Für Berliner Bischof ist Klima-Greta eine echte Prophetin – Er vergleicht sie mit Jesus

25

Klima-Greta ist endgültig zur Heiligen erhoben: Der Berliner Erzbischof Heiner Koch hat die kleine Thunberg als echte Prophetin bezeichnet, sie quasi heilig gesprochen. Er vergleicht sie mit Jesus Christus.

2000 Jahre haben wir auf die Rückkehr des Messias gewartet. Gott hat unser Gebet erhört – und seine Tochter entsandt. So viel Frauenquote muss sein. Nach Ernennung der kleinen Schulschwänzerin (16) zur „FRAU des Jahres“ und Nominierung für den Friedensnobelpreis war die Heiligsprechung nur noch eine Frage der Zeit. Bald wird sie sitzen zur Rechten Gottes auf dem Heiligen Stuhl, denn da hockte schon mal ein Weib: Johanna. Auch wenn´s exakt 1161 Jahre her ist und die Päpstin eine Deutsche war, nämlich aus Mainz, so wirkt man hierzulande auch an ähnlicher Legende. Dieser hat der Kleriker neues Manna gegeben und pünktlich zu Ostern „an die biblische Szene vom Einzug Jesu in Jerusalem“ erinnert. Die Aktivistin sei ein Idol, so Koch im RBB-Hörfunk. Und übersetzt die Bibel in die Gegenwart: Wahrlich, wahrlich, ich sage Euch: Die schwedische Klimaschutz-Aktivistin kam wie Jesus Christus hernieder auf Erden.

Die „Fridays for Future“-Demonstranten würden in Thunberg ein Idol sehen, von manchen Politikern und Medien werde Greta mittlerweile als eine Art Heldin verehrt, so der Metropolit der Berliner Kirchenprovinz in seinem Bischofswort am Samstag. Jesu Einzug in Jerusalem sei für viele „eine Art Triumphzug für einen Volkshelden“ gewesen. Manche hätten in ihm einen „Propheten, einen nationalen Retter“ gesehen. Und ergänzt: „Ich möchte daran erinnern, dass unsere Gesellschaft und auch unsere Kirche von Zeit zu Zeit echte Propheten braucht, die auf Missstände und Fehlentwicklungen hinweisen und Lösungswege vorschlagen.“

Jede Bestellung in unserem  Online-Shop  wird mit dem spannenden Spezial „Politische Morde. Die Blutspur der letzten 100 Jahre“ belohnt: gratis obendrauf. Auch alle, die sich oder anderen ein Abo zu Ostern schenken! Achtung: Aktion ist bis Dienstag, 16.4, 24 Uhr befristet.

Sein Blick auf die Karwoche, „an deren Ende, dem Karfreitag, Christen an den Tod von Jesus am Kreuz erinnern“, ist dann aber reichlich dystopisch. Oder blasphemisch? Er wird doch nicht die Kreuzigung von Greta beschwören, einer Prophetin nach dem Willen von Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende der Grünen ? Immerhin war das Kind kurz davor mit seinem Vorschlag der Renaissance von Atomkraft als kohlenstofffreie Lösung des Energieproblems…

Doch anders als Jesus, dessen letzte Worte am  Kreuz „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ ungehört verhallten, sprang ihr Vater, Svante Thunberg, in die Bresche: „Es war nicht so gemeint, wie es aussah.“ Womit er den Vollzug des tragischen Schicksals von Jesus an seiner Tochter, die zwischenzeitlich „Atom-Greta“ genannt wurde, verhinderte. Und so feiern wir Gretas Klimareligion mit all unseren Sünden, Wallfahrten, Glaubenssätzen und Ablässen und lassen uns Dogmen auferlegen, sicherlich ganz im Sinne von Herrn Koch. Und den Grünen.

Die sollen jetzt umgesetzt werden: Gemeinsam mit der „Fridays for Future“-Bewegung haben sich bayerische Politiker auf die Gründung eines Gremiums für mehr Klimaschutzmaßnahmen geeinigt, das im Sommer eingesetzt werden und am 9. Mai zum ersten Mal tagen soll, wie laut Die Welt die Aktivisten nach einem Runden Tisch mit Vertretern aller Fraktionen des Landtags am Freitag in München informieren. Allerdings sei noch unklar, welche Kompetenzen das Gremium haben und wie es zusammengesetzt sein wird. Och, da machen wir uns keine Sorgen: Solange es Politiker gibt, werden sie die Lösung schon an den Steuerzahler delegieren…

Dieweil haben den Angaben einer Sprecherin von „Fridays for Future“ zufolge am vergangenen Freitag wiederum Tausende Schüler in circa 90 Orten in Deutschland für mehr Klimaschutz protestiert. In Berlin seien es rund 1500, in Hamburg etwa 2000 Demonstranten gewesen. Die forderten zugleich bessere Bedingungen für Radfahrer. Unterdessen hat Winfried Kretschmann (Die Grünen), Ministerpräsident Baden-Württemberg, nach Information des Focus am Dienstag die Schülerproteste für mehr Klimaschutz während der Unterrichtszeit kritisiert. Zwar sei der moralische Appell gerechtfertigt, und es gehe wirklich um die Zukunft der Schüler. „Dafür einmal die Schule zu schwänzen, fällt erst mal unter zivilen Ungehorsam. Nur: Ziviler Ungehorsam ist ein symbolischer Akt. Das kann keine Dauerveranstaltung sein. Die Proteste müssen früher oder später ein Ende finden und können nicht ewig so weitergehen.“ Wenn man Regeln verletze, müsse man mit Sanktionen rechnen. „Wenn man sanktioniert wird, darf man nicht jammern.“ Irgendwann werde es zu Sanktionen kommen. „Sonst sucht sich zum Schluss jeder sein Thema aus, das er dann irgendwie moralisch auflädt – und das geht nicht.“

Die Tage der Sprachlosigkeit im Angesicht vermeintlich wissenschaftlicher Dogmatiker sind vorbei. So kompakt, so überzeugend und so auf den Punkt gebracht wurden die Argumente gegen den Klima-Wahn noch nie. Wir lassen Sie nicht im Regen stehen! COMPACT-Spezial „Klimawandel – Fakten gegen Hysterie“ gibt´s im COMPACT -Shop

Apropos moralische Aufladung: Kommen wir zurück zu Göring-Eckardt und ihrer „Prophetin“, die gleich dem Kinderkreuzzug vom Frühsommer des Jahres 1212 Tausende Jugendliche ins Heilige Land der Klimahysterie und direkt in die Wahlurne der Grünen führt. So lasset uns nun das „Greta Unser“ beten: „Greta unser in Deutschland, geheiligt wird dein Name. Dein Reich ist gekommen, wie in Schulen, so bei Grünen. Unser täglich Brot gib uns heute (die Diäten für Politiker; Anm. d. Red.). Und vergib uns unser CO2, wie auch wir vergeben allen Schmarrn. Und führe uns nicht in Versuchung (Parteien mit Verstand zu wählen; Anm. d. Red.), sondern erlöse uns vom Bösen (Feinstaub; Anm. d. Red.). Denn dein ist die Reinheit und die Luft und die Narretei. In Ewigkeit. Amen!“ Wichtiger denn je sind solche Anrufungen; schließlich ist das Böse mitten unter uns. Auch Jesus hat es zu spüren bekommen, als er in der Wüste vom Teufel versucht wurde…

Über den Autor

Iris N. Masson

25 Kommentare

  1. Avatar
    Rumpelstielz am

    Tut mir leid, dass ich belehrend wirke, aber das kindliche Gesicht ist eher der feuchte Traum des Bischofs nicht dessen Überzeugung der heiligkeit. Dass Greta Thunfisch sich an die Kernkraft hängte, war Zeichen, dass Sie NICHT denkt. Sie musste wieder eingenordet werden. Naturblöde kurz und knapp selbst verwundert das arme kranke Kind.
    "Wenn ein tollwütiger Hund durch deine Nachbarschaft streift, wirst du vermutlich nichts Gutes über diesen Hund denken. Und du wirst wahrscheinlich deine Kinder auf Distanz halten." Das bedeute aber "beim besten Willen nicht, dass du alle Hunde hasst". Es seien Kontrollmechanismen nötig, "die uns erlauben zu bestimmen, wer die tollwütigen Hunde sind", sagte Präsidentschaftsanwärter f.d. USA Carson. –

    Der Tollwütige Hund ist der Klimawahn.
    Nichts ist schädigender als ein eklatanter Irrtum oder sind es die Betrüger die diesen Irrtum erregten?
    §263StGB Die Absicht; die Irrtumserregung; im kausalen Zusammenhang die Vermögensverfügung nennt man Betrug.

  2. Avatar

    Greta ist keine Prophetin und schon mal gar nicht Jesus, welche Blasphemie!

    Greta ist eine Links-Grüne-Ikone, Wegbereiterin für eine Öko-Diktatur; also für einen vollkommenen totalitären Staat, indem Links-Grüne Ideologen den Menschen vorschreiben werden, wie sie zu leben haben, was sie essen dürfen, wie sie sich Zuhause und in der Öffentlichkeit zu Benehmen haben, was sie anziehen sollen, mit welchen Fahrzeugen sie fahren dürfen, gar was sie zu denken haben und was nicht.

    Erst einmal entfesselt, was sie mit ihrer diktatorischen Machfülle alles machen können, sind Umerziehungslager auch nicht mehr abwegig. Alles freilich im Namen für das Gute, für die Umwelt und für eine Ökologie, die der Natur hilft Natur zu sein, aber die Menschen in die Steinzeit zurückwerfen wird.

    Wehret den Anfängen!

  3. Avatar

    Nachtrag zu meinem Kommentar.:

    Seht den Blog vom kleinen Akif als gutes Beispiel. Bei ihm kann man seinen Obolus geben unabhängig und frei.

    Ihn habe ich einmal in einem Kommentar kritisiert, wegen seiner oft derben Ausdrucksweise. Heute liebe ich ihn, denn genau so gehört es Ihnen gesagt, mitten ins Gesicht!

    Schneist lieber die offensichtlichen Altbacken und Hitlerfans aus den Kommentaren, sie sind jeder Sache abträglich.

    In Bezug zu den Grünen lest seinen Artikel, es ist ein Meisterstück.

    So muss dass, genau so.

  4. Avatar
    Archangela Gabriele am

    Kleine Korrektur:
    Zur Rechten Gottes ist schon besetzt. Aber zur LINKEN Gottes wäre noch Platz. 😉

  5. Avatar
    Sachsendreier am

    Die Kirchenoberen sind leider schon lange auf einem höheren Trip. Begonnen hat er offiziell Mitte 2015. Damals haben sich viele kleine Kirchenmitglieder gewundert, was die Motivation dafür sein könnte. Nach und nach wandten sich etliche langjährige Kirchensteuerzahler ab, traten aus, weil sie diese Haltung der Kirchenprominenz, für sie Islamhörigkeit, nicht mit tragen wollten. Nun sieht es ja aus, als hätte sich ein neues Götzenbild gefunden? Welche Erleuchtung hat den Bischof Koch wohl getroffen? Und toppt er damit nicht beinahe Marx und Bedford-Strohm mit ihren endlosen Palavern ab 2015 hinsichtlich einer unvoreingenommenen Aufnahme aller Armen, egal welcher Konfession? Tja, Wunder gibt es eben immer wieder. Darunter welche, die für viele Mitmenschen eher Befürchtungen hervor rufen, als Freude.

    • Avatar
      Jürg Rückert am

      Begonnen hat es schon vor dem letzten Konzil. Lesen Sie dazu den Brief von Papst Benedikt ( kath.net)
      Der Zeitgeist-Populismus der Bischöfe ist erschütternd.

  6. Avatar
    Jürg Rückert am

    Ich vermute, dass der Bischof tatsächlich an das glaubt, was er sagt (im Gegensatz zu den beruflichen Christdemokraten). Er erkennt nicht, dass Greta allenfalls eine verzerrte Karikatur von Christus ist. Die Vision der A. K. Emmerich von der finsteren Kirche, in der jeder seinen Götzen aus seiner Brust zieht, könnte zutreffen. Ein Land mit solchen Hirten geht unter.
    "Hallo, hört Ihr mich? Ich bin als Jugendseelsorger euch in Berlin auf den Fersen. Den Teufel und die Hölle gibt es nicht mehr, also keine Angst. Auch weiß ich, wie gut Sex ist. Ich will euch doch nur Gutes. Warum kommt denn niemand? Es gibt keine Eintrittspreise mehr. Hier spielt "Jesus Christ Fucking Star! Ja, wir lieben uns doch alle. Wir lieben Islam, Flüchtlinge und schwul ist cool, nur deutsch ist fool." Ja, so geht moderne Kirche.

  7. Avatar
    Paulchen123 am

    Die Bekloppten werden nicht weniger, eher mehr. Wegen dieser Typen ist meine Familie und ich aus dem Verein ausgetreten.

  8. Avatar
    heidi heidegger am

    Greta ist eigentlich monothematisch druff wie äh Lena MayerLandshuth oder wie die heissen tut. Beide werden zwar nicht in CallCentern verenden, aber wenn die beiden immer nur ein Lied singen, wird das nix mittel- bis langfristig. Also, Girls!, macht es besser der Milva nach irgendwie, hihi:

    — Auch mit Songs von Bertolt Brecht machte sich die überzeugte Sozialistin einen Namen. Milva war bei zahlreichen Musiksendungen in den Fernsehprogrammen Mittel-, West- und Südeuropas zu Gast. Sie singt ihre Lieder nicht nur auf Italienisch, sondern auch auf Deutsch, Französisch und Englisch..Am 3. März 2012 trat sie wieder im Musikantenstadl auf. Sie möchte aus gesundheitlichen Gründen nur noch gelegentlich auftreten..–

  9. Avatar

    Ich sehe,wir werden uns ,passend zu Ostern,auf weitere blasphemische Artikel aus der bekannten Quelle einstellen müssen.Gottlose feiern Ostern eben auf ihre Art. Nun kenne ich die Eminenz Koch nicht,möglicherweise gehört er schon zur neuen Bergoglio-Religion, da müßte man mit sowas rechnen .Aber selbst dann,wer im Glashaus sitzt werfe besser nicht mit Steinen,"Mulier tacet",heißt es nicht umsonst.

  10. Avatar
    D. Günther am

    Nur Umweltschutz nützt nichts, wenn Hass und Kriegsbereitschaft in der Welt bleiben!
    Alles erinnert mich an die Friedensbewegten der 68-er Generation. Was ist aus deren Idealismus von Frieden und Abrüstung geworden? Als sie in die Verantwortung für die Gesellschaft kamen, machten sie nichts besser, nein, ihre Protagonisten sorgten sogar dafür, dass Deutschland wieder lügenbegründet in den Krieg zog (Fischer als einer der Hauptverantwortlichen für das Serbien-Bombardement!) Dass man Kohl mal als letzten Friedenskanzler Deutschlands anerkennen muss, hätte vorher keiner gedacht.
    Irre, was für die jetzt alles wichtig ist! -dieser schmerzende Gender-Sprach-Quatsch zum Beispiel!
    Hoffentlich behält die jetzige Protestbewegung ihre Absichten im Auge, spätestens, wenn ihre Leute demnächst selbst auf dem Boden der Sach- und Koalitionszwänge angekommen sind. Ich wünsche es mir für die Welt! Sie dürfen nur eins nicht vergessen, wenn sie nicht gleichzeitig gegen die Hass schürenden Aufrüstungs- und Kriegstreiber zu Felde ziehen, dann nützt auch keine noch so gut erhaltene Umwelt etwas, die verderben uns sonst auf andere, konsequentere Art und Weise!

  11. Avatar
    Franz Schroeder am

    Und am Ende wared Licht

    Und die Milliarden der CO2 Steuer
    Um bezahlen unsere Schuld,……….
    Und den Unterhalt der Hartz4 Suchenden
    Und der Rettung der Welt durch Greta, Angela und Habeckle… die Gottesgleichen aus Irrwahnien.

  12. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Jesus Greta die Grüne Ikone welche bald heilig gesprochen wird aber nicht am Karfreitag da ist keine Schule und ihre Jünger werden wohl nicht sehr zahlreich kommen,es ist ja keine Schule zu schwänzen

  13. Avatar
    Franz Schroeder am

    Und da wundern sich die Idioten aus dem Vatikan, dass ihre Schäflein dem Islam huldigen.
    Langsam wird’s kindisch….
    Mist, das passt ja auch wieder.
    Kindisch und Kirche…….da war doch was….

    Ach nee, das waren ja meist Knäblein…

  14. Avatar
    Franz Schroeder am

    Und warum kommet sie mit dem Zug und nicht auf dem Esel daher.

    Sobald sie heilig gesprochen ist, ist es Ketzerei wenn man nicht an sie glaubet. Und es wird die Staatliche Inquisition der BRDDR ihre Hescher aussenden um den Ketzern habaft zu werden. Und es werde samstägliche Grill-feste geben, und es werden die KlimaKetzer der Heiligen CO2 Profethin GRETA zur Opfergabe gebrutzelt..
    AMEN

  15. Avatar
    Querdenker der echte am

    Oh, Ihr Schwarzen und Grünlinge! Sehet welches Ende Jesus zu Teil wurde! Seid Ihr nun Alle des Teufels? Hat der Satanus endlich die Oberhand über Euren Geist erreicht? Ich sage Euch: Kehret um von dem roten und grünen Irrweg! Schwöret ab von dem Irrglauben der teuflischen Verführer!! Auf das der Herr nicht länger sein Angesicht vor solchen Jüngern verdecken muss!
    Gar gefährlich scheint der überreiche Genuss vom Edlen Messwein!

  16. Avatar
    Mathias Szymanski am

    Wenn der heilige Geist nicht in den Priestern wirkt, dann kommt ein von ihm entfernter Geist mit Hilfe der Propheten zu uns.

  17. Avatar
    brokendriver am

    Klima-Kreta soll der neue Prophet sein ?

    Das kann ich nicht glauben ?

    Wie viele der 114 Suren des Korans kennt Kreta denn auswendig ?

    Kreta will uns nur die Autos wegnehmen…

  18. Avatar

    Stimmt doch auch , oder?

    Der Nazarener konnte über das Wasser laufen
    Gretchen kann das auch, wenn es ausreichend gefroren hatte.

    ER kam auf einen Esel geritten
    Gretchen haben in Berlin viele Tausend Esel begrüßt.

  19. Avatar

    Da hat doch die COMPACT-Redaktion genau den richtigen Riecher gehabt, als sie Greta mit Heiligenschein auf dem Titelblatt abgebildet hat.

    Völlig logisch übrigens, daß deren Jünger jetzt bessere Bedingungen für Radfahrer fordern. Bessere Bedingungen für Radfahrer gehören seit jeher zum Kernbestand der christlichen Heilslehre. Nachzulesen im apokryphen Greta-Evangelium, Kapitel 17, Vers 3: Und der Herr sprach: wer da nicht verbessert die Bedingungen für Radfahrer, der wird nicht das Himmelreich erlangen, und in der Hölle soll er NOx und Feinstaub atmen immerdar. Amen.

  20. Avatar

    Heilige Greta,
    sind dem Klerus die Exorzisten ausgegangen, die dem Heiner den Greta-Dämon austreiben und den armen Kerl davon befreien können?
    Zieht Jesus endlich die Nägel aus Händen und Füßen, damit der Heiland vom Kreuz herabsteigen und solche Pharisäer von den Kanzeln treten kann.

  21. Avatar

    Unsere Klimaretter, die die sich alles erlauben.
    Jouwatch vom 13.04.2019 -AUSZUG-
    Die Klimaretterin: Claudia Roth fliegt um die Welt

    Satte 41.000 Kilometer lang war die Flugreise der Grünen-Funktionäre Frithjof Schmidt und Claudia Roth zusammen mit dem CDU-Abgeordneten Matthias Zimmer. Ende Februar reiste das deutsche Klimarettungs-Trio in der Business-Class von Berlin via Bangladesch und Brisbane auf die Salomonen, dann weiter nach Nauru, Kiribati und die Fidschi-Inseln, um von Sydney aus zurück nach Berlin zu jetten. Zweck der Reise: Rettung des Weltklimas. BILD berichtete.
    Auf der Internetseite von Claudia Roth war von der Reise erst zu lesen, als sich BILD vor einigen Tagen bei ihr meldete und Auskünfte dazu haben wollte. Vorher hatte es von Claudia Roth kein Wörtchen dazu gegeben, was insofern als verwunderlich gelten darf, als daß Claudia Roth durchaus als kommunikativer Mensch gilt, dem die Rettung des Weltklimas ein großes Anliegen ist. Eigentlich würde man seinen Kopf darauf verwetten, daß Claudia Roth die Öffentlichkeit von sich aus über ihre Bemühungen zur Weltrettung in Kenntnis setzt. Schließlich opferte sie etwa 17 Tonnen CO2 im Einsatz für die eigene Informiertheit. Immerhin wird aber nun auch die Forderung des Grünen-Chefs Robert Habeck nach einem Verbot von Kurzstreckenflügen verständlich: Es bleibt mehr Kerosin für grüne Langstreckenflüge übrig. Die oberste Ulknudel der bayerischen Grünen, Katharina Schulze, mußte zur

  22. Avatar

    Haha..na beten wuerde ich das Gebet nicht aber der Kommentar zeigt doch sehr schoen auf, welchen Idioten die Glaeubigen hinterherlaufen. Im Mittelalter haette man den Koch als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Ein Trost bleibt, man kann das Kasperletheater freiwillig verlassen.

  23. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die Kirchen waren schon immer Dumm, darum gibt es Kirchen und Religionen ! Und vor allen Dingen … welche Berechtigung haben sie überhaupt ? Etwa "Gottes" Berechtigung ?! lol
    Ich lese dann mal Grimms Märchen … 😉 das kommt der Wahrheit noch am nächsten !

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel