Die kleine Greta verbreitet Panik – und hunderttausende Teenager folgen ihr. Wir Kinder werden alle den Hitzetod sterben, wenn alte weiße Männer weiter Diesel fahren und Kohle heizen, verkündet die Kleine, schaut finster drein und hat trotz der schlimmen Erderwärmung meist eine Pudelmütze bis zu den Augenbrauen gezogen. Die Klimahysterie ist endgültig zur Ersatzreligion mutiert. Die heilige Greta wird bereits gekrönt. Die nächsten Schritte werden folgen.

    Diesen und weiteren Themen der aktuellen Ausgabe 4/2019 widmen sich COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und TV-Redakteur Martin Müller-Mertens in ihrer Heftvorstellung.

    BITTE NICHT VERGESSEN: Sie können unseren YouTube-Kanal kostenlos abonnieren – Button ist gleich rechts. Und bitte aktivieren Sie nach abgeschlossenem Abonnement das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen! Damit werden Sie nach Veröffentlichung eines Videos auf unserem Kanal automatisch benachrichtigt. – Und wenn Sie unsere Sendungen gut finden, abonnieren Sie bitte auch die gedruckte Ausgabe von COMPACT-Magazin.

    Der Inhalt von COMPACT 4/2019:

    Titelthema:
    Greta nervt – Luisa auch: Klimareligion und Machtpolitik
    Aufstand der Zahnspangen-Jugend: Schulschwänzen für das Klima
    Das heilige Kind: Minderjährige in Opferkulten
    Ökotopia oder eine Stadt im Stillstand: Wenn Grüne Verkehrspolitik machen
    Batterie leer: E-Autos im Praxistest

    Politik:
    Vom Brexit zum Dexit: Alice Weidel im Interview
    Vorsicht, Feindzeugen!: Verfassungsschutz-Zuträger in der AfD
    Warten auf den Tag X: Bankenkollaps und Bargeldverbot
    Gelbwesten unter Druck: Repression von außen, Streit im Innern
    Die Reconquista hat begonnen: Der Aufstieg der neuen Rechten in Spanien
    Imker seines Volkes: Der Retter der Sexsklavinnen des IS

    Dossier: Die Täter sind unter uns
    Viele Täter, eine Triebkraft: Die großen Kinderschänderskandale
    Im Sumpf von Lügde: Polizei und Jugendamt im Zwielicht
    «Ort der pädagogischen Verwahrlosung»: Die Odenwaldschule als Sexlabor
    «Franziskus neigt dazu, zuerst auf die eigene Kirche einzuschlagen»: David Berger im Interview
    Nimmerland ist abgebrannt: Michael Jacksons Kinderfreundschaften

    Leben:
    Aufstand der Schmutzigen: Diesel-Punk macht Laune
    «Werft über Bord die Sorgen»: Narren und Heilige in der Lausitz
    Die spinnen, die Eurokraten!: Der neue Asterix im Kino

    Kolumnen:
    Hartlages BRD-Sprech _ Diskriminierung
    Sellners Revolution _ Nimm die rote Pille!
    Schöne des Monats _ Laura Stach

    Monatlich:

    Foto des Monats
    Zitate des Monats
    Kultur des Monats
    Leserbriefe, COMPACT-Intern


    Nutzen Sie unser aktuelles Angebot: Greta nervt im Doppelpack!

    * COMPACT-Magazin 4/2019:
    Die kleine Greta verbreitet Panik – und hunderttausende Teenager folgen ihr. Wir Kinder werden alle den Hitzetod sterben, wenn alte weiße Männer weiter Diesel fahren und Kohle heizen, verkündet die Kleinwüchsige, schaut finster drein und hat trotz der schlimmen Erderwärmung meist eine Pudelmütze bis zu den Augenbrauen gezogen.

    * COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“:

    Die Grünen sind die Partei, die alles verbieten will: Diesel, Benziner, CO2, Atomstrom, Kohle, Plastikstrohhalme, Schweineschnitzel, Glühbirnen. Außerdem das Rauchen, das Gymnasium, die Nationalhymne und die Bismarck-Straße. Negerkuss geht gar nicht, Zungenkuss nur mit notariell bestätigter Genehmigung. Wo grüne Miesepeter auftauchen, verstummen die lustigen Lieder, und die Raumtemperatur sinkt. Man vermeidet Worte, die die Gesinnungswächter zur Anzeige bringen könnten. Seit die Kanzlerin ihre Parolen übernommen hat, steigt der Strompreis rasant, und in Politik und Wirtschaft drängeln sich aufgeplusterte Hosenanzüge in die erste Reihe. Aber reden wir nicht nur darüber, wie diese Partei unser Privatleben beeinträchtigt – reden wir über die Bedrohung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Die Grünen sind es, die am offensten und radikalsten für die Schaffung eines EU-Superstaates eintreten.

    Statt 14,30 nur 9,95 Euro! Zur Bestellung hier oder auf das Doppelpack-Bild klicken.

    19 Kommentare

    1. Bernd Meyer an

      Erst werden Compact Plakate verwüstet, dann schlägt ein Mann(36) in Jena einen Redner der Klimatruppe?!
      Fragen über Fragen, werden wir jemals den Namen des Mannes erfahren, und wo er wohnt? Hatte er Alkohol getrunken oder ist er vermindert schuldfähig?

    2. Jeder hasst die Antifa an

      Darum wollen die Grünen das Wahlrecht mit 16 damit sie ihre Ikone Greta Thunfisch als Kanzlerkandidatin aufstellen können.

    3. Deutschland-bleibt-deutsch an

      Greta ist keine Ikone, sie ist eine Gefahr. Sie macht die Partei Die Grünen noch populärer. Um dieser Partei zu helfen, ist sie auch nach Berlin gekommen. Die Grünen haben aber nur zu einem kleinen Teil Umweltschutz in ihrem Programm stehen, auch wenn sie nach außen so tun, als wäre es das einzige was sie wollten, vielmehr stehen dort Verbote für alles mögliche, Genderideologien und letztendlich Maßnahmen, die die Zerstörung Deutschlands vorantreiben. Ob das dem Kindchen Greta so bekannt ist? Wenn die nächste GroKo aus CDU, CSU und Grünen besteht, dann Gute Nacht Deutschland!

      • DerSchnitter_Maxx an

        Das Mädel hat sicherlich in 9 Jahren … ähm 16 Jahren, ‘ne enorme Menge an Lebenserfahrung gesammelt … der muss man einfach folgen, wenn man dummgründämlich ist ;)

      • Die Europawahlen stehen an.
        Da musste etwas geschehen, aus Sicht der Grünen.
        Es durfte keine Deutsche sein, dass wäre zu auffällig.
        Also eine Schweding, die genauso verdreht sind wie die meisten Deutschen. Und dann musste sie Krank sein.
        Eben diese Mädchen.
        Wie leicht Menschen manipulierbar sind, ist wieder mal zu besichtigen.
        Was meinen Sie, wenn dieser Sommer genauso wird, wie der letzte.

        • In Belgien ist die Freitagsdemo Pflicht.
          Schüler haben sich geweigert zu demonstrieren und werden jetzt Bestraft.
          Der Einfluss der Grünen wird immer besser.

      • Das Kindchen, sieht ja aus wie eine 10 jährige, wird ganz offensichtlich für politische Zwecke mißbraucht und das ist ihr, mit ihrem Syndrom sicher gar nicht bewußt.

        Man hat hier eine Ikone geschaffen, was sicher, wäre sie bei vollem Bewußtsein, gar nicht so wollte. Wer weiß, was in 10 Jahren ist, ob da Greta noch lebt oder kaputt gegangen ist an dem was man zur Zeit mit ihr macht.

        Sicher aber ist es schon sehr toll, wenn man als Kind so hofiert wird, mit dem Flugzeug, dem Auto, dem Bus, ständig am Mobilephonet, so heißt das eigentlich richtig, denn in England und in den USA, war ich schon mehrfach, kennte man den Bgriff Handy gar nicht, Gespräche führt.

        Aber, ist ja klar, der Strom (elektrische Energie) kommt ja aus der Steckdose …

    4. Das sieht sehr nach dem "Sacred Feminin" der Templer aus. Cui Bono ? Na die Bankster natürlich

    5. hanswernerklausen an

      Von Maos Roten Garden (fanatisierte Schüler und Studenten) zu Angies Grünen Garden

    6. Frage: Sind die Compact "GRETA NERVT"-Aufkleber auch KLIMAFEST oder nur "wetterfest"?

    7. Nein, Greta nervt mich nicht ! So sind nun mal Heranwachsende, die sonst nicht beachtet werden.
      Mich nerven die Eltern, die ihre eigenen nicht erfüllten Erwartungen in ihr Kind projezieren. Mich nerven die Lehrer, die das Neutralitätsgebot über Bord geworfen haben, die Schulleiter, die Schulpflicht als Übel ansehen und eigene Moralvorstellungen erfinden.
      Mich nerven die Behörden, die am Vormittag solche Demos erlauben, statt am Nachmittag.
      Mich nerven all diese Politiker, die Gesetzesbruch zum Jugendrecht erklären und insgeheim einer Verdummung der Jugend Vorschub leisten.
      Gebt den Kindern am Freitag Mülltüten in die Hand und lasst sie all den Unrat aufsammeln, den sie in der Woche in die Umwelt entsorgt haben.
      Dann könnte ich Beifall klatschen und die Kinder würden ihre Umweltverschmutzung als reale Bedrohung begreifen.
      Nicht Greta nervt, aber all diese verantwortungslosen Verantwortlichen !

      • HERBERT WEISS an

        "Ich würde mir ja eher ‘Saturdays for Future’ wünschen."
        Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke

        So dünnhäutig bin ich auch nicht, dass mich Gretas Aktivitäten nerven könnten. Wenn man eine Sache als unterstützenswert betrachtet, muss man sich eben dafür einsetzen. Ob es denn richtig war oder nicht, werden nielleichterst unsere Nachgeborenen bewerten können. Jedenfalls hat auch Schule etwas mit Zukunft zu tun.

    8. DerSchnitter_Maxx an

      Das krude, bösartige, System, wird alle Mittel einsetzen … die eigene, verlogene, erschaffene, Wahrheit aufrechtzuerhalten, durchzusetzen, weiterzuverbreiten und weiter zu etablieren – mit schnöder Hinterlist, eiskalter Durchtriebenheit und immenser Skrupellosigkeit … wie immer schon ! Der Feind ist … seit langer Zeit … offenkundig bekannt ;)

    9. Wer hinter einem Kind, mit einem IQ von nicht einmal Zimmertemperatur , hinterher läuft, ist genau so dämlich! In der Schule nichts gebacken kriegen, aber große Weltenretter sein wollen. Ganz wie die Kinderfixx Grünen!

      • Wirklich schön gesagt. Wie man als Bildungsverweigerer so komplexe Dinge wie Klima durchsteigen will bleibt das Geheimnis der Schulschwänzer.

    10. Hans Thalhofer an

      Immer wieder die Weiber !
      Angela Merkel und ihre Entourage aus Weibsleut, dann Greta und all die anderen
      Gutmensch*innen, und immer wieder geht es nicht um Fakten, sondern um
      Gefühle.

      AM ENDE DES FEMINISMUS WERDEN DAS KALIFAT UND DIE SCHARIA STEHEN !

      • Jeder hasst die Antifa an

        Richtig seitdem hier die Hosenanzüge die Regierung gekapert haben geht es mit diesem eistmals anerkannten Land rasend Bergab.

      • "AM ENDE DES FEMINISMUS WERDEN DAS KALIFAT UND DIE SCHARIA STEHEN !"

        Wenn das mal von Oben nicht so gewollt.

        Am Ende von BRD Sozialstaat für Flüchtlinge weltweit wird Hunger für die deutschen Völker stehen… und das ist ein alter Plan.