Offenbar hat das Establishment sein Vertrauen in die Propagandapresse verloren. Es werden Pläne für parteieigene Hofberichterstattung geschmiedet. Gleichzeit löschen die sozialen Medien wie Twitter und Facebook derart viele oppositionelle Accounts, dass selbst US-Präsident Donald Trump besorgt reagiert.

    Liebe Kriecher-, Lügen- und Propaganda-Medien, das Establishment vertraut Euch nicht länger. Nachdem die “Untertanen” zunehmend Abos kündigen und beim GEZ-Journalismus die Einschaltquote sinkt, geltet Ihr nicht länger als zuverlässige Einseifer. Als AfD-Fraktionshefin Alice Weidel im vorigen Jahr einen eigenen TV-Kanal ankündigte, so dass Bürger künftig “AfD statt ARD” schauen könnten, einen Newsroom, der sieben Mal 24 Stunden pro Woche sendet, gab es Panik auf der Titanic: Schließlich hatte sich der mediale Mainstream solche Mühe gegeben, die AfD maximal schlechtzureden – getreu dem Motto: Eine Nazi-Keule geht noch drauf.

    Wenn eine Oppositionspartei einen eigenen TV-Kanal errichtet, kann sie ihre Perspektive ungefiltert unters Volk bringen. Fake-News adé. Mag die Realisation des AfD-TVs, wie der Tagesspiegel grinsend verkündet, auch noch nicht ausreichend fortgeschritten sein. Mögen die Mainstreammedien weiterhin unbeirrt den Regierungskurs fahren. Dennoch reicht das nicht aus, um das Establishment zu beruhigen. Vielmehr wünschen die Machthaber ihrerseits einen eigenen “Nachrichtendienst”.

    ACHTUNG, Angebot: Bis Dienstag Abend (7.5.), 24 Uhr, erhält jeder, der bis dahin irgendetwas in unserem Online-Shop bestellt, gratis das „Schwarzbuch Angela Merkel“ dazu (Verkaufspreis 8,80 Euro!). Dieses Büchlein können Sie in diesen Wahlkampfzeiten gut gebrauchen: 120 Seiten, rund 1.000 Zitate der Rautenfrau – alles genau mit Quellen belegt, um Ihre Argumentationen zu stärken.

    So planen CDU und SPD laut jouwatch, künftig durch eigenen Rundfunk mit den Gläubigen “direkter in Kontakt zu treten”. Man ahnt, was das meint… CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer jubelt im Magazin der Jungen Union, man habe recht getan, die Berichterstattung über das “Werkstattgespräch Migration“ auf einen Livestream begrenzt zu haben: “Wir waren Herr über die Bilder, wir haben die Nachrichten selbst produziert. In diese Richtung wird es weitergehen.“ Letzter Satz ist besonders wichtig! Als Chefredakteur für neue Hofberichterstattung schlagen wir den Wahrheitsfanatiker Claas Relotius vor. Schließlich verdient jeder eine zweite Chance.

    Gleichzeitig meldet der Spiegel Großlöschungsaktionen oppositioneller Accounts bei Twitter und Facebook. Dass dies nicht nur tatsächliche Hass- und Hetzseiten betraf, bedarf kaum des Zweifels. Zu den Abgeschossen bei Facebook gehören beispielsweise der US-Radiomoderator Alex Jones, Betreiber der Infowars-Seite, oder der Ex-Breitbart-Journalist Milo Yiannopoulos. US-Präsident Donald Trump twitterte besorgt: “Es wird immer schlimmer für Konservative in den sozialen Netzwerken.” Nun, wenigstens Trumps Account wird Twitter nicht zu löschen wagen.

    Der Kampf gegen Meinungsfreiheit wird vom Establishment als “Krieg gegen Rechts” getarnt. Ihn analysiert die Mai-Ausgabe des COMPACT-Magazins in zahlreichen Artikeln. COMPACT 5/2019 – jetzt am Kiosk. Oder durch Klick auf das untere Banner bestellen:

    18 Kommentare

    1. Querdenker der echte an

      "…..SPD laut jouwatch, künftig durch eigenen Rundfunk …."

      Ist der Rundfunk, TV und Presse nicht schon seit langem in fester Hand der Parteien. insbesondere der "Spezialdemokraten"??? Trauen die ihren eigenen Propaganda- Medien nicht mehr??
      Aber so ist das eben: in einer irren Gesellschaft werden täglich neue irre Ideen gezeugt!!

    2. Da gab es pöse Wörter von Axel Stoll ein noch pöserer Verschwörungstheoretiker. Trigger Distanzieren Abgrenzen und so weiter.

    3. 1984 war nicht als Anleitung gedacht!

      Ansonsten wurde in der Literatur schon zuvor von Medienmonopol berichtete.
      Angeblich vom Ochrana als Verfasser im Jahr 1903, wobei dies von der Obrigkeit nie verifiziert wurde.
      Wenn Globalisten schlechte Ideen von 1903 nutzen ist im Grunde genommen fast egal wer die Anleitung bzw. Vorlage verfasst hat.

    4. Ein wenig Aufklärung zum derzeit verteufelten Volksempfänger:
      Entgegen der heute oftmals geäußerten Behauptung, der Volksempfänger sei nicht in der Lage gewesen, andere Sender zu empfangen, war es durchaus möglich, ausländische Sender einzustellen.
      Es waren dies – über Mittelwelle – die Sender Beromünster in der Schweiz,
      der Londoner,
      Pariser und in den Kriegsjahren zusätzlich der Moskauer Rundfunk
      sowie der „Soldatensender Calais“

      Als England und Frankreich dem Deutschen Reich 1939 den Krieg erklärten, wurde daher ein roter Zettel an jedes Radiogerät geklebt, der die Aufschrift trug:

      „Denke daran: Das Abhören ausländischer Sender ist ein Verbrechen gegen die nationale Sicherheit unseres Volkes.“

    5. Jeder hasst die Antifa an

      Die Etablierten Lügenparteien werden den Volksempfänger die Göbbelsschnauze wieder einführen den der hatte nur einen Sender so wollen es die etablierten,da hilft nur Feindsender hören vieleicht Radio Moskau hoffentlich steht da nicht wieder die Todesstrafe darauf.

      • heidi heidegger an

        Im Prinzip: jein. Hörer satirischer Beiträge oder Musiksendungen wie Jazz und Swing kamen oft mit einer Verwarnung durch die Gestapo davon, mussten aber auch mit dem Einzug des Rundfunkgerätes oder gar einer Gefängnisstrafe rechnen.

        *ducknwech*

    6. Ich glaube nicht, daß die Altparteien das Vertrauen in die Lügen-, Hetz- und Dreckspresse verloren haben, ist sie ihnen doch servil stets zu Diensten. Mit ihrem Durchgriff auf die Drahtzieher in den Rundfunkräten des öffentlich-hetzlichen Staatsfunks können sie weiter jede Objektivierung im Keim ersticken. Gewiß befinden sich viele Bürger im GEZ-Streik, aber noch nicht genug, um das System einstürzen zu lassen. Bei der ihnen ebenso ergebenen Printpresse sehen sie nicht das Vertrauen in die Dienstbarkeit gefährdet, aber sie haben wohl erkannt, daß bei der anhaltenden Massenflucht der Leser nun endlich der Sensenmann bei der Hetzpresse anklopft. Spingers "Welt" hat mal eben 17% in einem Quartal verloren, kein Wunder bei Poschardts und Poseners Dauerhetze, wer will schon auch noch dafür zahlen, von diesen Berufslügnern ins Gesicht gespuckt zu werden.

      Mit anderen Worten: Die wollen mehr Staatsknete, also unsere Steuergelder in deren Propagandakanäle umschichten und wohl auch ein paar besonders willigen Dienern hochdotierte Posten zuschachern.

      • Und trotzdem wird ihre Rechnung nicht aufgehen. Gewiß, die AKK-Fanboys werden sich die Föhrerreden von Raute 1 und 2 dann ganztägig reinpfeifen, dasselbe gilt für die Soziopathen von Klein-Kevin, aber Stimmen werden sie am Ende mit diesen Propagandatröten nicht gewinnen, denn die Dummen haben sie bereits als Wähler und sie haben bereits alle Dummen. Es wird genauso ein Rohrkrepierer wie die Stasibeobachtung der AfD.

        • Große Lügen und große Lügen

          wusste schon A.H. zu analysieren, dazu passend

          Manfred Schmider heute: ARD-Film „Big Manni“ zum Flowtex-Skandal
          Bild.de · vor 3 Tagen

        • Große Lügen haut A.H. im Stundentakt raus. Ich nehme an, Sie meinten Antonia Hofreiterin und ihreX Partei?

        • Deutsche Beobachtungsstelle an

          @Eckard:
          D’accord!
          "Föhrerreden von Raute 1 und 2" + "Propagandatröten" – wunderbar und magnifique!
          Hab’ ich gelacht, mein Tagessoll an Serotonin-Ausschüttung durch exzessives Lachen ist für heute erfüllt. Alle Deine Worte in Gottes Gehörgang!

          Grüße aus Preußen!

    7. Irgendwehr an

      Ich bin mir sicher, der AfD würde keine Welle, kein Kanal zur Verfügung gestellt. Eher würden die den betroffenen Satelliten abschiessen. Sowas würde denen schlichtweg untersagt, von Wegen Bundesnetzhoheit. Genau so wie man der AfD die Tagungshallen schliesst, die Büros und Autos anzündet, den Beruf verbietet.

    8. Jim Becker an

      Schluss mit den Mainstreammedien!
      Wir brauchen diesen Müll nicht; sollen die sich ruhig gegenseitig zerfetzen.

    9. brokendriver an

      ARD-ZDF und GEZ sollten endlich für immer gelöscht werden !

      Wir wollen nicht länger in einer eindimensionalen Meinungsdiktatur verblöden…

      die zwangsfinanziert ist….

    10. Manschuli an

      Stell ich mir echt geil vor. Ein Volksempfaenger mit Parteienknoepfen wie Klaviertasten.
      Drueckste AfD kommt "Wir" dann CDU kommt "fordern". Drueckste FDP kommt Lindner mit "Ich habe", dann wieder AfD, kommt "keine Eier in der Hose".
      Ich lach mich kaputt aber die Idee ist gut.

      • heidi heidegger an

        lel

        drückste PDS kommt "ätsch" und beim verstaubten kaum noch erkennbaren SPD-Knopf "ätschi".

        und bei Antifa kommt nen Miniboxhandschuh raus/springtoifelmässig/jäck-in-the-box, wie der Franzose sagt.

        Drückste heidi (Mittelwelle 117) oder Gabi (Dauerwelle 117) kommt ROFL raus.

        :-) :-)

        • Jeder hasst die Antifa an

          Drückste PDS kommt Ulbricht Honecker und Merkel aus dem Lautsprecher und drückste Heidi meckert eine Ziege.aukidauki