COMPACT gibt Ihnen ein Plus

bietet Ihnen ab sofort folgende Vorteile:

• Alle Premium-Artikel und Videoangebote
• Digitaler Zugriff auf Artikel aus dem COMPACT-Magazin schon vor Erscheinen
• Digitaler Zugriff auf frühere COMPACT-Magazine
• Freier Eintritt bei COMPACT-Live & 50% Rabatt bei Konferenzen
• Push-Nachricht bei jedem neuen Online-Beitrag uvm.

Jetzt alle Vorteile nutzen mit Digital+ ⟶

Digital+

Schöne des Monats _ Jessica Bießmann

Als sympathische «Frau von nebenan» fuhr Jessica bei den Berr Landtagswahlen 2016 einen großen Erfolg ein: Sie gewann mit 29,8 Prozent ihr Mandat direkt – und zwar im Bezirk Hellersdorf-Marzahn, der bis dahin eine unangefochtene Hochburg der Linkspartei gewesen war. Die 37-Jährige ist ausgebildete Personenschützerin. Als ihr die Antifa 2017 den Zugang zur COMPACT-Konferenz versperren wollte, beamte sie die Typen mit ihren Superkräften mal eben auf die Seite.

Digital+

Kultur des Monats

1. Kaum ein Filmemacher hinterließ so viele unvollendete Projekte wie Orson Welles. 2. Der slowenische Star-Philosoph ­Slavoj Zizek, bei großen Teilen der Linken wegen Rechtsabweichung in Ungnade gefallen, möchte in Lenin heute (2018) die kommunistische Idee radikal neu denken. 3. Ist das das gute alte Theater der verblichenen Bundesrepublik? Jedenfalls kennen wir Schauspieler wie Jochen Busse und Hugo Egon Balder noch aus besseren Zeiten.

Digital+

Zitate des Monats

«Wir werden unsere nationale Souveränität nicht aufgeben. Ich werde es nicht zulassen, dass eine nicht gewählte Körperschaft uns Diktate erteilt.» (Australiens Einwanderungsminister Peter Dutton, The Guardian, 25.7.2018); «Man erachte den Migrationspakt nicht für geeignet, um Migrationsfragen zu regeln, befürchte den Verlust österreichischer Souveränität in der Migrationspolitik und eine Verwässerung zwischen legaler und illegaler Migration.» (Österreichs Regierung, Der Standard, 31.10.2018)

Digital+

Foto des Monats, Leserbriefe, COMPACT Intern

Für Sie als treue COMPACT-Leser haben wir uns etwas Besonderes überlegt, damit Sie keine Preiserhöhung mitmachen müssen. Abonnieren Sie doch einfach unsere Monatsausgabe! Denn das Abo wird auch 2019 nicht teurer. Ende Februar erscheint COMPACT-Geschichte Nr. 6, wieder aus der Feder von Erfolgsautor Jan von Flocken: Deutsche Frauen. Die tapfersten und klügsten aus 2000 Jahren, von Thusnelda bis Leni Riefenstahl. Ende März folgt COMPACT-Spezial Nr. 21.

Digital+

Die Morde eines Phantoms: Gab es eine dritte RAF-Generation?

Gerold von Braunmühl, Alfred Herrhausen und Detlev Karsten Rohwedder gelten als letzte Todesopfer des deutschen Linksterrorismus. Doch es gibt Zweifel an der Täterschaft der sogenannten dritten RAF-Generation. Die Bombe hüllte die schwarze Limousine augenblicklich in eine Rauchwolke, hob sie in die Luft und ließ sie um 90 Grad gedreht wieder auf die Fahrbahn krachen. Während sich aus der Fahrertür mit den Worten «Luft, Luft!» eine blutende Gestalt fallen ließ, blieb im hinteren Teil des Wagens alles ruhig.

Digital+

Die magische Kugel: Verschwörung gegen John F. Kennedy

Der Mord an JFK ist ein Schlüsselereignis zum Verständnis des Tiefen Staates in den USA. Mit der Beseitigung von JFK und der Amtsübernahme durch seinen Stellvertreter Lyndon B. Johnson war der Weg frei zur Ausweitung des Vietnamkrieges. Trump versprach, die Geheimhaltung wichtiger Akten aufzuheben – doch das ist nicht passiert. Exklusiver Text für Digital-Abonnenten aus COMPACT-Spezial 19: «Politische Morde».

Digital+

COMPACT-Magazin 11/2018: Editorial und Inhalt

Wenn der Deutsche früher sagte: «Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos», antwortete der Österreicher: «Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.» Dieser alte Witz ist immer noch zeitgemäß, muss aber im Lichte der aktuellen Wahlergebnisse umgedreht werden: Mittlerweile sind es die Teutonen, die sinnlos fröhlich auf den Abgrund zulaufen, während die Austriaken mit Sebastian Kurz und Hans-Christian Strache immerhin versuchen zu retten, was zu retten ist.

Digital+

Angriff der Grünen: Wer steckt hinter ihrem Aufstieg?

Totgesagte leben länger: Die einstige Öko-Partei, Mitte 2017 noch im Umfragetief, hat zum Höhenflug angesetzt. Dabei sind es nicht nur die dümmsten Kälber, die ihre Metzger selber wählen. Hinter dem Hype stecken auch zielstrebige Kräfte mit ganz eigenen Interessen.
Merkel wankt, aber Rettung ist in Sicht: Schwarz-Grün steht ante portas. Bevor die neue Liaison im Lotterbett besiegelt wird, muss natürlich, streng basisdemratisch, ein Parteitag seine Zustimmung geben.

Digital+

Trio Infernal: Die neue grüne Führung

Migration, Globalisierung, Islamisierung: Die Altparteien haben keine Lösung. Da greift eine neue Generation der Grünen nach der Macht, die den Nimbus des Bürgerschrecks abgelegt haben – wie ihre selbst gestrickten Pulr, die sie bei ihrem Einzug in den Bundestag 1983 trugen.
Robert Habeck ist so einer: Er fischt im Pool der verunsicherten, verärgerten und orientierungslosen Wähler. Der 49-jährige Lübecker, Typ Schwiegersohn und 68er Spätlese, ist seit März einer der beiden Bundesvorsitzenden der Grünen.

Empfehlen Sie diesen Artikel