Greta in Berlin – Soros, Antifa, Pressegeier

30

Heute morgen ging ich nach Berlin, um Greta Thunberg zu sehen. Ich erlebte ein Mädchen, das gänzlich hinter dem Mythos Greta verschwunden ist. In seinem Dunstkreis: Linksradikale, skrupellose Journalisten und eine Soros-Schülerin.

Als ich um halb 10, eine halbe Stunde vor offiziellem Demobeginn, den Berliner Invalidenpark betrete, stelle ich verwundert fest, dass kaum Jugendliche vor Ort sind. Nur die Mainstream-Presse hat sich bereits in großer Mannstärke eingefunden. Gerade ist sie damit beschäftigt, vor der Rednertribüne eine regelrechte Geschützbatterie aus Stativkameras zu errichten. „Viel zu viel Show!“, beschwert sich ein Demonstrant, der das Treiben wie ich von ferne beobachtet. Der Mann ist dick und trägt ein leuchtend grünes Shirt, darauf das Emblem der Europäischen Union. Offenkundig ein Globalist. Noch dazu verhält er sich hyperaktiv, ist unaufhörlich in Bewegung und grüßt Fremde mit übertriebener Heiterkeit. Im Gespräch jedoch offenbart er dann einige interessante Ansichten.

„Greta ist nicht sie selbst.“

Er sei bereits auf zehn Klimademos gewesen, erzählt er mir. Auch auf einigen Grünen-Parteitagen. Doch die Grünen wähle er jetzt nicht mehr. „Die sind so ein korrupter Laden. Die Spitzenpolitiker sind richtige Sektencharaktere, korrupte und kaputte Leute.“ Einmal habe Claudia Roth versucht, ihn zu vergewaltigen, beteuert der Mann. Nun gut, das gehört wohl eher zum Fundus seiner persönlichen Legenden. Was er über Greta Thunberg sagt, stimmt mich nachdenklich: „Greta wurde aufgebaut als Smiley. Greta ist nicht sie selbst. Ich finde, das ist die brutalste Art der Kinderarbeit.“ Außerdem befriedige sie abartige Neigungen: „Bestimmt 20% ihrer Fans sind pädophile Alt-68er.“ Trotzdem, so glaubt der Klimajünger, habe die Fridays for Future – Bewegung das Potential, einen Systemwandel herbeizuführen.

Greta als Lustobjekt für Pädophile? | Foto: Paul Klemm

Mittlerweile hat sich der Park doch sehr gut gefüllt. Schüler, Studenten, Kinder im Krippenalter. Trotz Ferien sind es Tausende. Auch ältere Generationen demonstrieren mit. Im Schatten eines Baumes plauschen die Omas gegen Rechts, ein grauhaariger Mann mit Schiebermütze verteilt das marxistische Magazin „junge Welt“.

Alter Mann und junge Welt | Foto: Paul Klemm

Abseits vom Zentrum, hinter der Tribüne, haben Aktivisten der Antifa Stellung bezogen. Als ich ein paar Fotos von ihnen schieße, beginnen sie zu tuscheln und mich anzustarren. Auch dass ich Seitenscheitel und Polohemd trage, kommt ihnen wohl verdächtig vor. Ehe sie in die Offensive gehen können, tauche ich jedoch in der Demonstrantenmenge unter.

Klimakind vor Antifa-Flagge | Foto: Paul Klemm

Während jugendliche Vorredner die Stimmung anheizen, wird Greta in einem umzäunten Bereich auf ihren Auftritt vorbereitet. Das blasse, bezopfte Mädchen steht regungslos da, während um sie herum ein ganzer Schwarm von Beratern und Sicherheitskräften zirkuliert. Vor allem eine weicht ihr dabei nicht von der Seite, redet pausenlos auf sie ein: Luisa Neubauer. „Sie ist technisch eine der besten.“, hat mein Gesprächspartner vom Anfang gemeint. Kein Wunder, schließlich wurde die 23-Jährige vor ihrem Engagement für Fridays for Future durch diverse Umweltschutzorganisationen zur Profi-Aktivistin ausgebildet. Unter anderem in dem von George Soros finanzierten Verein 350.org.

Soros-Schülerin Luisa Neubauer | Foto: Paul Klemm

Mit vorsichtigen Schritten geht Greta dann auf die Bühne. Zu ihren Füßen, gleich in der ersten Reihe, stehen keine Fans, sondern Kameraleute und nehmen sie mit einem Blitzlichtgewitter in Empfang. Man hat fast schon Angst, dass die kleine Schwedin von den gierigen Objektiven aufgefressen wird.

Ihre Rede ist ohne Makel. Greta spricht klar und entschlossen. Als sie fertig ist, wird sie von ihren Anhängern euphorisch gefeiert. Bis Luisa Neubauer dem Kind beide Hände auf die Schulter legt und es wieder sanft in Richtung Ausgang drückt.

Greta vor der Presse | Foto: Paul Klemm

Kurz darauf stürmt die Presse auf das Mädchen los.  Jeder will eine Nahaufnahme von ihr, jeder eine Frage an sie stellen. Gruselig, wie die Kameraleute versuchen, auf kindgerechte Weise ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen: „Greta, guck einmal!“, rufen sie, „Greta, hier! Greta, guck mal her! Greta!“. Ein rbb-Reporter stößt mir seinen Ellenbogen in die Rippe: „Wir wollen hier filmen, du Vogel!“, schnarrt er mich an.

Greta ist weg, die Versammlung löst sich auf. Einige der Demonstranten fahren mit der Bahn nach Luckenwalde, um dort einen Streik zu unterstützen. Mir langt es. Für den Rest des Tages bleibt das ungute Gefühl, einer Kindesvergewaltigung beigewohnt zu haben.

+++2015 begann die Invasion – als die Kanzlerin die Tore öffnete. +++COMPACT macht Ihnen jetzt ein unschlagbares Angebot: ALLE 12 Monatsausgaben dieses Schicksalsjahres mit insgesamt 816 Seiten (!!) zum Preis von NUR 9,95 Euro (statt 59,40 Euro).In der Gesamtschau wird deutlich: Diese Invasion war absehbar. Alles war geplant! Von wegen Staatsversagen – es war ein Staatsverbrechen, und schuldig ist vor allem die Kanzlerin. Kein Wunder, dass sie jetzt ihr Zittern nicht mehr unter Kontrolle bekommt: Jeden Tag kann sie beim Zeitungslesen verfolgen, wie viel Blut fließt in Folge ihrer Politik… Sichern Sie sich jetzt diese Chronik 2015 – ein wichtiges Zeitdokument! Mit der legendären Ausgabe „Merkel – Verhaften!“ Hier können Sie das Paket zum Kampfpreis von 9,95 Euro (statt 59,40 Euro) bestellen).

 

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar

    Also der Typ, der angeblich von Claudia Roth vergewaltigt wurde, scheint es ja mit der Wahrheit nicht so genau zu nehmen. Das fällt selbst dem Reporter auf "dass [sic!] gehört wohl eher zum Fundus seiner persönlichen Legenden"
    Trotzdem werden sein weiteren Aussagen hier übernommen "Bestimmt 20% ihrer Fans sind pädophile Alt-68er.“ Wirkt auf mich recht selektiv…

    Das zweite ist diese Verhamlosung von (Kinder-)Vergewaltigungen und Kinderarbeit. Wenn für den Typen und den Reporter das Folgende zu trifft "das ist die brutalste Art der Kinderarbeit" und "einer Kindesvergewaltigung beigewohnt zu haben.". Demnach ist das das Erzwingen sexueller Handlungen von Kindern und / oder das Schicken von Kindern in gesundheitsgefährdenste Bergwerke eine geringer Form des Kindesmissbrauchs? Was soll das? EKELHAFT!!!!

    Wenn der Spiegel, die Zeit, die FAZ usw. solch eine Position einnehmen würden, würde ein vollkommen gerechtfertigter Aufschrei, der eigenene Leserschaft, über sie herein brechen. Warum ist das hier eigentlich nicht so?

  2. Avatar

    Warum der Zweite? Der Vierte, wenn der Auszug aus Agypten mit 60 myriaden auf 60 myriaden Opfer der Erste und dann als Gouverneur Martin H. Glynn im Oktober 1919 in den USA zur Hilfe für sechs Millionen hungernde Osteuropäer, darunter Juden auf rief … der Zweite.

  3. Avatar

    Pappdrachen IB? Alles … nur damit die "Establishment Jugend" aktionistisch aktiv werden kann ?
    Wenig bis nichts an Werbung Mobilisierung auf der Homepage des IB, dafür umso mehr Werbung für Gegendemo?!
    Déjà-vu zum NPD Pappdrachen Halle 1. Mai.2017 Halle "läuft nicht" … !!!

    Keine Straftaten gegen die öffentliche Ordnung?

    Jede Menge Gegendemo und Straßenbahnverkehr zusammengebrochen weil die Gegendemo sich dringend auf die Gleise setzen muss … "Bunte" Polizei meinte, kein Landfriedensbruch etc. und die dürfen dass und den Verkehr in Halle lahmlegen (Rannischer Platz, damit auch die Umleitung der Linien 5 und 2 blokiert)
    Verkehrsbehinderungen, vorsätzliche Verkehrsbehinderungen, Straßenverkehrsgefährdung, Behinderung im Strassenverkehr, Gefährdung im Straßenverkehr, Nötigung im Straßenverkehr, Eingriff in Straßenverkehr, gefährlicher Eingriff in Straßenverkehr.

    • Avatar

      # 8.000 Menschen protestieren in Kassel gegen Rechts | hessenschau .

      Also es scheint als gäben hier VS-Leute (plus betrogene Patrioten als Opferlämmer) hier nur die Staffage an welcher sich die Mao-Jugend 2.0 der NWO Eliten abarbeiten können, denn wie sonst das Großevent Gegendemo Gääägen Räääächts?

      • Avatar

        "denn wie sonst das Großevent Gegendemo Gääägen Räääächts" rein faktenbasiert, könnte man das sich so erklären:

        Einwohner in Kassel: ca 200 000
        Wahlergebnis Kassel 2019: SPD+Grüne+Linke = ca 58%

        Dass da sich jetzt 8000 für ne Demo Gääägen Räääächts treffen, ist doch kein Beweis für irgendeine Verschwörung 😀

  4. Avatar

    DEUTSCH: buchstabiert

    dumm einfältig unvermögend trottel säcke clowns hirnlos

  5. Avatar
    heidi heidegger am

    Nix gegen nen sauberen OSS117-Seitenscheitel, aber als alter Zentrist bin ichichich nun mal wie Frank Otto (* 7. Juli 1957 in Hamburg!) frisiert. Okay, erwischt: es ist wegen den Frauen over 18 (Mittelscheitel beim Mann = better chicks!), hihi, und halt auch insgesamt risikoärmer, wie von Paul Klemm launig beschrieben. Ick musste hart schmunzeln: nicht nur unsere Gabi kann also prima Reiseberichte schreiben – bistdudeppat = schau-mal-einer-an. 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Greta rockt (eben) NICHT ! -> aber ichichich (an der Dobro-Gitarre) und die Gabi schon, yo! Es war dereinst-damals i. d. Provinz Carolina (eine englische Kolonie in Nordamerika, die von 1663 bis 1729 bestand)..im peace corps / JFK und so..hihi:

      [ Engel im Himmel – Chris Rodrigues & die Löffeldame ] /watch?v=_nLmM9kcBKs

  6. Avatar
    Beobachter am

    @Hallo,
    Warum macht man so ein Kasperltheater? Vielleicht, damit diese gewissenlosen Menschen ihr Ziel erreichen?
    Sie nutzen die Gutmütigkeit anderer aus um sie für ihre Zwecke zu Misbrauchen. Die meisten Menschen sind zu Faul und Bequem selbst mal zu Prüfen ob das Stimmt was ihnen gesagt wird. Oder sie sind einfach nur Mitläufer, halt so wie früher.
    Die Öffentlichen Medien sind doch nur noch eine Bühnenshow aus Desinformation und Täuschung – Eine rot grünes gemischt welches absolut Toxisch ist. Leider werden das die meisten erst begreifen wenn es zu spät ist, schade. Naja, und diese Experimente, oder Theaterstücke, erstrecken sich auf Wirtschaftlicher, Politischer und Religiöser Ebenen. Da kommt sicher noch mehr…. Naja und es wird ein Alptraum.
    Alles gute euch allen!

  7. Avatar

    > Einmal habe Claudia Roth versucht, ihn zu
    > vergewaltigen, beteuert der Mann.

    Gibts ein Foto von dem Heini? Von mir aus verpixelt. Nope. Die Person entstammt der Phantasie des Autors.

    • Avatar
      DerGallier am

      Und wenn es heute noch moralisch zugehen würde, würden diese Pseudoweltretter für ihre, in den Kobaltminen durch Sklavenarbeit ausgebeuteten Altersgenossen auf die Straße gehen.
      Aber dafür werden keine Geldgeber aufzutreiben sein.
      Wen interessiert schon die Kinderzwangsarbeit, wenn diese zur Rettung des Weltklimas chique ist.
      Pervers und verlogen nicht wahr , aber grün korrekt.

    • Avatar
      Hans Adler am

      Wahrscheinlich handelte es sich dabei um eine platonische, gesinnungsversiffte Vergewaltigung. Das versucht die Grüne Hohlbohne bei jedem Andersdenkenken.

    • Avatar

      Hallo DERGALLIER,

      das klingt nach einem typischen Whataboutism – Kommentar.
      Der Einsatz für A wird nicht schlechter, weil man sich nicht gleichzeitig für B einsetzt.

      Wenn es bei dir noch ethisch zu gehen würde, würdest du dich fragen, wieso der öffentliche Auftritt einer Jugendlichen und "Kindesvergewaltigung" hier gleichgesetzt werden und damit wirklicher Sex mit Kindern so verhamlost wird.

    • Avatar
      Nachdenker am

      HAGEN.
      Ich glaube auch nicht, dass das stimmt. Jeder normale Mann nimmt nur beim Anblick schon die Beine in die Hand.

  8. Avatar
    Marco Mehlenberg am

    Der linke Pöbel soll das Kiffen aufhören, der Umwelt zuliebe.

    • Avatar

      12 Stunden Schichten Subbotnik im Ziegelwerk!
      Handgemachte Ziegelsteine für Syrien Libyen, Arabien und Afrika … und Semesterferien im Ruderschiff vor Afrika "Seenotretten" aber nur Dieselfrei mit Rudergaleere ohne Segel

      Einfach mal antesten:
      # Galeerenfahrt im Fränkischen Seenland

    • Avatar

      Joint Venture – Haschisch rauchen macht harmlos –

      "Wir verbrauchen nichtmal ein Gramm Rohstoff dabei, reproduzierbar ist er noch dazu" 😉

  9. Avatar
    Hans Adler am

    Schon Adolf Hitler ließ sich werbewirksam mit Kindern und Heranwachsenden ablichten, alles schon einmal dagewesen. Die schmutzigen Sensationsprömpel der Schlammpresse, die schon während des Geiseldramas von Gladbeck ganze Arbeit leisteten, gekaufte Schreiberschmierfinken und die zwangsfinanzierten Propaganda-Medien sind dafür unabdingbar und natürgemäß zur Stelle. Arme Greta, vom geifernd geilen Klima-Mob als Gallionsfigur missbraucht, von hysterisch kreischenden Vollidioten zur Zwangsarbeit verpflichtet. Linke und Grüne sind tiefbraun verkommen, getarnt mit anderen Farben.

    • Avatar

      Schöne Bilder oder so … : Angela wenn du groß bist

      Hatte Hitler schon die Merkelraute??? Link zum Bild …

      # and when you’ve grown up, Angela, you will destroy … – Infinite Unknown

  10. Avatar

    Die katholische Kirche tut mir echt leid!! Nachdem sie jahrelang mit angeblichen "Sexualdelikten" und "sexuellen Missbräuchen" (alles Kampfbegriffe aus den Ideologielabors der Political Correctness) traktiert wurde, geht sie jetzt auch noch dazu über, der Greta den Heiligenschein auf’s Haupt zu setzen. Offenbar hat sie’s mit den verwirrten jungen Frauen, wie man der Historie der Heiliggesprochenen entnehmen kann. Und trotzdem bin ich mir sicher, dass sich meine verstorbenen Eltern im Grab umdrehen würden, wenn sie noch erleben müssten, was aus "ihrer Kirche" geworden ist.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Nur gehirnamputierte, des selbstdenkens entwöhnte, leicht zu manipulierende, Loser … brauchen heutzutage ’ne Greta ! 😉

  12. Avatar

    Ach so, dann ist das Kasperltheater bloß inszeniert. Ja wer macht denn sowas und warum?

    • Avatar

      die Rautenfrau hat sich heute zur "Sommerpressekonferenz" wieder eine Dröhnung verpasst. Aufgedunsen, irrer Blick, sitzend –
      Pervitin lässt grüßen.

    • Avatar
      Ralf Petermann am

      Hallo Herr Klemm!
      Ich war heute auch da und ich war schon auf Klimademos, bevor Greta geboren wurde.
      im Compact Video konnte ich Sie sehen mit Ihrer Ansicht "Umweltschutz ist Heimatschutz."
      Das Thema ist so wichtig, dass es uns alle angeht! Egal ob jemand rechts, links oder sonstwie drauf ist. Lasst uns nicht übereinander herziehen und lieber Kraftwerke abschalten, weniger Auto fahren, weniger Flugreisen machen… weniger konsumieren und so weiter. (Damit auch keine Windräder gebaut werden)
      Natur bewahren heißt auf Überfluss verzichten. Das Geld, was wir dann einsparen, können wir für Naturschutzorganisationen spenden.
      Die wirkliche Überfremdung geschieht indem die moderne Welt die Natur und Tradition zerstört.
      Übrigens glaube ich, dass die Industriegesellschaft für den Klimawandel mitverantwortlich ist.
      Wir sehen uns.

      • Avatar
        Nachdenker am

        Herr Petermann.
        Wir haben früher auf dem Bau die Kupferkabel geschält, um sie beim Schrotthändler zu verkaufen. Die Afrikaner machen sich die Arbeit nicht. Dort wird abgebrannt.
        Dazu kommt, dass wir auf der Erde jedes Jahr ca. 100.000 Millionen Menschen mehr haben.
        Ich denke, dass wird sich von alleine Regeln, da der Egoismus der Menschen zu groß ist. Allerdings wird das brutal.

      • Avatar

        Jetzt haben wir natürlich trotzdem die Möglichkeiten, aufzurüsten und uns für den brutalen Kampf gegen eine Übermacht zu rüsten oder unser Verhalten so zu ändern, dass der brutale Kampf nur teilweise statt findet und nicht ganz so brutal wird.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Fraget niemals wer und worrumm inszeniert wurde, sondern w i e, hihi:

        Soros und Hollywood und Lance Armstrong (betrat als erster Mensch den Mond) – w i e konnten die *am ende des tages* *kommunizieren*, dass der Russe-trotz erstem Raumspaziergang und Gagarin und Sputnik- ein äh quasi primitiver Kartoffelbauer blieb, häh?

      • Avatar

        @ heidi heidegger am 20. Juli 2019 10:58

        Hubbles Augen & Co. sehen heute noch nicht den Landeplatz … ansonsten die Moderatoren jedweder TV Veranstaltung in einen Schutzanzug stecken und unter einer Vakuumglocke die Luft absaugen …. und bin zu 99,9% sicher es wird Schicht im Schacht sein.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel