Flüchtlinge als Waffe

56

Viele Flüchtlinge verlassen aus Not und Verzweiflung ihr Land. Aber wenn sich Zigtausende gleichzeitig auf den Weg machen, sind oft strategisch denkende Hintermänner am Werk, die mittels Völkerwanderung ihre eigenen Interessen durchsetzen wollen. Bis zum Jahresende 2015 rechnet die Europäische Union mit einer wahren Völkerwanderung aus Afrika. „Unsere Quellen berichten uns, dass zwischen 500.000 und einer Million Migranten bereit sind, Libyen zu verlassen“, sagte Fabrice Leggeri von der EU-Grenzschutztruppe Frontex Anfang März der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Im Jahr 2014 registrierte Frontex 278.000 illegale Grenzübertritte nach Europa.

_von Jürgen Elsässer

Doch die nackte Zahl ist nicht das einzige, was Angst macht. Denn es gibt Anhaltspunkte, dass der afrikanische Exodus als kalkulierter Stoß gegen Europa genutzt wird – seitens des „Islamischen Staates“ (IS). „Der IS droht Europa mit einem ,psychologischen Angriff‘: Eine halbe Million Menschen will die Terrormiliz in Booten aufs Meer treiben – um den Kontinent zu ,überfluten‘. Doch damit nicht genug: Unter den Flüchtlingen sollen sich auch Terroristen verstecken“, meldete focus.de am 19. Februar.

(…) COMPACT-cover_2015-08-webAbonnieren Sie COMPACT-Magazin, um über die US-gesteuerte Flüchtlingsinvasion in Europa und vor allem in Deutschland auf dem laufenden zu bleiben. Unsere Forderung heißt: Asylrecht ja – Asylmissbrauch nein! Ami go home!

Außer Libyen dient vor allem die Türkei als Ausgangsbasis für die Flüchtlinge, die dann auf Schrottkähnen in Richtung der italienischen Küsten geschickt werden. „Gelangen IS-Terroristen über die Türkei in die Europäische Union?“ lautete die Überschrift eines Artikels in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 17. Januar 2015. „Dies bestätigte der Vorsitzende der türkischen Regierungspartei AKP in der Provinz Mersin“, schrieb Korrespondent Michael Martens weiter. Unter den sage und schreibe 110.000 Syrern, die sich derzeit in Mersin aufhalten, agierten Schlepperbanden mit Lockangeboten für den Transport in die EU. Zu den Vermutungen von Menschenrechtlern, der türkische Geheimdienst müsse von der Bandentätigkeit Kenntnis haben, sagte der Politiker: „Wenn (…) eine Person sagt, solche Dinge könnten nicht geschehen, ohne dass der Geheimdienst davon wisse, dann ergibt das auch für mich Sinn.“ In einem weiteren Artikel in der FAZ vom 19. Januar ist Martens den Abläufen weiter nachgegangen. Die Schiffe der Menschenhändler sind demnach den Behörden in Mersin bekannt. Außerdem hat jedes Schiff eine siebenstellige sogenannte IMO-Nummer, ähnlich unverwechselbar wie die Fahrgestellnummer eines Autos und damit absolut zuverlässig dem aktuellen Besitzer zuzuordnen. Die FAZ schlussfolgerte: „Umso seltsamer ist es, dass die türkischen Behörden angeblich die Hintermänner dieser neuen Art des Menschenschmuggels im Mittelmeer nicht identifizieren können.“

Offensichtlich ist es eine perverse Strategie Ankaras, das aus Syrien stammende Gefahrenpotential vom eigenen Land fernzuhalten und nach Europa weiterzuschicken. Dies ist umso empörender, als die Türkei selbst nicht nur Opfer, sondern auch Mitverursacher der humanitären Katastrophe in der Levante ist. Über Recep Tayyip Erdogan, den Präsidenten der Türkei, sagte sein syrischer Amtskollege Baschar al-Assad in einem aktuellen Interview mit dem US-Magazin Foreign Affairs: „Er unterstützt den ISIS noch immer. Er ist persönlich verantwortlich für das, was geschah.“

Gefahr vom Balkan

Doch nicht nur Islamisten bedrohen Europa mit Flüchtlingsströmen. Auch die aktuelle griechische Regierung kam auf diese Idee. Der stellvertretende Innenminister Giannis Panousis forderte von den EU-Partnerländern mehr Unterstützung bei der Versorgung von Flüchtlingen. „Ansonsten werden wir 300.000 Immigranten Reisepapiere ausstellen und damit Europa überfluten“, kündigte er Ende Februar 2015 an. Ob auch die zu Jahresanfang plötzlich einsetzende Massenflucht aus dem Kosovo politisch gesteuert ist, bleibt zu untersuchen. In Belgrad beschuldigt man die Regierung in Pristina, das Migrationsproblem anzuheizen, um mithilfe der EU zu erreichen, dass Serbien das Kosovo endlich als eigenen Staat anerkennt. Fakt ist jedenfalls, dass die Schleusung der Albaner über Serbien nach Ungarn von organisierten Mafiosi betrieben wird, deren Verbindungen zu den im Kosovo regierenden Parteien notorisch sind. (siehe Artikel Seite 17ff.) In jedem Fall zieht das in Fällen wie Afghanistan und Irak zutreffende Argument, die NATO habe durch ihre Kriegspolitik die Flüchtlingsströme selbst verursacht, ausgerechnet im Kosovo nicht. Zwar griff die NATO tatsächlich 1999 völkerrechtswidrig mit elfwöchigen Bombenangriffen in den Kampf um das Amselfeld ein – aber nicht gegen, sondern für die Albaner.

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Der westliche Militärpakt agierte als Luftwaffe für deren Untergrundarmee UCK und erreichte auf diese Weise den Abzug der jugoslawischen Armee. In den folgenden Jahren wurden die meisten der in der Provinz verbliebenen Serben unter den Augen der NATO-Schutztruppe KFOR von den Albanern vertrieben. Zur Belohnung erkannten die wichtigsten westlichen Staaten auch noch die formelle Eigenstaatlichkeit der Provinz im Jahre 2008 an. Zwischen 2008 und 2012 flossen knapp 500 Millionen Euro Hilfsgelder von der EU.

Auf dem Weg zur One World

Neben der Instrumentalisierung von Flüchtlingen für die Interessen von Einzelstaaten gibt es Überlegungen der globalen Eliten, Migrationsbewegungen zu stimulieren, um dadurch eine Durchmischung der Völker durchzusetzen. So berichtete der britische Daily Express am 11. Oktober 2008 von einem „Geheimplan, 50 Millionen Afrikaner in die EU zu lassen“. Dies bezog sich auf eine Studie der EU-Statistikbehörde Eurostat, wonach die Mitgliedstaaten bis zum Jahre 2050 insgesamt 56 Millionen Migranten bräuchten, um den Bevölkerungsschwund auszugleichen.

Wörtlich heißt es darin: „Illegale Migranten dürfen nicht als Kriminelle behandelt werden.“ Ein Reporter des Daily Express hat ein vom britischen Staat finanziertes „Job Center“ in Mali besucht, in dem schon damals Arbeitskräfte angeworben wurden. Ein früher Advokat der Völkervermischung war der österreichische Adelige und Freimaurer Richard Nikolaus Coudenhove-Kalergi, der schon in den 1920er Jahren von einer „eurasisch-negroiden Zukunftsrasse“ träumte, die „äußerlich der altägyptischen ähnlich“ ist. Der Graf inspirierte Winston Churchill mit seiner Idee der „Vereinigten Staaten von Europa“ und wurde unter anderem mit dem Karlspreis der Stadt Aachen ausgezeichnet. Die von ihm 1922 gegründete Paneuropa-Union existiert als Elitennetzwerk bis heute, deutscher Präsident ist der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt. Auch von zionistischer Seite gab es Druck. „Europa muss multikulturell sein“, war ein Aufruf von Israel Singer in der Welt vom 30. Januar 2005 überschrieben. Der Vorsitzende des Jüdischen Weltkongresses brach überraschenderweise sogar eine Lanze für den Islam. „Der ,neue Antisemitismus‘ der muslimischen Einwanderer ist eine Randerscheinung.“

Bestmöglich unterstützen Sie die Arbeit von COMPACT mit einem Abo – hier abschließen

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten!
Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!


Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

56 Kommentare

  1. Zyrtec Prescription Adults Zithromax Mercury . Lexapro Vs Cymbalta Withdrawal Symptoms Oatmeal Migraine Beans [url=http://www.netvibes.com/voltaren ]Buy Voltaren Now[/url] Tramadol Hcl Advil Side Effects Tylenol 4 And Wine Ee Gluten Allergy Valtrex And Penciclovir . Doryx Cephalexin Ciprofloxacin Sinus Comprehensive Keflex Treat A Sinus Infection [url=http://www.netvibes.com/onlinelevitra ]Buy Levitra Online With Prescription[/url]. Metformin In Type 1 Diabetes Insulin Resistance Prevacid Alternatives Acid Reflux Search Trial Vytorin Extract Codeine Acetaminophen .

  2. Sorry, das Hallo war nur ein Test weil hier leider keine Extrainfos dabeistehen, ob man gleich losposten kann oder sich erst mal anmelden muss.

    Zum Thema:
    Habe heut grad eine heisse Diskussion mit einem Anti-Putin Ukrainer Arbeitskollegen über Migration als Waffe gehabt und wie alles nur ein falsches Spiel in der grossen angloamerikanischen Destabilisierungs-Strategie der ewigen Spannungen und Konflikte ist. Je mehr ein europäisches Land ins Schuldenchaos versinkt, desto besser schwächt man seine Kraft als Konkurrenten. Europa soll ja nicht wirklich stark werden, sondern immer in Abhängigkeit verbleiben, gerade der schwache unsouveräne Zugesel Deutschland.
    Ich sagte ihm, niemand braucht Flüchtlinge, weil er behauptete „Ja aber hier fehlen doch qualifizierte Arbeitskräfte…“. Wenn ein Land Arbeitskräfte braucht, dann sucht es sie sich selber aus, und bestimmt souverän, von WO es sie anwirbt, anstatt sich Unwillkommene aufdrängen zu lassen, die nur die Arbeitslosenquote erhöhen, und somit auch die Schuldenaufnahme eines jeden Landes (damit eben auch die Erpressbarkeit durch die Schuldenfalle). Ausserdem ist das Problem hausgemacht, da hier SPD und CDU und ihre jeweiligen Anhängsel jahrzehntelang mit ihrer albernen nutzlosen „Entwicklungshilfe“ gepennt haben und es versäumt haben, gescheiterte Staaten zu stützen und ihre korrupten, in die eigene Tasche wirtschaftenden Pseudoeliten aus dem Verkehr ziehen zu lassen, indem die Opposition unterstützt wird, bzw. Sanktionen verhängt werden oder UNO-Truppen einmarschieren.
    Aufgrund dieser Faktoren haben es überhaupt Menschen nötig, auszuwandern. Das alles ist vermeidbar, wenn politisch wirklich KORREKT gehandelt worden wäre!
    Aber es war ihnen egal, und nun haben sie den Salat.

    Desweiteren braucht Deutschland und Europa keine Massen an unqualifizierten Arbeitskräften, die die Löhne drücken und das Prekariat vergrößern sollen (erhöht Sozialausgaben und damit die Schuldenaufnahme), sondern Facharbeiter. Hier wurde ebenfalls jahrzehntelang gepennt von den notorisch inkompetenten und Wahllügen produzierenden abgehalfterten unseriösen Ex-Volksparteien CDU und SPD. Ich behaupte mit Absicht. Über die Bilderbergerkonferenzen wurden sie auf die Gesamtchoreografie vorbereitet und instruiert.

    Und was sagt dieser Faschosympathisant (er war für die kriminellen Aktionen von Swoboda, rechten Sektor, Adenauerstiftung, EU/US-Finanzierung des Putsches und die Schüsse auf die Polizisten durch eingeflogene amerikanische Söldner):
    Er war pikiert. „Du, mir gefällt deine Anti-Flüchtlingshaltung nicht, ich rede nicht mehr mit Dir“.
    Haha. Ich hab ihm erstmal erzählt, dass es für SEINE Heimat erstmal angezeigt wäre, Toleranz zu erlernen und sich von der ewig rigiden von-oben-herab Kommandatur a la Sowjetstyle zu befreien, bevor sie uns hier naseweis Vorhaltungen machen. Wenn es seinem Land nicht finanziell so dreckig ginge, könnten SIE ja alle Flüchtlinge aufnehmen, wenn sie soovieel Mitgefühl haben (was sie ja mit ihren eigenen Landsleuten im Osten = Donzkbecken nicht im geringsten Masse haben, im Gegenteil, da produzieren sie selber Flüchtlinge en masse durch ihre miitärischen Aktionen gegen die Separatisten).
    Im übrigen: Wer auch im Irak Flüchtlinge produziert, soll sie bitteschön aufnehmen (USA, Briten), wer gegen die Anti-Syrien Sanktionen sein Veto erhoben hat (China, Russland), kann sich ja auch mal engagieren, Platz genug haben sie ja.
    Und zuallerletzt: Wer Tausende von Dollars über hat um kriminelle Schlepper zu bezahlen, der ist kein armer armer Wirtschaftsflüchtling, sondern kann auch ein paar Länder weiterziehen in friedlichere Nachbarländer, der muss nicht den weiten Weg nach Deutschland machen.

    Valentin Kusnetzow Hollenbeck, Deutschrusse, seit 10 Jahren wieder in der Heimat meiner Vorfahren.

  3. Stell dir vor, es ist Krieg und alle sprechen von Schulden.
    Schulden sind eine Waffe. Diese Waffe hat in der sogenannten Dritten Welt die Demokratie, wo immer sie sich etablieren wollte, verhindert oder pervertiert.

  4. Der US-amerikanische Militär-geo-stratege Thomas P.M. Barnett spricht in seinen Büchern Klartext.

    Für die Globalisierung notwendig ist seiner Meinung nach unter anderem notwendig:

    Ein ungehinderter Strom von Einwanderern (vgl. hierzu Balkanisierung, Flüchtlinge aus Afrika und Nahost), der von keinem Volk, keiner Regierung oder keiner Institution verhindert werden darf. Interessanterweise sieht Barnett für die EU eine Verzehnfachung der Zuwanderung vor.

  5. Natürlich sind die Flüchlingsströme eine der Waffen der NWO, um Europa „Umzuvolken“ und eine „NEUE WELTORDNUNG“ zu erschaffen. Ich glaube aber, dass dieses Problem nur eines unter sehr vielen geplanten ist und man im Augenblick auf einen Punkt zuarbeitet, an dem all diese Probleme kulminieren. Dann wird , und zwar nicht nur in Europa, ein Chaos ausbrechen, wie wir es noch nie erlebt haben. Das ist nicht mehr berechenbar. Wirtschafts- und Finanzkrisen, Kriege, Terrorrismus, Wasser- und Lebensmittelknappheit, „Energiewende“, neue Bedrohungsszenarien sind alles Teile eines Puzzles, welches sich jetzt zusammensetzt
    Auch die sog. Wirtschaftsflüchtlinge sind Teil eines gewollten Systems, um eine neue Weltordnung einzuläuten. Wobei es vollkommen egal ist, ob es uns leid tut oder nicht. Aber die Herrschenden haben sich garantiert verrechnet, das wird nicht funtionieren.

    Die herrschende Geschichte ist immer die Geschichte der Herrschenden.

  6. Peacerunner am

    Niemand streitet ab, das dies massive Probleme beschert und es gibt durchaus Terroristen, die sich auf diesem Weg zu uns hereinschleichen. Also was willste machen? Es gibt keine einfachen Lösungen, nur nach vorne schauen und sich nicht verkriechen und denken irgendeiner wird das schon für mich wieder hinbiegen. Dieser Irgendwer seid ihr selbst, es geht immer nur um euch selbst. Ihr könnt euch nicht mal im Spiegel anschauen?

  7. Peacerunner am

    Ja da lachste Obama, was? Und viele Leute springen darauf auf. Hitler hatte ja auch ein gutes Image. Was soll man dazu noch sagen? Ich glaube mir bleibt die Stimme weg!!!

  8. Die USA bezahlen die Schlepperbanden für die Asylanten nach Europa : http://quer-denken.tv/index.php/1605-die-usa-bezahlen-die-schlepperbanden-fuer-die-asylanten-nach-europa

  9. Peacerunner am

    He was labbert ihr da? Flüchtlinge haben keine Waffen, das ist ziemlich unfair. Immer auf den Flüchtlingen rumhacken und die Stimmung anheizen. Sehr produktiv.

    • Es ist nicht die Rede davon, dass die Flüchtlinge Waffen HABEN, sondern dass diese Flüchtlingsmassen die Waffe SIND.

      Die „Flüchtlinge“ (die je zu erheblichen Teilen keine sind) sind auch nur „Statisten“ im „Spiel der Mächte“ und dienen unbewusst „höheren Zielen“. Hier mehr dazu:
      http://quer-denken.tv/index.php/1605-die-usa-bezahlen-die-schlepperbanden-fuer-die-asylanten-nach-europa

      Es ist Teil der Strategie, dass Menschen in Europa, vom Mitleid mit den „Flüchtlingen“ abgelenkt, die wahren Absichten nicht erkennen sollen. Die ewig Empörten, die immer gleich „rechts“ und „Nazi“ schreien, spielen ohne es zu merken perfekt die ihnen zugedachte Rolle. Wenn die „Gutmenschen“ wenigstens nicht immer so einfach zu manipulieren wären, würde das alte Spiel „divide et impera“ nicht mehr so reibungslos funktionieren. Leider kann man davon nur träumen…

      • Peacerunner am

        ja du magst Recht haben, ich denke aber lieber global und gehe nicht mit Pegida, Hogesa und Co auf die Strasse. Es gibt wichtigeres, zukunftsweisenderes. Mal richtig drüber nachdenken.

      • Peacerunner am

        Wenn du Waffen so gerne hast, zieh doch in die USA um. Versuch es mal mit der Green-Card-Lotterie.

    • Honeybear68 am

      @peacerunner Flüchtlinge haben natürlich keine Waffen, denn sie selbst sind die Waffe – lass hier einer entsprechenden Menge freien Lauf, und Du wirst schon sehen, schau Dich mal in betroffenen Orten um …

      • Peacerunner am

        ja du bist auch eine Waffe und merkst es nich mal. Diese Leute sind meist die Schlimmsten, das ist wie Obama, der labbert auch die ganze Zeit von Frieden. Wenn er wirklich für Frieden wäre, würde er nicht soviel darüber reden. Gerade in diesen Zeiten nicht, die Welt steht ziemlich nahe an einem möglichen Weltkrieg. Schluck weiter deine Beruhigungspillen und schlaf weiter!!!

    • Mögen Sie Bienen? Ich sehr.
      Bienenvölker sind in Art und Vielfalt von unschätzbarem Wert für das globale Ökosystem. Aber man kann sich an ihnen vielleicht auch einfach so erfreuen: An ihrem Fleiß, ihrer Unermüdlichkeit im Einsatz für die Gemeinschaft, an ihrem Tanz und wenn sie aus schönen Blüten mit polligen Hosen aufsteigen und summend nach Hause fliegen.
      Wenn Sie aber in dem Stock herumstochern, ja ihn umwerfen und zerstören, dann zeigen die Bienen Stachel und greifen an.
      Und entweder sie sterben bei der Verteidigung oder werden heimatlos, vergehen, sterben. Freischärler, Freitod, Flüchtling. Eine unheilige Dreifaltigkeit der Wahl. Das Volk geht unter.
      Flüchtlinge haben Waffen.
      Wer die Vielfalt der Völker nicht mag, ihr Leben und Gedeihen, wirft einfach einen Bienenkorb samt Volk in einen bewohnten Raum und schaut, was passiert. Das ist die imperialistische Variante der Globalisten. Die Waffe ist der Wurf und seine Wirkung, die Bienen lediglich das Mittel zum Zweck. Und der Qualm, mit dem man die in dem engen Raum zusammengebrachten einräuchtert und beruhigt, ist auch eine Waffe. Dieser Rauch ist auch eine Waffe. Für Qualm und Dunst sind Lügenpresse und die anderen Monopolmedien zuständig.
      Wenn COMAPCT die Dinge beim Namen nennt, ist das eben nicht Schall und Rauch, sondern soll die Dinge, die Zusammenhänge begreifbar machen.
      Denn erst wenn wir uns einen Begriff machen davon, was die Wirkung ist, können wir nach den Ursachen forschen. Und leider, Jürgen Elsässer hat es aufgezeigt, sind die Anlässe und Wirkungen verursacht. Und jede Verursachung kennt einen Verursacher. Und hier liegt nicht Fahrlässigkeit sondern klarer Vorsatz vor.
      Das Problem an der ganzen Sache ist, daß wir keinen Bärenpelz haben, der uns vor den Stichen der Bienen schützt, während wir ihren Honig schleckern….
      (wenn Sie ein Problem mit tierischen Vergleichen haben: http://www.freiweh.de/animalische-vergleiche/)

  10. Auf YouTube gibt es ein sehr interessantes Video darüber, welche Interessen dahinter stecken:
    https://www.youtube.com/watch?v=ClUFlHDknpU

    In Schweden hat man schon mehr Erfahrungen mit dieser Problematik gemacht, wie man hier sehen und hören kann:
    https://www.youtube.com/watch?v=rcb6oOtas3E

    • Peacerunner am

      Was für ein Pack sich hier versammelt!!! Ihr seid schlimmer als alle Flüchtlinge zusammen. Ihr erkennt nicht das die Politik diese ganzen Probleme selbst gemacht hat, vom Schreibtisch aus, reine Bürokraten. Hier geht es darum das Beste daraus zu machen. Ihr werdet es nie verstehen!!!!

      • @Road, äh Peacerunner:
        Was willyt Du eigentlich sagen? Deine Gedanken sind offensichtlich sehr emotional in die Tastatur gehämmert. Bitte erst mal logisch ausformulieren, dann erst schreiben. Frei nach dem alten Spruch:“Vor betätigung der Futterluke erst mal Gehirn einschalten. Ach so, „labern“ schreibt sich nur mit einem „b“. Wenn Du Doppelkonsonanten bevorzugst, schreib einfach sabbeln“, hat die gleiche Bedeutung.

  11. Wir müssen sehr darauf achten, was jetzt in der Türkei geschieht ! Wird das Land, durch das Kräftemessen von USA und Russland zerrieben werden ? – Massive Drohung Putins gegen Erdogan: http://www.politaia.org/kriege/massive-drohung-putins-gegen-erdogan/

  12. Putin spricht Klartext zu Türkeis Botschafter: „Sagen sie Ihrem Diktator, er kann mit seinen ISIS-Terroristen zur Hölle fahren!“ – http://einarschlereth.blogspot.se/2015/08/putin-spricht-klartext-zu-turkeis.html

  13. Guten Morgen,

    es gibt vielleicht eine Lösung des Problems; es müssen die Gemeinden wieder aktiviert werden! Alle Gemeinden, Städte usw. sind Firmen, die im Handelregister eingetragen sind und nach Handelsrecht operieren; und danach werden wir auch behandelt, denn es gibt keine Souveränität im Handelsrecht, da ist nur Geld von Bedeutung; und selbst Russland ist eine Firma und Putin ist der Chef! 😉
    Denn In einer aktivierten Gemeinde bestimmt der Souverän, also die Bürger, ob man sowas möchte oder nicht!

    Die Gemeinde Neuhaus in Westfalen hat wohl schon Erfahrung mit diesem Thema:
    https://www.youtube.com/watch?t=20&v=UeniO41W_Bo

    Falsch wäre es allerdings direkt zum Bürgermeister zu laufen und um Aktivierung der Gemeinde bitten, denn der ist, bis es soweit kommt, auch nur Teil des Systems! 😉

    Hier die Anleitung dazu, vom 27. Juli 2015:
    http://workupload.com/file/fLvGyBNc

    Und das habe ich sogar im Radio gehört, zwei Journalisten haben sich geoutet:
    http://www.wdr4.de/av/podcast/audiowerverraetdaslandermittlungengegenjournalistenvonnicolareyk100-audioplayer.html

    Fazit: den Volkstretern geht wohl der Allerwerteste auf Grundeis; die „Flüchtlinge“ sind da eine willkommene Ablenkung für’s Volk. 😉

    Freundliche Grüße

  14. Der größte Irrsinn der bei dieser künstliche Flüchtlingswelle besteht ist der, dass die Flüchtlinge in ihren eigenen Land, wenn endlich nicht mehr dagegen gearbeitet werden würde. Sie es dort genau so schön hätten wie wir in userer Lande. Man braucht also keine Völkerwanderungen usw. alles total überflüssig- schon alleine wegen diesen einen Fakt.

    Was für eine wahnwitizge Vorstellung alle nach Europa umzusiedeln. Es ist nicht nur gegen unsere Meinung als Volk vorort, sondern ebenso die der betroffenen Völker. Sie möchten bestimmt auch nicht ihre Heimat verlassen. Aber es wird dort dafür gesorgt, dass auch ein unerträglicher Zustand herbeigeführt wird und es Aussichtslos bleibt.

    Gegen die Flüchtlinge zu Demonstrieren ist nicht vorrangig, sondern gegen die Politiker die all das zulassen und noch vieles mehr. Wir müssen begreifen wer dahinter steckt- und zwar die Hochfinanz- das perfektionierte Geldsystem.

  15. Neue Flüchtlingsmassen sind vorprogrammiert dank der neuen Militärstrategie der US-Besatzer unseres Landes: http://www.politaia.org/globalisierung/europa-und-die-neue-militaerstrategie-der-usa/

    • Peacerunner am

      ja und du jubbelst doch innerlich dazu oder? sonst würdest du was produktives machen, dich der Sache annehmen. Du sitzt nur an deinem Computer und lässt irgendwelche stumpfsinnigen Botschaften heraus. Du bist ein Schreibtischtäter.

  16. Made by NATO: Kroatien feiert Massenvertreibung: http://de.sputniknews.com/meinungen/20150804/303635698.html

  17. Kampagne Stopp Ramstein: Kein Drohnenkrieg! „Von deutschem Boden darf nie wieder
    Krieg ausgehen“ : http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP14315_050815.pdf _______________________ Video: “US-Drohnenmorde beenden! Ramstein schließen!”: Sahra Wagenknecht sprach am 15. Juni 2015 vor dem Eingangstor der US Base Ramstein: http://mp4-download.swr.de/swr-fernsehen/landesschau-aktuell-rp/einzelbeitraege/20150615/791041.m.mp4 ____________ Weiteres Video: https://www.youtube.com/watch?v=J-kbYfEb3Tk

  18. EinSteuerzahler am

    Herr Elsässer,
    wann werden endlich Flyer mit solchen Beiträgen massenhaft unter der Bevölkerung verteilt. Das könnte ein Muntermacher werden, sodass die menschen schneller aufwachen. Wir sind uns fast alle einig und können hier noch ewig kommentieren, passieren müsste was. Das Compact- Magazin ist erstklassig sachlich, aufklärend und kommt bei den Leuten an.
    Aber nur bei denen, die es vom Internet kennen und von uns Lesern und Mitstreitern , die es anderen weiterempfehlen. -Meine bisher bezogenen Exemplare sind schon vergriffen, die gingen weg wie warme Semmeln…
    Gruss aus Sachsen

    • Hallo,

      meine Frau arbeitet in einer Lottoannahmestelle mit Zeitschriften. Ich habe ihr Pappaufsteller mit Compact-Logos (und eines Alternativ-„Konkurenz“-Magazins) ausgedruckt, welche sie auf ihren Tresen ausstellt.
      Ergebnis: Stern, Focus, Spiegel an Verkaufszahlen rückläufig; weniger Bestellungen dieser und einige wandern sogar zurück in die Remmis. Compact-Verkaufszahlen schon leicht angestiegen! 🙂
      Sollte sich dennoch ein Kunde verirren, eines der „Qualitätsmedien“ zu kaufen:
      Sie: „Guten Tag, einmal Lügenblättchen?“
      Kunde: „Ja was soll man denn sonst kaufen?“
      Sie: „Na schauen sie mal, was hier für Werbeaufsteller stehen.“
      Hat schon funktioniert, das der Kunde getauscht hat 🙂 , und die Kunden sind fast ausschließlich immer die gleichen! 😉
      Des weiteren hat sie ihr Profil- und Hintergrundbild ihres Facebook-Accounts mit Compact-Logos hinterlegt; und jetzt überlegen wir uns, Flyer mit dem Compact-Logo auszudrucken; so DIN-A5 Flyer sollten reichen; und das an die Haushalte zu verteilen. Da kommt man an die frische Luft und hat dazu auch noch etwas Bewegung. 🙂
      Allerdings werde ich die Farben invertieren, sonst wird zuviel schwarze Tine verbraucht. Dürfte doch kein Problem sein, oder Herr Elsässer?
      Und wenn dann immer noch weiter geschlafen wird, ja dann weiß ich auch nicht weiter; werde dann in den Kosovo auswandern. Da ist jetzt viel, viel Platz…
      Freundliche Grüße

      • Jürgen Elsässer

        Dirk: Vielen Dank, super Ideen!! Aber Sie wissen, dass es in unserem Shop auch Plakate und Aufkleber mit den COMPACT-Covers gibt, die sich für diese Zwecke super einsetzen lassen? shop.compact-magazin.com

      • Hallo Herr Elsässer,

        vielen Dank für die Info; sehr interessante Artikel dabei. Habe schon meine Frau…ähm Lebensgefährtin interviewt; die Sache läuft. 🙂

        Freundliche Grüße

      • Ja Dirk, da wird jetzt viel Platz. Vielleicht liegt es jetzt auch daran, dass man den Kossovaren 2013 / 2014 ( Ich glaube sogar ein US – Journalst ) eröffnet hat, dass dort recht viel Uranmunition versenkt wurde ( Halbwertszeit glaube ich 6,4 Mrd. Jahre )
        Also ich würde da auch verschwinden und zwar am besten gestern!
        Nur mal so ;-o

  19. GERT FRIEDRICH am

    Das ist doch jetzt das ganz große Thema für die AfD.
    Schlafen Petry,Gauland und Co ?
    Wengstens die CSU mit Seehofer und Innenminister Hermann ist jetzt aufgewacht.
    Das Thema Flüchtlinge wird auf CSU Drängen nun im September Thema im Kabinett und andere Bundesländer argumentieren in Hermanns Richtung.
    Felix Bavaria,ich lebe gerne hier.

    • Reicheneder am

      So, so. „Das Thema Flüchtlinge wird auf CSU-Drängen nun im September Thema im Kabinett …. …..“
      .
      Ist das alles ???
      In Anbetracht der prekären Situation, in der Abschiebungen und dichte Grenzen HEUTE NOCH dringend erforderlich wären, ist das ein wenig dürftig, was die CSU verlautbaren lässt,
      finden Sie nicht ?
      Vergessen Sie das streng konservative Erscheinungsbild von Hermann und Konsorten
      und urteilen Sie nach dem Prinzip:
      Worte sind Worte und Taten sind Taten
      oder noch besser:
      an ihren Früchten sollst du Sie erkennen.

      • Hallo,

        ja, ja, der Seehofer, für mich nur dummes Geschwätz, um dem Schlafmichel einmal mehr etwas Honig um den Mund zu schmieren, um das Arenalin in der Bevölkerung zu senken!

        Ach ja, wobei mir gerade einfällt, der „gute“ Mann sagte aber dennoch schon zweimal die Wahrheit;

        https://www.youtube.com/watch?v=_AYcGDCZ4zs
        https://www.youtube.com/watch?v=zLkT0EHI3sY

        Freundliche Grüße

  20. 75% junge Männer ohne Perspektive auf dem Arbeitsmarkt = Hatte eine etwas IRRE Idee, in Syrien waren es ja auch Nordafrikanische Söldner für 200$/Monat die man in den Krieg schickte, sind es schon die Söldner für den Krieg gegen Russland? Wir haben ja keine Lust.. (Diese 75% Männer haben keine Chance auf den echten Arbeitsmarkt.. hier wird ja keiner an die Lüge „gut ausgebildet“ glauben und jeder hat Augen um selber zu sehen, da reicht schon Youtube oder mal an so einem Heim vorbeifahren, ist ja sicher nicht weit weg, wir haben 3 hier.. 5-10 min mit dem Rad ) Hab ein Video gemacht dazu 😀 > https://www.youtube.com/watch?v=4rNGlb8MwVA

  21. Werner Bernshausen am

    Na endlich !!!!!! Vielen Dank Herr Elsässer, endlich wird der wahre Grund der gezielten und vorsätzlich herbeigeführten Völkerwanderung thematisiert. Das kann man alles nachlesen bei Thomas Barnett, George Friedman und dem Hootan-Plan. Wir sollen eine hellbraune Mischrasse werden, zu blöd zum Denken aber zum Arbeiten noch fähig sein. Ich hatte schon mal geschrieben, dass die Staaten Nordafrika ihre Gefängnisse und Irrenanstalten leeren und sie nach Europa fahren lassen. Hat schon mal jemand darüber nachgedacht, wenn das Russland oder China auch machen würden? Jetzt wird schon von den ersten Flüchtlingen aus Indien und Pakistan berichtet (Krieg?). Bin ich jetzt ein Revisionist, ein Spinner, ein Nazi, ein Rechter? Erkennt eigentlich niemand die Gefahr, die auf uns zukommt? Die Roma haben sich noch in keinem Land Europas integriert und wir holen sie alle ins Land. Gutmenschen-Minister Schneider (SPD und NRW) will sie in 3-5 Jahren in NRW integriert haben. Sein rumänischer Kollege sagte ihm lächelnd:“Wir hatten sie jetzt 600 Jahre, jetzt seid Ihr auch mal dran.“ Merkt eigentlich niemand, dass die „Fachkräfte“ aus Schwarzafrika bis jetzt jedes Land in eigener Regie zugrunde gewirtschaftet haben und unsere blöde Regierung verkauft uns diese Menschen als Fachkräfte? Denkt eigentlich niemand darüber nach, wenn als nächstes die Familienzusammenführung von den GRÜNEN, LINKEN und SPD gefordert und durchgeführt wird? (Siehe ein Beispiel Norwegen: ein Flüchtling und 12 Personen Nachzug). Hier wird doch im Hintergrund (USA) an dem ganz großen Rad gedreht und die Bevölkerungen Europas werden um ihre Existenz gebracht. Wir anständigen Deutschen sollten die Koffer packen und auswandern, aber wohin? Amerika, Kanada, Russland? Auch die sind durch die Bevölkerungsentwicklung in 50 Jahren islamisch. Wir sollten keine Kinder mehr in die Welt setzen. Die GRÜNEN, LINKEN und SPD haben uns besiegt und denen ist noch nicht mal aufgefallen, dass ihre Homos, die Kirchen usw. als erstes von der Bildfläche verschwinden werden. Wir haben wirklich unsere eigenen Schlächter gewählt und können uns letztendlich bei den Amis bedanken.

    • Hallo,

      voll auf den Punkt gebracht Herr Bernshausen. Bei zwei Verben, welche Sie aufzählen, gibt’s aber bei viiiiielen Menschen ein Problem: merken und denken!
      Ich hatte am letzten Freitag noch ein Gespräch mit Mitmenschen und auf die Ausssage von mir, wir würden von „Asylsuchenden“ überflutet wurde sofort gekontert, dass es ja wohl kein Problem wäre, bei 80 Millionen Bevölkerungsanteil, jedes Jahr 400.000 Flüchtlinge aufzunehmen, denn wir wären ja mit das reichste Land der Welt; und außerdem würden die meisten ja auch wieder abgeschoben.
      Ah ja, wo der wohl sein Infos her hat? 😉
      Seine Frau, von ihrer Firma durch ein Rentenpogramm in Frührente geschickt, antwortete auf die Frage, was sie denn jetzt so mit ihrer vielen Freizeit anfangen würde, folgendes:
      “ Ich habe viele Hobbys und mache mir Gedanken darüber eine Patenschaft für einen Menschen, der sich hier integrieren möchte, zu übernehmen.“ Hmm, ok, das lassen wir dann mal so stehen…
      Allerdings ist mir das mit der hellbraunen Mischrasse nicht ganz klar; wie soll das gehen? Etwa durch legalisierte Zwangsvergewaltigungen, befürwortet von den LINKS-GRÜNEN-Gender-Deppen?

      Freundliche Grüße

    • @ Werner Bernshausen
      Ergänzend zum Fall Thomas P.M. Barnett möchte ich auf den YT-Betrag „Kriegserklärung der Globalisierer“ aufmerksam machen > https://www.youtube.com/watch?v=98HpQHaGZQQ
      Barnetts Ausführungen sind der blanke Albtraum. Weltanschaulich könnte man seine Theorien in Etwa als ‚Satanischen Faschismus‘ bezeichnen.

      Was die Auswanderungsmöglichkeiten angeht, empfehle ich Uruguay. Aber bitte nicht weitersagen!

  22. Peacerunner am

    Also ich setze hier mal eine Einschätzung von LyndonLaRouche rein, bezüglich der Kriegsgefahr und weiterer schwerwiegender Provokationen gegenüber Russland:

    Eine extrem wichtige Intervention gegen das gefährliche Vakuum, das vor allem jetzt im August entsteht, wenn der US-Kongreß im Urlaub ist und Präsident Obama praktisch freie Hand für weitere Provokationen gegen Rußland und China hat, ist die Verbreitung des Artikels „Um den Weltkrieg zu stoppen, muß Hillary Obamas Lügen über Bengasi aufdecken“. Darin heißt es zu Beginn:

    „Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hat es in der Hand, US-Präsident Barack Obama von einem strategischen Konflikt mit Rußland abzuhalten, der aller Wahrscheinlichkeit nach zu einem thermonuklearen Vernichtungskrieg führen würde. Dazu muß sie nur die ganze Wahrheit über Bengasi sagen – angefangen mit den Ereignissen des 11. September 2012.“

    Und hier die wahren Vorkommnisse in Bengasi, die von Obama und im Endeffekt von Hillary vertuscht wurden:

    Am Nachmittag des 11. September 2012 unternahmen schwerbewaffnete Terroristen aus dem Umfeld von Al-Kaida einen genau geplanten Angriff auf diplomatische Einrichtungen der USA im libyschen Bengasi. Nach einem längeren Schußwechsel mit der kleinen Wachtruppe, die US-Botschafter Christopher Stevens schützte, wurde die Anlage in Brand gesetzt und Botschafter Stevens und ein weiterer amerikanischer Diplomat getötet. Anschließend griffen die Terroristen eine zweite US-Einrichtung in Bengasi an – einen knapp zwei Kilometer entfernten Stützpunkt des Geheimdienstes CIA –, was zum Tod von zwei weiteren US- Beamten führte.

    Vom ersten Moment des Angriffs an wußten die Amerikaner in Bengasi und in der US-Botschaft in Tripolis/Libyen, daß es sich bei dem Angriff um einen gezielten Terroranschlag handelte. In den Telegrammen zwischen Tripolis und Washington, die an den Nationalen Sicherheitsrat, die Einsatzzentrale des Außenministeriums, das Pentagon, die CIA und das Büro des Nationalen Geheimdienstdirektors gerichtet waren, wurde die mit Al-Kaida verbundene Zelle der Ansar Al-Scharia in der Region Derna-Bengasi als Angreifer identifiziert.

    In seinen Aussagen vor dem US-Kongreß sagte Gregory Hicks, der stellv. Leiter der US-Botschaft in Tripolis, er habe am Abend des 11.9.2012 alle 15 Minuten den Strom von Berichten über den laufenden Überfall an die Einsatzzentrale des Außenministeriums weitergeleitet.

    Zu keinem Zeitpunkt war in irgendeinem dieser Berichte die Rede von einer „spontanen Demonstration“ vor der diplomatischen Vertretung in Bengasi, es war von Anfang an klar, daß es sich um einen Terroranschlag Al-Kaidas handelte.

  23. Zu empfehlen ist das neue Buch von Michael Lüders: „Wer den Wind sät – Was westliche Politik im Orient anrichtet“. Allen voran die USA und er schreibt, daß man sich mittlerweile nicht mehr vorstellen kann, daß die USA mal nicht im Krieg sind…!!

    • Danke für den Tipp; ich schau’s mir gleich mal an.
      Zu empfehlen ist übrigens auch Schwocherts und Gronemanns „Asyl in Deutschland-Die Fakten“.
      Darin wird gezeigt, was die Asylflut in unserem Land anrichtet 🙁

      • Mir wird mittlerweile ganz schlecht bei diesem Thema. Im „WDR 5 Tagesgespräch“ ging es auch darum. Das Gästebuch ist gut besucht…
        Morgen heißt das Thema: Was fasziniert an Computerspielen? – Dazu sollten wir mal Obamas Drohnen-Spiele thematisieren, denke ich!

  24. wenn zehntausende von asylanten vom süden nach norden drängen, an keiner grenze kontrolliert oder zurückgehalten werden, in den zügen sitzen, keine fahrkarten haben und kein kontrolleur schaut vorbei, keine polizei sich bemerkbar macht und keine grenzwächter, ja dann wird absolut klar das das ganze system hat und gewollt ist. den asylanten soll in afrika / arabien geholfen werden und einrichtungen an ort und stelle geschaffen werden und die auslöser, d.h. die verursacher der kriege und somit der asylanten ströme, sollen bei der UNO versammlung thematisiert werden und lokale lösungen gesucht werden. die UNO scheint sich gar nicht zu äussern ?

  25. Die USA hat den Balkankrieg angefangen – nicht um die Albaner vor den Serben zu schützen, sondern um das Kosovo unabhängig zu bekommen, damit sie dort ihren Militärstützpunkt kriegen, den die Serben ihnen nicht gewährt hatten! Nach der Ukrainekriese haben die Kosovaren nun wahrscheinlich Angst, daß die Raketen, die der Stützpunkt abbekommen soll, auch das Kosovo platt machen – so groß ist das Gebiet ja nicht!
    Natürlich ist das von den USA – beziehungsweise den Hintergestalten, die dieses Land in Wahrheit regieren – beabsichtigt, Europa zu destabilisieren! Man muß die Europäer so beschäftigen, daß sie nicht auf die Idee kommen, sich mit Rußland – und am Ende auch noch China – zusammenzutun. Das läßt sich prima mit den überzähligen Söhnen Afrikas bewerkstelligen, für die es in der Heimat keine Aussicht auf Job und Karriere gibt, da die Stellen schon durch zu viele ältere Brüder besetzt sind. Bezeichnent für diese Ursache ist der Umstand, daß es sich bei über 90% der „Flüchtlinge“ um junge, gesunde Kerle zwischen 16 und 30 Jahren handelt.
    Mit dem Flüchtlingsproblem läßt sich aber auch die Aufmerksamkeit der Völker beschäftigen, während man noch größere Gemeinheiten gegen Länder und Leute – wie TTIP – buchstäblich als Katze im Sack (Nicht einemal die Parlamentarier dürfen es lesen – aber sie müssen es abnicken!) beschließt und ein allgemeines Bargeldverbot vorbereitet!
    Noch in den 70ern hat man in der Schule gelernt, daß die Überbevölkerung, vor allem in bestimmten Regionen, DAS große Problem der Zukunft sein wird! Durch den Export von Menschen wird es aber nicht gelöst, höchstens verschleppt. Über die Geschichte hinweg waren stets Zeiten NACH einem großem Bevölkerungsverlust besonders produktiv, erfindungsreich, fortschrittlich, freiheitlich und friedlich! Es besteht also nirgends ein Grund, den europäischen Bevölkerungsrückgang mit aller Gewalt ausgleichen zu müssen!
    In einer Dokumentation über den 30jhrg. Krieg im 17.Jh. lautete ein Untertitel: Gegen Land und Leute! So kommt man sich heute wieder vor! Jedenfalls wenn man sich so ansieht, wie Staat und Eliten mit der Bevölkerung umgehen.
    Im dunklem Imperium selber, den USA, richtet man Internierungslager für die eigene Bevölkerung ein und nimmt Militärübungen vor, die gegen innere Unruhen gerichtet sind! Die wissen schon, daß man gegen Land und Leute nicht ewig die Daumenschrauben immer fester anziehen kann.

    Und die Bezeichnung Multikultur ist schon aus sich selbst heraus Blödsinn – entweder es gibt eine Kultur – und die ist immer an ein bestehendes Volk und seine Traditionen gebunden – oder es gibt keine! Die USA hat eher noch weniger eine Kultur wie Rom während der Plünderungen durch die Germanen in der Völkerwanderungszeit! Graf Coudenhove-Kalgeri hatte zwar eine hochadelige, aber japanische Mutter, was damals dazu führte, daß er in europäischen Adelskreisen eher weniger eingeladen wurde als das uneheliche Kind eines europäischen Adligen mit einer europäischen Küchenfee. Und wenn man etwas partout nicht haben kann, macht man es eben kaputt, damit es die Anderen auch nicht bekommen ! Egal, ob das nun Kultur, Tradition, Ethnie oder für den Kleinkriminellen ein Auto ist.

  26. Walter Kittel am

    Die Flüchtlingsströme sind geplant. Unsere Politiker lügen uns an! Der Beweis : Artikel vom 11.Oktober 2008, in der englischen Zeitschrift EXPRESS. Folgen Sie dem Link
    Secret plot to let 50million African workers into EU
    MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today. 
    Brussels economists claim Britain and other EU states will “need” 56 million immigrant workers between them by 2050 to make up for the “demographic decline” due to falling birth rates and rising death rates across Europe….

    http://www.express.co.uk/news/uk/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EU

    http://www.pi-news.net/2008/11/50-millionen-afrikanische-arbeiter-fuer-europa/

    PS: Kann jemand diese Links auf Facebock / Twitter posten? Das muss unbedingt in den Medien thematisiert werden. Die Politiker damit konfrontieren!!!!!

    • Jürgen Elsässer

      Walter Kittel: „Das muss unbedingt in den Medien thematisiert werden.“ In dem Artikel, unter dem Sie kommentiert haben, wurde genau das thematisiert, mit Verweis auf den Express. Haben Sie das nicht gelesen?

      • Walter Kittel am

        Die 2 Artikeln stammen aus 2008. Heute haben wir das Desaster. In welchen Medien wird dieser Zusammenhang h e u t e thematisiert?
        Gruß
        Walter Kittel

      • Jürgen Elsässer

        Walter Kittel: Na hier, im COMPACT-Artikel, unter dem Sie gerade kommentieren!! Augen auf, da steht: (Zitat) So berichtete der britische Daily Express am 11. Oktober 2008 von einem „Geheimplan, 50 Millionen Afrikaner in die EU zu lassen“. Dies bezog sich auf eine Studie der EU-Statistikbehörde Eurostat, wonach die Mitgliedstaaten bis zum Jahre 2050 insgesamt 56 Millionen Migranten bräuchten, um den Bevölkerungsschwund auszugleichen. (Zitat Ende) COMPACT-Leser wissen mehr!

      • Da hat Herr Elsässer recht; das Thema wird in Compact tehmatisiert.
        Leider NUR in Compact; andere Zeitschriften trauen sich das wohl nicht 🙁

      • Helmut Herzberg am

        Man liest „One World“ und denkt unweigerlich an Wendell Willkie oder auch an Samuel Huntington (The Clash of Civilizations), der eine interessante Perspektive zur Erkenntnis der eigenen Art gibt: „Wir wissen, wer wir sind, wenn wir wissen, wer wir nicht sind und gegen wen wir sind“. Huntington definiert also die eigene Art über ein Feindbild, dessen Erstellung nicht schwierig zu sein scheint. Ob er dabei dieser Art angehört oder nur deren Lied singt, ist unerheblich – denn er leistet ihr eine Weiterentwicklung, die den anderen Arten zum Schaden gereicht.
        Man liest „One World“ und weiß doch nicht so recht, was man mit diesem Teil des Artikels anfangen soll. 56 Millionen Afrikaner nach Europa macht zwar, wenn es unter dem Aspekt der Bevölkerungsentwicklung gesehen wird (die Population hat sich von 1072 Mio im Jahre 2012 auf 2339 Mio im Jahre 2050 mehr als verdoppelt, während sie in Europa rückläufig ist: 740 Mio auf 732 Mio) einen Sinn – führt aber in kultureller Hinsicht in die Leblosigkeit. Außerdem – bei einer Differenz von 8 Mio, wäre es fahrlässig, diese Summe um das siebenfach zu überschreiten und den Vermehrungswillen dieser Leute außer Acht zu lassen.
        Was könnten die Konsequenzen sein, die dieser Teil des Artikels nicht thematisiert?
        Wie soll man sich wehren? Kann man sich überhaupt noch wehren? Oder sollte man sich als europäischer Mensch auf das Wesentliche besinnen?

      • Den Geheimplan (lt. „Express“) gibt es auch als Buch:
        http://www.amazon.de/Europes-Demographic-Future-Growing-Imbalances/dp/3981247302/ref=asap_bc?ie=UTF8
        Kurzfassung:
        http://www.berlin-institut.org/fileadmin/user_upload/Studien/Europa_e_Kurzfassung_sicher_o_B.pdf
        Hinweis von hier (Seite 4, oben):
        http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+IM-PRESS+20080414FCS26499+0+DOC+PDF+V0//EN&language=EN
        Eher Zahlenspiele deutscher Eierköpfe als planmäßiger politischer Wille. Kein Grund, Mark Zuckerberg und Jack Dorsey damit zu belästigen. Die Realität ist schon schlimm genug:
        56 Millionen Afrikaner bis 2050 werden niemals ausreichen, Europas Kapital und seine Demokraten zu retten!

      • Hallo,

        wer sich noch erinnert: am 9. Mai 2011 startete der Zensus 2011, in welchem die Wohnungsverhältnisse von Hausbesitzern untersucht wurden; ob Eigennutzung oder Vermietung.
        Hmm, könnte mit diesem Geheimplan von 2008 in Zusammenhang stehen(?!)
        Die wissen ganz genau, wer was zuviel hat! 😉

        Freundliche Grüße

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

↑ Nach Oben

Empfehlen Sie diesen Artikel