Besonders die elite- und globalismuskritischen Aussagen des Thüringers gefallen den Springer-Leuten nicht. Wer Höcke unverfälscht lesen will, bestellt die COMPACT-Edition “Höcke: Interviews, Reden, Tabubrüche” – das Beste aus den letzten fünf Jahren.

    “Die Welt”, einst Flaggschiff der konservativen Tageszeitungen, hat sich in den letzten Jahren vor allem der Aufgabe gewidmet, die AfD kaputtzuschreiben. Das Resultat war anders als erwartet: Die AfD wurde bei den letzten Wahlen stärker als je zuvor – und die Auflage des Springerblattes ist radikal eingebrochen.

    Seit einiger Zeit wird ein neuer Dreh versucht: Man treibt die Spaltung der AfD voran, indem man die sogenannten Gemäßigten lobt und die sogenannten Radikalen zum Abschuss durch den Verfassungsschutz freigibt. Da deren Kopf Höcke ist, geht es in schöner Regelmäßigkeit ihm an den Kragen.

    Politikredakteur Matthias Kamann hat zu diesem Behufe vor Kurzem eine halbe Seite vollgeschrieben. Überschrift: “Höckes intellektuelle Ödnis”. Aufhänger: Das Erscheinen der Höcke-Edition von COMPACT. In der Einleitung heißt es: “Björn Höckes Reden und Äußerungen sind jetzt als Sammlung in einem Hochglanzheft erschienen. Bei dessen Lektüre stellt man fest: Hinter verschwurbelten Worten verbirgt sich Einfalt.” Und weiter: “Diese Banalität gibt es jetzt auf 124 Seiten nachzulesen, in dem Heft ‘Höcke. Interviews, Reden, Tabubrüche’. Rechtzeitig zu den Landtagswahlen in Ostdeutschland, wo Höcke (…) am 27. Oktober als AfD-Spitzenkandidat in Thüringen zur Wahl steht, ist das Hochglanzdruckwerk im rechtsradikalen COMPACT-Verlag erschienen.” Natürlich macht sich der Schreiberling nicht die Mühe, die Etikettierung von COMPACT als “rechtsradikal” auch nur mit einem Wort zu begründen. Es geht ihm nur darum, einen braunen Haufen auf den AfD-Politiker zu setzen.

    Die angebliche Banalität oder Einfalt Höckes wird vor allem mit dem begründet, was Höcke gerade von der angeblich gemäßigten Strömung der AfD abhebt: dass er seinen Patriotismus auch mit Kritik an den globalen Eliten und dem Raubtierkapitalismus verbindet. Der “Welt”-Redakteur beschreibt Höckes Gedankenwelt so: “Es gebe eine ‘kleine Geldelite’, und die trachte ‘ihre Interessen auf Kosten aller Völker in der Welt durchzusetzen’. Am Werke seien die ‘wenigen Dunkelmänner im Hintergrund’.” Vor allem folgendes Höcke-Zitat ist dem Springer-Mann ein Gräuel: “Der internationale Geldmachtkomplex mit seiner krakenhaften Machtstruktur hat in den letzten Jahrzehnten die bis dahin transatlantisch geprägten europäischen Eliten zu antinationalen Globalisten geformt.”

    Keine Frage: Der Welt-Redakteur hat die Höcke-Zitate nicht zusammengefälscht, sie stammen allesamt aus der Höcke-Edition von COMPACT, die er offensichtlich gut gelesen hat. Nur: Was ist denn an diesen Höcke-Positionen banal oder dumm? Offensichtlich missfällt dem Hause Springer, dass der Thüringer genau den Prozess ganz richtig beschreibt, den man mit “Welt”, “Bild” und anderen Medien selbst mit vorangetrieben hat: die Umformung der deutschen und europäischen Eliten zu antinationalen Globalisten, die sich selbst gegen den früheren Großen Bruder USA verschwören, wenn er in Gestalt von Donald Trump eine nationale Agenda zu vertreten beginnt.

    *** Jetzt bestellen und Höckes Ausführungen im Original lesen – unverfälscht und unkommentiert. Mit der Höcke-Edition von COMPACT können Sie sich selbst ein Bild machen! (Inhaltsverzeichnis unter dem Cover) ***

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    In dieser COMPACT-Edition werden Sie auch die andere Seite des Politikers kennenlernen – die weiche, die nachdenkliche, die differenzierende: COMPACT druckt, was andere verschweigen. Im Übrigen enthalten wir uns in dieser Edition jedes eigenen Kommentars. Sie, der Leser, bekommen Höcke im Original zu lesen – denn Sie sind der Souverän, der selbst urteilen kann. Hier bestellen.

    Inhalt

    Best of Höcke
    Medienhetze gegen Höcke
    Biographie

    Der Mensch und seine Ideale
    Freiheit, Tradition – und Abenteuerlust
    Volk und völkisch
    Rinks und lechts

    Für ein freies und soziales Deutschland
    Widerstand gegen den Raubtierkapitalismus
    «An der Seite der Fleißigen und Sparsamen»
    Die Langfinger der Treuhand
    SPD: «Ganz normaler Wahnsinn» – mit Methode!
    Solidarischer Patriotismus
    Die Staatsbürgerrente
    Grüne: «Die antideutsche Partei par excellence»

    Impulse und Provokationen
    Erfurter Rede: «Ich sehe das Volk!»
    Rettung für Europa, Hilfe für Afrika
    Dresdner Rede: «Die letzte evolutionäre Chance»
    Für die Festung Europa
    Japan als Vorbild

    Partei, Bewegung, Perspektiven
    «Es gibt zwei Strömungen in unserer Partei»
    Petry Heil? «Wir müssen eine echte Volkspartei werden»
    Nach dem Triumph
    Wer das Volk leugnet, leugnet die Demokratie
    «Wir sollen gespalten werden!»
    Vom Schielen auf die ominöse Mitte
    Kyffhäuser Rede 2019: «Geht in die FDP, und lasst uns endlich in Ruhe!»
    Die Asterix-Option

    *** Jetzt bestellen und Höckes Ausführungen im Original lesen – unverfälscht und unkommentiert. Mit der Höcke-Edition von COMPACT können Sie sich selbst ein Bild machen! ***

    87 Kommentare

    1. „Die Welt“ schießt gegen Höcke und die Höcke-Edition von COMPACT….

      Warum nicht mal zurück schießen ? So etwa gegen 4.45 Uhr….

      Aber,die Auflage der WELT ist wohl schon zu klein, als dass man sie mit dem

      Fuss austreten kann wie eine Zigarettenkippe in der Gosse…?

    2. @Friedolin Semmelweiss, Danke genau so ist das – das Schonsteinfegerunwesen hast Du leider vergessen,

      Dazu die HU – Abzockerfirmen. Jede Autofirma, die Reaparaturen vornimmt müsste die Plakette vergeb dürfen. Denn eine Autofirma mit Reparaturwerkstatt muss haften, wenn die Murks geliefert hat.
      Der TÜV; Dekra und wie sie alle heißen, haften überhaupt nicht.

      Gleiches gilt für den Schornsteinfeger dieses ünnütze Gewerbe muss beendet werden. Wer seine Anlage – sofern die Gefahrenpotential hat – soll einen Handwerker beschäftigen der haftet wenn er murkst..
      Ich hab mal den Lohn für unseren Schorni gerechnet – mehr als 500€ Stundenlohn. Das geht gar nicht.

    3. Höckerich hat in einer Landtagsrede dem Islam "Homophobie" vorgeworfen. Damit hat er auf der Wellenlänge militanter Schwulenlobby gesendet. Nun ,das kann ein einmaliger,gedankenloser Ausrutscher gewesen sein. Aber daß er in einer Brochüre verkündet,Christen und Anhänger dessen,was er "Aufklärung" nennt,müssten brav zusammenarbeiten,ist ein echtes Wahnsinnskonzept. Gott und Satan arbeiten nicht zusammen,nur gegeneinander. O.K,O.K. sicher ist Höcke das Beste,was die AfD zu bieten hat. Nur wenn das Beste schon nicht gut genug ist,dann sagt das was über den Rest. Dieses Volk bringt z.Z. nichts besseres hervor als die AfD und damit sind ihre Grenzen gesetzt. Wenn nicht in 1-2 Generationen der Sokratismus zum Massenphänomen wird,dann wird D-land wie Amerika,ein Alptraum aus dem man nicht aufwachen kann.

      • Paul, der Echte an

        Und wieder hat der Viel (o) soff Tölpel einen Rückfall erlitten

        Soki, der hoffnungslose Musel Anbeter

        • Soki kann Beklopptes aber wesentlich charmanter "verkaufen" als der Björn Sinniges. :-)

    4. Ich hab nichts gegen Höcke (oder seine Standpunkte), halte den aber für absolut überbewertet.

      Wie würde der in einem Rededuell mit Kurz, Wagenknecht/Gysi, Kubicki, etc. wegkommen? Könnte er zumindest gegen den SPD-Nachwuchsgartenzwerg Kevin oder den Harry Potter von der CDU stand halten?

      Ja doof ist weiß, is aber nun mal so. Das Leben ist kein geschützter Kyffhäuserfanclub ohne Widerwortler.

      • Paul, der Echte an

        Wagenknecht/Gysi, Kubicki verbreiten ja auch nur Regierungspropaganda

        Wems gefällt, der ist halt ein löchriger alter Hut ;-)

        • Gessler hat da insoweit Recht, als ein Grundfehler der Menschen ist,daß sie mehr darauf achten WIE es gesagt wird,als darauf WAS gesagt wird.

      • Lila Luxemburg an

        Leider muß ich dir recht geben… :cry: Jedenfalls zum größten Teil. Die tatsächliche Wirklichkeit hat für die meisten Menschen weniger Einfluß auf ihre Meinungsbildung als irgendwelche Schwätzer, die die Fähigkeit besitzen ihnen auch noch die idiotischsten Illusionen als unbedingt zu erreichende Ziele zu verkaufen. Was natürlich nur möglich ist, wenn sie diese verbrecherischen Schwätzer dann auch noch wählen – was sie in schöner Regelmäßigkeit tun.

        Bestes Beispiel: Schweden. Der aktuelle PI-Artikel (Bombenterror wie in Afghanistan) zeigt wieder mal aufs Entsetzlichste, welche konkreten Dimensionen Fehlentwicklungen annehmen müssen, damit es zu einem tatsächlichen Bewußtseinswandel einer Mehrheit kommt.

        • Lila Luxemburg an

          Teil 2

          Obwohl diese Entwicklung der Selbstvernichtung durch Einwanderung im Grunde seit einem halben Jahrhundert durch die eben so lang regierenden Sozialdemokraten (= Verbrecher/ Völkermörder) läuft, bringen erst Bombenanschläge, Hinrichtungen von Jugendlichen am hellichten Tag (dabei: darf man ‘hell’ noch schreiben … oder ist das bereits ‘rassistsich’??) wahrnehmbare Zuwachsraten in Umfragen für die politische Alternative der ‘Schwedendemokraten’, die allerdings, soweit ich informiert bin, mittlerweile auch nur noch so eine Art ‘controlled Opposition’ sind.

          Und Zuwachsraten in Umfragen sind dabei natürlich noch lange keine Stimmen bei Wahlen. Es zeichnet sich eigentlich immer deutlicher ab: Gib einem Volk das Recht in einer Dämokratie sein Schicksal zu bestimmen … und es wird seinen Untergang wählen! :cry: :cry:

    5. "Politikredakteur Matthias Kamann hat zu diesem Behufe vor Kurzem eine halbe Seite vollgeschrieben."

      Muß es nicht eigentlich heißen: Politikredakteur Matthias Kamann hat zu diesem Behufe vor Kurzem eine halbe Seite schmutzig gemacht.

      • Deutsche Beobachtungsstelle an

        @SCHOPENHAUER:
        Genau!
        Oder noch präziser und wahrheitsgemäßer: "Dogmatische Maulhure Matthias Kamann hat in ideologischer Verblendung Feindpropaganda verspritzt …!"
        Solche einfach gestrickten, rot-grün-lackierten Goebbelsschnauzen sind unfassbar menschenverachtend und verbrecherisch! Man kann nur hoffen, dass solche Typen eines Tages zur Verantwortung gezogen werden!!!

        Grüße eines romantischen Patrioten aus dem Widerstandsmilieu

        • Lila Luxemburg an

          "Man kann nur hoffen, dass solche Typen eines Tages zur Verantwortung gezogen werden!!!"

          Die Hoffnung … kannst du getrost aufgeben. Und was Goebbels betrifft: Der Mann war zumindest konsequent – als seine Welt unterging … ist er mitgegangen. Kamann & Freunde werden zwar bis zum Untergang ihrer Welt mit Tinte um sich spritzen … aber sie werden alles tun, um auch in der Welt danach Einfluß zu bekommen. Umbringen werden DIE sich mit Sicherheit nie…

      • heidi heidegger an

        Behufte? Du meinst das Fferd/die Fferde? – der/die Behufte (ohne Bezug auf’s Fferd) wäre dann Goebbels oder Mrkl..*gacker-schnatter*

    6. Wie heißt es doch so schön: getroffene Hunde bellen. Mehr fällt mir dazu nicht ein.

      Bin noch dabei, das Höcke-Heft zu lesen und muß sagen: je mehr von seinen Reden ich lese, desto begeisterter bin ich. Liegt vermutlich an meiner intellektuellen Ödnis, aber damit kann ich leben.

      Es wird doch gegen die AfD gehetzt, wo immer sich ein Strohhalm bietet. Vorgestern: Stephan Brandner soll morgen als Ausschutzvorsitzender abgewählt werden. Gestern: Stephan Brandner wurde heute abgewählt. Heute: Oppermann (SPD) rechtfertigt, daß gestern Stephan Brandner abgewählt wurde. – Immer, wenn es etwas Negatives über die AfD zu berichten gibt, dann wird das möglichst breit ausgewalzt.

    7. Freuen wir uns: In naher Zukunft wird es DIE WELT als CDU-Zentralorgan nicht mehr
      geben…Deutschland will keine WELT mehr…

      • Ob Sie da mal nicht irren lieber BROKENDRIVER? Die Oberste Verwaltung der BRiD wird ein Millionenpaket beschliessen um marode Medien zu finanzieren. Genau wie bei den maroden Banken. Hetze gegen das Volk, vom Volk finanziert.

      • Mein Kommentar ist schon hinfällig. Siehe: "Süßes Gift aus dem Staatstropf" bei JF

      • Andreas Bernhard an

        Es gibt keine "bei aller berechtigten" Kritik. Nur Debilitäten und diffuse Befindlichkeiten der bürgerlich-liberalen Besserwisser innen. Gauland, Meuthen, Weidel, Reil, Storch, Junge und Pazderski haben der Partei schon weit mehr geschadet und tun immer noch so als seien sie die Klugen und immer nur andere Schuld. Wie ich diese miese Bagage verabscheue.

      • Welche berechtigte Kritik?

        3-5 Beispiele zur Hand, oder nur mal was ganz Wichtiges substanzlos in den Raum gestellt?

    8. Ist klar. Springers Schmierblatt für Hinterteile (nicht nur PO-schardt und PO-sener) wirft gerne um sich mit der weichen braunen Masse, die ihnen täglich entweicht. Kann man sich drüber aufregen, auf ihre Seite gehen und ihnen noch Werbeeinnahmen verschaffen. Nicht gut, so geht’s besser (danke Sven Liebich für den Tip): Ihre Links nicht direkt teilen, sondern bei archive.is nur einen Snapshot machen und den teilen. Hat den Vorteil, daß der Besucherzähler und die Werbeeinnahmen von Springer unten bleiben.

      Wir wollen doch alle, daß die anderen 80% Schmierer und Hetzer bald auch rausfliegen und endlich einer ehrlichen Arbeit zugeführt werden.

    9. Andreas Bernhard an

      Dieses Jahr habe ich das 15te Jahr indem ich nicht einen einzigen Euro an diese Medien ausgegeben habe. Eine Total-Verweigerung. Anfangs war es ein Entzug, es viel nicht leicht, doch inzwischen verursacht alleine der Gedanke daran, für so etwas Geld auszugeben, körperliches Unbehagen. Man braucht sie auch nicht für Sport und auch nicht für Lokales. Wer glaubt, ohne diese Medien nicht gut informiert zu sein, der irrt. Braucht man das oder kann das weg? Ein klares… kann weg!

    10. Friedolin Semmelweiss an

      Die AFD ist nun kompromisslos für die Wiedereinführung des Meisterzwanges.

      Der jetzt im Bundestag und Bundesrat an die Oberfläche der Öffentlichkeit schwimmende Mega-Lobby-Hype der Handwerkskammer mit der Wiedereinführung der Meisterpflicht – ist getragen von zig-Millionen-Beträge der Handwerker, welche eigentlich gar nichtsmehr vom Kammerzwang wissen wollen.

      Man sollte aber mal aus Sicht der Handwerker argumentieren, und endlich
      den KAMMER-ZWANG abschaffen.

      Man kann nur hoffen, dass in die Debatte des Bundestages die Thematik der Abschaffung des KAMMER-ZWANGES eingang findet.

      Danach kann man den Meister über die staatlichen Berufsschulen ver-instrumentalisieren.

      Das wäre der korrekte Weg für die AFD gewesen, und nicht der Weg über den Beitragsfinanzierten
      Mega-Hype der Handwerkskammern, welche lt. Art.20 GG eigentlich Verfassunswidrig aufgezwungen werden.

      • Friedolin Semmelweiss an

        Ich würde gerne einen Meister machen, oder erst mal einen Gesellen, aber nicht bei den heutigen Kammern, die Betriebe mit Beiträgen finanziell abwürgen, und die eigentliche Ursache für das schlechte Lohn-Niveau in den Betrieben sind, welche unter der Beitragsbelastung der bürokratischen Kammern zusammenbrechen.

        • Schnelles Pferd an

          Haste auch ne Idee, wie du Rumänische und Bulgarische Billigdachdeckermeisterbetriebe vom Deutschen No-Meisterlandmarkt verdrängen willst? Evtl. auch eine zusätzliche Ursache für Billiglohn?

          Für manche Gewerke halte ich Meisterzwang für absolut erforderlich. Qualität und Können ist die andere Seite, wäre ohne Meister aber noch viel weniger sicher zu stellen.

          Wenn es bei dir nach Gas riecht, bestellt du dir wen genau? Die billigste Firma aus Anatolien?

        • Absoluter Quatsch was Sie schreiben FRIEDOLIN. Wieso hat ein Handwerksmeister einen Kammer-Zwang? Ich kenne Dutzende Handwerksmeister die an freien Meisterschulen ihren Meister machten und anschliessend Betriebe eroeffneten ohne Kammerbeitraege zu leisten. Ich selbst machte meinen Meister nicht bei einer Kammer, wurde dann angestellter Meister in einem Betrieb und nachdem ich dort ein paar Jahre Erfahrung sammelte machte ich den Techniker und begann zu studieren. Was soll der Quatsch mit der Kammer? Der Meisterbrief wird sogar bezahlt. Unter Umstaenden der Gesellenbrief auch. Machen Sie sich mal richtig schlau.

        • By the way FRIDOLIB. Machen Sie nicht die AfD fuer Ihre eigene Unfaehigkeit verantwortlich.

        • Friedolin Semmelweiss an

          @Schnelles Pferd

          Mit Kammerzwang und hoher Beitragsbelastung,
          hat es die europäische Konkurrenz automatisch leichter um in den Wettbewerb zu treten mit dt. Handwerksbetrieben, welche jetzt dem Meisterzwang unterliegen,
          und einer hohen Kammerbeitrags-Belastung unterliegen.

          Mit noch mehr Beitragsbelastung wird das dt. Handwerk irgendwann nicht mehr konkurrieren können – auch wenn die dt. Handwerker tausend goldene Meisterbriefe in der Auslage liegen haben.

          Niemand möchte so viel bezahlen, um sich dt. Meister-Stuss wie am Berliner Flughafen einzukaufen.

        • Friedolin Semmelweiss an

          @Manschuli

          Mit freien Meisterschulen ist dann ja alles gut,
          und sicher kann man mit einem Meisterbrief stark in den Markt eintreten.
          —-
          Alles gut – aber dann fehlt später trotz Meisterbrief der Umsatz im Betrieb;
          und an den geringen Umsätzen knabbert dann noch der Kammerbeitrag.

          Und diesen Kammerbeitrag haben nur wenige europäische Länder.

          Der Meisterzwang engt darüber hinaus Berufsfreiheiten in Deutschland ein.

          Klar dass dt. Handwerkskammern hier meinen Stärke zum eigenen Vorteil zeigen zu wollen, aber im Grunde dem dt. Handwerk finanziell nur empfindlich schaden.

          Und Berufsfreiheit ist für die Kammern ein Fremdwort.
          Sie wird als Kolateralschaden mitgeopfert, da es nur um die eigene Position geht.
          Nicht jeder hat die Zeit und das Geld eine Ausbildung im Handwerk zu machen.

    11. Mir reicht ein Blick auf die Titelseiten einiger Online-Blaetter um zu wissen, was Hoecke alles richtig macht. “Die Welt”, 1946 durch die britische Militaerregierung gegruendet, war von Anfang an ein Propagandablaettchen zur Verdummung der Deutschen via Schuldkultausbau und wurde sehr stark vom Medienmogul Baron Weidenfeld gepraegt, der dort als Kolumnist taetig war. Dass die Springer-Medien und deren Vertreter die deutsche “Politik” fest im Griff haben ist keine Frage und deshalb sind dort einerseits die groessten Foerderer der Umvolkung und andererseits die groessten Verfechter der Islamisierung Deutschlands zu finden. Das diesbezueglich eine Sprache benutzt wird die “Das perfide Albion” par excellence widerspiegelt versteht sich von selbst. Gegen solche Machenschaften hat das Volk aber Werkzeuge wenn es schon zu viel Angst hat um vorzugehen wie die Studenten im Februar 1968.

      • Geldentzug was heisst, einfach die Abos kuendigen oder die Blaetter nicht mehr kaufen. 2.) Hoecke foerdern, eventuell Geld an die AfD fuer den Endspurt im Wahlkampf spenden und 3.) Die Thueringer Buergerinnen und Buerger sollten natuerlich Hoecke und die AfD waehlen. Wenn das beherzigt und eingehalten wird, wird es die Regime-Medien zerreissen, denn sie haben ihr Ziel zumindest in Thueringen nicht erreicht. Der Schriftsteller Peter Schneider sagte lt. Wikipedia im “Springer-Tribunal” an der FU Berlin, Zitat: “„Reden wir davon, welche Verbrechen an der Gesellschaft die Springer-Presse begeht, und warum Springer, den wir ja nicht eigentlich aufhängen, noch nicht einmal ins Gefängnis stecken, den wir ja nur in irgendeinem produktiven Beruf, beispielsweise als Herrenschneider, beschäftigt sehen möchten, warum Springer enteignet werden muss“. Zitat Ende. Die Namen haben sich im Laufe der Zeit geaendert. Die Charakteren sind geblieben. Aber Hoecke kann den Anfang machen diese Charakteren wegzuschaffen.
        Helft dabei.

    12. Sorry, aber welche Dumpfbacke liest denn noch die WELT.
      Dieses Springer-Schmierenblatt hat eine kleine Auflage, die im Sturzflug
      nach unten ist. In wenigen Jahren wird es diese Postille nicht mehr zu
      kaufen geben – dieses kleine Zentralorgan der CDU.

      • Glauben Sie etwa an den freien Markt?
        Die Frankfurter Rundschau gibt’s auch noch.
        Propagandapostillen können mit Umlagen und Steuern gut gehalten werden.

        • Das könnte ich zwar auch geschrieben haben,
          stammt aber nicht von mir, Siegfried (mit Minuskeln).

      • Tolle Wahl im Osten an

        Haha

        Millionen Auflage der Welt gegen paar tausend verkaufte Exemplare dieser Compacten Gazette:-D

        • Im direkten Vergleich mit Klopapier wird es nocht viel schlimmer. Wird das teurer, zieht Welt wieder an.

        • Yamashita Tomoyuki an

          "Die Welt" hat selbst in guten Zeiten NIEMALS eine Millionenauflage. Über 300.000 kam sie nie hinaus. Antifanten-Müll.

        • War doch nicht anders zu erwarten.
          Es geht doch auf die Wahl in Thüringen zu und damit gleichzeitig das große Muffensaussen eines erneuten massiven Stimmverlustes der "Volksparteien".

          Da muss vorher die ungeliebten AFD ,wie immer im Vorfeld diskreditiert werden, damit diese nach Bekanntwerden der künftigen Klimakosten nicht zu viele Stimmen bekommt.

      • Nicht ganz so drastisch – aber mit dem gleichen Tenor: Was, um Himmels Willen, ist Die Welt?
        Schönen Freitag und sonniges Wochenende!

    13. Andreas Bernhard an

      Das Problem sind die ganzen FDP und CDU Bratzen im Bundesvorstand, in den Ländern und Kreisverbänden des Westens. Auch bei der FDP konnte man Deutschland-Fähnchen schwingen und bei der CDU wurde am Ende einer Veranstaltung die Natrionalhymne gesungen. Das wars aber auch schon mit Patriotismus. Und genau dahin wollen diese Bratzen, weil sie es nicht anders kennen. Sie wollen ihre alte CDU wiederhaben (Gauland-Bratze), ihre alte FDP (Meuthen-Bratze) oder einfach leicht Geld verdienen und "Chefin" sein (Reil-Bratze und Weidel-Bratze). Auf allen Ebenen haben die Hasadeure die Posten ergaunert. Deshalb wollen diese fragwürdigen Personen (auch angebliche Flügel-Leute wie diese Tillschneider-Bratze gehören dazu) Mitgliederparteitage mit allen Mitteln verhindern. Die abhängigen und bezahlten Delegierten sind steuerbar. Die Mitglieder würden diesen ganzen Egomanen-Dreck ausmisten. Aber sie wurden komplett entmachtet und dürfen nur noch zuschauen und zahlen.

      • Yamashita Tomoyuki an

        Die AfD ist eine Komposition aus Schumacher-SPD, Ehrhard-CDU und Mende-FDP.
        Das gilt auch für Höcke und Co, deren angebliche Radikalität nur aus dem Relativ dieser so verfassten christianoiden Republik gegeben ist, jedoch weltgeschichtlich, weil nicht vorhanden, unter Sonstige ad acta abgelegt werden kann.
        Daraus machen sie auch keinen Hehl.

    14. Lila Luxemburg an

      "Der „Welt“-Redakteur beschreibt Höckes Gedankenwelt so: „Es gebe eine ‚kleine Geldelite‘, und die trachte ‚ihre Interessen auf Kosten aller Völker in der Welt durchzusetzen‘. Am Werke seien die ‚wenigen Dunkelmänner im Hintergrund‘.“
      .
      .
      .
      „Der internationale Geldmachtkomplex mit seiner krakenhaften Machtstruktur hat in den letzten Jahrzehnten die bis dahin transatlantisch geprägten europäischen Eliten zu antinationalen Globalisten geformt.“ "

      Auf den Punkt! Und … was soll daran jetzt genau falsch sein??

      • Friedolin Semmelweiss an

        "Kleine Geld-Elite" – das betrifft sicher auch die Handwerkskammer-Gebühren der Zwangsverkammerung in Täuschland die bald alle EU-Länder ihr System aufzwingen wollen.

        Die Handwerkskammer-Gebühren und Beiträge sind wie eine zweite staatliche Besteuerung !
        Und dann kommt noch die GEZ.

      • @Lila: Falsch? Nun,einiges. Z.B. daß es sich um eine "kleine Machtelite" und nicht um die Gesamtheit der Kapitlisten handeln soll.Z.B daß "transatlantisch" die Brutstätte für "globalistisch" war und damit auch nicht besser.

    15. Einzig lesenswert bei Relotius Kamanns Ergüssen sind die Kommentare unter diesen. Geht man davon aus, daß auch dort (wie anderswo oft beklagt) ca. 30% der Leserkommentare gar nicht veröffentlicht werden, erkennt man den sinnlosen Kampf des Relotius Kamann gegen Windmühlen. 5-6 ,,standhafte Verteidiger" der Blockparteienpolitik sind im Kommentarbereich regelmäßig dabei und tun sich hauptsächlich damit hervor, kritische Mitforisten persönlich anzugreifen, da es ja an Argumenten hinten und vorn fehlt. Ich warte jedenfalls immer genüßlich auf die Quartalsstatistik zur Auflagenentwicklung diese Lügenblätter.

    16. Danke an die WELT! Ist doch unter’m Strich ‘ne Top-Werbung für Höcke – und für COMPACT. An dieser Stelle schade, das kaum noch ‘ne Sau dieses Blatt liest… Und, hey, Kamann muss man doch zugute halten, dass er offensichtlich Höcke korrekt zitiert. Macht auch nicht jeder. Selbst die "kritische" Kommentierung von Kamann ist zutreffend. – Jeder halbwegs klardenkende WELT-Leser, sollte es solche geben, wird doch denken müssen "Recht hat der Herr Höcke" – und sich dann am nächsten Kiosk die COMPACT-Sonderausgabe kaufen. Also nochmal: Danke, WELT!

      • PS: Die Bewertungen "dumm" bzw. "Ödnis" sind gleichwohl zurückzuweisen. Mit den Zuschreibungen "banal" (aber wahr) und "radikal" (i.S. von konsequent, das Übel an der Wurzel packend) kann ich aber leben.

        • Yamashita Tomoyuki an

          Sie setzen einen großen Optimismus in die Dechiffrierungsfähigkeit des homo bundesrepublicans. Insbesondere des Konsumenten dieser Propagandaorgane.
          Der unterscheidet sich in Wesen und Kognition kaum vom Bild-Süchtigen. Höchstens in Ausbildung und Kohle.

    17. DerSchnitter_Maxx an

      "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." (M. Gandhi) ;)

        • @Paulo: Wer zivilisiert im positiven Sinn ist,kann nur beurteilen,wer es selbst ist,von unten nach oben urteilen geht nicht. Die Engelländer mögen seltsame Gewohnheiten und andere Interessen haben als Deutsche,aber selbstverständlich zählten sie bis vor Kurzem mit Franzen u. Skandinaviern zu den zivilisierten Nationen Europas. Ob jemand,der Schäferhunde hält, ohne Schäfer zu sein,voll zivilisiert ist,lasse ich freundlicherweise unerörtert.

    18. Jeder hasst die Antifa an

      Da er für das verbrecherische Merkelsystem die größte Gefahr darstellt wird Höcke mit allen Undemokratischen mitteln bekämpft, doch an dem beissen sie sich die Zähne aus er ist beliebt und Wehrhaft genug,höchstens er erleidet ein Österreichisches Schicksal wie Haider.

      • @ JEDER HASST DIE ANTIFA

        Genau das ist auch meine Befürchtung.
        Es gibt so viele Zufälle, durch die er
        neutralisiert werden könnte.

        Aber der Herrgott hält wohl seine
        schützenden Hände über ihn.
        Ich könnte glatt katholisch werden,
        aber bei dem Moslem-Fußwaschenden
        Papa in Rom lass ich es lieber sein.

        • Rom ist für das Christentum verloren,aber wer suchet,kann finden . Nur das Wollen wird beim Andor fehlen,Taubenzucht geht ihm vor.

    19. heidi heidegger an

      Die WELT schiesst sich schon seit ner ganzen Weile in die Socke, seit dort CDU-Kristina Schröder sinnlosestes Zeug ablaichen darf und letztens dazu noch ein weiterer Oberlurch..war es Sigmar Gabriel? -> müsste ich nochmal kucken..jedenfalls ist das hochdefizitäre Blättchen oberstfertig seit dieser komische Konvertit Thomas Schmid dort Herausgeber war, hihi.

      • heidi heidegger an

        Halt, Höcke ist ein halber Dortmunder! Unser Eggert ist doch auch ein gelernter Ruhrpöttler – werde beiden evtl. paar Kalli-Videos widmen, sobald der "echte" Tony Clifton/youtube wieder was zammschneidet, hihi.

        • heidi heidegger an

          OT: Unser Soki hat in letzter Zeit etwas Gewaltphantasien..ich will ihn zähmen und abschrecken mit dem "Doktor":

          Fu Manchu is an agent of the Chinese tong known as the Si-Fan and acts as the mastermind behind a wave of assassinations targeting Western imperialists..In Chinese, the word tong means "hall" or "gathering place". These organizations are described as secret societies or sworn brotherhoods and are often tied to criminal activity.

          *kicher*

      • Lila Luxemburg an

        "jedenfalls ist das hochdefizitäre Blättchen oberstfertig seit dieser komische Konvertit Thomas Schmid dort Herausgeber war, hihi."

        Von was zu genau was ist denn eigentlich dieser Th. Schmid ‘konvertiert’? Vom Kommunisten (der glaubt, er sei einer) zum … äh … Kommunisten (der glaubt, er sei keiner mehr)?? :cry:

      • Jeder hasst die Antifa an

        Selbst wenn Mutter Theresa die AfD anführen würde sie würde von en Etablierten Versagern mit Hetze und Verleumdung weiter so verfolgt wie bisher also hilft gegen da Etablishment nur ein radikaler Kurs ob mit oder ohne Höcke das ist den etablierten egal sie wollen mit allen Mitteln die AfD weg haben.

    20. Ihr versteht das nur nicht.
      Die Welt und alle die sich auf Höcke und den Flügel eingeschossen haben tun das nur aus einem einzigen Grund.

      Sie alle möchten der AFD helfen, stärkste Kraft in Deutschland zu werden. Nur Höcke hindert sie noch an ihren Lobgesängen, wie gerne würden sie ausschließlich positiv berichten. Es wird gemunkelt, sogar die CDU würde sich umgehend auflösen, sobald die AFD vollständig enthöckefiziert wurde. Auch die Gelben sind fast schon soweit. Ach was sag ich, das ganze Land wartet im Grunde sehnsüchtig darauf, die AFD zu rehabilitieren. Konzerte mitundfür Rechts, alles schon geplant!

      Warum ich mir dessen so sicher bin?
      Große Teile der AFD (insbesondere der BV) machen genau dabei mit und denen kann man sicher keine anderen Motive als das Parteiwohl unterstellen. Oder anders gesagt, wer sich AFD-intern daran beteiligt, hat die gleichen ehrenwerten Motive wie Bild, Welt, Zeit, etc..

      • @ SLIP OF FOOLS

        Sie sind ein talentierter Gedankenakrobat und Meister
        des Zynismus und wären deshalb eine Bereicherung für
        die Linken und Grünen. Sie drehen alles so hin, wie es
        passt und hoffen, dass es niemand merkt.

        Sie vergessen nur eins: Die Zeit läuft nur in eine Richtung.
        Der zweite Schritt folgt immer dem ersten und nicht umgedreht.

        Fakt ist, dass es Konzerte mitundfür Links, sogar vom BP abgesegnet,
        schon gegeben hat. Und Sie faseln was von rechten Konzerten, die
        noch nicht stattgefunden haben, aber geplant sind, falls die AfD die
        Wahlen irgendwann gewinnen sollte. Toll.

        Noch nie gab es so viele armselige, linksgrün positionierte
        "Möchtegern-Staatskünstler" wie heute, die sich bereitwillig von
        der Propagandamaschinerie missbrauchen lassen.

        Die "Altparteien" fahren Deutschland an die Wand, besonders unter
        Führung von Angelika. Und Sie warnen, dass es unter Führung der
        AfD nur noch schlimmer werden könnte, weil die ja auch nur das
        Parteiwohl im Sinne haben.

        Die sich auf Höcke eingeschossen haben, fehlt nicht nur der Mut zur
        Wahrheit, sondern ihnen fehlen die Eier. (Kann auch Kalkül sein.)
        Die AfD kann nur mit Höcke stärkste Kraft werden.

        Aber die "Demokraten" dieses Narrenlandes werden es zu verhindern
        wissen, was Sie wiederum freuen und in Ihrer Eitelkeit bestätigen wird.
        Dessen bin ich mir sicher.

        • Hi Hi,schön wie Ihr zwei Hilfs-Intellektuellen Euch in der Wolle habt,da kann Ich mich mal entspannt zurücklehnen und einfach nur zusehen,wie Ihr Hexer Euch fetzt.

      • Lest gefälligst langsam und in Ruhe bevor ihr schnappatmend etwas wertet, was ihr nicht mal ansatzweise versteht,…oder schweigt besser.

        Mir gruselt vor Menschen die alles nur wörtlich nehmen können und weder Zynismus, Ironie oder Satiere verstehen wollen oder können. Wenn ihr der typische AFD-Wähler seid, dann gute Nacht.

        Wie gesagt, im Mittelalter hättet ihr Hexen verbrannt! Vor allem KLÜGERE! Rothaarige frauen, geht in Deckung.

        • Es gibt auch hier solche, die lungern mit glasigen Augen am Tresen herum und warten nur darauf, dass sie jemandem ein Bier über die Hose kippen können. Ihnen fällt sonst nichts ein.
          Hat sich, neben anderen Parteien, auch die AfD ein paar schlichtere Gemüter eingefangen, so würde ich sie nicht "typisch" nennen. Man kann sie vernachlässigen. Das ärgert sie am meisten.

        • @ SLIP OF FOOLS

          Herrlich! Das verkannte Genie schmollt.
          Aber schön, dass Sie wenigstens nicht
          die Nazikeule geschwungen, sondern
          sich aufs Mittelalter berufen haben.

          Sie als Meister des Zynismus können selbigen,
          wie auch Satire und Ironie auch nur verstehen,
          wenn es Ihrer Arroganz schmeichelt.
          Wenn wir (dummen) Menschen nicht einmal mehr
          die Sprache wörtlich nehmen dürfen, dann sollten
          wir, wie die Affen, uns einer Zeichensprache bedienen.
          Also Zeichen setzen gegen Klimaleugner, Plastikmüll,
          Homophobie, Genderkritiker u.d.gl.m.
          Und wer das nicht macht ist ein Nazi oder wenigstens ein
          stupider AfD Wähler und obendrein noch dummer Ossi.

          Übrigens die kluge, rothhaarige Frau in Berlin, (Amadeo-Stiftung)
          die Sie offenbar im Hinterkopf haben, würde im Mittelalter
          wahrscheinlich die Hexen der Inquisition persönlich zugeführt und
          die Scheiterhaufen mit Begeisterung angezündet haben.

          Dummheit, die sich schlau gebärdet, wurde oft schon zum Verhängnis.
          Das Klimaschutzpaket wird bereits geschnürt. Sie dürfen sich also
          schon auf die CO² Steuer o.ä. freuen.
          Übrigens ohne mittelalterlichen Ablasshandel hätten wir jetzt nicht
          den herrlichen Petersdom in Rom. Ist das nicht schön?

          Halleluja

        • Deutsche Beobachtungsstelle an

          Wie der Nick schon sagt:
          "Slip of Fools" gehört auf’s Narrenschiff!
          Warum bin ich mir nur so sicher, dass dieser irre Troll von der Wolfgang Amadeus M.-Stiftung bezahlt wird, um hier Unruhe zu stiften?!
          Troll, verschwinde in Deine Clownswelt und verbreite dort Deine dekadenten, menschenverachtenden Parolen – aber bald nicht mehr ungestraft!!!

          Grüße aus Preußen an alle Patrioten

        • @Andor und seine Zwillings-stooges aus dem Zauberhut.

          Substanzloser, rhetorischer Müll.

          Meine Ansprache richtete sich nicht allgemein an ALLE, sondern ausschließlich an Menschen wie Sie.

          Erbarmungswürdig wie sie als einzige Gegenwehr lediglich Strohmänner erfinden und um Beistand anderer Foristen betteln, indem sie versuchen völlig Ungemeinte in IHRE Angelegenheiten reinzuziehen. Wie ein kleines Kind was um Hilfe ruft.

          Versuchen Sie es künftig mit echten und strohmannbefreiten Argumenten und nicht mit VHS-Schmalspurrhetorik.

        • Und noch was ihr IP-Zwillinge:

          "Wenn ihr der typische AFD-Wähler seid, dann gute Nacht."

          Das bedeutet, dass ich eine hohe Meinung von AFD Wählern habe und lediglich IHR die gesamte Innung blamiert.

          Der intelligente Leser verteht solch einfachen Aussagen auf Anhieb. DU/Ihr hingegen versteht nicht mal Gaulands Vogelschiss. Macht euch nach Links, da fallt ihr weniger auf und kostet denen wenigstens ordentlich Stimmen, Ihr Schachtauben.

        • Ich mag rothaarige Frauen mit Sommersprossen,wenn sie auch sonst gut aussehen. Der letzte Prozeß wegen Hexerei fand 1700 in der Schweiz statt und was seitdem aus de Europäern geworden ist können Sie ja selbst sehen,wenn Sie wollen.

    21. Der Diffamierungs- und Stigmatisierungsdruck wird sich bis zu den Wahlen noch potenzieren, damit auch Oma Fritsch in Apolda am Wahltag denkt, Höcke sei die Inkarnation des Teufels.
      Genannt wird das Ganze dann Demokratie.
      Dabei bedienen sich die Hetzhyänen von Neues Deutschland bis Welt jener Trigger-Begriffe, die von den Globalisten schon längst in den manipulierbaren Massenkopf implantiert wurden. ("braun", "rechtsradikal", "Banalität", von dem nicht mal Hannah Arendt wusste, wie viral dieser Begriff mal gehen würde).
      Alles in allem wird eine Gruppe ganz besonders pikiert sein, wenn Höcke die Hochfinanz kritisiert: Die Linke(n).
      Die halten sich dann doch lieber an Multimilliardäre wie George Soros.

      • Die große Angst der Linken, dass die AFD zu sozial rüber kommt und ihnen noch mehr Wähler klaut.

        Wird Dank Weidel, Meuhten und Co nicht passieren. Links ist somit gerettet und auch künftig voll im Trend!

        • Stimmt. Globalismus und Völkermord geht von beiden Seiten:
          Funktioniert schon seit über 100 Jahren.
          Gerne nimmt Links dann auch das Geld von der Ostküste und von Soros.

      • Oma Fritsch in Apolda ist doch nicht blöde, die liest doch nicht die WELT. Die macht ihr Kreuz bei der AfD, was denken Sie, Siegfried?! – Und klar tummeln sich einige Saboteure in der Partei. Wie das ausgeht, ist aus meiner Sicht noch nicht ausgemacht. Wenn alle Stricke reißen, muss eben eine neue Heimatpartei her. Als Plan B. Kostet aber wertvolle Zeit und Energie, daher erstmal den Kampf in der AfD austragen.

        Parteien sind für mich nur und bestenfalls Werkzeuge des Volks. Wenn der Metallkopf eines Hammers locker wird, schlage ich oben einen Nagel rein. Wenn das auch nicht hilft, muss halt ein neuer Hammer her. Klar ist aber auch, ohne Hammer geht es nicht.