Die Pest im Land: Eingeschleppter Hass auf Frauen, importierter Gewalt-Terror gegen uns – denn wir sind alle „Schlampen“

29

Die Debatte um den Mord an Susanna F. will nicht verstummen. Darf sie auch nicht. Denn inzwischen springt selbst die zurecht „Lügenpresse“ genannte Journaille auf den Zug der Tatsachen: Die Vierzehnjährige ist mitnichten ein „Einzelfall“, wie bislang behauptet. Sie ist Teil einer beispiellosen Vergewaltigungs- und Mordepidemie, die sich mit Merkels rund anderthalb Millionen unbeweibten Männern aus archaischen Gesellschaften wie die Pest im Land verbreitet.

Bei jedem öffentlich gewordenen Delikt – sofern nicht im Vorfeld mit allen Mitteln unterdrückt und den Medien nur eine unbedeutende Randnotiz im hinteren Teil ihrer Lokalnachrichten wert – werfen Politiker und Journalisten unisono die gleiche Frage auf: Ist die Zunahme von sexueller Gewalt gegen Mädchen, Frauen und gar Greisinnen zu jeder Tages- und Nachtzeit, an jedem Ort dieses Landes, in Parkanlagen, auf Dorffesten, in der U-Bahn auf die „Geflüchteten“ zurückzuführen? „Nein“, sagt der angebliche Experte Christian Pfeiffer. Diese Wahrnehmung sei nur gefühlt. Die Bereitschaft zur Anzeige solcher Fälle sei höher, sobald es sich um Männer „südländischen“ Aussehens, um Immigranten handele.

Damit impliziert der inzwischen unter offensichtlich fortgeschrittener Demenz leidende, in regelmäßigen Talkshows seine Beschwichtigungformeln beschwörende ehemalige Leiter des Niedersächsischen Kriminalinstitutes einen den Deutschen angeblich zueigenen Rassismus, bei dem ihm Moderatoren wie Politiker nur zu gern soufflieren: Die polizeilichen Kriminalstatistiken (PKS) sprächen eine andere Sprache. Gewalt an Frauen habe es schon immer im Land gegeben. Die Kriminalität sei gar rückläufig.

Hierzu ein Auszug aus der PKS 2015: Bei 3.564.811 aufgeklärten Fällen sind von 2.369.036 Tatverdächtigen 38,5 Prozent Nichtdeutsche (ND). „Vergewaltigung überfallartig durch Gruppen“ ND 42 Prozent, „Vergewaltigung durch Gruppen“ ND 46,1 Prozent, „sonstige sexuelle Nötigung“ ND 30,7 Prozent – bei einem Ausländeranteil in Deutschland von etwa 9,6 Prozent. Der Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger stieg von 28,7 Prozent (2014) auf 38,5 Prozent (2015). 2016 erhöhte sich die Zahl tatverdächtiger Zuwanderer um 52,7 Prozent. Die vom damaligen Innenminister Thomas de Maizière (CDU) vorgestellte Kriminalstatistik hat hierin Asylbewerber, Menschen mit Duldung, Kontingent- und Bürgerkriegsflüchtlinge oder Personen mit unerlaubtem Aufenthalt, nicht aber anerkannte Flüchtlinge und ausländische Pass-Deutsche gelistet.

Asyl.-Unsere-Toten-

Dass es sich um eine völlig neue und bislang unbekannte Dimension von Brutalität handelt, um eine Häufung, die es vor dem denkwürdigen Herbst 2015 nie zuvor gab, wird dennoch ebenso gern ausgeblendet wie die Tatsache, dass diese Männer in nahezu allen Fällen Gesellschaften entstammen, in denen die Frau per se auf einer Stufe mit Tieren steht – wenn nicht gar noch unter ihnen rangiert. Ebenso wie jene gehören sie zum Eigentum des Mannes, der nach Gutdünken über sie verfügen kann. Gesetzlich und religiös anerkannt.

Dimension der Gewalt sprengt das Maß des bisher Bekannten

Ob die Morde in Kandel, Freiburg, Mainz oder jetzt Viersen, die Vergewaltigungen in Berlin, Dessau, Plauen oder Minden, die sexuellen Belästigungen in Parks, Discotheken, auf Straßenfesten, Weihnachtsmärkten: Die Statistiken und besser noch die grausame tägliche Realität können die dafür Verantwortlichen nicht länger leugnen; sie sprengen das Maß des bisher Bekannten. Und eine Merkel ruft mithilfe der Linken und Grünen nach noch immer mehr dieser Gewalttäter mit ihrer Doktrin der offenen Grenzen, des Asyls für Alle, die ungeprüft ins Land dürfen, sobald sie „Asyl“ radebrechen.

Die Ethnologin Susanne Schröter fordert mit Blick auf den Fall Susanna F. neue Konzepte im Umgang mit „jungen Männern aus patriarchalischen Strukturen“. Deren Frauenbild sei ein völlig anderes. Sie unterschieden zwischen „ehrbaren“, früh verheirateten Frauen im Haus und anderen, die sich Rechte und Freiheiten herausnehmen. Sie sieht einen „Kulturen-Clash“. Im Islam (…) gebe es patriarchalisch geprägte Normen, die Gewalt und sexuelle Übergriffe legitimierten. „Nach diesen Normen sind wir alle Schlampen – weil wir uns nicht verschleiern, weil wir im Sommer Haut zeigen, weil unsere Kleidung figurbetont ist, weil wir Alkohol trinken, rauchen et cetera“, so die Forscherin gegenüber der Frankfurter Allgemeine Zeitung von heute. Im Fall Susanna könne dies der Hintergrund sein: „Dieser junge Mann hatte ganz offensichtlich überhaupt keinen Respekt.“ Weder vor der deutschen Gesellschaft noch vor Frauen oder Polizisten. Er habe das Mädchen als reines Sexualobjekt gesehen.

Sexuelle Übergriffe gegen Frauen richten sich gegen die Männer

Zugleich aber kann sie sich die Warnung vor Polarisierung und Rassismus nicht verkneifen: Eine altvertraute Haltung seit drei Jahren, mit der die linke CDU und ihre Komparsen aus den Reihen der Grünen und der ehemaligen Mauerschützen-Partei ihre der deutschen Gesellschaft und den deutschen Opfern hohnsprechende Asylpolitik verteidigen. Hinzu kommt, wie der Politikwissenschaftler Bassam Tibi erläutert, die Frustration der jungen Männer, ihre Enttäuschung über Deutschland. Ihr Zorn, der sich in Form sexueller Übergriffe vornehmlich gegen die Frauen richtet, sei indes vielmehr auf die deutschen Männer, die deutsche Gesellschaft gemünzt. Statt Teilhabe an unserem Wohlstand zu genießen, verbringen sie teilweise Jahre in Notunterkünften.

Das neue COMPACT-Magazin zeigt den Menschen, wie wichtig unsere Heimat ist.

Der Islamkritiker Hamed Abdel-Samad wird konkreter: Die in Ländern wie seiner Heimat Ägypten vorherrschende Frauen-Feindlichkeit beruhe auf einer verqueren Sexualmoral – und dem Islam. Während des Arabischen Frühlings habe es einen regelrechten „sexuellen Terror gegen Frauen“ gegeben. Der nun hierzulande stattfindet: überwiegend ungestraft. Denn selbst kriminelle Zuwanderer genießen in diesem Land einen Willkommensbonus, großzügig gewährt von einer Politiker-Entourage, die sich längst straffälliger Mittäterschaft schuldig gemacht hat. Sie schützt die Täter, bestraft die Opfer: durch Ignoranz und ein „Weiter so“.

Pauschalisierungen aber, ein gesundes Misstrauen, ein gewisses Vorurteil … können unter Umständen Leben retten! Auch wenn der Rassismus-Vorwurf, die ultimative Einschüchterungskeule, gern „Nazi“ genannt, noch immer wirkt!

Über den Autor

29 Kommentare

  1. Etwas hat auch schon die Aufmachung mancher Frauen damit zu tun, daß sich Orientalen vorkommen wie der Esel, dem man eine Karotte vor die Nase hält und sich dann wundert wenn er zubeißt. Einheimische Männer haben sich über Generationen daran gewöhnen können und wissen, daß auch wenn sie sich aufreizend anziehen, eine Straftat tabu ist. Wieso eine Frau, die Karriere machen will, soetwas nötig hat, steht auf einem anderem Blatt geschrieben und jungen Mädchen sollte man das sagen!
    Ansonsten sollte man dazu übergehen und de Facto nur weiblichen Personen Asyl und Einwanderung gewähren. Vor allem jungen Kerlen nicht! Diese Bevölkerungsgruppe macht grundsätzlich den größten möglichen Ärger, wird am schnellsten kriminell – egal wo! Kleine Jungens kann man noch pazifistisch und friedlich erziehen. Ab der Pubertät geht das nicht mehr, wenn die schon martiachalisch geprägt sind.
    Für die aufgenommen Frauen und Mädchen bedeutet es auch eine Befreiung von den Zuständen zu Hause!

  2. Lügen haben kurze Beine am

    Deutsche Männer sind auch unbeweibt und vergewaltigen keine Frauen, noch begrapschen oder belästigen diese sexuell. Frauen konnten sexy, nackt, etc, den öffentlichen Raum, ohne Vergewaltigung und ermordet werden, nutzen. Diese Invasoren sind nicht benachteilgt! Sie brechen Gesetze und müssen als Kriminelle abgeurteilt werden, mit Vorabausweisung. Deutsche Männer haben auch Frust und sind nicht alle kriminell. Ganz im Gegnteil diese werden als Nazi, Rassist verleugnet/angeklagt, wenn sie helfen. Z. B. wo ein Invasor im Supermarkt ausrastet und drei Männer geholfen haben und angeklagt wurden. Die Gefängnisse sind voll mit Ausländern. "Männer, Jugendliche. Südländer, südländischer Typ" sind die Beschreibungen der Täter für Vergewaltigung, grapschen, Mord etc. Ich brauche keinen Tibi, Samad. Ich erkenne mein Volk. Mit meinem Volk ist alles in Ordnung und nie wird jemand so großartig sein, wie es die Deutschen sind. Das ist einfach so und das ist nicht immer leicht. Jetzt brauchen wir noch eine großartige deutsch-russische Regierung.
    Ich will, dass die russische Seele nicht mehr verletzt wird. Die verlogenen Sanktionen müssen weg. Die Bundesregierung muss sich nach Russland bewegen, nicht nur besuchen.Russisches Militär fliegt nach Syrien, von daher können die unsere Flughäfen mitbenutzen und unsere Häfen. Das zeigt, wer uns sympathisch ist. Und eine gemeinsame Übung mit der Bundeswehr, dann hat Trump wieder einen Grund sich selbst zu umarmen.

  3. Jeder hasst die Antifa am

    Die Verbrecherin Merkel hat zur roten und grünen Pest im eigenen Land noch die Pest des Islams und der Messerstecher ins Land geholt hoffentlich kommt sie in dieser Pestbeule um.

  4. Karl Blomquist am

    Erst seit Merkel wiedergewählt ist
    Werden die deutschen Frauen jeden Tag abgestochen
    Vorher haben die Gäste sich noch zurückgehalten.

  5. Karl Blomquist am

    Nun sind sie halt da
    Verschärfte Destabilisierungsphase und Bürgerkrieg.
    Sagt die Stiefmutter der Nation

  6. Friedrich von Steubendorf am

    Frau Masson, Untermensch bleibt Untermensch, auch wenn Ihnen diese Bezeichnung aufgrund Ihrer Indoktrination nicht gefallen mag. Die von Merkel illegal in unser heiliges Deutschland eingefluteten muslimischen Steinzeitmenschen müssen erst noch zeigen, ob sie zum Untermenschen aufsteigen können! Letztlich wollen wir aber weder Untermenschen aus der Steinzeit hierzulande, noch Muslime aus der Steinigungszeit bei uns im zivilisierten und aufgeklärten Abendland haben, "gell", frau Masson!?

  7. Querdenker der echte am

    „Solange die Zersplitterung unseres Vaterlandes herrscht, solange sind wir politisch Null. Wir wollen heimjagen, woher sie gekommen sind, alle die verrückten, ausländischen Gebräuche und Moden, alle die überflüssigen Fremdwörter. Wir wollen aufhören, die Narren der Fremden zu sein und zusammenhalten zu einem einzigen, unteilbaren, starken, freien deutschen Volke.“
    ―Friedrich Engels_

  8. Wenn man 8000 IS Anhänger ins Land lässt, werden diese das tun, was sie in Syrien getan haben: Völkermorde und Sklavenmärkte anrichten. Der Attentäter von Barmbek hat es ganz offen vor Gericht gesagt: Er wollte gezielt Kinder und Jugendliche töten, gezielt Deutsche töten. Die Behauptung, es würde sich um normale Kriminalität oder Frauenfeindlichkeit handeln, ist eine Lüge.

  9. Eingeschleppter Hass auf Frauen, importierter Gewalt-Terror gegen uns

    NEIN, das stimmt doch alles nie nicht! Fake-News!! WIR sind die BÖSEN! IMMER!

    Wir sind ALLE Nazis und der Moslem ist IMMER der Gute.

    Da hat die Frau drei Schritte hinter dem Macker herzulaufen mit den Aldi-Tüten und wer das nicht gut findet der wir von Frau C. Koth als Nazi bezeichnet.

    Ist Frau C. Kot ein mieses Stück Scheiße oder Deutschland?

    Ist grüne Emanzipation wie eine Geisteskrankheit, schwer zu heilen?

  10. Sachsenmädel am

    Ist doch kein Wunder , ist doch eine Grüne. Eine andere Grüne Petra Klamm-Rothberger meinte sogar zum Tod von Susanna:"In der Heimat des Täters werden vergewaltigte Frauen zum Tode verurteilt. Deshalb musste er sie nach der Vergewaltigung töten. Für diese kulturellen Unterschiede müssen wir Verständnis haben" -Zitat aus.
    Das sind die Grünen, die sich über die AfD aufregen, von der AfD habe ich so etwas noch nicht gehört, im Gegenteil.

    • Die Grüninnen sind eine regelrechte Plage. Selbst meine Schwiegermutter, mit ihren 83 Jahren noch voll fit im Kopf, eifert aller zwei Tage los über die totale Weltfremdheit der grün angestrichenen Roten. Was sie aber gar nicht begreift, das ist die ständige Präsenz der Grünen im Fernsehen, wie auch deren Mitbestimmen bei allen möglichen Beschlüssen. "Wo die Grünen doch kaum Stimmen hatten, sitzen die überall mit herum", sagt sie dann resigniert. Tja, die Grünen blockieren schon sehr lange erfolgreich die Anerkennung sicherer Herkunftsländer als Zünglein an der Waage. Wenn ich schon diese Göring-Eckardt sehe…

  11. Karl Blomquist am

    Die verschärfte Destabilisierungsphase ist nun da

    Vor einem Jahr schrieb ich hier:
    „Karl Blomquist am 6. April 2017 15:04
    Wenn das Verhängnis Merkel am 24. September 18 Uhr Verlängerung bekommt … dann haben wir die Front bald vor der Haustür

    Wilder Westen:
    Ich muss mit dem ersten Schuss treffen. Warum?
    Weil ich vielleicht keinen zweiten mehr habe.
    BRD 2017:
    Merkel muss dieses Mal weg. Warum?
    Weil es höchstwahrscheinlich kein nächstes Mal mehr gibt.

    Bis zu den Wahlen wird die Flutung auf niedriger Flamme so weiterlaufen. Für ihre Kriegsvorbereitungen brauchen die USA vielleicht noch etwas länger. …
    Und danach wird Deutschland auch noch mit echtem Krieg überzogen wenn es nach den USA geht, nämlich als Schlachtfeld und Kanonenfutter gegen Russland.

    Ab 24 September gilt:
    Abandon Ship
    Alles in die Boote, soweit vorhanden.
    Geordneter Rückzug
    Der geordnete Rückzug ist noch keine ungeordnete Flucht, die wird später, kurz vor Kriegsausbruch einsetzen.“

    Das war verfrüht. Nach dem 24. Sept. 17 hatten wir ein halbes Jahr unverhoffte Atempause: niemand wollte Merkel wählen. Aber das ist seit dem 14. März 18 vorbei. Die verschärfte Destabilisierungsphase ist da. Der Krieg beginnt in max. 1 ½ Jahren, vielleicht vorher.

  12. Der Koran und die Herrschaftsmentalität (mental betrift das Gehirn) ist nur dieceune Seite. Die andere ist das, was ein Kind AM EIGENEN LEIB ERLEBT, wenn es aufwächst. Man weiss, wie sich die Mütter in islamischen Kulturen rächen und entlasten: indem sie quälen. Sie quälen ihre Jungs, weilvsie von ihrem Männern gequält werden. Hier ensteht Frauenhass, der viel tiefer gehtxals die Lehren des Koran. Lest nach, wozu Frauen fähig sind (z.B. unter dem Stichwort Gilette-Frauen und Löwenkinder). Wir reden hier über Sadismus, der wie in eunem nicht enden wollenden Kreislauf auch über die Mütter am Leben erhalten wird.

  13. brokendriver am

    Claudia Roth hasst unsere deutsche Heimat…

    und da wundert sie sich, daß der Hass gegen sie von Minute zu Minute größer wird.

    Hat die Dame eigentlich einen Berufs- und Studienabschluß…..???

    Warum möchte Claudia Roth eigentlich, daß "Deutschland verrecke" ??

    Wir dürfen so etwas zu ihr nicht sagen…..zu diesen rot-grün versifften 1968er ….

  14. Ja, klar, 2015 fing alles an! Seit Jahrzehnten lieg ich Wendy Northcutt in den Ohren, sie soll den Biodeutschen endlich ihren Award verleihen, dann ist Ruhe. Aber sie so: Nö, der geht nur an Einzelpersonen und alle müssen tot sein. Was soll der Quatsch?

    • heidi heidegger am

      Wendy W.? die comic-heldin, die polizistin? ja-das war so ein erwachsenen-comic aus den spät80ern, newoahr?? was Du alles kennst!, hihi.

      >> The Adventures of Your Favorite Undercover Cop, Wendy Whitebread. Watch her XXX Crime Fighting Adventurers. A Classic Underground!! Rare, Scarce and Highly Collectible. <<

      • heidi heidegger am

        ernsthaft: GoldstückGABI ist voll in der vierten industr. revolution angekommen und argumentiert da-heraus. also behandelt sie gut, meine hund äh forumsfreunde. sie d a r f nicht an die FDP-hainzes od. *schluck* an die SPD-verschwinder-schwindler äh verschwendet werden oder irgendwie so…das war eine art postpostmoderne anmutsbekundung (ja-weil die weiber eh allen schmäh/alle schmähtandlerei schon kennen, weil sie die bücher lesen durften und die filme kucken durften und achach..).

  15. Ich habe kein Mitleid mit den deutschen Frauen. Ich war (zum Glück) nie verheiratet und werde es als MGTOW auch nie sein. Zu oft habe ich beobachten und davon lesen müssen, wie abwertend der deutsche Mann von Frauen und der Gesellschaft allgemein behandelt wird, ob in den Medien oder vor Gericht.

    Obwohl es Frauen nirgendwo auf der Welt so gut geht wie in den Gesellschaften, die der weiße Mann gebaut hat, wird ihm mittlerweile nur Verachtung entgegengebracht. Für alles Leid auf der Welt ist der weiße, heterosexuelle Mann verantwortlich.

    Die meisten Frauen sind Feministinnen, egal ob jung oder alt, schön oder hässlich. Aber woher kommt der Hass dieser Frauen auf weiße, heterosexuelle, biodeutsche, christliche Männer, während sie sich ganz offen für den Islam und alles Fremde einsetzen? Ist es das gemeinsame Feindbild? Ist es der Neid auf den westlichen Mann? Jedenfalls wollen beide Seiten viel vom Kuchen abhaben, ohne selbst etwas dafür geleistet zu haben. Frauenfeindlichkeit? Ich sehe hier nur Männerfeindlichkeit. Wie viele Männer wurden schon Opfer von Falschbeschuldigungen von Frauen und blicken heute auf die Scherben ihres Lebens, während diese Frauen noch nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben., da im Feminismus immer der Mann die Schuld trägt. Was kümmern mich irgendwelche Frauen, die sich häufig ihr eigenes Unglück selbst ausgesucht haben? Für die Probleme deutscher Männer hat sich keiner interessiert.

    • Aristoteles am

      Da ist was dran.
      Insbesondere die Ungleichbehandlung des Vaters gegenüber der Mutter der gemeinsamen Kinder spottet allem Gleichheitsgefasel.

      Hinzu kommt dieser Humanitätsfaschismus mit Sopranstimme,
      der einen normalen Menschen,
      der erst einmal an der eigenen Tür nachprüft, wen er bei sich in die Wohnung lässt,
      als Unmenschen und ‚Naazi‘ abstempelt, weil er nicht jeden reinlässt
      – und drinbehält.

    • Was ist MGTOW?

      Ich verstehe, was Sie sagen, und es stimmt.
      Allerdings stimmt das Gegenteil auch.

      Womöglich treffen oft genau zwei falsche aufeinander:
      Der eine, der ausbeutet, und der andere, der ausgebeutet wird.

      Ich für meinen Teil bin keine Feministin und habe leider nur (2) Beziehungen zu Männern erlebt, in denen ich ausgebeutet,verachtet und mit den Scherben liegen gelassen wurde. Deshalb habe ich mich entschieden, alleine zu bleiben-obwohl ich glaube,dass es das Schönste ist, wenn Mann und Frau sich lieben und jeder an dem Platz ist, für den er geschaffen wurde.

  16. Rumpelstielz am

    Sure 33, Vers 27: “Und Allah hat euch zum Erbe gesetzt über ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz, und auch ein Land, das ihr vorher nicht betreten hattet.”
    Sure 33, Vers 61: “Ein Fluch wird auf ihnen liegen. Wo immer man sie zu fassen bekommt, wird man sie greifen und rücksichtslos umbringen (wa-quttiluu taqtilan).”
    Sure 47, Vers 4: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande.”

    Islam ist Terror – deshalb nach Hause mit den Museln sollen sie sich gegenseitig beglücken.

    Jeder Mensch kommt mit einer sehr großen Sehnsucht nach Herrschaft, Reichtum und Vergnügen sowie mit einem starken Hang zum Nichtstun auf die Welt. So möchte jeder das Geld und die Frauen oder Mädchen der anderen haben, mochte er ihr Gebieter sein, sie allen seinen Launen gefügig machen und nichts oder zumindest nur sehr angenehme Dinge tun. Voltaire

    Fazit: der Islam muss verboten werden – und die Okkupanten dahin, wo Ihre kruden Gesetze gelten.

    • brokendriver am

      Sehr kluge Anmerkung inklusive der Suren-Zitate. Beim Koran-Islam geht es nicht um

      geht es nicht um Kultur und Religion, sondern um Krieg und Frieden in Deutschland.

      Das sagt auch der gesunde Menschenverstand…

      Sollte er dennoch einmal zu Deutschland gehören, leben wir von da an in einem anderen

      Land, welches dann nicht mehr unsere Heimat ist…

      • Thüringer am

        Das Problem ist, daß alle hier Eigefallenen Nichtstuer eine Heimat haben aber unsere uns nehmen wollen !
        Solltes hier mal krachen, was ich aber nicht glaube, verpissen die sich ganz schnell dahin, wo die hergekommen sind.
        Wir haben keine "andere" Heimat, in die wir uns zurückziehen können ! Es ist einfach nur noch zum Heulen !!!

  17. heidi heidegger am

    natürlich gibt es auch m ä n n l i c h e biatches. Kollege Dr. Dre diagnostizierte dereinst: "some of dem n*ggaz are bitches too!" also will ich nix hören von wegen: "heidi!, Du schweinderl"..aber okay, für jedesmal das *b*-wort im forum räppen (durch mich), tue ich ein olympiade72münchen-5mark-stückle ins forumsschweinderl, hihi, künftig. wörd!!

  18. Hochverrat, Masseneinschleusung, Staatsstreich!

    Wann kommen die Verantwortlichen vor Gericht?

    Herr Innenminister Seehofer, widerrufen Sie den hochverräterischen Rechtsbruch in Form einer Ministeranordnung Ihres Vorgängers zur mündlichen "Aufhebung" des Aufenthalts- und Asylrechts der Bundesrepublik Deutschland! Wenn Sie nicht handeln, müssen Sie mit angeklagt werden.

  19. brokendriver am

    CDU-Merkels Suren-Söhne sind krank im Kopf.

    Sie titulieren deutsche Frauen und Mädchen als Freiwild und "Schlampen".

    Wir dürfen diese Merkel-Moslems hierzulande leider nicht zutreffend beschreiben,

    weil das angeblich "Volksverhetzung" wäre.

    Aber, je mehr deutsche Mädchen und Frauen sie vergewaltigen und mit ihren geklauten Messern

    bestialisch abstechen, desto größer wird der Widerstand und der Hass auf diese muslimischen

    Monster in Menschengestalt.

    Es wird der Tag kommen, da brauchen wir keine Angst mehr zu haben, wenn wir des Abends in den Park

    gehen oder einen nächtlichen Stadtbummel zu einem Weihnachtsmarkt ohne Panzersperren und

    Maschinenpistolen unternehmen.

    Unsere Heimat wird nicht zum Freilicht-Puff und zur Messer-Mörder-Bühne für diese Merkel-Monster !

  20. Herr Trump am

    Alle Schwarze raus, je eher, um so besser.
    Und … Grenzen WASSERDICHT! Vorerst!

    Wir erleiden gegenwärtig schon das absolute Chaos.
    Nichts geht mehr so, wie es vor 20 Jahren mal war.

    Sicherheitsgefühl gegen NULL,
    Staatliche Alimentierung… wie DDR.
    Meinungsfreiheit? Schon längst nicht mehr möglich!
    Alle systemrelevanten Bereiche durch die linksfaschistoiden gewaltbereiten Politikerkasten besetzt.
    Bildungsniveau wie in der Steinzeit, aber Genderisierung! Wichtig!
    Schwachköpfe wie C. Roth bringen es schon öffentlich in den Diskurs: " Deutschland verrecke " und weitere Animositäten werden zelebriert.

    Deutschland, erwache endlich!

    PS: die Kirche hat im Staat nichts verloren.

    • brokendriver am

      Der Merkel-Staat ist unser Untergang….

      Die Uckermark-Figur will weiterhin offene Grenzen…

      Hätte ich Personenschutz vom BKA und einen dicken,fetten und gepanzerten Audi A 8

      bis ich meinen Arsch zukneife am Lebensende….

      wäre ich auch für grenzenlose Invasionen aus

      Schwarz-Afrika und Syrien….

      denn mir könnte keiner ans Leder von diesen Merkel-Monstern mit den Messer-Morden.

Bitte beachten Sie unsere Kommentarregeln.

COMPACT-Abonnement mit Buchprämie "Nie zweimal in denselben Fluss"Button Jetzt abonnieren

Empfehlen Sie diesen Artikel