts mit dem Bürgertum zu tun." (?)

      Genau das muss ich bezweifeln. Besonders die Jungen scheinen mir die Ausgeburt
      des abgehobenen Bürgertums zu sein. Zivilisationsgeschädigte, ewig pubertierende Sprösslinge von Besser Verdienenden und von weltfremden Spinnern, die auf Kosten
      der Eltern ihr armseliges Schicksal mit fanatischen Baumhausbewohner teilen wollen,
      aber wenn es dort zu feucht und kalt wird, jederzeit zurück ins warme Stübchen des Elternhauses können, um dann Geschwätzwissenschaften zu studieren und sobald
      ein gut bezahlter Posten in der Politik lockt, das sinnlose Studium abbrechen.
      (z.B. C. Roth, K. Göring – Eckardt)

      Die sind keine Glaubensgemeinschaft, sondern ein Sammelsurium
      von sich selbst manipulierenden Gehirnprothesenträgern.
      (In den anderen "Altparteien" siehts auch nicht viel anders aus.)

    • Die Umfragen sind nicht den Dreck unterm Fingernagel wert. Ich nehme sehr gerne an den online Umfragen teil und gebe stets genau das Gegenteil davon an was ich denke. Was die Institute da verbreiten sind Wunschprognosen, in der Hoffnung in die entsprechend gewünschte Richtung zu steuern. Die Entscheidung aber fällt in der Wahlkabine, geheim.

  9. Und dann? Wenn Deutschland abgeschafft ist? Kifferland? Oder was stellen die sich vor? Wer bezahlt ihnen dann die Drogen? Wer gibt ihnen dann einen Job? Was stellen diese Leute sich für einen Staat vor? Keinen? Völlige Anarchie? Oder Stalinismus? Möchte sehen, wie die dann heulen. Die sind so infantil, so durchgeknallt und zugedröhnt, die merken nichts mehr, noch nicht mal das dumme Zeug, was sie von sich geben. Denen gehört das Stimmrecht entzogen, damit wir nicht da landen, wo die uns hintreiben wollen: in die Gosse. Diese Leute leben in einer Möchtegern-Traumwelt und machen diesen Wunsch zu ihrer Ideologie und diese Ideologie zu ihrem politischen Handeln. Am Ende wird sich aber deren Traumparadies als die Hölle entpuppen, wenn sie denn erreicht würde. Entzieht ihnen die Drogen, damit sie wieder klar im Kopf werden!

      • Finde ich auch!
        Die bedenklichere Seite Ihrer Überlegungen ist aber die Tatsache, dass dies nicht nur für die Grünen und Linken zutrifft, denn da verortet man diese Eigenschaften zu Recht, sondern dass die FDP, die SPD und die Union diesen Zinnober auch noch mitmachen und nicht gegensteuern. Nur, weil sich die CDU-Chefin, der sie in unerklärbarer Treue folgen, in Wahrheit weder christliche, noch demokratische, noch soziale, noch deutsche Grundzüge zu Eigen macht.
        Habe heute im Staatsfunk gehört, sie sei alternativlos und im Volk beliebt. Das hauen die zur besten sendezeit raus und sind beleidigt, wenn man sie als das bezeichnet, was sie sind. Extremistischer gehts doch kaum.
        Keiner ihrer Paladine fällt ihr, Schlimmeres zu verhindern, in die Arme und auf ihren Mann reagiert sie schon gar nicht und gibt für den Rekord der längsten Kanzlerschaft aller Zeiten ihre Ehe dran.
        Wagenknecht hat mit der Feststellung recht, dass dies alles krank ist.

    • HERBERT WEISS am

      Und soll dann der Suffkopp Juncker mit seinen Spießgesellen ganz den Laden übernehmen? Oder der Sultan vom Bosporus? Dann ist aber Schluss mit Genderitis und Schwanzwedeln beim CSD! Es liegt wahrlich viel im Argen in unserem armen Deutschland. Aber wie die sich das denken – das wäre ungefähr so, als wenn jemand in einen moddrigen Tümpel springt, weil es anfängt zu regnen.

  10. DerSchnitter_Maxx am

    Ach guckt mal wer da wieder aufgetaucht ist. In Berlin. Bei der Antifa.

    Wenn das mal nicht unser Chemnitzer „Hitlerpunk“ mit dem RAF Tatoo ist, der von der gesamten Lügenpresse und dem Staatsfunk als Bedrohung der Demokratie aufgeblasen wurde…

    Könnt ihr ja mal weitersagen…

    twitter.com wattsefacker

    • Das Bild ist leider zu undeutlich, aber ein anderer Psycho könnte durchaus der betreffende Mann im Kapuzenpull aus Chemnitz sein:
      Nach Hitlergruß bei Demo in Chemnitz: Erstes Schnellverfahren ohne Urteil (tag24.de)

      Der Mann im Kapuzenpull aus Chemnitz war auch in SAT1
      AKTE 2018 Chemnitz im Ausnahmezustand
      Staffel 2018 • 04.09.2018 • 22:05
      und machte nicht den gesundesten Eindruck.
      Leider kein Mitschnitt und auch nicht mehr online

      Das Muster:
      Video: Perfide – Linksterroristen missbrauchen Behinderte für Terroranschläge auf Montagsdemonstration

      • "Bunt bis das Blut spritzt!" in Chemnitz … dieser gestrekte Arm wird jetzt nicht mehr so gern gezeigt weil der echte Herr Huber vom Verfassungsschutz?

        "Herr Huber vom Verfassungsschutz war auch mal wieder mit dabei
        Brav hat er, wie bestellt, für die Kameras geliefert……
        Genau dafür wird er bezahlt: Nazi-Bilder für die Presse zu liefern."

        Und manche "Enttarnungen" dürften von der Elite selbst gesteuert um dann auf .mimikama & Co. zerrissen zu werde … mit Ziel der Diskreditierung

        Faktencheck: Fotojournalist Thomas Victor und der Nazi in Chemnitz

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel