Gelbwesten, Paris: Blendgarante der Sicherheitskräfte zerfetzt Hand von Demonstranten

20

Paris: Die Straße färbt sich rot. In der 13. Protestwoche erreicht die Brutalität der Sicherheitskräfte eine neue Dimension. Verletzten sie bisher mit Gummigeschossen die Augen von Gelbwesten, so sorgte jetzt eine Blendgranate für den Abriss einer Hand.

Noch gibt es keine zuverlässigen Zahlen von der Teilnehmerzahl der heutigen Gelbwesten-Demo in Paris. Dafür leider die Nachricht einer schweren Verletzung: Bei dem Zug über die Champs-Elysées zum Eiffelturm kam es vor dem Parlamentsgebäude zum Zusammenstoß mit der Polizei. Die setzte Tränengas ein, versuchte die protestierenden Bürger durch eine Blendgranate wegzuscheuchen.

Ein Fotograf der Gelbwesten wollte diese geschleuderte Granate von sich abwehren, „daraufhin ist sie explodiert, als er sie berührte“ – so beschrieb es ein Augenzeige namens Cyprien Roger Nachrichtenagentur AFP. Der Vorfall wurde auch von einem Privatmann gefilmt. Die Granate enthielt auch den Sprengstoff TNT.

Medien berichten, dass der verwundete Fotograf von Rettungskräften abtransportiert wurde und am Unterarm einen Verband trug. Schwerpunkt der heutigen Gebwesten-Demo ist der Protest gegen ein neues Gesetz, dass Demonstrationsverbote erleichtern und Vermummung verbieten soll. Aus diesem Grunde hatten einige Gelbwesten zu einer gezielten Mermummung aufgerufen.

Die Gelbwesten-Revolution im Januar-Heft von COMPACT-Magazin. Mit Dossier „Krieg gegen das Auto. Die Profiteure von Diesel-Lügen und Fahrverboten“.

Lesen Sie über Hintergründe und Ziele der internationalen Gelbwesten in COMPACT 01/2019. Leider ist die Druckausgabe nicht bestellbar, da deren Auslieferung gerichtlich untersagt wurde. Aber kein Problem: Abonnenten können sie auf Digital plus online lesen. Dem Establishment eine schmieren, COMPACT abonnieren.

Über den Autor

COMPACT-Magazin

20 Kommentare

  1. Avatar

    Seit Wochen setzen Spezialeinheiten sogenannte "Flashballs"gegen die Gelbwesten ein.
    Diese Flashballs, mit Kunststoff ummantelte Metallgeschosse haben bereits Dutzende an Verletzen und Schwerverletzten gekostet.

    Was sagt der Menschengerichtshof in Den Haag dazu?
    Wahrscheinlich genauso wenig wie die verschiedenen Institutionen der EU.

  2. Avatar
    Rumpelstielz am

    machen wir Essenz aus der Sache – die Franzosen wollen nicht zahlen für etwas Unsinniges wie den Klimawahn – der verursacht Kosten ohne Nutzen – und wenige leben gut im Traumschloss dieser Idiotie. Macron hat es falsch gemacht. Merkel bewaffnet die Opposition zum Volk die Linksgrünen Faschos UND Antifanten. An denen lässt sich das Volk zerreiben. Und ein Ferkel steht daneben und bugsiert Mio Anspruchsteller ins Land, an den sich dann die Leute ebenfalls zerreiben sollen.

    Es ist gefährlich, Recht zu haben, wenn die Regierung Unrecht hat. Voltaire

  3. Avatar
    Schulze Schulze am

    Komischerweise habe ich das mit der Blendgranate schon vor 3-5 Wochen gelesen! Bei Facebook ging das rum mit Berichten und Bilder!

    COMPACT: Mit abgerissener Hand eines Demonstranten? Könnten Sie uns einen Link zu einer dieser Seiten senden? Merci.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Einen Link habe ich derzeit nicht "Der Gruppe "Désarmons-les!" zufolge wurde vier Menschen eine Hand abgerissen. 20 verloren demnach ein Auge. Die Regierung ihrerseits räumte nur vier schwere Augenverletzungen ein." Dies ist aus dem "Faktenfinder" der Propaganda Tagesschau. Leider ist es kaum möglich den Facebook Eintrag zu finden, wenn er nicht sogar schon gelöscht ist. Die Wahrheit über die Proteste in Frankreich wird uns so oder so vorenthalten. Die Angaben der deutschen Propaganda Abteilung im Vergleich schon zu live Berichten, so diese Wahrheitsgemäß sind gehen viel zu weit auseinander. Wir hören, sehen und lesen nur was wir sollen. Und in solchen Fällen sowieso.

      COMPACT: Danke. Wir gehen dem Hinweis nach.

  4. Avatar

    Das Beamtentum wurde lediglich installiert damit die die Oben sind Oben bleiben und die die Unten sind Unten bleiben.

    Und genau das wird dort derzeit vom zuständigen Organ exekutiert. Das Organ macht seine Arbeit.

    Marcon ist so heftig in Not, dass er sogar häßliche Bilder billigend in Kauf nimmt.

  5. Avatar

    Macron läßt auf das eigene Volk schießen !!!

    Damit ist er in guter Gesellschaft mit anderen Diktatoren.

    Die Ära der Demokratien ist wohl endgültig zu Ende in Europa.
    Auch in Deutschland hat man schon lange den Eindruck!

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Wer auf sein eigenes Volk einprügeln muss … muss wohl -ständig- etwas Grundlegendes falsch machen oder falsch gemacht haben – Machtmissbrauch, sollte unter Todesstrafe gestellt werden !

    • Avatar
      Fischer's Fritz am

      @DER…
      "…Machtmissbrauch, sollte unter Todesstrafe gestellt werden !"

      Ihre ständigen, strohdummen Kommentare auch. 🙁

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Ach ja … lol – erzählen Sie das doch bitte den Angehörigen … von geprügelten, niedergemetzelten, getöteten und vergewaltigten Terroropfern ! Denn es ist staatlich- organisierter und geförderter Terrorismus – PUNKT !

        Und wer hier strohdummdämliches verbreitet, steht ja wohl außer Frage ! 😀

  7. Avatar

    Die Gelbwesten tun mir leid. Denn die ganze Bewegung ist nach meiner Meinung gesteuert. Eine typische Farbrevolution. Ein Heer von Menschen wird auf diese gelben Westen reduziert, Parlament und Regierung erhalten mehr Gründe zu strengeren Gesetzen, das Volk wird zum Pöbel ohne Legitimation. Es gäbe bessere Wege: Gründen vom Vereinigungen mit politischen Abgesandten und gesammelter Finanzkraft zum Durchsetzen von defnierten Volksrechten…

  8. Avatar
    Sachsendreier am

    Ich sehe die Bemühungen der Franzosen um mehr Gerechtigkeit natürlich mit voller Zustimmung. Doch befürchte ich, dass unter den protestierenden Bürgern sehr viele Linksradikale sind, die diese Demos nur als Vorwand betrachten, ihre Gewaltphantasien auszuleben und auf Randale aus sind, besonders auf Konfrontation mit den Ordnungskräften. Nach den desillusionierenden Bildern von den üblen Zerstörungen im Triumphbogen kann ich persönlich nachvollziehen, dass das System wütend reagierte. Ich behaupte, dass auch viele Franzosen erschüttert waren über das Ausmaß der Gewalt und nicht damit einverstanden sind. Es ist traurig, dass Radikale den eigentlichen Zweck der Gelbwestendemos mit ihren Exzessen unterwandern. Dass die Polizei mittlerweile zu drastischen Gegenmaßnahmen greift, auch die Vermummung verbieten will, erstaunt mich somit wenig, da ich Parallelen zu den Ausschreitungen der Antifanten in Hamburg erkenne.

  9. Avatar

    Ich mag Franzosen zwar nicht, aber Respekt, dass sie nicht aufhören, gegen Macron auf die Straße zu gehen, obwohl sie genau wissen, dass die Gefahr besteht, ernsthaft verletzt zu werden oder sogar zu sterben. Ich hab nur die Sorge, dass bei Bürgern, Medien und Politikern ein Gewöhnungseffekt eintritt, wie bei uns mit den "Einzelfällen" und sich irgendwann kaum noch einer um die Proteste schert.

    • Avatar

      … ich bin mir sicher, die Franzosen mögen Sie auch nicht. Da herrscht schon mal Einigkeit.

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @MARCO
        "…Ich mag Franzosen zwar nicht…"

        Kann ich nicht nach vollziehen, die haben doch so eine gute Küche, guten Käse und leckeres Baguette. 🙂

    • Avatar

      Die haben sehr wohl Angst, das die Demonstranten immer mehr werden, in allen EU Ländern. Irgendwann ist Ultimo und die Massen stürmen die Ämter.
      Ohne Volksabstimmung und einer anderen Politik, ist dieses Szenario nicht mehr ausgeschlossen, es wird immer wahrscheinlicher!
      Ich glaube es fehlt dazu nur noch eine einzige Entscheidung gegen das Volk.

  10. Avatar

    Unfall halt. Schlimmer wäre ein verletzter Polizist. Die Gelbweste wollte dahin, selbst Schuld.

    • Avatar

      Ei wie, gestern hieß der Bauerbär noch Klimawandelchen und sollte gesperrt werden. Scheint nicht so einfach zu sein.

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @SOFAKLECKS
        "…sollte gesperrt werden…"
        Das haben Sie zum Glück nicht zu entscheiden.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        tsstss..wassn los mit die trolligen ForumsKerlchen hier in letzter Zeit, häh? @Soki&die Mods kriejennse nich-in-griff unn dat!? -> no prob: Kommissar Zufall äh Kalli weiss alles und kriechtse alle, hihi:

        [ KOPFNUSS KALLI – Down Syndrom Hess vs Tim Wiese – Das Hörspiel der letzten Woche ]

  11. Avatar

    Der Staat hat das Machtmonopol. Begründet durch die Wahlbeteiligung der Bürger.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel