Thema: Magazin 12 2018

Digital+

COMPACT-Magazin 12/2018: Editorial und Inhalt

Viele Leute glauben an Friedrich Merz. Ich glaube lieber an den Weihnachtsmann. Der brachte mir immer schöne Geschenke, und manchmal hatte er sogar das Christkind dabei. Merz dagegen wird uns mit der Rute kommen: Länger arbeiten, und die Steuerersparnis – nicht die Steuererklärung – passt auf einen Bierdeckel. Die europäische Arbeitslosenversicherung findet den Beifall eines anderen, schon wieder abgestürzten Messias, nämlich von Martin Schulz.

Digital+

Der Pakt: «Nicht bindend»? Die UNO als trojanisches Pferd der Eliten

Das von der UNO vermittelte Abkommen für globale Migration zerstört die Souveränität der Staaten – dabei war diese Souveränität das Fundament der Vereinten Nationen. Wie konnte der Gärtner zum Bock werden? Wie kann eine Institution, die sich «Vereinte Nationen» nennt, zu einem Rammbock gegen die Nationen werden? Wie kann sie einen Pakt initiieren, der souveräne Nationen verpflichtet, Millionen Fremde aufzunehmen?

Digital+

Ghostwriter Soros: Der Mega-Spekulant zieht die Strippen

Auf dem Höhepunkt der Asylkrise 2015 veröffentlichte der Multimilliardär einen Text zum Umgang mit Migranten in Europa. Wesentliche Teile davon finden sich nun im UN-Migrationspakt wieder. Weltweite Grenzenlosigkeit und Freizügigkeit – das ist der Traum von Soros, der aber nur schnöde Kapitalinteressen verfolgt. Von «Migration zum Nutzen aller» sprach auch die «New Yorker Erklärung für Flüchtlinge und Migranten»

Digital+

Die Geheimbünde der globalen Eliten: Wer beherrscht die Welt?

Wer steckt hinter der Überflutung Europas durch Massenmigration und allen anderen Weltübeln? Wer diesen Fragen nachgeht, wird schnell als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt. Verschwörungstheorien haben Hochkonjunktur – vor allem bei denen, die sich als deren Gegner aufspielen. Nun hat der Brite Niall Ferguson – einer der profiliertesten Historiker der angelsächsischen Welt – den Weg für eine differenzierte Debatte eröffnet.

Digital+

«Sie wollen eine Weltregierung»: Interview mit Viktor Orban

Noch vor den Europawahlen im Mai sollen Fakten geschaffen werden – daher wird jetzt der UN-Migrationspakt durchgepeitscht. Das ist ein radikaler Bruch mit dem Völkerrecht. Die Wahrheit ist, dass mit Volldampf Ansiedlungsprogramme fabriziert werden. Die Kommission hat ihr Programm öffentlich gemacht, in dem sie niedergeschrieben hat, was ihrer Ansicht nach jetzt alles schnellstens durchgeführt werden müsste.

Digital+

Freiwild in Freiburg: Gewalt gegen Frauen in der grünen Hochburg

Vor zwei Jahren schockte der Sexualmord an der 19-jährigen Maria Ladenburger die Universitätsstadt. Doch die Sicherheitslage hat sich seither nicht verbessert, wie eine aktuelle Gruppenvergewaltigung zeigt. Die Bürger sind wütend – und verängstigt. Doch auch der neue – von der SPD unterstützte – Oberbürgermeister Martin Horn hat kein überzeugendes Sicherheitskonzept, denn Schutz für Frauen findet bei ihm keine Erwähnung.

Digital+

HO45 oder: Ein Splitter von der Wahrheit. Der Prozess gegen den Dresdner Moscheebomber

Fast zwei Jahre nach seinem Anschlag auf eine Dresdner DITIP-Moschee wurde der Lüftungsmonteur Nino Köhler am 31. August zu fast zehn Jahren Gefängnis verurteilt. Obwohl eine solche Gewalttat streng geahndet werden muss, scheint es eine Beweismittelmanipulation gegeben zu haben, um das Strafmaß noch weiter in die Höhe zu treiben. Darauf hat jedenfalls der Verurteilte in zwei Briefen an COMPACT aufmerksam gemacht.

Digital+

Staatskünstler im Staatsfernsehen: Feine Sahne Fischfilet in Dessau

Mit Feine Sahne Fischfilet avancierten gewaltaffine Pöbel-Punker zur Vorzeigekapelle von Establishment und Medien. Dessau musste als Bühne für eine erneute Inszenierung dieses Schulterschlusses herhalten. Vieles spricht dafür, dass der Wechsel von Hinterzimmer-Punkern zur regimetreuen Agitprop-Band kalkuliert vollzogen wurde. Für das neue Image bürgt nach Angaben des Studentenmagazins Webmoritz nicht zuletzt Tote-Hosen-Produzent Tobi Kuhn.

Digital+

Die 250-Milliarden-Euro-Bombe: Italiens Staatsschuld und der Euro

Italien sitzt auf einem riesigen Staatsdefizit – und die neue Regierung plant die Aufnahme neuer Schulden. Brüssel und Berlin drohen dem Land, haben aber die Konsequenzen ihres Hanns nicht durchkalkuliert. Die Konflikte hinsichtlich Flüchtlingsproblematik und Staatsverschuldung sind so ernst, dass es nicht ausgeschlossen erscheint, dass «Italien die EU in der Form, in der wir sie kennen, in die Luft sprengen kann» (US-Magazin Politico).

Digital+

Inside Trump: Fakten, Fake News und Enthüllungsprosa

Ein Sexteufel, ein Populist und Egozentriker, sprunghaft in seinen Entscheidungen? Über den aktuellen Präsidenten wurden schon jetzt mehr Bücher geschrieben als über viele seiner Vorgänger. Die werden in Amerika am Fließband produziert. Es gibt keine Woche, in der nicht irgendein Band über den beim Establishment ungeliebten Präsidenten in der Bestsellerliste der New York Times auftaucht. Bei der Lektüre muss man oft lachen – auch über die Autoren.

Digital+

Brasiliens Samba-Revolution: Der Rechte Jair Bolsonaro ist Präsident

Wenn Frauen, Farbige, Arme und Homosexuelle Jair Bolsonaro tatsächlich für einen Faschisten halten würden, dann wäre er kaum mit satter Mehrheit zum Präsidenten gewählt worden. Die Hysterie im Ausland steht in krassem Widerspruch zur innenpolitischen Lage. Er will mit der Machete durch den Kriminalitätsdschungel gehen – und sollte es ihm gelingen, wird man ihn wohl künftig mit seinem zweiten Vornamen ansprechen: Messias.

Digital+

Maaßens letztes Gefecht: Der Spion, der in die Kälte ging

Er war ein CDU-Mann von altem Schrot und Korn – und trug auch viele schlechte Kompromisse mit, die seine Partei von ihm verlangte. Doch das Bündnis mit den Linksextremen, das die Kanzlerin seit Chemnitz eingegangen ist, war jenseits seiner Schmerzgrenze. Tatsächlich erscheint der Anfang November geschasste Chef des Bundesamtes für Verfassungsschutz neben der AfD als einsamer Rufer in der Wüste der staatlich gelenkten Multikulti-Gleichschaltung.

Digital+

Verräter im Tiefen Staat: Verfassungsschutz und Berner Club

Hans-Georg Maaßen wähnte sich im Kreis engster Kampfgefährten, als er seine Abschiedsrede hielt. Doch im Berner Club gab es ein Leck – und das zeigt, dass sich die Geheimdienstler nicht mehr vertrauen können. Strukturen wie der Berner Club waren ursprünglich Teil des Tiefen Staates gewesen. Während Maaßen und Kickl den Kampf gegen den Islam ins Zentrum rücken, fussieren ihre Gegenspieler in BfV und BVT vor allem die sogenannte rechte Gefahr.

Digital+

Worte, die die Republik aufwühlten: Maaßens brisante Abschiedsrede

Niemals in der jüngeren Geschichte hat sich ein führender Repräsentant des Staates derart offen gegen die Regierung gestellt wie der Verfassungsschutzpräsident in den Wochen nach Chemnitz. Die Lawine kam ins Rollen durch ein Interview in der Bild-Zeitung am 7. September, um dessen Veröffentlichung Maaßen gebeten hatte. In einer Stellungnahme an das Bundesinnenministerium führte er aus, warum er die Authentizität des Videos angezweifelt hatte.

Digital+

Weltpuff Berlin: Wiederentdeckt: Porno-Klassiker aus Berlin

Die deutsche Hauptstadt war um 1900 das, was Bangk heute ist: das Eldorado des internationalen Sex-Tourismus. Der Dichter Rudolf Borchardt schrieb darüber einen autobiografischen Porno, der jetzt aus dem Nachlass geborgen wurde. Lange hatte man auf die Publikation dieses Riesenfragments warten müssen. Ironischerweise könnte sich Weltpuff Berlin als das populäre Buch erweisen, das Borchardt zu Lebzeiten nicht vergönnt war.

Digital+

Der Hippie, das Nichts und der Ausweg: Houellebecqs religiöse Kehrtwende

Seit über 20 Jahren schreibt Michel Houellebecq literarische Totengesänge auf das Abendland. Jetzt kommt die Rolle rückwärts: Er hält es für möglich, den westlichen Selbstzerstörungstrieb zu stoppen. Und Sie werden nicht glauben, auf welche Kraft der alte Nihilist bei dieser Schubumkehr setzt: Im vergangenen Jahr konstatierte er die Rückwendung zum Christentum. Ob das aber auch eine spirituelle Erneuerung schafft, wird sich zeigen.

Digital+

Überleben in der Wildnis: Sechs Tage auf einer einsamen Insel

Sechs Tage auf einer kleinen Insel, angewiesen auf Brackwasser und Brennnesselsalat: Was tut man nicht alles, um sich Kompetenzen für die Bewältigung von Krisensituationen anzueignen? So ist etwa die Erkenntnis, dass Frieren, behelfsmäßige Unterkünfte und Insekten nicht so schlimm sind, ganz banal. Überraschend ist eher, was in der Natur alles essbar ist – wenngleich auch nicht in jedem Fall schmackhaft. Bericht über einen Überlebenskurs.

Digital+

Hätte, hätte, Flüchtlingskette: Jahresrückblick 2018 von Elmar Hörig

Der Jahresrückblick 2018 des berühmtesten politisch unkorrekten Radiomoderators und ungekrönten Quotenkönigs des Südwestrundfunks erscheint bald als Buch: eine Sammlung seiner täglichen, unterhaltsamen Kolumnen. Wir bringen Auszüge aus seinen Posts unter dem Titel «Elmis Moinbriefin» aus den Sommermonaten, als die Marc Zuckerbergs Social-Media-Plattform den Zugriff darauf für zwei Monate gesperrt hatte.

Digital+

Ausgrenzung

Einer weitverbreiteten Denkfigur zufolge (also einer, die nicht nur weitverbreitet ist, sondern auch weit verbreitet wurde) sind Grenzen jeglicher Art etwas, das es zu beseitigen gilt. Dies betrifft unter anderem Staatsgrenzen, soziale Grenzen, Schamgrenzen, Anstandsgrenzen und Grenzen des guten Geschmacks, und bevor man sich forsch an deren Beseitigung macht, sollte man einen Moment innehalten und sich fragen, warum es Grenzen überhaupt gibt und was sie geleistet haben beziehungsweise leisten.

Digital+

Wir, die Terroristen?

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (VS) ist der deutsche Inlandsgeheimdienst, dessen Ziel es ist, die eigene Bevölkerung zu überwachen, um Bestrebungen gegen die freiheitlich-demratische Grundordnung zu unterbinden. Die Überwachung des eigenen Volks wirkt auf den ersten Blick bereits per se problematisch. Doch die Bevölkerung kann immer von ausländischen Agenten infiltriert werden, und jede Staatsform, gerade eine, die viel individuelle Freiheit zulässt, muss «Gefahren aus dem Innern» abwehren.

Digital+

Schöne des Monats _ Jessica Bießmann

Als sympathische «Frau von nebenan» fuhr Jessica bei den Berr Landtagswahlen 2016 einen großen Erfolg ein: Sie gewann mit 29,8 Prozent ihr Mandat direkt – und zwar im Bezirk Hellersdorf-Marzahn, der bis dahin eine unangefochtene Hochburg der Linkspartei gewesen war. Die 37-Jährige ist ausgebildete Personenschützerin. Als ihr die Antifa 2017 den Zugang zur COMPACT-Konferenz versperren wollte, beamte sie die Typen mit ihren Superkräften mal eben auf die Seite.

Digital+

Kultur des Monats

1. Kaum ein Filmemacher hinterließ so viele unvollendete Projekte wie Orson Welles. 2. Der slowenische Star-Philosoph ­Slavoj Zizek, bei großen Teilen der Linken wegen Rechtsabweichung in Ungnade gefallen, möchte in Lenin heute (2018) die kommunistische Idee radikal neu denken. 3. Ist das das gute alte Theater der verblichenen Bundesrepublik? Jedenfalls kennen wir Schauspieler wie Jochen Busse und Hugo Egon Balder noch aus besseren Zeiten.

Digital+

Zitate des Monats

«Wir werden unsere nationale Souveränität nicht aufgeben. Ich werde es nicht zulassen, dass eine nicht gewählte Körperschaft uns Diktate erteilt.» (Australiens Einwanderungsminister Peter Dutton, The Guardian, 25.7.2018); «Man erachte den Migrationspakt nicht für geeignet, um Migrationsfragen zu regeln, befürchte den Verlust österreichischer Souveränität in der Migrationspolitik und eine Verwässerung zwischen legaler und illegaler Migration.» (Österreichs Regierung, Der Standard, 31.10.2018)

Digital+

Foto des Monats, Leserbriefe, COMPACT Intern

Für Sie als treue COMPACT-Leser haben wir uns etwas Besonderes überlegt, damit Sie keine Preiserhöhung mitmachen müssen. Abonnieren Sie doch einfach unsere Monatsausgabe! Denn das Abo wird auch 2019 nicht teurer. Ende Februar erscheint COMPACT-Geschichte Nr. 6, wieder aus der Feder von Erfolgsautor Jan von Flocken: Deutsche Frauen. Die tapfersten und klügsten aus 2000 Jahren, von Thusnelda bis Leni Riefenstahl. Ende März folgt COMPACT-Spezial Nr. 21.