Fake News gegen Assad: Mit Giftgas-Lügen zum Weltkrieg?

32

Hat Syriens Präsident Baschar al-Assad verbotene Chemiewaffen gegen sein eigenes Volk eingesetzt? Beweise gibt es keine und auch ein Motiv sucht man vergeblich. Das aber scheint den Westen nicht zu interessieren: Die USA, England und Frankreich drängen auf Krieg – und Merkel will auch mitmachen!

Immer und immer wieder die gleiche Geschichte: Der „Diktator“ hat „Giftgas“ gegen „Kinder“ eingesetzt! Hat gegen Saddam Hussein im Irak geklappt und sollte auch gegen Syriens Präsident Assad funktionieren. Doch die Welt wollte es nicht so recht glauben, man musste die Lüge also einige Male wiederholen, um den Krieg zu erzwingen. Dieser steht jetzt anscheinend kurz bevor. Was dafür spricht, das die Vorwürfe gegen Assad frei erfunden und die Anschläge zum Teil professionell inszeniert sind, haben wir hier für Sie zusammengestellt:

 

https://twitter.com/Katja44158378/status/984021425613950976

Was sehen Sie in diesem Video?

 

Wo ist das Motiv? Diese Satire bringt es auf den Punkt!

Wäre doch nur Ron Paul Präsident geworden!

Es hätte so schön sein können. Was ist in Trump gefahren?

Die Organisation „Weißhelme“ beschuldigt Assad der Kriegsverbrechen: Alles nur erfunden? Sehen Sie selbst!

https://twitter.com/DerHofrat/status/982893616472436738

 

Giftgasangriff – alles eine Lüge?

AfD-Außenpolitiker Petr Bystron weist auf eine Inszenierung hin!

Dass Deutschland sich ohne konkrete Beweise auf die Seite der Aggressoren schlägt, kritisiert die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdalen der Partei Die Linke:

 

Über den Autor

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln. Kommentare sind nur innerhalb von 24 h nach Veröffentlichung des Artikels möglich.

Empfehlen Sie diesen Artikel