Freiburger Vater: „Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder unbeschadet aus der Schule kommen!“

55

Freiburg: Brutale Zusammenstöße zwischen Bürgern und gewalttätigem Antifa-Gesindel – und ein Autor der Welt spricht im persönlichen Kontakt mit COMPACT von „friedlichen Bürgern aus der Mitte der Gesellschaft, die sich gegen ,Nazis‘ positionierten“ anlässlich des AfD-Protestmarsches für die massenvergewaltigte 18-Jährige am vergangenen Montag. Wer sich unter diese Terroristen mischt und mit ihnen gemeinsame Sache macht, ist nicht „friedlich“, sondern dumm und verblendet. Wer zudem von „mutmaßlicher“ Vergewaltigung schreibt, ist ebenso unbelehrbar. Im Gespräch mit COMPACT schildert Markus R. (54) die Prügelattacken auf seine Frau und seinen Sohn durch diese staatlich finanzierten Terror-Gesellen – und prangert die vorsätzliche Duldung von Gewalt gegen besonnene Menschen an.

Extrem gewalttätige Ausschreitungen der staatlich geförderten Antifa. Es floss Blut | Foto: Screenshot Facebook

Nachdem wir nach der Abschlusskundgebung auf dem Rathausplatz eine Dreiviertel Stunde von einem wütenden, tobenden, hasserfüllten, gewaltbereiten Mob eingekesselt waren – alle fünf Zu- und Abgänge waren blockiert – wollten wir mithilfe der Reiterstaffel der Polizei durch die Kaiser-Josef-Straße entkommen. Und wurden empfangen von einer Horde aus vier Dutzend Vermummten, bewaffnet mit Stöcken und Eisenstangen. Sie rannten zunächst an uns vorbei, zwei von denen kehrten aber um mit den Worten „Das sind Nazis!“ Sie verpassten meiner Frau einen Schlag in den Rücken, schubsten sie gegen ein Schaufenster und schlugen mit einem Knüppel auf meinen Sohn ein, der gleichfalls ins Schaufenster gestoßen wurde.

Ich sah, wie hinter uns weitere Menschen angegriffen und verprügelt wurden, mehrere lagen auf dem Boden. Ich hörte Angstschreie. Wesentlich später erst brachte die Polizei die Gewalteskalation unter Kontrolle – auf dem Platz der Alten Synagoge hingegen, wohin wir flüchteten, war von ihr nichts zu sehen, die Teilnehmer auf ihrem Heimweg ihrem Schicksal überlassen. Dass die Behörden die Gegendemo im Vorfeld zuließen, obwohl hinlänglich in Kenntnis der linken Szene, der Gewalttätigkeit der Antifa und ihres Schwarzen Blockes, kann nur als Fahrlässigkeit, wenn nicht gar als Vorsatz interpretiert werden, um ein Exempel zu statuieren. Honi soit qui mal y pense [Ein Schelm, wer Böses dabei denkt; Anm. d. Red.] Das ist massives politisches Versagen.

Das war tatsächlich ein Spießrutenlauf, eine Treibjagd – anders als in Chemnitz, wo aufgrund eines zehnsekündigen Videos von ausgerechnet Antifa Zeckenbiss, das nicht mehr zeigt als einen Mann, der einen „Flüchtling“ wenige Meter verfolgt – Merkel und Seibert [Pressesprecher der Bundesregierung; Anm. d. Red.] von „Hetzjagd“ sprachen. Und der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, geschasst wurde, weil für ihn eine solche keineswegs erkennbar war, auch er sich wehrte gegen die Verunglimpfung einer ganzen Stadt als „Nazi-Hochburg“, sich Verstand bewahrt hat, nicht mit den Wölfen heult.

Der Oberbürgermeister unserer Stadt, Martin Horn, sollte seinen Hut nehmen. Aber ganz schnell. Er hat sich gemein gemacht mit diesen Leuten, von seinem Fenster aus in der Rathausgasse ihren Singsang „Und wer nicht hüpft, ist Nazi…“ dirigiert, angefeuert, sein übliches Gesülze abgelassen. Dann ist da ein ehemaliger Stadtrat (Die Grünen), der überhaupt erst die Antifa auf den Plan gerufen hat, während hier weiterhin einer Untat die nächste folgt. Fast täglich wird eine bekannt wie jetzt die von dem Ziegenficker und von dem 17-Jährigen, der am Dienstag im Stadtteil Weingarten von Schwarzafrikanern beraubt und einer Gleichaltrigen, die am selben Tag in Wiehre von zwei Schwarzen überfallen wurde.

Auch meine Tochter, elf Jahre jung, wurde von einem zwölfjährigen Mitschüler mit Migrationshintergrund mit einer Schere angegriffen. Anfang 2018 hat ein „Mohammed“ (11) seine Lehrerin mit einem Messer verletzt. Auch das wurde von der Schulleitung verharmlost. Das glaubt kein Mensch, was hier abgeht. Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder unbeschadet nach Hause kommen. Von daher blicke ich neidvoll nach Osten, Weltklasse, dass dort so viele Menschen den Arsch hochkriegen und gegen diesen Irrsinn auf die Straße gehen, während sie hier hinterm Ofen hocken. Ich bin ja schon glücklich, dass sich 500 Leute zur Demo eingefunden haben – bei strömendem Regen, werktags, bei so viel Hass und Wut.

Das hat mir vor Augen geführt, warum wir dort waren: Um für die Wahrheit zu demonstrieren.
Das hat mich innerlich ruhig gemacht. Es lohnt sich, auf der Seite der Wahrheit zu laufen. Lasst Euch darum nicht davon abhalten, auf die Straße zu gehen. Jetzt erst recht. Steht auf! Kämpft!

Foto: Facebook

Dazu Professsor Jörg Meuthen auf Facebook: „In Freiburg sind nun (im Gegensatz zu Chemnitz) verletzte Bürger zu beklagen – und zwar verletzt durch Linksradikale, die in ihrer Verblendung letztlich für Merkels Flüchtlingspolitik ,kämpfen‘. Frau Merkel, wo bleibt Ihre Stellungnahme? Oder nehmen Sie nur noch Stellung, wenn Migranten in einem wackeligen Antifa-Video verscheucht werden (was fraglos eine unerfreuliche Szene darstellte)? Anders herum gesagt: Wenn DAS, was in Chemnitz passierte, ,Hetzjagden‘ waren (…), wie bezeichnen Sie, Frau Merkel, dann die Attacken in Freiburg?“

Viel ist geschrieben worden über diese Veranstaltung: von Seiten der Hofberichterstatter dieser Republik euphemistische Zusammenfassungen. Aus Sicht der Beteiligten stellt sie sich nahezu als „Bürgerkrieg“ da. Es floss Blut – auch auf Seiten der Polizei, die zunächst von „keinen schwerwiegenden Zusammenstößen“ sprach.

Ganz in Sinne der Regimedoktrin zeigten die Mainstreammedien ausschließlich friedliche Szenen, hoben den Kampf „gegen Rassismus und Rechte“ hervor. Ihre Saat der Fehl- und Falschinformation ist aufgegangen. Die Frucht ist Hass – und zwar ausschließlich auf Seiten des linksradikalen Mobs, der Gegendemonstranten, während harmlose Bürger ihr grundgesetzlich garantiertes Demonstrationsrecht absolut friedlich und friedfertig ausübten.

Über den Autor

Iris N. Masson

55 Kommentare

  1. Sternensänger am

    na wenigstens brauchen wir jetzt in der afd keine angst mehr vor den rechten spinnern aus dem osten zu haben…wie es aussieht beginnt wohl der vorstand mit der reinigung

    pro chemnitz steht schon auf der nicht gewünscht liste

  2. Frei nach Thomas Hobbes (homo homini lupus est): Der Deutsche ist dem Deutschen ein Wolf.

    Wir werden uns im Angesicht des Sturms auf unsere Grenzen im Innern selbst zerfleischen…und verunsichert und geschwächt ohne Gegenwehr übernommen. Gratulation dazu!
    Was soll man auch sonst dazu noch sagen? Wozu soll man sich noch aufregen? Dieses Land ist mir fremd geworden. Es ist ein Land, in dem ich und meine Familie zunehmend unruhiger und sorgenvoller leben. Am Ende bleibt nur die eigene Flucht.

  3. Herrlich, der Spahn folgt den Ansichten der AFD in Sachen UN Pakt.
    Wird der Spahn jetzt auch mit Sanktionen wegen irgendwelcher Fakenews belegt?
    Von Maas oder der Merkel?
    Einfach herrlich diese Regierung der Fachkräfte.

    Epoch Times4. November 2018 Aktualisiert: 5. November 2018 7:27 -AUSZUG-

    UN-Migrationspakt: Spahn geht auf Distanz und fordert genaue Prüfung

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist auf Distanz zu dem geplanten UN-Migrationspakt gegangen.

  4. Die Antifa ist zweifellos militärisch geschult. Es ist kein Zufall, dass Sitzblockaden organisiert werden, um rechtmäßige Demonstrationen unmöglich zu machen. Es werden immer strategische Punkte besetzt, die Antifaschisten werden pünktlich angeliefert und bestens instruiert. Das ist sehr professionell. Die Koordination der Antifa erinnert an die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP, die wohl wiederbelebt wurde. Wir wissen was geschieht und trotzdem regt sich kein nennenswerter Widerstand. Es zeigt aber auch, dass das Volk 1933 ähnlich wehrlos war, wie jetzt. Wir erleben live die Wiederholung der Geschichte und werden am Ende wieder gefragt: Was habt ihr gewusst? Warum habt ihr nichts unternommen?

    • Sitzblockaden,; einfach mit Schneepflug langsam vor sich herschieben. Die sitzen keine hundert Meter!

  5. Von Soros inspiriert: US-Milliardäre planen bunte Revolution gegen Trump
    sputniknews.com 24.10.2018 –

    Gegendemo ist immer Vorsatz … wo bleibt die Macht der Bilder über diesen realen Soros -Mob?

  6. Zitat: "Das ist massives politisches Versagen."
    Da kann ich nur sagen, der Mann hat nicht die ganze Wahrheit begriffen.
    Das ist kein Versagen, sondern planmäßiges Vorgehen.

  7. Gejammer beeindruckt niemanden, schlagt zurück oder Ihr werdet noch mehr Dresche beziehen. Uralte militärische Regel :Dort angreifen,wo man der Stärkere ist,sich zurückziehen,wenn man mit Sicherheit unterliegen würde. Es hat keinen Sinn,dem Feind billige Triumphe zu verschaffen.

    • Absolut richtig !!!

      UInd dann gibt es immer noch solche A…. cher, die weiter SPD, Grüne, Linke, CDU wählen !
      Das Land ist im Arsch und nun freut Euch auf Merkels Supercoup, wenn Millionen hier einfallen werden und das Schlachten, welches ja schon begonnen hat, ausufern wird !
      Ich unterstelle den Eliten hier in dieser BRD, daß denen gar nichts mehr an der Sicherheit der Bürger liegt.
      Genauso richtig ist es, daß echte "Schutzsuchende" nicht so gut genährt und mit Top – Markenklamotten sowie bündelweise Geld ausgestattet wären.
      Was den Musels damals nicht wegen eines Karl Martell oder Prinz Eugen gelang, werden sie diesmal jedoch schaffen …

    • In der Legion wurde gelehrt, dass zuerst der Gruppenfuehrer elemeniert werden muss. Danach erst die Mannschaft. Vive la légion!

      • Lila Luxemburg am

        "In der Legion wurde gelehrt, dass zuerst der Gruppenfuehrer elemeniert werden muss.

        Andere haben das schon viiiiiieeel, viel früher formuliert. Nicht genau so … aber … ähnlich: xxx

      • "Den besten der Gojim sollst du töten."
        Aber der Vorturner plärrt: Verfälschte Talmud-Zitate

  8. Jeder hasst die Antifa am

    Jedes Asylanten heim bekommt jetzt einen Ziegenstall damit die Vergewaltigungen gestoppt werden,der Vorschlag stammt von einer Grünen ZIege

    • heidi heidegger am

      frechheit! erst krummer hund, dann grüne ziege. es reicht. Sire Walsingham, walte er seines amtes!

    • Besser die Politiker & Politiker*_Innen, Journalisten & Journalist*_Innen, Studenten & Studenten*_Innen, Gutmenschen & Gutmensch*_Innen setzen sich breitbeinig bzw. gebückt allzeit empfangsbereit ins Internet und eine Fiki-Fiki Apps zeigt den Goldstücken den Weg zum nächsten Sperma-Klo.

    • Lila Luxemburg am

      Einen Ziegenstalle? Einverstanden. Aber dann bitte NUR MIT G-R-Ü-N-E-N ZIEGEN….

  9. Es sind eure Kinder , erwachsen aus euren toleranten Kinderstuben. Erzogen von geldgeilen, verbeamteten, verantwortungslosen sogenannten Pädagogen. Killer aus den eigenen Reihen. Dort fängt die Brut an. Widerlegt diese Idioten per Menschenvestand und Grundgesetz. Der Linkke Brei wird sich auflösen in ein sattes braun.

    • Rumänien: Der weiße Aderlass – Deutsches Ärzteblatt +++ Das ist Globalismus!
      Dr. Wolfgang Gedeon
      LANDTAGSREDE: Gesundheitspolitik und Migration.
      Der Gedeon nimmt in der Plenardebatte am 24.10.2018 unter TOP 1 Stellung zu verschiedenen Problemen in der Gesundheitspolitik, die von den Altparteien ausgeblendet werden.

  10. Passt doch alles zusammen.

    Youwatch vom 4. November 2018 4 Kommentare -AUSZUG-

    Eilmeldung: Maaßen soll rausgeschmissen werden

    EILMELDUNG: Das spielt sich jetzt tatsächlich hinter den Kulissen in Deutschland ab! Capitol Post deckt auf …

    Das war irgendwie abzusehen, denn der Umbau des Verfassungsschutzes in eine Stasi 2.0 scheint beschlossene Sache zu sein. „n-tv“ vermeldet gerade, dass Hans-Georg Maaßen nun doch nicht als Sonderbeauftragter ins Innenministerium versetzt werden soll. Stattdessen bereite das Ministerium stattdessen seine Entlassung vor. Im Innenminsterium, dass dem Verfassungsschutz ja vorgestellt ist, hätte der Merkel-Kritiker wohl noch zu viel Schaden angerichtet.

  11. Die Katze wird aus dem Sack gelassen. Jetzt macht der UN Pakt Sinn.

    MMNEWS
    4. November 2018 -AUSZUG-

    EU-Studie: Deutschland kann fast 200 Mio. Migranten aufnehmen

    EU-Studie: Ausgehend von der Bevölkerungsdichte pro Quadratkilometer hat Brüssel errechnet, wie viele Migranten einzelne Länder aufnehmen können. Demnach passen in Deutschland noch 192 Millionen Menschen zusätzlich rein, so dass die Gesamtbevölkerung auf 274 Millionen anwachsen könnte.

    Ein EU-Beratungs-Papier kommt bereits im Jahr 2009 zu dem Schluss, dass die einzelnen Staaten bedeutend mehr Migranten aufnehmen können als bisher.

    In der Studie wurde ausgerechnet, wie viele Migranten die einzelnen EU-Länder zusätzlich vertragen. Die Studie trägt salopp übersetzt den Titel „Studie über die Machbarkeit der Umsiedlung von international Schutzsuchenden“.

    „STUDY ON THE FEASIBILITY OF ESTABLISHING A MECHANISM FOR THE RELOCATION OF BENEFICIARIES OF INTERNATIONAL PROTECTION“

    In dem Report geht es im Wesentlichen um Migranten.

    Bezogen auf die Einwohnerzahl pro Quadratmeter kommt der Report zu einem überraschenden Schluss: Deutschland könnte demnach noch 192 Millionen Menschen aufnehmen. Österreich über 60 Million Schweden sogar über 400 Millionen.

    • Die Kommunikationsguerilla rät:

      Affirmation … „Bejahung“, „Zustimmung“, „positiver Wertung“ jede Bonze bekommt 12 Flüchtlinge (welche möglichst untereinander in zwei drei Gruppen verfeindet sind) in die Wohnung einquartiert und Bonze hat aus eigenen Kräften für deren Unterhalt zu sorgen.

  12. Wieso eigentlich noch UN Pakt?

    Philosophia Perennis Von PP-Redaktion – 4. November 2018 23 -AUSZUG-

    Wie Mastercard die Migrantenflut nach Europa fördert

    PI-News und die slowenische Nachrichtenseite von Nova24tv berichten über anonyme Hinweise aus der kroatischen Polizei, dass viele Migranten über Prepaid-Karten, die mit den EU- und UNHCR-Logos versehen sind, verfügen.

    (Alster) Die Migranten würden im benachbarten Bosnien-Herzegowina leben, wo sie sich auf die Weiterreise durch Europa in das Land vorbereiten, das sie als ihr Endziel betrachteten, oft Deutschland oder Schweden.

    Den Polizeibeamten zufolge sind diese Migranten mit neu gekauften, hochwertigen Schuhen und Wanderkleidung, Smartphones und sogar Waffen gut ausgestattet. Während des Zwischenstopps in den osteuropäischen Ländern würden sie an Geldautomaten Bargeld abheben, um Vorräte anzuhäufen.

    Kostenlose Verteilung von Prepaid-Karten an Migranten
    Es sind keine Ausweisdokumente erforderlich, um die Karten anwenden zu können – anstelle des Namens des Karteninhabers steht „UNHCR“ und eine auf der Karte aufgedruckte Nummer. NOVA 24 TV nimmt an, dass die Flüchtlingsorganisation UNHCR und die EU in Zusammenarbeit mit Mastercard die Prepaid-Karten kostenlos an Migranten verteilen.

    Weiter wird berichtet, dass der slowenische TV-Redakteur Ninoslav Vucetic kürzlich ein Bild einer Mastercard-Karte mit den EU- und UNHCR-Logos auf Twitter an die Behörden in Montenegro geschickt hat.

    • Die Beweise häufen sich:Die Invasion ist gesteuert.Für echte Flüchtlinge waren die Invasoren und ihre Kleidung schon immer viel zu proper,Leute die um ihr leben rennen sehen anders aus.

      • Ich hatte Ihnen sehr freundlich geantwortet und Ihnen in allem Recht gegeben, ist leider nicht veröffentlicht worden …

        Schöne Grüße !

  13. Rechtsstaat-Radar am

    Deutschland muss sich unverzüglich grundlegend anders aufstellen. Alle illegalen Ausländer und das sind alle, die Merkel seit 2015 rein ließ, haben Deutschland unverzüglich wieder zu verlassen. Sollen wir gern Flüchtlingslager für 3 Millionen in Ägypten bauen und die Kosten dafür gern einstweilen (für kurze Zeit) übernehmen. Außerdem haben sich alle Muslime unverzüglich Deutschland und seinen Sitten, seiner Kultur und seinen Gebräuchen anzupassen. Wer in der Kita und Schule kein Schweineschnitzel oder anderes Fleisch, das nicht durch "halal" Schlachtung, also durch Tierfolter, gewonnen worden ist, essen will, der hungert eben! Wer irgend etwas nicht will, was zu uns Deutschen gehört, der hat Pech gehabt zu haben oder unser Land umgehend zu verlassen. Antifa-Gesindel, "Grüne", Linke und SPD’ler, die für "Deutschland verrecke" stehen, müssen aus der offensichtlich falschen Staatsangehörigkeit entlassen und abgeschoben werden. Jeder Ausländer, der auch nur die kleinste Kleinigkeit als Owi oder Straftat begeht, muss sofort abgeschoben werden!

    • Ich habe gerade einen Bericht von Eva Herman gesehen, da kann einem himmelangst werden !
      Man hat vor, Europa mit Afrikanern uns Musels nur so zu fluten und irgendwelche Schlauberger haben auch schon ausgerechnet, wie viele "Migranten" so jedes Land verkraften könne.
      Italien soll vonca. 60 Mio. Einwohnern auf ca. 250 Mio Einwohner anwachsen, Frankreich auf über 400 Mio. Ungarn von 10 auf 62 Mio..
      Unsere Sicherheit ist ja schon jetzt nicht mehr gegeben aber dann wird es ein täglicher Überlebenskampf werden. Das alles haben uns solche Leute wie Merkel mit ihrem "Gefolge" beschert !
      Das alles aber scheint die meißten Deutschen nicht wirklich zu interessieren, denn sonst gingen nicht nur im Osten sondern auch im Westen immer mehr auf die Straße und würden vor allem keine Grünen wählen …

      • Rechtsstaat-Radar am

        Wir müssen uns angesichts der fortdauernden Wiederwahl von CDU/SPD/CSU und den Wahlergebnissen der sog. "Grünen" aus meiner Sicht ernsthaft fragen, ob das deutsche Volk überhaupt demokratiefähig ist, ob die Gewährung des Wahlrechts für Frauen nicht ein schwerer Fehler war, den es zu korrigieren gilt.

        Sage niemand, er habe nichts von dem Migrationspakt des verbrecherischen Merkel-Regimes und der UNO gewusst! Jeder hatte mindestens die Chance, sich darüber zu informieren.

        Bei alledem, was die Verbrecherin Merkel und ihre Bundesregierung, die nichts anderes als eine kriminelle Vereinigung ist, dem deutschen Volk angetan hat, aktuell antut und weiter antun wird, ist die Wiederwahl der Altparteien und erst Recht der gemeingefährlich-irren sog. "Grünen" absolut unentschuldbar. Wer diese Verhältnisse nach dem September 2015 noch wählte, ist nicht demokratiemündig, hat zukünftig das Wahlrecht einzubüßen. Über Letzteres muss wirklich nachgedacht werden!

    • Lila Luxemburg am

      "Deutschland muss sich unverzüglich grundlegend anders aufstellen."

      Wenn ‚Deutschland‘ sich aufstellen sollte … würde es umgehend niedergeschlagen. ‚Deutschland‘ macht also – in gewisser Weise – genau das richtige: Es liegt … und hat die Beine breit. Sperrangelweit… – bietet vielleicht eine gewisse Überlebenschance…

  14. Die Anständigen dürfen nicht länger der amtlichen links-rechts-Spaltungspropaganda folgen. Wer auf bürgerliche Weise das Denken bessern will, möge bitte zwischen "friedfertig" und "kriegstreiberisch" unterscheiden. Somit rückt der ganze tyrannische Mainstream (C-Parteien, SPD, FDP, Grüne, Antifa, Globalistenmanager) in die finstere Ecke.

  15. „Jeden Mittag bin ich dankbar, wenn die Kinder KÖRPERLICH unbeschadet aus der Schule kommen!“

    Seelisch werden unsere Kinder täglich mehrfach schwer verletzt.

    Mehrer Frauen werden im Gegenzug täglich vergewaltigt!

    Das ist ein Land in dem kein Mensch wirklich leben will!

    • Lila Luxemburg am

      "Das ist ein Land in dem kein Mensch wirklich leben will!"

      Dutzende Millionen Biodeutsche sehen das völlig anders. ‚Poldi‘ übrigens will jetzt sein Lokal oder Kneipe oder was auch immer das ist) in Köln ebenfalls ’neu aufstellen‘: Es soll NOCH WELTOFFENER werden…

  16. Vorgestern oder vor ein paar Tagen hat einer von denen ein Schaf vergewaltigt. Es musste notgeschlachtet werden.

  17. Dieses Antifa Phänomen ist nicht zurückzuführen auf lose zusammengewürfelte Haufen von Generation X Opfern, sondern da ist tatsächlich System im Spiel, und zwar auf perfideste Weise. Angefangen mit der Namensgebung, welche durchaus nicht zufällig gewählt ist, sondern basiert auf ganz üble Hirnkonditionierung, welche mit dem deutschen Schuldkomplex spielt. "Antifa" = Antifaschistische Aktion, macht jeden, der ihr nicht angehört, zu einem Faschisten. Ich wage mal zu behaupten, dass keiner hier ein Faschist ist. Niemand mit klarem Verstand würde sich hinstellen und sich als Faschisten bezeichnen. Die Antifa rennt also offene Türen ein. Der Name suggeriert, dass sich die Aktion gegen Faschisten stellt, und sich über diesen Umweg Legitimation für ihren Terror gegen mündige Bürger vom Staat holt. Denn wer würde etwas gegen Leute unternehmen, die sich als Antifaschisten bezeichnen? Die können doch garnichts verkehrt machen, oder?

    • Wer sich also sinngemäss von den Aktionen der Antifa distanzieren will, muss damit rechnen, dass er als Faschist verunglimpft und denunziert wird. Die Antifa ist also völliger Quatsch und gehört verboten, weil sie einen tatsächlichen Faschismus und die Opfer dessen, relativiert. Sie reden Faschismus herbei, wo gar keiner herrscht. Somit ist der Straftatbestand der Staatszersetzung in meinen Augen erfüllt. Er hat die Spaltung Deutschland zum Ziel, fördert Hass und Hetze gegen kritische Bürger. Sollte irgendwelche Finanzierung des Apparates bestehen, so gehört diese entblößt und an die Öffentlichkeit gebracht. Die ganz offene Duldung dieser Despoten (im Internet bestens und kackfrech portraitiert) ist Beihilfe zu obigen Straftaten.

    • Ähä? Da irren Sie sich,mein Gutster (nicht nur bei dem h im Pseudonym).Ich bin Fascist. Und nun? Mein Verstand ist so klar wie der reinste Diamant,klaro?

      • Ausser sich mit Forenmitgliedern anzulegen, haben Sie wohl nichts zu bieten? Ich vermute Ihre Aufgabe ist es, hier kritische Schreiber zu vergraulen. Die Sache um die es geht ist größer als Ihr bescheidener nick.

      • Ah naa,Herr Irgendwer,meine Aufgabe hier ist,Linke die sich als rechte Patrioten ausgebenzu entlarven. Wer so dünnhäutig ist,daß Sokrates ihn vergraulen kann,hält sich besser aus der Politik ganz raus.Schon mal das Wort "Meinungskampf" gehört?

  18. Und wenn hier Menschen sich zu Bürgerwehren zusammen schließen,

    um das letzte etwas Selbstvertrauen in einer von agressiven Wirtschaftsmigranten terrorisierten Stadt zu behalten,
    wird medial die Nazi-Keule ausgepackt.
    Mittlerweile ist das was unten sein sollte, oben!, und letzteres augenscheinlich im Tiefsten unten angekommen!

    Dieses Land ist nicht mein Land.

    Ich wünsche mir wieder die Zeit her, als man noch als Mädchen leichtherzig und gefahrlos sich in eine Schlange von Menschen hat einreihen können, um sich ein leckeres Eis an der Diele holen zu können.

    Und das auch noch, mit Bedacht und menschlicher Würde, dort geniessen konnte.

    Und noch zwei Worte zu den Antifa´s,
    Ihr macht soweit, bis Eure Eltern, Euer Zu-Hause, Besuch bekommen wird.
    Auch das kann mitunter ungemütlich werden.

    PS: Laizismus an die Macht!

    • Närrin ,der Laizismus IST an der Macht und das ist der Grund,wrum du dich als Mädchen nicht mehr… leckeres Eis…. Diele… menschlicher Würde ….blah.

      • Lila Luxemburg am

        Können Sie als Filosof mir erklären, ob der Laizismus eigentlich auch notwendig mit Atheismus einhergeht?

      • @ Lila:Kann Ich. Im Zusammenhang mit dem Staat lautet die Antwort" ja". Da ist nicht der Unterschied Kleriker-Laie gemeint,vielmehr behält sich der laizistische Staat ( gern auch säkularer S. genannt) vor,das Ius Divinum (göttliche Recht) nicht zu beachten und nur seinem eigenen Willen zu folgen.Das ist praktischer Atheismus,unabhängig davon ob es so genannt wird oder nicht.( Wikipedia mag evt. die Sache anders auffassen)– "Filosof" bei dieser Schreibweise rollen sich einem feinfühligen,kultivierten Philosphen die Zehennägel auf.

      • Sokrates, Sie Huhn, lächerlich, was sollen Ihre Kommentare eigentlich?

        Sie verletzen Menschen, in dem Sie Ihnen vorgaukeln, Sie wären in der besseren Position!
        Natürlich ist die Kirche hier in Deutschland im Staat. Natürlich wird die Politik eindeutig durch die Handschrift der Kirchen geprägt.
        Natürlich ist ein Grundstamm der Wähler für die christlichen Parteien in Deutschland, alleine nur durch die Kirche, gesponsert.
        Natürlich leisten auch Arbeitnehmer, die keiner Konfession angehören, Ihren Obolus an den Staat.

        Und, natürlich haue Ich Sie, Zwerg, mit einem Fausschlag auf den Boden.
        Natürlich bin ich kein Mädchen, über das Sie geringschätzend ätzen können.

        Nehmen Sie nun abschließend zur Kenntnis,
        Sokrates,
        Ihr dämliches und unsoziales Geplänkel sollten Sie ab jetzt einstellen!

  19. "und ein Autor der Welt spricht […] von „friedlichen Bürgern aus der Mitte der Gesellschaft""
    Springer-Drecksblatt.

    In Leipzig floss Blut, in Frankfurt floss Blut,
    in Dresden wurde jemand mit einer Eisenstange niedergeschlagen –
    alles erlaubt gegen legale, friedliche Pegida- oder AfD-Demonstrationen
    im Kampf gegen Rääächts.

    In Chemnitz gab es KEINE Hetzjagd – BRD-Babylon-Medien: "Hetzjagd in Chemnitz".
    In Freiburg gab es Hetzjagd gegen Deutsche – BRD-Babylon-Medien: KEINE Kampagne.

    Rechtsrockkonzerte im Osten – BRD-Babylon-Medien: Stigmatisierung der Veranstaltung.
    Linksrockkonzerte von Fischfilet – BRD-Babylon-Medien: "Kunstfreiheit".

    Ist dies schon Tollheit, so hat es doch Methode.

    Respekt vor all den Wenigen,
    die sich ihre Welt nicht von den Massenmanipulatoren auf den Kopf stellen lassen.

  20. Noch vor 5 Jahren hätte ich mir nicht träumen lassen, dass unser Staat jemals so verrotten würde, wie es unter dieser gegenwärtigen Kanzlerschaft unter aktiver Beihilfe der Opposition eingetreten ist.
    Und der Freiburger OB Horn. Man schaue sich sein Parteibuch an, dann weiß man im Grunde alles. Und seine Parteigenossen: sie sitzen doch gerade dieses Wochenende zum Wundenlecken beisammen und überlegen, wie sie sich wieder besser beim Volk einschleimen können.

    • Sachsendreier am

      Diese Reaktion ist landesweit zu sehen – überall ziehen die OB und Bürgermeister wehleidig vor die Kameras, wenn sich nur der Hauch eines widerborstigen Verhaltens ihrer Bürger zeigte oder, wie in Ostritz, der böse Rechte bei einem Konzert vergnügen will. Mit linksextremen Texten einer vom Verfassungsschutz beobachteten Gruppe hat aber kein Bessermensch Probleme, die wird neuerdings sogar hofiert… Es ist zum Fremdschämen, wie sich Stadtobere und Politiker bessermenschlich in Szene setzen, anstatt mal den Grund für vielerlei Proteste zu nennen, ja endlich Rückgrat zu zeigen für ihre Wähler. Und die Kirche ist eifrig dabei, anstatt loyal zu bleiben. Ich frage mich, ob Kirchenleute in den Achtzigern andere Menschen waren oder sich nur ihrer Verantwortung bewusst waren gegenüber Recht und Gerechtigkeit…

    • Jürg Rückert am

      Zum Schluss geht es immer schneller.
      Wenn die Merkel ihr Lebenswerk mit Unterzeichnung des Migrationspaktes gekrönt hat und die Bankenunion durch ist, kommt der Bürgerkrieg. Er ist gewollt: In Feuer und Blut soll Luzifers sozialistische neue Welt geboren werden.

      • Träumen Sie ruhig weiter.Realität ist,daß eine feige Masse,die schon unfähig ist,einen Wahlzettel richtig anzukreuzen,schon gar nicht zu einem Bürgerkrieg fähig ist.

      • heidi heidegger am

        @Sokrates am 4. November 2018 21:00

        "..unfähig ist,einen (hessischen) Wahlzettel richtig anzukreuzen.." @Soki, auch von Dir lasse ich mir das nicht bieten, hihi. zum besuch bei mir also bitte knieschützer anzuziehen. *gacker*

      • Lila Luxemburg am

        "Träumen Sie ruhig weiter.Realität ist,daß eine feige Masse,die schon unfähig ist,einen Wahlzettel richtig anzukreuzen,schon gar nicht zu einem Bürgerkrieg fähig ist."

        Wie kommen Sie darauf, daß damit die Bunzelbevölkerung gemeint wäre? Laut SPIEGEL Nr. 40/2018, Seite 46, sind seit 2015 fünf Millionen MENSCHEN in ‚dieses Land gekommen‘ (laut Göring-Eckhard also: … sind uns geschenkt worden!!!).

        Und irgendwie habe ich den Eindruck (weiß der Himmel wie der zustande gekommen sein könnte…), daß es unter diesen – BIS JETZT!! – 5 Millionen ‚Schutzsuchenen‘ genügend ‚Schutzsuchende‘ geben könnte, die durchaus in der Lage sind einen ‚Bürgerkrieg‘ – also richtiger natürlich einen KRIEG – gegen die einmalig dämliche Bunzelbevölkerung zu führen…

      • heidi heidegger am

        (alternativ-titel): der nwo-lurch oder ein leben mit ²baphomet im ziegenstall..ämm

        ² Dämon mit gehörntem Ziegenkopf und weiblichen Brüsten (²²Gynäkomastie)

        ²² Übrigens kommt auch die östrogenhaltige Vaginalcreme der Partnerin als Auslöser in Frage, wie die Uniklinik München Großhadern berichtet.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel