Gerechtigkeit für Deutschland! Vom Versailler Vertrag zum Zweiten Weltkrieg

7

Zum 100. Jahrestag des Versailler Vertrages erinnert die 5. Ausgabe von COMPACT-Geschichte daran, dass damals alle Parteien in Deutschland dieses Diktat der Siegermächte ablehnten, selbst die Kommunisten. Die Empörung über die Grausamkeit der Alliierten und deren Starrsinn war eine entscheidende Triebkraft für Hitlers Aufstieg zur Macht.

Freitag, 30. November, 19 Uhr

Veranstaltung mit Gerd Schultze-Rhonhof und Jürgen Elsässer. Moderation: Lisa Lehmann

Gasthaus Elbstübchen
Breite Strasse 17
39326 Wolmirstedt, OT Glindenberg

(20 Minuten von Magdeburg-Zentrum, 5 Minuten von der Autobahnabfahrt)

COMPACT-Geschichte Nr. 4 aus der Feder von Gerd Schultze-Rhonhoff zeichnete nach, welche Rolle die willkürlichen Grenzen des Versailler Vertrages in den 1930er Jahren für die Heraufbeschwörung des Zweiten Weltkrieges spielten: „Der Krieg, der viele Väter hatte“ ist packende Geschichte mit Fakten, die an unseren Schulen und Universitäten nicht mehr auftauchen.

Gerd Schultze-Rhonhof, hochdekorierter Panzergeneral der Bundeswehr, hat mit seinen Büchern seit Jahrzehnten wertvolle Aufklärungsarbeit geleistet.
Jürgen Elsässer ist Chefredakteur von COMPACT-Magazin.

Hier anmelden:

Über den Autor

COMPACT-Magazin

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel