Ehrendoktortitel für Klimahysterikerin Greta Thunberg

32

Frau des Jahres, Goldene Kamera, „Botschafterin des Gewissens“ von Amnesty International, Empfang beim Papst, zur Prophetin erklärt, mit Jesus gleichgesetzt, für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen – und nun wird Greta Thunberg (16), Guru der Schulschwänzer, auch noch mit dem Ehrendoktortitel belehnt. 

Eine fragwürdige Auszeichnung, wenn schon eine Bundeskanzlerin für ihren millionenfachen Rechtsbruch mit ihm bedacht wird. Und das gleich mehrfach, was auch Zweifel an den Universitäten aufwirft. In Merkels Fall waren es die im niederländischen Nimwegen, im israelischen Haifa und nun zuletzt in Harvard, der Kaderschmiede der Elite mit kulturmarxistischer Note. Dort genießt Merkel Ansehen, kann in dem baden, was ihr daheim verwehrt bleibt: Jubel und Anerkennung. Dieser erlauchte Kreis zollte ihr Bewunderung für ihren allweltoffenen Multikulturalismus, die Masse in den USA indes ist entsetzt über ihre Politik der offenen Grenzen, mit der sie einen ganzen Kontinent zerstört. Die einen also feiern sie für ihre vorgebliche Humanität, die anderen verdammen sie für ihren Größenwahn. Kommt ganz darauf an, in welchem Stall man verkehrt. Und Spitzenpolitikern werden solcherart Würden auch schon mal hinterhergeschmissen.

Denn was korrekt und opportun ist, bestimmt einzig die herrschende Klasse. Bei der kommen Einfalt und Ergebenheit gut an, verdient sie doch am Untergang der Welt. Und so erhalten Marionetten des Systems halt einen Ehrendoktor. Die eine für die Vernichtung der deutschen Kultur, die andere für die Zerstörung der deutschen Wirtschaft. Doch die kleine Klimapanikerin aus Schweden muss sich vorerst mit nur einem Titel bescheiden, dem von der belgischen Universität Mons. Ab Oktober dann darf sie mit Dr. h. c. Greta Thunberg unterschreiben. Andere Universitäten werden mit Bestimmtheit folgen, so dass der Platz eng werden könnte auf ihrer Visitenkarte.

Sonderangebot: GRETA NERVT – IM DREIERPACK!
* COMPACT-Magazin 4/2019: Die kleine Greta verbreitet Panik – und hunderttausende Teenager folgen ihr. Wir werden alle den Hitzetod sterben, wenn alte weiße Männer weiter Diesel fahren und Kohle heizen, verkündet die Kleinwüchsige.
* COMPACT-Spezial „Nie wieder Grüne“: Die Grünen sind die Partei, die alles verbieten will: Diesel, Benziner, CO2, Atomstrom, Kohle, Plastikstrohhalme, Schweineschnitzel, Glühbirnen. Außerdem das Rauchen, das Gymnasium, die Nationalhymne und die Bismarck-Straße. Negerkuss geht gar nicht, Zungenkuss nur mit notariell bestätigter Genehmigung. Wo grüne Miesepeter auftauchen, verstummen die lustigen Lieder. Seit die Kanzlerin ihre Parolen übernommen hat, steigt der Strompreis. Reden wir nicht nur darüber, wie diese Partei unser Privatleben beeinträchtigt – reden wir über die Bedrohung unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Die Grünen sind es, die am offensten und radikalsten für die Schaffung eines EU-Superstaates eintreten.
* 20 x Aufkleber zu COMPACT-Magazin 4/2019.
Statt 17,30 nur 11,95 Euro!

Sie habe erreicht, dass eine ganze Generation von jungen Leuten für das Thema Klimaschutz sensibilisiert sei und dafür auf die Straße gehe, heißt es in der Begründung. Ihr Verdienst für Deutschland aber ist, dass endlich das nervige Thema Flüchtlinge und Zuwanderung und Vergewaltigung und Messermetzeleien in den Hintergrund tritt. Gretas persönlicher Gewinn ist, dass sowohl sie als auch ihre Eltern von dem Hype um sie profitieren: Ihr Vater ist Geschäftsführer sowohl bei Ernman Produktion AB wie auch bei Northern Grace AB, beides aktiennotierte Gesellschaften in Schweden. Die Papiere schießen grad durch die Decke. Was ebenfalls gut läuft und sich hervorragend verkauft, ist das Buch „Scener ur hjärtat“ („Szenen aus dem Herzen“). Der Bestseller beschreibt Greta und ihre Aktivitäten, Autorin ist ihre Mutter Malena Ernman. Der Rummel rund um das umtriebige Kind hat sich also zu einem lukrativen Geschäft entwickelt. So enthüllt die schwedische Zeitung Svenska Dagbladet, dass der schwedische Unternehmer und PR-Profi Ingmar Rentzhog, der Greta „entdeckt“ haben will, mit ihrem Namen um Investoren warb und seither satte zehn Millionen schwedische Kronen einsackte; Papa Thunberg wusste angeblich nichts davon.

Der ist Gretchens Promoter, kooperiert mit der Firma WeDontHaveTime AB, die ihr Geschäftsmodell mit der Verbindung über das Pariser Abkommen und der Förderung des großen Geschäfts mit Klima-Informationen und höchstwahrscheinlich mit CO2-Zertifikaten finanziert, schreibt connectiv.events. „Sie betreibt PR ausdrücklich für die Pariser Verträge und die CO2-Agenda zur Klimarettung, die genau diese CO2-Zertifikate in die Welt gerufen hat. Dass hier mit ihnen und hohen Geldsummen gearbeitet wird, wird unter ,How it works‘ der Firmenseite deutlich.“

Die EU-Wahl brachte „Hoffnung für Europa“, wie die Titelschlagzeile in der Juni-Ausgabe von COMPACT lautet: Le Pens RN wurde mit über 23 Prozent stärkste Partei in Frankreich, Salvinis Lega deklassierte mit über 33 Prozent die Konkurrenz in Italien, Orbans Fidesz erzielte gar 56 Prozent in Ungarn. Diese Drei sind die Leuchttürme eines Europa der Vaterländer und zieren mit Recht unser neues Cover. Mit einem Klick erhältlich. Oder besser gleich ein Abo, um keine Ausgabe mehr zu verpassen.

Selbst die Gesinnungspresse macht sich allmählich Gedanken: So schreibt die Weltwoche unter dem Titel „Wir basteln uns eine Klima-Ikone“: „Wenig bekannt ist, dass diese Bewegung (WeDontHaveTime) das Ergebnis einer gutorganisierten PR-Kampagne ist, hinter der neben dem Unternehmen Aktivisten von Extinction Rebellion stehen, einer internationalen, radikalen Umweltschutzbewegung. Ein kritischer Blick sollte sich nicht auf Greta richten, sondern auf die Kräfte in ihrem Hintergrund. Ist es wirklich akzeptabel, einen Teenager (der überdies das Asperger-Syndrom hat) als Zugpferd zu benutzen, um Spendengelder einzusammeln und linke Botschaften zu verbreiten? […] Sogar der Umerziehungssender ARD lässt sich zu Wahrheitsberichterstattung herab – allerdings aus der Deckung seines Studios Stockholm. Er vermeldete jüngst via Twitter, die graue Eminenz Rentzhog habe mit Greta für die Neuemission von „WeDontHaveTime“ geworben; dabei soll etwa eine Million Euro eingesammelt worden sein. Klar: Auch diese Aktie ist seit Bekanntwerden des Engagements für die Ikone der Klimarettung im Aufwind.

Nun, die großartige Show rund um die Jeanne d’Arc des Kinderkreuzzugs, die ist schon eine Würdigung wert: mit einem Doktortitel. Man könnte aber auch in Panik geraten, die Angst spüren, die sie jeden Tag spürt…

Über den Autor

Iris N. Masson

32 Kommentare

  1. Avatar

    Greta ist so wunderbar, sie muß heilig gesprochen werden – dann gibts einen Feiertag mehr.

  2. Avatar

    Ein Doktor humoris causa wäre wohl angebrachter, denn für ,diesen Mist muß man schon viel Humor haben.

  3. Avatar
    Jeder hasst die Antifa am

    Damit wird der Nobellpreis und Ehrendoktortittel total entwertet und man könnte ihn auch an Heidis Ziegen verleihen.

  4. Avatar

    Was für ein ekelhafter Gesinnungstitel. Ist aber auch nicht neu. Damals im Mittelalter und auch schon davor, war es "guter" Brauch, dass man den Gesinnungstreusten entsprechende Titel zugesprochen hat.

    Diese Vergabe entwertet auch jeden Fall jede Person, welche einmal mit Recht einen solchen Ehrentitel erhalten hat.

  5. Avatar

    Das alles ist kein Zufall, denn sie wird von den grünen Marxisten systematisch aufgebaut, nach maoistischem Vorbild, auch der hat seine Kulturrevolution, damals gab es noch keinen Klimahype, gegen das Bürgertum gerichtet und die Jugend zu unsäglichen Handlungen angestiftet und das ging gegen alle, die seinerzeit noch eine andere Auffassung außerhalb seiner kommunistischen Vorstellungen lagen und wollen wir hoffen, daß bei uns nichts ähnliches eintritt, mal ganz von dem abgesehen, daß diese Agitation, von wem auch immer initiiert ein Fall für den Verfassungsschutz wäre, denn wer die Gesellschaftsordnung auf diese Art und Weise zerstören will gehört geahndet und angeklagt und ohne Rücksicht auf Ansehen und Stand verurteilt und das schlimme dabei ist die Tatsache, daß die meisten garnicht begreifen, welcher perfide Gedanke dahinter steckt, da arbeiten alle zusammen, linke Politiker und die Medien, die Kirchen, die staatsfinanzierten Professoren und jetzt werden auch noch Schulkinder eingespannt, was ist denn das für eine Seuche geworden um diesen Staat um die Ecke zu bringen.

  6. Avatar

    Den Nobelpreis hat man spätestens entwertet als man ihm dem frischgewählten US-Präsidenten gab – ohne daß er dafür Taten bringen mußte – nur weil er Afroamerikaner war, oder vielleicht auch Kenianer. Das nennt man positiven Rassismus.
    Seit es den Ehrendoktortitel gibt, für den man keine Doktorarbeit erstellen muß, werden da schon Witze gerissen, so richtig entwertet ist er nun, da man ihn an ein Kind gibt, das eigendlich noch nichts Vergleichbares geleistet hat, nicht einmal der Uni eine neue Bibliothek finanziert! Erinnert irgendwie an die Chaostage im Frühmittelalter als ein 16jähriger Pabst werden konnte.
    So gehen die alten Titel, Preise und Auszeichnungen mittlerweile infationär verloren! Das ist wie beim Geld: Altes ist noch was wert, neues kannst Du knicken!

  7. Avatar

    Aus Mons kam auch einer meiner ersten Ehrendoktortitel, wenn ich das noch richtig erinnere. Aber noch mal zu den Kreuzfahrt-Nazis von gestern: Echtes Globalisierungsproblem. An der Playa de Palma haben sie wieder zwei Typen aus Leipzig festgenommen. Versuchter Totschlag an einem Konzertmitarbeiter an der Kulturpromenade:
    [ Nazi-Attacke auf Mallorca? Deutsche Schläger prügeln Türsteher ins Krankenhaus ]

    Anreise mit dem Schiff oder Flugzeug, wird noch geprüft. Fünf Euro Zuschlag je Liter Treibstoff und diese Leute verkloppen sich gegenseitig im eigenen Dorf!

  8. Avatar

    Mancher schafft es nicht, sein Hirn im Spind zu verstauen! Ihre Intelligenz niedersaufend werden diese dann zu Alkoholikern, um diese globalfaschistische, schöne "Neue Satanistenwelt" noch zu ertragen.
    Kurz: Es lohnt sich gar nicht mehr sich umzubringen – die Welt ist schon mehr im Arsch als der größte Arsch!
    Rita, äh Gretchen, wie ein Fliegenschiss, der nur solange berühmt ist, wie es Onkel Soros erlaubt … Nur zur Vernunft darf es nicht kommen – das wäre der Opferstein, äh … der Tod des Gretchens …

  9. Avatar
    UliLübeck am

    Zum Verzeifeln!
    Ich zweifele zunehmend an der Zurechnungsfähigkeit vieler meiner Landsleute. Das Volk, das jubelnd in die Giftgaswolken von Verdun marschierte und den totalen Krieg bejahte, folgt jetzt kritiklos einer unreifen, publicitygeilen Göre mit Asperger-Syndrom und jubelt dieses Früchtchen zur neuen Klimagöttin hoch.
    Wollt Ihr den totalen Ökofaschismus?

    • Avatar

      dann wäre sie mit merkel gleich auf…ehre wem ehre gebührt.

      .ich habe eben alle ehrenämter eingestellt…soll ein beamter vom amt machen. gelder dazu gibt es für jeden asylanten warum soll ich dann um des ehren wille hiuer arbeiten..

      viel feind- viel ehr: nein danke

  10. Avatar
    DerGallier am

    Und wenn der CO2 Hype um Greta zum Erliegen kommt, dann bleibt übrig:

    C = cash
    O = und viele Nullen mit ’ner 2 davor

    auf den Konten von Greta’s "Mentoren".

    Es ging doch von Anfang an nur um eines Money, Money, Money, Money.

    Denkt nur an die Bilder mit Greta im Zug. Was saht ihr da? Plaste in jeglicher Form.
    Und jetzt geht’s per Schweröl betriebenem Schiff nach New York.

    Das ist doch Mal umweltfreundlich Verarsche.

  11. Avatar

    Jetzt bin ich aber platt. IHR wollt das so?? Steht bei Yahoo Nachrichten: "Deutsche sind bereit für Klimaschutz Abstriche zu machen" Na wenn das so ist….dann koennen die Steuern ja ruhig erhoeht werden.

    • Avatar

      Tja. Da wird einen schon mal die Meinung zugesprochen ohne das jemand gefragt hätte.

  12. Avatar
    Schulze Schulze am

    Kind Greta wird gehypt bis es etwas ganz "Großes" wird oder bist der Hype es dahin drängt wohin so mancher Kinderstar früher oder später gegangen ist! Nämlich in die Versenkung, welche in alle Richtungen Auslegungssache ist.

  13. Avatar
    Irgendwehr am

    Ich verstehe schon die Eltern, die eine Aufgabe für ihre zurückgebliebene Greta gefunden haben. Weder schulisch noch beruflich wird sie in der Lage sein, ihren Lebensunterhalt auf die Bahn zu bringen. Die wahren Verantwortlichen sind jedoch die Politiker, die Greta als Vehikel für ihre Klima- und natürlich auch die einhergehenden Industrie-Ambitionen benutzen. Ohne die medienwirksame Aufmerksamkeit säße Greta immer noch mit ihrem Pappschild in der Einkaufsstrasse, auf offizieller Schulstreikmission. Nur soll sie dazu nicht eine ganze Generation mit in den Abgrund reissen, aber sie wird die Tragweite wegen ihrer Beeinträchtigung wahrscheinlich garnicht erfassen.

  14. Avatar

    sieht man da was ein "Ehrendoktortitel" wert ist?
    Ist heutzutage ein Doktortitel überhaupt noch was wert, in der Beziehung, daß solche Jemands besondere reale Kenntnisse oder Fähigkeiten haben? Was sagt ein Doktottitel schon aus?
    Diejenigen die vor einem "Doktortitel" achtung haben sollten sich einmal damit auseinander setzen wie man einen solchen Tatsächlich bekommt.
    Mir ist z.B. ein Fall bekannt von einem Arzt als der seine Doktorarbeit verfaßt hatte und seinem Doktorvater vorlegte hat dieser einige Stellen angekreuzt als nicht ganz in Ordnung und gesagt wie er diese ändern solle.
    Als er alles genauso geändertz hatte, Hat ihm das sein Doktorvater wieder angestrichen und bemängelt und hat zu ihm gesagt wie er es ändern müss. Das häte dann wiederum genau der ersten abgegebenen Fassung entsprochen. Der Arzt hat dann entschieden "steig mir in dieTasche" es geht genauso ohne DR. Titel.
    Es ist ein Hervorragender Arzt, der sich noch dazu für seine Patienten einsetzt. Ein besserer Arzt als viele seiner Kollegen mit Dr. Titel

  15. Avatar
    Rumpelstielz am

    Dieses arme Kind, getrieben von schwer gestörten Leuten, hat im Überschwang der CO2 Vermeidung gar die Kernkraft als Alternative benannt. Dumm nur, diese momentanten Klimabekloppten haben auch was gegen Kernenergie, das wusste das arme Kind nicht einzuordnen. Das ist der Beweis, dass die arme Greta wie eine Marionette handelt und nicht begriffen hatte wo die Krux der Sache ist. Man musste das Kind neu ein"norden" Lächerlich, wenn dieser Missbrauch nicht so traurig ist.

    War es doch die Kernenergielobby die mit viel Geld den Klimawahn gesponsort hat, um sich selbst Vorschub zu leisten und zu diesem Zweck all die Klimascharlatane mit Geld aus der Gießkanne züchtete. Jetzt, nachdem die Kernenergie hier im Dunkelland zumindest, erledigt ist, sind die freigelassenen Klimaspinnerteufel immer noch aktiv.

  16. Avatar

    Egal wie das Wetter ist, es ist eine Katastrophe. Man muß es den Menschen jedenfalls immer so darstellen. Dagegen hilft nur eins: "Die Grünen" – die Wetterpartei! Besser als die Natur, schlauer als Gott. Für grün weltweit, gegen Technik. Und Greta ist das Maskottchen für den Weg in die Steinzeit. Man sollte ihr eine große Neandertaler-Keule in die Hand drücken, als ihr Markenzeichen.

  17. Avatar

    Die Doktoren h.c. sind halt die besseren Leute, die schwitzen anders, scheißen anders und haben niemals schmutzige Gedanken … …

    • Avatar

      @ HALLO

      … und Dr. h.c. Greta muss höchstwahrscheinlich
      niemals eine sinnvolle Tätigkeit oder Arbeit ausführen.
      Vorerst schwänzt sie ein ganzes Jahr die Schule.

      Trotzdem sind ihr Ein- bzw. Auskommen und
      sogar ihre Rente mutmaßlich schon sicher.
      Da könnte Claudia Roth z.B. vor Neid erblassen.

  18. Avatar

    ….."kann dann mit Dr.h.c….. unterschreiben?" Ist die Frau? des Jahres überhaupt des Schreibens mächtig? Da sie den Schulbesuch quittiert hat, darf es in Frage gestellt werden. Aber es gibt sicherlich Wichtigeres im Leben. Mit 16 war mir auch eher nach Kiffen und den "Begegnungen" mit dem anderen Geschlecht. Schule rangierte da nicht wirklich an oberster Stelle. Allerdings kamen damals der Forderung nach Legalisierung von Cannabis und nach " freier" Liebe nicht Tausende von Kids nach. Für Hitzefrei gingen wir damals, soweit ich mich als alter weißer Mann erinnern kann, nicht auf die Straße. Möge Greta die Welt retten! Wo ist mein Haschisch???

    • Avatar

      @ GUTMENSCH

      Begegnung mit dem anderen Geschlecht? Was soll das denn?

      Sie alter, weißer (mutmaßlich) männlicher Schreiberling
      sollten eigentlich wissen, dass moderne Gutmensch*innen
      gleichgeschlechtlich orientiert sind.
      Gleichwohl sind die Kids dem Kiffen ebenso aufgeschlossen,
      wie einstmals die 68iger*innen.

      Die heutigen Hänsel- und Gretel Fans wollen auch nicht für
      Hitzefrei auf die Straße gehen, sondern für die Gleichheit
      von Lüge und Wahrheit, für die Rettung des Klimas und der
      übrigen Welt. (Das weiß jeder grüne Schulschwänzer)
      Diverse Kids sind in der Entwicklung des Bewusstseins schon einen
      Schritt weiter als wir (rechten) Alten. (Crystal Meth tuts auch)

      Die Hitze kommt doch sowieso, sie soll nur CO2frei sein,
      oder es bleibt wie es ist und Freitag-Schulfrei gibt’s schon
      jetzt und immerdar. Ist das nicht wunderbar?
      Dank Merkel schaffen die das.
      Nach dem nächsten Joint wird Ihnen vielleicht die weibliche,
      gendergerechte Form von Schulschwänzer einfallen oder wie
      man Schwulschwänzen neben Cannabis-Konsumieren und
      zivilgesellschaftlich motivierte Pädophilie legalisieren kann.

  19. Avatar

    Diese "Unität" des Kalifats Belgistan in Mons/Bergen entpuppt sich selbst als Kasperbude, jemandem einen Ehrendoktor zuzusprechen, der nicht mal Abitur hat!

    Zusatzfrage: Hat die Frau Dr. (hust) Giffey ihren Titel dort gekauft? Warum hört man vom zu erwartenden Titelentzug seit 4 Monaten nichts mehr?

    • Avatar

      Das würde mich auch mal interessieren, was mit dem Titelentzug der tollen Ministerin wird.
      Verläuft wohl in Berlin im Sande. Die Genossen werden es schon richten!

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        Und Keiner fragt mehr nach der ominösen "Dr.- Arbeit" von Merkel!

  20. Avatar

    Die Verleihung ist einer der Markierungen, welche ich im Pegida-Beitrag erwaehnte. Die Menschen brauchen Zeichen auch wenn sie noch so bloedsinnig sind wie die Auszeichnung fuer Greta. Warum bekommt JE keinen Ehrendoktor von Pegida? Aber anders Thema.
    Gerade bei globalecho gefunden. Titel:
    “Der Irrglaube der Gläubigen der Klimareligion”.
    Zitat: “Wenn sich die Klimahysteriker mit ihren Katastrophen-Prognosen völlig irren, dann geben sie ihren Irrtum nicht öffentlich zu, sondern sie ändern still und heimlich ihre falschen Behauptungen. So geschehen von der Verwaltung des Glacier-Nationalpark in den USA, welche das Hinweisschild entfernt hat, die Gletscher würden bis 2020 völlig verschwinden, also bis kommendes Jahr.”
    Hinweis: Ich habe den Gletscher via Google Earth besucht. Ein Prachtstueck in vollem Eis und Glanz.

  21. Avatar

    Dieser Titel ist doch für die Tonne. Diejenigen die diesem kranken Kind so etwas verleihen, haben nicht mehr alle Tassen im Schrank und können auch nicht "selbstständig" denken. Sie wollen im Strom mit Schwimmen und ihr Gehalt und Pensionen sichern! Es ist wie bei dem Friedensnobelpreis, den bekommt immer der größte Kriegstreiber!

    • Avatar

      Krank? Irre! Dieses Gör ist eine Mischung aus Wahnsinn und Haß auf alle, die etwas geleistet haben. Mit anderen Worten: Haß auf "alte weiße Männer".

      • Avatar
        Querdenker der echte am

        "….Dieses Gör ist eine Mischung aus Wahnsinn und Haß…."?
        Sie ist eine von dem von dem globalen Klimamärchen Mächten verdienenden XXX!!

      • Avatar

        Schlimm ist dabei, dass diesem "Kind" mit Behinderung, und nicht mit einer körperlichen, das ist nun mal ein Fakt, von "Erwachsenen" missbraucht wird. Die merkt doch noch nicht einmal etwas von dem Hype um sich herum. Meistens steht die Göre doch wie im Trauma, blöd in der Landschaft rum. Mein Gott, diejenigen, die sich mit ihr zeigen und sie auch noch toll finden, sollten sich schämen.

    • Avatar
      Schulze Schulze am

      Das Kind wird zum Nutzen von Klimasekten und vor ALLEM zum Nutzen der Anti-Klima-Industrie gehypt.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel