Die Volksverräter und ihr Flatrate-Puff

25

Das Freudenhaus als „gesetzloser Selbstbedienungsladen“ – woran erinnert einen das nur? 

Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. liessen´s RICHTIG krachen. Die drei US-Barden gingen gern zusammen einen heben. Und sie waren Stammgäste in diversen Freudenhäusern. So kam erst Sinatra an die Monroe und dann, durch ihn, den Mafia Buddy, der Präsident: Dem Vernehmen nach eine frühe HoneyTrap der Organisierten Kriminalität, nach Judith Exner gleich die zweite Zuführung durch Frankieboy. Dass die blonde Schauspielerin JFK die Stange hielt ist heute kein Geheimnis mehr.

Ein verdeckt aufgenommenes Video, welches Marylin als kniendes Standgebläse vor einer gutsortierten Herrenhose zeigt, wechselte vor wenigen Jahren zu einem Mondpreis den Besitzer. Das geöffnete Beinkleid soll Kennedy gehört haben. Die Monroe wurde kurze Zeit nach dem „Geheimdreh“ in ihrem Bett tot aufgefunden. JFK erwischte es bald darauf in einem Auto. Seinen vermeintlichen Attentäter Oswald räumte dann der Laufhaus-Mafiosi Jack Ruby ab.

Im ach so sauberen Staatsgeschäft herrschen eigene Gesetze. Im nicht minder harten Rotlicht-Milieu ebenfalls. Die steinreich gewordenen Strippenzieher schreiben sie sich selbst, wie sie es gerade brauchen. Hunderte von Zuhältern, nicht selten in gestärktem Hemd mit feiner Krawatte, helfen ihnen dabei die Heerschar erniedrigter Angestellter auszubeuten. Sie stehen am Ende der Fresskette, sie sind es, die „den Betrieb“ durch ihre tägliche Arbeit in Gang halten.

Ein Puff ist ein gesetzloser Selbstbedienungsladen. Schwüre werden täglich gebrochen. Hoch kommen die Skrupellosen, eiskalten Geschäftsleute, denen Empathie ein Fremdwort ist, denen Ausbeutung mitunter gar Spass macht.  Moral ist ein Fremdwort. Frierende, die auf der Strasse stehen, gehören zum Geschäft. Vergewaltigte Frauen? So what! Kann passieren. That´s Business. Hauptsache die Kasse stimmt.

Wie ich jetzt darauf kommen?

Keine Ahnung!

Foto: Screenshot Focus Online

Über den Autor

25 Kommentare

  1. Politik ist ein schmutziges Geschäft, Sex auch! Solange man den Trieb nicht abschaffen kann – und manche Zeitgenossen sind wohl recht triebgesteuert – bleibt das wohl so. Anzunehmen ist auch, daß einige vor allem deswegen eine hohe Position ansteuern um das ungestraft auszuleben.
    Erfolgreich verhindert hat man das Geschäft mit dem Sex nur im alten Orient, wo es Teil der Religion war, so nicht geschäftsfähig und die Priester(innen) die Regeln machten (Tempelprostitution). Speziell das Christentum (ver)drängte dies Geschäft ins Illegale. Im Islam kann sich nur der Reiche einen möglichst großen Harem anschaffen, wer kein Geld hat, kann sich auch keine Frau leisten. Dem bleibt nur nach Europa zu gehen und … ! Die Tempelprostituierten im alten Mesopotanien waren hingegen für alle da, vergewaltigen durfte man sie aber nicht.
    Angeblich stammt ein sehr großer Teil der Menschheit geschlossen von einem Urmenschen in der Altsteizeit ab, vom späteren Ötzi hingegen niemand. Während Frau die Kinder bekommt, muß Mann eben zusehen, daß er drankommt!

  2. in Flatratepuffs müssten die zahlen, in der BRDD nehmen sie das Geld aus der Kasse und vögeln und saufen gratis.

  3. Andreas Walter am

    Na, dann schauen Sie sich doch das hier mal genauer an, Herr Eggert:

    "Gewalttat in Köln: Getöteter Polizist (†32) bekämpfte islamistische Terroristen", auf Der Westen de

    Organisierter Polizistenmord? Ähnlich wie im Fall Kiesewetter, "NSU"?

  4. brokendriver am

    Zungenkuss für Martin Schulz (SPD) aus Würselen von Angela Merkel für seinen geilen "Abgang" ???

  5. Warum fühle ich mich bei dem Bild oben irgendwie an einen Rollschinken erinnert?
    Kommen die vielleicht von dort? Wer weiß…

  6. heidi heidegger am

    OT: ²@HK, bist du verwirrt wegen Con(fr.)_tschitta Xtrawurschd? nun, da wo Dein neuer Mäzen/Patron (bin voll neidisch..) herkommt, sagt man auf Schalke: *OBENRUM am heulen und UNTENRUM am keulen, woll?!*

    zacknweg

    ² [Harald Kaufmann am 11. Februar 2018 05:40
    Na ja, ohne Frauen wären wir Männer noch im Paradies. Aber Frau mit Vollbart, kann nicht echt sein.]

  7. Watergate-tv vom 12.02.2018

    Auszug:

    Die GroKo hatte versprochen, ein Lobbyregister anzuregen. Das passiert nach jüngsten Meldungen doch nicht. Die Transparenz, die versprochen worden war, gibt es nicht mehr. Faktisch bleiben zahlreiche Zahlungen von Lobbyisten einfach unbekannt. Der Geldregen für die großen Parteien, für SPD und Union, geht einfach weiter. Usw……..

  8. Watergate-tv TV vom 10.02.2018

    Auszug:
    Staatsfunk im besten Sinne. So Kritiker. Merkel lädt sich einfach selbst in eine ZDF-Sendung ein, meldete zunächst die „Bild“. Das erinnert bereits an die Medienmacht in der früheren DDR. So greift die Kanzlerin wie die einst Mächtigen ein.

    Demnach sehe sich die Kanzlerin gezwungen, in der Öffentlichkeit die Vorgänge rund um die Forderung nach ihrer Ablösung zu erläutern. Usw…..

  9. Marques del Puerto am

    Aus dem Grund ist es auch viel wichtiger den Blödmichel zu erklären du bekommst jetzt 8,75 Euro die Stunde, ja Mensch du Depp freu dich doch. Der Depp freut sich in der Regel auch weil er sich jetzt ein halbes Brötchen im Monat mehr leisten kann und die Leute die das ermöglicht haben das 3 . Ferienhaus auf Malle. Nach der erfolgreichen Karriere als Politiker geht es dann in einen schnuckligen Vorstandsposten über und alte Quellen und Beziehungen nützen nu dem was der sie auch hat.

    Mit besten Grüssen

  10. Marques del Puerto am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    grundsätzlich zahlen wir ja alle gerne Steuern und gerne auch viel da, dieses Geld der Allgemeinheit dem Wohl aller zu Gute kommt und wir somit in einem Wohlstandsland leben dürfen.
    Soweit kann der normale deutsche Steuerknecht noch folgen und ist bereit an diesen Unsinn zu glauben wenn da nicht die wären, die das verzapfen und grundsätzlich sich selber daran nicht halten müssen.
    Hier wird nicht nur Wasser gepredigt und Wein gesoffen, hier wird der dumme Steuerzahler als Volldepp verkauft.
    Steuerhinterziehung ist in Deutschland ein Straftatbestand der in einer gewissen Größenordnung nur selten verfolgt wird, es sei denn der Steuersünder reitet auf einem zu hohen Ross dauerhaft vorweg und zeigt anderen noch wie es am besten geht. Bei Steuerverschwendung sieht die Sache schon vollkommen anders aus, da gibt es keine Grenzen nach oben und wer am meisten raushaut wird in der Regel mit einem gut bezahlten Managerposten belohnt auf ein Neues ! In Deutschland ist Steuerverschwendung pro Jahr dummerweise wesentlich höher wie die Summe der Steuersünder wenn man alle aufdecken würde bzw. wollte.

  11. "Wie ich jetzt darauf kommen?" Du nix doitsch? Jedenfalls völlig überflüssiger Beitrag nach dem Prinzip: Ich -stelle-mir – die -Welt-so vor- wie -ich-selbst-bin.

    • heidi heidegger am

      puh! 4 sätze ohne beistrich (und die bei Dir stets fehlende pause danach). geht doch! ausserdem sei lieb zum *Wolfowitsch*: er belebt die heidi (immer ²wieder), hihi. und nein, ich bin nicht ²antideutschhirntot..tsstss

    • Marques del Puerto am

      @ ARISTOTELES,
      ist ja logisch, da ist ne Kiste Bier im A**** versteckt dann passt die Strumpphose a net mehr.
      Aber was mir aufgefallen ist, wer einen Corolla fährt, der will doch bestimmt nur die Sparnummer fürn Zwani *fg*

  12. "Wie ich jetzt darauf kommen?"

    Ich kann.ihnen die Frage beantworten. Seit Trump Präsident ist ist das Wort Moral ein Fremdwort.

    • Querdenker der echte am

      "…Seit Trump Präsident ist ist das Wort Moral ein Fremdwort….."
      Just! Sind Sie erst anno 2017 vom Himmel gefallen????
      Die Moral, nebst Anstand, Ethik und besonders Ehre sind in diesem Lande schon gar lange verschwunden! Besonders die Ehre! Denn sonst hätte schon längst ein Anständiger an die Lügner, Ehrabschneider, Nazi- Keulenschwinger, uuu. Pistolen verschickt und die Adressaten fleißig davon Gebrauch gemacht.

  13. Die Diäten werden eigentlich jedes Jahr angepasst und 2,5% sind vergleichsweise bescheiden. Außerdem vermeiden diesmal Überhang- und Ausgleichsmandate die schlimmsten Ungerechtigkeiten:
    [TAGESSPIEGEL.de: "Warum hat der Bundestag jetzt 709 Abgeordnete?"]

    Dafür machen sie viele neue Gesetze und Prostitution gibt es kaum noch:
    [NDR.de: "Nur 600 Prostituierte melden sich in Hamburg an"]

    • heidi heidegger am

      bescheiden? nöö: ahschnormal nach dem dingens-index. jeder berufspolletekka, der umschult zum buchhändler undoder ausscheidet, sollte nen fetten bonus bekommen->10er karte fürs puff oder irgendsowas, hihi. bei Nahles würde ich sogar Isabelles haushaltsgeld für 2 wochen mit-draufgeben-drangeben und Flockys dentastix stattdessen kabbern, *gacker*

  14. Sicherungbrennt am

    Sie irren sich gewaltig, Herr Eggert. Das Auto (Marke) ist nicht der Bundestag. Schauen Sie bitte noch einmal genauer hin.
    Oder ist Resterampe Germoney bereits die Klippen runter? Dann könnte es stimmen…
    Die Bordsteinschwalbe passt. Die Nation hat fertig.

  15. heidi heidegger am

    doktadokta heidi h. hat aber ne ahnung: der übersteigerte JohannisSexualtrieb älterer Männer und Frauen ist ein phänomen, das zum menschsein einfach dazu gehört, hihi. nun, das "rattenpack" hatte aber noch nen vierten im bunde, gell?

    zacknweg

    • heidi heidegger am

      kann ich das bild als fototapete für Elsässers äh meinen! hobbykeller haben, häh? bin zwar kein neger, sondern ein ämm "whigga=whitenigga", aber um über diesen pracht-hintern quasi hinwegzukommen, brauche ich was erbauliches (musikalisch):

      /watch?v=bN1A5ftvvMA

      zuvor müsst ihr aber noch youtube.com eingeben..hihi.

      • heidi heidegger am

        nein, war nur spass. ich brauche das hier:

        [ Johnny Cash – 6 Lieder Auf Deutsch ]

  16. DerSchnitter_Maxx am

    Die Zukunft ist … un-ordentlich, zünftig, bunt und innovationsfreudig, Bordell-ig – Yippi Yeah ! Das bringt "goldene Zeiten" für jene … die dieses Zeitalter einleiten. Jura-Zeit, Stein-Zeit, Gier-Zeit, Bordell-Zeit ! Wohin der -gestörte- Polit-Wind uns weht ….

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel