Seit Ende des 19. Jahrhunderts gehen die englischen und französischen Freimaurer getrennte Wege – und repräsentieren zwei unterschiedliche Strömungen. Doch bereits Napoleons Ägypten-Expedition dokumentierte die Bruchlinien. _ von Jan Gaspard Der wohl am weitesten verbreitete Irrtum über die Freimaurerei besteht in der Annahme, es gäbe nur eine einzige Bewegung, die diesen Namen trüge. Ganz im Gegenteil gibt es aber eine Vielzahl von unterschiedlichsten Bünden und Orden, die sich aus den verschiedenen theoretischen Ideen und Idealen
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.