„Feldzug gegen die Nation“ – der große Plan der Eliten (Langfassung)

1
In der ungekürzten Fassung des Gesprächs mit Jürgen Elsässer wird Viktor Timtschenko auch über die strategischen Aspekte seines Riesenwerkes „Feldzug gegen die Nation“ befragt: Warum man den Begriff Nation schwerlich vom Begriff Rasse lösen kann und das noch lange kein Rassismus ist; ob neben ethnisch weitgehend homogenen Nationen auch politisch konstruierte überleben können; wo die Zukunft des „Schmelztiegels“ USA liegt; ob nationale Souveränität, wie Alexander Dugin behauptet, nur durch einen Verbund befreundeter Staaten, also durch


Dieser Inhalt ist registrierten Benutzern vorbehalten.
Bitte loggen Sie sich ein, oder holen Sie sich jetzt den Digital-Pass – für Smartphone, Tablet und Desktop

Anmelden
   

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel