Es gibt noch Hoffnung! – Die Identitäre Bewegung stellt sich vor

19

Die längst überfällige Frischzellen-Kur für den patriotischen Widerstand gegen Volksaustausch und Islamisierung hat einen Namen: Identitäre Bewegung (IB). Zu Unrecht als Neonazis verschrien, könnten sie tatsächlich die Keimzelle einer Jugendrevolte werden, die das Merkel-Regime das Fürchten lehrt. Ein Hoffnungsschimmer?

_von Marc Dassen

Martin Sellner, einer der führenden Köpfe der IB-Österreich, war zu Gast. Mit ihm kam auch sein sehr eloquenter Kamerad Robert Timm von der IB-Deutschland. COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Sezession-Herausgeber Götz Kubitschek hatten ihre helle Freude im Gespräch mit den Jung-Revoluzzern. Bei der Erstürmung des Brandenburger Tors Ende August hatten diese großen Mut bewiesen, ein Zeichen gesetzt und Schlagzeilen gemacht. Immer mehr Jugendliche fühlen sich – trotz oder gerade wegen der teils absurden Berichterstattung – von den patriotischen Idealen der Identitären angezogen, sind beeindruckt von Kreativität und Tatkraft dieser jungen Leute. Die Anti-Merkel-Jugend formiert sich.

Ensemble

Ensemble

Die Diskussion der Referenten war an diesem Abend tiefgreifend wie lange nicht. Wer die jungen Aktivisten bislang in einem negativen Licht gesehen, ja, sie sogar nach Mainstream-Diktion als rechtsextrem wahrgenommen hatte, wurde an diesem Abend eines Besseren belehrt. Von verkniffenem Konservatismus und staubig-reaktionären Gedanken keine Spur. Stattdessen gab’s Power, Esprit und die Vision eines anderen, eines besseren und gerechteren Europas. COMPACT gibt den Verleumdeten und Verfolgten eine Stimme – und siehe da: Die Lügen der Systempresse lösen sich in Luft auf. Wer die Identitären sind, was sie wollen und wogegen sie rebellieren, all das können Sie in wenigen Tagen aus erster Hand erfahren – das Video des Live-Streams ist in Arbeit! Wer sich bislang noch nicht zur COMPACT-Konferenz Ende Oktober in Köln „Für ein Europa der Vaterländer – Gegen Islamisierung und Fremdherrschaft“ angemeldet hat, kann das hier tun. Martin Sellner wird auch mit von der Partie sein. Neben ihm warten Referenten wie AfD-Fraktionschef Björn Höcke, Bestseller-Autor Gerhard Wisnewski, Ex-Chefredakteur der Bild-Zeitung Peter Bartels und viele weitere auf Sie. Die Chance kommt so schnell nicht wieder! Hier anmelden!

Über den Autor

Marc Dassen

Marc Dassen wurde 1989 in Aachen geboren und hat Anfang 2015 sein Studium der Geschichte und Philosophie mit dem Bachelor-Grad abgeschlossen. Seither arbeitet er als Journalist für COMPACT-Magazin.

 

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel