Enteignung? Das passiert schon! Hören Sie im VIDEO, was diese schwäbische Mutter zu sagen hat!

32

In Stuttgart können 600.000 Diesel-Fahrer ihre Autos verschrotten: Fahrverbote bis Klasse 4! Und die CDU macht mit! Jetzt kann jeder Leser diesem Irrsinn entgegentreten: Verbreitet COMPACT-Spezial „Klimawandel. Fakten gegen Hysterie!“

Alle Welt regt sich zurecht über Kevin Kühnert, den roten Giftzwerg der SPD, auf, der aus der BRD gerne eine DDR machen will – allerdings im Unterschied zur SED nicht die Grundrechenarten beherrscht und statt Hammer&Zirkel lieber Joint&Burka auf das Wappen nageln will.

Über den ganzen Hype wird aber völlig vergessen, dass die ökosozialistische Enteignung schon längst läuft, und zwar in Stuttgart: Dort gibt es seit Anfang April ein flächendeckendes Fahrverbot für alle Diesel bis Klasse 4. Über 600.000 Schwaben aus der Landeshauptstadt und Umgebung dürfen mit ihrem fahrbaren Untersatz nicht mehr hineinfahren. Was das bedeutet, erklärt eine zweifache Mutter in kurzen Sätzen für jedermann verständlich:

https://www.youtube.com/watch?v=Igte2bhITRA&fbclid=IwAR1eeBbfhYh4zrY5b0c8XgkmkdRAkaF2KsDJrNyInMjF2MdZwmVtn8Dp9jI&app=desktop

Als großen Erfolg haben Ministerpräsident Kretzschmann und sein CDU-Koalitionspartner vor kurzem verkündet, dass eine Ausdehnung dieser Fahrverbote auf Diesel Klasse 5 ausgeschlossen sind. Pustekuchen! Es wird weitergehen! Die kriminelle grüne Lobbyorganisation „Deutsche Umwelthilfe“ hat bereits gerichtlich erwirkt, dass die Enteignung weitergeht! Wann wird diese DUH eigentlich verboten? Und mit welchem Recht empört sich die CDU über Kevin Kühnert, wo sie doch selbst die kalte Enteignung der Bürger vorantreibt?

Nächster Schwachsinn: CO2-Steuer. Trifft nicht nur Autofahrer (Sprit über 50 Cent teurer), trifft alle. Geschätzt 1.000 Euro pro Kopf und Jahr. In der GroKo wird noch verhandelt. Wahrscheinlich wird der heldenhafte Widerstand der CSU dazu führen, dass nur 500 Euro pro Jahr fällig sind…

Nächster Schwachsinn: Der Stadtrat von Konstanz hat den Klimanotstand ausgerufen. Hat der Bodensee die Vororte überschwemmt? Gibt es Hitzetote da unten? Ist das Trinkwasser knapp geworden? Gibt es überhaupt Überlebende? I wo! Der OB traf sich mit den schwänzenden Schülern aka „Fridays for Future“. Die Gelbfüßler wurden vom Virus „Greta“ befallen, das führt zu Rinderwahnsinn auch beim Menschen. Prognose: Der „Klimanotstand“ wird zu saftigen Erhöhungen bei jeder Art von städtischen Leistungen (Wasser, Strom, Parkgebühren et cetera) führen: der Bürger als Melkvieh. Flüchtlinge natürlich ausgenommen – könnten ja Klimaflüchtlinge sein!

Die Beispiele zeigen: Es geht gar nicht mehr um rechts gegen links. Es geht schlicht um gesunden Menschenverstand gegen galoppierenden Irrsinn. ALLE Staatsparteien sind champagner-sozialistisch drauf, nicht nur der Bonsai-Bolschewik Kevin Kühnert – nur die AfD und verwandte Bürgerparteien wie BZS23 (Stuttgart) oder Pro Chemnitz stehen dagegen.

Bitte informieren Sie Ihre Mitbürger! Bitte machen Sie Ihren eigenen Wahlkampf gegen den Irrsinn. Besonders geeignet, da parteiunabhängig, sind die schönen COMPACT-Materialien.

Etwa dieses knallige Plakat:

10 Plakate „Keine Stimme den Grünen“, A2, 5,00 Euro.

Unsere Aufkleber gegen den Greta-Wahn: Ideal für die Schul- oder Unitasche – und zum strikt legalen Guerilla-Wahlkampf:

Die neue COMPACT-Ausgabe bestellen unter: compact-shop.de

20 Aufkleber „Geta nervt“. A7. 3,00 Euro

Als weiterführende Lektüre gibt’s natürlich die COMPACT-Spezialausgaben:

„Nie wieder Grüne. Porträt einer gefährlichen Partei“, 84 Seiten, 8,80 Euro

„Klimawandel. Fakten gegen Hysterie“ (COMPACT-Spezial), 84 Seiten, 8,80 Euro.

Über den Autor

Jürgen Elsässer

Jürgen Elsässer, Jahrgang 1957, arbeitete seit Mitte der neunziger Jahre vorwiegend für linke Medien wie Junge Welt, Konkret, Freitag, Neues Deutschland. Nachdem dort das Meinungsklima immer restriktiver wurde, ging er unabhängige Wege. Heute ist er Chefredakteur von COMPACT-Magazin. Alle Onlineartikel des Autors

32 Kommentare

  1. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (2) Ein erheblicher Teil der Schadstoffe, die uns belasten, nehmen wir täglich mit den Pillen ein, die angeblich unserer Gesundheit dienen sollen. Von den Krankheitsgewinnlern wird nach Kräften der Aberglaube gepflegt, nur was erhebliche Nebenwirkungen aufweise, könne so manche Krankheiten erfolgreich bekämpfen. Alles andere tauge nichts.

    Es ist nur ein anderer Aspekt des gleichen Problems. Wenn man den Heinis in den Chefetagen bedingungslos vertraut und ihnen nicht ständig auf die Finger sieht, kommt so etwas zustande. Wäre ganz interessant, die Nebenwirkungen von Statinen, Blutdrucksenkern, Schmerzmitteln usw. mal mit der Belastung von Feinstaub und Stickoxiden zu vergleichen.

  2. Avatar
    HERBERT WEISS am

    (1) Ich finde es grundsätzlich richtig, Rohstoffe gemäß ihrer Verfügbarkeit sowie der durch ihren Abbau bzw. sonstige Gewinnung verursachten ökologischen und sozialen Probleme stärker zu besteuern. Doch das geht nicht mit solchen Bocksprüngen, wie sie Macron vollführt und damit den Protest der Gelbwesten provoziert hat.

    Der Bürger braucht Verlässlichkeit. Der Kauf eines Hauses oder eines Autos, der Bezug einer Wohnung oder die Entscheidung für einen Arbeitsplatz – all das will gut überlegt sein. Wenn sich die äußeren Rahmenbedingungen rapide ändern, sind vernünftige Entscheidungen kaum noch möglich.

  3. Avatar
    Friedolin Semmelweiss am

    Stichwort – Wettbewerb in Politischem Neudenk:

    Ganz vorne auf der Neudenk-Agenda muss stehen

    a) Einführung einer Tierquote (Mandatsträger) im Bundestag,
    also Hunde und Pferde in den Bundestag wählbar machen (frei nach Theodor von Tanne)

    b) explizit kein Wahlrecht für Tiere, aber Einzel-Exemplare ihrer Arten für alle Parlamentsebenen wählbar
    machen; die Wahlentscheidung liegt dann beim Wähler (Gewissenfrage)

    c) – CO2 als Chemikalie verbieten und global ächten
    – Handel mit CO2-Verschmutzungsrechten deshalb intensivieren
    – Verdoppelung des nationalen und internationalen Flugverkehres durch Aufstockung
    aller Non-Stop-Leerflüge (Bonus-Zuschüsse der EU)
    – Verbot von Diesel-Aggregaten im Flugverkehr, insbesondere im Segelflug

    Soviel zur Sache – gegen Grün denken – die SPD, und alle rechten Parteien durch humane Eulen-Spiegel-Neuronen-Intelligenz verhindern helfen.

    Fortsetzung könnte folgen.

  4. Avatar

    Warum?

    Damit Winterkorns Koi-Karpfen es z.B. auch im Januar "schön warm" haben!

    Ein Anruf bei Merkel und ein bischen Bargeld, dann fluppt das.

    Bargeld bitte nicht bei Dr. Wolfgang Schäuble abgeben, der vergißt das in der Schublade, so viel hat der davon.

    Das geht seit Adenauer schon so!

  5. Avatar
    L.Bagusch am

    Ist doch schön für die Stuttgarterdummmenschen !
    Die haben ja solche Sachen gewünscht durch ihre Landtagswahl, also brauchen sich diese Gutmenschen auch nicht aufregen.
    Schade nur daß die Menschen die nicht die Einheitspartei CDU/CSU/SPD/GRÜNE/LINKE und FDP gewählt haben unter solche Volldeppen leiden müssen !
    :-/

    • Avatar

      Diesen Gutmenschen wünsche ich sogar ein Verbot von Benzinern! Sie wollen wieder zu den Eselkarren zurück, also los!

  6. Avatar
    brokendriver am

    Millionen deutsche Dieselfahrer fahren KdF-Diesel aus Wolfsburg, die heute nicht mal mehr den Dreck unter dem Fingernagel wert sind. Sie sind kalt enteignet worden von den Vau-Weh-Verbrechern.

    In Amerika haben die betrogenen Vau-Weh-Dieselfahrer 10.000 Dollar und mehr
    für diesen millionenfachen Vau-Weh-Betrug bekommen.

    In Deutschland haben die Vau-Weh-Verbrecher aus der KdF-Stadt keinem deutschen Diesel-Fahrer einen Cent als Entschädigung gezahlt.

    Dafür müssen wir Deutsche demnächst die Elektro-Schrott-Autos aus der
    KdF-Stadt kaufen und fahren. Millionen haben nicht mehr das Geld für diesen
    Vau-Weh-Schrott.

    Bis heute sind die Vau-Verbrecher des millionenfachen Dieselbetruges nicht
    hinter Gitter gekommen in Deutschland.

    Dafür darf Ex-Vau-Weh-Vorstand Martin Winterkorn den Arsch seiner Goldfische
    im Teich beheizen.

    Martin Winterkorns Tagesrente(!) liegt bei 3100 Euro.

    Das Merkel-Kalifat und das seit 1949 amtierende CDU-SPD-Regime tut nichts dagegen.

    Eine widerliche Parteien-Diktatur haben wir…

    Nennt sich Rechtsstaat…hat aber niXXX mit Gerechtigkeit zu tun…

  7. Avatar

    Tja,sehe Ich auch so,vielleicht entschließt sich ja mal jemand, gegen diese faktische Enteignung zu klagen, Bestands-und Vertrauensschutz und so. da hört man aber nichts. Die Egoisten klagen lieber gegen die Autokonzerne,Kohle ist alles was sie interessiert. Das Problem erledigt sich gründlich dann, wenn der Sozialismus den privaten Autobesitz wieder abschafft,die Menschheit ist Jahrtausende ohne ausgekommen und in Nordkorea felix kommen sie heute noch ohne aus.

    • Avatar
      Hans Adler am

      Natürlich, es lebe der Sozialismus, dafür braucht es nicht so viele Halbstudierte und Studienabbrecher in der Politik. Die können dann auf den Kolchosen an die Schaufeln. Aber gut nachdenken, das hat auch für alle Arbeitsscheuen, gebürtigen Ewighartzer und Schmarotzer den Nachteil, dass sie endlich gezwungen werden für ihren Lebensunterhalt arbeiten zu müssen um nicht das sozialistische Gemeinwohl zu gefährden und als asoziale Elemente diskriminiert zu werden. Leider schwimmt auch in derartigen Systemen das Politgesocks wie das Fett auf der ranzigen Suppe und frisst Zuckerbrot, der malochende Doofmichel kriegt wie üblich die Peitsche und feiert jährlich fähnchenschwenkend im Spalier seine Unterdrücker.
      Das muss man nicht haben, da sitzt man doch lieber relaxed im (geleasten) BMW statt im stinkenden Steinzeit-Trabbi und amüsiert sich über das primitive Linke Sozialistengesüffel, das sich mit aller Macht daran abrackert den sozialistischen Arbeiter-, und Bauernstaat neu zu erfinden.

      Wie war das noch: den Sozialismus in seinem Lauf hielt nur allein die D-Mark auf? Leider haben wir jetzt den Euro, und scheinbar galoppiert er wieder.

      • Avatar

        Schwatz,schwatz. Ausgerechnet Sie als williger Wasserträger der Plutokraten werden nicht zu erklären haben,was im neuen Sozialismus zu geschehen hat und was nicht. Jedenfalls steht aber fest,daß frühere Kapitalisten und ihre Schoßhunde die Schaufel schwingen werden. Zwölf Stunden am Tag+ 4 Stunden politisch-weltanschauliche Erziehung.

      • Avatar
        Hans Adler am

        @Sozialisten-Sokrates
        Mein lieber Scholli,
        Sie haben tatsächlich das Potential und die Qualifikation für den Dienst auf jedem Wachturm in allen Lagern für politisch Unbequeme und Regimeabweichler. Herzlichen Glückwunsch, solche Funktionskrücken braucht der Sozialismus, zumindest solange bis das Volk kurzen Prozess damit macht. Nur nebenbei, 12 Std. malochen am Tag ist für mich keine Seltenheit, was für die arbeitsscheuen Linken wohl nur für die Leute in Frage kommt, die für ihren staatlich alimentierten Lebensunterhalt sorgen und sie am Kacken halten. Neuer Sozialismus für ewig Gestrige, ich lach mich schlapp liebe Genossen, der absolute Brüller….

      • Avatar
        Hans Adler am

        Und noch etwas, Sokrates,
        im europäischen Vergleich sind ca. 50% der Deutschen Eigenheimbesitzer (Durchschnitt Europa 70%, Deutschland Schlusslicht). Vielleicht ist das Volk noch sehr geduldig, aber all die Kevins und Kühnerts sollen mal versuchen diese Leute zu enteignen und um die Früchte ihrer jahrzehntelangen Arbeit zu bestehlen. So schnell werden die asozialen Politprömpel mit ihren Sozialismusidiotien nicht mehr laufen können, wie der Knüppel aus dem Sack auf sie herniederprasselt.

    • Avatar

      @ SOKRATES

      Als ich mich unlängst hier negativ über
      Nordkorea äußerte, haben Sie protestiert.

      Sie schreiben einmal so und einmal so,
      wie es gerade passt. Das ist typisch für Leute,
      die zu viel Schnaps trinken und mit Tauben
      Schach spielen.

      Aber ohne Autos ist das Gassi gehen mit
      Zwergpinschern ein Hochgenuss, wie schon vor
      Jahrtausenden.

  8. Avatar
    Manschuli am

    Jetzt braucht die Dame nur noch zu erzaehlen, welche Partei sie, ihre kranke Schwiegermutter, ihre Freunde, Bekannte und sonstige Verwandte bei der letzten LT-Wahl gewaehlt haben. Wenn das durch ist beginnen wir die Diskussion.

  9. Avatar

    Maoist Kretschmann ,Grüne, und Kühnert Juso SPD
    Beide in Mülltonne,das ist Umweltschutz!!

    • Avatar
      brokendriver am

      Sorry, Sondermüll gehört nicht in die Mülltonne.

      dafür gibt es Verbrennungsanlagen.

      Das ist gelebter Umweltschutz im Sinne der schwedischen

      Greta Garbo Tunfisch…

  10. Avatar
    brokendriver am

    Die Volksbetrüger von Volkswagen enteignen mit ihren elendigen Drecks-Dieseln
    das deutsche Autofahrer-Volk.

    Setzen jetzt alles auf eine Karte und wollem dem deutschen Autofahrer unbezahlbare
    Elketro-Drecksschleudern andrehen.

    Dieser Plan in der KdF-Stadt Wolfsburg wird nicht aufgehen und platzen wie ein Seifenblase.

    Dumm nur, daß das Merkel-Kalifat dem deutschen Autofahrer nicht hilft und ihn im Regen stehen läßt.

    Mit Elektroautos spielt man im Sandkasten. Aber man fährt damit nicht auf der Straße rum !

    • Avatar

      a) Man sollte sich schon fachlich schlau machen ehe man "Drecksdiesel" schreibt.

      b) Hilfe vom Merkel Regim?
      Haben Sie noch nicht begriffen, daß dies vom System arrangiert und gesteuert wird?

    • Avatar
      L.Bagusch am

      Brokendriver,
      Sie regen sich also über die >Drecksdiesel< von VW auf, denn es gibt ja noch BMW, Mercedes, Porsche, usw. ?
      Was ist eigentlich mit den US-Autoherstellern die wesentlich mehr sogenannten >Dieseldreck< absondern ?
      Und was ist mit den unzähligen Schiffen auf den Weltmeeren die mit übelsten Schweröl fahren oder tausende Flugzeuge die jeden Tag verbranntes Kerosin in die Atmosphäre pusten ?
      Dagegen sind ALLE Dieselfahrzeuge auf diesem Planeten ja noch voll Öko !!!

      • Avatar
        Hans Adler am

        Das geht den Umweltrettern und schulschwänzenden Freizeit-Gretas an den wohlstandsgenährten Ärschen vorbei, Urlaub ist und bleibt schließlich Urlaub. Das sollten auch Ozonschicht, Feinstaub und CO2 endlich begreifen und ebenfalls Urlaub machen.

      • Avatar

        Man muss nur ganz einfach überlegen. Wer hat den meisten Urlaub im ganzen Land???
        Es sind die Lehrer und wer ist also am häufigsten unterwegs? Lehrer, rot, grün verstrahlte Lehrer. Kenn davon eine ganze Menge aus dem Tennisverein. Am ersten Urlaubstag sind sie schon unterwegs.

  11. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Die arrogante Dummheit … des grünen, geistlosen, Geischmeiß und die geplante, gerierte, Obsoleszenz und Ausrottung … der deutschen -Volks- Wirtschaft und des deutschen Lebensraums. Unser Land, unsere Regeln … und über die Jahrhunderte, erschaffene Lebensraum … bleibt in echter deutscher Hand – komme was da wolle. Der Krieg ist, wie immer und wie jedes Mal, programmiert und unvermeidbar ! Ach ja, es gibt kein Volk und von daher … gibt’s und gab es ja auch nie Völkermorde – nich wahr ?! Schwarz-Rot-Grün-Gelbe, arrogante, Polit-Dummheit-en … plus Borniertheit, welche förmlich nach Krieg schreien … 😉

  12. Avatar
    heidi heidegger am

    Sto impazzendo, com’è carina! = isch D i e goldich usw. -> Ich übersetze für euch äh uns auf schwäbisch-italienisch-hochdeutsch:

    "..onn jezz âufeinmahl solll ich mihrr einn neues Audo kaufènn?"

    *schmunzel* 😉

    • Avatar
      heidi heidegger am

      gut. Elsässers Video(-Tipp) rockt, onnd isch aktuell gültich und *Front*, quasi. Die heidi aber abarbeitet sich in der Etappe und kümmert sich um den äh Überbau bzw. geistigen Underground (vor allem auch in der "Hauptstadt") und sagt deshalb:

      Was ihr niemals suchen dürft auf youtube, ist der Kanalbetreiber [ GhettoDogg NWO ] -> sehr kranke Mimon-Videos watt der anbieten tut und noch kränkere Kommis drunter jeweils und dann doch irgendwie erhellend und zeitlos bizarr usw. usw.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Du hast es da einfacher du kannst auf deiner Ziege reiten.hihihi

      • Avatar
        heidi heidegger am

        aber nur ca. 5km/h..weisst Du, was ich wiege mit der Ziege? Nimm den späten Marlon Brando und -nein- oder! den späten Göring, und: voilà! aukidauki 🙂

    • Avatar
      heidi heidegger am

      OT: *Michela Dottoressa De Petris, Mailand. Gefällt (mimimir) 20.509 Mal* und (auch) deshalb wusste die schlaue heidi das mit dem italo-Nachnamen, ätsch+hihi

  13. Avatar

    Die Linksgrünen sind echt nicht besonders helle.
    Zunächst wird vergessen, dass die Produktion eines Fahrzeugs selbst Energie kostet. Man denke nur an den Stahl, welcher in ständig laufenden Stahlwerken, erst einmal hergestellt werden muss.
    Macht es da echt sinn, ein fertiges Auto zu verschrotten, welches dann durch ein neu produziertes Fahrzeug ersetzt werden muss? Aus ökologischer Sicht doch eigentlich ein Wahnsinn.
    Eigentlich sollte man Produkte aus ökologischer Sicht doch so lang wie möglich nutzen, bevor man diese auf den Müllhaufen wirft?

    • Avatar
      brokendriver am

      Wenn sämtliche Volkswagen auf dem Müllhaufen landen würden, wäre das kein großer
      Verlust für Deutschland.

      Die KdF-Autobauer in Wolfsburg haben bewiesen, daß sie ein ganzes Volk und die halbe Welt
      betrügen können.

      • Avatar
        HERBERT WEISS am

        Na, na, wir waren mit unserem alten Polo eigentlich ganz zufrieden, alter Miesmacher!

        Das Dumme war nur – er ist uns so allmählich unter dem Hintern weggerostet. Doch das kommt bei anderen Fabrikaten ebenfalls vor.

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Servus, @Herbert..ja, am Polo Fox konnte man anner ziemlich großen Vergaser-Schraube noch selber das Standgas einstellen (machte ich mal für ne Kollegin)..Steuergeräte und anderer Blödsinn? Fehlanzeige!

        Und Rost? Rechtzeitig(!) ca. 20 Löcher reinbohren und die Schweller mit Bauschaum vollpumpen, der wiegt nix (im Gegensatz zur Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz..ca. 6 Kilo!) und der TÜV flucht, wenn der Schaum dann überall rausquillt, hihi. Okay, die Radläufe faul(t)en halt trotzdem, naja..Grüßle

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Es ist tatsächlich ein Wahnsinn! Auch unser alter u. g. Polo hätte sich noch reparieren lassen. Doch das hätte bedeutend mehr gekostet, als das nächste alte Auto, welches wir uns zulegten. Ein wesentliches Problem des Systems besteht darin, dass der Faktor Arbeit durch die Lohnnebenkosten zu teuer ist und der Rohstoffverbrauch zu billig. Dabei ist durch das Einsparen von Arbeitskräften volkswirtschaftlich gesehen nicht viel gewonnen, da auch der Arbeitslose alimentiert werden muss.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel