Doppelmoral: Siemens-Chef und AfD-Hasser Joe Kaeser beleidigt Trump – und saniert jetzt Guantanamo!

38

Joe Kaeser kann es einfach nicht lassen. Permanent wird er moralisch „übergriffig“ gegenüber seinen Mitmenschen, wie es unlängst erst der Managementberater Reinhard K. Sprenger in einem Beitrag für die Tageszeitung Die Welt ausdrückte.

In schlechter Erinnerung ist noch seine Kampagne gegen die AfD. Nach der „Kopftuchmädchen“-Rede von Alice Weidel, der AfD-Bundestagsfraktionsvorsitzenden im Bundestag, setzte er sich sofort an den Rechner und twitterte: „Lieber ‚Kopftuch-Mädel‘ als ‚Bund Deutscher Mädel‘. Frau Weidel schadet mit ihrem Nationalismus dem Ansehen unseres Landes in der Welt. Da, wo die Haupt-Quelle des deutschen Wohlstands liegt.“

Das reichte Kaeser damals noch nicht. Er wollte sich unbedingt als Vorkämpfer „gegen Rechts“ profilieren und eine große deutsche Unternehmenskampagne gegen die AfD anstoßen, die allerdings mangels Beteiligung scheiterte.

Unmut bei den Aktionären

Joe Kaeser ist natürlich auch großer Fan von Carola Rackete. Via Twitter ließ er in diesem Sommer wissen: „Menschen, die Leben retten, sollten nicht verhaftet werden. Menschen, die töten, Hass säen und anderen Menschen schaden, hingegen schon.“

Vor einigen Tagen legte Kaeser nun gegen US-Präsident Donald Trump nach, den er im vergangenen Jahr beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos in der Schweiz noch regelrecht hofiert hatte. Er schrieb, es bedrücke ihn „dass das wichtigste pol. Amt der Welt das Gesicht von Rassismus und Ausgrenzung wird.“

Der „Kampf gegen Rechts“ legitimiert sich selbst häufig über die Existenz eines angeblichen Rechtsterrorismus, der sich aber häufig als rein staatsgesteuert erweist. Lesen Sie alles zu dem Thema in der aktuellen Ausgabe des COMPACT-Magazins – auch die Vor-Ort-Reportage unseres Mitarbeiters Mario Müller zum Lübcke-Mord, der zahlreiche sensationelle Rechercheergebnisse ermitteln konnte.

Das Problem an den politischen Aufdringlichkeiten von Kaeser ist, dass er in der Öffentlichkeit als Stimme von Siemens wahrgenommen wird, aber letztlich als Vorstandsvorsitzender bloß ein Angestellter des Unternehmens ist. Schon die vergangene Siemens-Hauptversammlung im Januar wurde von zwei erbosten Kleinaktionären genutzt, um Antrag auf Nicht-Entlastung des Siemens-Vorstandsvorsitzenden wegen dessen permanenter politischer Stimmungsmache zu stellen.

Billige Gratismoral ohne jede Konsequenz

Ärgerlich sind viele Siemens-Aktionäre und –Kunden auch über die gigantische Doppelmoral, die der gebürtige Niederbayer, der Mitglied der Trilateralen Kommission in Europa ist und 2015 an der Bilderberg-Konferenz in Telfs-Buchen in Österreich teilnahm, wie eine Monstranz vor sich herträgt.

Goldman Sachs, Bilderberger, Trilaterale Kommission – wer verfügt über die wahre Macht hinter den Kulissen? Lesen Sie alles zu dem Thema in COMPACT-Spezial 20 „Finanzmächte – Kriminalgeschichte des großen Geldes“ – in der Druckausgabe vergriffen, als Download aber noch verfügbar!

Im vergangenen Jahr war es ausgerechnet Kaeser, der sich nach dem Staatsmord an dem saudischen Journalisten Jamal Kashoggi lange seine Teilnahme an einer Investorenkonferenz in Riad offen hielt, obwohl zu diesem Zeitpunkt schon viele seiner Kollegen abgesagt hatten. Auch die auf den letzten Drücker noch erfolgte Absage Kaesers soll nur auf den Druck zurückzuführen sein, den die Bundesregierung damals ausübte.

Nun hat Siemens, wie der Konzern gerade vermeldete, einen Großauftrag im Wert von 829 Millionen US-Dollar zur Sanierung der Energie-Infrastruktur auf den US-Marinestützpunkt Guantanamo Bay an Land gezogen. Wieder einmal kann man sich nur verwundert die Augen reiben. Eben noch beschimpft Kaeser Trump als „Rassisten“, nun modernisiert das von ihm geführte Unternehmen den wohl umstrittensten Militärstützpunkt der USA, der zumindest in der gesamten muslimischen Welt ein Symbol für Folter und schwere Menschenrechtsverletzungen ist.

Der Vorgang zeigt einmal mehr, wie billig die Gratismoral zu haben ist, mit der Joe Kaeser seine Umwelt belästigt. Die Menschlichkeit, die er so gerne beschwört, kann er offensichtlich an- und abschalten wie einen Lichtschalter. Die Siemens-Aktionäre sollten sich wirklich überlegen, wie lange sie sich das noch zumuten möchten.

 

Über den Autor

Avatar

38 Kommentare

  1. Avatar
    Hägar Hamberger am

    Sehe in den präzisen Bewertungen von Herrn Käser keine Beleidigungen.

    Und wenn es so wäre könnte man ihn ja anzeigen. Warum macht das nur keiner ? <<< *grübelt nun.

  2. Avatar
    dieter kopp am

    Das Dumme ist nur: Egal was diese Typen verzapfen, ob sie nun Käeser heissen, Mehdorn oder sontswie, die fallen immer wieder auf die Füsse.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Diese grün wählenden Moralapostel können sich ihre Hypermoral gut Leisten sie haben weder finanzielle noch andere sorgen in ihren Panzerlimousinen und geschützten Wohngegenden da kann man sich in ihrer Blase selbstbewihräuchern, denn man hat mit der Realität des Volkes nichts zu tun.

  3. Avatar
    Observerin am

    Was der arrogante Käser von sich gibt, ist ein Schlag ins Gesicht aller Opfer der Migration, insbesondere der vielen vergewaltigten und ermordeten Frauen und Kinder.

    In dem, was Käser so von sich gibt, ist nicht einmal die Spur von Intellekt, Schafrsinn und analytischem Denken erkennbar. Seine äußerungen kommen über das Niveau von Stammtischsprüchen nicht hinaus.

    • Avatar
      Observerin am

      Siemens ist naürlich ein trandsnationales, weltumspannendes Unternehmen. Ein "global player" bzw. ein weltumspannender Kracke. Die goßen Gewinne macht Siemens natürlich auf dem Weltmarkt, d.h. im Ausland und nicht in Deutschland.

      Für diese Gewinne muß er die anderen Kulturen hofieren und die Deutschen schlecht machen, damit die Kasse klingelt.

      Reiner dümmlicher Opportunismus dieses Käser. Dass er sch als Deutscher und gestandener Niederbayer nicht schämt.

      Er verleugnet gegen Geld sogar seinen niederbayerischen Namen "Josef und versteckt sich hinter einem nichtssagenden "Joe". Schämt er sich vielleicht seiner niederbayerischen Herkunft, statt stolz darauf zu sein? Vermutlich ja.

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Er ist einer der vielen Günstlinge des Systems in diesem Land, die immer nur dumm Darumkäsen um sich beliebt zu machen also ein Speichellecker und Profiteur dieses Verbrechersyndikates und dadurch völlig unglaubwürdig.

  4. Avatar

    Und was für Politiker gilt, gilt am Ende auch für Funktionäre.

    >>Die positive Presse<<

    Ich möchte nochmals darauf hinweisen. Oftmals wird, nach meiner Meinung, fälschlicher Weise, von "regierungsnahen Medien" gesprochen (Sorry, Prof. Bolz). Das impliziert, dass die Regierung Kontrolle über die Medien ausüben würde. In meinen Augen eine falsche Wahrnehmung.
    In der Tat denke ich, dass es genau andersrum ist. Es ist doch so, dass Linksgrüne Themen hauptsächlich über den medialen Kanal eingetrichter werden. Machtinteressierte Politiker, Parteien oder auch sonstige Personen des öffentlichen Lebens (Künstler und Firmenchefs) wissen dieses genau. Man wiederholt bewusst/unterbewusst genau das, was linke Medien so sagen. Eine Person wie Frau M. hat das sehr gut begriffen. Gerade deswegen erhält sie doch gute Presse.
    Und die anderen Parteien/Politiker und Co. wissen doch auch was "medial gut ankommt". Wer als Künstler seine Platten verkaufen will, der wird mit den Mainstream schwimmen und nicht gegen diesen. Der wird eben auch das sagen was "man so sagt".

  5. Avatar
    Frank Diederichs am

    Der Drecksack entlässt doch genug Mitarbeiter.
    Von der Kohle kann er sich noch ein Huren einladen mit seinem Vorstand

  6. Avatar
    Marcus Junge am

    Das der Irre immer noch einen Weltkonzern führen kann, zeigt nur, daß der ganze Aufsichtsrat seine Arbeit nicht macht. Diese kranke Figur schädigt Siemens, den er verwechselt seinen Post mit dem eines Politikers der BRD-SED.

  7. Avatar
    Andreas Walter am

    Na ja, was soll denn so ein internationales Jet Set Häschen denn auch sonst sagen.

    Für Diamanten aus Botswana mache ich alles?

  8. Avatar

    Einer der ähnlichen xxxxx, der Ex-Bundespräsident Gauck ist mit Boot gekentert.

    Keine Sorge ihr linksgedrehten Äffchen, ihm ist nichts passiert nur stark eingepisst hat er sich.
    Und dann waren 10 Feuerwehren, zig Rettungshubschrauber und ein Sonderkommando vom Staatsschutz auch schon beim größten GAU aller Zeiten.
    Verpasst nicht die heutigen Sondersendungen im Staatsfunk und zahlt fleißig auf das Gauck-Spendenkonto ein!

      • Avatar
        Fischer's Fritz am

        @IRGENDWER
        "erstmal keinen Fisch essen."

        Meine gefangenen, frischen Fische können Sie gerne weiterhin verzehren. Sie stammen nicht aus dem Gewässer, wo Gauck kenterte und sind daher nicht kontaminiert. 🙂

  9. Avatar

    Was will man von einem erwarten, der eigentlich Josef Käser heißt und sich aus Wirtschaftsstricherei oder Identitätslosigkeit in Joe Kaeser umbenennt? Charakterlich ist der Kerl unterste Sohle, nicht erst seit der Anti-Weidel-Hetze. Und wer einen solchen Defekt hat ist auch fachlich meist eine schlechte Besetzung wie z.B. auch Zetsche. Kein Wunder, daß es mit "deutschen" Firmen reihenweise bergab geht, wenn solche Nieten in Nadelstreifen die Möglichkeit erhalten, Deutschland, deutschen Firmen und deutschen Arbeitnehmern maximal zu schaden, dann lassen sich Charaktere wie Kaeser sich nicht zweimal bitten. Deshalb schweigen sie auch alle zum Klimawahn, den Greteliaden und der Luftsteuerabzocke.

  10. Avatar
    brokendriver am

    Siemens-Chef und AfD-Hasser Joe Kaeser genießt Personenschutz und fährt in
    gepanzerten Luxus-Limousinen.

    Da kann man schon mal die Schnauze aufreißen…

    Siemens-Werke in Ost-Deutschland schließen. Er kann das und könnte

    danach sagen: "Wir schaffen das."……

    • Avatar
      Thüringer am

      Der Chef einer der übelsten Firmen ! Dort herrscht ein Filz, daß die Schwarte kracht ! Bewerben braucht man sich dort nicht, da die ganzen Posten nur unter der Hand besetzt werden, also man Beziehungen braucht. Ich weiß von was ich hier schreibe ….

      Und wenn sich so ein Armleuchter umbenennt, bedeutet das für mich, daß der Kerl irgendwelche Komplexe hat. Nun hat er auch Drohungen erhalten, der Arme …

  11. Avatar

    Nicht die Aktionaere sind hier gefragt. Diese billigen letztendlich alles wenn die Rendite stimmt. Hier muss eine Abstimmung "mit den Fuessen" stattfinden. Wenn irgendwo Siemens draufsteht sollte man es stehen oder liegen lassen oder auf Austausch mit einer anderen Marke bestehen. So wie bei Nestle-Produkten oder Dr. Oetker. Erst dann reagieren die Aktionaere. Nebenbei kann man mit Fug und Recht behaupten, dass Siemens einer der weltweit groessten Korruptionsvereine ist. Eigene Erfahrung aehnlich wie Holger Strohm. "Wie gehts den Kindern…"
    Guantanamo wird aehnlich gelaufen sein.

  12. Avatar
    Gernulf Schalow am

    Die deutsche Industrie ist der einzige Bereich, der das Deutschtum seit Leo de Caprivi am Leben erhielt, gegen alle Unbillen in der Antpolitik weltweit. Nur in der Großindustrie Großgewordene sollten sich einmischen.
    Jeder kann von der Wettbewerbsverzerrung durch die von den deutschen Kriegsfeinden seit jenem Caprivi wissen: 53 % Steuern heißt es – im Mittel ! Kleinverdiener zahlen um 20, die Industrie um 70 %. Und jene soll uns erhalten !
    Das ist nicht mehr mit Konkurrenz zu bezeichnen !
    – Die Kupferminen in Nordchile beispielsweise gingen an Firmen der vielen freien Völker der vereinigten Staaten von Nordamerika, weil ein Flugzeugträger damals dort seine Runden drehte !
    – Exxon hat im Tschad mehr Militär als der CIA auf der ganzen Welt.
    Aber Kritiker haben sie:
    Eine Künstlerin in Madison mit Großvätern aus Celle und Hamburg, ein Künstler in Toronto mit italienischem Namen, sie wußten von alledem in deutscher Presse nicht Geschriebenen; sie versuchen zu überleben gegen die knapp 200 reichen Familien in Nordamerika.

    Wer nimmt denn jene Antipolitiker aus den Gebäuden der drei Gewalten in Schutz, welche uns seit 1946 durch Ausscheiden der Unabhängigkeit der Wahlvorschläge an freien Wahlen hindern, unsere Selbstbestimmung beseitigen ?

  13. Avatar
    Stefanie Heuwagen am

    „Lieber ‚Kopftuch-Mädel‘ als ‚Bund Deutscher Mädel‘. Frau Weidel schadet mit ihrem Nationalismus dem Ansehen unseres Landes"

    Sehr gute Sätze. Seh ich genauso. Was mich an Kaeser ankotzt, ist der Umstand, dass er seine Zelte im Rektum Putins aufgeschlagen hat. Da kann Putin das Völkerrecht brechen und die Krim annektieren – den Kaeser kümmert das nicht. Warum sind russische Soldaten gegen den Willen der Regierung in Tiflis im georgischen Abchasien und Südossetien stationiert? Das ist so, als stünden NATO-Truppen auf dem Gebiet der Russischen Föderation. Die Doppelmoral von Kaeser und COMPACT ist unerträglich.

    • Avatar
      Nachdenker am

      STEFANIE
      Gehr es Ihnen gut. Noch keiner Massenvergewaltigung beigewohnt, oder leider.

      • Avatar
        Doris Mahlberg am

        Stefanie Heuwagen

        Da fallen mir auf Anhieb eine ganze Menge Namen ein, die unserem Land einen derart irreparablen Schaden zugefügt haben, daß die ganze Welt über die dummen Deutschen nur noch lacht (zu Recht, wie ich finde). Frau Weidel gehört nicht dazu.

        Vom ""Ansehen unseres Landes"" zu sprechen, ist geradezu lächerlich ! Wir haben den Brexit zu verantworten, wir sind die Schlepper im Auftrag der US-Kapital-Zionisten, wir haben der Merkelschen Politik des absoluten Wahnsinns Tür und Tor geöffnet u. unterstützt, wir haben die Zukunft unserer Kinder u. unseres Landes einem Irrsinn geopfert, der heute in seinem ganzen Ausmaß noch gar nicht absehbar ist. Von den täglichen Morden, Vergewaltigungen u. Verbrechen ganz zu schweigen. Aber man regt sich über Putin auf ! DAS IST FÜR MICH DOPPELMORAL !

      • Avatar
        Nachdenker am

        DORIS
        Die deutsche Politik hat noch viel mehr zu verantworten.
        Nämlich das Wahlergebnis in Italien und die wirtschaftlichen Probleme in Frankreich und einige anderen Länder auch.
        !999 EU Vertrag, an dem sich Deutschland 2002 nicht gehalten und die Lohnzurückhaltung beschlossen hat, was dazu geführt hat, dass Deutschland 20 % billiger produzieren konnte und kann. Italien hat gegen Deutschland gewählt.
        Nachzuhören bei Herrn Dr Heiner Flassbeck ( Ökonom ) Mann muss bei Herrn Dr. Flassbeck aber berücksichtigen, dass er ein Linker ist. Aber ansonsten hat er recht.

      • Avatar
        Kritischer Rationalist aus Hessen am

        Wer unseren "Hey Joe, where are you going with all that money in your Hand!" als Gegner hat, der macht Alles richtig. Unsere Landsleute im Osten werden ihm eine passende Antwort geben. Besonders pikant in Sachsen.

    • Avatar
      Chemnitzer am

      Heu im Wagen und Stroh im Kopf, noch so ein dummes linksgrünversifftes Menschenkind und wie ich hier schon eimal schrieb, die müssen wohl "Junge" bekommen!?

    • Avatar
      Putinowski am

      @Stephan Mistwagen Warum russische Truppen in Georgien stationiert sind? Um die dortige Bevölkerung vor einer Wiederholung der Ereignisse von 2008 zu schützen. Ganz einfach und auch für minderbegabte Nato-Trolle gerade noch vermittelbar. Bevor sie jetzt mit irgendeinem Unflat antworten überlegen sie einfach mal wo die USA überall Truppen stationiert hat, danach halten sie die Schnauze und verkriechen sich in irgendein Loch.

      • Avatar
        Chemnitzer am

        @ Putinowski

        Das Problem werter Mitforist ist, daß diese Brut ihre Schauze hier nie halten wird, zumindest so lange nicht, wie deren linksfaschistisches sowie neobolschewistisches Gedankengut, hier von Compact eine Plattform geboten wird!

        Die von Compact dargelegte Toleranz gegenüber diesem menschenverachtenden Stalinistenunrat, sollte man schon als unangebracht bezeichnen dürfen!

    • Avatar
      Frank Diederichs am

      Heuwagen
      Dann verpiss dich wenn es dir hier nicht
      Gefällt, wie die anderen Kanaken.
      Und wen man von Russen Politik keine Ahnung hast du Idiot, dann lass es sein darüber zu schreiben.

    • Avatar
      Terence Pickens am

      Hey Steff, hier ist der Oberlehrer aus España, in der Hängematte unter der männlichen Phoenix canarienis-Palme, mit erhobenem Zeigefinger: Die Krim, seit Jahrhunderten russisches Territorium, wurde zu Sowjet-Zeiten von dem putzigen Nikita – der in der UNO-Vollversammlung mit dem Schuh aufs Rednerpult schlug – an die Ukraine – ratzfatz – verschenkt. Der große Vlad annektierte die Krim nicht – wie Sie ignoranterweise behaupten – sondern repatriierte die Halbinsel qua substantiiertem Volksbeschluß nach Rußland.
      Der von Ihnen bezüglich Alice Weidel getadelte Nationalismus wird hier in España von der aufstrebenden, patriotischen Partei VOX wie folgt artikuliert: "Wir müssen unseren Vorvätern nacheifern und die "reconquista" betreiben, bis jeder Moro Spanien verlassen hat. Der Islam bedeutet Rückschritt und zieht unser Volk in die Steinzeit."

  14. Avatar
    heidi heidegger am

    Kleiner heidi-Vorschlag: Schickt ihn in Rente mit -3100€- täglich! wie das olle VW-Winterkorn-Unschuldslamm, aber bitte mit jeweils 120 Jahren Berufsverbot wenn’s geht, aber werft ihm noch nen semi-fetten Bonus hinterher für sein Verdienst um diese Klarheit: die Wirtschaft sagt, wie Politik geht/zu spuren hat und halllooo!-> Kultusminterkonferenz: bitte dies einzubauen in den Rahmenlehrplan unn datt. 😕

    • Avatar
      heidi heidegger am

      Hmm, irgendwie passt das hier rein, OT-mässig und KlatschnTratschnGedöns-mässig..Bobbel und Kæser und KaiserFranz und Kalli – alles ein Gesupps, oder?:

      [03.12.2018 Der dreifache Wimbledon-Sieger Bobbel Bee erklärt zur allgemeinen Überraschung, er sei zum Sport-Attaché der Vertretung der Zentralafrikanischen Republik bei der EU in Brüssel berufen worden und genieße diplomatische Immunität. Damit wurde die Versteigerung seiner Erinnerungsstücke gestoppt.]

      und hier nun viral Kalll-Heinz "Diplomat" Hess ab 1:48 ca. – hihi:

      [ Cro besucht Kopfnuss Kalli in Aachen ] /watch?v=480iYDWQGfY

      • Avatar
        heidi heidegger am

        Doppelmoral oder Sommerloch, was sagt ihr, häh? Handelt sich datt um Folgendes (OT):

        — Bislang unterschrieben mehr als 79.000 Menschen die Petition für ein Verbot des heimlichen Fotografierens unter Röcke und Kleider. Am heutigen Freitag traf Seidel nun Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf in Stuttgart. Das Gespräch habe ihn überzeugt, dass Upskirting als sexuelle Belästigung zu bewerten und entsprechend unter Strafe zu stellen sei… —

        Hmm, also wirft sich künftich kaum mehr ein Mann einer Frau zu Füßen sozusagen..und der Guido: hat er nur gesprochen oder auch gepeept oder gar äh Tatortbesichtigung betrieben unn datt, häh? + *kicher* oder will er bald die Burka-Pflicht, nach dem nächsten *Kopftuchgespräch*?..achach..und unter-die-Röcke-kriechen/s. Blechtrommel und so: wird das bald äh geschwärzt werden (die Roman-Stelle)?

    • Avatar
      Jeder hasst die Antifa am

      Und wann gehst du in Rente mit 500 Euro monatlich,da musst du Flocky noch betteln schicken das arme Hundl hihihi aukidauki

  15. Avatar
    DerSchnitter_Maxx am

    Heuchler und Opportunisten halt – gelernt ist gelernt … verlernt und verliert man auch nicht so einfach – Gier-Wendehälse … immer auf der richtigen Seite, so oder so – nich wahr …? 😉 Armselige Menschen !

    • Avatar

      … und die lila Krawatte nur den ganz elitären Führungszirkel vorbehalten.

      • Avatar
        DerGallier am

        Genau das ist es, diese verlogene Doppelmoral, der man nur noch Verachtung entgegenbringen kann.

        Und wenn diese verlogene Doppelmoral noch mit gespaltener Zunge mit finanzieller Optimierung kombiniert wird, sind diese Spezies noch nicht einmal mehr verachtenswert, sondern einfach nur noch zum Kooooootzen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

Empfehlen Sie diesen Artikel