Eskalierende Hochzeiten shishaschnüffelnder Dattelbieger: Es wird zu bunt – Elmis moinbrifn vom 8. Mai

21

Brutale Auseinandersetzungen unter Libanesen-Clans, Massenschlägereien und Schüsse vor Shisha-Bars, Verwahrlosung im Multi-Kulti-Pott Nordrhein-Westfalen: Unserem Kolumnisten Elmar Hörig wird´s langsam zu bunt, der Polizei auch…

Elmis moinbrifn vom 8.5.19

#Stuttgart: Massenschlägerei und Schüsse in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs. Polizei kommt mit Großaufgebot, kann jedoch nicht mehr eingreifen. Vor den Spiel-Casinos und Shisha-Bars kommt es zu aggressiven Szenen gegen Beamte. Keiner der Anwesenden machte irgendwelche Angaben. Polizei zieht zurück. Ich erinnere mich noch an die amerikanische Militärpolizei in Ballungszentren der Siebziger. Polizei rein, 15 Sekunden später zehn Deppen blutend auf dem Boden. Danach Festnahme. Keine weiteren Fragen. Dies wäre eine Sprache, die auch der shishaschnüffelnde Dattelbieger aus Nahost verstehen würde. Das wär aber voll Nazi. So lacht er uns halt weiterhin aus. Wir haben es wohl nicht anders verdient.

#Siegburg: Nun wird es auch langsam der Polizei im Multi-Kulti-Pott der Verwahrlosung (NRW) zu bunt! Innerhalb von drei Wochen müssen die Beamten zu über 100 eskalierenden Hochzeiten ausrücken. Schlägereien, Schusswaffen et cetera. Wer soll diesen Wahnsinn noch stoppen? Chuck Norris?

#Köln-Kalk: Brutale Auseinandersetzung zwischen Mitgliedern eines Libanesen-Clans am letzten Wochenende. Baseballschläger, Pfefferspray, Messer. (Loser-Grundausstattung) Was besonders auffiel: Am Rande der Klopperei standen Frauen, die schrien, klatschten und feuerten die Männer an.
Wird mal olympische Disziplin, wetten?

#Politik: Das Schlimme ist ja nicht, dass Typen wie dieser Studien-Allergiker Kevin irgendwelchen Mist verzapfen. Das wahrhaft Verwerfliche ist, dass sie weiterhin zu Talkshows eingeladen werden.

Garantiert politisch unkorrekt. Für ein COMPACT-Abo klicken Sie bitte auf das Bild oben oder hier.

#Grün: Die Trägerin der Beulenpest-Wanderwarze aus Berlin legt Boris Palmer nahe, die Grünen zu verlassen aufgrund seiner Kritik an einem Plakat der Deutschen Bundesbahn mit multiethnischen Fahrgästen. Ich hab´s am Wochenende getestet auf der Fahrt von Baden-Baden nach Hamburg.
Innerhalb von fünf Stunden habe ich keinen Fahrgast gesehen, der auch nur annähernd zu diesem Plakat gepasst hätte. Nur weiße, alte Männer und noch ältere Frauen. Die einzige Ausnahme war der Schaffner, aber der konnte Deutsch und hat alten, weißen Männern den schweren Koffer in die Ablage gestemmt. Danke! So einer sollte auf Euer Plakat!

Jetzt auf Amazon bestellen: Die gesammelten „Elmis Moinbriefn“ aus dem Jahr 2018 – ein Spaß für die ganze Familie.

Feddich
ELMI (Ausstieg Fahrtrichtung rechts)

Über den Autor

Online-Autor

21 Kommentare

  1. Avatar
    Paraschuter am

    Hallo Elmi, kann ich bestätigen. War ab 1990 Soldat in einem Guard Battalion der US-Army. Vor der Disco wurde das Hickoryholz gezogen und dann ging es rein und wenn alles am Boden lag wurde sortiert. Wahlweise ging es auch gleich mit der gezogenen 45er Colt 1911 in den Laden, aber nur wenn da schon richtig Randale war.

  2. Avatar

    Der Bullizei wird es zu "bunt"? Im Kalifat Al-Laschet? Glaub ich nicht, sie jammern a la Wendt immer mal und klatschen duracellmäßig Merkel auf dem CDU-Parteitag, Bosbach darf dann auch mal was absondern, derweil die Polizei munter Jagd auf Einheimische macht z.B. bei Geschwindigkeitshetzjagden oder Parksünder und GEZ-Dissidenten in den Knast wirft. Streik? Doch nicht mit der Knüppelgarde des Merkelismus. Die Schergen des Systems stehen allzeit bereit, Antifa-Blockaden zu tolerieren und lassen sich von Linken und Arabern, Türken und Kurden gern verkloppen. Die Waffe ist stets auf den auszuplündernden rechtschaffenen Bürger gerichtet.

    Die Merkelpolizei verdient nichts so sehr wie die bürgerliche Verachtung.

  3. Avatar
    Rumpelstielz am

    Man muss sich nur vorstellen, wenn man in einer Notlage ins Krankenhaus muss, und man hat diese "Gäste" als Hindernis – es gibt nur eine Geste, die von Denen verstanden wird. Endlich auch bei kleinen Strataten abschieben. Dazu müssen zunächst Abschiebelager her. Wo Die dann auf die Rückführung warten können – bis die Hölle zufriert.

    zunächst :Die Blockflötenparteien müssen weg samt Ihrer vollgefressenen Stiftungen und der Propagandademokratiefunk auch Lügenfunk genannt.

  4. Avatar

    Da ist die Entwicklung der ganzen letzten 50 Jahre schuld! Die ganzen Verlierer- und Versagertypen anstatt hart ranzunehmen in Watte zu wickeln und nach Ausreden anstatt Strafen zu suchen! Daß uns andere Länder vorzugsweise dieses Klientel als Einwanderer schicken, ist nur die Spitze des Eisbergs. Angefangen hatte es einst damit, daß wir es erst einmal mit den eigenen Leuten gemacht haben! Und die Anderen haben das beobachtet und diesen Teil der Bevölkerung hat eigendlich jedes Land gerne los!
    Daß die Politik zunehmend von solchen Antikarrieristen bevölkert wird, paßt! Jedenfalls was die Karriere im Zivilleben betrifft – in der Politik scheint das eher Voraussetzung zu werden. Und die die Oben sitzen, schützen erst mal Ihresgleichen.
    Da hilft nur: Alles auf Anfang! Keine Bezüge mehr für Politiker, alles Ehrenamt wie 1848! Wo es nichts mehr abzugreifen gibt, wird es für Lauschepper uninteressant! Außerdem mal eine sinnvolle Quote einführen: Max. 10% der Mandatsträger dürfen Beamte / Juristen sein. Mal sehen was passiert, wenn 80% der Abgeordneten gestandene Leute sind, die für die "Sabbatjahre" im Parlament ihre Freizeit opfern, gespart haben, umorganisiert haben. Auf jeden Fall alle mit abgeschlossener Ausbildung, Berufspraxis und Erfahrung als Steuerzahler!

  5. Avatar

    @ Querdenker der echte am 8. Mai 2019 16:16
    Nein, die russischen Polizei in Murmansk hat damals den Musels im wahrsten Sinne das Leben gerettet. Hart verprügelt wurden sie nach ihren Übergriffen nämlich von den russ. Männern. Die Polizei ging später dazwischen. Das Motto der Russen: ,, Wir sind hier nicht in Köln!"…

  6. Avatar
    Hans Adler am

    Solange sich diese Primaten nur mit ihresgleichen beschäftigen, wo ist das Problem? Da sollten weder Polizei noch Notarzt hinbeordert werden, die Jungs regeln das doch lieber unter sich und wollen dabei nicht gestört, bevormundet oder gemaßregelt werden. Und wenn der Kalifats-Schamane absolut nicht mehr helfen kann, auch gut. Der wird bestimmt nicht verprügelt, geschlagen oder bespuckt.
    So wäre ein Totalausfall von nur einem dieser Facharbeiter der Befreiung von ca. 100 steuerzahlenden Dhimmis gleichzusetzen, alternativ könnten deren Steuergelder auch den schon länger hier am Existenzminimum lebenden Rentnern zugute kommen.

  7. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Die bringen nur ihre Kultur mit. mit der wir bereichert werden sollen,bald werden wir uns danach richten müssen

  8. Avatar
    Irgendwehr am

    Stuttgart 12:00, Strassenschiesserei, vor Zeugen.
    "Zeugen gibt es genug, haben aber nichts gesehen". (Aus Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft zum Fall Niclas).

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Stuttgart??!! KIGGERS!!

      Stehplatz Gästefans (Block V):
      Erwachsene 9,00 € 18. Mai 2019 (Anstoß: 15.30 Uhr) im (Eiserne)Kreuzeiche-Stadion SS(!)V Reutlingen

      ohmann, sauteuer, ey! zu deeMark Zeiten kostete das acht Mark in der 2. Liga im alten Bruchwegstadion Mainz gegen St. Pauli (servus, Gabi !) 😉

      • Avatar
        heidi heidegger am

        #Gabi(2):

        Cheftrainer Berkan Algan *omg*
        Spielstätte Adolf-Jäger-Kampfbahn
        Plätze 8.000

        Altona 93 (kurz AFC), ist ein Sportverein aus Hamburg-Altona. AUCH 5. LIGA, ätsch! Aber dafür ganz schön alt (1908 gegr.)

        Allerdings spielten die Stuttgarter Kickers während ihrer Zeit in der 1. Bundesliga (1988/89 und 1991/92) dort nie! oder doch?

    • Avatar

      Das dumme dabei ist, wenn unsere auch einmal über die Stränge schlagen, bekommen sie auch den Knüppel zu spüren. Früher brauchte es den nicht, weil dieses Verhalten mehr die Ausnahme und nicht wie heute die Regel war.
      Aber vermutlich fehlen die benötigten Kräfte bei der Polizei, die Frauenquote muss schließlich erfüllt werden. Sie bekommen sicherlich bald Verstärkung aus den Reihen der Clans, sie müssen nur noch die Prüfungen in den Polizeischulen bestehen. Praktisch dürfte kein Problem sein, aber diese Gesetzeskunde ist schon eine unnötige Last, die wie Abitur & Co. bestimmt bald weichgewaschen wird.

  9. Avatar
    heidi heidegger am

    hehe, Elmi, you said: Dattelbieger..also meine Datteln verbiegt keiner (gut damals 1955 versuchten es mal paar *uuaahganzgrossscharrmuttahscheitannalrijal* im SpionNestKairoOSS117, aber das war im Film, und an meine tinylittlecoconuts darf nur ichichich und (gelöscht) und kuckma im ³"Schtürzi-Video" ab Minute 03:44 DIE PARTEI gaanz sleggd sprekken-sagen scheissnDreck ssu BormannAlmanuuahhrajul faqir:

    ³[ Weimar – Gespräche junger linker Gegendemonstranten mit Stürzenberger ]

    /watch?v=5ANXMTzvPso

    • Avatar
      Lila Luxemburg am

      ‚Gespräche‘ würd ich das eigentlich weniger nennen …

    • Avatar
      heidi heidegger am

      #Gabi(1): hilfe! das fast gesamte Forum hat ne Überdosis hochkalorische Panzerschokolade gefuttert und passt nun nicht mehr rein in meine kleine love&peacig-schrille Schrillanka-Welt, achach..zur Entspannung hören Sie nun die Mondscheinsonate (remixed):

      [ Hard-Ons – Sri Lanka ] /watch?v=ZegMDB2G9kA

  10. Avatar
    Querdenker der echte am

    Wer soll diesen Wahnsinn noch stoppen?
    Für mich ist seit 2016 klar. Hier helfen nur 10 Mann, nochmals: MÄNNER, der Russischen Polizei aus Murmansk. Die haben damals mit so 20 männern aus Muselmania die in einer Bar eine " frech- dreiste Lippe" riskiert hatten und die weiblichen Besucherinnen belästigten, einem Schnellkurs in gutem Benehmen unterzogen. 5 Minuten mit einem Knigge-Buch aus Hartgummi und Ruhe wars. Die männchen wurden nie wieder gesehen! So geht in Russland "Blitzintegration"!

    • Avatar

      @Querdenker der Echte
      Man stelle sich das vor!
      Unsere Polizei agiert in selbiger brachialer Art und Verfahrensweise, die natürlich, gerade in solch einer Situation ihre Berechtigung hat!
      Oh, mein Gott! Frau Künast würde vor lauter Fassungslosigkeit
      und Empörung verbal nicht mehr an sich halten können.
      Und Claudia Roth, diese Halbmond -Fetischistin würde Zeter und Mordio schreien.
      Doch nicht wegen der Frauen/ Mädchen, die angetatscht, sexuell belästigt oder genötigt wurden. Noch beleidigt und bespuckt. Nein! Einzig dem Wohlergehen der männlichen Flüchtlinge gilt dann Künast und Roth’s ganze Aufmerksamkeit und Anteilnahme!
      Es kommt einem fast schon so vor, als soll man sich als devotes Weibchen präsentieren, um des Muselmann’s Ovationen mit der nötigen Freude und sexuellen Einsatzbereitschaft zu Diensten zu sein! Ich erinnere nicht, dass all die Vergewaltigungen, Frauen/ Mädchenmorde der letzten Jahre, durch eben jene männlichen Flüchtlinge, Roth/Künast und Co, in irgendeiner Form offenkundig berührt haben.
      Außer, es betrifft einen Flüchtling.
      Dann skandieren die Damen lauthals, samt ihrer Gesinnungsgenossen: „Unrechtsstaat“ „Fremdenfeindlichkeit“
      „Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es auch heraus!“
      Solange aber unsere Polizei von ganz Oben den Befehl bekommt,diese Klientel mit Samthandschuhen anzufassen, wird sich von Seiten besagter Community,weder das Verhalten noch der Umgangston gegenüber der Polizei ändern!

  11. Avatar
    Nachdenker am

    Ich war als sechsehnjähriger 1964 das erste mal in Büdingen in einer Bar, in der nur Amis waren.
    Laute Musik, Tanzen und johlen.
    Plötzlich Ruhe. Musik aus. Alle auf ihrem Platz. Keinen Laut mehr.
    Dann ging die Türe auf. Zwei Kleiderschränke kamen rein. Militärpolizei. Ein Weißer und ein Schwarzer.
    Gingen ganz langsam den Raum auf und ab. Dabei mit dem Daumen den Schlagstock am Gürtel leicht hin und herbewegend und einem leichten Grinsen im Gesicht.
    Als sie wieder draußen waren, ging es weiter.
    Respect nennt man das. Deutsche Polizei. Macht mal bei den Jungs einen Lehrgang.

    • Avatar

      @Nachdenker. Genauso ist es! Man kann nur etwas achten, was man auch respektiert!
      Respektvoller Umgang, Höflichkeit, jene Eigenschaften, gegen die sich große Teile der 68ziger Generation aussprachen :- (
      Danke! Bitte! Brauchen wir nicht. Liebe Genossen, dass sind die altbackenen Doktrin einer Generation, die auf den Müll der Geschichte gehören.
      Und die Grünen in ihrer Manier, bauten diesen gesellschaftlichen Untergang noch weiter aus.
      Das unsere hiesige Polizei zum Spucknapf der Nation mutiert ist, verdanken wir auch dieser Giftgrünen Vereinigung, neben Human – Politikern anderer Fraktionen. Jene, die sich mehr darüber echauffieren, sobald ein Polizist berechtigterweise Kante zeigt. Mit: Aktion, gleich Reaktion! Jedoch körperliche Attacken, mit oder ohne Waffengewalt, Beleidigungen übelster Form, Anspucken, Beißen, Kratzen, überwiegend von männlichen Flüchtlingen, oder, dieser Prinzen Kollektion mit migrantischem Hintergrund, sowie dieser Linken -Brut, wird mit Schulterzucken zur Kenntnis genommen. Und das weibliche Polizisten, betont von muslimischen Jugendlichen/ Männern gerne als Fo.ze, Hure, Schlampe und Nutte betitelt werden, lässt ebenfalls so manch einen überliberalen Volksvertreter kalt.
      Kurz: die Wahlen stehen an! Dieses Land schreit buchstäblich nach einer politischen Veränderung. Dank Frau Merkel und Co!

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel