Im Jahr 2006 wurde Halit Yozgat in einem Kasseler Internetcafe erschossen – der Mord wurde dem NSU angelastet. Als einziger Zeuge am Tatort wurde jedoch der Verfassungsschutzagent Andreas Temme gesehen. Der arbeitet mittlerweile im Kasseler Regierungspräsidium, dessen Chef bis zu seiner kürzlichen Ermordung der CDU-Politiker Walter Lübcke war: Ein Anlass, den Kriminalfall erneut aufzurollen. _ von Jürgen Elsässer Haben Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe als Mitglieder des sogenannten Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) zwischen 2000
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.