Gaulands Rede beim Bundesparteitag: Die AfD wird erwachsen

34

Der Traum einiger Mitglieder von der AfD als einer kleinen „sozialrevolutionären Partei“ sei unrealistisch, erklärte Alexander Gauland in seiner Eröffnungsrede auf dem sechsten Bundesparteitag der AfD. Die Deutschen seien als Revolutionäre nicht allzu gut gewesen. Die AfD habe in ihrem Kampf gegen die Auflösung des Nationalstaats das Land verändert und die „erfreuliche Aussicht, erwachsen zu werden“.

Diese Erwachsenwerdung sei jedoch nicht mit Konformismus gleichzusetzen. Es meine, „dass wir unseren Weg weitergehen, ohne Anpassung oder gar Anpasserei“. Die AfD müsse eine patriotische, demokratische sowie bürgerliche Volkspartei bleiben, die vernünftige nationale Politik betreibe. Die CDU könne bald nicht mehr Nein zu einer Koalition sagen: „Wenn Grüne, Rote und Dunkelrote zusammengehen, wird der Tag kommen, an dem die geschwächte CDU nur noch eine Option hat: uns.“

Auch vom Rechtsradikalismus will Gauland die Partei abgrenzen: Meinungsfreiheit bedeute nicht Meinungstoleranz. Zwar sei es erlaubt, den Hitler-Attentäter Stauffenberg als „Verräter“ zu bezeichnen, aber in der AfD dürfe eine solche Position keinen Platz finden.

Gauland definierte Erwachsensein auch in eigener Sache: „Erwachsen heißt, dass wir einen teilweisen Generationswechsel solidarisch vollziehen“ und kündigte seinen Rücktritt vom Amt des Vorsitzenden an. Dieser Rücktritt jedoch, so fügte er ironisch hinzu, sei kein Austritt aus der Partei, weil ihm die nicht mehr zusage. Nein, sie sei gut, wie sie sei.

Derweil ließ Thüringens Landes- und Fraktionschef Björn Höcke wissen, dass er nicht für den Bundesvorstand kandidieren wolle: Es gebe in Thüringen viel zu tun. Er wünsche sich jedoch eine angemessene Vertretung Ostdeutschlands im Bundesvorstand. Als Kandidaten unterstütze er den Gauland-Favoriten Tino Chrupalla. Auch Alice Weidel schloss sich dem an.

Neben Chrupalla kandidieren noch dessen Fraktionskollege Gottfried Curio sowie die Landeschefin von Niedersachsen, Dana Guth. Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete Nicole Höchst tritt zudem gegen Jörg Meuthen an.

Black Friday? Lieber die COMPACT-Geschenke mitnehmen! COMPACT VERSCHENKT nämlich eines unserer besten Geschichtshefte: „Panzerschlachten – Blitzkrieg-Legenden von Erwin Rommel bis Moshe Dayan“. Im Verkauf kostet das extra-dicke Heft (100 Seiten) ansonsten 10,80 Euro – jetzt können Sie es gratis haben. Das Geschenk gibt’s für alle, die ab sofort bis Dienstag (3.12., 24 Uhr) irgendetwas in unserem Online-Shop bestellen, automatisch und gratis obendrauf!
Hier bestellen und Geschenk bekommen

Über den Autor

Avatar

34 Kommentare

  1. Avatar

    Höcke hat Chrupalla zugestimmt. Frißt er jetzt Kreide? Mit Gauland hat er seinen Protektor verloren. Nicht, daß ich Gauland mag, den ex-CDUler, den britisch-liberal angehauchten, aber er hat dem Flügel den Schutz angedeihen lassen, den dieser benötigt hat.
    Pazderski ist raus, das ist gut! Brandner ist drin, das ist gut!
    Aber alles hängt irgendwie in der Luft.
    Nach dem SPD-Parteitag wird die SPD jetzt von GroKo-Gegnern geführt. Die Nachricht trifft AKK in Kroatien. Kroatien! AKK bereitet den nächsten Flüchtlingssturm vor!
    Es ist wie das Atemholen vor dem großen Knall.
    Das Merkel will rechtzeitig noch soviele Flüchtlinge wie möglich reinholen und dann mit großem Krach von der Bühne verschwinden. Selbst wenn die GroKo platzt, jetzt ist ihr alles egal. Sie fragt einfach das Parlament nicht mehr und regiert alleine durch.

  2. Avatar
    brokendriver am

    Gaulands Rede auf dem Braunschweiger AfD-Parteitag zeigt lediglich, daß
    die AfD nach Gaulands Vorstellungen den politischen Beischlafpartner CDU
    gern ins Bett holen möchte…mehr nicht…

  3. Avatar
    Schopenhauer am

    Mit dem Malermeister aus Görlitz hat man einen Pinsel gewählt, obwohl man mit Curio ein Schwert hätte haben können.

  4. Avatar

    Grüner Jet-Set: Nach EU-Abstimmung über „Klimanotstand“ mit dem Flieger nach Berlin

    Straßburg / Berlin – Wer diese Grünen-Politiker noch ernst nimmt, kann sich gleich nächsten Freitag zu den Klima-Hampelmännern in die nächste Fußgängerzone stellen und Turnübung zu Parolen wie „Hoch mit dem Klimaschutz, runter mit der Kohle“ machen: Der Europaabgeordnete Sven Giegold jettete unmittelbar nach der Abstimmung über den EU-„Klimanotstand“ zuerst von Straßburg nach Frankfurt, von dort ging’s mit dem nächsten Kurzstreckenflug weiter nach Berlin..

  5. Avatar
    Schweizer Beobachtungsstelle am

    Die „erfreuliche Aussicht, erwachsen zu werden“, heisst regierungsfähig zu werden. In Deutschland "regierungsfähig" zu werden, heisst (endgültig) NATO-konform und neoliberal zu werden. Schade. Eine "Querfront" weniger in Europa.

  6. Avatar
    Paul, der Echte am

    Der Meuthen und sein neuer Spannemann vertreten nicht das was wir anstreben.

    Meuthen mahnt, „für eine Rechtsaußenpartei“ stehe er nicht zur Verfügung.

    Der Jörg Meuthen sollte besser mal definieren, was eine „Rechtsaußenpartei“ ist.

    Laut dem Professor soll sich die AFD zur deutschen „unheilvollen Vergangenheit“
    und der daraus angeblich resultierenden „historischen Verantwortung“
    bekennen. Und die AFD soll als Partei der „Erinnerungskultur“ frönen.

    Kein deutscher Patriot kann in dieser Partei angehören noch sie wählen, die diese ausgeprägte Nationalpsychose pflegt!

  7. Avatar

    Die Internationale Politik der SPD u. CDU wollen wir mal nicht vergessen.

    Beide Parteien sind totale Vasallen der USA-Besatzer, Freunde der NATO Terrororganisation und Feinde des anständigen Russland.

    Zusammen mit den USA haben sie den Putsch in der Ukraine inszeniert und den dortigen NAZIS die Hände geschüttelt !

    Den Nachkommen der NAZIS die zusammen mit der SS gegen die Sowjetunion gekämpft haben.

    UND DIESE NENNEN EINE DEMOKRATISCHE VOLKSPARTEI UND DEREN ANHÄNGER WIE DIE AfD NAZIS !?!?

  8. Avatar

    **Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit und staatliche Investitionen in Straßen, Schulen oder auch die Bahn – das sollen die Kernpfeiler künftigen sozialdemokratischen Regierungshandelns sein. Bereits kurz nach ihrem Sieg verlangte Esken einen deutlich höheren CO2-Preis von 40 statt 10 Euro pro Tonne.**

    Klimaschutz = Steuererhöhungen
    soziale Gerechtigkeit = Steuererhöhungen
    staatliche Investitionen = Steuererhöhungen
    deutlich höheren CO2-Preis = Steuererhöhungen

    Und natürlich wird das Migrations-Disaster nicht mal thematisiert, obwohl eine Rückführung der illegal eingeschleusten Sozialeinwanderer in ihre Heimatländer höchste Priorität hätte.

  9. Avatar
    Rechtsstaat-Radar am

    Warum kann Herr Dr. Gauland nicht bloß 15 Jahre jünger sein?! Dieser geniale Mann hat die junge AfD mit seiner Klugheit und seiner politischen Lebenserfahrung stets sicher durch schwere See gesteuert und ließ all die unterirdischen Angriffe des politmedialen Komplexes an seiner Partei und etwa Björn Höcke einfach so abprallen.

    Solange Gauland da ist, ist es für den abgrundtief verkommenen politmedialen Komplex nahezu unmöglich, die AfD klein zu kriegen.

    Inzwischen haben aber auch andere kluge Menschen in der AfD so rasch von Gauland gelernt, dass mir nun, da Gauland als Sprecher der Bundes-AfD abgetreten ist, nicht mehr Bange um die AfD ist. Meuthen, Weidel, Höcke, Holm, Kalbitz, ….. sie alle wissen, was wann zu tun ist.

    Ich finde die Wahl Tino Chrupallas zum Co-Sprecher der AfD neben Jörg Meuthen prima. Die AfD zeigt auch hier etwa der Arbeiter(Verräter)-Partei SPD (Schlechteste Partei Deutschlands), dass in ihr ein Handwerksmeister die deutsche Handwerkerschaft neben einem brillanten Hochschulprofessor Jörg Meuthen vertreten, dass in ihr eine ebenso geniale Dr. Alice Weidel und der Bergmann Guido Reil das deutsche Volk repräsentieren können.

    Und bei den Spezialdemokraten, bei der linksextremen CDU/CSU oder gar bei den sog. "Grünen". Überall nur Ex-Studenten ohne abgeschlossenes Studium und Politkarrieristen mit Teflonschicht.

    • Avatar

      Ich stimme zu, daß Herr Gauland ein Glücksfall für die AfD war (und ist). Z.B., weil er sich nicht auf die Spaltungsversuche in Bezug auf den Flügel eingelassen hat. Neulich im DLF hat er außerdem die provokativen Fragen der Interviewerin sehr gut pariert. Zum Glück bleibt er der Partei erhalten.

  10. Avatar
    Paul, der Echte am

    Das Malersepple mit dem unaussprechlichen Namen ist auch nur ein getarnter antideutscher Hetzer.

    Tino Chrupalla setzt sich stark gegen Revisionisten und für jüdische Positionen ein, denn auf dem AfD-Parteitag am 30. November 2019 sagte er:

    „Sollte ich heute hier zum Bundesvorstand geählt werden, werde ich als erstes mit dafür sorgen, das solche Leute wie Herr Gedeon hier nie wieder auf einem Parteitag sprechen werden.

    • Avatar

      Genau da liegt die Gefahr! Auf Gedeon einprügeln, der sowieso am Boden liegt! Der Flügel muß sich jetzt warm anziehen!

  11. Avatar

    Was ist eigentlich an einem Malermeister der AfD schlechter als an div. Studienabbrechern bei den GRÜNEN.
    Wir hatten z,B, einen Verkehrsminister und Verteidigungsminister Georg Leber (SPD), der nur Maurer gelernt hatte. Der hatte den Steuerzahler nur einen Bruchteil an Kosten des jetzigen unfähigen Ministerstabes verursacht. Trotzdem ist Deutschland nicht untergegangen. Ich kann dieses Abqualifizieren nicht nachvollziehen!

  12. Avatar

    Überhaupt eine Schnapsidee, einen wichtigen Parteitag auf den 1. Advent zu legen,wo die Kräfte gerade noch für die ersten Weinachtsfeiern reichen.

  13. Avatar

    Ich wußte es längst,aber wer es nach diesem Parteitag immer noch nicht versteht,will nichts verstehen und steht im Grunde auf der Seite des Systems,wo die AfD mit allen Kräften hinrudert. Besonders pikant: Die Delegierten wagten mehrheitlich nicht mal, sich mit dem Antrag, über die Ächtung der Identitären abstimmen zu lassen, auch nur zu befassen. Ein schmutziger Geschäftsordnungstrick. Bin jetzt mal gespannt,ob "Compact" u.a. weiter die Einheit über alle Gegensätze hinweg mit dieser CDU der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts predigen wird.

  14. Avatar

    Ich sehe die AfD als die wirkliche Alternative in der jetzigen Parteienlandschaft !

    In einer Parteienlandschaft, die von Selbstversorgern geprägt ist, die aber für Rentner und den kleinen Mann überhaupt nichts tun.

    Im Gegenteil, das eigentlich reichlich vorhandene Geld wird Migranten nachgeworfen, die hier in der Mehrzahl niemals für unsere Gesellschaft einen Beitrag leisten werden und die man auch noch polizeilich stark überwachen muss, weil sie zu Verbrechen neigen.

    Natürlich ist die AfD auch nicht vollkommen….aber wer oder was ist das schon ?!

    Es muss endlich wieder Politik für die DEUTSCHEN gemacht werden und es muß eine Haftung für Politiker her (das wünscht die AfD), die die Altparteien für den angerichteten Schaden bestrafen wird.

  15. Avatar

    Die Meutherei geht weiter….leider !

    Die AfD wird weiter von einem geführt, der fernab von Deutschland als Polit-Opa mit 15.000 Euro Diäten-Einkommen im Monat im Europaparlament (!) abhängt.

    • Avatar

      Zusammen mit Sozikumpel Guido. 🙂

      Irgendwie haben die sich alle verbessert. Außer ihre Wähler.

  16. Avatar

    Wie gut,daß auch Herr Gauland bald "unrealistisch" sein wird. Was wird übrigens aus Frau (?) Weidel. Bleibt uns die Doppelspitze erspart? Kommt ein malermeisternder Parteichef ? Warum nicht, wir hatten ja schon mal einen berufslosen Reichskanzler,der überwiegend einen guten Job machte,also keine Vorurteile. Allerdings hatte der einen deutschen Nachnahmen . Ein deutscher Hoffnungsträger kann nun mal nicht $§&?!!!?a heißen. (Kann man ändern,ist nur in bißchen spät.) Herr Höcke,der Schlaubengel , bleibt lieber in Thüringen,er weiß,was in der AfD versammelt ist. Kann sich aber ein Stück Separatismus nicht verkneifen: "angemessene Vertretung Ostdeutschlands [ er meint Mitteldeutschland] im Bundesvorstand". Fazit: die AfD hat noch einen gewissen Unterhaltungswert,aber nur wegen der hysterischen Reaktionen des Systems,und das war es.

    • Avatar

      Aktualisierung: Keine Ahnung., ob Meuthen noch schlimmer ist als Gauland/Weidel. Aber Ich habe auch gar keine Lust,solchen minimalen Unterschieden nachzuspüren,der ganze Verein taugt nichts. Selbst die alberne Doppelspitze (soll wohl Modernität zeigen) bleibt uns erhalten.

  17. Avatar
    Paul, der Echte am

    Der Meuthen und sein Diener haben gewonnen
    Rumpf-Deutschland wird nun entgültig verrecken!

  18. Avatar
    Das wars mit Alternative am

    Ich bin schon froh, den Alten mit seiner immer gleichen Jacke und der nervenden Hunde-Krawatte nicht mehr so oft hören und sehen zu müssen. Doch wie kommt er darauf, die CDU müsse irgendwann mit der AfD müssen? Das Beste um die AfD kaputt zu machen, ist eine Koalition mit ihr und dann ein Bruch dieser Zusammenarbeit. Siehe Österreich. Und müssen muß sie nie. Gäbe es die AfD nicht, würde die CDU mit den anderen Parteien im ständigen Ringelreihen koalieren. Warum dann nicht genau das weiter machen und die AfD einfach ignorieren? Gauland ist CDU. Meuthen ist FDP. Ein Reil ist SPD. Eine Weidel ist Goldman-Sachs. Schaut euch die Delegierten an. Wer erwartet ernsthaft eine ernsthafte Veränderung mit solchen Leuten?

    • Avatar
      Gesslers Alternative am

      Da haben er und Paul (der echte Waldorf und Statler) leider absolut Recht.

      Für die AFD wird sich diese feige Entscheidung bitter rächen. Deren Wähler sind nicht dumm, zumindest sind sie etwas klüger als andere Schlafmichel.

    • Avatar

      Ich nicht. Gab es nicht mal eine Zeit bei der AfD,als jedes P-Mitglied Stimmrecht auf Parteitagen hatte?

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      "Warum dann nicht genau das weiter machen und die AfD einfach ignorieren?"

      Weil … sich etwas bewegt. Gaaaaaanz langsam zwar … aber … dennoch. Natürlich NICHT in den BRD-Blockparteien, aber … im sogenannten Volk. Ausdruck dieser Bewegung sind etwa die hier vorgestellten patriotischen Rapper. Wie groß und einflußreich innerhalb der nachwachsenden Generation(en) diese Szene ist/sein wird, vermag ich nicht zu sagen, da schon altersmäßig natürlich keinerlei Kontakt zu diesen Leuten.

      Aaaber … dennoch: Die Aussagen der aktuellen Shell-Jugendstudie in Verbindung mit der Nachfrage nach einer … ‚patriotischeren Musik‘ lassen eben doch den Schluß auf eine tiefere Bewegung zu, die sich ganz bestimmt nicht in den BRD-Blockparteien spiegelt. Dazu kommen aber vor allen Dingen die Änderungen im materiellen Bereich innerhalb der nächsten ein bis drei Jahre. Betroffen davon wird vor allen Dingen der BRD-Mittelstand sein; diesen Leuten werden die Augen übergehen!

      • Avatar
        Lila Luxemburg am

        Teil 2

        Und das alles wird natürlich an einer Nach-Merkel-Union nicht einfach vorbeigehen. Selbst innerhalb dieser ausgesuchten Gurkentruppe werden sich einige Kreaturen finden, die gegen den bisherigen Kurs opponieren werden. Der Unterschied in … sagen wir, zwei weiteren Legislaturperioden wird aber – im Vergleich zu Österreich – der sein, daß die AfD stabil sein und die Union überholt haben wird. Das öffnet die Tür zu einer Koalitionsmöglichkeit mit AfD als Koch … und Union als Kellner.

        Das heißt jetzt nicht, daß ich mir davon Rettung, Rückkehr normaler Verhältnisse und ewige Seeligkeit versprechen würde, aber … na ja … ein Schritt in zumindest die richtige Richtung (= Überleben können) ist besser als ein Weiter-so auf der bisherigen Richtung Untergang.

      • Avatar

        Vllt. bewegen sich irgendwann auch die trägsten Kommentatorenhirne.

        Und bitte nicht die Beobachterin als Verstärkung anfordern.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel