Das war ein wunderbarer Pfingstsonntag! 250 Teilnehmer bei unserer ersten Geschichtskonferenz hören Vorträge von Jan von Flocken, Gerd Schultze-Rhonhof, Wolfgang Effenberger, Doris von Sayn-Wittgenstein, Lisa Lehmann und Jürgen Elsässer.

    Vorgestellt wurden u.a. unsere Ausgaben vom Buchautor Wolfgang Effenberger, der beschrieb den „Versailler Vertrag als Krönung der antideutschen Strategie“. Anhand von seltenen Quellen aus angelsächischen Archiven wies er nach, wie sehr London auf eine Abrechnung mit Deutschland hingearbeitet hatte und das 1914 begonne Vorhaben schließlich im Versailler Diktat von 1919 weiterschrieb.

    Und: “Panzerschlachten: Die legendären Blitzkrieger von Erwin Rommel bis Moshe Dayan”. Die legendären Blitzkrieger Rommel, Guderian, Manstein, Schukow, Patton, Dayan: Todesmutige Männer in stählernen Kolossen, die den Panzerkrieg revolutioniert haben – unter Einsatz des eigenen Lebens! Erleben Sie den Vorstoß nach Dünkirchen, die Schlachten um Charkow, die „Tiger“ in der nordafrikanischen Wüste, die „Panther“ von Kursk, die Feuerwalzen der T-34, die Ardennenoffensive, den Sechs-Tage-Krieg – mit vielen Augenzeugenberichten und elektrisierenden Fotos von den Fronten!

     

    2 Kommentare

    1. "Die legendären Blitzkrieger ", "die Ardennenoffensive, den Sechs-Tage-Krieg – mit vielen Augenzeugenberichten und elektrisierenden Fotos von den Fronten!"

      Was ist das für eine Kriegsverherrlichung und Militarismus bei compact?

      Und dann in diesem Kontext noch dieser Satz on top:
      Lisa Lehmann bei ihrer Eröffnungsrede über „Deutsche Leistungen, deutscher Stolz“.

      x

      • Wenn du das so hinstellst,müsstest du jegliche Berichterstattung über dieses Thema als "Verherrlichung" anprangern,und zwar unabhängig,welches Medium das zu Thema macht.
        Ist "Welt" (ehemals N24) für dich ein kriegsverherrlichender Sender,weil dort fortwährend Kriegs-Dokus gezeigt werden?
        Wenn du so kleingeistig bist,solltest du dich einem Thema zuwenden,welches dich nicht überfordert!