Wahnsinn: Nun auch Ausschlussantrag gegen Poggenburg?

92

Der Machtkampf spitzt sich zu – Austreten wäre jetzt völlig fehl am Platz! Die Einheit der AfD gegen die Ausschlusspolitik von Petry & Pretzell muss (und kann!) verteidigt werden.

Vorhin Meldung auf bild.de: Nun ist auch ein Ausschluss von André Poggenburg in Diskussion. Der Vorsitzende der AfD-Sachsen-Anhalt, der mit über 24 Prozent das bisher beste Wahlergebnis für die AfD erzielte, gehört zu den engsten Weggefährten von Björn Höcke.

Doch Vorsicht: Die Meldung wurde von AfD-Bundessprecher Lüth nicht bestätigt. Es kann sich auch um geschickte Desinfo der Springerpresse handeln, um den patriotischen Flügel der AfD zu demoralisieren („Hilfe, jetzt werden wir alle abgesägt!“) und zu Austritten zu drängen. Aber jetzt auszutreten wäre der größte Blödsinn! Egal, was im Vorstand entschieden wird – das letzte Wort haben immer die Parteitage, und jetzt stehen in fast allen Bundesländern wichtige an, wo aus der Basis schon ganz klares Veto gegen die Ausschlussanträge signalisiert wurde. Jörg Meuthen, Co-Bundessprecher neben Petry, steht klar zu Höcke. Partei-Vize Gauland hat den Thüringer sogar aufgefordert, jetzt doch für den Bundestag zu kandidieren.

Jetzt ist nicht die Zeit für Resignation, egal, was die Bild-Zeitung schreibt. Jetzt muss für die Einheit und Pluralität der Partei gekämpft werden. COMPACT wird alle unterstützen, die für die Einheit sind!

COMPACT steht nicht für eine Partei – COMPACT steht für die Einheit der (parlamentarischen und außerparlamentarischen) Opposition! Aber diese Einheit muss auch Höcke und seine Leute einschließen! Hier könnt Ihr unseren Einsatz unterstützen und honorieren!

Bitte verbreitet die folgenden Veranstaltungen (und/oder den Promo-Clip dazu):

Gegen Schulz und Merkel! Für die Einheit der AfD!

1. März, Altenburg/Thüringen: Große Aschermittwochsveranstaltung von COMPACT mit

* Andre Poggenburg, Landesvorsitzender AfD-Sachsen-Anhalt

* Jens Maier, Richter, Platz 2 der AfD-Landesliste Sachsen für die Bundestagswahl

* Jürgen Elsässer, COMPACT-Chefredakteur

Zur Einstimmung spielt die Partyband „Saitensprung“.

Kulturhof Kosma, Hauptstraße 16, 04600 Altenburg
Beginn 19 Uhr / Einlass 18:30 Uhr / Eintritt frei / Voranmeldung nicht erforderlich: Der Saal hat 700 Plätze

***********

Gegen Schulz und Merkel! Für die Einheit der AfD!
Freitag, 3. März – COMPACT-Live mit:

* Martin E. Renner, Co-Landesvorsitzender AfD NRW
* Armin-Paul Hampel, AfD-Vorsitzender Niedersachen

* Jürgen Elsässer, COMPACT-Chefredakteur

Northeim/Niedersachsen
Stadthalle
Medenheimer Str. / Grafenhof, 37154 Northeim
Beginn 19:00 Uhr, Einlass 18:30 Uhr

Anmeldung wird empfohlen – hier klicken

Unterstützen Sie die politische Opposition gegen das Establishment: Abonnieren Sie COMPACT – Abo hier abschließen

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern.

Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

92 Kommentare

  1. Die bisher einzige echte Alternative zu den Blockparteien lässt sich soeben demontieren. Solche Steilvorlagen, wie die, die Höcke mit seiner Rede dem Mainstream geliefert hat, eignen sich wunderbar dazu, eine unliebsame Konkurrenz zu diskreditieren bzw. auszuschalten. Egal, ob diese Ausrutscher ferngesteuert waren oder nur der Ausdruck eines momentanen persönlichen Blackouts. Die Parteiführung reagiert wie vorhergesehen und die Selbstzerfleischung beginnt. Petry reagiert und Höcke legt nach. Die uralte, immer wieder betriebene Taktik der Strippenzieher hinter den Kulissen geht auf. Trübe Aussichten für das Land.

    • Brutal gesagt -haben die vielen bloggisten der einen wie anderen Position überhaupt Kontakt zum seltsamen Normalo-Wähler- kann man auf die von Petry und ihren hiesigen blog-Vertretern angeführten "Mitte"-Wählern schei…, schon Schönhuber hat sich zu Recht über die wirkungslosen Feig-Konservativen mokiert, denn mit dieser Mentalität ("Wir sehen das differenzierter!") und dieser angepaßten Haltung der Petry-Clique wird so wenig geändert, gerettet wie über Jahrzehnte durch die CSU, den brüllenden Papiertiger.

      Statt Massen-Abschiebung zu fordern lauthals im Lande, wird schon von "Integration" geredet ( = Alle bleiben drin und hoffen wir, daß sie sich anpassen), statt DM-Comeback wird von Nord-Euro gefaselt, das ist alles Wischiwaschi, mit dem man sich in den Bundestag und die dort zu gewinnenden hochbezahlten Posten retten möchte!!

      Die alternative Enthüllungs-Presse sollte sich mal näher damit befassen, wie die finanzielle Lage aussieht bei Pretzell (Steuernachforderungen) und Petry (Firmenpleite), vermutlich käme da was raus bezüglich deren auffälligem Anpassungs-Getue. Vielleicht haben die auch einen Wink aus den Hintergrundmächten bekommen, wie sie sich zu verhalten haben.

      • An Info68: Leute wie Sie, die gegen Selbständige Unternehmer wie "Firmenpleite" oder "Steuernachforderungen" argumentieren, waren noch nie selbständig, und haben noch nie auf eigenes Risiko große Verantwortung für Unternehmen und Menschen übernommen. Sie sollten besser schweigen.

  2. Andy Poppenberg am

    Diese Analyse ist sehr interessant:

    https://www.youtube.com/watch?v=D7L7Id7sk1w

  3. Ist, dass die neue Wahlpropaganda kurz vor weiteren " herausfordernden Ziele 2017 " der AfD –
    " Selbstmontage? "

    • Ja, köstlich für die politischen Gegner, wo man sich neuerdings fragen muss, wo die überhaupt sind !

      Die Sache ist euch anscheinend nicht mehr wichtig ?

  4. Geht es auch etwas unpolemischer?
    Geht es auch mit Hirn? Intellektueller?

    xxxxxxxx
    Das ist schade.
    Denn die aktuellen Probleme der AfD (mit sich selbst) verdienen es, etwas mehr Kopf zu investieren.
    Wie das gelingen könnte?

    Einen Vorschlag macht Dirk Driesang, Bayerisches Mitglied im Bundesvorstand, in seiner Mail vom 16.2. an die Mitglieder.
    Sie, Herr Elsässer, könnten ja mal einen Blick hineinwerfen und dann antworten.
    Auf diesen Webseiten des Haumichdrauf-Journalismus passen Driesangs Argumente nicht echt.
    Das ist ebenfalls schade. Denn es könnte sich vielleicht eine gute Diskussion ergeben.

  5. Michaela Schäffer am

    Wir hätten Petry rausschmeißen sollen, als Sie in Stuttgart ungefragt einmischte, dort aufkreuzte und übergriffig in das Landtagsgebäude ging, um mit dem unsäglichen Gedeon zu sprechen, dessen Rauswurf aus der AfD-Fraktion Prof. Meuthen nicht hinbekommen hatte. Nachdem die übergriffige Intrigantin Petry aufgekreuzt war, zog sich Gedeon zurück. Da haben zwei sich unvereinbar gegenüberstehende Charaktere, Intrige-Frauke auf der einen und Anti-Semitismus-Gedeon auf der anderen Seite, sich in der Intrige parteischädigend zusammengefunden, um Prof. Meuten öffentlich bloßzustellen.

    Frauke Petry ist eine so offensichtliche Intrigantin, der es nur um sich selbst und um sonst reinweg gar nichts geht, dass sie aus der AfD entfernt werden muss.

    Wer stellt endlich den Antrag auf Parteiausschluss gegen Intrigen- und Parteischädigungs-Petry?

    • Das ist unsachliche, informationslose Polemik.
      Das ist niedriges Unterstammtischniveau.

      Wie soll ein AfD-Nichtmitglied sowas verstehen und sich dann auch noch motiviert fühlen mitzumachen?

      Leute hört auf mit diesem abschreckenden Krakelen.

      • Friedrich von Lauterfeldt am

        So ist es eben nicht. Petry muss aus der AfD entfernt werden. Ich habe diese Polit-Weiber vom Schlage einer Intrigen-Petry ebenfalls so überaus und über die Maßen satt! Dieses sich selbst überschätzende kleine Frauchen, dieses hoch intrigante Nichts von Mensch, diese Larven artige Vorstufe des bekannten Altparteien-Systemlings, diese größte Zumutung unter den Zumutungen MUSS expelliert werden.

      • Verleihnichts am

        Auch ich halte Frau Petry inzwischen für eine Erzkarrieristin, zusammen mit ihrem Gemahl.

      • Manfred aus München am

        Wenn das P/P Duo in dieser Partei bleibt, werde ich die AfD nicht mehr wählen. Ich habe die Schnauze gestrichen voll von diesen Systemlingen. Dabei bin ich alles andere als ein Höcke-Fan. Was ich aber noch weniger mag sind Intriganten. Petry fühlt sich für mich bereits an wie Merkel … das nimmt sich nichts mehr. Setzt sie an die frische Luft.

  6. Unser Land wird von Menschen regiert die dieses Land, ja alle National Staaten in der Europähischen Union durch ihre Vision einer globalsierten Welt (Wir sind die Borg) zerstören – und die AFD begreift nicht wie wichtig gerade jetzt der zusammenhalt ihrer Partei ist? Aber vielleicht soll es auch so sein, denn die meisten Menschen sind in Hollywood gefangen, oder stecken mit ihrem Kopf in einem übergroßen Popkorn Becher.
    Der Traum der Technokraten eine Bargeldlose Gesellschaft, Totalen überwachung und Kontrolle in dem der Mensch sein Gesicht, ja seine idenität verliert – verkommen zu einer Nummer zu einem gegenstand den man nach belieben verheizen kann.

    Ist zum Glück nicht meine Welt und auch nicht mein Weg – wohin geht ihr?

    • Manfred aus München am

      Wenn sich’s hier nicht mehr richten lässt nach Ungarn oder Canada. Ich hatte nie vor mich abzusetzen, ich bin bei meinen Überlegungen aber auch nicht davon ausgegangen ein ganzes Volk vom Suizid abhalten zu müssen. Mir gefällt die Huxley-Welt auf die wir zusteuern genausowenig wie Dir … wenn sich also bis zur BTW im Herbst hier nicht grundlegend was ändert, werde ich packen, und die Besoffenen hier ihrem Schicksal überlassen; zumindest werde ich ihr Schicksal nicht teilen. Meine Vorbereitungen laufen bereits …

  7. Volker Spielmann am

    Einmal mehr müssen die alternativen Indianer ihren Häuptlingen ordentlich Feuer unter dem Hintern machen

    Mit ihren Häuptlingen hat die Alternative für Deutschland einfach kein Glück: Kaum ist sie den ebenso umerzogenen wie unfähigen Wichtigtuer Bernd L. los, meinen dessen einstige Widersacher es ihm gleichtun zu müssen und versuchen doch nun tatsächlich den wackeren Björn aus der Partei ausschließen zu lassen. Und der Grund? Der tollkühne Held hat etwas gesagt, was den Parteiengecken, der Lügenpresse und den Antifanten so ganz und gar nicht gefallen hat, obwohl ja gerade gegen diese die Alternative angeblich angetreten sein will. Es hilft den alternativen Indianern mal wieder alles nichts: Erneut müssen sie ihren Häuptlingen Feuer unter dem Hintern machen oder aber die Alternative für Deutschland wird zu einer sogenannten Alternative, die im Grunde genommen eigentlich gleich der Puffmutter Ferkel öffentlich den Hintern küssen könnte. Noch ist Zeit, aber ein Ausschluß des wackeren Björn brächte selbst den schon sicher geglaubten Einzug in den Reichstag ernsthaft in Gefahr. Also: Aufstand!

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Schön auf den Punkt gebracht, Herr Spielmann. – Warum machen die AfD Indianer nicht einfach den guten Elsässer zu ihrem Häuptling, nach einem Ausschlussantrag gegen das PP Duo Infernale ?
      Würde auch viel lieber die nette Katrin wählen. Habe nämlich keine Lust, am Ende Deutschland selbst und ganz alleine retten zu müssen.

      • Volker Spielmann am

        @Jan Haman

        Mir wäre der Björn da deutlich lieber und vor die Türe setzen muß man die besagten Leutchen auch nicht gleich, es genügt diese abzusetzen, da sie offensichtlich ungeeignet sind, eine politische Partei zu führen. Man verteidigt seine Mitstreiter in einer solchen nämlich, wenn sie von seinen Gegnern angegriffen werden. Was aber die Rettung unseren deutschen Vaterlandes anbelangt, so tut dazu besser ein jeder so viel wie er kann, denn der Weg könnte ebenso steinig und beschwerlich werden wie es derjenige der Spanier, nach der Invasion der Mauren, gewesen ist… https://www.youtube.com/watch?v=GU7qgwI9fTw

  8. Vollkommen unverständlich, dass die AfD-Basis nicht gegen Pretzell-Petry und deren Gefolgsleute rebelliert. Ein Parteiausschluss gegen Frauke und Mann wäre angebracht.

    • Einzig verbliebene Alternative : – Raus mit dem PP Duo Infernale ! Deutschland braucht wahre Patrioten und keine Macht -und Karrierefiguren. Davon haben wir genug gesehen.

  9. genau ne richtige Einheitspartei ohne dämliches rumgelabber brauchen wir
    ein VOLK eine PARTEI eine MEINUNG

    • Rechtsstaat-Radar am

      Sie haben bestimmt mehrere Tage gebrütet, bis Ihnen dieser so geistreich-subtil mehrdeutige und natürlich noch nie zuvor jemals gehörte Kommentar einfiel, was!?

      Toll, wirklich sehr, sehr toll!

  10. Volker Bracht am

    Bitte alle ganz ruhig: keiner wird aus der Partei geworfen. Das ist nur ein Aufguss der gutbekannten und super funktionierenden "Sarrazin-Nummer". Das spectaculum ist doch nur dafür da, dass die Medien und die Linken ihrem Hass freien Lauf lassen und sich selbst verbrennen, was wir alle ja begrüßen würden.
    AfD ohne Höcke ist wie ein F*** ohne Schuß.

  11. Diese Artikel um Höcke und Poggenburg und gegen Höcke und Pretzell, sie machen mich ärgerlich.

    Was wollt ihr denn erreichen, die Spaltung der AfD, oder was ?

    Ich habe euch alle hier und dieses medium als raft empfunden, als geist gegen die Etablierten und für die Sache, ich bin sehr entteuscht von euch.

    Denkt ihr denn nicht nach, bevor ihr Kommentare schreibt, seht ihr nicht das ihr genau der gelegten Schaufel auf die Schippe springt !?

    ES DARF GRUNDSÄTZLICH KEIN HÖCKE ZÄHLEN UND KEIN POGGENBURG, NUR DAS ZIEL !

    • Medium Kraft Geist, die Tastatur ist vergreist nicht mein Geist !

      In diesem Sinne, steht zu Petry und der AfD auch ohne Höcke und Poggenburg.

      • Manfred aus München am

        never, ever, lieber GERD, ich brauch keine neue FDP unter der Führung Petry’s. Ich bin auf der Suche nach einer Partei die exakt die Postition einnimmt, die die CDU vor 20 Jahren bekleidete, bevor Merkel mit Ihrer Gefolgschaft die Linke links überholt hat.
        Mit Höcke sah ich da eine Chance … so wie es sich jetzt entwickelt, bekommen wir eine weitere Blockpartei … darauf ist gesc…..

  12. Lieber Herr Elsässer, sind Sie mir nicht böse über diese Zeilen, aber genau durch dieses überkandidelte "Händchenhalten" zu Höcke, wurde Compact nicht in Berichterstattung zur AfD zugelassen !

    Sie können doch nicht wirklich ein Interesse an solchen fraglichen Populisten haben, das entteuscht mich sehr wenn es denn so ist.

    Es zeigt das die Sache nicht zählt, sondern der Kurs zur Ausrichtung der AfD.

    Das die dann der Verlierer zur Politik von Merkel und dem Wechsel des politischen Systems ist, das muss Ihnen auch völlig klar sein.

    Das bringt aber nicht nur mich zu Überlegungen.

  13. Wenn ihr nicht versteht das die AfD richtig handelt, ihr weiter zum äussersten rechten Flügel tendiert, schadet ihr der Sache !

    Da gibt es nichts anzuführen und zu debattieren, es muss heissen "alle gegen dieses Merkel Regime" ! Da darf kein Höcke oder anderer mit "alten Parolen" favorisiert werden, er schadet der Sache mehr denn er nützt.

    Seht ihr das nicht ein, habt ihr in der AfD nichts, aber auch gar nichts verloren. Dann geht wieder zur NPD und nicht zu einer liberalen demokratischen AfD.

    Ihr schadet der Sache und dümmer kann man Politik in Deutschlands Geschichte nicht verstehen.

    • Manfred aus München am

      mal ganz langsam mit den Pferden, GERD … Du sagst zu Recht "es muss heissen "alle gegen dieses Merkel Regime" … sehe ich auch so, aber "alle" schließt Höcke für mich mit ein, oder hab ich da was missverstanden bei Deiner Formulierung? … dann übersiehst Du noch glatt wer dieses "alle" in Gefahr bringt … "wer" hatte noch gleich diese Spaltung eingeleitet?
      Wir haben diesen rechten Flügel, und ja, er ist problematisch, aber er gehört dazu, und wie Yin und Yang ist er Bestandteil des ganzen Spektrums … willst Du jetzt etwa auch in der AfD die political correctness vorantreiben, mit der schon das ganze Land niedergebügelt wurde? Ist das Deine Auffassung von Demokratie? … meine ist es jedenfalls nicht … ich finde Höcke auch nicht prickelnd, aber er gehört dazu, Punkt. Intriganten gehören aber nicht in eine freiheitsliebende Partei, deshalb will ich Petry nicht mehr sehen, werde diese Partei auch nicht mehr wählen, solange sie im Vorstand ist.

    • – Genau so könnte man sagen, soll doch das PP Duo gleich zur demokratischen CDU gehen ohne Umwege.

  14. Rechtsstaat-Radar am

    Herr Dr. Gauland,
    Herr Prof. Dr. Meuthen,
    Herr Oberst Pazdersky,
    Herr Oberstleutnant Junge,
    Herr Demagbo,
    Herr Holm,
    Frau von Storch,

    bitte tun Sie endlich etwas!

    • @ RECHTSSTAAT-RADAR

      Herr Oberst Pazdersky ist kein Oberst (nur noch a.D.) Anrede wird somit nicht genutzt
      Herr Prof. Dr. Meuthen ist kein Professor (Professur ruht), Anrede wird somit nicht genutzt
      Herr Oberstleutnant Junge ist kein Oberstleutnant (nur noch a.D.) Anrede wird somit nicht genutzt

  15. Rechtsstaat-Radar am

    Wo bleibt der Gegenschlag des Flügels? Welche Mitglieder des Bundesvorstands haben namentlich für den Ausschluss Björn Höckes gestimmt?

    Wer stellte den Antrag?

    Ich fordere hiermit die Parteiführung um Herrn Dr. Gauland und Herrn Prof. Dr. Meuthen auf, eine Mitgliederabstimmung über die Personalie "Frauke Petry" zu initiieren.

    Es muss verhindert werden, dass eine Angela Merkel 2.0 (Frauke Petry) aus der AfD eine CDU 2.0 macht.

    Und der Systemling Preztell, dessen einziger AfD-Erfolg darin besteht, Petry noch kurz vor Eintritt der Alterssterilität geschwängert zu haben, der soll am besten gleich gemeinsam mit seiner Neu-Ehefrau, also mit der AfD-Hintenherum-Dauerintrigantin Frauke Petry, aus der AfD entfernt und mit einem Dritt durch den Flügel wie Heroin in die Vene eines Suchtkranken unmittelbar in die FDP injiziert werden. Dort gehören diese illoyalen Intriganten hin!

    • Manfred aus München am

      ist bitter, aber ich sehe es genauso, hier muss mal eben mit dem großen Besen rausgekehrt werden, sonst kann die Partei die BTW 2017 vergessen. Wenn sich die Basis jetzt nicht durchsetzt, und die U-Boote entfernt, brauchen sie gar nicht mehr antreten.

    • Genau so ist es. – Eine wahre Alternative für Deutschland braucht nichts weniger, als noch ein Paar von hinterhältigen Systemfuzzis und Karrierefiguren.

  16. Hagen Grell bei Youtube hat es angesprochen: Frauke Petry ist schwanger und ist im Schutzmodus. Was sich natürlich Fatal auf die Partei auswirkt. Tut mir leid aber Frauen und Politik ist ein Sache für sich. Emotionen spielen eine größere Rolle als kühne überlegte Logik. Sie sollte sich zurückhalten sonst haben wir im Herbst ein ähnliches Wahlergebnis wie vor 4 Jahren!!! 4,7%

    • heidi heidegger am

      ja, aber am ende des tages ist es egal ob eichkater oder eichkatzerl etwas kommuniziert und *omg*: kommt das politsprech aus amerika? 5 jahre später wie früher oder nun 5 minuten später?:

      https://www.youtube.com/watch?v=0_AvHG-CJoY

  17. Nachdem die Luckelinge Petry und ihre Brezel jeden lynchen will (jetzt auch Poggenburg) heißt es für die AfD
    1. Sofortige Amtsenthebung für Pleite-Petry in Sachsen. Sofortige Ablösung bevor die Schranze weiteren Schaden anrichtet
    2. NRW-AfD-Basis beseitigt die Brezel, setzt sie ab und einen kommissarischen Sprecherrat ein aus Leuten, die miteinander können und den anstehenden Wahlkampf zu meistern in der Lage sind

    Und dann schmeißt die Lumpen und Spalter aus der Partei!

  18. Nur mal zur Erinnerung:
    Nicht Petry hat den Eklat verursacht, es war Höcke, der mit seiner Holocaust-Rede die AfD nun in Schwierigkeiten gebracht hat.

    Petry reagiert, Höcke agiert ! Vertauscht nicht Ursache und Wirkung !

    Im Übrigen suggeriert die Artikelüberschrift ein Ausschlussverfahren für Poggenburg, und im Artikel dann die schnelle Relativierung desselben.

    Das ist wirklich nicht in Ordnung, wie Sie hier vorgehen, Chefredakteur !!

    Ich lese nun schon seit Jahren Compact, aber diese Einseitigkeit ist völlig neu; und eigentlich unerträglich.

    • Höcke hat doch nur gesagt, das es in der Hauptstadt Deutschland ein Mahnmal der Schande erichtet wurde, welches den Opfern des faschistischen Krieges gewidmet ist. Hat die UdSSR-Russland, die USA, Frankreich, UK ein mahnendes Werk in Beton erschaffen was allen Opfern gedenkt? Ich kann keines finden, man gedenkt nur seinen Opfern, nur Deutschland hat es erschaffen und das ist richtig. Der falsche Kriegskult mit Dresden ist ein weiteres Beispiel von falschen Geschichtsverständnis, denn es hat viele weitere deutsche Städte gegeben die dem Erdboden gleichgemacht wurden. Der Krieg hatte zum Ende sein Gewissen aller Beteiligten offenbart. Auch USA UK Frankreich und die UdSSR haben Blut an ihren Händen, denn sie haben bei Zeiten dem deutsche Volk eine nationale Kollektivstrafe verpasst. Am Anfang mit Bomben, dann mit Verfolgung, danach mit angeblicher Demokratie und harter Diktatur. Die AfD zeigt immer mehr, das sie als Ventil installiert wurde. Höcke und seine Beführworter haben dazwischengefunkt mit Ehrlichkeit-nun müssen sie weg, denn sie passen nicht in den roten Plan der Merkelbande welche die AfD nach MfS-Methode/Vorbild geschaffen und unterwandert hat.
      Herr Elsässer, versuchen sie mal mit mir in Kontakt zu kommen, ich kann ihnen viel über die Methoden der DDR erzählen, dazu gehört auch die Vorbereitung einer politischen Elite in der DDR zum Erhalt einer Staatsform wie der DDR. Was hier in Deutschland abgeht ist die Entfernung der Bundesrepublik Deutschland und somit die Entfernung der Deutschen Nationalität.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Höcke war nicht besonders geschickt, das mag sein. Ich aber unterschreibe alles, was Höcke in seiner "Dresdener Rede" gesagt hat. Ich missbillige alles, was Frauke Petry anschließend dazu gesagt, veranlasst und getan hat.

      Frauke Petry ist eine Verräterin und sie ist in jeder Hinsicht illoyal gegenüber der AfD.

      Petry muss gehen!

    • Micha von Rausendorff am

      Liebster Treets,

      Sie lesen zu viel BILD!
      Waren Sie bei der "Holocaust-Rede" (selten so einen Schwachsinn gehört)
      in Dresden dabei?
      Bestimmt nicht, sonst könnten Sie hier nicht so lügen,
      und die Meinung der Lügenpresse übernehmen.
      Ich war im Ballhaus in Dresden dabei,
      Wer die Wahrheit kennt, ist im Vorteil!
      Im Staatsfernsehen kommt immer 20:00h
      die "Aktuelle Kamera" bestimmt eine Sendung für Sie.

      • @ MICHA VON RAUSENDORFF

        "Waren Sie bei der "Holocaust-Rede" (selten so einen Schwachsinn gehört)
        in Dresden dabei?"

        Wozu soll man dabei gewesen sein? Diese Holocaust-Rede findet sich unzensiert und komplett im Internet. Jedes Wort ist belegt. Also entweder sind sie taub oder ……?

        Von Lügen kann keine Rede sein !!!

    • @ TREETS

      "Nicht Petry hat den Eklat verursacht, es war Höcke, der mit seiner Holocaust-Rede die AfD nun in Schwierigkeiten gebracht hat."

      Richtig erkannt. Auch alles weitere was sie anführen.

      Allein 3 der letzten 4 Threads hier nur zum Thema "Höcke". Und sogar thematisch gleich. Dazu wird entweder eindeutig Partei für Höcke ergriffen bzw. dazu geworben mit der Tendenz "spaltend" zu schreiben. Zusätzlich werden Fürsprecher in der Partei gesucht und interviewt mit der gleichen Meinung.

      Einseitige Berichterstattung ?! Genau so ist es. Stimmungsmache ?! Dito

      Sinn und Zweck des ganzen ?! Für mich ist die Antwort klar aber ich lasse es mal offen…

    • die schon immer hier sind am

      Das ist ja das Problem einiger AFD Bosse, Höcke agiert die anderen reagieren nur mit reagieren hat man noch keine Wahl gewonnen,Höcke ist Goldwert für die Partei.Petry/Pretzell haben bis jetzt mehr Schaden angerichtet als Höcke jemals verursachen könnte.

    • @TREETS Sie hätten besser zuhören sollen, dann würden Sie solchen Müll eher in der Tonne lassen, wo er hingehört. Da stellt sich glatt die Frage: Wer hat Sie gekauft?
      Die Gehirnwäsche zeigt auch bei Ihnen die volle Wirkung. Nur hören und sehen was man will. Wen interessiert da der Wahrheitsgehalt?

    • Lieber Lotar Liss,
      Frauke Petry macht ihre Arbeit sehr gut. Sie sondiert die Schreihälse aus, die der Sache und dem Ziel schaden.

      Wenn Sie das nicht verstehen, dann gehen Sie wieder zur NPD.

      Eine AfD und einen Change gegen Merkel ohne Frau Petry, gibt es nämlich nicht.

      Jedes Konterkarieren nützt dem politischen Gegner, und genau das wissen Sie sehr genau !

      • Man, noch so ein Troll, der versucht Unruhe zu stiften. Kommentieren Sie lieber in der TAZ. Hier hört Sie ehr keiner, und das ist gut so.

    • Trojaner-Radar am

      Exakt so ist es!

      Diese Frau und Ihr Pretzell müssen unverzüglich – notfalls robust – aus der AfD entfernt oder als inaktive Mitglieder ruhig gestellt werden.

      Für derartige System-Intriganten darf kein Platz in der AfD sein.

  19. wolfgang eggert am

    was soll das bitteschön werden? eine partei-säuberung nach vorbild von väterchen stalin? die systemschmuser sollen endlich mal zur besinnung kommen. streiten gehört zu jeder guten beziehung dazu, aber trennung ist immer auch eine kapitulation. wenn die gemässigten in der partei meinen, sie hätten dann bessere partner zur hand, dann irren sie sich gewaltig. höcke und poggenburg mögen zwar bindungs-schwach sein, aber was sich von "draussen" anbietet sind strunzlangweilige, karrieristische und zutiefst ausnutzerische "lover". mit denen ins bett zu steigen wäre das allerletzte.

    • Karl Blomquist am

      @wolfgang eggert
      Die "Gemässigten"?
      Zustimmung. Aber "Gemässigte" würde ich zumindest in Anführungszeichen schreiben, denn was ist an der BRD-Politkaste mit ihren Umvolkungsplänen "gemässigt"? Radikaler (in diesem Fall pro Globalismus) gehts doch kaum noch. Und um die Annäherung an diese "gemässigte" Politkaste geht es besagten "Gemässigten" in der AFD ja.

      Im übrigen frage ich mich, warum eigentlich niemand aus der AFD Björn Höcke zu Hilfe gekommen ist und an die Balfour-Deklaration erinnert hat?
      Gemäss Sun Tsu: Ist der Feind zornig, reize ihn.
      Was dann wohl passieren würde ?

    • wolfgang eggert am

      nach den sinowjewisten sind die anhänger bucharins fällig. die libertären um bea von storch, die heute eigene vorteile im nationalistischen kehraus sehen, können die uhr danach stellen.

      man muss nicht jogi löw sein um zu wissen, daß man sich durch die ausschaltung der eigenen "aussen" aller freiheit und damit auch siegchance beraubt. dann gehts nämlich nur noch durch die mitte, wo der gegner viel zu stark aufgestellt ist.

      • Absolut richtig. Im Kampf gegen die Maschinen hat sich das Doppelfianchetto bewährt:
        http://de.wikipedia.org/wiki/Anti-Computer-Taktik#Doppelfianchetto

        Die Terminatoren rechnen sich tot und werden im Zentrum quasi zerquetscht!
        http://www.thechessdrum.net/tournaments/MindSport2013/photos/Ju_Wenjun.jpg

  20. Mann Baumgarten am

    Ich wünsche Frau Petry & Ihrem Lebensgefährten Pretzl von unserem christlichen GOTT her :
    Umkehr zur Besonnenheit
    Umkehr zur Geltung anderer würdigen Meinungen in der AfD bei Herrn Höcke und Herrn Poggenburg
    nach dem Grundsatz von Voltaire (französischer Aufklärer zur Demokratie !)
    Umkehr zur Tapferkeit nicht vor einer Finanzmafia Bilderberger Bankenkartells (Sorros) wie Frau Merkel zu kuschen und feige einzuknicken !
    +++
    Prophetie :
    Ansonsten wird unser GOTT in SEINER Gerechtigkeit diesen schlechten begangenen Tugend-Charakter
    und in eine
    falsche Richtung eingeschlagenen eigensinnigen Lebenswandel (Ehebruch z.B.) , wie bei Frau Merkels
    Verstöße gegen GOTTes Gebote des Lebensschutzes (für Ungeborene), diese stolzen Machtgestalten
    hart zur Rechenschaft ziehen wegen Macht Mißbrauch und Amtsmißbrauch !!! Denn diese genannten
    Gestalten bewegen sich außerhalb des vorgegebenen Rahmens der 10 Gebote GOTTes für eine wahre
    fundamentale Demokratie !
    Die roten Toren in der SPD,CDU und Grüne Caoten ohne GOTTes Gesetz und ohne GOTTes Gebot sind schon
    in Ihrer Verblendung , Stolz , Eigensinn und Machtgier auf dem Weg zur Hölle nach dem kommenden
    plötzlichen irdischen Tod ,weil sie nicht zur christlichen GOTTes Ordnung umkehren wollen und sich Moralfundamenten
    des Miteinanders als Grundlage in der Gesellschaft widersetzen !
    +++
    Ende der Durchsage an ein störrisches ungebildetes Politikervolkes und zu 30 % gebildeten deutschen Volkes .
    von
    Mann Baumgarten
    Akademiker katholisch an der freien nichtzensierten deutschen Internet-Universität
    (für Grundlösungen mit anderem Ansatz eines zinsverbotenen anderen Geldsystemes als Ursache für die jetzigen Verwerfungen im fehlerhaften Zins-Geldsystem der Freimaurer Raubkapitalisten)

  21. Karl Blomquist am

    Warum eigentlich ist niemand aus der AFD Björn Höcke zu Hilfe gekommen
    und hat an die Balfour-Deklaration erinnert?
    Gemäss Sun Tsu: Ist der Feind zornig, reize ihn.

    • Rechtsstaat-Radar am

      Sie kennen Sun Tsu, sehr gut!

      Ich zitiere mal den deutschen Militärstrategen ersten Ranges:-

      "Der Kern der Überraschung ist die Absicherung der Schnelligkeit mit Geheimhaltung."

      sowie

      "Die Taktik ist die Lehre vom Gebrauch der Streitkräfte im Gefecht, die Strategie die Lehre vom Gebrauch der Gefechte zum Zwecke des Krieges."

      Carl Philipp Gottfried von Clausewitz,
      preußischer General, Militärtheoretiker und Schriftsteller
      (* 1. Juli 1780 als Carl Philipp Gottlieb Clauswitz in Burg; † 16. November 1831 in Breslau)

    • Karl Blomquist am

      @Rechtsstaat-Radar
      Carl von Clausewitz, noch besser!
      Antworte trotzdem nur mit Sun Tsu:
      "Was den Feind abhält, ist Schaden."
      Der Schaden für den Feind wäre in diesem Fall, die Kontrolle über die Cashkuh-Kolonie BRD zu verlieren, deren Eingeborene dazu am Boden gehalten werden sollen. Deshalb das Theater gegen Björn Höcke. Übertreiben darf es der Feind allerdings auch nicht, sonst erheben sich womöglich noch einige der jetzt am Boden Liegenden.

      Priorität hat für uns zwar die Verteidigung:
      "Unbesiegbarkeit ist eine Sache der Verteidigung."
      Nicht des Angriffs.
      "Verteidigung ist angezeigt in Zeiten des Mangels."

      Die Blockparteien beherrschen zwar noch 100 % des Parlaments, aber die Macht der Lügenpresse ist bereits angeschlagen.
      Wer weiss, vielleicht kommt die nächste Überraschung ja schon bald, abgesichert durch Schnelligkeit und Geheimhaltung?

      • Alles sehr schön von diesen "Strategen", aber gelernt haben alle nur vom Großen Khan, und der benützte als einfacher Mann nur seinen gesunden Menschenverstand und das, was er auf der Jagd gelernt hatte, – und eroberte mit einer Handvoll berittener Mongolen die ganze Welt !

        Es braucht nur ein paar entschlossener, kluger Männer für eine eigene Zukunft Deutschlands, und sonst gar nichts.

  22. brokendriver am

    Wäre schade, wenn sich die AfD im Bundestagswahl 2017 selbst zerlegt….

    Noch mal vier Jahre CDU-Merkel diesmal mit Europa Opa M. Schulze (SPD) als politischem Beischlafpartner ???

    Das verkraftet Deutschland nicht mehr….

  23. Graf von Stauffenberg am

    Wenn ein Dominostein (Björn Höcke) umgefallen ist, fällt Einer nach dem Anderen um und die etablierten Parteien jubeln. Frau Petry, nehmen Sie den Ausschlussantrag zurück!

  24. Ich sagte ja schon Petry & Pretzell schaden der AFD mit ihren machtpolitischen Aktionen. Nach deren eigener Logik müßten sie sogar einen Ausschlussantrag gegen sich selbst stellen.
    Wie blöd muß man sein???

    • Graf von Stauffenberg am

      Ich glaube, dass Jörg Meuthen eine wirklich gute Führungspersönlichkeit ist, die die AfD jetzt ganz dringend braucht

    • Kenteradmiral am

      Petry, von Storch, Weidel usw. sind die, die die Masse der AfD-Wähler ansprechen. Die rhetorisch was drauf haben, die die aktuell wichtigen Themen ansprechen, die die Sache international mit Partnern in den Nachbarstaaten (LePen, Wilders, Strache, usw) aufziehen.

      Den Blut- und Boden-Schwachsinn von Höcke spricht ein paar extrem Rechte an. Damit ist kein Blumentopf zu gewinnen.

      Der Trend geht seit ein paar Wochen bergab; seit die extrem Rechten in der Partei angefangen haben zu zündeln, Themen auf die Tagesordnung bringen, die selbst gemäßigte Rechte für schädlich halten, wahltaktisch komplett daneben sind!

      Wenn es so weitergeht wird die BTW17 ein riesiger Reinfall. Und nix mit starke Opposition und schon gar nix mit Regierung als stärkste Partei
      Was als Partei Mitte/Rechts/Konservativ gegen den Linksblock durchaus realisierbar wäre. Besonders wenn die prognostizierten 1 – 2 Millionen zusätzlichen Invasoren im Sommer übers Mittelmeer nach Deutschland kommen.

      Stichwort Petry und Karrieresüchtig, Machtbesessen.
      Wer als Politiker keine Macht haben will, ist total fehl am Platze. Wer das als Anhänger nicht abkann, sollte sich aus politischen Diskussionen raushalten. Realitätsverlust!

      • Graf von Stauffenberg am

        Abgesehen von Ihrer rechts-links-Unkenntnis (Höcke ist kein Rechter, sondern eher links, also auf der Seite der kleinen Leute) ist nicht alles falsch, was Sie schreiben: Frauke Petry und Alice Weidel sind wirklich begnadete Redner, so wie auch Björn Höcke.

        "Die Rechten haben angefangen zu zündeln" ist eine Floskel, die Sie vermutlich aus der so wunderbar neutralen Presse übernimmen haben ohne dabei ihre müden Synapsen zu aktivieren. Aus dem ganzen Kommentar, den Sie wutschnaubend auf die Tastatur eingehämmert haben, kann ich nur Eines entnehmen: Sie haben sich die zwar provokative, aber absolut korrekte und durchaus sachliche Rede von Björn Höcke nicht angesehen.

      • Rechtsstaat-Radar am

        @KENTERADMIRAL:-
        Sie haben reineweg nichts verstanden!
        Mit Ihnen auf der Brücke, kentert selbst eine signalrote Rettungsinsel bei ruhiger See!

      • Manfred aus München am

        [Wer als Politiker keine Macht haben will, ist total fehl am Platze].
        Das ist ja eine spannende Einschätzung dieses Amtes. Nach meinem Demokratieverständnis sollte sich jeder Politiker nach bestem Wissen und Gewissen für seine Auftraggeber, das Volk, einsetzen, sich in dessen Dienst stellen. Das hat mit Macht nichts zu tun, sondern mit Dienen. Kein Wunder, dass dieses System nicht funktioniert, wenn solche Überzeugungen in den Köpfen umherspuken. GuteNacht.

      • Kenteradmiral am

        @Graf von Stauffenberg
        Diese Rede – es wird langweilig über diesen Mist zu schreiben.

        Naives Beispiel, extra für solch einen schlichten Denker wie Sie: Sehen Sie – würde ich mich, wäre ich AfD-Ortsvorstand bei uns auf den Marktplatz stellen und im Rahmen des Wahlkampfs (ist für AfD-Mitglieder immer) eine tolle Rede über Rommel und Afrika, alles historisch korrekt, schwadronieren. Was würden die Presse und jedes vernünftige AfD-Mitglied machen? Man würde mich vierteilen und entsorgen – und zu Recht!

        Das Ganze hat nämlich mit AfD und dem aktuellen Wahlkampf für einen Einzug in den Bundestag nichts zu tun. Im Gegenteil. Die Leute würden sagen: Hat der sie noch alle?. Will der uns auf Kurs 4. Reich bringen?
        Merken Sie was? Genau! Es gibt Dinge die sind mehr als 70 Jahre her. Dennoch wird die AfD mit ihnen in Verbindung gebracht, nur weil sie nicht links ist und weil angeblich rechts das Böseste ist was es gibt. Rechts ist Nazi, Rechts ist Hitler. Rechts ist nicht konservativ, nicht modern. Damit kriegen wir sie klein.
        Und dann kommt ein Dummkopf auf die Idee und bestätigt alle die, die Angst haben, es könnte sich um eine Partei handeln, die in den 30er Jahren lebt mit Jargon und mit einer Themenauswahl die fast immer mit 3. Reich zu tun hat.

        Das moderne aktuelle Parteiprogramm interessiert keinen mehr, Es geht in der Presse wochenlang in Sachen AfD nur noch um Holocoust und Schande. Die Ecke, in die die Presse und die Systemparteien die AfD schieben will, in diese Ecke schiebt sie ein Ewiggestriger ganz von selbst. Wie bescheuert kann man sein?

        Ich kllnke mich an dieser Stelle erst mal aus. Arbeitet Euch weiter am 3. Reich ab. Und vergesst, dass es aktuellere Probleme gibt.

        Und Sie Stauffenberg, hängen Sie sich die Rede übers Bett und träumen Sie schön von einer Zukunft mit Höcke und der täglichen Erinnerung an die gohtte allte Zoitt,
        … die mit einer AfD allerdings nichts zu tun hat.

  25. Da war Compact zu langsam =

    AfD-Vorstandsmitglied André Poggenburg ist mit seiner extremen Ausdrucksweise in der Partei zwar angeeckt, ein Rauswurf aus der AfD droht ihm aber nicht.

    Poggenburg hatte am 3. Februar im Landtag von Sachsen-Anhalt die anderen Abgeordneten aufgefordert, sich an Maßnahmen gegen Linksextreme zu beteiligen, „um diese Wucherung am deutschen Volkskörper endgültig loszuwerden“.

    Dieser Redebeitrag werde Folgen haben, hieß es jetzt aus dem Bundesvorstand der rechtspopulistischen Partei. Der Vorstand denke aber nicht darüber nach, ein Parteiausschlussverfahren gegen Poggenburg einzuleiten. Der Parteivorsitzende Jörg Meuthen sagte, Poggenburgs Äußerung im Landtag sei „äußerst unangemessen, aber kein Grund für Ordnungsmaßnahmen“.

  26. Na da soll sich die CDU an der AfD mal ein Beispiel nehmen und auch einen Ausschlußantrag gegen Merkel wagen. Viel Glück!!!

  27. Ja nen AfD Chef Höcke und Vize Elsässer.So eine Partei könnte keiner aufhalten:-)

    • Falsch. Elsässer ist Propagandist im Vorfeld und Hintergrund. Das ist seine Aufgabe. Parteisumpf würde ihn erwürgen.

    • Kenteradmiral am

      AfD sicher nicht – aber die Absplitter-Partei nennt sich dann Beta und hat halb so viele Wähler wie Alpha …

      • Manfred aus München am

        heut sind wieder ne Menge linke Trolle im Forum, geht wieder rüber zu Indy, da hören sie euch zu.

  28. DerSchnitter_Maxx am

    HÖCKE muss bleiben! Gewinnt er den AfD Machtkampf gegen Petry? – https://www.youtube.com/watch?v=klwLRm3x06U

  29. Was die Öffentlichkeit wissen sollte ist der Umstand, dass der CDU nur nochmals 4 Jahre fehlen, um den Sack gesetzesgeberisch zuzumachen. Das heisst, bis 2021 kommen mindestens nochmal 4 Millionen neuer wahlberechtigter Migranten hinzu, die sich dann den Initiatoren dieser Invasion äusserst erkenntlich zu zeigen wissen. Damit ist die politische Landschaft unwiederbringlich umgestaltet und erwünschte Wahlresultate werden zum Selbstläufer. Und die Blockparteien werden alles, aber auch alles dransetzen, um nochmals diese 4 Jahre für sich zu bestimmen. Was bereits jetzt schon die Türken in Deutschland abziehen, sollte ein letzter Weckruf sein.
    Diese Entwicklung sollte es der AfD wert sein, ihre Egos zurückzustellen, und sich der gemeinsamen Aufgabe widmen.

  30. die schon immer hier sind am

    Freue mich auf Höcke reise aus Sachsen an um endlich einen gradlinigen Politiker mit Rückrat zu hören.

  31. Sehr löblich, direkt die Ablösung für Petry in Sachsen und die Bretzel in NRW zu präsentieren. Sie sind schon ein Schlitzohr, Herr Elsässer

    • heidi heidegger am

      *kicher* schon rrrichtich, aber wenn ich besoffen bin, denke ich, das hirn-dahinter ist hier: wolfgang "cannon" eggert.

      zacknweg

      deine heidi "kellyanne" heidegger

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel