Es geht los, Frau Bundeskanzlerin: Terror-Angriff auf Weihnachtsmarkt – vier Tote

76

+++ EILMELDUNG +++ Bei einem terroristischen Angriff auf den Straßburger Weihnachtsmarkt sind 13 Menschen lebensgefährlich verletzt worden, bestätigt die Polizei gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Inzwischen soll es vier Tote geben. Soldaten sollen den als Gefährder bekannten Islamisten (29), der heute von der Polizei wegen Mordes verhaftet werden sollte, angeschossen haben. Sie warnt die deutsche Bevölkerung auf Twitter davor, dass sich der Mann über die Grenze bei Kehl auf dem Weg nach Deutschland befindet!

Knapp zwei Jahre nach dem Anschlag auf den Berliner Breitscheidplatz hat es in Straßburg erneut einen Angriff auf einen Weihnachtsmarkt gegeben. Veranstaltungen dieser Art gelten seit geraumer Zeit (!) als Anschlagsziel, da sie nur schwer zu sichern sind, wie der Focus verharmlost. Der wahre Grund aber ist wohl der, dass sich explizit in unserem wichtigen christlichen Fest der geballte Hass der Anhänger des einzig wahren Glaubens auf UNSERE Religion, auf unsere Traditionen, auf unsere Freiheit, auf unsere Freude, auf unsere Demokratie, die sie hassen, auf unsere Kultur manifestiert.

Der Attentäter | Foto: Ulrich Oehme, MdB der AfD

Am 19. Dezember 2016 fährt Bundeskanzlerin Angela Merkels Gast Anis Amri mit einem gestohlenen Lastwagen, dessen Fahrer er zuvor ermordet hat, in den gut besuchten Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz. Er tötet elf Menschen, verletzt unzählige – zum Teil schwer. Dieser von Hass auf den Westen geleitete Unmensch, der dessen Errungenschaften und dessen Geld sogar mit zahlreichen Identitäten aber nur zu gern in Anspruch nahm, wird auf der Flucht in Italien erschossen. Seither zieren sogenannte Merkel-Poller unsere Weihnachtsmärkte. Eine wahre Bereicherung! Bis heute ist nicht völlig geklärt, ob die Behörden den Anschlag hätten verhindern können.

Twitter Screenshot

Im selben Jahr wird in Ludwigshafen ein ZWÖLFJÄHRIGER von seinem Glauben geleiteter Anhänger dieser Religion festgenommen, ein sogenannter Deutsch-Iraker, der sich mit Hinterhältigkeit, mit Blut und Leid und Schmerz und Mord für unsere großzügige Gastfreundschaft bedanken wollte. Seine widerwärtigen Anschlagspläne unter anderem auf den Weihnachtsmarkt von Ludwigshafen wurde vereitelt. Er hatte am 5. Dezember eine selbst gebaute Nagelbombe nahe dem Rathaus deponiert. Die indes ist nicht detoniert. Auf Antrag der Eltern entscheidet ein Gericht im März 2017, ihn für ein Jahr in einer geschlossenen Einrichtung unterzubringen. Dort wird er auf Steuerzahlerkosten von einem Geschwader Ärzten, Psychologen, Sozialarbeitern und Pädagogen gepampert.

Bleiben wir im Jahr 2016: Im November nehmen französische Behörden eine Gruppe mutmaßlicher Islamisten fest, die einen Anschlag auf den Weihnachtsmarkt auf dem Pariser Boulevard Champs-Elysées planten, gleichzeitig weitere Anschlagsziele ins Visier genommen haben. Diese Männer hatten der Dschihadistenmiliz IS die Treue geschworen.

Foto: vchal, Shutterstock.com

Zwei Jahre zuvor steuert ein angeblich Betrunkener im Dezember in Nantes einen Lieferwagen in einen Glühweinstand auf einem Weihnachtsmarkt. Er tötet einen 25-jährigen Unschuldigen, verletzt neun weitere Menschen, bevor er sich selbst mit einem Messer schwer verletzt. Reflexartig hatte man einen Terrorakt ausgeschlossen, die Bestie in die Psychiatrie verbracht, wo er sich das Leben nahm.

Im Dezember 2011 bietet ein Unbekannter Besuchern von Berliner Weihnachtsmärkten Glühwein aus Pappbechern an, den er mit einer giftigen Beimischung, K.O.-Tropfen, versetzt hat. Trotz Suche mit Phantombild wurde der Täter bislang nicht ausgemacht.

https://twitter.com/twitter/statuses/1072581551018393600

Es wird Zeit für Deutschland: Seit einiger Zeit haben unsere Gäste stillgehalten und unsere Weihnachtsmärkte verschont – abgesehen von den aggressiven Erytreern im Ankerzentrum für Asylbewerber in Bamberg in der vergangenen Nacht, die die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes angriffen, Scheiben einschlugen und Feuer legten. Die Bilanz: Elf Verletzte, mehrere Festnahmen und eine 100-Mann starke Spezialeinheit im Dauereinsatz, die mit Pflastersteinen beworfen wurden.

Gerade erst haben unsere Weihnachtsmärkte eröffnet. Warten wir also, und warten wir kommendes Weihnachten ab: Mit Merkels Legalisierung eines jeden illegalen Schurken aus Schurkenstaaten, mit dem nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa in Kürze nicht mehr wiederzuerkennen sein werden, wird es keine Märkte mehr geben. Dafür aber dennoch jede Menge Leid!

Update: Wer glaubt, es gebe keinen Schutz, sei eines Besseren belehrt: Das Europaparlament in der elsässischen Stadt wurde abgeriegelt. Parlamentspräsident Antonio Tajani will sich laut Twitter „nicht von Terroristen oder Kriminellen einschüchtern lassen.“ Er forderte: „Antworten wir auf terroristische Gewalt mit der Stärke der Freiheit und der Demokratie.“ Jau, geht besonders gut aus der gepanzerten Limousine heraus!

Über den Autor

Iris N. Masson

76 Kommentare

  1. Man muss jetzt sehr genau beobachten, in welcher Weise die französische Regierung den Anschlag in Straßburg (mein Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen!) mit der Gelbwestenbewegung in Verbindung bringt !!! Eine Instrumentalisierung ist nicht auszuschließen, aber sie ist auch nicht zwingend. Die Verhängung des Ausnahmezustands wäre ein deutliches Zeichen, dass mit ihm die Gelbwesten kriminalisiert werden sollen!

  2. Das Compact immer noch das Märchen vom Terroranschlag in Berlin labert, sagt viel aus, aber nichts gutes!
    Denn Berlin war ebenso ein False Flag Anschlag" wie die letzten Terroranschläge seit vielen Jahrzehnten!
    Immer sind Polizei-Bekannte Musels im Spiel, V-Leute oder die bösen Buben haben ihren Ausweis dabei, weil sie ja so korrekt sind!
    In Berlin ist das Märchen des ominösen LKW der mit über 50 Sachen im 90° zickzack Kurs durch den Weihnachtsmarkt gerast sein soll, keinen Tropfen Blut auf dem Boden hinterlassen hat und anschliessend auch die Pfosten hinter sich wieder aufstellte, leider auch bei Compact noch zu lesen.
    Und dann was von Hintergrundwissen brabbeln, ha ha ha

  3. Ziehen wir mal Bilanz: 100 Jahre Freiheit,Demokratie, Menschenrechte, Fortschritt,Wissenschaft und Technik haben eine wunderbare Welt geschaffen,in der man sich so richtig wohlfühlt. Was bleibt einem anderes übrig,so wie der Fisch im Goldfischglas kann man nicht raus,also genießt was Ihr angerichtet habt,wenn Ihr könnt.

  4. Ein Kausalnexus zwischen den Attentaten und dem Staatsterror westlichen Militärs in Ländern,in denen es nichts zu suchen hat,kann nicht geleugnet werden,ohne den Letzteren,gäbe es diese nicht. Es ist davon auszugehen,daß dieser Nexus den Herrschenden durchaus klar ist,sind ja nicht dumm. wahrscheinlich ist er ihnen sogar willkommen,denn einen besseren Vorwand zur Aufrüstung gegen das eigene Volk kann es gar nicht geben. Aber dieser Mechanismus funktioniert ganz von selbst,die Hintertreppen-Ideen der Verschwörungsspinner sind da ganz überflüssig.

  5. Wenn Organe eines Körpers gegeneinander arbeiten ist das lebensgefährlich. Da schreibt die eine Compact-Autorin von islamischen Terroristen. Ein anderer Compact-Autor schreibt hier ,es gabe gar keine Terroristen. ( Man kann schließlich Leute,die vom Staat angestiftet und gesteuert werden, nicht als Terroristen bezeichnen,höchstens als Staatsterroristen). Eingt Euch bitte !

  6. Die Wölfe haben wieder Schafe gerissen. Das war vorhersehbar und so wird es auch in Zukunft weiter gehen.

    Die Mehrheit der deutschen Wähler hat sich für ein klares "Weiter-So" entschieden. Offenbar stört das die Merkel-Fans nicht.

    Mein Mitgefühl gilt den Ermordeten und den Verletzten, die nichts dafür konnten.

  7. Haette in England nicht auch sowas passieren koennen ….den Brexit retten und die tolle Frau Elster mit den grossen Halsketten ???

  8. Überraschter am

    Um Himmelswillen da war ich zwei Tage nicht hier und habe entscheidendes verpasst. Das Elsas ist endlich wieder zurück ins Reich geholt wurden. Denn sonst hätte ja die deutsche Bundeskanzlerin eigentlich gar nicht so viel mit der Sache zu tun…eher ein Versagen der französischen Sicherheitskräfte….

    Ach egal….Warum muss man auch immer alles so genau nehmen. Schließlich ist Frau Merkel für alle Flüchtlinge und jeden islamistischen Anschlag dieser Welt verantwortlich

    Aber schön dass wir das Elsas wieder haben…immer positiv denken

  9. Erst dann, wenn Bundespolitiker und Landespolitiker, Provinzpolitiker und Richter, Staatsanwälte und Amtsleiter dasselbe Maß an Sicherheit genießen wie das normale Volk und endlich auf unter ihnen sich die mohammedanischen Kollateralschäden ausbreiten wird sich etwas bessern.

    Weg mit den Zugangskontrollen vor Parlamenten und Gerichten!
    Schluß mit dem staatlichen Personenschutz, sollen sie sich privat Gorillas mieten, wenn sie wie Claudia Roth so viel Haß verbreitet haben, daß sie glauben, jetzt beschützt werden zu müssen.
    Und Entzug von Waffenscheinen von Politikern.

    Gleiches Recht für alle! Weg mit den Privilegien! Sicherheit für das Volk zuerst!

  10. Also ich vermute mal das Ganze war eine false flag, um Demonstrationen in Straßburg am europäischen Parlament zu verhindern.

    • @ PTOLEMAIOS

      Ob nun False Flag Unternehmen oder nicht, ist unwichtig.
      In jedem Fall wird das Verbrechen politisch instrumentalisiert,
      um die Franzosen von weiteren Demonstrationen abzuhalten
      und in Deutschland den Kampf gegen Rächts zu verstärken.

      Die Özoguz hat das Große Halali schon angeblasen.
      Die kläffenden Jagdhunde in den Qualitätsmedien sind
      schon richtig heiß.

    • Ja man koennte annehmen …..,eine geplante Aktion der franzoesischen Geheimen um Muttersohn Macrone vor den boesen Aktivitaeten der Gelbwesten zu retten…..

      Majdantaktik eventuell …. Bezahlte Gangster schiessen auf Demonstranten , dem ukrainischen Praesidenten und der Wachgarde wurde das angelastet.

      Und nun kann man mit der hoechsten Terrorwarnstufe auch den Aussnahmezustand gegen die Gelbwesten nutzen……. und niederschiessen …..

      Scheiss demokratischer Kapitalismus …..

  11. wolfgang eggert am

    Es ist schwer zu glauben daß, wie öffentlich dargestellt, im Straßburger Fluchttaxi tatsächlich der echte Cherif saß, mitsamt einem koscher ausblutenden Fangschuss und seiner ganzen (bzw. jüngsten), feilgebotenen Schwerverbrechrigen Lebensgeschichte, in echter Talkstimmung. WENN das WIRKLICH der Fall war, dann sollten sich DGSI, DGSE, BfV und BND hinsichtlich ihren Schäfchen ernstlich an die Personalakten heranmachen. Bzgl. evtl. Nebenverdienste. Damit hätte man aber auch schon zur Zeit der RAF und Odfried Hepp anfangen können.

    • Lieber Wolfgang Eggert…….!
      Perfekt, so ist es…, mir ist es unerklärlich warum die gesamte Gemeinde
      rumrätstelt…., wenn der in einem geklautem Taxi abgehauen sein soll….!?

      Die haben Tracker in ihren Fahrzeugen…, mehr braucht es nicht um einen
      (lächerlich) "Flüchtigen" aufzuspüren.

      Danke für Ihren Beitrag……!!!

    • Nein,im Taxi saß nämlich Wolfgang Eggert,mit falschem Bart,und auch sonst war so einiges falsch,wie immer,tralala.

  12. Koran und Islam erlauben es, "Ungläubige" (Koran-Sure) zu töten.

    Und Weihnachten ist dies "beste Gelegenheit", ein paar "Ungläubige" Deutsche
    und Franzosen mit dem LKW, dem Messer oder einer Bombe bestialisch zu töten.

    In wenigen Jahren heißt es in Deutschland nicht mehr "Frohe Weihnachten",

    sondern „Allahu Akbar“ und das Morden kann beginnen…

    Da wir immer gesagt: "Der Moslem habe sich radikalisiert."

    Das ist dummes Zeug: Er hat den Koran-Islam gelesen und ist matschig in der Rübe geworden. –

    Also krank und gefährlich…

    • Die willigen Staaten der Welt ,auch Raubritter der Neuzeit genannt,Deutschland zaehlt auch dazu , haben mit ihrer hitlerischen Weltunterwerfungsabsicht viele Staaten unterdrueckt ,nennen das Befreiung in den Kapitalismus hinein.

      Wen wundert es da ,wenn die vielen Bin Ladens und IS Leute ohne Grips und Bildung sich auflehnen ,angefuehrt von wenigen gebildeten…. Kalaschnikow verlangt kein Studium ,oder,Doktortitel….

      Sollte es wirklich diesen Attentaeter in Frankreich geben , und diese Sache nicht gefaedelt wurde um wieder Ruhe fuer die Haeuptlinge zu schaffen , dann ist es kein Terror in seiner Charakteristik,dann ist es eine kriminelle Tat.

      Wiee immer kommt die Polizei fuenf Minuten zu spaet zur Festnahme. Wenn się den haben , wird er als geistesgehemmt beschrieben….. Solche Sache passieren nur in laendern,wo die Fuehrer ,die Sonnenkoenige in einem Raumschiff durch ihre Geldtressore schweben……..

    • Christen sind nach moslemischen Verständnis und schriftlich im Koran niedergelegt Gläubige.

      Ungläubige sind Menschen "ohne Glauben"

      Aber die werden Menschen ohne Glauben wie sie nie verstehen….

  13. wolfgang eggert am

    Der Straßburger Hauptverdächtige war den frz.Behörden seit längerem als radikaler Islamist bekannt, stand auf einer Gefährder- und zumindest zeitweilig auf einer staatlichen Gehaltsliste: Nach der Schule sei er "bei der Gemeinde" beschäftigt gewesen, schreibt der Focus mit hochgezogenen Augenbrauen unter Verweis auf die gallischen Behörden. Und weiter: "Seit 2011 arbeitslos ist Cherif C. nach eigenen Angaben viel auf Reisen." Wo auch immer er das Geld dafür her hat. Wie Anis Amri stolzer Eigner eines ellenlangen Strafregisters saß der Alahu Akbar-Sheriff (angeblich) nur 4 Jahre in staatlichen Versorgungseinrichtungen. Der jüngste Vorwurf scheint Mordversuch zu sein. Deshalb will man vor Tagen versucht haben, ihn festzunehmen, berichtet der „Figaro“. Seine mutmaßlichen Komplizen seien dabei alle geschnappt worden – er selbst aber habe sich -nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur – zusammen mit seinem ebenfalls islamistischen Bruder dem Zugriff durch Flucht entzogen. Ob eine überstürzte Flucht dann der korrekte Rahmen ist in Fußgängerzonen auf Zivilisten zu schiessen, weiss vermutlich allein Cherif C. Dass eine zeitgleiche Ballerei an drei verschiedenen Plätzen Straßburgs eher für eine konzertierte Aktion sprechen sollte, dürfte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner, der das überliefert, zumindest erahnen.

    • wolfgang eggert am

      Warum Cherif – laut ermittelndem Staatsanwalt – ausgerechnet in einem Taxi(!) weiterfloh und darin dem Fahrer brühwarm erzählt haben soll, er habe 10 Personen getötet ist auch eine Absonderlichkkeit, die eher in einen Monty Python Film passt; vielleicht bietet diese Tour ja die Erklärung dafür, wie man auf die Identität des Flüchtenden kam. Er wird sich dem Chauffeur vorgestellt haben…

      • Nochmal lieber Wolfgang.., ich kann nicht anders!

        Perfekt!
        Mir ist nicht ganz klar warum diese Offensichtlichkeiten niemand
        anders ins Auge fallen!?

        Wieso ist der Artikel nicht von Ihnen???

      • Man darf bei denen nicht die gleiche Logik voraussetzen wie bei uns. Mit dem Taxi zu fliehen war garnicht so eine schlechte Idee. Besonders mit ’ner rauchenden Kanone als Fahrgeld. Wenn man von der Annahme ausgeht, dass es sich bei dem Taxifahrer um einen Glaubensbruder gehandelt hat, dann erklärt es sich nach getaner Tat mit dem erreichten Ziel ihm gegenüber zu prahlen. Immerhin rufen schon 40 Jungfrauen. Was die ID des Täters angeht, sind die Franzosen mit der CCTV Überwachung nicht so etepetete wie bei uns.

  14. Es geht los, Frau Bundeskanzlerin: Terror-Angriff auf Weihnachtsmarkt – vier Tote

    Oh! Oh! Dann waren ja die hunderten von Toten und Geschändeten ja nur ein Vorspiel.

    Quasi Miragtions-Petting mit Schächtermessern im Kinderzimmer!

    Jetzt gehts ersst richtig los?

    Armes Deutschland!

  15. Jeder hasst die Antifa am

    Wieder hat die bunte Toleranz zugeschlagen ich sehe schon wieder wie die Bessermenschen vor Freude die Teddys in die Luftschmeißen und alle die trauern wollen als Naziiiihs verunglimpfen.

  16. An der Grenze zu Deutschland sollen die Kontrollen verschärft worden sein.
    Es ist für die BRDiger nur zu hoffen, dass die Grenzkontrolleure
    keine Schusswaffen besitzen.
    Wäre ja noch schöner, wenn sie diese auch einsetzen könnten
    im Irrenhaus ohne Grenzen (‚No Border, No Nation‘).

    • Jeder hasst die Antifa am

      Wenn die Verbrecher es einmal nach Deutschland geschafft haben sind sie sicher wie in Abrahams Schoß,reinkommen ist Superleicht aber ausgeliefert dürfen sie nie wieder.Der sicherste Aufenthalt für Gangster aller Art ist Görmany mit dem Zauberwort"Asyl"

  17. wolfgang eggert am

    Die Vita Sherifs, über der nicht nur die Gendarmerie sondern auch das Quai d´Orsay gerade brütet würde mich brennend interessieren. Das (Mit-) Versagen der deutschen Behörden legt schon mal medial Feuer unters Dach der deutsch-französischen SicherheitsPartnerschaft. Noch ´schöner´ aber wird´s bei einer DGSI-Verbindung des Revolverhelden: das gibt bei Bekanntwerden einen fetten Skandal, an dem man Macron aufknüpfen kann.

  18. wolfgang eggert am

    Bei Medienwirksamen Terror üblicher Verdächtiger ( wirklich(!) Verdächtiger wie Anis Amri) sind die Dienste meist nicht weit. Der Täter war den Behörden (interessanterweise auch den deutschen) bekannt, er sollte Tage zuvor verhaftet werden, was nicht gelang, angeblich weil er grad nicht zu Hause war, was für das Innenministerium peinlich ist; ein französicher Insidejob zur Ausrufung des Notstands (gegen die Gelbwesten) macht da wenig Sinn; dafür hätte man wohl auch die Opferzahlen höher bemessen und sich das Milliardenschwere Entgegenkommen vorgestern gespart. Was auffällt ist das Ziel des Anschlags: nicht Paris, sondern Straßburg, Sitz des Europaparlaments. Dort hat Merkel vor genau einem Monat den Aufbau einer "echten europäischen Armee" gefordert. Tage später begannen in Frankreich quasi aus dem Nichts die Gelbwestenproteste.

    Woher hatte man eigentlich so schnell die Identität des Täters? Wurde mal wieder ein Pass gefunden? Wenn das Attentat transatlantisch vorgetragen wurde, dann hat man in Langley immerhin Sinn für Humor: Der High Nooner soll Sherif heissen

    • wolfgang eggert am

      Namenstechnisch noch besser gefällt mir nur der wahrhaftige ISIS-Reporter John Cantlie. Sein Geburtsdatum, mit dem sich die Identität amtlich festnageln liesse, ist bis heute nicht bekannt. Vermutlich weil seine Familie es vergessen hat.

    • Stimmt! Es geht in Richtung grenzüberschreitender EU-Innen-Armee, eher nicht gegen die Gelbwesten. Die ersten Panzerfahrzeuge mit EU-Flagge sah man ja schon in Paris.

  19. Selbstverständlich wird sich die Wuchtbrumme aus der Uckermark davon nicht beeindrucken lassen.
    Die zieht ihr Ding durch und die links-grünen mit massiver Dummheit geschlagenen Dumpfbacken finden es prächtig.
    "Unser Land wird sich ändern. Und zwar drastisch. Und ich sag Euch eins: ich freu mich drauf!" – K. Göring-E. wortwörtlich. So hört es sich an, wenn sich jemand auf tote Weihnachtsmarktbesucher freut.
    Zwei Fragen ergeben sich aus diesem Satz: 1. Wieso merkt kein einziger Grünen-Wähler, wie geistig behindert diese talentlosen Ökonazis sind? Und 2. Wie kann es sein, dass dieser Abschaum frei und ungehindert politisch agieren darf und dieser Haufen noch nicht verboten wurde?

  20. Drachentöter am

    Ich will ja hier nicht unken aber so hat man den * Gelbwesten* ihre Proteste fix versaut. Bin mal gespannt wie es dort weiter geht. Mich würde es nicht wundern wenn das kein abgekartetes Spiel war

    • @DRACHENTÖTER

      Aber warum soll man nicht auch einmal unken dürfen?

      In der Politik geschieht nichts zufällig. Cui bono?
      Paradoxerweise sind Terrorakte bestens geeignet, um von
      deren Ursachen einerseits und andererseits von den wirklich
      wichtigen Problemen in Politik und Gesellschaft abzulenken.

      Bleibt allein die Frage, welcher der befreundeten Geheimdienste
      für das False Flag Unternehmen verantwortlich ist.

  21. "Terror" setzt aus meiner Sicht eine politische Struktur im Hintergrund voraus, die ihn organisiert. Beim Fehlen einer solchen Struktur wäre es kein Terror, sondern ein eine Form des (religiösen) Amoklaufs. Logischerweise müsste man den Täter im Falle von "echtem Terror" dann dingfest machen, um mehr über diese terroristischen Hintergründe und Terrorstrukturen zu erfahren. Dies geschieht aber nicht, sondern der Täter (radikaler Moslem) wird fast immer – wie wir sehen werden – eliminiert. Deshalb wird – wie Helmut Schmidt in der "Zeit" festgestellt hat – die Menschenverachtung des klassischen Terrors (z.B. RAF) durch den Staatsterrorismus sogar noch übertroffen. Der "neue Terror" richtet sich ausschließlich gegen Unschuldige, der klassische RAF-Terror richtete sich immer gegen politische Funktionsträger. Die Auswirkung des neuen Terrors ist die Einschränkung der Bürgerrechte: mehr Kameras, mehr Überwachung, Merkel-Legos, Einschränkung des Demonstrationsrechtes (hier: Gelbwesten) usw. Was sollte es dem Islam und den Moslems bringen, wenn sie unschuldige Leute auf dem Weihnachtsmarkt töten? Glaubt hier wirklich jemand, dass die Imame predigen: "Geht hin -im heiligen Krieg- und tötet Leute auf dem Weihnachtsmarkt!"? Lächerlich!

  22. In einem arabischen Forum kursiert ein ausführliches Merkblatt, wie man als Flüchtling am besten nach Deutschland kommt. Mit praktischen Tipps, wie man sich zu verhalten hat, damit man nicht wieder ausgewiesen wird.

    Es wird ausdrücklich davor gewarnt, andere Länder aufzusuchen, zum Beispiel Osteuropa. In Sachen Deutschland weist das Merkblatt auf die vielen Vorteile hin: monatliche Zahlungen, freie Unterkunft, und sonstige Leistungen.

    Außerdem gibt es Hinweise, wie man sich zu verhalten hat, um nicht ausgewiesen zu werden. Kleinere Straftaten, so steht dort ausdrücklich, werden geduldet. So würden Raub, Diebstahl, und kleinere Vergehen nicht zu einer Ausweisung führen.

    The best route to Germany:

  23. Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande.”

    Besonders problematisch ist, dass dieses versiffte System diese Asylbetrüger gewähren lässt – Abschiebelager will das Siffsystem nicht, weil man lt allierter Vorgabe einen Migrationsanteil von 50% erreichen muss, in der Bevölkerung, und den Anteil bekommt man nicht, wenn man jeden Kriminellen Asylbetrüger abschiebt oder in Lager steckt, von da aus dann der Export der Goldstücke erfolgt.
    Das Wichtigste ist KEIN GELD FÜR ASYLBEWERBER. Dieses Geld muss für die Abschiebung verwendet werden.
    Die Erkennungsdienstliche Behandlung muss Pflicht sein.
    Das schreckt jeden ab – die Aussicht in einem Lager nur Futter und Schlafplatz bekommt ohne Geld.
    Fazit der Koran muss hier verboten werden – Koranschulen geschlossen werden. Die Wiedereinreise Abgeschobener muss unter Strafe gestellt werden.

  24. Während die Staatsratsvorsitzende in Marrakesch den "Teufelspakt" unterschreibt, bereitet ein Marokkaner, Pardon er ist ja Franzose, die Ermordung von Andersgläubigen vor. Der Staatsfunk meldet ein Franzose!!! der sich radikalisiert!! hätte, käme als Täter in Frage. Die Worte Moslem oder Islam werden natürlich vermieden. Ein weiterer Einzelfall. Wieder ein prügelnder Vater und eine lieblose Mutter, die ihn zu dem haben werden lassen, was er nun ist? Zu den anderen mordenden Moslems in den Knast und Gruppentherapie? Als Therapeut*innen Frau Roth, Tonia, Frau Schulze und Herrn Wollpulli? Wir wissen es noch nicht, wie den Menschen geholfen werden kann. Glücklicherweise haben "unsere" wertvollen Volksvertreter Personenschutz und gepanzerte Limousinen. Es sollte sie vor den Menschengeschenken schützen. Und Frau Merkel lacht!!! Weihnachten 2018 in Westeuropa….

    • Gott się Dank ,er wurde nicht vor vielen Jahren schon geboren worden ,und mit Hitlers Stellvertreter Hess in einer Verwahranstalt zusammen ,dann haette er sich nazifiziert , wie Merkel sich in der FDJ stalinfiziert hat .

      Nun ist die Bundestrulla demokratisch,christlich islaminfiziert.

  25. Auch diesmal ist wohl ein Tourist aus Ostasien ums Leben gekommen. Touristen aus fernen Ländern werden es sich in Zukunft überlegen, nach Europa zu kommen, um Weihnachtsmärkte zu besuchen. Wenn dafür bei diesen Völkern eine Nachfrage besteht, werden sie sich selber welche machen, das ist sicherer!
    Und in Europa werden sich die Aussteller überlegen, auf einem Weihnachtsmarkt eine Hütte zu betreiben – spätestens, wenn die Besucherzahlen zurückgehen, die Umsätze fallen. Da die Terroristen immer neue Strategieen entwickeln, sodaß alle "Schutzmaßnahmen" unwirksam werden, wird das der Fall sein.
    Kein Aussteller wird mehr sein Leben riskieren wollen, wenn er nicht mehr als gerade mal das Standgeld reinkriegt! Aber vielleicht bekommt er ein gutes Angebot aus China, Japan oder Thailand?
    Wer in 10 Jahren einen Weihnachtsmarkt besuchen will, müßte dann z.B. nach Shanghai fliegen. Ob er sich das leisten kann? Ist aber gut für die Umwelt, wenn 1000de Asiaten das dafür nicht (mehr) müssen!

  26. Einordnung von Straftaten der Kuffnuken bzw. ähnlichen Gesindels:

    Kategorie Straftaten Beschreibung

    Kategorie 1 9.134 Straftäter wurde zweifelsfrei als Asylbewerber bzw. Flüchtling identifiziert

    Kategorie 2 10.529 Straftäter höchst wahrscheinlich Flüchtling. Indizien: "Arabisch sprechend",
    "nordafrikanisches Aussehen" bzw. Nationalität entspricht einem typischen
    Flüchtlingsland (z.b. Syrien, Afghanistan, Irak, etc.)
    Kategorie 3 25.223 Unklare Täterherkunft. Indizien: "gebrochen Deutsch sprechend", "ausländischer
    Akzent", "Südländer", etc.
    Kategorie 4 14.789 Ausländische Straftäter, die aus keinem typischem Flüchtlingsland stammen
    (meist Sinti und Roma, bzw. organisiertes Verbrechen)

    Das sind bisher 59.675 Einzelfälle verursacht vom mörderischen Hosenanzug

  27. DerSchnitter_Maxx am

    Europas blutige Weihnachten … und das ist immer noch -nur- der Beginn der Wehen …

  28. Michael Höntschel am

    Das Töten von unschuldigen Zivilisten zum Erreichen politischer Ziele ist Terror. Wir sollten nach den „Ungereimtheiten“, nicht nur der in Frankreich verübten Terroranschläge, mit der vordergründigen Schuldzuweisung vorsichtig sein. Wir sollten immer fragen, wem nützt es. Vermutlich sind der oder die Täter Moslems. Eines haben fast alle Attentate gemeinsam, die Attentäter waren als gewaltbereit bekannt, oder schon auffällig und unter Beobachtung. Der angebliche Attentäter von Berlin machte ja offensichtlich aus der Anschlagsplanung keinen Hehl. Im Moment scheint ja nur noch strittig, ob die Behörden vor oder nach dem Anschlag über den Termin unterrichtet wurden. Man könnte hier aber auch fragen, warum hat keiner der Weihnachtsmarktbesucher Amri gesehen? Wir sollten bedenken, dass der französischen Regierung die Einführung des Ausnahmezustandes erneut nicht ungelegen käme. Fakt ist die Opfer wurden, wie der Name es richtig beschreibt, geopfert. Ihren Familien gilt unser tief empfundenes Mitgefühl.

  29. Taramtamtam,Tarantamtam jetzt sind die Fachkraefte wieder dran………

    Islamsusi Merkel will ja noch mehr …… von den lieben armen Menschenkindern in die freizuegige reiche Arbeitswelt der EU holen …..

    Naja den deutschen Buergern kann ja nichts passieren,die Mordgesellen werden ja umgeschult auf Pflegekraefte ….erst Menschen gefaehrden und dann im Rollstuhl schieben….

    Frank Schoebel sang mal zur Weihnachtszeit mit Aurora Lacasa und Kinder …WEIHNACHTEN IN FAMILIE ….,die bundesdeutschen gluecklichen Menschen unter der Koenigin Merkel , singen WEIHNACHTEN IM GHETTO – GLUEHWEIN HINTER STACHELDRAHT.

    Dafuer wird die Maerchenkanzlerin wieder eine markergreifende traenenruehrende Weihnachtsansprache halten aus ihrem Traumschiff Bundesscheiss.

    Merkel sollte in ihre BATMAN Kirche gehen und den Chef auf der Wolke bitten , keinen Weihnachtsterror zuzulassen.

  30. Jürgen Faller am

    Und wieder hat ein "Kulturbereicherer" zugeschlagen und seine blutige Spur quer durch Strasbourg gezogen. Die europäischen Weihnachtsmärkte scheinen sie anzuziehen, wie Motten das Licht – wird unseren Goldstücken hier doch glitzernd und blinkend vor Augen geführt, dass es außer dem Islam auch noch andere Religionen, Traditionen und Anschauungen gibt, die nicht so von Grund auf bösartig, aggressiv und menschenverachtend sind, wie ihre fürchterliche Terrorreligion.
    Die Frage WARUM? auf dem Foto erübrigt sich, denn sie ist in einem Satz zu beantworten: Wenn man die islamistischen Wölfe ins Land lässt, wundert es nicht, dass sie die christlichen Lämmer abschlachten. Leider wird dieses Massaker immer so weitergehen und sich sogar noch verschärfen, da die zugereisten Muslime sich zwar für die Herren der Welt halten, aber immer stärker einsehen müssen, dass sie auf Grund ihrer Bildungsferne und aggressiven Lebensart so gut wie keine Chancen in unserer hochtechnisierten und säkularisierten Gesellschaft haben. Also lasst uns schon den nächsten Terroranschlag betrauern.

  31. Die Medien glauben den Regierenden einen Gefallen zu tun wenn sie verschleiern, dass es sich bei den Tätern um Migranten, oder noch schlimmer, um Abkömmlinge von Migranten handelt. Dabei ist es bei letzterer Gruppe besonders bedenklich wenn sich "Staatsbürger" zu Radikalen entwickeln, obwohl sie doch bestens integriert sind. Das einzige was unsere Propagandapresse jedoch bestätigt ist der Umstand, dass wir auf lauter Zeitbomben sitzen. Dass nämlich Abkömmlinge aus integrierten Familien jederzeit bereit sind, dem Islam zu dienen. Das Kernproblem ist also der Islam, das sind die Prioritäten, welche die Algerier und andere Nordafrikaner setzen. Die Religion kommt VOR der Staatsbürgerschaft. Soziale Sicherheit ist für die überhaupt kein Grund sich vom Islam abzuwenden. Der Islam ist für sie "alternativlos"!

    • Jürgen Faller am

      Ein hervorragender Kommentar! Sie haben das Problem genau erkannt und definiert, aber man fragt sich wirklich, warum unsere Mainstream-Medien dies offensichtlich nicht tun. Können sie nicht oder wollen sie nicht??? Eigentlich kann kein Mensch so dumm sein, um nicht glasklar zu erkennen, dass der ISLAM die Wurzel allen Übels ist.

    • Wo gibt es Migranten ,wo ..wo …wo … Wer hat die gesehen ??? Seit 2015 werkel in Deutschland nur Fachkraefte Heinzelmaennchen , die deutschen Abgeordneten , ausser die vo der AfD mit der dunklen Brille koennen das natuerlich nicht sehen….

      Diese Heinzelgesellen sind so fleissig und schnell , dass Beamte sich rundum um den Uebereifer kuemmern muessen…. Nichtmal in den Urlaub ins Heimatland wollen się geschickt werden aus Sorge den Deutschen geht es dann schlechter .

      So praesentiert unsere Leithammelfigur ihre Lieblinge immer ……. Es ebe der Merkelismus gepaart mit macronischer Weitsicht .

    • Die Bayern sagen, uf der Oalm gibs a koa Suend…., und knallen sich die 1 Liter Ladung Weissbier Bettnaesserei hinter die Waffel .

      Deutschland ist ein Musterstaat wenn man Merkel hoert – da darf es natuerlich keine faulen Tomaten geben …., und die Reporter , ja die Armen ….aus dem Irrenhaus entlassen , wollen dorthin nie wieder ……

  32. heidi heidegger am

    in Mainz jibbett nen fetten unchristlichen Esoterik-markt alle 2(?) jahre am Rheinufer. voll mit "australischen Alphörnern" und sonstigem kram. den greift keiner an, ausser mimimir (symbolisch-ideell unn dat), obwohl oder weil er die GRÜNEn-leitkultur repräsentiert wohl.

  33. Weitere Schlagzeilen des Tages:
    Terrorattentate in Strassburg-bisher 4 Tote und elf Verletzte,
    Der “Kuenstler”, Kinderschaender und Knacki Otto Muehl macht wieder Schlagzeilen,
    20-jaehriger in Friedrichsroda ueberfallen und ausgeraubt-Polizei laesst syrische Taeter laufen,
    Gericht ordnet an-syrischer Top-Gefaehrder muss in Deutschland bleiben,
    Aufstand im “Ankerzentrum” Bamberg-SEK vor Ort-Asylheim brennt-Polizei mit Steinen beworfen,
    Nigerianer toeten 2-jaehrige im Voodoowahl in Koeln,
    Kinder fuer Organe geschlachtet-Griechische Diplomaten beteiligt,
    Frankreich ein Polizeistaat-Zuschauer werden durch Polizei an Komikerveranstaltung gehindert,
    AfD Thueringen klagt gegen Landesverfassungsschutz-Grund: AfD soll “Prueffall” werden,
    Kirk Doglas wird 102 Jahre alt,
    War Putin ein STASI-Agent?,
    Brutaler Ueberfall auf Bank in Koeln,
    Friedrich Merz sucht Job,
    17-jaehriger toetet Mutter und Grossmutter in Bamberg,
    Deutsche halten sich fuer gute Buerger (weil sie alle vertrottelt sind),
    Trump dreht durch!?
    Weiteres Blut entnehmen Sie bitte der BLOED-Zeitung.

    • Weitere Informationen folgen Weihnachten von Maerchentante Agelika , Erika …… in diesem Jahr letzmalig ohne Burka ,oder Gurka ….

  34. Kommt wie bestellt. Kann Paris den Ausnahmezustand ausrufen – ! – ? – !

    DAS ist doch kein Zufall. Hat man den Irren pünktlich von der Leine gelassen …

    • Michael.Zunger am

      Wenn es um die zukünftige Ausrichtung der EUdSSR geht, kann man schonmal das eine oder andere Opfer bringen. Das sowjetische Vorbild war in dieser Hinsicht zu Beginn seiner Etablierung auch nicht knauserig.

    • Michael Höntschel am

      Gut beobachtet Beobachterin. Einige im Forum glauben offensichtlich was sie glauben sollen."Attentäter" sollen ja schon auf Eis liegen, das habe ich Mal in einem Thriller gesehen, oder war es eine Dokumentation? Manchmal ist Realität und Phantasie schwer auseinander zu halten.

  35. Wann wird die Hexe endlich vor Gericht gestellt und zum Tode verurteilt????in Deutschland haben wir das Recht die Todesstrafe zu behängen.warum wird das bei der Hexe nicht gemacht???

    • Harald Kaufmann am

      Die Todesstrafe ist längst schon in Deutschland abgeschafft. Hast Du das in der Schule nicht gelernt oder hast Du zu diesem Thema gefehlt? Kein Mensch hat das Recht einen anderen Menschen zu töten.

      • Aber in Einrichtungen der Psychatrie duerfen Klapperdoktoren mit Pharmamitteln Menschen dem Tode nahe ruhigstellen…..

        Wie war das mit dem Fall in BW , der 8 Jahre im Auftrage der Staatsanwaltschaft gesichert betreut wurde ,weil er ein Bankgeheimnis der Betruegereien publik machte …. ???

        Oder Polizisten die merkelgetreue Beamte sind und zu fuenft auf einem am Boden liegenden einpruegeln ,bis dem das Zittern verlaesst ??? Deutschland macht es nicht nach Vorbild der amerikanischen Manier …. Deutschland behaelt saubere Haende. Was hinter hohen Mauern geschieht, weiss nur Doktor Willig der Vollstrecker im staatlichen Auftrag …. Patient am Nervenwahn erlegen ….. natuerlich lateinisch formuliert ….. Exitus – Pechus .

      • Kabbes, "Die Zauberer sollst Du nicht leben lassen",steht u. a. in der Bibel.Es gibt also u.u. sogar eine Pflicht,manche Menschen zu töten.

  36. Michael Theren am

    Terror setzt per Definition immer staatliches Handeln voraus, sonst wäre es kein Terror sonder Kriminalität (die gibt es ja auch politisch bzw. religiös motiviert)
    Der Feind ist immerhin ehrlich – strategy of tension

    • heidi heidegger am

      jein. Ulrike Meinhofs definition ging so: terror ist zerstörung von infrastruktur (kraftwerke krankenhäuser wasserämter usw.)

      • heidi heidegger am

        Ein Wasserwirtschaftsamt ist eine Fachbehörde, die für die regionale Wasserwirtschaft dingens unn dat. dort jibbett lebensmittelkarten wohl.

  37. HERBERT WEISS am

    Ein Bekannter wollte vor zwei Jahren dem Weihnachtsmarkt auf dem Breitscheidplatz nach der Arbeit einen Besuch abstatten – an eben diesem 19. Dezember. Allerdings kam irgend etwas dazwischen…

    Anscheinend funktionierte in Straßburg das "Erfolgsrezept" von Nizza und Berlin nicht, so versuchte man es eben auf diese Tour.

    Übrigens waren auch bei dem traditionellen Anleuchten des Weihnachtsbaumes in unserem Gemeindezentrum am 3. Dezember zwei Polizistinnen zugegen – vorsichtshalber.

    Man kann nur hoffen, dass jetzt wieder ein paar Schlafschafe aufwachen!

    • Harald Kaufmann am

      Lieber Herbert Weiss,

      Ihr Bekannter hat da mächtig viel Glück und einen Schutzengel an seiner Seite gehabt.

      Und beiden Polizistinnen die zugegen waren, hätten nichts gebracht. Die hätten diese Terrorgangster gleich mit ins Jenseits befördert.

    • Ganz genau. Da helfen keine Merkel Poller. Da wird ganz einfach die Strategie geändert. Wer einen Terrorakt plant, ist nicht an eine Gebrauchsanleitung gebunden. Wie unmöglich ein sicheres Umfeld geworden ist wird deutlich, wenn wir uns der Zeit entsinnen, als Weihnachtsmärkte noch sicher waren. Diese Bedingungen sind schlichtweg weggefallen. Und damit unsere öffentliche Sicherheit.

      • Die Gitter und die Stacheldrahtkosten sind keine Fehlinvestition ….die kann man bestimmt irgendwann gegen das eigene unruhige Volk nutzen….

  38. Lila Luxemburg am

    "Warten wir also, und warten wir kommendes Weihnachten ab: Mit Merkels Legalisierung eines jeden illegalen Schurken aus Schurkenstaaten, mit dem nicht nur Deutschland, sondern ganz Europa in Kürze nicht mehr wiederzuerkennen sein wird, wird es keine Märkte mehr geben."

    Ach … Weihnachtsmärkte waren doch, wenn wir ehrlich sind, eigentlich viel zu langweilig! Aber JETZT, nachdem dieser ‚Muff aus tausend Jahren‘ wohl auch endlich ausgekehrt ist, werden es Orte brodelnder Sensationen sein! Da steppt der Bär, da fliegt die Kuh … und der Leichnam (oder das, was von ihm übrig ist…), der bist DU!!

    "Dafür aber dennoch jede Menge Leid!"

    Das sehen Sie eindeutig zu negativ! Denn: Masochisten kennen kein Leid, da sie den Schmerz ja – wie allgemein bekannt – genießen!! Und wer wollte bezweifeln, daß die ‚überwältigende Mööhrheit‘ hierzulande Masochisten sind, die die Prügel, die sie bekommen (egal von wem – da sind die nicht wählerrisch) genießen wie frühere Generationen das Weihnachtsmenü??

    • Harald Kaufmann am

      Wenn ich als Bürger diese verkommenen, dreckigen Mörder verprügeln dürfte und könnte, dann würde ich diese so vermöbeln, dass die in keinem Sarg mehr hineinpassen würden. Ob diese Dreckskerle dann keine höllischen Schmerzen erleiden, weil diese Masochisten sind, wage ich zu bezweifeln und vom Genuß wird dann keine Rede mehr sein können. Solches Viehzeug hat keine Lebensberechtigung mehr. Bin ich jetzt ein rechtsradikaler Nazi, wenn ich solches aus purer Wut äussere? Liebe Lügenmedien, nein, dass bin ich nicht, ich habe noch nie einem Menschen ein Leid angetan. Das schwöre ich, bei allem was mir heilig ist. Ich verwehre mich auch, gegen die Kollektivschuld, die uns Nachkriegsgeneration angelastet werden wird. Und all diese Mohameds und Alis oder Achmeds, sollen lieber in ihr eigenes Land gehen, um dort Randale zu machen.

    • @lila: so habe ich es noch garnicht gesehen. Sie haben einen wichtigen Aspekt aufgezeigt. Das Leben wird spannender. Also weshalb einen Abenteuerurlaub im fernen Afrika? Den Besuch eines Weihnachtsmarktes zu überleben, eine mögliche kostengünstige Alternative. Im Staatsfunk war zu hören, dass es allein in Frankreich auf der Liste der "Gefährder" 26.000!!! Personen geben solle. Das bitte hochrechnen auf Westeuropa, dann die Moslems, die nicht erfasst sind und, ich gebe Ihnen Recht, werden wir zukünftig in unseren Breiten "einige Sensationen‘ erleben dürfen.

    • Filmstoff fuer RTL und andere kranke Sender ……. Der Moerder war Jussuf , der Weihnachtsteufel….

  39. Lila Luxemburg am

    " Soldaten sollen den oder die Täter angeschossen haben."

    Nein, wie furchtbar! Werden die Übeltäter denn wenigstens schon wegen ‚Verletzung der Menschenrechte‘ des/der Angeschossenen angeklagt???

    • Harald Kaufmann am

      Ich hoffe nicht. Verurteilt werden müssten die Soldaten schon, weil diese nicht richtig gezielt und getroffen haben.

  40. Marques del Puerto am

    (Bis heute ist nicht völlig geklärt, ob die Behörden den Anschlag hätten verhindern können) Ja hätte weil andere Städte sich auch vorbereitet haben ! Augsburg, München, Dresden, Erfurt usw.
    Berlins links grün versiffte Regierung nimmt ohne Skrupel Menschenleben in Kauf ! Knapp 5 Tage vor Anschlag Breitscheidplatz haben alle Behörden Bescheid gewusst das was passieren soll. Nicht genau was, aber Alarmbereitschaft war ausgerufen worden ! Nur nicht in Berlin und jetzt bitte die Verantwortlichen finden….
    Quelle= 4 Polizisten aus den oberen Reihen. Augsburg, Magdeburg, Erfurt und Dresden, alle 4 kennen sich nicht, aber alle 4 sagten es soll knallen….
    Aber nicht wundern, in Berlin ist alles möglich also halb so schlimm….

    Mit besten Grüssen

    • Harald Kaufmann am

      "Quelle= 4 Polizisten aus den oberen Reihen. Augsburg, Magdeburg, Erfurt und Dresden, alle 4 kennen sich nicht, aber alle 4 sagten es soll knallen…."

      Fragt sich nur, wie diese Polizeielite an der Spitze es meinen, mit dem Knallen? Bei den Terroristen, damit die sich ins Paradies und ihren Jungfrauen ohne Lo…. sprengen können oder das Knallen, auf deutsche Staatsbürger?

      Diese Halunken missbrauchen unsere Gastfreundschaft und zum Dank, mördern und stechen sie unsere Bürger ab.

      Alles nur Zufall und alles nur Einzelfälle? Alles nur Kolateralschäden?

      Die Erde ist doch eine Scheibe.

    • Hafenmeister- Stattdessen betätigt man sich in Realitätsverweigerung. Da doktort man lieber an den Symptomen herum. Bloss nicht an die Gründe denken. Daran, dass wir denen die Tore geöffnet haben. Dass wir den Islam in unsere Gesellschaften eingelassen haben. "Der Islam gehört zu Deutschland". Welch eine fatale Aussage. Merkel und Macron faseln von kultureller Diversität, den Preis dafür zahlen die Bürger und unschuldige Touristen. "Multikulti ist gescheitert", Frau Merkel! So Ihre eigene Aussage vom Jahr 2010! Welcher Agenda folgt diese Frau also?

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel