Dokumentation über COMPACT: Aluhut des Monats für ARD

32

Wie Konformistenmedien bei Russland und COMPACT endgültig zu Panikmedien wurden.

COMPACT versetzt Establishment und Konformistenpresse in Schrecken. Unterstützen Sie uns mit dem Abschluss eines Abos – hier abschließen

COMPACT_7_2016_Abo_Button_Magazin_607x850

_von Michael Richter

Sie haben gestern die Dokumentation „Exklusiv im Ersten“ (ARD, 22 Uhr) nicht gesehen? Dann haben Sie eine Eskalation neuer Kalter Kriegs-Propaganda verpasst. Der 30-Minüter besitzt einen Informationswert, der an einstige Russland-Meldungen des Ex-Nazis Reinhard Gehlen erinnert: Hysterische Propaganda, die den Westen an den Rande des Atomkriegs trieb. Gehlens geistige Erben lieferten gestern eine Neuauflage, in der sie vor Putins Einfluss auf westliche Alternativmedien warnten. In Bezug auf COMPACT hatte zwar schon „Die Zeit“ ergebnislos recherchiert, aber warum es nicht noch einmal versuchen? Titel der hochinvestigativen Reportage: „Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen“. In einem Land, das täglich mit konformistischer Anti-Russland-Hetze durchseucht wird, fürchtet sich das Establishment vor einer vernetzten „Underground“- Feindpropaganda. Was für eine Verschwörungstheorie! ARD und MDR, die dieses Meisterwerk verschuldeten, verleihen wir hiermit den „Aluhut des Monats“.

Neben Konstruktionen mit Guilty-by-Associaton-Methodik kamen auch „Experten“ zu Wort. So stammte ein zentraler Satz in der Doku – „Es ist kein Journalismus, der da betrieben wird, sondern eine völlig einseitige Darstellung der Dinge – zugunsten einer Kriegspartei“, nicht etwa aus dem Munde eines unabhängigen Medienforschers, sondern von Golineh Atai, einer Korrespondentin aus dem ARD-Studio Moskau. Ein weiterer „hochneutraler“ Gewährsmann war Hans-Georg Maaßen, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Dass man von solchen Leuten nur Bestätigung des eigenen Verschwörungswahns erwarten kann, bedarf keiner näheren Erläuterung.

Wir werden uns im Folgenden auf die „Kritik“ an COMPACT beschränken. Gleich zu Beginn zeigte man die COMPACT-Live-Veranstaltung „Zensur in den Medien“. Ein Titel, der die Konformisten natürlich wurmen dürfte. Sie präsentierten, versteckt hinter Gitterstäben, Chefredakteur Jürgen Elsässer aus der Ferne (Screenshot). Dazu Spannungsmusik und der Off-Kommentar: „Er bleibt auf Abstand, kritischen Fragen stellt er sich nicht.“ Natürlich nicht. Weil seine Antworten entweder sinnentstellend verkürzt oder mit ebenso verfälschenden Kommentaren umrahmt werden. Das beste Beispiel liefert die Dokumentation selbst. Sie zeigt Elsässer als Redner auf dem Zwickauer Marktplatz und behauptet im Off-Kommentar, dass er „muslimische Männer pauschal zu Vergewaltigern“ erkläre. Im folgenden Redefragment spricht Elsässer tatsächlich von „Frauen, die Angst haben müssen vor testosterongesteuerten Orientalen.“ Dass damit aber keineswegs ALLE „Orientalen“, Migranten, Flüchtlinge usw. gemeint sind, dass hier nicht pauschalisiert wurde, konnten die Zwickauer Bürger ein paar Sätze später erfahren. Dann erklärte Elsässer nämlich, dass er auch im Namer jener Migranten spreche, die sich gut integriert hätten, Deutschland als ihre Heimat betrachteten und Merkels Flüchtlingspolitik ebenfalls ablehnen würden. Das ARD-Publikum bekam diesen Teil  nicht zu hören. Natürlich nicht. Dann hätten die Filmjournalisten ja ihr Bild vom Hetzredner korrigieren müssen.

Ein weiteres Beispiel ist der Eurasien-Ideologe Alexander Dugin, auf dessen Einflüsterung angeblich sogar Putin hört. Obwohl Dugin im „Spiegel“-Interview versicherte, den russischen Staatschef persönlich nicht zu kennen (das müssen ja seltsame Beratungsrunden sein…). Der Ideologe Dugin, so sagt man, wolle ein Eurasien unter russischer Führung. Auch das ist leider falsch: In seinen letzten Schriften wünscht er sich Eurasien als Bündnis freier, souveräner Staaten. Dabei will er diesen Staatenbund auch nicht geografisch begrenzen, sondern ebenso die BRICS-Staaten integrieren. Aber das sind Kleinigkeiten, die konformistische Trash-Reporter nicht wissen müssen. Jedenfalls behaupteten sie, COMPACT habe Herrrn Dugin „großen Raum“ gewährt. Und wie viel genau? Exakt ein Interview vor mehreren Jahren. Fast zur gleichen Zeit wie der „Spiegel“. Mehr nicht. Warum unterstellt man dem „Spiegel“ keine besondere Neigung zu dem Philosophen? Müsste nicht auch dieses Magazin russischer Unterwanderung verdächtigt werden? Was die ARD-Journalisten nicht begreifen: Ein Interview, ein Dialog ist keine automatische Zustimmung zur Position des Befragten. Für Hardcore-Konformisten eine schwer erträgliche Tatsache. Einem großen Russen, dem COMPACT tatsächlich viel Raum gegeben hat, der auch auf einer COMPACT-Souveränitätskonferenz sprach, war hingegen – Valentin Falin. Den erwähnen die ARD-Hetzreporter natürlich nicht.

Ein weiterer „Experte“ in diesem TV-journalistischen Wunderwerk war Stefan Meister von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, dessen aggressiver Unterton für unfreiwillige Komik sorgte. Immerhin, eine Wahrheit entwich seinem Munde – Das COMPACT nicht „rechtspopulistisch“ sei. Es versammele vielmehr unterschiedlichste Personen bzw. Gruppierungen, die „das System in Frage stellen. Egal, ob sie rechts oder links sind.“ Das hat zwar schon „Die Zeit“ vor wenigen Wochen begriffen, man kann es aber nicht oft genug wiederholen.

COMPACT versetzt Establishment und Konformistenpresse in Schrecken. Unterstützen Sie uns mit Abschluss eines Abos – hier abschließen

Lesen Sie hier auch Jürgen Elsässers Stellungnahme zu der MDR-Trash-Doku.

Hier lässt sich derzeit noch das Meisterwerk begutachten:

Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen

Über den Autor

Avatar

32 Kommentare

  1. Avatar
    Bärbel Witzel am

    Gegen die ARD wurde Programmbeschwerde eingereicht.
    Mehr dazu:
    https://deutsch.rt.com/inland/39278-programmbeschwerde-gegen-ard-tendenzberichterstattung-uber/

    Angela Merkel bestimmt was gesendet werden darf.
    http://exil-presse.de/2016/02/01/zdf-redakteur-packt-aus-wir-duerfen-nur-senden-was-frau-merkel-erlaubt-7/

  2. Avatar

    Bravo Compact, alles richtig gemacht! Sie ignorieren euch nicht mehr und versuchen auch nicht euch lächerlich zu machen. Stattdessen bekämpfen sie euch… das bedeutet, dass das meinungsmonopol der Mainstreammedien bröckelt!

  3. Avatar

    Einmal abgesehen davon, was uns über den 11.09. vorgeführt wurde, kam bei mir das endgültige "AUS" bezüglich ARD und ZDF bei der "objektiven" Berichterstattung über die Winterolympiade in Sotchi. Bei JEDEM, ich wiederhole, bei JEDEM Beitrag der sogenannten Sportreporter bzw. -moderatoren wurde ein ordentlicher Schuß gegen Rußland, Putin oder das russische Publikum abgefeuert. Meine Frau und ich begannen nach den ersten Tagen eine Strichliste zu führen, weil wir noch vermuteten, daß die Pöbeleien nicht durchgängig vorgetragen werden – aber gefehlt, bei jedem Beitrag wurde die Sportberichterstattung entsprechend politisch untermalt.
    ARD und ZDF sind gesteuerte Systemmedien. Es fällt fast schwer, die Zeitangabe noch als objektive Information zu bewerten. Schlimm ist nur, daß diese "Qualitätsjournalisten" von mir bezahlt werden müssen, obwohl ich weiß, daß sie mich in infamer Weise vera….en.
    So ist das aber im ersten demokratischen Rechtsstaat deutscher Geschichte und seiner "unabhängigen vierten Gewalt".

    • Avatar

      Ich hatte damals rein zufällig das “Vergnügen” gehabt, ein einziges Mal eine dieser deutschen “Sportreportagen” aus Sotchi zu sehen. Es war unglaublich und ungeheuerlich, was da abging!!! Es saß dort eine Truppe hirngewaschener Vollidioten zusammen, die wirklich nichts anderes aus ihrer dreckigen Fresse ließen, als ihre freundlichen russischen Gastgeber auf ordinärste Weise zu verleumden und in den Dreck zu ziehen! Niemals hätte ich für möglich gehalten, dass dieser deutsche Jornalistenpöbel zu solcherart Niederträchtigkeiten (immer noch oder schon wieder) fähig ist! Aber man lernt ja nicht aus. Was sich hier erneut offenbarte, war einer der wesentlichen Charakterzüge, die den Nazi-Terror überhaupt erst ermöglichte: die widerstandslose Bereitschaft zu hasserfülltem Mitläufertum und dummdreistem Opportunismus. Es war einfach nur abartig und ekelerregend! Allerdings war dieses Erlebnis für mich nicht die initiale Erfahrung, aufgrund derer ich mich von unseren “Staatssendern” mental komplett verabschiedete – es war vielmehr bereits die extrem rassistische und verbrecherisch-einseitige Kriegshetze gegen “die Serben” Ende der 1990er Jahre. Was dort über Monate abging, das würde niemand glauben können, wenn es nicht tatsächlich so geschehen wäre.

  4. Avatar
    Karl Blomquist am

    BRD-Medienblase nicht mehr ganz dicht

    Die Bundesdeutschen oder die Bevölkerung anderer US-Kolonien sind nicht in der glücklichen Lage Österreichs. Wo im Gegensatz zur BRD die Mehrheit des Volkes nicht an die Märchen der US-hörigen Medienblase glaubt und diese ablehnt.
    Die Folge einer fremdgesteuerten Medienblase, egal ob in der BRD oder in Lateinamerika, ist Leiden.
    Je dichter eine fremdbestimmte Blase, desto größer das Leiden der Bevölkerung.
    In China existiert eine US-Medienblase überhaupt nicht, in Russland hat sie sehr wenig Einfluss, in Ungarn wenig, in Österreich wird sie von der Mehrheit des Volkes abgelehnt.
    In der BRD ist sie noch beherrschend, aber nicht mehr ganz dicht.
    In Brasilien ist die US-Medienblase noch hermetisch abgeschlossen:
    "System Globo". https://theintercept.com/2016/04/25/globos-billionaire-heir-joao-roberto-marinho-attacked-me-in-the-guardian-heres-my-response/

  5. Avatar
    martin aus potsdam am

    es ist doch komplett lächerlich, dass immer derselbe security-typ elsässer vor der "mainstream-medien-meute" abschirmt. ich habe den mann in schwarz, der da in magdeburg rumlief, wiedererkannt. er war schon bei den veranstaltungen im berliner viethaus-restaurant dabei. damals ging es um das thema panslawismus und eurasien. ohne zu wissen, was ich fragen wollte, schüchterte der typ mich ein. ich solle bloß kein ärger machen und so zeugs. sorry, jürgen, aber auf diese art und weise wird das nichts mit bürgernähe. das martialische in deinem umfeld schadet dir. ich jedenfalls werde keine compact-veranstaltung mehr besuchen, weil das security-personal sich unterirdisch verhält.

  6. Avatar

    Mir war bei dem Beitrag nicht klar, ob es sich um eine Dokumentation handelte oder doch nur über einen zu langen Beitrag in der heute Show vom Chef-Propagandisten O. Welke. Auf jeden Fall hat man bei dieser "Doku" noch darauf verzichtet bei den Putin Pointen gefälschten Applaus plus Lacher einzuspielen.

    Deutschland wird durch die illegale Grenzöffnung von Angela Merkel destabilisiert, indem Millionen Fremde die deutschen Sozialsysteme und Steuertöpfe plündern, die Infrastrukutur belasten, die Gerichte, Verwaltungen, Schulen und Polizei kostenlos nutzen und sinnlos beschäftigen.

    Die Russland Sanktionen wurden mit Zustimmung von Merkel verabschiedet und schaden massiv die deutsche Wirtschaft.

    Merkel lässt zu, dass die USA über die europäischen Banken und Unternehmen herfällt, z.B. die Volkswagen Gruppe und bald auch BOSCH.

    Aus den USA finanzierte NGOs, Stiftungen, Studien. Lobby-Vereinigungen und Think Tanks beeinflussen die deutsche Bevölkerung angeblich überhaupt nicht.

    Warum berichtet man nicht von den Söldner der US Firma Academi und den Reihe von US finanzierten und gesteuerten Putsch, euphemistisch "Regime Change" genannt. Tunesien, Georgien, Iran, Irak, Ukraine, Syrien, Libyen, etc.

    Gruss,

    HvH

  7. Avatar

    Als ob es dazu einer Reportage benötigt. Liebe Kommentare lesen Sie sich die Artikel des vergangenen Jahres hier durch, einseitiger geht es doch gar nicht mehr….

    Ebenso wenig wurde hier jemals Information verbreitet…

    Ich habe mich immer gefragt wie Herr Elsässer die Wandlung vom Antideutschen zum Aushilfsführer durchmachen konnte. Aber es ist eigentlich ganz einfach. Die Deutschen und Deutschland sind ihm völlig egal…für ein bisschen Öffentlichkeit und Selbstdarstellung macht er sich sogar zum Speichellecker eines Putins….Respekt

    • Avatar

      @Michael: Ein weiteres Beispiel dafür, wie schlecht Sie recherchieren. So wohl auch für Ihr Geschichtsmagazinchen, dessen Titel Sie sich – wahrscheinlich aus guten Gründen – hier nicht zu nennen trauen. Armer Troll.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        welche recherche?

        kritisch "Putin-verstehen" hätt’s schon zu "gerechtigkeit für serbien"-zeiten gegeben, wenn Putin damals schon ministerpräsident russlands gewesen wäre. ist doch klar.

        diesem libertär-trotzkistischen mini-blättchen, nennen wir’s mal vorläufig *Michas Modermagazin*, mach ich den Themroc, wenn ich’s in die unmoralischen finger krieg‘.

        LOL

    • Avatar

      Und wie stehen Sie zu den Deutschen und unserem Land @Michael!?

      Sagen Sie das mit dem "Speichellecken" oder ähnliches mal einem arabischen Mitbürger, aber vermutlich trauen Sie sich dies nur in der Anonymität des Netzes…!

  8. Avatar
    Thüringen am

    Dumm Dümmer gehts nimmer ! Da zeigt sich die Lügen Propaganda wieder von ihrer besten Seite ! Und für diesen Schund müssen wir noch eine Zwangsabgabe leisten !

  9. Avatar
    Peter Faethe am

    Obwohl die Mitbürgerin Atai div. Geschwätz-Fächer studierte, kapiert sie nicht den Unterschied zwischen den Pluralformen "Schilde" und "Schilder". Das ist – sogar für ARD-Mitarbeiter – eine ungewöhnliche Blödheit. Man muss davon ausgehen, dass sie mit komplizierteren Dingen entschieden überfordert ist.

  10. Avatar
    Alexander Z am

    Als kritischer Mensch frage mich: wenn Putin Kommunist wäre würde doch die linken Parteien wie DieLINKE, SPD, Grüne oder die Antifa Unterstützen. Macht doch keinen Sinn!!!

    • Avatar

      Ihr Kommentar bleibt unverständlich. Wollen Sie etwa sagen, dass die “Linke” oder gar die “Antifa” (ganz zu schweigen von SPD und Grünen) irgendetwas mit “Kommunismus” zu tun hätten? Wenn Sie so etwas ähnliches denken oder glauben, dann haben Sie offenbar nicht begriffen, dass es sich bei diesen Gruppierungen bestenfalls um pseudolinke Opportunisten handelt, die heute weit größere Sympathie mit dem Vorzeigeland des globalistischen Kapitalismus haben (die Linkspartei hier mal ausgenommen) als mit den (zumindest theoretischen) Idealen des Kommunismus/Marxismus. Und ob Putin (immer noch) ein heimlicher “Kommunist” sei? Zumindest gibt es eine Reihe westlicher Propagandisten und Ideologen, die ihm dies unterstellen, und die seine Beziehungen zur orthodoxen Kirche nur als taktisches Manöver auslegen. Kann sein, kann nicht sein. Jedenfalls ist er kein Dummkopf, der sich so naiv und gutgläubig über den Tisch ziehen lässt wie man es einst mit einem Gorbatschow getan hat.

  11. Avatar
    Bärbel Witzel am

    Ich habe den Beitrag zwar nicht gesehen, denn mir ist klar: "Ohne ARD und ZDF sehe ich besser.
    So manch einem dämmert es vielleicht warum die GEZ-Zwangsgebühr unter dem humanitären Begriff "Beitragsservice" eingeführt wurde, nämlich damit sie weiter lügen können. Die Zwangsgebühren sind ein Relikt von Goebbels.
    http://michael-mannheimer.net/2013/01/12/die-gez-zwangsgebuhren-sind-ein-relikt-von-joseph-goebbels/

    Das was früher Goebbels erledigte, erledigen in heutigen Zeit ARD und ZDF.
    http://michael-mannheimer.net/2015/09/27/unsere-medien-musterschueler-der-goebbelschen-propaganda-doktrin/

    Das Bundesverfassungsgericht sagt ARD und ZDF sind fest im Zangengriff von Parteien und Staat.
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/markus-maehler/alle-ins-boot-geholt-wie-holland-den-oeffentlich-rechtlichen-rundfunk-perfektionierte.html

    Auf dem Block freiewelt.net läuft gerade eine Petition gegen die GEZ-Zwangsgebühr, die jeder unterschreiben kann.
    Mehr dazu unter:
    http://www.freiewelt.net/

  12. Avatar

    Habe die Doku gesehen. Wenn man weiß WIE es läuft, dann war dieser Beitrag eine Nullnummer. Mich verarschen die Penner der Lügenmedien schon lange nicht mehr

  13. Avatar

    Wenn teure Journalisten zu faul sind die Lügen auch nur halbwegs zu fundamentieren, ist Spott die richtige Antwort. Danke für den Brief an ARD und MDR.

  14. Avatar

    Also ich versuche mir auch immer alle Seiten anzuhören. Ich denke das ist ganz gut um keiner Ideologie zu verfallen.
    So habe ich gestern versucht mir diesen ARD Beitrag ohne Vorurteile anzusehen. Aber nach 20 Minuten konnte ich dieses propagandistische Tischfeuerwerk nicht mehr ertragen.

    Die Sendung war echt grausam. Alleine das Putin-bashing. Oh, Mann. Man griff zum ersten mal das Thema Destabilisierung auf. Also dieses, welches bisher nur auf Seiten der "Verschwörungstheortiker" im Umlauf war, und vom Mainstream geleugnet wurde. Und jetzt der Hammer! Man tut so als würde Russland die Destabilisierung erfunden haben…….. Da bleibt einem echt die Spucke weg!
    Vor allem weil die Realität ja die ist, dass der Westen die Destabilisierung betrieben hat und Russland eigentlich darauf nur reagiert hat. Unglaublich!
    Man zündet eines anderen Menschen Haus an, hat noch den Benzinkanister in der Hand sowie das Feuerzeug und zeigt mit dem Finger auf jemanden anderen. Unglaublich!
    Es ist noch nicht lange her, dass sich die Medien (u.a. ARD) für die Falschberichterstattung am laufenden Band entschuldigen mussten. Selbst ein Herr Cleber stand vor der Kamera und sprach von fehlerhaften Berichten und entschuldigte sich für die "Schludrigkeit". So nach dem Motto: "kann ja mal passieren, dass einer 80 mal gegen die gleiche Tür läuft".
    Vergessen scheinen auch die Ungereimtheiten bezüglich des Maidan, der bis heute nicht aufgeklärt wurde. Vergessen scheinen auch die Nazitruppen der Ukraine, mit der sich eine Grünenpolitikerin hat ablichten lassen. Diese Vorgänge wurden sogar im deutschen Bundestag angesprochen (Bezgl. der ukrainischen Nazitruppen). Das der Fokus vor einigen Wochen erwähnte, dass das abgeschossene Flugzeug wohl vielleicht doch auf das ukrainische Konto gegangen sein könnte, scheint auch vergessen worden zu sein.
    Und was kommt nun? In einem Anflug von Geschichtsvergessen, läuft in der ARD eine Sendung welche sich auf Thesen bezieht wofür die ARD sich noch im letzten Jahr entschuldigen musste. Also man konnte nichts nachweisen, hat schlecht journalistische Arbeit geleistet, aber irgenwie ist schon was dran, dass der Russe schuld sei.
    An dieser Stelle sei zu erwähnen, dass es in der Sendung um den Informationskrieg und um Netzwerkangriffen ging. Rein zufällig baut VDL gerade einen entsprechenden IT-Bereich in der Bundeswehr auf, welcher diese Angriffe als "kriegerische Bedrohung" definiert.
    Wer böses ahnt, könnte zum Schluss kommen, dass die NATO einen Kriegsgrund schaffen will und mit solchen Sendungen in der ARD, dem Dummdeutschen schon mal die nötigen Grundlagen liefert, weshalb Angriffe aus dem Netzwerk etc. eine Grundlage für das ausrufen, des Beistandsfall der NATO sind.
    Wie töricht und dumm ist man eigentlich im Westen? Es können nur linksgrüne Journalisten sein, welche keinerlei Ahnung vom Militär haben. Ansonsten wäre denen aufgefallen, dass Russlands Streitkräfte, den westlichen Truppen auf EU Boden, bei weitem überlegen sind.
    Das Sebelrasseln der NATO ist lächerlich und geisteskrank. Und hier als ARD noch Feuer ins Öl zu schütten und einen Kriegsgegner zu malen, ist noch dümmer.

    • Avatar

      Die Destabilisierung der Ukraine und der sog. “Euromaidan” war ein taktisches Manöver, um Russland erneut zu provozieren und dessen vorhersehbare Reaktion in der Krim als Anlass und Grund zu nehmen, die Nato-Präsenz in den ehemaligen Ostblockländern weiter zu forcieren. Das Ganze ist so durchsichtig wie eine saubere Glasscheibe. Während Russland (aus einer Vielzahl von rational und analytisch verständlichen Gründen) an einer friedlichen Kooperation mit den Staaten der Welt interessiert ist, geht es dem Westen vor allem um ökonomisches “Wachstum” und um die “Stabilisierung” des kapitalistischen Wirtschaftssystems, einschließlich des (besonders in den USA sehr zentralen) militärisch-industriellen Komplexes. Dazu bedarf es der Nato. Dazu bedarf es der geopolitischen Expansion. Dazu bedarf es der permanenten Provokation eines Landes, das immer noch das flächenmäßig größte Land der Erde ist. Das weiß auch Putin sehr genau. Und weil dieser Mann so klug und so weise ist, ist er den imperialistischen Ideologen auch ein so großer Dorn im Auge.

  15. Avatar
    Jupp stolzer deutscher am

    Habe diese Sendung gesehen. Was diese Sendung an Inhalt gebracht hat war was für Menschen die nur mit 2 linken Schuhen durchs leben laufen und es nicht merken. Diese Schuhe sind wie immer schwarz ,rot, grün. Inhaltlich nur reine Hetze für Bürger die man einfach nur für blöd Held.
    Die Wahrheit wird siegen.

  16. Avatar

    Oje. Wer glaubt denn solchen Blödsinn. Schlimm, daß man dafür auch noch Gebühren zahlen muß.

  17. Avatar

    Herr Elsässer muß sich also keine Gedanken mehr um einen Eintrag ins Beschwerdebuch der Geschichte machen, er steht drin.
    Viel Feind, viel Ehr.

  18. Avatar

    Herzlich willkommen zur Propaganda WM 2016!!

    Die Diederich Heßlings aus Politik und Mainstreammedien laufen zu Höchstformen auf beim unermüdlichen Kampf um den heiß begehrten Titel: Untertan des Establishments 2016.

    Zum Gewinner gekürt wird die Gruppe Heßlinge, die in ihren täglichen "2 Minuten Hass" Sendungen am schonungslosesten aufdeckt, wie Emmanuel Goldstein unter seinem Tarnnamen: "Wladimir Putin" die Welt bedroht.

    Der Wettkampf ist in vollem Gange und verspricht jedwede Rekorde und bisherige Weltbestleistungen in der Disziplin hinter sich zu lassen.

    Wenn da bloß nicht diese störenden Gallier wie z. B. Compact wären, die immer mehr die Aufmerksamkeit des denkfähigen und daher auszutauschenden Volkes auf sich ziehen….

  19. Avatar
    MissPsychoholic am

    Und diese Trash-Reporter (schönes Wort übrigens) wundern sich, dass immer mehr Menschen von Lügenpresse sprechen? Sie wundern sich, dass immer weniger Menschen diese Zwangs-Geldverbrennungs-Abgabe GEZ freiwillig zahlen? Ach herje…

    Wenn ich mal wieder den Glauben an die Menschheit verlieren will, schalte ich in Zukunft häufiger beim ARD rein! Ich weiß nicht, ob Mitleid aufgrund der offensichtlichen Indoktrinierung, oder tiefste Abscheu hier eher angebracht ist.

  20. Avatar
    Volker Spielmann am

    Die nordamerikanischen Wilden sollten nicht immer so gierig schlingen

    Nimmersatt wie die nordamerikanischen Wilden nun einmal sind streiten sie zugleich mit China um die Vorherrschaft in Südostasien, verwickeln Rußland in der Ukraine und Syrien in Stellvertreterkriege, bedrohen die Perser unentwegt mit Krieg und wollen im deutschen Rumpfstaat die deutsche Urbevölkerung mittels mohammedanischer Kolonisten ausrotten. Würden sie einen Streich nach dem anderen ausführen und ihre vielen Feinde geschickt gegeneinander ausspielen, so könnte ihnen dies wohl alles nach und nach gelingen. So aber kann es leicht sein, daß sich die Feinde der VSA die Hände reichen und dann hilft es den VSA herzlich wenig, wenn sie z. B. ihre mohammedanischen Kolonisten im deutschen Rumpfstaat die Waffenkammern der hiesigen NAVO-Hilfstruppen plündern lassen. Rüstet nämlich der russische Herrscher Putin die deutsche Urbevölkerung mit dem bewährten Sturmgewehr AK-47 aus, so haben die mohammedanischen Kolonisten mit dem G36 wohl das Nachsehen. Übermäßige Eile ist eben nicht ratsam.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Avatar
      Frater:Militum:Xpisti am

      Wie so ein AK-47? Ich dachte dieses hier wäre ein AK-77 Sturmgewehr? Spaß bei Seite ich kenne kaum noch Jemanden der sich den Schwachsinn bei ARD, ZDF und Mainstream-Presse, Schmierentheater als Journalismus getarnt mit US- Leezens überhaupt noch im TV- Ansieht.
      Es ist seit der permanenten falschen Berichterstattung bei der Ukraine Thematik angefangen, wie auch bei allen anderen Themen (über Finanzen, Politik, Wirtschaft, EU, Energie) der Lügenpresse nur Lächerlich und absolut Unglaubwürdig. Trotz angeblichen (un)abhängen Scheinspezialistin machen die Beiträge noch unglaubwürdiger. Wenn man sich jetzt absolut amüsieren will und wenn man sich halb totlachen möchte, in dem einem die Lachtrennen über die Wange laufen. Kann man sich ja mal ab und zu gerne, die krampfhafte lächerliche Erklärungsversuche und Lügen der Politiker (Grünen Bündnis 90, Linke, CDU, CSU, SPD) und der Mainstream-Presse von Atlantik-Brücke einmal ansehen. Selbst bei den ständigen wiederholten Geschichts– ,Archäologie- und Kinder- Wissenschafts– Sendungen werden die "politisch Korrektes" und "Politik – Propaganda"ein gestreut. Die gewisse Themen schon hin bis zur Lächerlichkeit verzehren. Selbst die älteren Menschen winken bei der "Propaganda" von ARD und ZDF schon ab. Die restlichen Sender dienen auch nur noch zur Volksverdummung vom Feinsten. Wenn es nicht zum Lachen wäre, könnte man über die Lächerlichkeiten in ARD und in ZDF nur noch weinen. "IN CONTUMACIAM".
      Mit freundlichen Grüßen.

      • Avatar

        Schön, wie Sie das so sagen. Man kann wahrscheinlich gar nicht ermessen, wie viele Vollidioten bestbezahlte Führungsposten in der westlichen Karrierewelt innehaben – in der Wirtschaft, in den Medien, in der Politik und anderswo. Auf diesen Ebenen zählt vermutlich nur noch die sog. “Berufserfahrung”, Qualifikation und Kompetenz hin oder her (ist ja eh alles nur “Meinungssache”). Man denke nur an die EZB, deren “Experten” die absurdesten und wirrsten “Begründungen” für ihre Zinspolitik ausspucken – eine Komödie/Tragödie der besonderen Art, weil alles an der Wirklichkeit scheitern wird. Egal, ob diese Figuren geistig-kognitive oder (nur) moralisch-ethische Krüppel sind – beides keine guten Alternativen.

  21. Avatar
    heidi heidegger am

    da steckt doch die ARD-NDR Reschke dahinter, irgendwie. sieht man daran, daß die heimlich in JE verknallt ist und IHN ergo auf’m screenshot größer und breitschultriger als die bouncer darstellen läßt. hah!

  22. Avatar

    Informiere mich täglich mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten.
    Bin sehr kritisch und skeptisch.
    Gehirnwäsche, Manipulationen und Vertuschungen stelle ich nur bei den "Elite"-Medien mit dem Gutmensch-Dücker- Einlauf fest.
    Konnte bis heute noch nicht feststellen, das Informationen, z.B. in Compact, gefälscht waren. Alle Informationen haben sich in ausländischen Medien oder auch in lokalen Medien bestätigen lassen, zeitverzögert teils sogar in der "Elite"-Presse.
    Die ARD war für mich viele Jahrzehnte der bevorzugte Sender, das ist lange vorbei. Was hier teils übermittelt wird, ist eine Schande für jeden denkenden Bürger. Aber zahlen müssen wir trotzdem.

    • Avatar
      Dorothea Ridder am

      Was können wir dagegen tun?Es ist eine große,große Katastrohe wie mit uns von der Politik umgegangen wird.Hoffentl.wird der überwiegende Teil der Deutschen noch rechtzeitig wach.

      • Avatar

        Schwierig, weil die meisten Menschen einem nicht glauben.
        "Es kam doch im Fernsehen"
        Kommentare, Posts und Blogs werden auf Dauer nicht ausreichen.

        Was jeder machen kann der Angst davor hat auf die Straße zu gehen, könnte folgendes tun:
        Jeder der hier kommentiert hat ja einen Computer und einen Drucken (Wovon ich ausgehe). Jeder von euch sollte kurze Mitteilungen mit einer URL zu Kopp, Contra-Magazin und Compact erstellen und in Briefkästen stecken. DINA 6 (Postkarte) reicht. A4 drucken in 4 Teile schneiden, fertig.
        Das macht nicht viel Arbeit und jeder der das liest und aufwacht ist ein Gewinn.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel