Greta-Hype in London: „Wir lieben dich!“

30

Greta Thunberg dürfte derzeit Schwedens erfolgreichster Exportartikel sein. Nach Deutschland, dem Vatikan erreichte der weibliche Klima-Heiland jetzt London.

Greta hat alles, was der Globalist der 21. Jahrhunderts hochhält: Sie ist weiblich, sie ist jung, sie ist grün und einfach nur „gut“(menschlich). Keine Brüche, keine privaten Begierden, nur das Allgemeine. Da verzeiht man ihr doch glatt, dass sie weiß ist. Und da sie keine Verteilungsgerechtigkeit oder ähnlich lästiges Zeug verlangt, können auch die Machthaber und Profiteure der Öko-Lobby gut mit ihr.

In London will die 16jährige Klima-Aktivistin die Vorsitzende der Grünen Caroline Lucas und Labour-Chef Jeremy Corbyn treffen. Bei ihrer Ankünft demonstrierten Hunderte nahe dem Londoner Hyde Park und kreischten „Wir lieben dich!“ Eine Großdemo war das nicht, aber Mainstream-Medien bliesen sie entsprechen auf.

Und wieder verkündete Greta dort Brandneues, nie Gehörtes: „Viel zu lange standen die Politiker und die Leute an der Macht im Weg, ohne irgendetwas zu tun, um gegen die Klimakrise und die ökologische Krise zu kämpfen“. Und dann die berühmte Droh-Rhetorik: „Aber wir werden sicherstellen, dass sie nicht länger damit davonkommen.“ Da werden die Mächtigen aber Angst kriegen.

Tatsächlich sind die britischen Klimaaktivisten, die Extinction Rebellion, etwas radikaler als hierzulande. Nachdem sie kürzlich Teile des Londoner Verkehrsnetzes außer Kraft gesetzt hatten, wurden laut The Guardian immerhin 963 Personen verhaftet. Londons Bürgermeister Sadiq Khan hatte diese Protestaktionen als kontraproduktiv verurteilt.

Ihnen aber dürfte Greats Worte gegolten haben: „Wir haben uns heute versammelt, weil wir gewählt haben, welchen Weg wir nehmen wollen. Und jetzt warten wir darauf, dass die anderen unserem Beispiel folgen.“ Schlappmachen gilt nicht: „Wir werden niemals aufhören, für diesen Planeten und für uns selbst, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder und Enkel zu kämpfen“.

Die englische Zeitung The Guardian jubelte: Es gebe nun eine Generation von Hoffnungsvollen, die von ihren Regierungen „nicht nur das fordern, was politisch möglich erscheint, sondern auch, was wissenschaftlich notwendig ist, um eine totale Klimakatastrophe zu verhindern. (…) Wenn Greta heute auf die Bühne tritt, wird sie vor Hunderten von Menschen ihres Alters sehen, die keine Angst haben, Stellung zu beziehen, und sie wird auf den Schultern der vielen Umweltverteidiger stehen, die ihr vorausgegangen sind.“

Etwas Aufklärung und Entmythologisierung gefällig? Alles über das Greta-Phänomen und die grüne Politik:

Aktion! Greta nervt im Doppelpack: COMPACT-Magazin 4/2019 und COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“. Hier oder durch anklicken aufs Bild erhältlich
Statt Greta wäre ein Aufstand von Vernunft und Wissenschaft gegen Ideologie und Politische Korrektheit nötig. Wo sind die mutigen Ingenieure und Erfinder, die innovativen Wirtschaftsführer und fleißigen Arbeiter, die sich der ökologisch kostümierten Deindustrialisierung widersetzen? Wollen die Gewerkschaften wirklich zulassen, dass nach dem Bergbau auch die Automobilproduktion vernichtet wird? Sollen nach dem Transrapid auch andere Patente Made in Germany nur noch in China gebaut werden? Deutschland war, ist und muss bleiben: ein Hochtechnologiestandort. Sonnenenergie mag eine Option für die Karibik sein – aber hier ist nicht Jamaika!

Über den Autor

Avatar

30 Kommentare

  1. Avatar

    Will sich Greta Backfisch jetzt von der Königin adeln lassen? Vielleicht hat Sie Glück, da die Königin die Frauenquote noch nicht erfüllt hat.

  2. Avatar

    Greta-Hype in Germoney dringend notwendig; da mit dem Import von Israelkritkern und realen Judenfeinden die Religion des Schuldkult immer mehr beschädigt wird.

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Der/die/das Klimagretel – so stelle ich mir ein perfektes Genderwesen vor, geschlechtslos, zurückgeblieben,behindert und einzig angetrieben von einem diabolisch bösen Geist – wird doch nicht etwa nach England GEFLOGEN sein? Eckard am 22. April 2019
    Besten Dank.
    @Thüringer dto.
    Klima: Erster Schneefall seit 49 Jahren an Ostern in West-Australien (Videos)
    „Es ist außergewöhnlich. Wir haben nur einmal, in den letzten 100 Jahren Schnee so oben auf den Stirling Ranges verzeichnet“, sagte er (Klima: Seltener Schneefall in Los Angeles, Las Vegas hat 5 Schneetag – erstmals seit 1949 (Videos)).
    Alles der Klimawandel… keine Frage: Wenn das Greta kräht auf dem Mist, verändert sich das Klima oder es bleibt wie es ist.

  4. Avatar
    katzenellenbogen am

    Unglaublich, wie das Thunfisch-Girl die ganze Welt rockt! Wir sind ja um nichts rationaler als das „finstere" Mittelalter mit seinen Kinderkreuzzügen. Der einzige humanitäre Fortschritt ist offenbar die Ehe für alle 68 Geschlechter und das III. Klo für die „diversen" Mimimis!

    • Avatar

      Habt ihr schonmal parallelen gezogen zwischen Hitler und thunberg? Die hirnlosen haben doch nur auf einen Führer gewartet, jetzt haben sie einen, es werden immer mehr die ihr folgen. Es kommt der Tag an dem soros mit ihnen macht was er von Anfang an geplant hat.

  5. Avatar

    Greta ist einfach nicht gebildet genug.
    Der Klimawandel begann mit de industriellen Revolution und ist nicht mehr aufzuhalten.
    Mehr als 7 Mrd. Menschen verbrauchen die Rohstoffe und Naturbedingten Erzeugnisse die in dem Umfang nicht vorhanden sind.

  6. Avatar

    Deutschland braucht Greta nötiger denn je und zwar mehr als nur eine. Zum Beispiel eine Germany-first-Greta, Renten-sind-sicher-Greta, Anti-Miethai-Greta, Scharia-ist-doof-Greta, Turbo-Abschiebe-Greta, Steuersenkungs-Greta, Hartz4-weg-Greta, Altparteienversenkungs-Greta, Diesel-Greta, Stromkostensenker-Greta, Clan-Rückführungs-Greta, Grenzendicht-Greta, Innere-Sicherheit-Greta, Anti-Antifa-Greta, GEZ-weg-Greta, Lügenpresse-adieu-Greta, Volksentscheid-Greta… und noch viele, viele solcher Gretas mehr, damit das Land nicht noch weiter zum LinksGrün versifften Shithole verkommt.

    • Avatar

      Bla Bla Scharia. Ich bin kein Fachmann dafür,aber das Wenige was Ich weiß,z.B. Dieben die Hand abhacken und so,fanden unsere Vorväter noch vor wenig mehr als 200 Jahren gut und richtig,und ,verdammt noch mal, es WAR gut und richtig!

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      Soviele Gretas auf einmal, machen mir Angst. Die Klima-Greta ist schon eine Greta zuviel. Diese von den Medien hoch gepuschte Göre, gehört mal kräftig der Arsch versohlt. Oder haben die Gretamacher vielleicht im Sinn, diese Göre zum Friedensnobelpreis vorzuschlagen? Eines ist Gewiss, der "heilige Vater" wird dieses Schulplag noch heilig sprechen. Und eines ist mir noch gewiss, selbst 1000 Gretas, werden das Klima nicht verändern können. Greta nervt nur. Es werden sogar Kinder für den Profit und Politik missbraucht. Schämt euch.

    • Avatar

      Ja , GRETA UEBER ALLES ………

      Vor nicht langer Zeit verschafften Schulschwaenzer sich einen freien Tag mit einer annonymen Bombendrohung ….,jetzt Dank Greta , die vom OEKO-GOTT eine Eingebung bekommen hat , ist das Ziel Montag bis Freitags OEKODUMMDUDELEI mit Schulausfall …….. Aber Sonnabend ist Disko angesagt ,neben Fresschen bei MCDoof .Der Muell ist dann Sache der Alten,weil die Kids ,ja keine Zeit dafuer haben und sich mit hoeheren Geisteswissenschaften befassen muessen.

      Lehrer Pfeiffer wird seine Freude haben an den gebildeten Nachkommen ,die mit Konsumwahnsinn wieder in der Steinzeit leben wollen …..

  7. Avatar

    Zuerst war es der Willkommenshype in 2015, dann die EAutos, jetzt der Klimahype.

    Was haben sich die Globalisten als Geschäftsmodell zur Optimierung ihrer Privatschatulle als nächstes ausgedacht?
    Ein kleines Scharmützel?

    Das ganze ist nichts anderes als eine perfide Geschäftsidee.

  8. Avatar

    Irgendetwas stimmt mit dieser Greta nicht, daß sie vom pädophilen Establishment so verhätschelt wird. Vielleicht sollte man eher Mitleid mit der Kleinen haben……

    • Avatar

      @ PTOLOMAIOS

      Ist wohl genau umgedreht. Irgend etwas stimmt
      mit dem Establishment nicht.

      Greta mag, nach eigener Aussage, Konversation nicht.
      Das stimmt also bei ihr, ist es doch typisch für geistig
      Behinderte mit Asperger-Syndrom.
      Sie begnügt sich mit wortkargen Trollen,
      die ihr blindlinks folgen.

  9. Avatar
    Paulchen123 am

    Schwachsinn

    Dieses Land ist nicht mehr zu retten – nicht wegen des angeblichen Klima-Wandels, sondern wegen des vielen Schwachsinns, der in den Medien verbreitet wird und der vielen jungen Anhänger, die alles glauben und die außer demonstrieren noch nichts allein auf die Reihe gebracht haben. Unsere Zukunft wird bei so vielen Realitätsverweigerern ziemlich duster.

    • Avatar

      Ich bin schon lange zum gleichen Schluß gekommen,nicht nur, aber auch durch Lektüre dieses Forums. Nicht immer alles auf die Medien schieben,die schreiben was die Masse hören will und ihre Brötchengeber ihnen befehlen,wie sonst?

  10. Avatar

    Der/die/das Klimagretel – so stelle ich mir ein perfektes Genderwesen vor, geschlechtslos, zurückgeblieben,behindert und einzig angetrieben von einem diabolisch bösen Geist – wird doch nicht etwa nach England GEFLOGEN sein?
    Oder gar noch schlimmer mit einer dieser Fähren mit den bububösen Dieselmotoren gefahren sein?
    Völker, die ihren Verstand noch zusammenhätten, würden sie mit einer Gülleschleuder begrüßen.

  11. Avatar

    Wie lange soll das ganze Tamtam um diesen Blödwanst noch weitergehen ?
    Die wird gefeiert, als wäre Jesus zurück auf die Erde gekommen, abartig das ganze Theater !

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Thunfisch Grete soll schon das Atmen eingestellt haben um die Welt vor dem CO2 zu retten.

      • Avatar

        Es gab da ein tschechisches Märchen wo eine Prinzessin dem gierigen Minister eine Atemsteuer vorgeschlagen hatte.
        Nach wenigen Taler war die Steuererhöhung vom Tisch.

      • Avatar

        @ JHDA

        Besser wäre sie würde weniger Surströmming
        essen und hernach weniger furzen.

      • Avatar

        Thunfisch Grete düst mit honorigen Flugzeugen im Sauseschritt von einem Klima Gipfel zum nächsten, wobei sicher deren Smartphon niemals still steht. Scheiß auf den Kerosin, Sprit, Diesel Verbrauch, Hauptsache ihre Botschaft wird in alle Welt weitergegeben …

  12. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Meine Sympathie hat sie nicht … genauso wenig wie das System, welches dieses scripted Reality Phänomen inszeniert-e und für ihren Schmutz instrumentallisiert – ekelerregend ! Lügen … Täuschen … Tricksen … Inszenieren … Ablenken … Tarnen … 😉

  13. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Tritt die Gottgleiche jetzt eine Weltreise an um alle zu bekehren,dann sollte sie China Indien Nordkorea und Afrika nicht auslassen.

    • Avatar

      China, Indien, Nordkorea und Afrika haben noch eine Rechtspflege und der Church of Greta wird hoffentlich die Einreise verweigert.

      Wer will schon verlogene Fanatiker ins Land lassen. In dem Tross sind mit Sicherheit die Agenten, des Bösen!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel