Ekelhaft: Grünen-Politiker hat Mordopfer Mia und Maria vergessen

33

Unfassbare Szene im Abgeordnetenhaus der Hauptstadt…

Was für ein wackerer Mann, der Benedikt Lux. Mit 15 Jahren trat er der Grünen Jugend bei, war später Zivildienstleistender im Anti-Diskriminierungsbüro. Im zarten Alter von 25 Jahren zog der feine Herr Jurist 2006 für die Grünen in das Berliner Abgeordnetenhaus ein. Seither dient er in den Rängen des Parlaments ganz im Sinne seiner Partei. Zum ganz großen Sprung auf die Bänke der Senatoren und Staatssekretäre reichte es zwar bislang nicht, aber Herr Lux ist ja noch jung.

Am Donnerstag war Benedikt Lux auserkoren, an das Rednerpult des Abgeordnetenhauses zu treten. Anlass war die von der AfD beantragte Aktuelle Stunde zu den von der Polizei sekundierten Antifa-Attacken auf den Marsch der Frauen am vergangenen Sonnabend. Zum Thema hielt der feine Herr Lux das, was man wohl formal als eine Rede bezeichnen kann.

Generös lies er mit einem „Ja, los!“ eine Zwischenfrage des AfD-Abgeordneten Christian Buchholz zu: „Kennen Sie die Namen Mia Valentin und Maria Ladeburger? Um solche Fälle geht es.“ Also jene Mädchen, die von Merkel-Gästen in Kandel und Freiburg hingeschlachtet wurden.

Die Antwort des feinen Herrn Lux: „Die von Ihnen genannten Namen kenne ich nicht.“

Zumindest das ist dem Abgeordneten Lux von den Grünen wohl auch zu glauben.

Mehr zur Aktuellen Stunde, nicht nur mit Benedikt Lux, bringt COMPACT TV am kommenden Sonntag.

COMPACT-Spezial: „Nie wieder Grüne: Porträt einer gefährlichen Partei“ – im COMPACT-Shop

 

33 Kommentare

  1. Direkter Demokrat am

    Dieses ekelgrüne Gesindel muß endlich abgeurteilt und abgeschoben werden!

  2. Schaut sie euch im Bundestag an, vergleicht sie mit der AFD.
    Ihr Auftreten bei Reden der AFD, ihre "zahlreiche" Anwesenheit.
    Der Inhalt ihrer Zwischenrufe ist genauso leer wie der Inhalt ihrer vermeintlich gruenen Vorträge und dürftig die Anwesenheit.
    Und festgefahren ist das stumpfe wiederholen von rechten Anwuerfen.

    Wer als im Leben stehende Frau kann sich mit denen anfreunden und auch noch wählen?

  3. Friedrich von Steubendorf am

    Die sog. "Grünen" sind eine gemeingefährliche und besonders aggressiv verfassungsfeindliche Organisation. Diese Vereinigung antideutsch rassistischer Terroristen muss verboten und ihre Führer müssen bei einer ebenfalls zu verbietenden Wiederbetätigung verhaftet und vor Gericht gestellt werden.

  4. Im Internet könnt ihr euch das "Handbuch zum Selbsterhalt von Dir und Deinem Volk" herunterladen! Das ist ausdrücklich gewünscht! In dem Werk werden unter anderem stichpunktartig Akte des (legalen) Widerstandes gegen die Zustände und das System in der BRD angegeben: z. B.

    Kostenfreie Propagandazeitschriften (Umvolkung, Geschlechtergleichschaltung usw.), die öffentlich ausliegen, entfernen (gilt auch für Aushänge).

    Aufkleber der Antifa mit Ceranfeldschaber abkratzen oder mit Postaufklebern überkleben (geht schnell und ist kostenfrei).

    Bei Schmierereien der Antifa (Graffiti) das Ordnungsamt anrufen, damit sie es wegmachen.

    • Bestellt kostenfrei 50 Aufkleber gegen den Asylwahnsinn unter: http://www.pro-deutschland-online.de/?p=1212
      Bestellt kostenfrei Broschüren gegen den Genderwahnsinn unter: https://jungefreiheit.de/gender/
      Bestellt kostenfrei das Deutschland-Magazin unter: http://www.konservative.de/Deutschland-Magazin und empfehlt es weiter.

      Fragt in Zeitungsläden und Supermärkten nach, ob sie das Compact-Magazin (oder andere nationale Publikationen) ins Sortiment nehmen können.

      Dokumentiert die Schandtaten der Politiker und Journalisten für später und merkt euch die Namen!

      Regionale Waren kaufen (Schutz der Heimat) und in bar (gegen Bargeldverbot) bezahlen.

      Vorräte anlegen und Körper in Form bringen (Laufen, Liegestütze etc.) da uns Konflikte bevorstehen.

    • Karl Blomquist am

      @Anjas: „Hören Sie doch auf mit "Königin". DIE glaubt das auch noch!“
      Liebe Anja, es ist doch so:
      Diese „wandelnde Zwangsjacke“ ist gelernte FDJ-Agitprop-Sekretärin.
      Alle müssen „Mutti“ zu ihr sagen.
      Damit niemand merkt, dass die Böse Stiefmutter-Königin aus Schneewittchen zurück ist.
      Sie sitzt nun im Kanzlersessel, nicht gewählt,
      um diesmal dem ganzen Volk den Garaus zu machen.
      Den vergifteten Apfel der Migrationswaffe serviert sie uns gerade.

  5. Captain Jean Luc Clochard am

    Hmmmmm… Erinnert mich irgendwie an Laschet und Reker, die im lustigen Karnevalskostüm mal eben neulich des vor die Straßenbahn gekickten Beamten eine 3 minütige "Kondolenz" abgehalten haben. Es wird immer menschenverachtender!

  6. Florian Geyer am

    Und das obwohl die Opfer*Innen teddybärenwerfende Volldemokraten von seinem Fleisch waren. Wie schäbig.

  7. Ehrlich gesagt,Ich kannte die Namen auch nicht.Muß man wirklich die Namen von Personen im Kopf haben,die ohne ihre ….äh… lockere Moral … nicht in die Nähe der Täter gekommen wären???

  8. Marco Mehlenberg am

    Also ich finde alle GRŰNEN widerlich, ekelhaft und zum Kotzen.

    Dazu stehe ich mit meinem guten Namen:

    Marco Mehlenberg

    • Direkter Demokrat am

      @Marco Mehlenberg: …an dem Sie keine Rechte haben, die besitzt die BRD. Man sollte sich nicht mit seiner juristischen Personenbezeichnung rühmen.

  9. Es hätte nicht passieren dürfen das diese "Grünen" wieder in den Bundestag gewählt wurden.
    Vielleicht haben wir ja das Vergnügen diese Geisteskranken bei Neuwahlen in den Orkus zu jagen !
    Nach einer solchen Klatsche würden die auch in anderen Parlamenten förmlich verwelken…

  10. Wie im Großen (Bundestag),
    so im Kleinen (Abgeordnetenhaus).

    Unglaublich erheiternd, mit welch einfachen Fragen
    man diese grünen Blödelbarden vorführen kann.

  11. Ja, ich würde gerne ausführlich schreiben, dass die beiden Mädchen ihn beobachten, aber dann werde ich wieder gelöscht.

  12. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wenn man mit 15 schon bei den Grünen eintritt, dann kann grundsätzlich irgendwas nicht passen ! Mit 15 hatte ich mein erstes Motorrad und fuhr schwarz ohne Pappe die Mädels von der Schule nach Hause. Von der älteren Generation bekam man die Auszeichnung , Halbstarker‘ nachgerufen und wenn die VP. irgendwo mal rumlungerte und versuchte eine Verkehrskontrolle durchzuführen, kostete das Fahren ohne Fahrerlaubnis 20 Mark. Heute ist sowas gleich dem Weltuntergang beizumessen und nennt sich Straftatbestand. Für einen Juristen ist das natürlich viel wichtiger als an ein paar tote Mädchen zu gedenken oder dessen Namen zu kennen. Aus dem Grund darf man dem weichgespülten Benedikt das nicht für übel nehmen, er konzentriert sich letztendlich aus das Wesentliche und zwar um die Abschaffung von Deutschland.
    Die ausgedienten Bleichgesichter die man schon seit 20 Jahren zum ko*** en findet wie Joschi, Jürgen Trittdehn, die gute Renate, oder auch die Albtraumschwestern Claudi & Katrin werden langsam ersetzt durch junge aufstrebende Grüne die im Gegensatz zu den anderen sogar mal was gelernt haben. Gut der Hans Christian hat auch mal was gelernt und das nennt sich wohl auch Jurist, aber da sind seine besten Jahre auch schon lange vorbei und endeten als RAF Sympathisant an dem Tag der Auflösung vom Verein.

    • Marques del Puerto am

      Fazit: wir können feststellen nicht nur die Bundeswehr ist Auffangbecken für gescheiterte Existenzen, auch die Grünen sind es.
      Einen kleinen Unterschied gibt es dennoch, bei den Grünen wird man wesentlich besser bezahlt und die Flugbereitschaft sowie die S-Panzer mit Stern rollen da noch.
      Wie bekannt sein dürfte ist das bei der Bundeswehr nicht ganz so der Fall, aus dem Grund gibt es auch bei einigen Truppenteilen eine verlängerte Natopause von 7 h am Tag.
      In der Zeit kann man dann Drogen, Alkohol zu sich nehmen, oder es sich gemütlich mit den Kameraden auf der Stube machen und 21 Schwulen-Pornos hintereinander schauen bei zugezogenen Gardinen. Sie sehen also, Bundeswehralltag und Grünenalltag ist fast der gleiche Ablauf.
      Somit hat sich Bene Lux gleich mal für die Grünen entschieden, weil der ist ja nicht aufn Koppe gefallen und will gleich richtig Kohle machen.
      Herr MARTIN MÜLLER-MERTENS, diesen Punkt hätten Sie ein klein wenig besser rausarbeiten können. *fg* Und noch was, einen feinen Herr gibt,s nur einen und das ist Kalle aus dem Fränkischen Wäldchen aus dem Hause Guttenberg, auch bekannt als der gegelte Baron.

      Mit besten Grüssen
      Ihr Marques del Puerto

      • Die BW mag eine der kümmerlichsten Armeen der zivilisierten Welt sein,aber sie ist immerhin eine Armee und gescheiterte Existenzen,nämlich Zivilisten, sind jene,die entweder da gar nicht erst hereinkamen oder dort keinen Fuß auf den Boden bekamen.

    • Wahrscheinlich kostete es nur 20 Mark,weil man ein Motorrad "Made in GDR" mehr schieben mußte als fahren konnte,der bloße Besitz war schon Strafe genug.

  13. Man hätte auch die Opfer vom Breidscheidplatz dazuzählen können und viele weitere mehr.
    Zählt man die vielen Vergewaltigungen hinzu, ist die Opferzahl der Merkelpolitik vermutlich schon jetzt größer als die des Röhm-Putsches.

  14. Heiko Stadler, Steuerzahler aus Bayern am

    Die menschenverachtende Aussage des "Herrn" Lux "Diese Namen kenne ich nicht" zeigt, dass die Grünen die xxx-Leugner2.0 sind. Die Grünen sind Brandstifter, die wegsehen, wenn sich Gefahren für die Menschheit anbahnen.

  15. Diese grünen Warmduscher sind eigentlich die schlimmste Plage der Jetztzeit. Da kann man nicht von der achten Plage reden, die Grünen stellen eine völlig andere Dimension dar. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, wie man derartige Leute wählen kann. Überhaupt, dass es noch so viele Unbelehrbare gibt, die bei den grünen Spinnern ihr Kreuz machen – wie realitätsfremd muss diese Clique eigentlich sein?

  16. Querdenker der echte am

    “ Mit dummen Menschen zu diskutieren
    ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen:
    Egal wie gut du argumentierst,
    Die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken
    und herumstolzieren , als hätte sie gewonnen.“
    Von Unbekannt
    Und am Ende immer das „Naziargument.“
    Wie hirnlos.
    Es hat sich abgenutzt.
    ES WIRKT NICHT MEHR
    Hast du Allah in der Birn , ist nicht mehr Platz für ein Gehirn .

    • Da "Allah" nichts anderes als "Gott"heißt, frage Ich mich,ob SIE ein Gehirn haben.

  17. Jürg Rückert am

    Ex oriente Lux! Und es wird immer lichter und dichter mit gelichter ohne gesichter in der arena der politik.
    Wie sollen die so kleine Namen kennen? Die treiben sich doch nicht in den Niederungen von compact herum!

  18. Wir sind fassungslos!

    Ein weiteres, äusserst bizarres Beispiel mit welcher Art von "Volksvertretern" wir geschlagen sind.

    Man kann nur hoffen, das sich die Zustimmungsraten der einzigen Alternative künftig weiter nach oben entwickeln werden.

  19. An dieser Stelle möchte ich an das vielleicht erste Opfer dieser
    Mord und Gewaltsekte erinnern : Maria (P.)irsch 16J. (Schwanger !)
    wurde im Feb. 2015 von ihrem "Freund" erschlagen, abgestochen
    und bei lebendigem Leibe verbrannt !

    … und sowas passiert heute nun fast wöchentlich weil eine pflichtvergessene
    Diktatorin ein "freundliches Gesicht" zeigt … Kalte Wut !

    • Captain Jean Luc Clochard am

      Das hat mit Pflichvergessenheit meiner Meinung nach gar nichts mehr zu tun. Das entspricht der Un-Agenda (bitte selbst mal recherchieren, hab nicht alles immer parat) des "Relocation and Resettlement"-Programms. Je weiter dieses aber fortschreitet, kommen immer mehr Aspekte der durchaus als wirr zu bezeichnenden Pläne von Hooton und anderen zum Vorschein, die schon vor, während und in den 20iger jahren des 20 Jhdts. vorschlugen, entweder die Deutschen direkt zu vernichten, durch Eugenik, oder durch Vermischung vom Erdball zu tilgen. Der Deutsche als das Übel des Erdballs schlechthin. Das kann jeder nachrecherchieren! Und siehe, was geschieht!

  20. Wen wundern solche Aussagen noch? Steht doch gross dran, auf dem Schild vor dem Rechtsverdreher: ABGEORDNETENHAUS BERLIN.

  21. Karl Blomquist am

    Die Grünen Regime-Wächter,
    transatlantische Umerziehungs-Aufseher von Königin Stiefmutter
    Wenn die SPD die Groko ablehnt, die CSU-Bettvorleger abtauchen und selbst den CDU-Klatschhäschen das Klatschen vergeht, dann folgen die Grünen Regime-Wächter immer noch der Bösen Stiefmutter, die wir von Schneewittchen her kennen. Die ist zurück und sitzt nichtgewählt im Kanzleramt, um diesmal dem ganzen Volk den Garaus zu machen.

    • Harald Kaufmann am

      @Karl Blomquist,

      Kann eine kleine Grünenpartei mit Scheinintellektuellen in der Opposition wirklich so viel Schaden anrichten, wenn andere Parteien bei solch einem Bockmist und Blödsinn nicht mitmachen?

      Soviel ich weiß, fahren überwiegend LKW’s und Traktoren mit Diesel auf unseren Strassen um Firmen zu beliefern. Wenn die ausfallen, dann wäre die gesamte Infrastruktur in Deutschland ganz schön im A…..

      Wie bitte meine lieben Damen und Herren insbesondere von den Grünen, soll das funktionieren, dass was ihr euch anfallen lasst?

      Vielleicht mit Droschken und Pferdeäppel, oder einem Fred-Feuerstein-Mobil?

      Ihr habt sie doch nicht mehr alle.

      • Karl Blomquist am

        @Harald Kaufmann
        WENN
        andere Parteien nicht mitmachen
        Tun sie aber doch: die SPD will die Chlorhühnchen hier haben, die meisten Linkspartei-Funktionäre sind transatlantisch eingenordet (Migrationswaffe), die CSU-Bettvorleger nicken am Ende ab, die CDU-Klatschhäschen klatschen dazu. Und die Grünen Regime-Wächter passen auf, dass jedermann der Besatzungsmacht untertan ist. Ich will aber nicht ausschließen, dass Königin Stiefmutter ihre Flucht versäumt und eines Tages doch noch in rotglühenden Pantoffeln tanzt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel