England: Muslime demonstrieren gegen Gender-Schulung

37

Arme Linksgrüne: Langsam zeigt sich, dass die von ihnen hofierten Muslime ihre Ideolgie so gar nicht teilen. Vorige Tage wurde ein Niqab- und Burka-Verbot an der Kieler Universität vom Zentralrat der Muslime in Deutschland bejaht, während die Grünen dagegen maulten (COMPACT berichtete). Jetzt kommt eine Nachricht aus Birmingham, die ebenfalls für grünen Frust sorgen dürfte.

Dort demonstrieren laut der Nachrichtenseite Mail-Online muslimische und evangelikale Eltern sowie deren Kinder gemeinsam gegen den Gender-Unterricht in der Schule. Die Kids orientieren sich an Greta Thunbgergs Vorbild, und lassen die erste Stunde täglich ausfallen, dh. kommen erst zur zweiten. Dabei tragen sie Schilder mit Aufschriften wie „Lasst Kinder Kinder sein“. Auch bei den Demos stimmen die Schüler in die Sprechchöre der Eltern ein.

Es war auch eine bizarre Multikulti-Vision, die der Erfinder des Schulprojekts „Keine Außenseiter“, Andrew Moffat, aufgefahren hatte: Auf einer Schule, deren insgesamt 750 Schüler zu 98 Prozent muslimischen Glaubens sind, wollte er Unterrichtsthemen wie Geschlechtsumwandlung, sexuelle Orientierung und Partnerschaft etablieren. Zwar enthielt das Projekt auch Themen wie Alter, Behinderung, Schwangerschaft und Religion, aber es waren die Gender-Themen, die für Aufregung sorgten.

Die Eltern hielten das Unterrichts-Paket nämlich nicht für aufklärerisch, sondern für Propaganda: „Education, no indoctrionation“ (Ausbildung statt Indoktrination) lautet der Vorwurf: Moffat würde nur seine eigenen Überzeugungen verbreiten. Radikalere Gläubige erwähnten, dass Homosexualität im Widerspruch zu ihrer Religion stünde.
Die muslimische Mutter einer Vierjährigen befand, dass die Kinder für diese Themen „viel zu jung“ seien und sie emotional belasten würden. Lieber nähme sie die Tochter von der Schule als sie dem weiterhin auszusetzen.

Der Vater einer Sechsjährigen würde sogar lieber das Land verlassen als die Tochter weiterhin in diesen Unterricht zu lassen. Zu Hause stelle sie nämlich Fragen, die ihn und seine Frau in Verlegenheit brächten. Eine Nachbarsfamilie wäre wegen solchem Unterricht bereits nach Pakistan zurückgekehrt.

Mit COMPACT sind Sie stets bestens informiert – auch unterwegs auf Ihrem Handy oder Tablet. Besorgen Sie sich den Digitalpass und verpassen Sie keine Ausgabe mehr!

Andrew Moffat, der 2017 den Ritter-Orden des British Empire für Förderung von Gleichberechtigung und Vielfalt erhielt, und in diesem Jahr für die Auszeichnung „Bester Lehrer der Welt“ im Rennen ist, hat nach ergebnislosen Gesprächen mit den Eltern und diversen Droh-Mails kapituliert.

Über den Autor

Avatar

37 Kommentare

  1. Avatar
    Jürg Rückert am

    Die Moral ist der Macht wichtigstes Kind!
    Der Staat würde einige verschüchterte christliche Eltern ins Gefängnis bringen oder ihnen die Kinder stehlen. Mit den Muslimen legt er sich nicht an.
    Hierzu eine kürzlich abgegangene Episode, die päpstliche Moral stellvertretend für westliche Demokratien entblößt: Katholiken des Stammes X in Nigeria sollten einen neuen Bischof bekommen aus dem Nachbarstamme Y.
    Nachdem die X-Katholiken diesen ablehnten (stolzes Stammesbewusstsein statt deutschem Nirwana), drohte der Heilige Vater erbost ob dieser Unbotmäßigkeit mit Exkommunikation. Die X-Christen "streckten ihm aber nur die Zunge heraus", worauf der Herr der Katholiken ihnen einen Stammesangehörigen als Bischof anbefahl. Und siehe, es wurde ihm gehorcht.

  2. Avatar

    HAHA! Muslime demonstrieren gegen Gender-Schulung!

    Da haben sich die Bunten prima neue Opfer ausgesucht für ihren bunten Schwachsinn!

    Das gibt Tote.

    „Education, no indoctrionation“

    Gebetsunterricht ist selbverständlich keine indoctrionation.

    Wenn in der Schule Bildung vermittelt werden würden, dann hieße sie Bilde und nicht Schule!

    Schule ist dazu da aus normeln Menschen Idioten und seelische Krüpel zu formen.

    Ab dem ersten Tag läßt man PC-Beamte auf kleine Kinder los, zur Gender-Schulung.

  3. Avatar

    Ich verstehe nicht, weshalb man überhaupt Gender braucht.
    Es gibt Mann und Frau und damit alle zu ihrem Recht kommen, noch eine dritte Variante, die beides sein kann. Das ganze in Gesetze verpackt, damit Partnerschaften nicht vom Geschlecht abhängig sind und fertig. Kinder muss man damit nicht belästigen, die finden schon selbst raus was sie wollen, dazu braucht es keinen Lehrer. Sobald sie in das Alter kommen, wo sich der Körper verändert, sagt man ihnen was gerade mit ihnen passiert und was die Spielchen für Folgen haben können. Alles andere entwickelt sich von selbst, zumindest hat es die Menschheit auch ohne Gender bis hierhin geschafft und ich glaube, die Kinder bekommen von Gender einen Knacks, weil sie nun überhaupt nicht mehr wissen, in welche Richtung sie sich entwickeln möchten, also genau das, was Gender eigentlich verhindern will.

  4. Avatar

    Wie bereits einige erkannt haben, schiessen sich die Grünen nach anfänglichen Hoch selbst ins Aus. Fahrverbote, gegen Anerkennung sicherer Herkunftsstaaten und Gender werden wohl den ein oder anderen Wähler umstimmen. Vor allem die Fahrverbote werden einige abschrecken.

  5. Avatar

    Quako,erstens sind es nicht nur "Linksgrüne",die Muslime "hofieren" (es sei denn,man würde Merkel u.ä. alle als "linksgrün" definieren) . Zweitens kommt es den Linksgrünen usw. nicht auf den Islam an,sie halten von dieser Religion sowenig wie von jeder andren,sondern auf die Zerstörung der Nationen,letztlich sogar auch auf die Zerstörung des Islam durch Zersetzung,so wie sie es beim Christentum geschafft haben.

  6. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Nachtrag : Noch mehr gute Nachrichten ! Auch in Spanien zeichnet sich eine Wende ab. Sanchez` Tage sind gezählt und damit auch die Möglichkeit für Soros` Schlepperschiffe, weiterhin in Valencia anzulanden, denn die Nationalisten werden auch in Spanien immer stärker. Nun bleibt Merkel wirklich nur noch Macron und der versteckt sich vermutlich unter seinem Schreibtisch, weil er Angst hat vor seinem eigenen Volk. Wir dürfen gespannt sein, wie es nach den Europawahlen in Brüssel weitergeht.

    D.M.

    • Avatar

      Wenn Sie die Katalanen meinen, dann würde ich nicht von "Nationalisten" sprechen. Das sind Separatisten, die sich die Bevormundung durch Madrid und Brüssel nicht mehr gefallen lassen wollen. Auf jeden Fall aber fortschrittliche und demokratische Kräfte!

    • Avatar

      Mhm,bis jetzt sieht die Wende so aus,daß man die Totenruhe des heiligen Francisco Franco stören und seine sterblichen Überreste aus dem Tal der Gefallenen entfernen will. Ein Alziamento Nacional wie 1936? Wohl kaum.

  7. Avatar

    Für alle Dresdner:

    MISSION LIFELINE e.V.
    IBAN: DE85 8509 0000 2852 2610 08
    BIC: GENODEF1DRS
    Volksbank Dresden e.G.

    Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!

    Da könnt ihr dafür sorgen, noch mehr "Bereicherer" von Frauen und Männer, ins Land zu holen …

    Ich weiß, ich bin wieder sehr gemein … aber die "echten" Dresdner werden verstehen was ich meine und denen wünsche ich alles alles Gute !

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Da gibt es wirklich Idioten die dieser Schlepperbande noch Geld aufs Konto überweisen-da kann man das Geld gleich im Ofen verbrennen.

  8. Avatar

    Hm, da kommt sogar Sympathie für die Musels auf.

    Hier im Forum wurde schon verschiedentlich prophezeit, dass es der Islam sein wird, der die Verhältnisse wieder vom Kopf auf die Füße stellt. Vielleicht ist das schon der Anfang. Von den Alteuropäern ist ja anscheinend nicht viel zu erwarten. Die sind schon zu verdreht im Kopf, leider.

    • Avatar

      Grün und Islam passten genauer betrachtet noch nie zusammen. Mir ist auch schleierhaft, wie man jemals annehmen konnte, dass die Grünen den Islam "hofieren" würden. Denn sie tun eher das Gegenteil: sie wollen den Islam "reformieren", am liebsten aber in die Tonne hauen, weil er in nahezu allem ihrem "Gesellschaftsmodell" zuwiderläuft. Das weiß ja eigentlich auch jeder – ein alter Hut also. In diesem Sinne ist der Herr Sarrazin übrigens auch ein waschechter Grüner mit seinen ordinären Attacken gegen die "konservativen" Elemente im Islam. Ich denke auch, dass der Islam das Potenzial hat, den verrückten Menschenexperimenten rotgrüner Couleur einen maßvollen Widerstand entgegenzusetzen.

    • Avatar
      HERBERT WEISS am

      Von einer Position der Stärke aus kann man durchaus mit ihnen leben. Einige kleinere Kollateralschäden lassen sich ohnehin kaum vermeiden. Doch da fordert selbst der normale Autiverkehr mehr Todesopfer. von anderen Urachen ganz zu schweigen.

      Wie aber kann man von den Musels eine Akzeptanz unserer Werte fordern, wenn wir diese nicht selbst vertreten? – fragte kürzlich Henryk M. Broder bei deiner Podiumsdiskussion, über die JF-online vom 14.2. berichtete.

      Das Hauptproblem sind unsere klammerbeutelgepuderten Ideologen!

    • Avatar

      Na Na,nicht übertreiben.Ich habe hier eine solche Prophezeiung noch nicht gelesen.Immerhin könnte man als rein akademisches Denkmodell sagen,es wäre besser,der Islam übernähme Europa,als daß es weiter in der Hand von Gottlosen bleibt.Aber das ist außerhalb der Realität.

  9. Avatar

    Es ist ja nun hier ein Forum wo man Gedanken austauschen und sich auch von Wissenden sehr gern belehren lassen kann und das meine ich wirklich ganz ehrlich.
    Ich weiß, ich bin hier manchmal recht radikal, weil mir meine Heimat, das einstige Deutschland, heutige BRD, mit all seiner Kultur, seinen für die Welt und deren Fortschritt hervor gebrachten Geistesgrößen, sehr am Herzen liegt und ich selber fast 45 Jahre in die sozialen Kassen eigezahlt habe und nun trotzdem eine, im Gegensatz zu meinem früheren Einkommen, eher bescheidenen Rente bekommen.

    Nun aber meine Frage und ich bitte um zahlreiche Antworten, WARUM WILL MAN EUROPA, SPEZIELL ABER UNSER DEUTSCHLAND UM JEDEN PREIS ISLAMISIEREN ???

    Bitte um Antworten !

    Euch allen ein schönes erholsames Wochenende !

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Um Putin zu ärgern und um Slobodan Milošević nachträglich noch zu schmähen und weil es in/unter der Scharia dann keine Arbeitskämpfe mehr geben wird. so!

      Dir auch ein schönes Wochende

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        und warum wird es keine Arbeitskämpfe geben weil sie vor der Arbeit nach Germony flehen un dort ohne Arbeit den Goldenen Löffel in den Arsch geschoben bekommen.aukidauki

    • Avatar
      DerSchnitter_Maxx am

      Weil die nimmersatten, gierigen und immer üblichen verdächtigen … Eliten-Schweinehunde verhindern wollen, das Russland und Europa, respektive Futschland … (s.a. z.B. Nord Stream 1 u. 2) jemals zusammenwachsen, zusammenfinden oder -doch noch- auf einen Nenner kommen könn-t-en. Über Leichen gehende Interessens- und Schweinepriester-Geo-Strategie vom feinsten … nicht mehr und nicht minder-weniger !

    • Avatar

      Man kann auf eine falsche Frage keine richtige Antwort geben,z.B.: Niemand (außer die Muslime selbst natürlich) will Deutschland islamisieren.Darum läßt sich die Frage "warum" nicht beantworten. Denjenigen,die die künftigen Lohndrücker importieren ,ist deren Religion egal. Da Religion leicht den Kreislauf von Produktion u. Konsum stören kann,hoffen sie sogar darauf,das bei den Muslimen der religiöse Eifer mit der Zeit bei dem der einheimischen Christen landet,also gegen 0 geht. Mit guter Aussicht,in 1400 Jahren zeigte sich immer wieder,daß der Islam um so schlaffer wurde,je mehr er sich von seinem Enstehungszentrum entfernte.

    • Avatar
      Doris Mahlberg am

      @Thüringer
      Ein Versuch, Ihre Frage zu beantworten : Ich glaube nicht, daß die Islamisierung das Kernproblem ist.Sie hat sich einfach nur ergeben. Die Zerstörung Deutschlands findet schon lange statt. Sie hat begonnen mit dem Einfluß der zutiefst kranken, schizophrenen, selbstzerstörerischen Ideologie der 68er in der Politik und in allen Institutionen. Die Deutschen haben das nie kapiert und tuen es bis heute nicht. Aber die Islamisten haben es begriffen und einfach nur die Chance genutzt, die sich ihnen bot. Für den Islam sind die Deutschen ein schwaches, feiges u. ehrloses Volk, das man leicht unterwandern und schließlich beherrschen kann.
      Die größte Angst der Engländer ist, man könne sie für Rassisten halten. Aus dieser Angst heraus haben sie dem Islam ihr Land praktisch auf dem Silbertablett serviert. Mal sehen, ob sich das nach dem Brexit ändert.

      D.M.

    • Avatar

      Man will den Glauben und die Traditionen der Türkei untergraben, denn diese sind den One World-Imperialisten,
      die sich geschickt im Hintergrund halten, sehr hinderlich.
      Der Wohlstand hier soll als Vorbild dienen und in Dekadenz und Vereinzelung münden. Dann hat man mithilfe der Mainstreampresse leichtes Spiel.

      Gleichzeitig wird das deutsche Volk vermischt, das zwar intellegent genug wäre, dieses Spiel zu durchschauen, aber bereits durch mediale Gehirnwäsche wehrlos geworden ist.
      Eine türkische Frau sagte, sie kann nicht verstehen, wieso
      in D keine deutsche Volkslieder mehr gesungen werden, obwohl es einen großen Liederschatz gäbe.
      Erschreckend: uns fällt das gar nicht mehr auf !
      Wir sind bereits entwurzelt- die Türken sollen es werden !

      • Avatar

        wenn Du in der Runde daran erinnerst, ob auch deutsches Liedgut gesungen werden kann, sehen Dich alle ganz entgeistert an …

    • Avatar

      Gruß nach Thüringen!
      Ich empfehle Dir, Dich über den Hooten-, Kaufmann- und Morgenthau-Plan zu informieren.
      Als Ergänzung : Gerard Menuhin "Wahrheit sagen – Teufel Jagen" oder die "bösen" Revisionisten
      Jürgen Graf "Der geplante Volkstot" und weitere. Man muß alles hinterfragen; wem nutzt es?

      Wenn ich mir die Bildungsmisere, angefangen im Kindergarten über die Grundschule, die Oberschule und die Gymnasien bis hin zu den Fachhochschulen betrachte, erkenne ich deutlich, wie erschreckend weit diese Pläne gediehen sind.
      Ich möchte gar nicht weiter von Kriminalität, Moral und öffentlicher Ordnung, Bürokratismus, Steuerverschwendung etc. reden.
      Immer schön wachsam bleiben

  10. Avatar
    Doris Mahlberg am

    Auch der "Beste Lehrer der Welt" muß kapitulieren, wenn Eltern sich einig sind und ihm zeigen, was eine Harke ist. Das wäre noch vor 1 oder 2 Jahren in UK nicht möglich gewesen. Und noch mehr gute Nachrichten !!! Gestern habe ich auf dem Dr. Steve Turley channel (you tube) die Neuigkeit gehört, das G.Soros gerade in Panik, Angst und Frustration verfällt, weil Europa sich seinen Vernichtungsplänen widersetzt. Die Populisten werden immer mächtiger, so jammert er ! Und er droht uns, wir würden schlafwandlerisch im Nichts und in der Vergessenheit versinken, sollten wir uns weiterhin gegen seine Pläne wehren.
    Soros, hör zu ! Wir Europäer können verdammt gut damit leben, wenn wir von Individuen wie dir und deinesgleichen für immer vergessen werden, also schleich dich ………., du Profitgeier, Schlepper und Menschenhändler. Hier will dich niemand haben !

    D.M.

    • Avatar

      Soros, der größte Drecksack aber ein großer Freund der elenden Merkel. Wie lange will er die Welt noch tyrannisieren ?

      Im Übrigen habe ich heute im MDR Videotext gelesen, ist aber schon wieder herausgenommen worden, daß die Schlepperorganisation mit dem Namen Lifeline aus Dreseden und dessen fragwürdigen "Kapitän" (der hat gar kein Kaptiänspatent) von der Stadt Dresden einen Orden bekommt.

      In Anbetracht dessen, daß Dresden vor 74 Jahren durch Eure neuen Freunde so gut wie ausgelöscht wurde, frage ich mich, ob das damals Erlebte und in aller Erinnereungen ist, noch nicht genug war um solche neuen deutschfeindlichen Ganoven auch noch mit einem Oder zu beghängen !

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        @ Thüringer
        Ihre Frage kann ich gut verstehen und sie ist mehr als berechtigt. Daß man einen solchen Schlepper-Kapitän noch mit einem Orden dekoriert, zeigt überdeutlich, wie degeneriert und dumm die vom Volk gewählten Politiker sind. Man kann nur hoffen, daß die Dresdner, die Sachsen sowieso, im Herbst diesen Volksverrätern endgültig die rote Karte zeigen. Aber sicher bin ich mir da noch nicht.

        D.M.

  11. Avatar
    Sachsendreier am

    Obwohl ich diesem Gender-Quas auch nichts abgewinnen kann, wird er eventuell noch nützlich. Sollte er sich an allen Grundschulen durchsetzen, werden sich etliche Muslimen-Sippen mit Eifer von ganz allein Richtung Herkunftsland der Vorfahren aufmachen. Ei, der Daus – was für eine Möglichkeit tut sich hier auf! Und dazu noch eine, die unsere links-grün Versifften überhaupt nicht in Erwägung zogen, als sie sich dem Siegeszug des Gender-Wahns verschrieben haben.

  12. Avatar

    "Die Eltern hielten das Unterrichts-Paket nämlich nicht für aufklärerisch, sondern für Propaganda" ~~~ Wohl nicht zu Unrecht.

    "Eine Nachbarsfamilie wäre wegen solchem Unterricht bereits nach Pakistan zurückgekehrt." ~~~ Hmm… es ist nicht alles schlecht an der Genderidiotie… .

  13. Avatar

    Wie ich schon mal geschrieben habe.
    Islam und Gender laufen aufeinander zu.
    Das dass nicht gutgeht, war klar. Nun, nicht allen. Aber sie lernen noch, unsere Grünlinge.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Die Grünlinge sind Faktenresistent die sehen nur was in ihr Ideologisch verbohrtes Kleinhirn passt,die lernen niemals dazu

      • Avatar

        Seien Sie sicher, dass werden sie.
        Es dauert nicht mehr lange.
        Sie werden Stimmen von Ihren SUV Fahrern verlieren, die zu Beispiel nicht mehr in die Münchener Innenstadt dürfen, da wo sie ihre teuren Altbauwohnungen haben.
        Und das wird sich in anderen Städten vortsätzen.
        Die Grünlinge werden eine Schlappe anch der anderen hinnehmen müssen. Bald.

      • Avatar
        Jeder hasst die Antifa am

        Ihr Wort in Gottes Ohr,hoffentlich merken auch die naivsten bald was das für eine Katastrophenpartei ist.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel