Die vorherrschende Islamlehre ist die orthodox-sunnitische. Sie ist mit Demokratie und Menschenrechten unvereinbar. Moderate Muslime können ihre Kritik daran oft nur unter Lebensgefahr vorbringen und verlieren zunehmend an Einfluss. _ von Peter Boehringer Sowohl historisch als auch inhaltlich wird der Charakter der grundlegenden islamischen Schriften bei der Lektüre schnell klar. Die frühen Suren des Koran aus den Jahren zwischen 610 und 622, in denen Mohammed noch ein kaum beachteter Prediger in Mekka war, haben noch
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.