Gegen Klimalügen und deren Profiteure hilft nur der Aufstand von Vernunft und Wissenschaft

25

Ist der Mensch tatsächlich verantwortlich für CO2, Polschmelze, Treibhauseffekt? Wer sind die Angstmacher, die Aufsteiger, die Abkassierer des Energiewende-Diktats, die Amok laufen gegen Stromkunden, Konzerne, Wirtschaft und Industrie, unseren Wohlstand und nicht zuletzt gegen die Autofahrer? Steigen Sie ein in die wissenschaftliche Diskussion und verlassen sie den Panic-Room, in den die Profiteure dieses Wahnsinns Sie gesteckt haben. Die Klimathesen sind widerlegt. COMPACT hat die Klimamythen mithilfe von Experten auf den Prüfstand gestellt. Bereits das Editorial „Prima Klima auf Jamaika“ ist eine Offenbarung, die Ihnen die Augen öffnen wird, wohin die Reise geht mit der Merkel-Regierung. Vertiefen Sie Ihr Wissen mithilfe von COMPACT Spezial „Klimawandel – Fakten gegen Hysterie“

_ von Jürgen Elsässer

Wäre ein Astronaut, vor 30 Jahren in die Tiefen des Weltalls aufgebrochen, im Jahre 2017 auf die Erde zurückgekehrt, würde er die Welt nicht mehr verstehen. Der Ostblock verschwunden, die DDR geschluckt – aber eine ehemalige FDJ-Sekretärin als Bundeskanzlerin? Die UdSSR mit ihren Moskauer Kommissaren untergegangen – aber in Form einer EUdSSR mit Kommissaren in Brüssel wieder auferstanden? Die chinesischen Kommunisten als größte Kreditgeber für den US-Imperialismus?

Die Veränderungen im deutschen Parteiensystem erschienen dem Rückkehrer von Alpha Centauri so bizarr wie die Spektralverschiebungen bei der Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit. Vor seinem Abflug hätte man als grobe Orientierung sagen können: Die CDU/CSU ist mitte-rechts und verteidigt das Industriekapital, die FDP in der Mitte schützt die Interessen von Apothekern und Banken, die SPD mittelinks zeigt Herz für die Arbeiter, und die Grünen sind die Linksaußenvertretung für Langzeitstudenten.


Die Tage der Sprachlosigkeit im Angesicht vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei.
So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen die Klima-Hysterie noch nie. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen! Hier oder durch das Klicken aufs Bild erhältlich.

Tempi passati: Aus den Grünen ist die Partei der Besserverdiener und aus der CDU/CSU die Speerspitze des Atomausstiegs geworden. Die FDP hat ihre Steuersenkungsparolen auf dem Euro-Altar geopfert und die SPD die Proleten an die Hochfinanz verkauft. Alle verraten das Eigene und klauen vom Konkurrenten. Darüber könnte man schmunzeln, wenn die Parteien nur die Plätze getauscht hätten. Das ist aber nicht der Fall. Vielmehr kopulierten die Wendehälse aller Farben im warmen Regen der Sponsoren so lange, bis eine neue Einheitspartei geboren und Jamaika möglich wurde: die eierlegende Wollmilchsau, aus deren Zitzen vermeintliche Liberale, Ökologen und Christdemokraten das Volkseigentum saugen.

Wie im seligen Realsozialismus wird auch das neue Konstrukt von quasi-religiösen Dogmen zusammengehalten, zu deren schlimmsten der Klimaschwindel gehört. Anders aber als zu Honeckers Zeiten sind es nicht mehr alte Herren, die ex cathedra predigen, sondern resolute Hosenanzug-Frauen und ihre androgyne Boygroup. Mit dem knorrigen Winfried Kretschmann ließe sich noch auskommen – einem gemütlichen Schwaben, der bei Mao wie bei Filbinger gelernt hat, dass Politik «dem Volke dienen» muss. Aber gnade uns Gott bei Eunuchen wie Peter Altmaier oder Metrosexuellen wie Christian Lindner, die die Solarenergie mit nuklearer Härte durchsetzen werden.

Dabei bringen es die neuen Blockparteien fertig, die SED zumindest an einem Punkt noch zu unterbieten: Bei allem, was die roten Preußen politisch schlecht gemacht haben, zeigten sie doch Respekt vor den Naturwissenschaften. Nie wäre es ihnen in den Sinn gekommen, die Biologie durch Gender Mainstream, also die Leugnung der Geschlechter, zu verhöhnen oder der Chemie und Klimatologie mit CO2-Exorzismus den Garaus zu machen. Im Wettbewerb der Systeme haben die Kommunisten verloren, weil die Planbürokratie zu schwerfällig war. Aber jetzt, da in der EU die Brüsseler Kommissare und bei der deutschen Energieversorgung grüne Apparatschiks das Sagen haben, ist der vormals freie
Westen in einer postbolschewistischen Kommandowirtschaft untergegangen. Kein Wunder, dass das sozialistische China mittlerweile die Lokomotive der Weltökonomie geworden ist.

Aktion! Greta nervt im Doppelpack: COMPACT-Magazin 4/2019 und COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“. Hier oder durch anklicken aufs Bild erhältlich

Notwendig wäre ein Aufstand von Vernunft und Wissenschaft gegen Ideologie und Politische Korrektheit. Wo sind die mutigen Ingenieure und Erfinder, die innovativen Wirtschaftsführer und fleißigen Arbeiter, die sich der ökologisch kostümierten Deindustrialisierung widersetzen? Wollen die Gewerkschaften wirklich zulassen, dass nach dem Bergbau auch die Automobilproduktion vernichtet wird? Sollen nach dem Transrapid auch andere Patente Made in Germany nur noch in China gebaut werden? Deutschland war, ist und muss bleiben: ein Hochtechnologiestandort. Sonnenenergie mag eine Option für die Karibik sein – aber hier ist nicht Jamaika!

Über den Autor

COMPACT-Magazin

25 Kommentare

  1. Avatar
    Mathias Szymanski am

    In den 70er und 80er Jahren gab es in der noch einen gewissen Respekt vor der Arbeitsleistung der Volksangehörigen, die mit der Dominanz des Geldes und der parallel laufenden Gehirnwäsche verdrängt wurde. Das Geld wirkt heute wie die Fettecke von Joseph Beuys, die von den modernen Studenten wie ein Werk von Raffael oder Michelangelo bewertet wird. Während die Putzfrau im Museum über die alten Werke noch staunt, kann sie heute die moderne Kunst nicht mehr von den Dreck unterscheiden, den mir dem Lappen wegwischt. Und viele Menschen sind nicht mehr in der Lage, Wertvolles von dem Wertlosen zu trennen. Damals hatten die Politiker im deutschen Bundestag ein ganz anderes Auftreten und für die aktuell gegenwärtigen Gretas im Parlament sind die Menschen nur „Humankapital“, mit denen man weltweiten Menschenhandel betreibt. Die Ergebnisse des Bundestages wirken wie der „Schulmädchenreport“ oder ein Aufklärungsfilm nach Oswald Kolle, nachdem ein ganzes Volk wie sterilisiert wirkte.

    • Avatar
      Mathias Szymanski am

      Ich schreibe etwa 2m vorm Monitor und meine Augen werden immer schlechter. Dauernd diese Rechtschreibfehler, durch die elektromagnetische Vergiftung. Meine gesammte Wohnung ist danach ausgestattet und mein Computer speziell ausgesucht und präpariert. Ich probiere laufend neue und alte Hardware aus, um die schädliche Strahlung zu verringern. Überlagert wird das von neuen Nachbarn mit ihrem WLAN und DECT-Geräten, die auch die Frequenzen über die Telefonleitung und die Energieversorgung einspeisen. Das gehört auch zu der Rassenhygiene, die die Priesterschaft über den ganzen Erdball angeordnet hat. Alle Zähne habe ich mir herausgerissen, wegen der verorneten Gifte im Kieferbereich und ich habe etwas mit Hanelore Kohl, die ihr gasamtes Wohnumfeld abgedunkelt hat, gemeinsam. Aber mir geht es trotzdem heute wesentlich besser als vor 10 oder 37 Jahren, weil ich die in mir wohnende Kraft nutze. Ich bin halt ziemlich radikal und ein WLAN -und Handyhasser..

  2. Avatar

    Ich habe eine Bitte oder ein Dringlichkeitsappell an die Compact-Redaktion, Wolfgang Eggert & Co.

    Während alle, jeder auf seine Art und Weise berechtigte Themen umschreibt, erklärt und aufklärt, kommt mir ein Thema absolut zu kurz, ein Thema, was die PR-Greta-Blender-Rakete im Rucksack, neben Christchurch & Co, als eine Bombe bewusst oder unbewusst in Sachen "Klimagate" rumträgt. G 5, der neue innovative Mobilfunkstandard der Welt. Wer sich mit dem Thema G 5 näher/intensiver beschäftigt, wird feststellen, das die Nutzung gewisser Frequenzen im Mikrowellenbereich auf den menschlichen Organismus zellverändernd, genetisch, emotional und gedanklich negativ wirken. Auch das Militär benutzt seit langer Zeit diese Frequenzen. Alle anderen öffentlich gemachten Themenbereiche wirken für mich als vorgeschobene Nebenschauplätze, um G 5 durch die Hintertür zu installieren zu können. Und sie haben es geschafft, an euren Augen vorbei, -schlimmer in der Wirkung als der 11.09.2001. Die prognostizierten Wirkungen des Klima-Unsinns schließen nahezu nahtlos an die Wirkungen des G 5 an. G 4 wird noch erhalten bleiben, aber auch hier sind negative Wirkungen zu erreichen. G 5 ist direkter und gefährlicher, ohne die Zukunft solcher Technologien jetzt in Betracht ziehen zu müssen, zu wollen.
    Ich habe eine Bitte an Alle..schaut euch dieses Themenfeld genau an, re­cher­chie­rt sachlich. Das sollte erstmal für die Kurzzeit reichen.

  3. Avatar
    Fischer's Fritz am

    "Wäre ein Astronaut, vor 30 Jahren in die Tiefen des Weltalls aufgebrochen, im Jahre 2017 auf die Erde zurückgekehrt, würde er die Welt nicht mehr verstehen…"

    Ob der zurückgekehrte Astronaut den (politischen) Jürgen Elsässer denn wieder erkannt hätte? 🙂

  4. Avatar
    Güntherode am

    Nicht jedes Jahrhundert bringt einen Heisenberg, einen Goethe, einen Einstein hervor. Ohne Herrn Diesel würden wir immer noch segeln. Ohne Co2 würden wir nicht existieren. Stellen wir uns vor, was wäre, wenn Nahles, Claudia Roth, Martin Schulz oder Merkel nie geboren worden wären. Kein Waldsterben, keine Ozonlöcher, keine Klimakatastrophen, kein Klimawandel, keine Atomkraft. Historiker werden später attestieren, unsere Generation war schlicht und ergreifend verblendet. Schade, dass ich auch betroffen bin. Warten wir auf den nächsten Goethe. Vielleicht wurde er bereits geboren.

  5. Avatar

    Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten

    Herrn Prof. Dr. Stefan Rahmstorf, Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung

    Sehr geehrter Herr Professor Rahmstorf,

    Sie bestätigen, daß Kohlendioxid nicht klimaschädlich ist. Etwa 1°C davon beruht auf dem direkten Strahlungseffekt des CO2, der Rest entsteht durch verstärkende Rückkopplungen, u.a. die abnehmende Schnee- und Eisdecke und die höhere Wasserdampfkonzentration in der Atmosphäre in einem wärmeren Klima. Daher ist es Unsinn, wenn “Klimaskeptiker” immer wieder behaupten, der Effekt einer CO2-Verdoppelung betrage doch nur 1 Grad.

    Das ist also eine Tatsache: Eine Klimaschädlichkeit des Kohlendioxids ist wissenschaftlich nicht oder zumindest nicht ausreichend begründbar. Auf dieser Hypothese beruht die Energiepolitik der Frau Merkel, die unsere Stromversorgung ruiniert und den Bürgern vermutlich 2 Billionen Euro raubt.

    Die Klimapropaganda der Frau Merkel, die jetzt sogar Kinder einspannt, ist mit der Propaganda des NS-Staates durchaus vergleichbar: Damals waren die Juden unser Unglück, jetzt ist das Kohlendioxid unser Unglück.

    Die Bevölkerung ist manipulierbar, weil es den Führungskräften an physikalischen Sachkenntnissen fehlt. Für viele Wissenschaftler steht natürlich ihre wirtschaftliche Existenz im Vordergrund. Die Wahrheit kann man untertauchen, aber nicht ertränken.

  6. Avatar
    Rumpelstielz am

    Die sogenannten Wissenschaftler sind keine. Es geht darum möglichst Steuergeld von der Politik zu erhalten, und die bekommt man nur, wenn man in der Panikband mitspielt nach Noten. Der Blödfunk verarscht die Leute zusätzlich mit systematischer Scheinwissenschaft.
    Die systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben sollen Klimaskeptiker als Spinner abgetan werden. Diese Methode ist bekannt – man nennt sie subversive Tätigkeit. Damit werden größte Betrügereinen zur Wahrheit.
    Die CO2 Mär ist längst widerlegt – keiner will es wahr haben.

  7. Avatar

    "Steigen Sie ein in die wissenschaftliche Diskussion und … "
    Okay!

    Wer kann sagen, ob wir dieses Jahrhundert noch ein Dansgaard-Oeschger-Ereignis kriegen?

    Und erklärt das Binge-Purge-Modell Heinrich-Ereignisse besser als das Atlantic Heat Piracy-Modell?

    Was meint ihr?

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ichichich meine: bussibussi, häh??!! Mach‘ hinne, Weib! -> S’ischd Frühling und die Feldhasen äh ämm

      zacknweg

  8. Avatar

    In der Merkel-BRD sind auch unter den Wissenschaftlern die durch und durch in der grünen Wolle gefärbten, die besonders korrupt sind. Also auch hier: Gleichschaltung! Bestes Beispiel: Lesch!
    Dieser "Wissenschaftler" der Klimagläubigen hackt und peitscht auf die AfD ein, fettgefressen von den GEZ-Zwangsgebühren.
    Auch Merkel war ja auch "Wissenschaftlerin". Also SED- und FDJ-Wissenschaftlerin und ihre Arbeit ist wohl nicht ohne Grund verschollen, denn die Propagandasekretärin der FDJ hat in ihrer Regentschaft noch nie Kenntnis von Naturwissenschaften und Technik bewiesen. War wohl Physikerin mit Spezialgebiet Marxismus-Leninismus.
    Die Fragen stellen sich:
    1.: Gibt es überhaupt noch wissenschaftliche Kapazitäten?
    2.: Und zwar solche mit Rückgrat, die ihre Erkenntnisse verlautbaren, auch wenn es Merkel nicht gefällt?
    3.: Und die danach ihre Position behalten?
    Zumindestens an den Universitäten werden solche Wissenschaftler weggemobbt wie in Dresden der Politologe Werner Patzelt, der sogar in der CDU ist bzw. für die CDU Wahlkampf macht. Da er Merkel kritisiert hat und die per Petition 2018 aufforderte, Beweise für ihre Hetzjagdlüge vorzulegen. Deshalb ließ Merkel ihn kaltstellen wie sie jeden innerhalb und außerhalb der CDU abservieren ließ, der es gewagt hatte, sie zu kritisieren!

    • Avatar

      Und da sich Merkel in Sachen Klimawahn auf die Seite der irren Gretologen gestellt hat, wird jeder Wissenschaftler, der es überhaupt noch in der BRD aushält, garantiert abserviert, wenn er auch nur den leisesten Zweifel an der geforderten totalen Gefolgschaft vermuten läßt.

      Dieses Regime ist mit friedlichen Mitteln nicht mehr von der Macht zu entfernen, die Situation heute ist vergleichbar mit der von 1935 bzw. 1952. Und ein neuer erfolgreicher 17. Juni ist nicht in Sicht.

    • Avatar
      Dr. Manfred Hanke am

      Hallo Eckard,
      zu Ihrer 1. Frage : ja es gibt sie – noch-, die wissenschaftlichen Kapazitäten! Allein über 31 000 nur in den USA. Suchen Sie mal nach < Glaobal Warming Petiton Projekt>. Alles Naturwissenschaftler, handverlesen mit Kompetenznachweis. Zum produzieren "alternativer Fakten" ist deren Wissen allerdings gänzlich unbrauchbar, weswegen es systematisch unbeachtet, wenn nicht gar unterdrückt wird.

    • Avatar
      Dr. Manfred Hanke am

      Hallo Eckard,
      entschuldigen Sie den Schreibfehler: es muß natürlich Global Warming Petition Project heißen!

      • Avatar

        Ja, in den USA. Vielleicht GIBT es in Deutschland auch noch einige nicht ausgewanderte echte Experten. Die wissen, daß sie abgesägt werden, wenn sie dem Merkelismus widersprechen wie mit Maaßen geschehen. Angestellte kann man kündigen oder wenn nicht von Beförderungen ausschließen und anderweitig mobben, die Institute durch das Einschleusen von Genderschwätzerinnen von innen aushöhlen und so systematisch den Ruf zerstören. Und mit Selbständigen ist es noch leichter, einfach den Vertrag auslaufen lassen und nicht verlängern wie bei Patzelt.
        Merkel hat ihr Zersetzungwerk bei der Stasi von der Pike auf gelernt und hat die willigen Westkommunisten (Grüne, abet auch Sozen und grünisierte CDU-ler) die gern die Zersetzung vollstrecken.

        Da überlegt mancher Experte zweimal, ob er den Mund aufmacht. Warum widersprechen viele erst nach ihrem Amt? Eben.

  9. Avatar

    Da ist mal wieder der exzentrische und provokante Elsässer-Duktus. Gut geschrieben, mein Kompliment.

    Am wichtigsten ist, dass in Politik, Medien und öffentlicher Debatte wieder auf Vernunft und Wissenschaftlichkeit gesetzt wird. Die Mainstream-"Wissenschaft" ist davon Lichtjahre entfernt, von Politik und Medien ganz zu schweigen!

    • Avatar
      heidi heidegger am

      ohja, inspirierend geschrieben (von JE) und Dein Kommi ist auch *à point* gebrutzelt, hihi. feinfein. also: 1975 mit H. Schmidt (Schmalspurkantianer und Karl Popper-Fän) will ichichich wieder haben irgendwie, aber besser! 😉

  10. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Nee, hier ist wirklich nicht Jamaika. Daher kann ich nur alle nach Wohlstand lechzenden Refugees fragen: Ein halbes Jahr Winterblues – wollt ihr euch das wirklich antun? Wind und Sonne mögen problematische Energien sein – doch das ist die "schöne, saubere Kohle" nicht minder. Ich kann mir wahrlich etwas schöneres vorstellen, als einen an eine Mondlandschaft erinnernden Braunkohletagebau. Habe mal als kleiner Junge den düsteren Charme der DDR-Kohleindustrie in Lauchhammer kennengelernt. Auch wenn der braune Dreck noch 100 oder 200 Jahre reichen mag, so müssen wir uns ohnehin allmählich umstellen.

    Wieviel Energie brauchen wir wirklich? Ich weiß noch, wieviel Wärme so ein altes Dampfradio ausspuckte, Bei meinem Ghettoblaster merkt man kaum etwas. An einer Glühbirne kann man sich immer noch die Finger verbrennen, nicht aber bei den Lampen auf LED-Basis.

    Blöd ist es allerdings, wenn hierzulande immer weniger produziert wird,

  11. Avatar
    Rudolf Spaniel am

    Die Zentralratsvorsitzende der neuen SED, Merkel-Honnecker, die Meineidskanzlerin, die sich dank Kohl u. Stasi-Seilschaften an die Spitze dieses Landes stehlen könnte, gibt diesem Land, mit den Klima-Gretas den Rest

    • Avatar
      Nachdenker am

      Das mit dem Eid müssen Sie sich nochmal ansehen.
      So wie ich weis, ist dieser Eid nicht verbindlich, also strafrechlich nicht relevant.
      Vieleicht gibt es hier einen Juristen, der das aufklären kann.

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Hmm, ein etzala startender (Poggi?)-Astronaut (nur um zwei Jahre dann gealtert wg. Einstein) würde i n 30 Jahren die Siegessäule versandet bis zur Flügelspitze vorfinden wg. den doofen Windkrafträdern, die Gabis Pyramidensand bis nach Berlin blasen äh saugen und alle würden Camel Filter rauchen und die schwarze Kavallerie würde dauernd auf Jagd gehen und Flockys UrUrUrUr-Enkel und die greise heidi würden im Dünen-Buggy (mit Dieselmotor von 1973) die letzten Heizöl-Vorräte erschnuppern und erkunden und mädMaxx am MG ((festgeschraubt am Überrollbügel (das Mg u n d @Maxx)) würde mit dann über 80 Sachen äh Jahren die Kavallerie auf Abstand halten..achach..Ihr seht: Planet der Affen und MadMax zusammengedacht im rein visuellen heidi-Hirn, kommt sowas bei raus..gar nicht mal so gut, gell? 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT: bist-du-deppat! Da Mundl äh Edmund Sackbauer mit-an meinem /8 Mercedäääs (mit Drei-eck-Scheiben beim Aussenspiegel bis Baujahr 1974, heast!) in Sekundäää 00:00:09 🙂

        [ Best Of Mundl (Ein echter Wiener geht nicht unter) 5/5 ]

        /watch?v=ezmRNh0AMhY

  13. Avatar
    Mathias Szymanski am

    CO2 ist etwa 1,5 mal so schwer wie Sauerstoff und Stickstoff, das man im Labor in ein Glas umgießen kann, weil es die leichteren Luftbestandteile verdrängt. Der Kohlendioxidgehalt der Luft beträgt 0,04%, der von Stickstoff dagegen 78% und der von Sauerstoff 21%. Eigentlich müssten die „Klimaexpersten“ den Stickstoff für den Klimawandel verantwortlich machen oder noch besser den Sauerstoff und ihn auf 0% herunterfahren. Dann gibt es nämlich keine lästigen und gebetsmühlenhaften Greta-Debatten mehr und scheinbar macht sich ein Sauerstoffmangel zuerst im Gehirn bemerkbar, da sich die Grünen in der Toskana in den Weinkellern aufhalten, wo bekanntlich der Kohlendioxidgehalt letale Werte annehmen kann.

  14. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Wenn es nach den Klimahysterikern gegangen wäre hätten alle DDR Bewohner ausgerottet sein müssen sie wären warscheinlich dem Greta Feinstaubtot erlegen. Übrigen die ausgemusterten Dieselfahrzeuge aus Deutschland werden alle nach Bulgarien Exportiert und fahren dort weiter.

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Dein Drehbuch ist auch nicht ohne, aber in BG (pleite und verödet) leben nur noch Tattergreise mit Ziegenkarren/Ziegenwagen(rennen)-à propolis, halllooo!? *lach*

      okay: paar StartUpler (jung und Car-Sharer bzw. Radfahrer) jibbett in meinem ZweitLieblingsBalkanland (nach Serbien) auch noch, heast?!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel