Europaretter Salvini drosselt Zustrom illegaler Bootsmigranten in Jahresfrist um 80 Prozent!

54

„Wir können die Grenzen nicht schließen. Wenn man einen Zaun baut, werden sich die Menschen andere Wege suchen.“ Diese steile Behauptung setzte Angela Merkel ohne jede weitere Begründung im Oktober 2015 in der Talkshow Anne Will in die Welt. Das war natürlich eine unsinnige Schutzbehauptung, was von vielen Menschen in Deutschland auch sofort klar als solche erkannt wurde.

Der Schutz der Grenzen ist nämlich schlicht und einfach eine Frage des politischen Willens. Das macht derzeit auch gerade der italienische Innenminister Matteo Salvini vor, der auf vorbildliche Art und Weise die EU-Außengrenzen schützt.

Zahl der geborgenen Ertrunkenen stark gesunken

Wie erfolgreich er dabei ist, das belegen nun neueste Zahlen. Nach Angaben des italienischen Innenministeriums ist die Zahl der Migrantenankünfte im Vorjahresvergleich um 79,6 Prozent gesunken, in absoluten Zahlen bedeutet das einen Rückgang von 42.700 auf 8.691. Der Rückgang wäre sicherlich nochmals deutlich stärker ausgefallen, wenn sich nicht immer wieder sogenannte zivilgesellschaftliche Organisationen als Helfer der kriminellen Schleuser betätigen und illegale Zuwanderer gegen den erklärten Willen der italienischen Regierung und des italienischen Volkes in italienische Häfen bringen würden.

Am Ende eines blutigen Sommers verschenkt COMPACT etwas zum Nachdenken: Unsere Spezialausgabe „Asyl. Unsere Toten – Wir trauern um die Opfer von Multikulti“.  Jeder Kunde, der  irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, erhält  ab sofort (und bis einschließlich nächsten Dienstag) gratis diese Ausgabe von COMPACT-Spezial dazu. Im Handel kostet das Heft (84 Seiten) ansonsten 8,80 Euro – für Sie ist es jetzt kostenlos! Hier geht’s zur Bestellung und damit automatisch zum Geschenk!

Die beste Nachricht ist aber, dass die Zahl der geborgenen ertrunkenen Menschen stark von 83 auf 4 sank. Dieser Rückgang macht einmal mehr deutlich: Die Bekämpfung der illegalen Migration, die über den Seeweg stattfindet, ist eine humanitäre Großtat! Australien hat es vorgemacht: Ein Zielland, das die illegalen Migrantenboote konsequent stoppt, sorgt dafür, dass erst überhaupt niemand mehr auf die Idee kommt, sich auf die gefährliche Überfahrt zu wagen. Konsequenter Grenzschutz rettet Menschenleben!

Die neuesten Zahlen sind einmal mehr eine tolle Bekräftigung für die Politik des italienischen Innenministers, der diese erst zu Beginn dieses Monats mit einem neuen Gesetzespaket, das Strafen von bis zu einer Million Euro für illegale Einfahrten in italienische Häfen vorsieht, nochmals verschärft hat.

Positivbeispiel Italien, Negativbeispiel Spanien

Es ist alleine der politische Wille einer Regierung, der darüber entscheidet, ob und wie gut die Grenzen geschützt werden. Das beweist auch das Beispiel des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez, der im Juni vergangenen Jahres durch einen geglückten Mißtrauensantrag im spanischen Parlament ins Amt kam und dort einer Minderheitenregierung vorstand.

Als letzter verbliebener Vollstrecker von Angela Merkels Willkommenspolitik in der EU öffnete er die spanischen Grenzen. Im Spätsommer vergangenen Jahres lieferte das Königreich dann auch permanent Bilder von vorwiegend schwarzafrikanischen Migranten, die mit kleinen Schlauchbooten Kurs auf die spanischen Küsten nahmen und hier die Strände teilweise regelrecht erstürmten.

 

Matteo Salvini ist Europas patriotischer Politiker der Stunde. In einem aktuellen Interview mit dem COMPACT-Magazin gibt er Auskunft über seine Vergangenheit wie auch seine Pläne für die Zukunft. Jetzt sofort lesen als Abonnent von COMPACT-Digital+!

 

 

Knapp 60.000 Illegale strömten im vergangenen Jahr ins Königreich, weit mehr als doppelt so viele wie in den Jahren davor.

Spanien ist somit das negative Gegenbeispiel zu Italien. Schützen können sich die Europäer nur durch die Wahl zuwanderungskritischer Parteien und die Abwahl von Regierungen, die die illegale Zuwanderung fördern.

Über den Autor

Avatar

54 Kommentare

  1. Avatar
    De Harald Schmidt am

    Die Hauptfluchtrouten haben sich verschoben

    Die Zahl von Flüchtlingen, die über das Mittelmeer und das Land nach Europagelangen, geht unterdessen im vierten Jahr weiter zurück. Laut Flüchtlingshilfswerk UNHCR waren es bis einschließlich 14. August in diesem Jahr 50.866 Personen, während die Zahl im gleichen Zeitraum des Vorjahres noch deutlich über 60.000 lag.

    Die Statistik zeigt auch, wie sehr sich die Fluchtrouten inzwischen verschoben haben. Besonders in Italien sind die Zahlen drastisch zurückgegangen. Wurden in diesem Jahr bislang knapp 4250 Flüchtlinge offiziell gezählt, waren es im gleichen Vorjahreszeitraum noch rund 20.000.

    Deutlich zurück ging die Gesamtzahl Ertrunkener und Vermisster – von rund 1540 in den ersten achteinhalb Monaten des Vorjahres auf rund 840 in diesem Jahr.

    Daraus allerdings zu schließen, die Flucht sei weniger gefährlich geworden, entspricht dem Gegenteil der aktuellen Lage. Laut einer Statistik des italienischen Innenministeriums bezahlte allein jeder achte Migrant, der sich in den ersten vier Monaten dieses Jahres von Libyen auf den Weg nach Italien machte, die Flucht nach Europa mit dem Leben. Laut Internationaler Organisation für Migration starb 2016 hingegen nur jeder 43. Flüchtling. Woran Italien mit seiner regressiven Politik vor allem gegen private Rettungsorganisationen einen entscheidenden Anteil haben dürfte

    • Avatar
      De Harald Schmidt am

      "Die beste Nachricht ist aber, dass die Zahl der geborgenen ertrunkenen Menschen stark von 83 auf 4 sank. "

      Und diesen Satz und die Zahlen aus ihrem Artikel bitte korrigieren. Vermute Schreibfehler, so was darf aber nicht passieren.

      • Avatar
        Kritischer Rationalist aus Hessen am

        Wie seriös ist denn bitteschön eine UNHCR, die diese Gruppe ernsthaft als "Flüchtlinge" bezeichnet und einstuft ? Wie sinnvoll sind Statistiken von etwas, worüber man wegen den Gegebenheiten in keinster Weise verlässlich Daten erhalten kann ? …

  2. Avatar
    Karsten Wohlrab am

    BOMBSHELL: Trump ist Toast. TMZ hat das pee tape, wird es als October surprise 2020 releasen…

    Hope Hicks´ lawyer just suggest that she believed that TMZ had a video tape of Trump with prostitutes in Moscow. This feels like confirmation that the tape is real and they just don’t know if anyone has it, or at least that the story was partly true.
    https://twitter.com/maggieNYT/status/1162108389025079298

    JUST IN: Trump administration tells Supreme Court it’s legal under federal law to fire workers solely for being transgender, saying Title VII’s ban on “sex” discrimination doesn’t apply to gender identity and trans status.
    https://www.buzzfeednews.com/article/dominicholden/trump-trans-scotus

    Ja, das fänden auch COMPACT-Leser gut. Wenn hierzulande Chefs Transgender-Mitarbeitern einfach so kündigen dürften. Schlimm, was hier so alles kommentiert.

  3. Avatar

    Entlarvend – Ernüchternd – Aktuell
    Youtube:
    “Die Anstalt – Flüchtlingspolitik / Ursachen der Flüchtlingsstöme”

  4. Avatar
    HERBERT WEISS am

    Mindestens ebenso wichtig wäre es, den Leuten bereits in ihrer Heimat zu signalisieren, dass sie sich besser nicht erst auf den Weg machen sollten. Bomberflotten mit Flugblättern losschicken, die Salvini als grimmigen Meeresgott Neptun darstellen, der gerade einen Flüchtlingskahn auf seinen Dreizack spießt. Oder das überfüllte Schlauchboot Europa, aus welchem langsam die Luft entweicht.

    Ansonsten wird der Zustrom erst abebben, wenn Europa endgültig den Bach runtergeht.

  5. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Ich wäre dafür … dass gesamte, nimmersatte, hinterfotzige, verlogene, verdammte, Establishment-Geschmeiß zu stürzen und restlos zu entsorgen … 😉

  6. Avatar

    schon klar, desshalb hat merkel 80% mehr hier.
    das ist aber nicht eu-konform.
    gibt es noch eine andere lösung.

  7. Avatar

    Lustig, weder in Europa noch in Afrika besteht ein Mangel n Menschenleben. Zu viele Menschen(-Leben) sind ja gerade die Ursache der Probleme)

    • Avatar
      Alla Makakka am

      Wer darf über Leben und Tod entscheiden? Der Möchtegernphilosoph oder der Selbstmörder?

    • Avatar

      Dummes Zeug! Die Geburtenrate mag ein Teil des Gesamtproblems sein, aber ganz sicher nicht das einzige! Wer mit "biologistischen" Argumenten daherkommt und behauptet, die Migrationsthematik könne (allein oder hauptsächlich) durch Geburtenkontrolle usw. gelöst werden, der ist schlicht apolitisch.

  8. Avatar
    Poliklatsche am

    Mal ansehen, wann der Hetztenor in den öffentlich unrechtlichen Merkeleinheitssendern, wie anachistischem Reichssender Deutsclands und dem zweiten debilfunk gegen Salvini losgeht – er fällt dem sprechenden Hosenanzug doch in den Rücken, meinen ihre Speichellecker inbrünstig.

    Weiter so Herr Salvini, von Ihnen brauchen wir mehr, damit diese "Kulturbereichererreinholer"endlich gestoppt werden. Europa hat genug Sozialkassenausplünderer,arbeitsunwillige Faulpelze und kulturell geartete Steinzeitmenschen zu beherbergen- Schluss damit !

    • Avatar

      Also bitte, Politklatsche, für das Wort "anarchistisch" müssen Sie sich bezüglich ARD echt noch was anderes einfallen lassen!! Denn DAS ist diese konformistische und obrigkeitshörige Propagandaanstalt nun absolut nicht!!! Und da muss man auch nicht Bakunin, Proudhon oder Tolstoi gelesen zu haben. Der Anarchismus lehnt jede Herrschaft des Menschen über den Menschen ab, vor allem durch staatlicher Macht und Unterdrückung!!

      • Avatar

        @michael_b: vielen Dank für die Richtigstellung. Gerade M. Bakunin hatte eine klare ablehnendere Haltung zu Marx und erkannte schon damals, was der Kommunismus für die Menschheit bedeuten würde. Die Versuche den Anarchismus zu leben, wurde in den 20igern durch die Bolschewiken in Russland und in den 30iger Jahren durch die Faschisten in Spanien brutal zerstört. Der Staatsfunk würde über anarchistische Bewegungen ähnlich berichten wie er es über Patriotische praktiziert. Außerdem wird jede/r Anarchist*in den Islam engagiert bekämpfen, was auch im Widerspruch zu den Handlungen des Mainstream steht!

      • Avatar

        Soweit ich weiß (kann da auch falsch liegen) hat auch die "Identitäte Bewegung" enge Bezüge zu anarchistischen Ideen und Konzepten.

  9. Avatar

    80% weniger Eindringlinge ist ja ganz nett, aber aufatmen kann man erst, wenn die schon Eingedrungenen 80% weniger sind.

  10. Avatar

    Heute „Der Islam gehört zu Deutschland“.

    Morgen “ Deutschland gehört dem Islam“.

  11. Avatar
    ship of fools am

    Lediglich ein moralischer Stellvertreterkrieg. Schon die Zahlen decken es auf. Was sind schon 40.000 oder 8.000 im Vergleich zu dem was tatsächlich kam und kommt. Meiner Ansicht nach ein fataler Fehler, sich überhaupt auf die Moralschiene ziehen zu lassen und dem Mainstream mal wieder auf den Leim zu gehen. mimimi…die Rechten wollen Menschen ertrinken lassen…mimimi…sie wollen Kinder erschießen…mimimi….So langsam sollte sich doch rumgesprochen haben, wie geistig degeneriert der deutsche Gutmensch ist.

    Meine Güte, dann retten wir halt noch zusätzlich 10.000 frauen und Kinder im Jahr, das macht den Kohl auch nicht fetter. Peanuts!

    Wer nachts nicht schlafen kann…. hört gen Himmel.

  12. Avatar

    It´s already over! I´m loving it…

    Fox News poll: Trump under 40% head-to-head against all four top Democratic candidates
    https://hotair.com/archives/allahpundit/2019/08/16/fox-news-poll-trump-40-head-head-four-top-democratic-candidates/?utm_source=Twitter&utm_medium=social&utm_term=fox-news-poll-trump-40-head-head-four-top-democratic-candidates&utm_content=0&utm_campaign=PostPromoterPro

    • Avatar
      Außer Hagen, der wird getragen am

      Kurz vor der Wahl sind es dann 9%, so wie damals in Schland kolportiert wurde.

      Also Hagen, halte durch, alles wird gut!

  13. Avatar

    Man kann es immer und immer wieder nur wiederholen angesichts der Flüchtlings- und Migrationsthematik: jeder Tote im Mittelmeer war und ist das Opfer der westlichen Kriegs- und Destabiliesierungspolitik! Da kann die Frau Merkel reden was sie will, die Wirklichkeit ist eine ganz und gar andere als das, was sie – in einer politisch naiven und vielleicht gutmenschlichen Gesinnung – von sich gegeben hat. Die Foristen hier wissen das.

    Ich halte wenig von einer überzogenen "Personalisierung" der Problematik, selbst wenn der Kanzler in unserem Land allzuviel Machtbefugnisse hat.

    Fakt ist, dass das Asylrecht gebrochen wurde, und vor allem, dass die "Flüchtingslawine" erst losgetreten wurde von geopolitisch-motivierten und völkerrechtswidrigen Interventionen des "westlichen Militarbündnisses" im nordafrikanischen und nahöstlichen Raum. Ich drücke mich da ausnahmsweise mal sehr "dezent" aus. Trotzdem: am Ende ist eindeutig, wer Verantwortung für die Ertrunkenen trägt!!

    • Avatar

      Es gibt zwei Hypothesen inbezug auf das "Denken" von Mutti Merkel. Die eine ist: als Physikerin ist sie zu naiv oder zu ungebildet, um weltweite Geopolitik und deren Fundamente zu verstehen. Die zweite ist, dass sie sehr wohl ein "Gefühl" dafür hat, wie sich die "CDU" im geopolitischen Gemenge "zu verhalten hat". Wenn ich’s mir recht überlege, dann dürfte wohl eher die zweite Hypothese zutreffen, wobei sich die zwei Annahmen ja nicht einmal widersprechen!

      • Avatar
        Sei nicht dämlich werde Fähnrich am

        Honeckers Rache könnte sie nicht sein?

        Die Arroganz des Westens. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

      • Avatar

        Es müsste sich mittlerweile herumgesprochen haben

        der fette Hosenanzug versteht von Physik weniger als ein Schwein vom Stabhochsprung

    • Avatar
      Alla Makakka am

      Ach, die Afrikaner kommen sämtlich aus afrikanischen Kriegs- und Kriesen gebieten? Wohl die Schwächsten und Ärmsten?

      Wenn es denn überhaupt so wäre, wo haben die "Interventionsflüchtlinge" ihre vom Krieg gezeichneten Frauen, Kinder, Alten, Kranken, etc. gelassen?

      man man

    • Avatar

      Apropos: Es soll ja immer noch Leute geben, die an die dummdreiste Propaganda des westlichen Mainstreams glauben, dass im Zuge des sog. "Arabischen Frühlings" angebliche "Diktatoren" und "Menschenschlächter" beseitigt wurden, oder dass die brutale Hinrichtung eines Saddam Husseins (einst ein "Freund" der USA) rechtens war, weil der vermeintliche "Massenvernichtungswaffen" besäße. Jeder politisch aufmerksame und halbwegs gebildete Mensch weiß natürlich, dass diese niederträchtigen Lügen nur taktische und propagandistische Mittel waren, um Länder wie den Irak, wie Libyen usw. zu destabilisieren!! Oder um die ökonomischen Interessen französischer Mineralölkonzerne etwa in Mali usw. zu sichern. Die Folgen dieser desaströsen Aggressionen sind bekannt: ISIS und massenhaftes Exil in Richtung Europa über’s Mittelmeer. Deshalb noch einmal: Es war und ist DIESE Politik, die die Toten im Mittelmeer zu verantworten hat!!! Merkel und andere haben damals in voller Absicht den Mund gehalten – aus Dummheit oder ideologischer Amoralität. Und sich jetzt als "barmherzige Samariter" aufzuspielen und die Menschen erneuerneut zu blenden, das mag ein defätistischer Nihilist als "schmutziges Politikgeschäft" kleinreden, aber mit Blick auf die Dimensionen dieser Tragödie war und ist das unendlich viel mehr!!!

  14. Avatar

    Und Merkel schickt nun die bundesdeutsche Marine zur Seenotrettung ins Mittelmeer.

    Sie halten daran fest, egal was kommt.

    Unglaublich.

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Jeder sollte jetzt eigentlich wissen, worauf das hinausläuft … Bürgerkrieg und Chaos – Teil des Master-Plans der üblichen Verdächtigen ! Die-es Welt kennt das zur Genüge. Auf ein mehr oder weniger … kommt es, deshalb, einfach nicht -mehr- an … 😉

      • Avatar

        Und sie wird gemeinsam mit der EU/vdL die Dublin Regelungen ändern.

        Wer sie in ihrem ersten Interview nach ihrem Sommerurlaub gesehen hat, hat miterlebt was die nächsten Monate von ihr zu erwarten ist.
        Kaum kriselt es in Italien grätscht sie Salvini in Sachen Mittelmeer NGO’S in die Parade.

        Sieht so etwa jemand aus, der nicht zum fünften Mal zur Kanzlerschaft antreten will?
        Wetten sie macht es nochmals.

    • Avatar
      Isaac Ben Laurence Weismenn am

      Geradewegs in den Ruin, mackt nix, Bürger haften für die Idiotie ihrer Rechteverdreher. Frau Merkel als Physikerin denkt vom Ende her heißt es immer so schön. Sie sieht das falsche Ende und geht gerade ihrem Untergang entgegen. Die Zeiten werden für diese "Eiter-Blase" sehr unangenehm.

    • Avatar

      Ja was nun,die Infiltranten sind doch der beste Schutz gegen Fascismus?? Wer die Sprachregelung des Feindes übernimmt ist schon geschlagen. Die sind nicht in "Seenot",also auch keine "Seenotrettung". Seenot ist ein Unglücksfall,wer vorsätzlich ins Wasser springt erleidet kein Unglück sondern bekommt was er will.Mögen sie schwimmen.

      • Avatar
        Alla Makakka am

        So ein Quatsch,

        selbstverständlich darf man Fachausdrücke auch mal übernehmen. So blöde sind die Menschen nicht, dass sie das nicht zuordnen könnten. Hättest du Recht, dann dürfen wir auch nie wieder "Ehrenmord" sagen. Könnte ja einer auf die Idee kommen, dass das was mit Ehre zu tun hat?

        Außerdem sind "Infiltranten" (mit) Auslöser von Armut und Verteilungskämpfen. Folglich wird das im Sozialismus enden. Ob Nationaler oder Internationaler ist dabei egal.

      • Avatar

        SOKRATES
        Wenn es dem Migrantenpackt nachgeht, brauchen sie auch nicht in Seenot zu sein.
        Migration ist ein Menschenrecht und wer kommen will kann kommen und wird sogleich mit allem versorgt.
        Und sie kommen von allen Seiten. Schiff, Flugzeug, Bahn und zu fuß.
        Es kommt noch jemand. Die Rezession. Selbst das Handelsblatt hat festgestellt, das sie kommt und die Regierung nichts dagegen tut.
        Bedeutet, das Geld wird knapp und sie kommen weiter. SOKRATES, ziehe dich warm an.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Ich sehe gewaltige Drohnen mit Greifzangen, die die Schlauchis in internationalen Gewässern in die Zange nehmen und am Herkunftsstrand sanft absetzen/plumpsen lassen. Nicht einzeln aber, sondern das gesamte Schlauchboot und der Aussenbordmotor wird durch die Drohne zielgenau mit Laserstrahl dann unbrauchbar gemacht, hah! Bis das technisch durch ist, bastel ich an meinem Huey (der kann ein ganzes Patrouillenboot anheben und absetzen..siehe Film!) an so ner hydraulischen Zange für Helicopter, hihi.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        auch zum Thema: Kfz-Retter Salvini drosselt den Hubraum für *Italo-Hartzis* – über 1.6 litre jibbett keine Staatsknete! Mann!, die Italiener sind ja regelwütig geworden wie sonstwas. Aber immerhin gönnt die dortige Regierung den Hartzis eine kleine *Macchina*, das sieht hierzulande aber strenger aus, gell? Von wegen Autoland-Dtschld. -> die transalpinen *motoristi* sind n o c h süchtiger nach dem Zeug, quasi, hihi.

    • Avatar
      alla makakka am

      zu blöde oder nur zu arrogant, absolute und relative mengen zu unterscheiden?

      2 firmen arbeiten am gemeinsamen projekt. scheitert es, sind beide firmen pleite.
      weil firma a 100 mitarbeiter hat und firma b nur 20 mitarbeiter müssen bei b alle 20 doppelschichten schieben damit sie was taugen und bei firma a nur 21 und um automatisch wertvoll zu sein? 79 a’ler dürfen in der nase boren und sind trotzdem voll toll, weil sie ja zu a gehören?
      die 21 fleißigen meckern aber nicht ihre eigenen nasenborer an, sondern geben der kleinen firma die schuld, weil der gesamtertrag beider firmen zu gering ist und das projekt scheitert. rein theoretisch hätte a das ruder rumreißen können, aber wozu, wenn man einen schuldigen gefunden hat.

      gehts eigentlich noch dümmlicher?

      man man

      wie großkotzig manche wessis doch sind. erkennen schlitzohrig, dass sie voll die mengenmacker sind und meinen das wäre ausreichend und ihre allmächtige qualifikation. macht doch mal was sinnvolles aus der menge, anstatt kleinere fleißige firmen überheblich abzuwerten. menge ist kein Leistung auf die man stolz sein könnte.

  15. Avatar

    Hörte man doch gestern erst wieder, Merkel ist für weitere Seenotrettung! Das muss man sich mal reinziehen….Diese Frau, hat also immer noch nicht genug.
    Wohl erst dann, wenn die eigenen Bevölkerung nichts mehr hat….
    Wie krank ist die eigentlich?!

    • Avatar
      Dr. Kurt Joachim Maass am

      Wie hätte eine Mafia in berühmten Spielfilmen das geregelt: Einladung zu einer Kreuzfahrt, zwei Wochen lang feinste Behandlung mit Leder, vorzugsweise neunschwänzig, dann Sixpack, die Gartenschere 20 bzw. 23 mal angewendet und irgendwann fehlt ein Anker nebst Ankerkette über 5000 Meter Wassertiefe. Problem gelöst und der Urlauber hätte es wirklich ausgiebig genossen.

    • Avatar

      @BARBARA

      Wir leben auf einem Planeten der Lüge, in einer völlig verdrehten Welt.
      Was einst krank war, soll heute gesund sein.
      Die Lüge wird zur vermeintlichen Wahrheit.
      Die natürliche Gleichwertigkeit von Mann und Frau wird zur Geschlechtergleichheit
      umgewurschtelt. (Wahnsinn pur.)
      Eines Tages werden die Politkaskadeure den
      schwedischen Stinkefisch (Surstroemming) zur Delikatesse deklarieren (nur weil das behinderte Gretel ihn mag) und alle, die lieber
      Currywurst mögen, als Nazi bezeichnen.
      Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken. Dieser stinkende Fisch ist aber nicht krank, sondern tot (bestenfalles ein Zombi)
      und will uns mitnehmen in sein Totenreich.
      (Das ist Erika’s geheimer Auftrag.)

      Halleluja

  16. Avatar

    ganze familien auf dem boot, das kann er doch nicht machen…was sagt der alte past dazu…hat er schon eine million von der zwangskirchensteuer mitgebracht.

    ach ja da muss ich auch noch ausstreten aus dem verein…mitglied ohne rechte, nein danke… kinderhort wäre der bessere name dazu

  17. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Cui bono ? Den Deutschen mit UN-Sicherheit nicht, denn der muss sich stets unterwürfig … bücken und beugen – sonst Beule … mit der Nazi-Keule 😉

    Die Deutschen bleiben wohl … die ewigen HONKS …

    • Avatar
      Dr. Kurt Joachim Maass am

      Ich finde es gut. Die Immobilien werden jeden Tag mehr wert und die Finanzierungen werden immer günstiger. Also: Verkaufen unmittelbar bevor es kracht. Darin liegt die Kunst.

      • Avatar

        Welche Immobilien, wovon reden Sie? Potenzielle Kaufinteressenten werden verarscht, indem sie mit dem Argument niedriger Hypothekenzinsen gelockt werden. Dabei sollte doch jeder Mensch wissen, dass diese vermeintlichen "Vorteile" komplett "eingepreist" sind, also voll oder noch darüber hinaus auf den Kaufpreis aufgeschlagen wurden! Wunderbar zu beobachten, wie irgendwo dafür geworben wird, JETZT sein Haus mit Bestpreis zu verkaufen, während anderswo dafür geworben wird, JETZT einen Hauskauf wegen niedriger Zinsen zu wagen. Eine widerliche Verarschung!!

        Gerade im Immobiliengewerbe zeigt sich einmal mehr, dass es im Kapitalismus stets darum geht, den Blutkreislauf des Systems "medizinisch" im Fluß zu halten! Mir tun die Menschen leid, und zwar wirklich leid, die auf die Schmutzkampagnen der Immobilienbranche hereinfallen!!

        Ich weiß nicht, was mit Ihrem Beitrag hier gemeint war. Mag sein, dass ich ihn falsch verstanden habe.

    • Avatar

      Und es geht Partei Eliten am Arsch vorbei.

      VON: WATERGATE REDAKTION 16. AUGUST 2019 -AUSZUG-

      Ex-General: Merkel zerstört absichtlich die Grundfesten Deutschlands

      Themen:Ex-GeneralMerkelRechtsbruchWundrak

      Immer mehr Ex-Generäle, Ex-Bundesrichter, Ex-Staatsrechtler und Ex-Politiker melden sich öffentlich zu Wort – und gegen Angela Merkel. Jetzt wirft der ehemalige Bundeswehrgeneral Joachim Wundrak der Bundeskanzlerin vor, das Fundament Deutschlands zu untergraben. Ein Staat bestehe aus einem Staatsvolk, einem Staatsgebiet und einer Rechtsordnung, sagte der General in einem Interview mit der Zeitung „Junge Freiheit“.

      Frau Merkel würde alle drei Fundamente der Bundesrepublik schleifen. Mit den offenen Grenzen verschwimme das deutsche Territorium, mit der Masseneinwanderung das Volk und mit ihrer Politik der Rechtsbrüche zerstöre Merkel die staatliche Ordnung. Dies sei für ihn der Grund gewesen, der AfD beizutreten. Wundrak kandidiert nun bei der Oberbürgermeisterwahl in Hannover für die AfD.

  18. Avatar

    Deshalb muß in Spanien die Partei Vox stärker werden und die Sozialisten von PSOE (etwa wie SPD, SPÖ) und Podemos (fast wörtlich: "Wir faffen daff" / "Yes we can"!!!) vom Hof jagen!

    In ganz Europa müssen die Merkelisten, die vonderLaiens, diese ganze irre, unqualifizierte und intrigante Weiberwirtschaft von den Futtertrögen verjagt werden! Italien war da mit Salvini auf einem guten Weg, aber dort müssen jetzt unbedingt die Linksmaden der "5 Sterne" in die Wüste gejagt werden und die Sozenpartei PD gleich mit!

  19. Avatar

    Bitte vergesst nicht, das Sanchez in Spanien zwar einer von Merkels Speichelleckern war und seine Grenzen weit offen liess. Andererseits zahlt Spanien praktisch nichts an die Migrantenhorden – Spanien ist lediglich das erste Etappenziel der Wirtschaftsflüchtlinge in Europa auf dem Weg nach Deutschland. Die in Spanien angelandeten Wirtschaftsmigranten sind längst in Deutschland und plündern mittlerweile höchst erfolgreich den deutschen Arbeitnehmer aus.

  20. Avatar
    brokendriver am

    Italiens Innenminister Matteo Salvini ist ein politisches Vorbild für ganz Europa.

    Die Merkels und Macrons sind dagegen das genaue Gegenteil: Volks- und Landesverrat.

    Sie fluten die europäischen Nationen mit Schwarz-Afrika, Syrien und Co. millionenfach.

    Matteo Salvini will genau eine Mittelmeerbreite Abstand zu Schwarz-Afrikanern.

    Das schützt Leib und Leben.

    Sollte es tatsächlich mal eine Festung Europa geben im Kulturkampf gegen
    die Merkel-Moslems dieser Welt,

    sollten wir Matteo Salvini zum alleinigen Festungskommandaten ernennen.
    Sein Stellvertreter wäre dann Viktor Orban aus Ungarn, der schon die Balkan-Route für Merkel-Moslems für immer geschlossen hat.

    Diese beiden Europäer machen ihre Sache sehr gut. Sie wollen Europa retten.

    • Avatar
      Hoffnung ist keine Strategie am

      Auch denen ist das Hemd näher als die Hose. Orban hat Uschi zur EU Flinte gemacht (was bekommt er im Gegenzug?) und Salvini ist auch nur seinem Volk verpflichtet, denn er möchte gerne (wieder) gewählt werden. Im Zweifel spendiert man uns die Neuankömmlinge, wahrscheinlich sogar gerne.

      Deutschland und Gesamteuropa interessieren die eher weniger. Man kann es denen sicher auch nicht verdenken, sind ja nicht unsere Obersten, genau wie Trump auch nicht

      Soll heißen, dass Salvini und Orban sicher Vorbilder sind, aber nicht unbedingt unsere "Freunde". Wenn’s HIER besser werden soll, dann müssen wir das schon selber erledigen.

      • Avatar
        brokendriver am

        "Orban hat Uschi zur EU Flinte gemacht.."

        Da hat Orban einen großen Fehler gemacht, solch´
        eine Polit-Null-Nummer aus den Merkel-Dunstkreis
        dort hin zu verpflanzen.

        Stimmt…

      • Avatar
        Dummer Osssi am

        Das ist keine Nullnummer, genau wie Murksel garantiert keine ist.

        Schau dir das Ergebnis an, sie sind perfekt für ihren Job.

        Mich stört schon länger, dass man arroganter Weise Murksel für doof hält. In Wirklichkeit ist es so, dass die DDR den gesamten Westen übernommen hat. Sooooooo doof sind die? Natürlich kommt diese Einsicht für den überheblichen Westen gar nicht in Frage. Sie sind ja alle soooooooooooooo schlau und überlegen und merken nicht mal wie sie von Honecker gerupft werden. 🙂

        mfg

    • Avatar
      Dr. Kurt Joachim Maass am

      Oho, Johnson nicht vergessen. Der sorgt nämlich mit seinen geplanten 12 Freihandelshäfen dafür, dass sich halb Europa nach dem Brexit da ansiedeln und wahnsinnig gute Geschäfte machen wird.

      Und Trump eröffnet in Europa Kaderschmieden, die eine Jugend ausbilden, die Durchblick hat und patriotisch eingestellt ist – quasi die kommende patriotische Elite antipodisch zur "Deepstate-Elite". Zudem "droht er mit Besatzungsentzug".. uuhhhhhhhiuuuhh. Wie war das doch gleich: Souveränität geht nur MIT Besatzung????

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel