Europa-Trickser müssen sich redliche Jobs suchen, wenn Brexit scheitert – Elmis moinbrifn vom 18. März

14

Exit vom Brexit? Feinstaub-Gretl, die V-2 der Klimarettung, Messerzücken bei Abschiebung: Elmar Hörig, das Lästermaul, ist mittenmang dabei …

Elmis moinbrifn vom 18.3.19

#ZUKUNFT: Wenn man der Lückenpresse glauben darf, sind am letzten Freitag wieder 100.000 Schüler dem Unterricht ferngeblieben. Motto: „Fridays for future“.
Wie immer ganz vorne dabei #Feinstaub-Gretel, die V-2 der Klimarettung. Die Gelddruckmaschine des globalen Umweltbewusstseins. Die Imamin der katholischen Variante des Freitagsgebets für deutsche Schüler.
Da möchte man dann doch am liebsten Hölderlin zitieren:

Fridays for future
Mondays for fun
Danach schnell zu Starbucks
Und müllen wer kann!
Fu** up the Diesel
Fu** up the car
Nach Hause im Taxi
Wunderbar!

#BREXIT: Hört mir auf mit diesem Quatsch! Der findet nämlich nie statt. Er dient nur als Nebenschauplatz für korrupte, machtgeile Politiker. Es geht um Macht und sonst nix. Theresa May klammert sich dran wie einst Maggie Thatcher an ihre Handtasche. Auf der anderen Seite die Europa-Trickser aus der Landesliga, die alles tun werden, um die Briten zu halten, denn sonst haben sie vielleicht bald keinen Job mehr und müssten sich redliche Arbeit suchen. Gar nicht gut!
Deshalb glaube ich, dass der Brexit so lange verschoben wird, bis die Briten es leid sind und nochmal abstimmen. Solange, bis es passt. Hauptsache vor dem Brexit ist doch, dass Megan bald liefert!
Die Quoten bei englischen Wettbüros auf „Schwarz“ stehen übrigen bei 1:40!

Ökoterror, Deindustriealisierung, Verbote, Vorschriften. Die Grünen sind das Schreckgespenst, das diesem Land den Garaus machen wird. Warum, können Sie in der März-Ausgabe von COMPACT-Magazin erfahren. Also keinesfalls verpassen – auch nicht unterwegs: Besorgen Sie sich unbedingt Ihren Digitalpass!

#BAD-HONEFF: Abschiebung gerät außer Kontrolle. Ein Senegalese in einer Asylunterkunft soll abgeschoben werden. Als die Polizei vor Ort erscheint, zückt der Schwarze ein Messer. Da es sich dabei um eine eindeutige Bedrohungssituation handelt, schießt ihm ein Polizeibeamter in den Arm.
Täter ist nun in Klinik, Abschiebung abgebrochen. (Keine Lebensgefahr, da bin ich aber jetzt sehr erleichtert.) Den werden wir so schnell nicht mehr los!
Ich wäre spontan für Konzert gegen rechts! Campino, übernehmen Sie!

Schönen Start in die neue Woche.

Jetzt auf Amazon bestellen: Die gesammelten „Elmis Moinbriefn“ aus dem Jahr 2018 – ein Spaß für die ganze Familie.

Feddich
ELMI (Euer messerzückender Mozumbawombo vong Schwarz-Wald)

Über den Autor

Online-Autor

14 Kommentare

  1. Avatar

    ARD bis ZDF FRaming blendet aus:

    # Venezuela unter Beschuss: Sieben Bemerkungen zum Stromausfall …
    # Russland: Stromausfall in Venezuela wurde von außen verursacht …

    • Avatar

      einer geht noch

      # Selbstmord der AFD aus Angst vor Höcke? Wagenknecht beim „Aufstehen“ gestürzt!
      verfasst von Diogenes Lampe, 18.03.2019, 22:16
      Eine ausführliche Polemik -aber nicht nur

  2. Avatar

    Wirksame Maßnahme einer tatsächlich ernstzunehmenden Staatsgewalt gegen alle renitenten Macheten-, und Krummdolchschwinger: richtig zielen und treffen, danach kostenlose Rückführung des Abzuschiebenden als Flugasche per Ostwind.

    • Avatar

      "#BAD-HONEFF: Abschiebung gerät außer Kontrolle. "

      Teaser und Reizgas oder zur Geldauszahlung entmessern und einpacken.

    • Avatar

      Macheten-, und Krummdolchschwinger bleiben hier, denn diese sind die Söldner unserer derzeitigen Staatsgewalt

  3. Avatar

    Beim Brexit wird klar, warum es in Deutschland kein Referendum geben wird. Das Volk wollte mehrheitlich den Brexit, die Regierung war immer dagegen. Die sollen wenigstens so ehrlich sein, das dem Volk zu sagen. Es wird kein Abkommen geben das gut genug ist, die Mehrheit zu bekommen. Ich schätze es wird Neuwahlen geben, und der Brexit wird ins Wahlprogramm aufgenommen, von einer der Parteien. Das wäre ein neues Referendum auf Umwegen, aber so könnte das Volk seinem Votum Nachdruck verleihen. Und die Sozialisten müssten sich endlich trollen. Aber vor solchen Wahlen hätten die Konservativen wohl ordentlich Angst. Die Briten haben die Toleranzschwelle der Demokratie erreicht- Welcome to the Club, Chaps.

  4. Avatar

    Schau auch mal auf Benjamin Fulfords neuesten Bericht von heute, wer uns hier regiert und Brexit verhindert

  5. Avatar

    Der Brexit findet deswegen nicht statt, weil noch nie eine Diktatur einen wesentlichen Teil ihres Herrschaftsgebietes freiwillig hergegeben hat!
    Frohes Wählen!

  6. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Der Polizist hätte mit dem Senegalesen verhandeln sollen. Er hätte ihm ein Angebot machen müssen, was er nicht ablehen kann: "Leg das Messer aus der Hand … dann bekommst du auch ein Haus, ein Mercedes und ein Harem" ! 😉

    • Avatar

      Schusswaffengebrauch war unnötig. Die Ausstattung der Polizei sieht auch den Einsatz von Taser-Pistolen vor. Immer noch besser als mit Schusswaffen im Asylantenheim zu hantieren. Die wissen doch, was die im Asylantenheim erwartet. Als Resultat wird Deutschland nun zu Schmerzensgeld und Schwerbehindertenrente verdonnert. Die kriegen doch alle bei der Einreise einen Anwalt als Paten beiseite gestellt, und setzen sowas locker durch.

      • Avatar

        Bingo!

        Und sonst Ziel der Elite Uploadfilter und Waffengesetz erreicht!

        # Nach Anschlag: Neuseeland will Waffengeschäfte verschärfen – FAZ (vor 1 Tag )
        # Neuseeland verschärft Waffengesetze | Radio Bamberg
        # NZ: 10 Jahre Haft für Anschauen von Terror-Video … – MMnews
        vor 2 Tagen – Neuseeland ergreift drastische Zensur Maßnahmen: Wer das Terror-Video von Christchurch anschaut oder weiterverbreitet, dem frohen 10 …

        # Anschlag in Neuseeland: 18-Jähriger wegen Verbreitung von Live … (rp-online.de)
        vor 1 Tag – Laut Staatsanwaltschaft drohen dem jungen Mann maximal 14 Jahre Haft pro Anklagepunkt.

        # Christchurch-Video: Für Besitz und Verbreitung drohen bis zu 14 … (philosophia-perennis.com) vor 20 Stunden

      • Avatar

        Kommentar (Zitat):
        "Dir ist hoffentlich klar, dass ich mich dazu hier nicht wirklich äußern kann. Sagen wir es mal so: Es spricht inzwischen recht viel für eine Geheimdienst-Aktion mit dem Ziel, kulturelle Unruhen zu stiften, ohne dass bei dem Anschlag verantwortliche Politiker usw. angegriffen wurden. Ein Mann, der lebenslangen Knast oder auch Leben sein riskiert und bloß gegen einfache "Einwanderer" statt Politiker vorgeht, ist entweder dumm oder von oben gesteuert.

        Das gilt auch für gewisse "islamische" Terroranschläge, die uns als solche verkauft werden. Wenn ich als Islamist dem Westen schaden wollte und dafür sorgen will, dass z.b. US-Besatzungstruppen abgezogen werden usw., dann gehe ich gegen Politiker und strategisch wichtige Ziele der Infrastruktur eines feindlichen Landes vor. Ich stelle aber keiner amerikanischen (französischen, deutschen, britischen etc.) Oma ein Bein und rufe dabei "Allah ist groß!"

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Dann könnte man auch zum Senegalesen oder jedem anderen sagen, das Messer wäre unnötig gewesen … wer mit einem Messer droht … kann eben auch -vielleicht- Bekanntschaft mit dem Tod machen – so einfach ist das … und wer mich, mit dem Messer oder einer anderen Waffe bedroht und/oder angreift … ist schon tot ! 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Sagt-fragt ein Pforzheimer auf dem Parkplatz der Disco (zu) fünf stressmachende(n) Albaner(n): "Ihr kommt mit Messern zu ner Schiesserei?!..aukidauki!"

      oder: "Habt ihr einen Esel für mich (mitgebracht)?" – "Hmm, sieht so aus, als hätten wir einen zu wenig dabei.." – "ohNein..vier (Esel) zuviel!"

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel