Greta: Vom „Klima-Messias“ zur „Antifa-Ikone“?

29

Dass Umweltschutzgruppen häufig mit Linken kollaborieren, ist keine neue Erkenntnis. Doch Kritik der etablierten Medien über die Solidarität der „Klimaheiligen“ Greta Thunberg und der Schlepperin Carola Rackete mit linksextremen Terrororganisationen wie der Antifa oder Extinction Rebellion liest man entweder gar nicht oder stark verharmlosend.

Klima-Greta solidarisiert sich mit Vermummten

Etwas Aufmerksamkeit widmeten die Medien jetzt aber Greta Thunberg, weil sie sich am 10.8.19 mit vermummten Klimaaktivisten im Hambacher Forst solidarisierte und hat fotografieren lassen. Greta sprach sich für zivilen Ungehorsam als Methode aus, solange diese friedlich und gewaltfrei bleibe – dass die Öko-Randalierer dagegen verstoßen, scheint sie aber nicht weiter zu stören.

Den Bau der illegalen Baumhäuser, den Kampf gegen die Polizei und das Vermummen der Linksextremisten verteidigte neben Greta und Luisa auch Carla Reemstsma, Mitorganisatorin von „Fridays For Future“: Es sei das gute Recht der Aktivisten, sich zu vermummen und mithilfe von „zivilem Ungehorsam“ gegen die Rodung des Hambacher Forstes vorzugehen. In der Vergangenheit gingen Mitglieder von „Ende Gelände“ gewaltsam gegen die Polizei vor, warfen mit Müll, Steinen und Fäkalien nach den Beamten, ketteten sich an Bäume und errichteten kleine Dörfer auf den Bäumen. Um einer Strafverfolgung zu entgehen, vermummen sich viele Straftäter in Anwesenheit von Kameras.

*** „Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen“. Mit einem Kapitel zur Klimareligion um die neue Eisheilige Greta Thunberg. Hier bestellen. ***

Öko-Diktatur. Die heimliche Agenda der Grünen. Ein COMPACT-Spezial

Greta, Carola und der Linksextremismus

Anfang August nahm Greta zusammen mit der Indie-Rock-Gruppe „The 1975“ eine Rede auf, die mit der Musik der Band hinterlegt wurde. Anlässlich dieses Treffens trug sie ein T-Shirt mit der Aufschrift „Antifascists All Stars“ – ob dem Mädel mit Asperger-Syndrom überhaupt bewusst ist, mit welchen Leuten sie sich hier solidarisiert? Aber das ist noch nicht alles: Die Einnahmen des Albums sollen an die linksextreme Organisation „Extinction Rebellion“ gehen, die in der Vergangenheit durch Gewalt, Sachbeschädigung und illegale Straßenblockaden auffielen. Diese Organisation vertritt offen den Standpunkt, man müsse für die Umwelt rebellieren, offenbar auch mit Gewalt.
Carola „Asyl-“Rackete trug ein T-Shirt mit dem Logo der radikalen Umweltbewegung bei ihrem Auftritt in der ZDF-Sendung „dunja hayali“. Offensichtlich geht die aktuelle „grüne Welle“ Hand in Hand mit Linksextremismus, der öffentliche Aufschrei bleibt bisher lautlos…

Auf Gretas Twitter-Seite war zu lesen: „Das neue Lied von ,The 1975′ ist heute erschienen, und ich bin dort auch zu hören! Ich bin so froh, mit diesen tollen Leuten zusammenzuarbeiten. Alle unsere Einnahmen durch diesen Song von ,The 1975′, der der Eröffnungstitel ihres nächsten Albums sein wird, fließen zurück in Extinction Rebellion.“

Am Ende des Liedes ruft Greta zur Rebellion auf: „So, everyone out there, it is now time for civil disobedience. It is time to rebel.“ (So, an alle da draußen, jetzt ist es Zeit für zivilen Ungehorsam. Es ist Zeit zu rebellieren.)

Der Tweet wurde nach heftiger Kritik entfernt, aber gleichzeitig auch eine Rechtfertigung veröffentlicht:
„Ich unterstütze keine politische Bewegung oder politische Ansichten. Ich bin gegen alle Formen des Faschismus und werde niemals irgendeine Art von Gewalt unterstützen. Alle Veränderungen müssen von Demokratie, Gleichberechtigung, Gewaltlosigkeit und Frieden ausgehen. Nein zum Faschismus zu sagen, ist keine politische Ansicht, sondern ein gesunder Menschenverstand.“

Doch, das ist politisch, Greta!

In einer Gedankenwelt, wo das Wort „Faschismus“ als ultimativer Kampfbegriff, als Sammelbegriff für alles Böse und Schlechte in der Welt herhalten muss, hat diese Aussage Sinn, da wäre diese Aussage auch korrekt. Doch das ist die verquere Gedankenwelt extremistischer Linker, die unter Einfluss der Alt-68er und stalinistischer Propaganda auch heute noch den Marxismus preisen: Vergangene sozialistisch-kommunistische Terrorregime wären gar nicht kommunistisch gewesen, hätten nur ihre Macht missbraucht oder wären von den bösen Faschisten, Imperialisten und Kapitalisten gezwungen worden, hart durchzugreifen… Mit dieser „Argumentation“ kann man ALLE Regime verteidigen, und im grünen Ökogewand wird es nicht besser.

Was schleichend begann, mit Antifanten, die bei Demonstrationen mitliefen, mit linken Umweltorganisationen, die spendeten, und Grünen, die die „Fridays-For-Future“-Bewegung organisierten, findet jetzt ganz offensichtlich statt. Die Klima-Jugendbewegung wird zum Instrument von linken Radikalen und Extremisten, um ihre Ziele einer Jugend zu propagieren, die sonst völlig unpolitisch oder noch unentschlossen ist.

*** „Greta nervt“: 20 Aufkleber für 3 Euro. Gibt’s hier.*** 

Greta nervt – Aufkleber

Über den Autor

Avatar

29 Kommentare

  1. Avatar

    Zum Glück wurde keine Eiszeit voraus gesagt, sonst müssten wir alle Bäume fällen, im Sommer heizen und die Zeugen Gretas kriegten alle fette Diese-SUV’s inkl. Tankkarten geschenkt.

  2. Avatar
    brokendriver am

    Gretel Thunfisch und die Giftgrünen verbieten uns den Spaß am Leben.
    Ihre Verbote sind Giftpfeile gegen den gesunden Menschenverstand.

    Nicht jeder in Deutschland kann sich ein dreckiges Elektro-Auto in Kleinewagen-
    format für etwa 40.000 Euro leisten mit dessen Reichweite er nicht mal das
    nächste Dixi-Klo erreicht

    und für das er nach 8 Jahren (!) weitere 10.000 Euro für eine neue Batterie
    ausgeben muß, falls ihm die alte Batterie nicht vorher unter dem Arsch
    abgebrannt ist…

    Das Elektro-Auto ist eine giftgrüne Tot-Geburt…

  3. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Greta Thunberg ist das Aushängeschild schwedischer Geschäftemacher und Gewinnmaximierer.
    Das wird inzwischen von den Mainstreammedien, u.a. die "taz", unumwunden zugegeben.
    Ihre Fahrt über den Atlantik wird ein riesen Medienspektakel.
    Nein, nicht auf einer "hölzern‘ Wurzel"! Eine schweineteure Rennyacht vom Typ Imoca 60 mit dem Namen „Malizia“ wird die "Nicht-Seglerin und Klimakämferin Greta Thunberg" (Zitat "Die Welt", incl. Rechtschreibfehler – grins…) über den Atlantik schippern.
    Woher kommt das Geld dafür und wohin fließen die Einnahmen aus dieser PR-Aktion?
    Ist das der neue maliziöse Altruismus?
    Also: Wer angesichts dessen immer noch auf diese Klima-Bauernfängerei abfährt, der zieht wirklich seine Luft woanders!

  4. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wen nutzt und dient es wohl am ehesten … den Initiatoren oder der Umwelt ?! 😉

  5. Avatar

    Dieses kleine, zerbrechliche, politisch von allen Seiten schwer missbrauchte Mädchen tut mir wirklich sehr, sehr leid. Hoffentlich kommt sie aus dieser Erlöser-Nummer einigermaßen unbeschadet wieder heraus. Aber ich glaube das nicht.

  6. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die Hyphe des Klimawahns ist schwer zu kämpfen, weil man Wahn nur mit Medikamenten beikommen kann.
    Nur durch glauben ensteht keine Wahrheit. Der Hexenwahn hörte erst auf, als man die Behauptung unter Strafe stellte.
    Die Parteigecken hängen dem Wahn, weil sie selber Kopfkrank sind. Beispiel Claudia Roth hat versucht Theaterwissenschaft zu studieren. Das bekommt 15 000€/ Monat.
    Die Autoindustrie ist Spielball der Irren und keineswegs beteiligt – die wissen wie das endet.
    Man muss sich vor Augen führen, dass IM Erika nur die Sachen protegiert, die Deutschland schädigen, so sieht Sie Ihre Mission. Sie ist bei allem nur bereit mitzumachen, Hauptsache schädlich für Deutsche und Deutschland. Ihr hämisches Grinsen und wie perfide Ihre Helfer die linksgünen Päderasten.

    “Eine Nation kann nicht den Verrat von innen überleben. Das hinterhältige Flüstern der Verräter raschelt durch alle Gassen, Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault bis sie Ihre Abwehrkräfte verloren hat.

  7. Avatar

    "Greta: Vom „Klima-Messias“ zur „Antifa-Ikone“?"

    Beides Blödsinn. Sie führt halt die kommende Bewegung der nächsten Jahrzehnte an welche die Weltpolitik bestimmen wird. Und jetzt schon bestimmt obwohl es nicht mal ne Partei ist.

  8. Avatar
    katzenellenbogen am

    Wenn man sich anschaut, wie es bei den Veranstaltungen der Klimakinder zugeht, fragt man sich, wann sie sich gegenseitig auf die Guillotine, in den Genickschusskeller, in den Gulag oder das maoistische Umerziehungslager schicken werden. Da werden Journalisten aus dem Saal geschmissen (dass Saint Greta die Schmieranskis nicht mag, verüble ich ihr noch am wenigsten), da brechen Dramaqueens in Tränen aus, da holen sie sich gestisch unter’s Dach oder zeigen den Schweigefuchs. Diese Hysteriker sollen unsere Zukunft retten? Das Sahnehäubchen ist dann noch das Schmusen mit den rotlackierten Nazis der Antifa, die sich offenbar schon als Schlägertruppe der beabsichtigten Ökodiktatur anbietet. Real heißt es, dass die Temperatur immer mehr ansteigt, aber metaphorisch „müssen wir uns warm anziehen"!

  9. Avatar

    Das Schlimmste ist, diese Leute stellen Menschenschutz unter Naturschutz! Und befürworten indirekt damit die Überbevölkerung des Planeten durch Menschen, was in den meisten Fällen zu Artensterben und Vernichtung der Natur durch Platzmangel führt! Wer für den Naturschutz ist, muß auch für die Geburtenkontrolle und die Einkindregelung sein. Aber Ideologieen und Religionen, die die alleinselgmachende auf der Welt sein wollen, brauchen besonders viele Anhänger und tun nichts gegen die Ausweitung der Weltbevölkerung, da sie ja davon ausgehen (können) alle zu ihren Anhängern machen zu können. Dazu gehört auch aus besonders übervolkerten Ländern den Druck durch Auswanderung rauszunehmen und den Bevölkerungsüberschuß an die weiterzureichen, die eigendlich schon länger die Einsicht hatten, daß es so nicht weitergehen kann und bevölkerungstechnisch rückläufig sind.
    Der Andere, der sich über Bevölkerungswachstum freut ist der Großkapitalist! Ein überreiches Angebot hält den Preis für Arbeitskraft unten und schafft Abnehmer für die Überproduktion. Wie die Erde in 100 Jahren aussieht ist ihnen dabei scheißegal, hauptsache JETZT stimmt der Gewinn!

  10. Avatar

    Die Linke weiss, dass der politische Erfolg einer pervertierten Religion die Vereinigung vkn Geist und Terror in Harmonie ist. Doch leider gebricht es der Linken an Geist. Teenager=Gesabber ist der Ersatz.

  11. Avatar

    Alles Lug und Trug. Greta soll mittels umweltfreundlichem Segelschiff vor 3 Tagen in den USA gewesen sein wo sie Trump nichts zu sagen hatte und Vorgestern war sie schon im Hambacher Forst. So ein Segelschiff haette ich auch gerne. Oder besser: Finde den Fehler.

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wer sich von der Antifa feiern lässt ist unglaubwürdig und dumm er symphatsiert mit einer Verbrecher und Terrororganisation Grete Thunfisch wird von diesen Verbrechern missbraucht.

  13. Avatar

    lol, vermummen sich nazis, nehmt ihr sie in schutz.

    total armselige doppelmoral.

    • Avatar

      Ich stellte heute morgen eine Kerze auf den Altar und dankte Gott, dass du nicht mein Kind bist.

  14. Avatar
    Deutschland verteidigen !!! am

    Greta: "So, an alle da draußen, jetzt ist es Zeit für zivilen Ungehorsam. Es ist Zeit zu rebellieren."

    Recht hat sie, wenn sie meinen würde, gegen das Merkel-Regime muß rebelliert werden.

    Vielleicht kommt die Zeit, wo die Deutschen einen "Doroteo Arango Arámbula" brauchen, genannt "Pancho Villa". Ein mexikanischer Feiheitskämpfer und Volksheld. Ein richtiger Held, der auch in den Kampf zog gegen das herrschende Diktatoren-Regime in Mexiko. Also ein ganz anderes Kaliber als "Claus Philipp Maria Schenk Graf von Stauffenberg", der nur hintertückisch eine Tasche mit Sprengstoff an Hitlers Tisch platziert hatte und dabei noch erfolglos war.

    Wenn wir in Deutschland wieder einen Helden brauchen, dann keinen Stauffenberg mehr, sondern einen vom Schlag "Pancho Villa". Bleibt zu hoffen, daß die Wahlen im Osten so etwas entbehrlich machen.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Nur was hat-te Mexico davon …?! Kriminalität, Banden- und Drogen-Kriege, Menschenschlachtungen, Mord und Totschlag an der Tagesordnung eben … noch und nöcher … 😉 Nicht alle können mit der sogenannten "Freiheit" umgehen, wissen einfach nicht was es zu bedeuten hat oder kommen damit nicht wirklich zurecht … wie man es leider immer wieder feststellen kann.

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Für die-se sogenannte "Freiheit" … ist eben ein gewisser Grad an Verantwortung, IQ und Geist notwendig … und auch einiges andere mehr …

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ein inszeniertes Ablenkungs-Manöver der geistesgestörten "Eliten" … für alle dummerzogenen, dummdämlichen, Voll-Trottel dieser Welt 😉

  16. Avatar
    Paul der Echte am

    Was für ein Wirbel um die kleine Kröte, aber der zeigt den Zustand des Systems wie durch ein Brennglas

    Es ist kurz vor der totalen Ökodiktatur, wenn es nicht gelingt das linksgrüne Gesindel zu eliminieren sind wir alle verloren.

  17. Avatar

    "Die Jugend ist ein Geschenk; das Alter der Preis für die Weisheit." (So oder so ähnlich…)
    Mir lief tatsächlich schon der ein oder andere Mensch von kaum zwanzig Lenzen über den Weg, bei dem ich sagen konnte; ‚Hut ab – soviel Geist hat manch Ruheständler nicht‘.
    Andererseits sind Flur und Gassen voll von Hirnzombies jeden Alters.
    Die Greta; …. Nun ja, mein Opa hätte sie schlicht ein einfältiges unwissendes Gör genannt; und sich damit deutlich zurückhaltender ausgedrückt, als ich es an dieser Stelle jetzt lieber nicht tue.

    ‚Kinder an die Macht!‘ grölte einmal so ein (Schlau)Meier. Seh ich eine Greta, denk ich ‚um Himmels Willen bloß nicht‘. Am Ende wird da noch ne Roth oder Merkel draus.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Ein Kinderkreuzzug wie der Rattenfänger von Hameln und der heißt diesmal Habeck

    • Avatar

      @ WALTER

      Dieses armselige Ding ist geistig behindert
      und
      wird von ihren Eltern, den PR Managern
      und
      dem Mainstream politisch missbraucht.

      Sobald das Geld im Kasten klingt, das Gretel (und ihr
      "Hofstaat") in den Himmel springt.

      Früher oder später bekommt die Schulabbrecherin
      für ihr "sich Missbrauchen lassen" einen gut dotierten
      Sesselfurzerinnenposten in der EUdSSR oder UNO
      (L..O geht auch) geschenkt.
      Für eine sinnvolle, wertschöpfende Tätigkeit ist
      diese Göre (siehe Chebli) ohnehin nicht geeignet.
      (Das wissen die Eltern.)

      Eine Roth oder Merkel wird aus ihr auch nicht,
      dazu ist sie paradoxerweise viel zu intelligent.
      (Darauf warten übrigens schon andere Politclowns.)

      Merkel, Roth, Baerböckin, Hofreiterin & Co haben fertig
      und
      werden den Weg allen unreinen Fleisches gehen müssen
      und
      in der grünen Hölle landen.

  18. Avatar
    Heinrich Wilhelm am

    Man muss zur Kenntnis nehmen, dass der gegenwärtige "Klimakreuzzug" von Etablierten und gleichgeschalteten Medien ein hervorragendes Vehikel für linksextreme rote und grüne Ideologien darstellt. Selbst dann, wenn die finanziell gut ausgestattete PR-Nudel Greta wegfiele, änderte sich daran
    nichts.
    Hierzulande entblödet man sich nicht, besonders zahlreich dieser Rattenfängerei
    kritiklos zu folgen…
    Was solche Ideologien letzlich anrichten können, zeigt die kürzlich in El Paso stattgefundene Mordorgie des Patrick Crusius, der sich im Internet als "Grüner" (!) geoutet hatte und mit adäquaten Inhalten seine Tat rechtfertigte.
    >>> Aufwachen! So weit weg ist El Paso nicht!

    • Avatar
      Der Fernaufklärer am

      Im Prinzip pflichte ich Ihnen bei, Herr Wilhelm. Doch mir schwant schlimmeres: Werfen Sie einmal einen Blick nach Hongkong, wo die "friedlichen Studentenproteste" zu einer Orgie sinnloser Gewalt ausgeartet sind! Junge Chaoten bis an die Zähne bewaffnet gehen auf Polizei und alte, wehrlose Menschen los, weil letztere nicht mitziehen wollen .. Natürlich berichten die westlichen = VS-Kolonial-Medien nichts oder nur im Sinne der Propaganda Lügen darüber! Es gibt inzwischen Fotos der Leute, die das ganze wirklich koordinieren und die "friedlichen Proteststudenten" ausrüsten – und das sind keine Chinesen! Aktuell: "Studentendemo" für "Demokratie" in Moskau .. Der sorosgesteuerte Greta-Cyborg sympathisiert offen mit der Antifa, also meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit, bis die "friedlichen Klimaproteste" zu Hongkong II eskalieren ..

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel