Der Rechtsstaatszerfall vollzieht sich in rot-rot-grüner Hand am allerschnellsten. Das konnte man gestern in Berlin sehen. Grundrecht auf friedliche Demonstrationen? Na klar, nur nicht für Andersdenkende, sprich „Nazis“! Dann noch ein paar hauseigene Antifanten auf die Straße parken und – Zack – schon ist die Demo futsch.

    Der Frauenmarsch zum Kanzerlamt wurde am Samstag abgebrochen, weil “hochrangige Grünen-Politiker” Schulter an Schulter mit der Antifa eine Gegenblockade bildeten. Ja, mit genau der Antifa, die in Hamburg soeben eine Mutter und ihre Familie terrorisiert hatte, weil sie es wagte, am Jungfernstieg ein Schild mit der Aufschrift “Merkel-muss-weg” in die Höhe zu halten. Die Polizei kapitulierte vor der Blockade der Faschisten – bzw. wurde anscheinend zur Kapitulation gezwungen; von Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD). Ein Skandal, den die Lügenpresse freilich unter den Tisch kehrt, indem sie den Abbruch als Sieg tapferer Antifaschisten gegen Rassisten darstellt…

    frauenmarschtwitter

    Arbeitsscheu und vollkommen anti-demokratisch. Dieses Bild zeigt die Meute der Demo-Blockierer in der Friedrichstraße. Foto: COMPACT

    Das sind die “Politiker”, die den Frauenmarsch zum Kanzleramt am Samstag aktiv oder passiv boykottiert haben. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit!

     Canan Bayram (Grüne), Rechtsanwalt, Bundestagsabgeordnete

    canan bayram frauenmarsch

     

     

    Hans-Christian Ströbele, (Grüne), Rechtsanwalt

    ströbelefrauenmarsch

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Caren Lay (Die Linke), Diplom-Soziologin, Bundestagsabgeordnete

    carenlayfrauenmarschtwitter

    caren lay frauenmarsch twitter2

    Klaus Lederer, Berliner Senator für Kultur und Europa, teilt Freude aus der Mainstream-Presse

    lederer frauenmarsch twitter

    Wir halten fest: Ein paar rot-rot-grüne selbsternannte Vorzeigedemokraten setzten am Samstag in Berlin ihren Willen gegen bestehendes Recht auf Demonstration durch! IHREN WILLEN! Wir wussten: Für diese Menschen gibt es bloß zwei Meinungen: ihre und die falsche. Was am Samstag geschah, ist jedoch eine beispiellose Eskalation links-grüner Erhabenheit, der wir uns unbedingt widersetzen müssen – zum Beispiel am Montag in Hamburg!

    Der Gegner weiß, dass der Kessel des Widerstands kocht – nein – er steht kurz vor der Implosion! Er mag auf noch so undemokratische Art und Weise versuchen, den Deckel drauf zu halten – um die Ohren fliegen wird er ihm doch.

    +++Großer Exklusiv-Bericht über den Frauenmarsch in Berlin in Die Woche COMPACT: Montag hier auf compact-online.de und auf unserem YouTube-Kanal+++

    Unterstützen Sie COMPACT – die Stimme des Widerstands!

    Artikelbanner_Magazin-Abo_Geschichte-1

     

    Kommentare sind deaktiviert.