Geldwerkstatt – worum geht es?

10

Wir benutzen es alle. Es hat einen alltäglichen Einfluss auf unsere Politik, unsere Religion und unsere Philosophie: das Geld. Seit Beginn der Finanzkrise erleben wir nicht nur die Etablierung fragwürdiger «Rettungsschirme», sondern auch eine ungeheure Flutung der Märkte mit Papiergeld. Kann das wirklich gutgehen? Welche Folgen hat aus Expertensicht diese waghalsige Geldpolitik?

Seit einigen Jahren begleitet COMPACT – ergebnisoffen und ideologiefrei – die wichtige und grundsätzliche Debatte über die Möglichkeit einer Reformierung des Finanzsystems. Hier stellt sich insbesondere die Grundsatzfrage nach der Zukunft, nach der Substanz unseres Geldes.

Als Alternativen zum EURO werden heute die Wiedereinführung der D-Mark, ein Nord-Euro, die Etablierung eines Goldstandards oder aber die Nutzung anderer werthaltiger Zahlungsmittel diskutiert. Nur, sind wir noch «frei» genug, diese Alternativen zu etablieren? Funktionieren andere Zahlungsmittel wirklich, eventuell sogar im Zusammenspiel?

Parallel zu diesen Fragen rund um das Geld verstärkt sich heute in der Bevölkerung der Eindruck des Verlustes der politischen Souveränität. Kein Wunder: Die Parteien gleichen sich bei dem Thema Geldpolitik ja leider an. Politische Handlungsfähigkeit kann aber auf Dauer nur wiedergewonnen werden, wenn überzeugende Alternativen zur Euro-Herrschaft auch ökonomisch «machbar» erscheinen.

Notwendig ist also eine breite Debatte über die Substanz freier Märkte im Zeitalter der Monopole. Dabei geht es uns um neue Alternativen in unseren Parlamenten, aber auch um eine Diskussion über konkrete, praktische Handlungsalternativen. Gesucht wird eine neue Bürger-Geldpolitik, die auf dem heimischen Marktplatz, im Internet, regional oder global zuverlässige Alternativen bietet.

Wir stellen uns so schlussendlich in Berlin der einfachen Frage: Wie gewinnen wir die Macht über unser Geld zurück?

Ziel der «Werkstatt» ist es dabei, möglichst unvoreingenommen die verschiedenen kurz- und langfristigen Möglichkeiten und Lösungsansätze für eine andere Geldpolitik zu sichten. Neben konstruktiven Kontroversen und dem Austausch von Argumenten sind wir auch daran interessiert, die Gemeinsamkeiten unserer Experten auszuloten.

Natürlich wollen wir auch von unseren Lesern in der Diskussion erfahren, welche Themen COMPACT künftig noch intensiver verfolgen soll.

Also, bitte anmelden – bei der COMPACT-Werkstatt «Geld».

Über den Autor

Online-Autor

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel