EU-Spitze komplett von Bilderbergern übernommen… Alle Geheimgesellschaften in COMPACT-Spezial „Finanzmächte“. Jetzt eines der letzten ZEHN Exemplare sichern…

9

Die EU hat nichts mit Demokratie zu tun: Die Chefposten wurden nicht mit den Spitzenkandidaten besetzt, die die Eurokraten-Parteien selbst aufgestellt hatten, sondern AUSSCHLIESSLICH mit Vertrauensleuten der Bilderberger…

Ursula von der Leyen als EU-Kommissionschefin, Christine Lagarde als EZB-Chefin, David Sassoli als Präsident der Straßburger Schwatzende mit dem irreführenden Namen EU-Parlament – allesamt häufige Gäste bei den streng geheimen Konferenzen der Bilderberger, einer zentralen Kommandostruktur der Hochfinanz. Der Vorgang zeigt, dass alles in dieser Demokratiesimulation im Hintergrund abläuft.

COMPACT-Leser wissen natürlich Bescheid: In COMPACT-Spezial „Finanzmächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes“ haben wir die ganzen geheimen Clubs vorgestellt: Bilderberger, Trilaterale, Council of Foreign Relations; daneben die „dunklen Dynastien“ im Hintergrund: Rockefeller, Rothschild, Morgan… COMPACT-Spezial „Finanzmächte“, erschienen erst im Dezember 2018, ist mittlerweile total ausverkauft, einer unserer stärksten Titel seit COMPACT-Gründung. Wir haben sogar eine Rückrufaktion vom Kiosk gestartet, um noch Restexemplare zu ergattern – auch alles weg. Die allerletzten genau ZEHN Exemplare sind jetzt reserviert als Geschenk für Leute, die ein neues COMPACT-Abo abschließen – wer zuerst kommt, malt zuerst: Hier geht’s zum Abo: compact-abo.de

Wer zu spät kommt, kann „Finanzmächte“ nur noch digital kaufen.

Unter dem Cover folgt das Inhaltsverzeichnis von COMPACT-Spezial „Finanzmächte. Kriminalgeschichte des Großen Geldes“:

Dunkle Dynastien

Fugger und der Fluch der Karibik
Das Finanzkapital im späten Mittelalter

Das Haus zum Roten Schild
Die erfolgreichste Dynastie aller Zeiten

Eine schrecklich nette Familie
Der Aufstieg der Rockefellers

Amerikas heimliche Herrscher
J.P. Morgan im Zentrum der Macht

Diskrete Klubs

Krieg der Logen
Die dunkle Seite der Freimaurerei

Die erleuchteten Revolutionäre
Das verborgene Wirken der Illuminaten

Das Bilderberg-Komplott
Das Bündnis von Geldadel und Politik

Das Netz der Spinne
Rockefeller-Zirkel: CFR und Trilaterale

Der Neocon-Komplex
Thinktanks der US-Falken

Die Geheimbünde der globalen Eliten
Verschwörungen – Mythos und Realität

Das Fed-Monster

Das Ungeheuer von Jekyll Island
Die Geburt der Federal Reserve

Die Fed und der Krieg
Mit Papiergeld und Bomben

Der Greenback und die Räuberbarone
Interview zur amerikanischen Notenbank

«Rockefeller kann nie verlieren»
Ron Paul bekämpft das Banken-Monster

Blut-Banker

Die Schattenregierung
Der Aufstieg von Goldman Sachs

Brandstifter im europäischen Haus
Goldmänner und Griechenland-Krise

Händler des Todes
Die Wall Street gegen Kaiser Wilhelm II.

Die Kriege des Geldes
Brandstifter Finanzkapital

Insel der Freibeuter
Die Macht der City of London

Die Bankiers Gottes
Geld-Verschwörung im Vatikan

Die Heuschrecken

Bomben aus fiktivem Kapital
Finanzielle Massenvernichtungswaffen

Der Mega-Spekulant
George Soros wettet gegen die Welt

Die Heuschrecken-Könige
Die größten Hedgefonds-Absahner

Russlands schlimmster Oligarch
Chodorkowskij und das Öl

Der schwarze Felsen
Eine Heuschrecke frisst Deutschland

Verschwörung globaler Eliten
Donald Trumps Warnung an die Welt

COMPACT-Spezial „Finanzmächte“ gibt es als gedrucktes Exemplar nur noch als Prämie für Neuabonnenten unseres Magazins. Ansonsten ist die Ausgabe noch digital zum Herunterladen erhältlich.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

9 Kommentare

  1. Avatar

    Ein Heft / Buch, das sich so gut verkauft, druckt man nach! Macht eine neue Auflage.

  2. Avatar

    Copy&Paste statt elliptischer Anfall. DERSCH… macht Fortschritte. Ist aber leider nicht von Weizsäcker, sondern ursprünglich aus dem Editorial der "HN aktuell" (Okt. 2001).
    [ Das ist ein Hoax! Weizsäcker hat das nie geschrieben (ich habe das Buch), wird aber immer noch fleißig kolportiert und wen wundert es, meist auf rechten Seiten. ] … [ Schrieb ich nicht gleich zu Anfang was von Hoax, und dass aber die Aussagen doch gut passen würden? ]

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Who the F@ck is Gabi … und welches Buch von welchem von Weizsäcker ? … und da steht sagte und nicht schrieb 😉 OK, es sind jetzt 36 Jahre (1983) her als er das -eben- sagte …

      • Avatar

        Und doch wieder ein Anfall …
        Verschwörungstheorie ist ein seriöses Forschungsgebiet. Aber wer im Netz ständig Stimmen hört, sollte mal die Vorlesefunktion ausschalten. Besser?

      • Avatar
        DerSchnitter_Maxx am

        Musst nich von Dir auf andere schließen … ich weiß wenigstens, dass ich auf der richtigen Seite stehe … was bei Dir, nihilistischer Weise, nicht der Fall zu sein scheint. 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      LOL — elliptischer Anfall/Anfall mit Auslassungen und so: das geht doch wieder gegen mimimich…Ferkelei sowas! mja!

      • Avatar
        heidi heidegger am

        OT (obwohl..hmm..): die heidi will unseren Soki bissi stuppsen. Was ist das, häh? – höggschd okkult wie mir scheint, jaja:

        [ Disturbing video: Pope Francis refuses to let faithful kiss his papal ring ] /watch?v=55e58LCv79c

        ♪ ♫ Gimme the ring, kissed and told
        Gimme something that I missed (gimme the ring)
        A hand to hold, wild and what it seems (gimme the ring)
        Kill the king with love is the law
        And then we’ll turn round (gimme the ring) Hey now, hey now now, sing THIS CORROSION to me♫

        -> von den *sisters of mercy*, da wo Gabi ne Weile lang Bass-Spielerin war, hihi.

  3. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    C. F. von Weizsäcker sagte (vor 25 Jahren), dass sein Buch, welches er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

    Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:

    Absolut Obrigkeitshörig,
    des Denkens entwöhnt,
    typischer Befehlsempfänger,
    ein Held vor dem Feind,
    aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!

    Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch eigentlich helfen könnte.

    Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung, dass nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt. Denn Fakt ist, die kleine Clique denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto:
    “Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben”.

    Wie bereits oben erwähnt, Weizsäcker rechnete nicht damit verstanden zu werden.
    Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er:
    “…mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen”

    • Avatar
      Antupirén am

      Apropos Verteidigung: Hallo, Maxx, am 8. Juli fragten Sie mich "Habt ihr euch in Chile… auch am 2. WK beteiligt? Erste Regel: Kenne den Feind" (Artikel Griechen-Wahl).
      Meine gestrige Antwort wurde leider zu spät geschaltet, also wiederhole ich sie kurz, weil viele Lateinamerikaner direkt für Deutschland kämpften, und wie die meisten Deutschabstämmigen, einen sehr teuren Preis bezahlten, bzw. immer noch bezahlen.

      Nein, Maxx, Chile hat sich nicht am 2. WK beteiligt, obwohl der Druck der Amis, Deutschland den Krieg zu erklären, ungeheuerlich war (sowie auf alle restlichen lateinamerikanischen Staaten auch). Die damalige chilenische Regierung hat standgehalten, weil deutschfreundlich.

      Die Unterstützung für Deutschland verlief auf privaten Wegen: von meiner Familie, z.B., sind noch FÜNF kurz vor 1939 auf dem Seewege nach Deutschland gereist, sei es als Soldaten (das chilenische Heer ist das einzige, das noch die Uniform der Wehrmacht trägt), oder Tante Lore, als ganz junge Krankenschwester bei der Charité, obwohl sie noch in der Ausbildung war. Onkel Willy hat den Krieg nicht besonders gut überlebt, er war als begnadeter Marinetaucher bei der Abwehr in Spanien stationiert, in der Nähe von Gibraltar. Er konnte ja nicht wissen, dass sein oberster Boss, der Canaris, für die Briten arbeitete…

      Also, Maxx, von meiner Grossfamilie hier in Chile, haben über 21 für Deutschland gekämpft, bzw. gearbeitet. Diese Zeilen als eine Hommage an sie.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel