GEHEIMAKTE ANTIFA: So finanzieren die Altparteien den linken Terror (Video)

15

Die Gewaltwelle gegen die AfD wird immer schlimmer: Bombenanschlag auf ein Parteibüro im sächsischen Döbeln letzte Woche, diese Woche Terror gegen den Bremer Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz.

Die Altparteien verharmlosen die Verbrechen, decken die Täter – und finanzieren die rote SA. Die Hintergründe diskutieren Michael Stürzenberger (Pegida, PI-News), Martin Müller-Mertens (Chef von COMPACT-TV) und Jürgen Elsässer (Chefredakteur COMPACT-Magazin).

Im Einzelnen geht es um: staatliche Millionenprogramme „gegen rechts“; die Amadeu-Antonio-Stiftung von Anetta Kahane; Schreibtischtäter wie Ralf Stegner und Jakob Augstein.

BITTE NICHT VERGESSEN: Sie können unseren YouTube-Kanal kostenlos abonnieren – Button ist gleich rechts unter dem Videofenster. Und bitte aktivieren Sie nach abgeschlossenem Abonnement das Glockensymbol rechts neben dem Youtube-Abokästchen! Damit werden Sie nach Veröffentlichung eines Videos auf unserem Kanal automatisch benachrichtigt.

Und wenn Sie unsere Sendungen gut finden, abonnieren Sie bitte auch die gedruckte Ausgabe von COMPACT-Magazin – mit diesen Einnahmen finanzieren wir unsere kostenlosen Video-Produktionen: www.compact-abo.de

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

15 Kommentare

  1. Avatar

    In einem Interview hat der Magnitz gestanden, dass er schon seit
    Wochen auf einen Anschlag gewartet habe.

    Insofern handelt es sich sozusagen um eine sich selbst erfüllende
    Prophezeiung. Dafür ist eine Staatanwaltschaft aber nicht zuständig.
    Also wird das Verfahren, trotz Bekennerschreiben, bald eingestellt.

  2. Avatar
    Fischer's Fritz am

    Chefredakteur Elsässer:
    "…Ralf Stegner, dieser Pickel am Arsch des deutschen Volkes…"

    Schöne Metapher 😉
    Nur, siehe hierzu Nr. 3, b) Ihrer eigenen Kommentierungsregeln (Pöbeleien, Beschimpfungen)?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ämm..es ist nun mal ein populärwissenschaftl.medizinischer Befund, quasi. lass bloss Ordinarius JE in Frieden, Du-Du-Fritzle-Du..*kicher+grüßle!*

      • Avatar
        heidi heidegger am

        JE macht mich sogar stolz, obwohl man nur aufs Eigene stolz sein kanndarfsoll, ja-weil: ER steht in (allerbester) Tradition mit HLG -dieser schrieb mal über Stalin, dass S. das Geschwür am Hintern der Arbeiterbewegung sei.

      • Avatar
        Joachim Ochmannn am

        Wie viele Flüchtlinge hat eigentlich der Papst im Vati-kan untergebracht? Weiss das jemand?

      • Avatar
        heidi heidegger am

        @Joachim Ochmannn am 11. Januar 2019 11:11

        -1- (Antenne Schavan/CDU)..wie bereits gesagt, hihi.

    • Avatar

      @Fischers Fritz- Sie sollten nicht im Trüben fischen, Fritze. Die Kommentarregeln richten sich an uns. Die Redaktion behält sich ihrerseits vor, Kommentare zu löschen, die ihrer Meinung nach dagegen verstossen. Die Wortwahl der Redaktion hat Herr Elsässer zu verantworten. Ihre eigenen verbalen Entgleisungen, sofern vorhanden und veröffentlicht, übrigens auch.
      Das nennt sich Regel, aber ich verstehe, in solch einem Land geht es auch ohne…

    • Avatar

      Gesetze sind da um gebrochen zu werden Fritz. Frag mal Merkel. Die erklaert dir ganz genau wie das geht um dich und den Rest der Deutschen zu vernichten. Das was JE ueber Stegner schreibt ist noch viel zu harmlos. Ich haette da ganz andere Ausdruecke fuer diese hirnlose Grossmaul.

    • Avatar
      Harald Kaufmann am

      @Fischer’s Fritz

      ""…Ralf Stegner, dieser Pickel am Arsch des deutschen Volkes…"

      Könnte man vornehmer ausdrücken, würde aber am Wahrheitsgehalt nichts ändern.

      Ein Pickel oder Mitesser kann man ausdrücken. Aus diesem käme Dreck und Eiter heraus. Es müssten sich nur Menschen finden lassen, die ihren Ekel überwinden und diesen Pickel ausdrücken.

      Bis dato lässt sich aber niemand finden, der sich für so etwas bereit erklärt. Ist auch nicht nötig, ist der Pickel reif genug, platzt er von selbst.

      Das Volk kann sich gelassen zurücklehnen und abwarten, bis sich die Stegner-Partei von ganz allein auflöst. Den Dreck muss man dann halt beseitigen.

      Ach ja, ich pöpele und beschimpfe hin und wieder auch mal ganz gern, ganz so wie der Chefredakteur.

      Was bin ich und der Herr Elsääser doch eine fiese Möp.

  3. Avatar
    Michael Höntschel am

    Die Gewalttaten der letzten Tage zeigen, dass die Saat aufgegangen ist. Umso unverzeihlicher ist es, dass die AfD ihre eigenen Aussagen ständig relativiert und sich so selbst schadet. Dass Gauland ein medialer Versager ist, dürfte kein Geheimnis sein. Warum quält man den Mann so? Es bereitet mir körperliche Schmerzen, wenn ich sehe wie ein Mensch, der sicher auf eine Lebensleistung zurück blickt, medial am Nasenring durch die Manege geführt wird. All das bestärkt mich in dem Gefühl, diese Partei möchte sich selbst zerstören. Da ist es nur logisch, dass Einige die Reißleine ziehen wollen, um zu retten was zu retten ist. Leider nützt eine Spaltung aber auch dem politischen Gegner.

    • Avatar

      @Michael Hoentschel. Meines Wissens sind gestern 4 AfD-Mitglieder in Sachsen-Anhalt aus der Partei ausgetreten. Es ist unbestaetigt, da er nicht erreichbar war, dass Poggenburg zusammen mit Pegida eine neue Partei gruenden will. Einerseits erfuellt das die Wuensche der Linken, da sie die Zerlegung der AfD wollen, wie sie richtig schreiben, andererseits sehen doch mittlerweile viele, so wie ich, sehr skeptisch auf die AfD. Die Partei unter Gauland und Weidel ist nie da wo sie gebraucht wird. Sie laesst ihre Frontkaempfer im Regen stehen und Quatschen den Altparteien nach dem Mund. Sie hat zwar charismatische, hoechst intelligente Mitglieder aber diese Eigenschaften verpuffen im Geblubbere der beiden Vorsitzenden einschliesslich Meuthen. Ich bin mal gespannt, was sich da zusammenbraut. Moeglicherweise wird die Vorarbeit zur Parteigruendung noch vor der Landtagswahl geleistet um danach ernst zu machen. Mal sehen. Ich wuerde eine neue Partei rechts der AfD begruessen, Das politische Auftreten eines F.J.Strauss muss wieder zurueck. Der sog. Selbstreinigungsprozess der AfD wird, so wie ich das sehe, sowieso zur Aufloesung fuehren. Moeglicherweise war das von Anfang an der Zweck.

    • Avatar

      @MICHAEL HÖNTSCHEL. Na denn…mein Kommentar ist zwischenzeitlich ueberholt. Der Artikel ueber Poggenburg ist da.

  4. Avatar
    heidi heidegger am

    MMM (grüßle!/anm. hh) bringt’s aufn punkt, ganz zu anfang: betr. konkurrenz unter äh Jungtrotzkisten..in Berlin -> *klassegegenklasse1.0* vs. *kgk 1.1*

    ich kommentierte das spektakel schon kürzlich hier, gell? jedenfalls erinnerts mich an MÄD: Spion&Spion oder im film / judäische Vfront vs. Vfront von Judäa..auweia!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        jo-worumm? muss-ich-ja. du bist doch sicher auch eingeschneit. halte aus!-der Flocky haut dich raus, hihi.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel