False-Flag-Gasangriff in Syrien? Keine Chance für Frieden.

78

Russland nimmt Syrien nach dem angeblichen Giftgasangriff auf Idlib in Schutz. Der Westen verurteilt einstimmig Assad. Das Verbrechen trägt die Handschrift von al-Qaida. Was macht Trump?

Bis zu 72 Menschen, darunter viele Kinder, sollen am Dienstag bei einem Angriff mit Giftgas in der syrischen Provinz Idlib ums Leben gekommen sein. Ohne jede Grundlage verurteilte die Quasi-Außenministerin der Europäischen Union, Federica Mogherini, noch am selben Tag die syrische Regierung. Das „Regime“ habe die „Verantwortung, sein Volk zu beschützen, nicht es anzugreifen“, so Mogherini ausgerechnet am Rande einer internationalen Syrienkonferenz in Brüssel, an der 70 Länder teilnehmen. (1)

Das Timing ist also denkbar schlecht – es sei denn, man ist an keiner friedlichen Lösung interessiert. Für Assad, dessen Truppen seit Monaten siegreich sind, trifft das nicht zu. Trotzdem ließ Sigmar Gabriel über das Auswärtige Amt ausrichten: „Wer die Verantwortung für solche Taten auf sich lädt, muss wissen, dass er früher oder später dafür zur Rechenschaft gezogen wird.“ Und: „(…) es wäre ein weiterer Grund, warum wir im Kampf gegen den Terrorismus nicht auf das Assad-Regime setzen dürfen.“ (2) Israels Präsident Benjamin Netanjahu (Kein Herz für arabische Kinder) und das politisch längst kompromittierte Amnesty International schlossen sich dem Chor an.

COMPACT lesen! Denn Demokraten brauchen keine Regierungspropaganda.– Abo hier abschließen.

Erst in der vergangenen Woche hatte die US-Regierung angekündigt, den Sturz Assads nicht länger priorisieren zu wollen.

Damit könnte nun Schluss sein: „Es ist klar, wie Assad operiert: mit brutaler, unverfrorener Barbarei“, erklärte der amerikanische Außenminister Rex Tillerson am Dienstag in Washington. Unterstützer Assads sollten sich keinerlei Illusionen über ihn oder seine Absichten hingeben. Der Sprecher des Weißen Hauses Sean Spicer sagte, die Administration sei „überzeugt“ davon, dass Assad für diese „verwerfliche Tat“ verantwortlich sei. Auch Frankreich und Großbritannien sehen die syrische Regierung hinter dem Angriff. (3)

Moskau liefert eine andere Lesart: Dem russischen Verteidigungsministerium zufolge habe die syrische Luftwaffe in dem betroffenen von Terroristen besetzten Gebiet einen Angriff auf eine genutzte Lagerhalle geflogen, in der neben herkömmlichen Waffen auch chemische Waffen gelagert worden seien. Diese seien in Aleppo zum Einsatz gekommen, würden von dort aber auch in den Irak geschickt. (4)

Wie bei den angeblichen Assad-Angriffen auf die eigene Zivilbevölkerung üblich, sind auch dieses Mal Mitglieder des vermeintlichen syrischen Zivilschutzes, der sogenannten Weißhelme, für die Berichterstattung vor Ort verantwortlich gewesen. Die Gruppe ist eine reine al-Qaida-Einrichtung für die dösenden Menschen im Westen, deren Establishment sie finanziert und mit Nominierungen für den Friedensnobelpreis und sogar Oscars beschenkt. (5)

Wie u.a. die unabhängigen arabischen al-Masdar News melden, ergeben sich aus dem zur Verfügung gestellten angeblichen Beweismaterial erhebliche Fragen. (6) So handhaben die Erstversorger auf obigem Bild die Leichen etwa ohne Handschuhe. Bei einem Angriff mit Sarin-Gas wäre das unmöglich. Inzwischen ist die Rede von Chlorgas…

Obwohl laut eigenen Angaben das Krankenhaus mit „Patienten geflutet“ wird, hat der angebliche Doktor Shajul Islam jede Menge Zeit, Videos zu drehen und zu twittern – flehende Bitten an den Westen, endlich zu intervenieren, inklusive.

Wie u.a. die Daily Mail berichtete, stand der in England ausgebildete Islam 2012 im Verdacht, westliche Journalisten entführt zu haben. Angeblich ging er nach Syrien, um dort den Menschen zu helfen. Stattdessen behandelt Dr. Islam nun wohl verletzte Dschihadisten. (7)

Laut al-Masdar, glauben Zivilisten vor Ort, dass es sich bei den Gasopfern um zuvor entführte Menschen handelt. Vergangene Woche hätten al-Qaida-Terroristen rund 250 Personen aus den umliegenden Ortschaften Majdal und Khattab gekidnappt. All dies macht eine erneute False-Flag-Aktion, wie 2013 in Ghouta, hochwahrscheinlich.

Im Wahlkampf hatte Donald Trump Präsident Obama mehrmals dafür gescholten, Syrien im damals scheinbar eingetretenen Falle des Übertretens der sogenannten „roten Linie“ nicht angegriffen zu haben. Es bleibt zu hoffen, dass er sich nun an den Rat erinnert, den er seinem Vorgänger 2013 selbst gegeben hatte: „Greifen Sie Syrien nicht an“, twitterte er damals. „Es gibt dabei keine Vorteile aber erhebliche Nachteile. Sparen Sie Ihr ‚Pulver‘ für einen anderen (und wichtigeren) Tag!“

COMPACT lesen! Denn Demokraten brauchen keine Regierungspropaganda.– Abo hier abschließen.

Alle neuen alten Lügen zum Syrien-Krieg, die uns nun wieder aufgetischt werden, konnten Sie in der bereits Anfang Oktober 2015 erschienen COMPACT-Edition Lügenpresse nachlesen. Ein Muss!

 

 

 

 

 

 

(1) http://indianexpress.com/article/world/bashar-al-assad-regime-responsible-for-awful-syria-attack-eu-diplomatic-chief-federica-mogherini-4599601/
(2) http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/Presse/Meldungen/2017/170404_BM_Syrien.html
(3) http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/giftgaseinsatz-so-sieht-russland-den-angriff-in-syrien-14958054.html
(4) https://sputniknews.com/middleeast/201704051052301312-syria-strikes-chemical-weapons-warehouse/
(5) http://blauerbote.com/2017/02/20/white-helmets-oder-ein-oscar-fuer-al-qaida/
(6) https://www.almasdarnews.com/article/jumping-conclusions-something-not-adding-idlib-chemical-weapons-attack/
(7) http://www.dailymail.co.uk/news/article-3711118/Russia-airstrikes-killing-women-children-MISSING-ISIS-Struck-Brit-NHS-doctor-accused-kidnapping-Western-hostages-treating-bomb-victims-Syria.html


Über den Autor

Tino Perlick, Jahrgang 1982, studierte Kulturwissenschaften und Soziologie in Deutschland, Polen und den USA. Einem zweijährigen Intermezzo in der wissenschaftlichen Forschung und Lehre folgte 2016 die Anstellung als Redakteur bei COMPACT.

78 Kommentare

  1. Bärbel Witzel am

    Ich halte das auch für einen false-flag, reine Kriegspropaganda für Politiker. Die Wahrheit stirbt ja bereits lange vor dem Krieg. Sarin ist ein Nervengift, ohne Schutzanzüge könnte man den angeblich davon betroffenen Menschen gar nicht helfen. Diese Menschen werden häufig für Propagandazwecke missbraucht:

    http://www.gerhard-wisnewski.de/Kopp.html

    https://www.youtube.com/watch?v=TkTZx-Bl9yI

    https://www.youtube.com/watch?v=p6DIt6eifh0

    Eine Information zum Nervengift Sarin:

    http://www.chemie.de/lexikon/Sarin.html

  2. Die ganzen Bilder von angeblichen Opfern und Helfern sind komplett lächerlich. Sarin ist ein Nervengift,das auch bei Hautkontakt sogar in kleinen Mengen tödlich ist. Wer einen kontaminierten Gegenstand oder Verletzten anfasst, oder mit normaler luftdurchlässiger Kleidung in kontaminerter Umgebung schauspielert, der kann mit baldigen Ableben rechen, spätestens dann, wenn er die Klamotten auszieht.Jeder der bei der Bundeswehr war, jedenfalls als diese den Namen noch zu recht trug, der weiß das. Und da laufen Kasper mit Mundschutz und Gasmasken herum unter die ein ellenlanger Prophetenbart gestopft ist.

  3. Das muss aufgeklärt werden. Da gibt es garnichts zu diskutieren. Allein schon, weil die Täter solcher Verbrechen identifiziert und bestraft werden müssen. Da jetzt noch mehr Bomben drüber zu legen läuft einer Aufklärung entgegen. Menschlichkeit gebietet, dass sich Russen und Amis zusammentun, und eine umfassende Aufklärung durchsetzen.
    Zum anderen sollte nicht in Vergessenheit geraten, dass Deutschland, warum auch immer, an der Entwicklung und Herstellung chemischer Kampfstoffe (u.a. Sarin) beteiligt ist. Was glauben die, was mit dem Dreck passiert?

  4. Das Verbrechen trägt die Handschrift von al. Quaida. Genau die haben sich ja weltweit einen Namen mit Chemie Waffen gemacht. Assad aber nicht der weiß ja gar nicht was das ist. Die vernichtung damals war auch bloß pr. Und überhaupt ist er der größte Freund des Volkes. Was sind schon ein paar hundert tausend Tote wenn man schön in einer Villa wohnen kann und lakeie putins spielt. Die winzigen Zerstörungen des Landes sind ja auch nicht so schlimm….ein richtiger Menschenfreund eben

    Eben wir ihr. Unvergessen das Bild wie Onkel Jörgen auf dem breitscheidt Platz grinsend steht….endlich ein richtiges Attentat….und dann nur eine sonder Ausgabe unsere Toten…pure Verhöhnung der Opfer…mit denen hat sich Compact nie wirklich auseinander gesetzt

    Tja ihr bleibt eben ein erbärmlicher Haufen. Und deswegen dürft ihr zwar vor ein paar Hanseln bei pegida reden aber in der großen politik nicht mitspielen…naja warum auch, da müsste man vielleicht irgend etwas davon verstehen…da lieber mit 10 biet im Kopf rufen: höcke höcke höcke

    Sehr beruhigend dass euch nicht wirklich jemand ernst nimmt

    • @MATHIAS

      Sie tragen Ihren Kommentar unsubstandiiert vor. Sie berufen sich auf irgendwelche nach gerichteten Informationen der Mediennetzwerke und glauben, dass Sie den großen Durchblick haben. Bezeichnend ist es, dass Sie nur glauben zu wissen, was Sie glauben sollen. Sie glauben zu wissen aber Sie wissen überhaupt gar nichts. Waren Sie in Syrien dabei, habrn Sie sich privatpersönlich mit den dort lebenden Syrer unterhalten? Wie es tatsächlich in Syrien aussieht und wer dort tatsächlich der Feind der Syrer ist, seltsam nach deren Aussagen ist Assad nicht der Feind der Syrer? Aber dieses scheint ja nicht so in das Bild der "political correctness" des westlichen politischen Welbild zu passen, der Fehlinformationen und Lügen. Wie lange leben Sie schon mit Ihrer eigenen Selbsttäuschung, dass Sie jemand ernst
      nehmen könnte? Werden Sie einmal Erwachsen und überprüfen Sie einmal ganz persönlich am Ort der Geschehnisse nach, wie etwas tatsächlich ist oder auch nicht?
      Waren Sie in Syrien dabei, haben Sie sich in Syrien mit den dort lebenden Syrer über die tatsächliche Lage auseinander gesetzt? Wer dort tatsächlich für die Gräueltaten verantwortlich ist? Sehr verscheinlich nicht.
      Statt dessen Texten Sie hier die Leute mit Ihren, von anderen übernommen großen Erkenntnisen von Glaubenssätze zu, die Sie selbst blind und ohne tatsächliche eigenen kritische Überprüfung übernommen haben. Schön, dass Sie von keinen tatssächlischen kritischen Mensch für ernst genommen werden. Ihr mutmaßliche Problem ist, dass Sie mit keinen gesunden Skeptizismus haben. So glauben Sie doch in allen ernst, Sie könnten Ihren fehlenden Skeptizismus, mit ehrverletzenden Texten komprimieren, um mit Ihrer eigenen Psyche klar zu kommen? Glauben Sie nicht, dass dieses möglicherweise etwas erbärmlich ist? Versuchen Sie einmal mit sich selbst und Ihrem Leben klar zu kommen, bevor Sie uns hier mit Ihren unsubstandiierten, postfaktischen, langeweiligen Kommentare beehren.

  5. An der russischen Lesart gibt es allerdings erhebliche Zweifel…

    So behauptet Generalmajor Igor Konoschenkow, Vize-Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums: „Laut objektiven Daten der russischen Luftraumkontrolle hat die syrische Armee am Dienstag zwischen 11.30 und 12.30 Uhr Ortszeit einen Schlag auf ein großes Munitionslager der Terroristen und Militärtechnik ausgeführt“,

    Völlig auszuschließen ist das nicht, doch gibt es große Unstimmigkeiten. So wurde der Stoff nach allen Berichten Stunden vor dem Angriff freigesetzt, von dem Konoschenkow sprach. Bewohner berichten von Luftangriffen am Dienstag gegen 6.30 Uhr. Wenig später seien die ersten Menschen mit Vergiftungssymptomen in Kliniken gebracht worden.

    Zudem sind Nervenkampfstoffe wie Sarin Flüssigkeiten, die durch die Explosion einer eigens konstruierten Zündladung oder durch Sprühmechanismen als feine Tröpfchen in der Luft verteilt werden. Bei einem konventionellen Angriff auf ein Lager würde kaum ein solches Aerosol entstehen. Die Zahl der Opfer erscheint für ein solches Szenario zu hoch.

  6. Manfred aus München am

    Alle Oligarchenhuren die jetzt mit dem Finger auf Assad zeigen und Gerechtigkeit fordern sollen mal gut aufpassen, dass sie diese Gerechtigkeit nicht selbst ereilt auf dem Planet der Lüge. Spätestens im Jenseits werden die wirklich Verantwortlichen für ihre Taten brennen.

  7. martin köck am

    Trump sucht Kriegsgrund (Lüge, Chemiewaffen), gegen Russland / Syrien..

    Trump sucht Kriegsgrund (Lüge, Chemiewaffen – siehe ZDF am Minute 2 http://www.heute.de/streit-um-giftgas-tote-in-syrien-usa-drohen-mit-einseitigen-schritten-46918300.html ), gegen Russland / Syrien, wie damals Busch gegen Saddam Hussein (Lüge Atomwaffen)

    Obwohl keinerlei Beweise vorliegen, siehe RT Interview mit Militärfachmann https://www.youtube.com/watch?v=H9wuAl-7fcQ

  8. Karl Blomquist am

    Wenn Merkel am 24. September 18 Uhr Verlängerung bekommt …
    dann haben wir die Front bald danach vor der Haustür

    Wilder Westen:
    Ich muss mit dem ersten Schuss treffen. Warum?
    Weil ich vielleicht keinen zweiten mehr habe.
    BRD 2017:
    Merkel muss dieses Mal weg. Warum?
    Weil es höchstwahrscheinlich kein nächstes Mal mehr gibt.

    Lage:
    Wir haben mit Merkel eine ehemalige FDJ-Agitprop-Sekretärin (damit verbunden war in der DDR eine Tätigkeit als Stasi IM, mutmaßlich "Erika"), die von der Besatzungsmacht als Inoffizielle Mitarbeiterin der CIA angeworben, eingeschleust und nach oben geputscht wurde. Und die jetzt unser Land flutet, um es zu versenken.
    Wir haben mit dieser Petry eine AFD-Chefin, die die Opposition von innen heraus zu lähmen versteht, und damit Merkels Destabilisierungs-Agenda unterstützt.
    Wir haben mit Trump einen US-Präsidenten, der sich auf Show und Fake versteht und den Volkstribunen spielt. Betreibt Spielhöllen und Hotels in Atlantic City und Las Vegas. Casinos vier mal pleite. Wurde jedesmal von New Yorker Finanzoligarchie gerettet, diesen Leuten ist er verpflichtet. Will den großen Krieg gegen den Haupthandelskonkurrenten China führen, Russland ist Testlauf. Trump ist Fake in Person.

    Bis zu den Wahlen wird die Flutung auf niedriger Flamme so weiterlaufen. Für ihre Kriegsvorbereitungen brauchen die USA vielleicht noch etwas länger. Wenn Merkel wie geplant Verlängerung bekommt, durch Wahlbetrug wie im Machtbereich des US-Imperiums des Chaos seit einiger Zeit üblich, dann stehen wir vor einer Situation wie die Spanier 711.

    Und danach wird Deutschland auch noch mit echtem Krieg überzogen wenn es nach den USA geht:
    Laut US-Präsident Wilson war es Aufgabe der USA, „to make the world safe for democracy“, "und zwar zielgerichtet auf das Deutsche Reich im Sinne des Germaniam esse delendam." Hans-Dietrich Sander, Der Weg der USA ins totalitäre Desastre, 2007. An ihrem "Kriegsziel der Zerstörung Deutschlands" halten die USA bis heute fest.

    Ab 24 September gilt:
    Abandon Ship
    Alles in die Boote, soweit vorhanden.
    Geordneter Rückzug
    Der geordnete Rückzug ist noch keine ungeordnete Flucht, die wird kurz vor Kriegsausbruch einsetzen, eine Frage der Zeit.

  9. Kritischer Rationalist aus Hessen am

    Wer nach 200 Jahren Geschichte und deren selektiver Deutung diese Handschrift und Verfahrensweise noch nicht kennt und durchschaut, der kann sich schön weiter seine kleine moralinsaure Bauklötzchenwelt bauen und braucht nicht mehr selbst zu denken. Fort Sumter, Lusitania, Pearl Harbour, Tonkin, 9/11 , Curveball,…, immer die gleiche Prozedur und der moralistische Fallout. Wenn es nicht so viele unschuldige Opfer gäbe, wäre es fast lächerlich, so ist und bleibt es traurige, bedauernswerte Unmenschlichkeit.

  10. Es paßt rundum nicht.
    Wer profitiert davon?
    Hat es etwas mit der AMI-Aussage, nicht zwingend ohne Assad, zu tun?
    Mussten die, von den "Gutmenschen" unterstützen, Terroristen, Ausständigen, Rebellen und Landfriedensbrecher (Opposition) nachlegen, um zu verhindern, daß Assad in Friedensgespräche eingebunden wird?
    Sie wissen nichts, aber wetzen die Messer und drohen mit Krieg.
    Was sie aber wissen, verschweigen sie uns.
    Zum Beispiel In der Ukraine , wird ähnlich und bösartig agiert – und die Medien spielen in der ersten Reihe zur Meinungsmanipulation mit.
    Siehe Resultat der Ermittlungen in der best überwachten Region, zum Abschuß der NL-Maschine,
    politische Lachnummer.

  11. Deutscher Michel am

    Was Trump macht?

    Er lässt die Maske fallen und setzt auf Krieg.

    Bestenfalls kann man ihm noch geistige Minderleistung konzedieren, die ihn außerstande setzt, die Ränke seiner Berater zu durchschauen.

    In den größten US-Unterstützerforen Trumps gibt es keine einzige Stimme mehr, die Trump unterstützt.

    Die Amis haben 40 Jahre weniger Gehirnwäsche genossen als wir und sie sehen daher völlig klar :

    Sie sind betrogen worden.

    Wieder mal.

    • Karl Blomquist am

      @Deutscher Michel
      "Trump lässt die Maske fallen und setzt auf Krieg"
      So ist es. Trump ist Fake, und sonst nichts.
      Der große Krieg der USA gegen Russland ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit.

      Weiterer Mosaikstein:
      Trump ersetzt die ECHTEN Reformer Flynn und Bannon durch Diener der Globalisten.
      Trump errichtete eine Kulisse aus echten Reformern, die er auf hohe Positionen setzte. Nur um sie kurz danach wieder zu entlassen. Also Fake.

      Aber es kommt noch besser:
      Bei der Ernennung der Reformer hatte Trump deren hohen Positionen einfach die Befugnisse entzogen. Der Fake im Fake sozusagen.

      Das Theater hat seinen Zweck erfüllt. Der Widerstand gegen die Globalisten wurde ins Leere gelenkt, das Volk hingehalten, und viele glauben sogar jetzt noch dran.
      Trump ist Fake in Person.
      Die Front haben wir in Deutschland bald vor der Haustür.

    • Michael Höntschel am

      Ja Michel so ist es leider. Interessant ist auch die mediale optische Darstellung von Trump. Wurde er vor dem 7.4.2017 als Depp, Irrer usw. abgebildet, erscheint er jetzt in staatsmännischer Pose auf den Titelbildern der Systemmedien. Ist das scheinbar verlorene Kind schon in den Schoß der Neoliberalen zurückgekehrt, oder hat er ihn nie verlassen?

    • Deutscher Michel am

      Haltlose Beschuldigungen zwecks Eröffnung von Kriegshandlungen auch.

      Die "rollenden Giftgasfabriken" Saddams – schon vergessen?

      Die Brutkastenlüge aus Kuwait, orchestriert von einer amerikanischen Werbeagentur – schon vergessen?

    • Michael Höntschel am

      Kann hier dem Michel nur zustimmen. Alle Nachrichtensender, auch die der Systempresse, sprechen von "vermutlich". Aber obwohl der Vorfall noch nicht einmal geklärt ist, will man Assad präventiv schon mal umbringen. Was soll also der Spruch. Da können sie auch sagen am Abend wird es dunkel. Natürlich sind Verbrechen als Verbrechen zu kennzeichnen, da fangen wir doch gleich mal bei den völkerrechtwidrigen Kriegen an.

  12. Weshalb Assad Giftgas einsetzt? Weil er so allen demonstrieren kann, dass er skrupellos mit aller Härte durchgreift und niemand ihn dabei aufhält.

    • Man könnte meinen, sie selbst hätten Herrn Assad nach seinen Motiven gefragt –
      Wer jedoch die Frage stellt, wem dieser abscheuliche GiftAngriff nützt oder schadet, komme ich zu einer völlig anderen Einschätzung ! Wer hat ihnen bewiesen, dass Assad den Angriff befehligte ? Nur Behauptungen der Presseagenturen sind mir wahrlich zu dünn, allerdings ist mir deren "Wirkung" völlig klar !

    • Manfred aus München am

      Leute, spielt nicht mit den Trollen … bei Euren Kindern achtet Ihr ja auch auf den Umgang … das gilt auch für Euch … hier ist jedes Wort zu schade.

    • Michael Höntschel am

      Übrigens sollten die hier versammelten Gutmenschen ernsthaftes Interesse an den Hintergründen der immer wiederkehrenden Giftgasangriffe auf die syrische Bevölkerung haben, empfehle ich den Beitrag von Michael Lüders (Terrorismusexperte) in der Gutmenschensendung "Markus Lanz" vom 5.4.2017. Obwohl Herr Lanz standhaft versuchte den emotionalen Beitrag von Herrn Lüders zu relativieren, auch was die Schuld der Medien betrifft, wird dies manchen nachdenklich stimmen.

    • @TM

      Weshalb die Nato im Jugoslawienkrieg Uranmunition einsetzten? Weil die Nato so allen demonstrieren konnte, dass diese skrupellos mit aller Härte durchgreifen und niemand diese dabei aufalten konnte.

      So lange es keine tatsächliche unabhängige
      Untersuchung über den mutmaßlichen Giftgaseinsatzes in Syrien geleistet wurde, aus der eindeutig hervor geht, wer von den vielen beteiligten Kriegsgruppen tatsächliche den
      jeweiligen Giftgas eingesetzt hatte. So gilt erst noch die Unschuldvermutung. Der UN- Sicherheitsrat stellte ja schon fest, dass beide Kriegseiten für Giftgasanschläge verantwortlich war. Das mögliche Berichte der CIA waren in der Vergangenheit unglaubwürdig und sind mit Vorsicht zu genießen. Zumal die VSA gerne auch zu Atkionen unter "Falsche Flage" zu neigen scheinen. Das ausgerechnet Assad nun vermutlich jetzt für Giftgasanschläge verantwortlich sein soll, erscheint aus skeptischer Betrachtungsweisen doch sehr
      unglaubwürdig zu sein.

  13. Karl Blomquist am

    Donald Trump: mit gezinkten Karten
    Ein weiterer Mosaikstein

    „Chefstratege nicht mehr im Sicherheitsrat
    Bannon kam fast nie zu Sitzungen: Warum degradiert Trump seinen wichtigsten Mann?“
    „Die Nachricht kam überraschend: US-Präsident Donald Trump hat Chefstrategen Stephen Bannon aus dem Nationalen Sicherheitsrat geworfen.“ (Focus, 5.4.17)

    Gar nicht überraschend: Trump hat für einige Zeit ein bisschen den Volkstribunen gespielt, der mutig gegen die Globalisten handelt.

    ECHTEN Widerstand dulden die Globalisten natürlich nicht:
    „Trumps Entscheidung von Ende Januar, den früheren Chef der rechtspopulistischen Website "Breitbart News" in das für die Koordination der Sicherheits- und Verteidigungspolitik zuständige Gremium zu berufen, hatte heftige Kritik ausgelöst.“

    Das passt. Trump errichtet eine Kulisse aus echten Reformern, die er auf hohe Positionen setzt. Er ernennt sie zum „Chef des Sicherheitsrats“ oder zum „Chefstrategen“, nur um sie kurz danach wieder zu entlassen. Also Fake.

    Aber es kommt noch besser: Der Fake im Fake
    „Laut US-Medienberichten wurden zugleich der Geheimdienstkoordinator sowie der Generalstabschef der Streitkräfte wieder zu ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrats ernannt,
    so wie dies früher üblich war.“
    „In Trumps Anordnung von Ende Januar war festgesetzt worden, dass sie nur noch bei Bedarf an den Sitzungen teilnehmen sollten. Auch diese Verfügung des Präsidenten hatte für Debatten gesorgt.“

    Bei der Ernennung der Reformer hatte Trump deren hohen Positionen einfach die Befugnisse entzogen. Innerhalb des Fakes also ein weiterer Fake, der Fake im Fake. Noch nicht mal die Fakes sind bei Trump echt, selbst die sind noch gefaked. Gefakedte Fakes. Sagenhaft!
    Und nun nachdem er die Reformer wieder durch Diener der Globalisten ersetzt hat, stattet er deren Ämter wieder mit der alten Macht aus.

    „Der Ex-General Flynn steht Bannon bei diversen Themen weltanschaulich nahe, vor allem in der rigorosen Islam-Kritik. McMaster vertritt deutlich moderatere Positionen.“
    Macht Sinn. Das Theater hat seinen Zweck erfüllt. Der Widerstand gegen die Globalisten wurde ins Leere gelenkt, das Volk hingehalten, und viele glauben sogar jetzt noch dran. Der Spielhöllenbetreiber Trump ist ein waschechter Yankee-Schwindler wie er im Buche steht.

  14. Sind schon immer seltsame Zufälle wo sowas passiert… die Beabsichtigte Wirkung hat es wohl auch diesmal – kaum zwei Tage später, nachdem auch die Medien von der Aufgabe der Regime-Change-Aktionen der USA berichteten (bzw. es auch mal mitbekommen haben) passiert ganz zufällig zur Syrien Konferenz sowas, was Assad in die Schuhe geschoben wird. Zumal sind die Medien dann auch noch so dumm und verweisen auf den Vorfall von 2013, wo es zweifelsfrei, auch durch türkische Gerichte erwiesen ist, das das auf ein anderes Konto ging.
    Zufälle gibts…
    Immer und immer wieder…
    Immer wenn irgendwo eine Entscheidung getroffen werden soll -oder das Volk bzw. die Entscheider auf Linie gebracht werden sollen – passiert "zufällig" sowas. Und NUR dann.
    Das war schon beim ersten Anschlag so, das war beim Paris-Attentat so, das war bei 911 so.

    Man sollte die Spieltheorien nicht ausser acht lassen, wenn Du x Menschen opferst, und dadurch x*y Menschen retten kannst – tust Du es dann? Und wenn z.B. irgendein Volk sich für Z mal wertvoller hielte als die anderen…. dann kommen ganz miese Rechenergebnisse heraus…
    gewinn= (x(vom eigenen Volk)*y*z retten)-(x(andere) opfern) – die aber einiges auf der Welt erklärbarer machen könnten.

    Meine Persönliche Meinung: Jeder Mensch ist gleich viel wert – und das sollten auch alle auf der Welt so sehen. Bis dahin ist es aber noch ein langer weg.
    (Das heisst nicht, das ich übertriebene Gastfreundschaft für gut halte, das heisst nur, dass ich das als eine massive Konfliktursache sehe wenn sich welche für was besseres halten – und die Ursache muss bekämpft werden. Aber nicht hier, sondern dort wo der Konflikt entsteht.)

  15. Es wird auf dem Verhandlungswege keinen Frieden geben.
    Im Libanon hat der Bürgerkrieg 16 Jahre gedauert, trotz vieler Friedensverhandlungen.
    Ganz plötzlich war Ruhe.
    Da habe ich gedacht, sieh an, die Helden sind tot und die anderen sind müde.
    So wird es auch in Syrien sein.
    Leider wird das Land ausbluten.

  16. Es ist ein unerträgliches Gesabber von Leuten, die schon während die Bomben in der Luft sind, bereits wissen, dass sie von Assad auf Frauen und Kinder und überwiegend Kinderkliniken abgeworfen wurden ! Genau dies ist der Grund, warum viele normale Bürger dieser Dreckspresse keinen Ton mehr glauben, warum auch ! Wer halbwegs gecheckt hat, wie grausam Mossul – dasselbe wie Aleppo ereilte, jedoch die Berichterstattung völlig unterschiedliche Bewertungen verbreitet wurden ! Allein daran erkennt man schon die Verlogenheit vieler angeblich neutral berichtenden Presseagenturen ! Wenn hinter Assad nicht Putin oder die Chinesen stünden, wäre er längst ausradiert worden ala Hussein oder Ghaddafi…..Assad würde doch niemals vor allem in der für ihn günstigen Situation chamische Waffen oder sonstiges ekelhaftes Zeug gegen sein eigenes Volk einsetzen ! Entbehrt jeglicher Logik – der einzige Profiteur ist die Gegenseite, die mit allen Mitteln versucht, die drohende Niederlage mit niederträchtigen Methoden abzuwenden, doch dies wird niemals gelingen ! Als die "Ratten" Aleppo verliesen, waren wenig "eifrige " Reporter unterwegs, um zu erfahren, wo die neuen Nester bezogen werden ! Man weiss, Ratten sind eben schlau – jedoch sind wir nicht so blöd, wie mansche Propaganda-Kriegsberichtsverdreher glauben !

    • Michael Höntschel am

      Exakt Alfred, offensichtlich haben hier einige weißhaarige Kinder vergessen auf welchen Lügen die bisherigen Kriege basierten. Warum soll dies nun anders sein. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht. Ich hoffe einige hier im Forum können sich noch an diesen Kinderspruch erinnern. Allerdings stammt der aus einer Zeit, als Ehrlichkeit und moralisches Handeln noch Tugenden waren.

  17. Übertrag
    Von "Außenpolitische Wende: USA am Sturz von Assad nicht mehr interessiert"

    Jetzt soll Giftgas zum Einsatz gekommen sein und Assad soll es angeblich gewesen sein.
    Irgendwie macht das keinen Sinn.

    Assad ist doch am gewinnen und Trump akzeptiert ihn inzwischen auch. Wieso sollte er sich das jetzt alles mit einem Giftgaseinsatz kaputt machen? Es sind vielleicht 500 Menschen betroffen. Was hätte er damit gewonnen? Er hätte nicht solange durchgehalten, wenn er so dumm wäre.

    Meine Verdächtigen sind hingegen (weil Frieden in Syrien mit Assad nicht in die Planung passt, also muss Öl ins Feuer):

    Türkei – Gebietsansprüche
    NATO / USA – KRIEG´s Geil
    Saudis – Glaubenskrieg und Gebietsansprüche
    Israel – Gebietsansprüche
    Frankreich – Krieg als Ablenkung bei eigenen inneren Unruhen
    Briten – sind für alles gut, die brauchen keinen Grund

    Ich kann nichts beweisen, nur Vermutungen äußern, aber genausowenig kann man es Assad unterstellen. Ich spiele somit den Ball zurück!
    Solange sich nicht Assad vor die Kamera stellt und es zugibt oder er vor einem Gericht gesteht, ist er für mich in diesem Fall unschuldig.

    Wenn es um Flüchtlinge & Co. geht sollen wir keine Vorurteile haben. Nun, dann sollten wir die jetzt auch nicht haben. Herr Gabriel, Diplomatie sieht anders aus.

  18. Gabriel rudert schon zurück…
    http://www.stern.de/politik/ausland/sigmar-gabriel-rudert-zurueck–verantwortung-fuer-giftgasangriff-in-syrien-unklar-7400412.html

  19. brokendriver am

    lese, höre und sehe immer Syrien ???

    Sind die nicht längst alle in Merkel-Deutschland ?

  20. Meinungsfreiheit kurz vor dem Crash am

    Massenvernichtungswaffen waren seit dem ersten Umsturzversuch in Syrien das Hauptargument
    um eine westliche Intervention zu begründen. Die Waffenlager mit Sarin und anderen Kampfstoffen
    wurden dann unter Aufsicht Russlands geräumt.

    Jetzt haben wir einen Plot um "Sarin" (eine chemische Massenvernichtungswaffe) mit Opfern;

    Damit wird die ganze Syrien-Diskussion wieder auf den Konflikt-Stand von vor der Räumung gesetzt.

    Praktisch so wie wenn man den "RESET-BUTTON" in einem Computer-Spiel drückt – um verlorene Spielstände zu löschen – um nochmals neu anzufangen. Sozusagen ein Cheating-Trick.

    Frisch vom Kloh – die Hände gewaschen – um neu zu Punkten.

    Nur war dies wirlich notwendig – und wem nützt jetzt dieser "Sachstand" ?

    • Wem wohl…..den Firmen die eine saudisch-usamerikanische Pipline durch Syrien verlegen wollen um auf dem europäischem Gas-Ölmarkt die Russen ausbooten zu können………war damals in Afghanistan auch so…….. die damalige false flagg action hieß 9 / 11!!!!

  21. Nicht vergessen werden sollte auch, dass der Chemiewaffenvorfall im zeitlichen Zusammenhang mit der Konferenz „Supporting the Future of Syria and the Region“ in Brüssel stattfand und sich alle Anti-Assad-Rede auf die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) beruft, von der ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in der Regierungspressekonferenz am 31. März sagte: „Die Syrische Beobachtungsstelle ist ja nicht vor Ort, sondern sie sitzt in London. Sie verfügt in der Tat über ein gutes Netzwerk vor Ort, aber nicht alles, was dort gemeldet wird, stellt sich hinterher auch so heraus. Ich meine, auch die Beobachtungsstelle muss halt damit umgehen, dass es Interessen derjenigen gibt, die ihnen bestimmte Dinge melden, damit sie auf bestimmte Weise in die Öffentlichkeit getragen werden.“

    Man sollte immer im Auge behalten, worum es im Syrien-Krieg wirklich geht. Geht es um Öl und Gas, worauf z.B. Daniele Ganser immer wieder hinweist? Ist der Syrien-Krieg ohne die israelische Annexion der syrischen Golan-Höhen 1967 zu verstehen? Immerhin befinden sich Israel und Syrien spätestens seit 1967 im Kriegszustand.

    Durch Syrien-Regime-Change-Versuch, Sanktionen, Streichung der UNHCR-Mittel, Nichtbesiegung des IS in seinem militärischen und ideologischen Zentrum … sind Millionen (!) Syrer bewusst heimatvertrieben worden, Hunderttausende (!) gestorben, unglaubliche hohe Kosten (Steuergelder!) in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft entstanden, immer mehr Überwachungsstaat mit hohen Kosten (Steuergelder!) und Einschränkungen unserer persönlichen Freiheitsrechte, Anschlagstote …
    Trägt die Bundesregierung (Mit-)Schuld an alledem? Ja!

    • Noch ein Nachtrag:

      Assad ist nicht für die Anschläge in Paris, Brüssel, Nizza, Berlin … London verantwortlich. Dennoch gab und gibt es Kräfte im Westen, denen die Beseitigung Assads wichtiger ist. Ansonsten hätte Donald Trump nicht fragen müssen, warum der IS nicht schon längst besiegt ist. Hat ihm ein Politiker aus dem (deutschen) Establishment schon geantwortet? Nein!

      • Harald Kaufmann am

        @H. Meier,

        wo ist in der berliner Regierung Establishment zu finden? Danach suche ich schon lange und habe bisher noch keines gefunden.

      • @Harald Kaufmann

        :-))

        Mir ist angesichts der vielen Toten und Heimatvertriebenen, Kosten und Einschränkungen unserer Freiheitsrechte nur noch selten nach Spaß zumute. Wenn doch, dann ist das eher Galgenhumor. Doch Zynismus oder Sarkasmus helfen nicht weiter. Man muss unsere Regierenden (=Establishment) in Bund und Ländern mit den richtigen Fragen löchern (Trump hat es doch trefflich vorgemacht, wenn er fragte, warum der IS noch nicht längst besiegt ist oder die tief moralische Aussage traf, dass ein Nato obsolet sei, wenn sie sich nicht um den Terror kümmere) – und man muss es gerade auch bei der AfD tun und von ihr einfordern, dass sie die Regierenden mit den richtigen Fragen löchert. Manch eine(r) befürchtet, dass dann die öffentliche Sicherheit und Ordnung der Bundesrepublik Deutschland gefährdet seien – aber das ist nur Ablenkung. Gefährdet sind nur die Posten und Karriere derjenigen, die uns das alles eingebrockt haben und sich allein bisher für die Bundesrepublik Deutschland hielten.

        Besten Gruß!

  22. Es kann einem nur noch schlecht werden.Die Schlagzeile heute bei BLÖD "Assad mordet weiter KINDER VERGAST….und die Welt tut nichts.Was hätte Assad für einen Grund,so etwas zu tun.Dieses verdammte Dreckslügenblatt.Das sie Kriegstreiber sind,habe ich diesen Lügnern schon geschrieben.Ich werde einfach das Gefühl nicht los,das denen der Ausbruch von WK 3 nicht schnell genug geht.Bei diesem Dreckslügenblatt entwickelt man wahrscheinlich so eine Art Todessehnsucht.Entschuldigung für die drastische Wortwahl,aber ich bin so wütend.Hab sonst eine bessere Kinderstube.

    • Genau meine Meinung! Assad wird kaum so blöd sein und seinen Feinden so ein gefundenes Fressen liefern. Ich habe heute früh auch mal die Blöd-Seite angeklickt und bin sofort richtig wütend geworden. Die Schlagzeile war einfach nur unterirdisch:
      "Seht her! Assad vergast Kinder!". Dazu noch ein düsteres Video aus einer Art Tunnelperspektive…
      Ich frage mich immer wieder- was wollen die ganzen Mainstream Medien eigentlich?? Was sind das für Menschen? So scheiße kann man doch gar nicht sein. Es ist nicht mehr auszuhalten…

      • Raubautz 4 am

        Der geistige Massenxxxxxx Blöd hat wieder zugeschlagen !

        Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • Raubautz 4 am

      Wortwahl noch zu harmlos, wenn es knallt jammern
      die zuerst. Mir macht sorge daß die Lage langsam
      undurchsichtig wird, dies ist gefährlich !

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • Harald Kaufmann am

      @Gabi,

      Im 1. Weltkrieg zeigte die Propaganda, dass die Hunnen (damit war die Reichswehr wohl gemeint) kleine Kinder schlachten und fressen.

      Ob es sich bei den Vorwürfen gegen Assad um westliche Propaganda handelt oder nicht, kann ich nicht beurteilen.

      Die russische Darstellung hingegen erscheint mir ehr als glaubhaft.

      Aber auch diese sehe ich als Propaganda.

      Was und wem soll man nun glauben, was der Wahrheit entspricht oder nicht?

  23. Karl Blomquist am

    Das sagt doch alles
    @realDonaldTrump: "President Obama, do not attack Syria. There is no upside and tremendous downside. Save your "powder" for another (and more important) day!"

    Syrien lohnt sich nicht, der grosse Krieg ist geplant.

    • Michael Höntschel am

      Hallo KB
      Ganz richtig. Jedoch hat die EU ja erst kürzlich verlauten lassen, egal was Trump sagt, Assad muß weg. Das sieht eher nach Arbeitsteilung aus. Europa hält den Konflikt in Syrien am Kochen und Trump kümmert sich um Südostasien. Russland wird hingehalten, aber immer beschäftigt.

    • Karl Blomquist am

      @Hallo Michael Höntschel!
      Was meinst du zu den Besuchen von Horst Seehofer in Moskau bei Putin? Und Bayern-Eminenz Edmund Stoiber ist immer dabei. Sie sind gegen die Russlandsanktionen, klar, aber daran können sie erstmal auch nichts ändern. Es gäbe da aber noch was, was sie für Bayern tun können. In USA stehen die Zeichen auf Krieg, gegen China, mit Russland als Testlauf. Und Deutschland als Schlachtfeld.
      Seehofer und Edi wissen doch was die Stunde geschlagen hat. Freundschaft mit Russland, damit Bayern von russischen Raketen verschont bleibt? Auch Orban sucht die Freundschaft mit Russland …
      Wäre das möglich?

      • Michael Höntschel am

        Hallo KB,
        Jeder kann in historischen Dokumenten nachlesen, die USA haben seit fast hundert Jahren nur ein Ziel – keine Annährung der russischen Bodenschätze an deutsche Ingenieurskunst. Gleiches gilt für die Annährung bayrischer Wirtschaftsinteressen an russische Rohstoffe und Konsumenten. Diese Verbindung ist eigentlich der Traum beider Völker und natürlich im ureigensten Interesse. Leider stehen wir mit unseren Panzern gerade wieder 150 km vor St. Petersburg. Wir starten gerade, von vielen unbemerkt, den 3. Versuch. Ich möchte mich nicht in Putin hineinversetzen, weil mir vor der logischen Konsequenz graut. Für mich ist Seehofer ein Heißluftgebläse. Die Bayern sind gegen Sanktionen aber für Merkel, beides schließt einander aus – Schade. Es reicht nicht, wenn auf der Straße Ü-60 demonstriert und die Jugend ihre Geschicke nicht in die eigenen Hände nehmen will. Hier sehe ich den Knackpunkt.

    • Karl Blomquist am

      PS. Arbeitsteilung
      Ja, sieht danach aus. Der Boss in Washington sagt irgendetwas Defensives und lässt seine Vasallen das Gegenteil fordern. Als ob die irgendetwas selbst entscheiden dürften.
      Wirkung: Konflikt in Syrien wird am Kochen gehalten, ganz genau.

    • Karl Blomquist am

      @Hallo Michael Höntschel,
      Die U S A starten gerade den 3. Versuch, denn WK I + WK II gingen ja ebenfalls von den USA und England aus. Neu hinzugekommen ist das Kriegsziel China, der heutige Haupthandelskonkurrent. Noch entscheidender als der Rohstofflieferant Russland. In WK I + WK II ging es den USA und England ja auch um die Vernichtung der Handelskonkurrenz, damals Deutschland.

      Von Horsti und Edi also nur heiße Luft? Falls Bayern oder Teile davon im Krieg nicht so hart getroffen werden, kann das natürlich auch rein militärstrategisch begründet sein.

      Die einzige Chance das Land als Ganzes zu erhalten besteht darin, das Verhängnis Merkel bis zum 24 September zum Rücktritt zu zwingen. Wenn sie Verlängerung bekommt und sich das Verhängnis sich sich nicht abwenden lässt, dann bleibt nur noch der geordnete Rückzug.

      • Michael Höntschel am

        Werter KB,
        Ich bin nicht genau informiert, welche strategischen Ziele sich in Bayern befinden. Ich würde mich da also nicht zu sicher fühlen. Auch glaube ich nicht, daß das Drehbuch geändert wird, wenn die Diva ausfällt. Das Gedrängel auf der Besetzungscouch ist ja nicht zu übersehen. Für so eine Hauptrolle vergessen die Nachwuchsstars schnell, wem sie eigentlich verpflichtet sind, oder wem sie eine Alternative bieten wollten. Böse Menschen sagen ja, Wahlen wären verboten, wenn sie etwas ändern könnten. Im Moment glaube ich aber nicht, das die Königin in Gefahr ist. Ich hasse mich selbst dafür, daß ich keinen Mut machen kann. Es gibt Leute, die denken das Beste ist dem System die materielle Basis zu entziehen, kann ja jeder selbst mal darüber nachdenken.

    • Karl Blomquist am

      @Hallo Michael Höntschel
      Bald reicht der Platz hier nicht mehr, dann müssen wir zusammen ein Buch rausgeben.

      Schon klar, sicherer ist man dann ausserhalb Deutschlands, in Ungarn, Finnland oder noch weiter weg.

      Und nein, das Kriegsdrehbuch der USA hängt nicht von der Existenz der Diva ab. Trotzdem würde ich nicht sagen, dass es völlig sinnlos wäre sie zu stürzen, denn eine Regierung, die nicht ganz so verantwortungslos ist wie das absolut volksfeindliche Merkel-Regime, könnte zumindest die Evakuierung des Volkes organisieren, soweit das möglich ist.
      Aber Besatzungsmacht und Globalisten wollen dass sie bleibt.

      In Ungarn haben Wahlen, die Wahl der Orban-Partei, schon etwas geändert. Ungarn wird nicht überrannt. Es geht also.

  24. Volker Spielmann am

    Die syrische Regierung hat keinen Grund Chemiewaffen einzusetzen

    Stünde die syrische Regierung mit dem Rücken zur Wand, so wäre ein Chemiewaffeneinsatz glaubhaft, da die saudischen Eiferer geschworen haben die religiösen Minderheiten in Syrien abzuschlachten und ihren Worten durchaus die entsprechenden Taten folgen lassen. Doch so hat die syrische Regierung die Hauptstadt Damaskus verteidigt, den Belagerungsring um Aleppo durchbrochen und überhaupt in letzter Zeit beträchtliche Erfolge errungen. Warum sollte also die syrische Regierung, um einen kleinen örtlichen Gefechtsvorteil zu erzielen, sich der Gefahr eines Eingreifens der VSA aussetzen? Deren Luftschläge der syrischen Armee zumindest schwer zu schaffen machen würden. Auch würde Syrien dadurch seinen Verbündeten Rußland und Persien schwer vor den Kopf stoßen, da beide erklärt haben, daß Syrien keine Chemiewaffen einsetzen werde. Die Aufständischen dagegen haben allen Grund einen solchen Angriff durchzuführen und ihn der Regierung in Schuhe zu schieben, da ihre Lage verzweifelt ist.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

    • Raubautz 4 am

      Anzunehmen daß Giftgas für Propaganda-Angriffe gelagert wurde oder für ein
      letztes zuschlagen vor dem Abgang.

      Mit besten Empfehlungen, Raubautz 4

    • trzÄsowski am

      die antike Weisheit :"cui bono". Klar, zu vermeintlichen Vorteil der islamischen Terroristen.

    • Harald Kaufmann am

      @Volker Spielmann,

      nun ja, der Ami stand im II. Weltkrieg gegen Japan auch nicht mit dem Rücken zur Wand und trotzdem warfen die 2 vernichtende Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki.

      Dieser Abwurf, der A-Bomben war nicht mehr notwendig und daher ein Kriegsverbrechen der "Guten", da die japaner durchaus sich auf Grund der militärischen Lage, zur Kapitulation sich bereit gefunden hätten.

      Ihre These "Die syrische Regierung hat keinen Grund Chemiewaffen einzusetzen" stimmt so nicht.

      Möglich ist daher alles.

      Ob man alles glauben kann, was an Propaganda egal von welcher Seite diese kommt, berichtet wird, ist daher für mich sehr fraglich.

      • @Herr Kaufmann:

        "nun ja, der Ami stand im II. Weltkrieg gegen Japan auch nicht mit dem Rücken zur Wand und trotzdem warfen die 2 vernichtende Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki. "

        1 stens: Die Warnung an alle Völker in der Zukunft: "Wir setzen diese Technologie ein ! "

        2tens: die Rote Armee verdrängte in der Mandschurei den Drogendealer Chang Kei Check ( Sorry, für Schreibweise ) und sollte psychologisch abgehalten werden, die nordjapanischen Inseln zu besetzen.

        Der Ami scheißt sich immer in die Hose. Sonst wären diese degenerierten Indianermörder doch nicht in der Normandie gelandet.

        Befreier? Pfffff………feuchter (Besatzer)-Furz !

  25. >>Das „Regime“ habe die „Verantwortung, sein Volk zu beschützen<<
    Kennt die Quasi-Außenministerin der Europäischen Union, Federica Mogherini eigentlich Merkel????

  26. Direkter Demokrat am

    Natürlich! Wie immer, wenn es gegen sogenannte "Diktatoren" geht, welcher woher, als sie noch dem Westen genehm waren, "Präsidenten" hießen, wird die Propagandakeule rausgeholt. Wer letztendlich wirklich für diese Tat verantwortlich war, interessiert dabei nicht.

  27. Es geht um die Zerschlagung eines Landes: Syrien. Türkei, Israel, USA, Russland, EU, China, Saudi-A., Katar..
    Diverse Mächte wollen Besitz nehmen und werden alles tun, um diesen Besitz zu erlangen.

    Mord und Totschlag ganz normal, um zum Ziel zu kommen.

    Auch Europa ist Anschlagsziel des 3. Weltkrieges: Massenmigration, Terroranschläge, Finanz- und Eurokrise. Hier kann man allerdings nicht einfach einmarschieren und Bomben werfen, bisher jedenfalls noch nicht.

    • Harald Kaufmann am

      @Ulli,

      "Auch Europa ist Anschlagsziel des 3. Weltkrieges: Massenmigration, Terroranschläge, Finanz- und Eurokrise. Hier kann man allerdings nicht einfach einmarschieren und Bomben werfen, bisher jedenfalls noch nicht."

      Ganz sicher bin ich mir da nicht.

      Aber bei einem kommenden Weltkrieg, stehen die deutschen Soldaten als Speerspitze im Osten und werden ganz gewiss vom Ami dafür missbraucht und verheizt.

      Deutschland bekäme den Atompilz zu sehen und würde vernichtet sein.

      Das Schlimme daran, Merkel, Junckers und wie die Konsorten alle heissen mögen, unterstützen die hegemoniale und untergehende Weltmacht USA auch noch.

      • Manfred aus München am

        ja, und deshalb sollten wir dafür sorgen, dass dieses Pack das Boot nicht verlässt und sich den Pilz mit uns zusammen ansieht, nicht wahr ?

    • @Ulli:

      "Hier kann man allerdings nicht einfach einmarschieren "

      Wirklich?

      Hier bleibt "man" im Gelände ! Seit 1945 !

      "Bomben werfen"

      erst die Pässe weg werfen, dann häuslich einrichten zur strategischen Planung.

      Aufwachen Bitte !

  28. Jeder, dessen Gedächtnis sich zumindest halbwegs 3-4 Jahre zurückerinnern kann, wird noch vom ersten Giftgas-Angriff in Erinnerung haben….

    – dass die Materialien zur Herstellung des Gases von Großbritannien und Saudi-Arabien verkauft wurden
    – dass die "Organisation für das Verbot chemischer Waffen" (OPCW) sämtliches GIftgas der Assad-Regierung bereits vernichtet hatte (dafür auch einen Nobelpreis bekam!)
    – und dass in den sog. "Podesta Mails/Leaks" von Hillery Clintons Assistent John Podesta eindeutig hervorging, dass SIE die kriegsverbrecherische False-Flag Attacke von 2013 persönlich angeordnet hatte (Quelle: Wikileaks)

    Und dann auch noch diese Raubritter die sich Weißhelme schimpft, deren Geldgeber – natürlich – im Westen sitzen… die die Leute "retten" nur um ihnen danach das Hab und Gut abzunehmen, die abwarten, bis Terroristen Menschen töten um dann vor laufender Kamera die Leichen "heldenhaft" vom Ort des Geschehens wegzuschleifen … muss ich noch mehr sagen?

    Unsere Medien halten die Leute für ganz senil und naiv. Ich glaube was Syrien angeht den westlichen Medien rein GAR NICHTS mehr. Die haben sich letztes Mal alle als Moralapostel ausgegeben, nur um am Ende selbst dafür verantwortlich zu sein. Und haben sie das Massaker jemals auf Seite 1 oder zur besten Sendezeit irgendwo aufgeklärt? Natürlich nicht.

    Immer wieder werden außerdem in den westlichen Medien Kinder instrumentalisiert und nahezu wie Objekte vor Kameras platziert. Das sind Fake-News die wortwörtlich über Leichen gehen.

    Westliche Demokratie ist super, wir sind die Guten, und so.

    • trzÄsowski am

      sehr zutreffend. Man muss den Bericht der Nonne – Schwester Agneslesen ueber die gasattacke vom2013…

  29. Die Gesellschaft ist niederträchtig. Immer wieder wird einem doch klar, dass die Boshaftigkeit keine Genialität erfordert. Ich meine Behauptungen aufzustellen und seinen Feind für genau die Taten zu beschuldigen, die man selber tut, ist keine intelligente Idee. Ein Langzeitalkoholiker und ein geistig Behinderter kommen auch auf solche Gedanken. Und man kann sogar in der Gesellschaft beobachten wie solchen Menschen primitiv geglaubt wird, denn wir sind alle gleich! Ja, es sind doch dieselben, die dann auch den Politiker glauben. Ist es ein Zufall, dass Martin Schulz (SPD) trockener Alkoholiker ist? Die Gesellschaft ist meines Erachtens dumm und niederträchtig und deshalb ist sie so leicht zu führen! Susanne Kablitz hatte vollkommen recht. Die einzelnen Leute, die noch etwas bemerken in der freiheitlichen Demokratie können aufgrund der verführten Masse gar nichts ausrichten, denn die werden schon so "gezüchtet", dass sie mit der Forke auf die Intelligenz gehen wie im roten und braunen Faschismus! Man muss nicht an die Apokalypse glauben, um zu sehen, dass solche (primitive) Gesellschaft in den Untergang geht. Eine Zivilisation ist jetzt schon in vielen Teilen Deutschlands (sogar in Kleinstädten) gar nicht mehr möglich!

    • Deutsche Beobachtungsstelle am

      @Gast:
      Ja, es ist zum Verzweifeln!
      Die dekadente, indoktrinierte Bevölkerung in der "westlichen Welt" ist so etwas von saturiert, umerzogen und träge, dass es wohl langsam hoffnungslos ist, hier etwas zum Positiven verändern zu können! Ein Großteil der Biodeutschen glaubt den inszenierten Lügen von Politik/Lügenpresse und militärisch-geheimdienstlicher Schattenwelt. Die Jungs vom MfS der DDR waren Waisenknaben im Vergleich zu diesen bösartig-hinterhältigen, niederträchtigen, menschenverachtenden pigs. Muss es denn erst zur Apokalypse kommen, damit die Menschen aufwachen?

      • Dann sind die Leute nicht aufgewacht, sondern tot! Vor allem die saturierten, trägen Europäer, Weißen … Schließlich sind unsere jungen Leute auch nicht mehr zu den einfachsten, aber grundlegenden Überlebenstechniken in der Lage – das fängt schon beim Knopf annähen an …
        Handarbeiten, Hauswirtschaft und Werken wurde in der Schule abgeschafft – dafür Sexualkunde! Damit überlebt man nach einer größeren Kathastrophe keine Woche! Spätestens mit dem allgemeinen Stromausfall setzt dann das große Massensterben ein. Der frisch eingewanderte Ziegenhirt überlebt, weil er noch weis, wie man ala Steinzeit ein Feuer anmacht …

    • Karl Blomquist am

      @Gast
      @Deutsche Beobachtungsstelle
      Kann es sein, dass ausserdem noch simple Wahlfälschung hinzukommt wie zum Schluss in der DDR? Ging an der Saar eigentlich alles mit rechten Dingen zu?

  30. Karl Blomquist am

    FALSE FLAG: Natürlich wieder ein Unternehmen unter falscher Flagge
    Je eher man begreift, dass auch Trump nur ein Teil der Globalisten-Show ist, desto besser

    Trumps Ankündigungen besagen nichts,
    Werdegang und Amtshandlungen schon

    Ankündigung:
    Reconstruction und Sanierung der bankrotten USA => Nur möglich bei drastischer Kürzung der riesigen und nicht mehr tragbaren Militärlasten.

    Herkunft und Werdegang:
    Großvater mit Bordellen für Goldsucher reich geworden, Vater gehörte zur New Yorker Bau-Mafia, Trump Donald betreibt Spielhöllen und Hotels in Atlantic City und Las Vegas. Casinos vier mal pleite. Wurde jedesmal von New Yorker Finanzoligarchie gerettet, diesen Leuten ist er verpflichtet. Auf Show versteht er sich.

    Amtshandlung:
    Das US-Imperium inklusive Vasallen erhöht (!) die jetzt schon untragbaren Militärlasten nochmals um ein Beträchtliches
    => Reconstruction und Sanierung der USA somit nicht möglich
    => ist demnach gar nicht das Ziel.
    Was ist es dann?
    Vielleicht das: In einem einmaligen Kraftakt nochmal alles rauszuholen was rauszuholen ist – um den Gegner kurzfistig niederzuwerfen? Wer das ist, ist klar: der Haupthandelskonkurrent China. Russland ist nur Testlauf.
    Gibt es eine bessere Erklärung?
    Wenn nein – dann ist es nur eine Frage der Zeit:
    Wann schlägt Trump also los?

    • Sich das Imperium von Hals zu schaffen geht nur, indem man die USA zwingt, sich in ihre 52 (oder sogar mehr!) Einzelstaaten aufzulösen! (Das friedliche Nordamerika der Ureinwohner hatte 500 Nationen.)

      Ebenso müßte man Banken und Großkonzerne auflösen, (Hedge-)Fonds und sämtliche "Finanzprodukte", die in den letzten 150 Jahren entstanden sind, verbieten und die 100 reichsten Sippen ala Sullas Proskriptionen enteignen.
      Das wird nicht geschehen, weil diese "Eliten" international aufgestellt sind und sich Maßnahmen gegen sie stets entziehen können – samt ihrem Vermögen! (Die kaufen sich jetzt schon in Neuseeland ein, da das bei einem Atomkrieg wohl am ehesten verschont bleiben könnte.)

      Aggressivität entsteht durch Größe (nie genug bekommen) und Mobilität (Nomadentum).
      (Vgl. Der Untergang der Donau-Kultur, eine seßhafte Bauernkultur, die keine Eliten kannte, keine Waffen entwickelt hatte, dafür aber wohl die allererste Schrift neben anderem zivilisatorischen Fortschritt und von eindringenden Nomaden ausgelöscht wurde, die Anführer = Eliten hatten und Waffen!)

    • Karl Blomquist am

      @Livia
      Wir haben die Front in Deutschland bald vor der Haustür

      "Es gibt unter den politischen Entwicklungen der Neuzeit wohl nichts Diffuseres und zugleich Unheimlicheres als die Geschichte der Vereinigten Staaten von Nordamerika. Sie ist in vielen Darstellungen in der Form von Ereignisgeschichte beschrieben worden, ohne daß ihr Eigentliches, aus sich selbst Bestimmendes überzeugend definiert werden konnte. Das liegt hauptsächlich daran, daß die USA nie das Land eines Volkes gewesen sind, aus dessen Geist und Charakter seine Geschichte resultierte. Die USA waren und sind das Land von Immigranten, aus unterschiedlichen Ländern, welche die Urbevölkerung, die Indianer, zu Randgruppen in Reservaten dezimierten."

      "Das ungezügelte Kapital, das um den Erdball vagabundiert, richtet überall schwerste Schäden an. Der Funktionsmodus ist rigorose Gleichschaltung, die sich ebenfalls eines alten britischen Herrschaftsmittels bedient, der Korrumpierung der Eliten. Das war der lange Marsch von der One World zum Globalismus, der aber auch die USA wider Willen in den Ruin treibt."

      "Die USA stehen heute an der Spitze des globalen Ruins, den sie angerichtet haben. Der Crash des Dollars ist nicht mehr abzuwenden … Der Vorsprung im Verfall begünstigt die globale Abkoppelung von ihrem Verursacher. … Raymond Aron hat schon 1985 in seiner brillanten, gleichwohl totgeschwiegenen Analyse „Demokratie und Totalitarismus“ festgestellt, daß jede politische Ordnung mit der Unfähigkeit zur Problemlösung ihr Ende findet."
      Hans-Dietrich Sander, Der Weg der USA ins totalitäre Desastre (2007)

      Irgendwann werden die USA natürlich zerbrechen.
      Viel entscheidender ist aber jetzt für uns, dass wir die Front in Deutschland bald vor der Haustür haben. Wenn schon die Zerstörung unseres Landes nicht mehr abzuwenden ist, muss wenigstens das Volk evakuiert werden soweit das geht.

  31. Aristoteles am

    Demnächst werden wir von Gaskammern hören, die Präsident Assad zur Massenvernichtung sunnitischer Bevölkerungsteile einsetzt.

    • Helmut Herzberg am

      Und wann wird es dann unter Strafe gestellt,
      den Holocaust der Syrer an den Sunniten zu leugnen ?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Die große COMPACT-Konferenz am 29.09.2018 im Raum München

Empfehlen Sie diesen Artikel