Die Kapitulation des Deutschen Reiches im November 1918 sei militärisch zwingend gewesen, behauptet die Linke. Die Rechte setzt dagegen, die Reichswehr – «im Felde unbesiegt» – habe nur wegen revolutionärer Umtriebe an der Front und im Hinterland die Waffen strecken müssen. Was stimmt? _ von Jan von Flocken Oberleutnant Paul Berghaus führt im September 1918 einen Rekrutentransport aus dem westfälischen Sennelager an die Westfront. Erschüttert notiert er: «Bei der Fahrt durch das Industriegebiet am Sonntagnachmittag
    Anmelden
       

    Kommentare sind deaktiviert.